Indien

Indien (India)

Länderprofil: Flagge von IndienWappen von IndienHymne von IndienDatum der Unabhängigkeit: 15. August 1947 (aus Großbritannien) Amtssprache: Hindi, Englisch Regierungsform: Parlamentarische Republik Fläche: 3.287.263 km² (7. in der Welt) Bevölkerung: 1.220.835.359 Einwohner. (2. in der Welt) Hauptstadt: Neu-Delhi Währung: Indische Rupie (INR) Zeitzone: UTC +5: 30 Größte Städte: Mumbai, Delhi, Bangalore, Chennai, KalkuttaVP: 4,735 Billionen USD (3. in der Welt) Internet-Domain: Telefonvorwahl: +91

Indien kein Ort für einen Feigling. Es ist eine ständige Herausforderung für Körper und Geist und erschüttert Ihren gesamten Körper. Es erregt, erschöpft und verärgert. Sie werden bald feststellen, dass dies ein Land ist, in dem die Realitäten des Alltags die Geheimnisse eines populären Mythos überwiegen. Anstelle der weithin bekannten und oft missverstandenen Mystik der alten Religionen kann Indien tatsächlich ein ganz anderes Wunder bieten: den Reichtum seiner Völker und Landschaften.

Höhepunkte

Über Varanasi

In seiner Form ähnelt Indien einem Diamanten, der sich über 3.000 km vom Himalaya im Norden bis Kaniyakumari oder Kap Kumari im Indischen Ozean erstreckt. Von Ost nach West erstreckt sich Indien auch über 3.000 km von Arunachal Pradesh und Assam an der Grenze zu den Nachbarn China und Myanmar bis zum Bundesstaat Gujarat, der vom Arabischen Meer umspült wird. Die Topographie reicht vom hohen Himalaya-Schnee bis zu den Wüsten von Rajasthan und den üppigen tropischen Landschaften von Kerala.

Erst in der neueren postkolonialen Zeit haben die Nachbarländer Pakistan und Bangladesch, die trotz militärischer Aktionen eine unbestreitbare kulturelle Affinität zu Indien aufweisen, aufgehört, ein Teil davon zu sein. Die Größe des Territoriums Indiens impliziert die Existenz unterschiedlicher und unvermeidlich widersprüchlicher regionaler und religiöser Interessen. In Indien gibt es mindestens 22 Amtssprachen: Hindi, Urdu, Sanskrit, Sindhi, Bengali, Marathi, Gujarati, Oriya, Maithili, Santali, Dogri, Punjabi (Punjabi), Assamese, Bodo, Manipuri, Nepali, Kashmiri, Malayalam, Konkani, Kannada (Kannara), Tamil und Telugu. Täglich werden ca. 850 Sprachen verwendet.

Die offizielle Landessprache ist Hindi, sehr zum Missfallen der Tamilen, aber sie wird von einer Minderheit von Menschen gesprochen sowie von Englisch, das immer noch von Regierungsbehörden und Institutionen verwendet wird und nur von 5% der Menschen, hauptsächlich im Süden und in Großstädten, gesprochen wird.

Taj Mahal Chhat Feiertag. Hindu Surya bedanken sich für die Aufrechterhaltung des Lebens auf der Erde und bitten ihn, ihre Wünsche zu erfüllen.

Einer der ersten Eindrücke, die Sie am Flughafen Delhi oder Mumbai (Bombay) erhalten, ist die Vielfalt der indischen Bevölkerung. Wenn man grünäugigen Kaschmiris und Tibetern begegnet, manchmal sogar braunhaarigen Menschen, Einheimischen aus Nord- und Zentralindien, die europäische Sprachen sprechen, und dunkelhäutigen Dravidern aus dem Süden, merkt man schnell, dass es so etwas wie einen "typischen" Inder nicht gibt.

Die prähistorischen Siedler Indiens waren wahrscheinlich die Art von Menschen, die Anthropologen als Protoavstroloidami bezeichnen. Zu ihnen gesellten sich seitdem die Mongolen, Arier, Griechen, Türken, Perser und Afghanen, und auch die Niederländer, Briten, Portugiesen und Franzosen haben ihre Spuren hinterlassen.

Städte in Indien

Delhi: Delhi ist die Hauptstadt von Indien und die zweitgrößte Stadt des Landes (nach Mumbai), genießt ... Varanasi: Varanasi ist eine bunte heilige Stadt, ein Ort der hinduistischen Pilgerfahrt. Es liegt am Ufer des Flusses ... Mumbai: Mumbai ist die größte und bevölkerungsreichste Stadt in Indien; es war ursprünglich ein Inselarchipel, ... Kalkutta: Kalkutta ist das kulturelle Herz des modernen Indiens. Die Stadt ist interessant für die lange Tradition der Schriftsteller, ... Agra: Agra ist eine Stadt in Indien, in der sich das Taj Mahal befindet. Dies ist der meistbesuchte Ort für Touristen. Lucknow: Lucknow ist die Hauptstadt von Utter Pradesh. Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Gomati.Für Hunderte von ... Jaipur: Jaipur ist die Hauptstadt von Rajasthan, eine faszinierende historische Stadt und das Tor zum hellsten Staat Indiens Bangalore: Bangalore ist eine moderne und rational geplante Stadt, die Hauptstadt von Karnataka, die ... Chennai: Chennai an der Coromandel Bay der Bucht von Bengalen ist die Hauptstadt des Staates Tamil Nadu. Dies ist der vierte am ... Alle Städte Indiens

Sehenswürdigkeiten von Indien

Taj Mahal: Das Taj Mahal - die Mausoleum-Moschee in Agra - ist eines der Meisterwerke der Weltarchitektur und befindet sich auf ... Goa: Goa im Nordwesten Indiens ist der Hauptkurort dieses Landes. Der Ganges: Der Ganges ist einer der größten Flüsse in Südasien und der drittgrößte Fluss der Welt. Ganges ... Dal-See: Dal - ein See in Srinagar, "Ein kostbarer Stein in der Krone von Kaschmir" oder "Srinagar-Schatz wie sein ... Khajuraho: Khajuraho - ein altes Dorf in Indien, bekannt für erotische Skulpturen, die ... Palast der Winde (Hawa Mahal): Hawa Mahal, auch als Palast der Winde bekannt, stellt die Hauptattraktion von Jaipur dar. Himalaya: Der Himalaya ist das höchste Gebirgssystem der Erde und liegt zwischen dem tibetischen Hochland im Norden und ... Die Pamire: Die Pamire sind ein Gebirgssystem im Norden Zentralasiens, in Tadschikistan, China, Afghanistan und Kanchenjunga: Kanchenjunga - das Gebirge im Himalaya, die der Hauptpeak, Höhe 8586 m über dem Meeresspiegel, ... Alle Sehenswürdigkeiten von Indien

Landschaft und Erbe

Die Landschaften Indiens sind gegensätzlich. Das Gebiet ist mit üppiger Vegetation bedeckt, dann verlassen und trocken. Der majestätische Himalaya im Norden ist ein geeigneter Aufenthaltsort für Shiva, einen der am meisten verehrten indischen Götter. Kaschmir ist ein wunderschönes und abgeschiedenes Land mit grünen Wäldern, Almwiesen und Seen, während der Punjab im Nordwesten ein fruchtbarer Brotkorb des Landes ist, in dem Weizen, Gerste und Hirse vorkommen.

Dal Lake in der Wüste Kaschmirs Thar

An der Schwelle zu diesem Reichtum befindet sich vor der Wüste Thar in Rajasthan das ausgedehnte Hochplateau des Deccan, das aus verbrannten, rötlichen Granitformationen besteht, die auf der Halbinsel Südindiens vorherrschen.

Delhi liegt am westlichen Ende des Ganges, wo der größte Teil des Reises in Indien angebaut wird. Die flache Ebene, die zu beiden Seiten von Wäldern bedeckt ist, die bis zu den Ausläufern des Himalaya führen, erstreckt sich 1600 km bis zur Bucht von Bengalen. Einige ihrer Abschnitte sind jedoch als Naturschutzgebiete des Landes erhalten, insbesondere für Tiger, Leoparden und Elefanten. Die Vegetation von Bengalen ist die Schwelle der Teeplantagen von Darjeeling und Assam.

Ansicht von Delhi von der Moschee Jama Masjid Gwalior Fort

Die südliche Halbinsel wird von niedrigen Bergen begrenzt: Vindhya und Satpura im Norden und die westlichen und östlichen Ghats, die parallel zur Küste im Westen bzw. Osten liegen. Kokosnüsse, Betelnüsse, Paprika, Kardamom, Gummi und Cashewnüsse werden an der mit Wäldern bedeckten Küste der Malabar im Westen angebaut. Bislang sind all diese exotischen Produkte ein attraktiver Rohstoff, der Schiffe zwingt, das Arabische Meer zu überqueren. Palmen säumen die gesamte Küste des indischen Subkontinents, von Mumbai bis zum Ganges-Delta.

Varanasi

Vom Menschen geschaffene architektonische Schätze, Zeugnisse der Existenz bedeutender Religionen und Zivilisationen, die das Land bereichert haben, gehören ebenfalls zu den Landschaften Indiens. Heute werden historische Denkmäler nach vielen Jahrhunderten der Verwüstung durch ein Restaurierungsprogramm unter der Kontrolle einer Abteilung erhalten, die sich mit archäologischen Forschungen in Indien befasst.

Attraktionen sind endlos: Hindu Gopuram (Tempelturm) im Süden, der Ghats von Varanasi (Benares), Höhlenklöster von Ajanta und Ellora, schön und erotischen Skulpturen von Khajuraho, luxuriösen Marmor-Palästen, Festungen und Mausoleen des Kaisers und dem Maharadscha in Delhi, Agra und Rajasthan, die Kolonialregierungsgebäude Städtische Gebäude in Neu-Delhi oder Mumbai im ungewöhnlichen orientalischen gotischen Stil.

Leute

Die städtischen Bastis (Slumgebiete) liegen oft direkt im Schatten glitzernder Wolkenkratzer, die von den Bewohnern derselben Slums errichtet wurden. Hier tragen Frauen so anmutig Ziegelhaufen auf dem Kopf wie einen Wasserkrug.Frauen sind für ein weiteres Merkmal der indischen Landschaft verantwortlich - Kuhfladenbrot -, das sie als Brennstoff behalten und gekonnt ganze Hügel daraus bauen.

Das einzige, was sich ständig in den Weiten Indiens befindet, sind Menschen. Selbst in den weiten Weiten der Rajasthan-Wüste oder des Deccan-Plateaus in Zentralindien tauchen überall Menschen auf: Ein einheimisches Kamel oder eine einzelne Frau, die das Ende der Kopfbedeckung mit den Zähnen festhält, damit kein Staub in den Mund gelangt, während sie einen riesigen Wasserkrug auf dem Kopf oder ein Bündel Brennholz trägt.

Zwei Freunde Sadhu Indianerfamilie auf einem Moped

Befindet sich in Indien mindestens ein Baum auf der Straße, der sich vor Ihnen bis zum Horizont erstreckt, so finden Sie mit ziemlicher Sicherheit mindestens einen Sadhu (heiligen Mann) darunter, der in seinem Schatten ruht.

Die Bevölkerungszahl von Delhi, Mumbai und Kalkutta wurde zum Stadtgespräch. Menschenmassen bewegen sich auf der Autobahn, schauen aus winzigen Autorikschas und türmen sich auf den Dächern von Bussen und Zügen. Eine vier- oder fünfköpfige Familie schafft es, auf einem Motorroller und eine ganze Schulklasse auf einem von einem Ochsen gezogenen Karren zu bleiben. Dies ist gefährlich: Busse kippen um, Fahrgäste von den Dächern der Straßenbahnen stoßen manchmal an überhängende Kabel, riskieren jedoch eine freie Fahrt. Liebhaber, die auf den Dächern fahren, haben nicht die Angewohnheit, Tickets zu kaufen.

Trotz erheblichen Wirtschaftswachstums leben immer noch viele Menschen in völliger Armut, insbesondere in Großstädten sowie in ländlichen Gebieten. In Indien wird Armut mit einer Art Stoizismus fortgesetzt, die für die westlichen Menschen schwer zu fassen ist.

Menschenmassen Von Pfannkuchen verkauft

Das Konzept des Gedrängens und Gedrängens mag vielen Touristen fremd erscheinen, aber in Indien ist es eine Lebenseinstellung. Und jeder weicht einer Kuh, die einem Inder heilig ist. Eine Kuh hat das Recht, überall hingehen zu dürfen, egal ob sie sorglos durch die Innenstadt geht oder mitten auf einer neuen Schnellstraße liegt. Nach einer Weile finden Sie vielleicht etwas Übernatürliches in der Art, wie sie sich umschaut und sich außerhalb ihrer Umgebung befindet: als ob Sie wüssten, dass sie heilig ist.

Man kann das nicht ignorieren: Indien ist ein Land, in dem Religion allgegenwärtig ist. Obwohl Indien nach der modernen Verfassung den Status eines säkularen Staates hat, spielt die Religion im Alltag immer noch eine wichtige Rolle. Seine Symbole werden auf den Straßen sowie auf den großen Denkmälern der Architektur, der Malerei und der Skulptur dargestellt.

Religion

In keinem anderen Land der Welt gibt es so unterschiedliche Glaubensrichtungen wie in Indien, was sich in den religiösen Aktivitäten seiner Bewohner und der wunderschönen Architektur seiner Kirchen, Moscheen und Schreine widerspiegelt.

Alle Tempel sind grundsätzlich zugänglich, mit Ausnahme einiger hinduistischer Tempel und aller zoroastrischen (Parsi) Feuertempel. Moscheen sind zu bestimmten Tageszeiten für Nicht-Muslime geschlossen. In den meisten Tempeln werden Sie aufgefordert, die Schuhe auszuziehen und / oder den Kopf zu bedecken. In solchen Fällen lohnt es sich, eine Kopfbedeckung oder ein Kopftuch mitzunehmen.

Lotus-Tempel in Delhi

In Sikh-Gurdwaras (Gurdwaras) sind Tabakkonsum und in Jain-Tempeln Lederprodukte (einschließlich Brieftaschen) verboten. Wenn Sie also nichts von den Sehenswürdigkeiten der Stadt verpassen möchten, denken Sie darüber nach, Geld in einem Gürtel aus Segeltuch oder einem anderen geeigneten Stoff zu tragen.

Es gibt Synagogen in den großen Städten Indiens wie Mumbai und Delhi; In praktisch jeder Stadt gibt es christliche Kirchen verschiedener Konfessionen.

Hinduismus

Sadhu

Mehr als 80% der indischen Bevölkerung bekennen sich zum Hinduismus, der mehr eine Lebensweise als eine Religion ist. Seine heiligen Rituale und die Einhaltung der Bräuche sind nur ein kleiner Teil dessen, was sie laut guten Hindus zu guten Hindus macht. Der Hinduismus ist viel stärker als die Elemente der Mystik, die so viele Menschen aus dem Westen faszinieren und anziehen, mit den Hauptpunkten des Alltags verbunden: Geburt, Arbeit, Gesundheit, Liebesbeziehungen und Tod - all dies ist nicht ohne regelmäßige Rücksprache mit dem Astrologen.Daher verdankt die Hauptreligion Indiens ihrer Beliebtheit der Tatsache, dass sie jedem etwas bietet: Mystik und Metaphysik für Wissenschaftler, Rituale und Brillen für ihre Anhänger, Strenge, Sinnlichkeit, Ruhe und Wahnsinn.

Basierend auf den alten lokalen Überzeugungen und vedischen Lehren der Indo-Arier des zweiten Jahrtausends vor Christus. der Hinduismus begann, die existierende Form in der IV anzunehmen. n äh unter dem Druck der Notwendigkeit einer "zugänglicheren" Religion. Der religiöse Glaube des Volkes, Bhakti, mit seiner Anziehungskraft auf eine Vielzahl von Menschen, ersetzte den Glauben, dessen Brahmanen (Priester) Wächter waren und der Opfer beinhaltete.

Es wird gesagt, dass es im Pantheon der indischen Götter 330 Millionen Götter gibt, aber sie können als 330 Millionen Manifestationen einer einzelnen Gottheit betrachtet werden. Die drei wichtigsten Manifestationen der Gottheit sind Vishnu, Brahma und Shiva, die dem westlichen Volk oft als Trinität präsentiert werden, obwohl dies in Wirklichkeit nicht mit dem christlichen Konzept vergleichbar ist.

Heilige Kuh

Vishnu ist der Hüter des Universums. vierarmiger Gott mit Streitkolben, Muschel, Scheibe und Lotus. Er hat viele Inkarnationen, die berühmteste davon ist Krishna, der als siegreicher Held, Flötenliebhaber oder schelmisches Kind auftritt. Vishnu Lakshmis Frau ist die Göttin des Reichtums. Brahma ist der Schöpfer der Welt, selbstgeboren (ohne Mutter) in einer Lotusblume, die am Anfang des Universums aus dem Nabel von Vishnu gewachsen ist.

Bild von Vishnu an der Wand des Tempels in Patan Statue von Shiva in Murideshwar

Shiva - der tanzende Gottzerstörer; um seinen Hals und seine Hände - eine Girlande aus Schädeln und Schlangen. Als Gott der Zeit und Eremiten entscheidet er über das Schicksal der Welt. Als Meister der Tiere und König des Tanzes ist Shiva ebenso leidenschaftlich wie Vishnu ungestört. Für den Fall, dass Ihnen alles klar erscheint, denken Sie daran, dass Shiva die Weltordnung durch Erneuerung reguliert, die das Ergebnis der Zerstörung ist.

Waschen im heiligen Fluss Ganges

Die hinduistische Ethik besagt, dass der Weg zur Erlösung drei Prinzipien hat: Gerechtigkeit, gerechter Wohlstand und nicht weniger als Vergnügen. Im Zentrum der Konfrontation mit den harten Realitäten des Alltags steht das Konzept von Dharma und Karma. Dies ist das "richtige" Verhalten und Wissen, dass die Gesamtmenge der Handlungen einer Person in einem früheren Leben ihren Zustand in diesem und zukünftigen Leben bestimmt. Die beste Reinkarnation wird denen versprochen, deren Taten und Taten in diesem Leben gut waren. Das ultimative Ziel ist die spirituelle Erlösung oder Moksha, die Befreiung vom Kreislauf der Wiedergeburt.

Obwohl diese Lehre eine starke Hierarchie des Kastensystems unterstützte, ist sie nicht so tödlich, wie es scheint. Hindus sagen, dass wir Karma nicht vermeiden können, aber wir können es zu unserem Vorteil nutzen, wenn wir uns auf Vernunft und Voraussicht verlassen.

K XIX c. Reformer wie der Bengali Ram Mohan Roy versuchten, den Hinduismus an die Ideen der Europäer anzupassen, aber zum Glück vergöttert der Affengott Hanuman und der elefantenköpfige Gott Ganesh immer noch, und niemand bestreitet die Heiligkeit der Kuh und all ihrer Produkte: Milch, Quark, Butter und Exkremente.

Bräutigam und Braut

Eines der berüchtigtsten Rituale, die Selbstaufopferung der Witwen, wird im 19. Jahrhundert als sati bezeichnet (Mitglieder einiger hochtraditioneller Kasten glauben, dass die Witwe zu sati wird, einer "tugendhaften Frau", die zum Scheiterhaufen ihres Mannes aufsteigt). und jetzt fast verschwunden.

Trotz zahlreicher Gesetze gegen Diskriminierung, die eingeführt wurden, nachdem Indien ein unabhängiges Land geworden war, kann das verwickelte indische Kastensystem auch heute noch eine Rolle bei der Wahl der Arbeit für die Inder, den Ehegatten und die politische Partei spielen. Brahmanen, eine Kaste von Priestern, besetzen viele der höchsten Positionen in Universitäten und Verwaltungen; viele indische Armeeoffiziere stammen aus der stolzen Kshatriya-Kaste (Kriegerkaste); Die Mitglieder der Vashya-Kaste sind für das Geschäft verantwortlich, und die Leute aus der Sudra-Kaste sind in der Landwirtschaft tätig. Die Indianer der unberührbaren Kaste (jetzt „Dalits“ genannt) haben jetzt großartige Möglichkeiten, die soziale Leiter zu erklimmen. Einige von ihnen stehen an der Spitze von Industrieunternehmen und sogar, wie es beim Präsidenten des Landes, K. R. Narayan, der Fall ist.

Die meisten Ehen in Indien entsprechen den Traditionen, und die Größe der Mitgift ist sorgfältig festgelegt. Obwohl die Samstagsausgaben von The Times of India und anderen Zeitungen immer mehr Anzeigen über die Suche nach einer Braut enthalten, wird darauf hingewiesen, dass ihre Zugehörigkeit zur Kaste nicht wichtig ist. Es gibt jedoch solche, die eine bestimmte Kaste erfordern, oder die Braut sollte eine Hautfarbe haben "reifer Weizen" sowie wünschenswerter Hochschulabschluss oder Arbeitserlaubnis in Amerika.

Video: Reiche Hochzeit in Indien

Hilfreiche Ratschläge

Indien ist so vielfältig, dass es sehr schwierig ist, den Weg zu wählen, wenn Sie zum ersten Mal besuchen Denken Sie nicht, Indien zu "machen", so wie die Menschen Europa zu "machen". Auch wenn Sie gerne improvisieren und von Zeitplänen und detaillierten Reiserouten entsetzt sind, müssen Sie von Anfang an akzeptieren, dass für Reisen in Indien in einer begrenzten Zeit immer noch ein bestimmter Plan erforderlich ist. Denken Sie daran, dass in Indien eine Milliarde Inder leben und viele von ihnen zur gleichen Zeit reisen wie Sie. Sie müssen daher mindestens Hotelzimmer in größeren Städten und Tickets für Flugzeuge oder Züge für Ihre Reisen buchen. So haben Sie genügend Zeit, von den geplanten Routen abzuweichen und an neuen und unerwarteten Orten zu übernachten.

Gedrängtes Strandauto auf Goa

In Indien besteht die Gefahr einer Überlastung mit kulturellen Attraktionen. Daher entscheiden sich die meisten Menschen für andere interessante Orte wie Naturschutzgebiete und Nationalparks, Resorts mit Stränden, Bergstationen, Wüsten und Bergen.

Selbst wenn Sie mit Ihrem Budget im Land umherfliegen können, können Sie nie alles abdecken. Es ist daher besser, eine Liste der Orte zu erstellen, die Sie in den einzelnen Regionen ansehen müssen.

Gantok Stadt in Nordindien

Wenn Sie mit dem Zug reisen und Ihnen Komfort wichtig ist, fahren Sie mit dem Indrail-Pass-Ticket in der ersten Klasse. Der Hauptvorteil ist, dass Sie Zugriff auf "Quoten" erhalten, wenn der Zug angeblich "voll" ist. Reisen mit Indrail ist jedoch viel teurer und beschleunigt nicht immer die Ticketbuchung.

Flugzeuge sind eine weitere viel effizientere Methode, um relativ einfach lange Strecken zurückzulegen. Möglich wurde dies durch die rasante Entwicklung der Inlandsflüge in den letzten Jahren. Viele Fluggesellschaften bieten Flüge zu praktisch jeder größeren Stadt des Landes an. Das „Visiting India“ -Programm von Jet Aways (www.jetairways.com) umfasst Flüge von einer bis drei Wochen durch Indien - eine praktische, wenn auch nicht besonders günstige Option.

Touristeninformationsbüros in Indien können sehr nützlich sein. Sie werden feststellen, dass ihre Führer viel zuverlässiger sind als diejenigen, die ihre Dienste in der Nähe von Tempeln oder Palästen anbieten. Warnung: Verschiedene Anleitungen geben unterschiedliche Erklärungen zur Bedeutung der Statuen und bieten viele verschiedene Versionen der Legende und der historischen „Tatsache“. Es wäre leicht, diese Erklärungen als Unsinn abzutun, aber Sie werden Indien besser verstehen, wenn Sie verstehen, dass sich die Worte jedes Leitfadens auf ihre Weise als wahr erweisen können.

Palast der Winde in Jaipur Blick vom Fort Mehrangarh nach Jodhpur

Das Klima in Indien legt verbindliche Richtlinien und Einschränkungen für Ihre Reiseroute fest. Die Himalaya-Region ist im Winter nicht zu besuchen, in Delhi ist es im Juni unerträglich heiß, und in den Flugplänen kann es in der Monsunzeit zu Überlagerungen kommen. Hier gibt es drei Jahreszeiten - kühl, heiß und sehr feucht, und sie sind unter den Bedingungen Indiens von besonderer Bedeutung. Die kühle Jahreszeit von November bis Februar ist die ideale Reisezeit für den größten Teil Indiens (mit Ausnahme der nördlichen Hügel und Berge, in denen es zu dieser Zeit sehr kalt ist). Cool - das bedeutet, dass der Tag angenehm warm ist, und am Abend frisch genug ist und Sie einen Pullover tragen müssen. Die Temperatur beginnt Mitte Februar zu steigen. Bei heißem Wetter - von Mitte März bis Juni - herrscht eine Hitze, die ein Mensch nur wenige Male in seinem Leben erleben kann. Städte und Ebenen sind in dieser Saison auf keinen Fall einen Besuch wert, aber für Bergstationen ist dies die beste Zeit.Von Mitte Juni bis September gibt es eine Regenperiode: Es regnet nicht jeden Tag den ganzen Tag, aber es regnet häufig genug, um den Reiseplan in Frage zu stellen, und Mücken und andere Insekten sind zu dieser Zeit besonders betroffen. Zu dieser Zeit ist das Land jedoch mit viel Grün bedeckt, und Denkmäler, insbesondere das Taj Mahal, erhalten strahlende Schönheit.

Mumbai

Was Ihre Gesundheit anbelangt, können zwei Dinge Sie vergiften: Nachlässigkeit und Hypochondrie. Treffen Sie grundlegende Vorsichtsmaßnahmen, trinken Sie in Flaschen abgefüllte Getränke und essen Sie frisch zubereitete Lebensmittel, und Sie werden keine ernsthaften Magenprobleme haben. Ein gelegentlicher Anfall von „delhi belli“ (Durchfall) ist unvermeidlich, wenn Sie nicht an scharfes Essen gewöhnt sind, sich aber keine Sorgen machen müssen. Nehmen Sie es ruhig, trinken Sie mehr Flüssigkeit und alles wird vergehen.

Imbiss auf der Straße

Wenn Sie auf einer kurzen Reise sind, müssen Sie ein schnelles Mittel mitnehmen, um auf den Beinen zu bleiben. Wenn Ihr Körper jedoch mit Antibiotika und anderen Medikamenten überladen ist, wird er niemals widerstehen können und der nächste Angriff wird noch heftiger.

Achten Sie darauf, vor Hitze zu schützen. Speichern Sie das "Anstoßen" in der Sonne am Strand oder am Swimmingpool im Hotel. Halten Sie sich auf der Straße im Schatten und tragen Sie einen belüfteten Hut. Versuchen Sie, morgens und am Ende des Tages Besichtigungen durchzuführen. Am Nachmittag ausruhen. Trinken Sie viel Flüssigkeit - Austrocknung ist bei Hitze gefährlicher als Darmverstimmung.

Bleib ruhig. Rhythmusstörungen durch Zeitunterschiede, Akklimatisation und zu viele Eindrücke können in den ersten Tagen zu Wutausbrüchen führen, wenn Sie Flughäfen, Eisenbahnen und Hotels sehen, in denen nicht mehr alles so ist, wie Sie es gewohnt sind, aber nicht vergessen der bekannte Ökonom und Denker John Kenneth Galbright nannte es eine funktionierende Anarchie. Zähle bis zehn und wie Delhi Belly wird auch dies vergehen. An solchen Tagen können Flughäfen, Bahnhöfe und Hotels nicht nur hier eine Qual sein. Inder sind größtenteils freundliche Menschen und reagieren viel eher auf ein Lächeln als auf eine düstere Mine.

Slums

Bürokratie kann gelegentlich wie Stacheldraht aussehen, aber sie kann auch bewältigt werden. Nach mehreren Jahrhunderten der Bürokratie (machen Sie nur nicht den britischen öffentlichen Dienst dafür verantwortlich - die Bürokratie wurde viel früher geboren) erbte Indien einen außerordentlichen Respekt für das geschriebene Dokument und die Briefmarke. Kritisiere sie nicht - benutze es. Schriftliche Garantien, Ausweise, Referenzschreiben und gedruckte Visitenkarten machen einen magischen Eindruck, als die "bestätigte" Buchung "unbestätigt" wurde.

Jedes Büro gibt das Echo der freundlichen Redewendung wieder: "Kein Problem." Obwohl dies selten bedeutet, dass es wirklich kein Problem gibt, interpretieren Sie es einfach als „keine Katastrophe“ und haben Sie eine gute Zeit.

Staaten und Territorien von Indien

Delhi (Hauptstadtterritorium)

Das mittelalterliche Chaos in Neu-Indien lässt es wie eine heimtückische Verführerin aussehen: Sobald Sie sich entspannen, wird diese verrückte Hauptstadt Ihr Herz erobern. Ja, es ist abstoßend, schmutzig und nervös - na und? Am Ende sind wir alle nicht ohne Fehler.

Wie im subkontinentalen Rom überlebten in der Hauptstadt Indien Reste vergangener Reiche: Die Vororte sind mit alten Forts übersät, wie Sommersprossen; Alt-Delhi war einst die Hauptstadt des islamischen Indien. die Briten bauten Neu-Delhi mit breiten Straßen; und sogar die utopischen Boulevards des modernen Delhi sind durch holprige Straßen verbunden. Diese inkompatiblen, inkommensurablen Dinge verbinden jetzt die neue U-Bahn.

Delhi Tempel Akshardham in Delhi

Auch hier gibt es prächtige Museen, Tempel, Moscheen und beliebte Kulturstätten, und Shoppingbegeisterte werden sich wie Fische im Wasser fühlen: Immerhin erstrahlt der ganze Reichtum Indiens in den Fenstern von Delhi-Einkaufszentren.

Machen Sie sich bereit, um das beste subkontinentale Essen zu probieren, darunter das berühmte Dillika-Chaat (Straßenessen in Delhi), das wie die Stadt selbst viele Geschmacksrichtungen vereint.

Rajasthan

Die blaue Stadt Jodhpur - der Höhepunkt von Rajasthan

Rajasthan wird treffend das Land der Könige genannt.Dies ist wirklich ein fabelhaftes Land der Maharadschas mit ihren herrlichen Festungen und prächtigen Palästen. Während die bevölkerungsreichen Städte vor der Menge und dem Chaos des unabhängigen Indiens wanken, nehmen die Schätze der Vergangenheit einen Ehrenplatz in den Köpfen und Seelen ein. Dank der romantischen Zeugnisse der reichen und glorreichen Vergangenheit ist Rajasthan zu einem der meistbesuchten Orte von Touristen geworden. Und doch ist dieser bedeutende Ort des Subkontinents nicht nur ein Anziehungspunkt für Touristen. Es ist ein Land voller Sanddünen und Dschungel, Kamelkarawanen und Tiger, funkelnder Juwelen, lebendiger Farben und unverwechselbarer Kultur. Es gibt hier so viele Feiertage, dass sie den gesamten Kalender ausfüllen und den Künstlern unerschöpfliche Inspiration bieten. Der lokale Handel und die Küche sind nicht weniger beeindruckend. Kurz gesagt, Rajasthan hat alles; Dieser Bundesstaat Indien mit seinen vielfältigen, erstaunlichen und unglaublichen Orten ist ein Muss.

Haryana und Punjab

Haryana und Punjab bilden den indischen Teil der ehemaligen Region Punjab, die 1947, als sich Indien und Pakistan trennten, gnadenlos geteilt wurde. Punjab (übersetzt als "Five Waters") ist nach den fünf Flüssen dieses fruchtbaren "Brotkorbs" und "Schüssel Reises" benannt: Bias (Beas), Jelam (Jhelum), Chenab (Chenab), Ravi (Ravi) und Sutlej (Sutlej). .

Goldener Tempel der Sikhs in Amritsar

Die Hindi-sprechende und vorwiegend Hindu-sprechende Bevölkerung von Haryana trennte sich 1966 von einem anderen Teil, der Punjabi (der hauptsächlich aus Sikhs besteht) spricht. Trotzdem ist ihre Hauptstadt immer noch verbreitet - die Stadt Chandigarh. Neben der entwickelten Industrie und Landwirtschaft sowie der schnell wachsenden Satellitenstadt Delhi Gurgaon ist Haryana berühmt für seinen heiligen Ort für alle Hindus - Kuruksetra.

Punjab ist der Geburtsort von Sikhs, Hühnern in Butter und Bhangra (eine Art Musik und Tanz). Hier wird der Gruß Sat Sri Akals durch einen anderen ersetzt, Namaste, und der Sikh Gurdwar ist mehr hier als die hinduistischen Tempel. Während Touristen und Gläubige zum leuchtenden goldenen Tempel von Amritsar (Amritsar's Golden Temple) strömen, feiern Nationalisten und Neugierige die Zeremonie zur Schließung der indisch-irakischen Grenze von Attari-Wagah.

Jammu, Kashmir und Ladakh

Schwimmende Häuser Sringara (Shringara)

Willkommen in drei unglaublich unterschiedlichen Welten in einem Staat. Für die meisten Ausländer sind die Hauptattraktionen von Jammu und Kaschmir die Himalaya-Länder Ladakh und Zanskar mit ihren entwaffnungsfreundlichen tibetischen Buddhisten, jahrhundertealten Klöstern, trockenen Canyons und hohen schneebedeckten Gipfeln. Die meisten dieser Orte sind jedoch mit Ausnahme des Hochsommers das ganze Jahr über nur schwer zugänglich.

Viele Besucher pilgern zu den Tempeln rund um den Hindu Jammu und dem muslimisch geliebten Kaschmir, um den kühlen Sommer und die alpine Landschaft zu genießen. Ein weiterer interessanter Ort sind die romantischen schwimmenden Häuser von Srinagar. Die politische Instabilität ist jedoch nach wie vor besorgniserregend. Streitigkeiten um Kaschmir führten im 20. Jahrhundert zu drei Kriegen und flammen immer noch gelegentlich zwischen den Gemeinden auf. Seien Sie immer an der Situation in Indien interessiert, bevor Sie nach Jammu oder Srinagar reisen. Aber auch wenn die Situation angespannt erscheint, kann man erwarten, dass Ladakh so ruhig und nachdenklich bleibt wie gewöhnlich.

Himachal Pradesh

Buddhistisches Kloster Ki

Beeindruckende Berge und herrliche Flusstäler machen Himachal zu einer Art Outdoor-Aktivität. Hier kann alles gemacht werden, was normalerweise in den Bergen gemacht wird, vom Wandern und Klettern bis hin zu Rafting, Paragliding und Skifahren. Darüber hinaus bietet Himachal viel mehr als nur eine Portion Bergadrenalin.

Die Himalaya-Landschaft im gesamten Bundesstaat bietet die traditionelle Kultur von Himachal. Die hoch auf den schwindelerregenden Hängen gelegenen Dörfer faszinieren durch die fabelhafte Steinholzarchitektur, die Ruhe und die Anmut der dort lebenden Menschen. Irgendwo locken Bergstationen mit dem Charme der Kolonialzeit, irgendwo locken Backpacker mit ihren legendären lokalen Charas zu unberührten Thronen.

An vielen Orten scheint es, als ob Sie in Tibet gefallen sind.Aber alte buddhistische Klöster, Artefakte buddhistischer Kunst und die "zweite Heimat" des Dalai Lama sind nur eine der Facetten von Himachal.

Himachal Pradesh

Uttar Pradesh

Es besteht kein Zweifel, dass hier die Hauptattraktion ist. Das Taj Mahal in Agra ist der meistbesuchte Ort in Indien. Utgar Pradesh zu besuchen oder darin zu leben und das Taj Mahal nicht zu sehen, ist wie Tee ohne Zucker zu trinken. Absurd.

Taj Mahal

Diejenigen, die länger in diesem riesigen Zustand bleiben, bemerken jedoch, dass das Taj Mahal eher der spirituelle Bestandteil von Uttar Pradesh als ein großartiges Gebäude ist und den größten Eindruck von allem hinterlässt, was es gesehen hat.

Die Architektur, die die Moguln, Nawabs und Briten hinterlassen haben, ist auf jeden Fall bewundernswert. Aber es ist genau die Flut religiöser Gefühle, die auf Sie zukommt, wenn Sie bestimmte hinduistische Tempel betreten. Sie spüren eine Aura der Träumerei, die von alten buddhistischen Stupas ausgeht, und den Seelenfrieden, der während der Gebete der Puja im Ghat am Fluss verspürt wird. Diese Momente hinterlassen unvergessliche Eindrücke von der Reise in diesen Teil Indiens.

Uttarakhand

Uttarakhand Berge

Himalaya-Gipfel mit Blick auf den Himmel und den nebligen Dschungel der Tiefebenen. Heilige Tempel und berühmte Ashrams. Ruhige Bergstationen und laute Städte. Uttarakhand kann mit dem indischen Gericht Thali verglichen werden: Die besten Wanderrouten in Indien, Yogaschulen, Urlaubsstädte und Wildtiere - alles ist in dieser kleinen Ecke des Landes vorhanden.

Hindus nennen Uttarakhand das "Land der Götter" - Dev Bhoomi. Die örtliche Landschaft ist hell und abwechslungsreich - die heiligen Berge, Seen und Flüsse, gewundenen Straßen und alpinen Pfade, die zu Orten führen, die von Pilgern verehrt und in den Gedichten der Hindus beschrieben werden. Es scheint, dass einige dieser alten Geschichten in die Erde eingedrungen sind und man den subtilen Geist der Heiligkeit spüren kann - sogar diejenigen, die sich als orthodoxe Agnostiker identifizieren. Viele strömen hierher, um dieser Atmosphäre willen. Sie finden diesen Ort ideal für die spirituelle Entwicklung.

Andere kommen hierher, um die Tiger zu sehen!

Westbengalen und Darjeeling

Westbengalen, das sich von den zerklüfteten Bergen im Norden bis zu den glühenden Mangrovenwäldern an den Ufern der Bucht von Bengalen erstreckt, bietet eine ungewöhnlich große Auswahl an touristischen Routen und garantiert viele Eindrücke.

Darjeeling Teeplantagen

Im Süden, in den Tälern, umgeben hellgrüne Reisfelder laute Handelsstädte, Dörfer mit Strohhäusern aus Lehmziegeln und Denkmälern der ruhmreichen bengalischen Geschichte - reich verzierte hinduistische Tempel mit roten Ziegeln und monumentale Ruinen muslimischer Gebäude.

Oben, in den kalten Bergen des Nordens, steigt die „Spielzeugbahn“ der Darjeeling-Himalaya-Eisenbahn, die pustet, zur Bergstation Darjeeling auf. Es wurde unter britischer Herrschaft erbaut und ist das typischste Beispiel kolonialer Architektur. Die Aussicht auf das Kanchendzhonga-Massiv (Kkangchendzonga), das über den Teeplantagen thront, ist eine der schönsten in der gesamten Region.

Der Rest von Westbengalen wird von ausländischen Touristen selten beachtet, wahrscheinlich weil er von seiner Hauptstadt Kolkata (Kolkata) in den Schatten gestellt wird. Die Gäste sollten sich ein Beispiel aus Bengalen nehmen, begeisterte Reisende, die es nicht müde werden, ihre faszinierende und so abwechslungsreiche Region zu erkunden.

Bihar und Jharkhand

Parasnath Hill

Bihar (Bihar) und Jharkhand (Jharkhand) waren lange Zeit ein Pilgerzentrum für wahre Gläubige, bleiben aber immer noch das Territorium neuer Entdeckungen für den durchschnittlichen Touristen und repräsentieren Indien vielleicht besser als alle anderen nördlichen Staaten. Hier, mit Ausnahme der großen Städte, sind alle Zeichen, Zeichen und Hinweise auf Hindi geschrieben, und die Menschen tragen mehr Curta und Dhoti als westliche Hemden und Hosen.Vor allem aber zieht die Spiritualität dieser Region an. Als Geburtsort des Buddhismus spielt Bihar eine große Rolle in der Kultur Indiens und seinem religiösen Erbe. Siddharatha Gautama - Buddha - verbrachte hier einen bedeutenden Teil seines Lebens und erhielt Erleuchtung unter dem Bodhi-Baum in Bodhgaya, wodurch er zum wichtigsten Ort der Verehrung für Buddhisten auf der ganzen Welt wurde. Der höchste Punkt von Jharkhand ist Parasnath Hill. Dies ist das Hauptzentrum im Norden Zentralindiens für Jain-Pilger. Zusammen dienen diese Staaten das ganze Jahr über den Bedürfnissen der Pilger.

Sikkim

Wenn Sie unter Hitze, Staub und Menschenmassen leiden, ist das kleine Sikkim, das ehemalige Himalaya-Königreich, ein hervorragendes Heilmittel. Frische Bergluft schwankt saftiges grünes Gras; Es gibt genug Platz, um Menschen auszuweichen, aber die freundlichsten Menschen Indiens leben hier mit charmanten Manieren, unauffällig und sogar ein bisschen schüchtern.

Kanchenjunga

Tief unten in den Gebirgstälern wachsen üppige Wälder, Reisfelder und blühende Rhododendren. In buddhistischen tibetischen Klöstern (Gompas) sind die grünen Grate mit weißen, goldenen und leuchtend roten Flecken bedeckt, und der Weg dorthin ist mit Gebetsfahnen bedeckt, die im Wind flattern.

Höhepunkt des Programms in Sikkim ist Ihre Majestät Kanchenjunga (Kanchingjunga; 8598 m), der dritthöchste Berg der Welt an der Grenze zwischen Sikkim und Nepal. Die Kanchenjungi-Schutzgeister werden verehrt und verbringen zu ihren Ehren mehrere farbenfrohe Herbstferien. Und die majestätischen Gipfel, Kämme und Berge bildeten die Kulisse für Dutzende wundervoller Pfade und Aussichtsplattformen.

Nordöstliche Staaten

Buddhistischer Mönch in Lucknow

Die nordöstlichen Bundesstaaten Indiens, die sich am äußersten Rand der Landkarte und der nationalen Wahrnehmung befinden, sind nur für Forscher interessant, die etwas anderes wollen als das, was sie bereits in Indien gesehen und erlebt haben. Dies sind die abgelegenen Grenzgebiete, in denen Indien, Südostasien und Tibet zusammentreffen. Dies ist eine Zone der Kollision von Kulturen, Landschaften und Völkern und eines der letzten großen asiatischen Geheimnisse. Dies ist ein Land von rauer Schönheit, in dem unbekannte Wälder zu unbenannten Himalaya-Gipfeln aufsteigen. Dies ist ein Land der großen Vielfalt, in dem Nashörner auf den sumpfigen Weiden leben und ehemalige Kopfgeldjäger in langen Häusern im Dschungel leben. Und das ist ein Abenteuer im wahrsten Sinne des Wortes.

Wütende Pässe und übertriebene Sicherheitsbedenken lassen vermuten, dass der Nordosten abseits der ausgetretenen Pfade liegt, obwohl die freundlichsten Menschen in ganz Indien hier leben.

Warum warten? Zieh deinen Sumpf an und mach dich auf die Suche nach Abenteuern.

Odisha (Orissa)

Sonnentempel in Konarak

Lange Zeit von allen außer den verzweifeltsten ignoriert. Odisha (Orissa) steht ganz am Ende der Liste der bei Touristen beliebten Orte. Reisende hier werden von einer Mischung aus Kulturen, Traditionen, Sonne und Sand angezogen, aber immer noch das Gefühl, dass dieser Zustand wenig untersucht wurde. In Odisha können Sie sich vor dem Wahnsinn anderer Touristenzentren Indiens retten und das UNESCO-Weltkulturerbe sehen, den Sonnentempel in Konarak, dessen Wände mit herrlichen Bildern von Szenen aus dem Leben von Odishi übersät sind. Die Straßen der Hauptstadt Bhubaneshwar sind buchstäblich mit mittelalterlichen Tempeln übersät. Es gibt viele Tiger, Elefanten, irrawaddy Delphine, schreckliche Krokodile und Millionen Zugvögel in erstaunlichen Nationalparks und Reservaten. Der Chilka Lake - die größte Salzlagune in Asien - ist von preiswerten Strandhotels umgeben, die an den wunderschönen Stränden Indiens liegen. Weit entfernt von der Küste leben Stämme Adivasi, deren Leben völlig von den wechselnden Stimmungen der herrschenden Gesellschaft abhängt; Trotzdem gelang es ihnen, ihre entzückenden, lebendigen Traditionen zu bewahren, die zur Metapher von Odishi wurden.

Madhya Pradesh und Chattisgarh

Dieser riesige, aber gleichzeitig bescheidene Staat Madhya Pradesh (MP) verlangt nicht so beharrlich nach Aufmerksamkeit wie seine berühmteren Nachbarn. Ganz im Gegenteil - die Anhaftung wächst allmählich, von innen heraus und nur bei denen, die sich das genau angeschaut haben.Der Staat wird Sie nur dann mit seiner Schönheit und Größe bezaubern, wenn Sie bereit sind, durch seine endlosen Ebenen zu wandern.

Die Hauptattraktion des Staates sind die Tigerreservate, in denen Sie oft einen wilden Tiger sehen können. Aber es gibt noch einige andere Schätze: Die Tempel in Khajuraho gehören zu den schönsten Werken der Tempelarchitektur. Dies ist das architektonische Hauptmerkmal des Staates, das mit zerstörten Palästen, majestätischen Forts auf Hügeln, alten buddhistischen Stupas und einer Vielzahl von Moscheen übersät ist - von den größten bis zu den kleinsten in Indien.

Wilder Tiger Erotic Scene am Khajuraho-Tempel

Für diejenigen, die es nicht eilig haben, bieten sich ruhige Häfen wie Orchha und Omkareshvara zum Entspannen an, und diejenigen, die nach Abenteuern hungern, werden es genießen, Orte zu besuchen, an denen die Stämme im Staat Chatgisgarh leben, der sich im Jahr 2000 von Madhya Pradesh trennte. Dieser Ort unterscheidet sich stark vom Rest Indiens und repräsentiert eine eigene Welt vor dem Hintergrund der Kultur der Hauptbevölkerung Indiens.

Gujarat

Gujarat ist ein dynamischer, wohlhabender Staat, den Touristen auf dem Weg zwischen Mumbai und Rajasthan meist kurz untersuchen. Aber man muss nur innehalten und genauer hinsehen - und Sie werden sehen, dass Mahatma Gandhis Geburtsort voller Überraschungen ist. Hier gibt es viel Industrie, aber es gibt Handwerker, die die besten Textilien in Indien herstellen, und alte Naturschutzgebiete, in denen einzigartige Tiere leben - zum Beispiel der asiatische Löwe. Das Gebiet ist fast vollständig flach, aber es gibt auch riesige heilige Berge, die mit Tempeln bedeckt sind. Hier gibt es sowohl verlassene als auch sehr lebhafte Städte. Überall gibt es viele schöne alte Paläste, Moscheen und Tempel. Die Einwohner von Gujarat sind für ihr unternehmerisches Talent und ihren Fleiß bekannt, aber es gibt hier so wenige Touristen, dass sie eher ein freundschaftliches Gespräch mit Ihnen führen, als heftige Verhandlungen zu führen. Gujarat ist ein trockener Zustand, aber dies ist nur einer dieser alkoholfreien Cocktails, die einen Versuch wert sind.

Auf der Straße in Pune

Maharashtra

Maharashtra ist der drittgrößte (und zweitgrößte) Bundesstaat Indiens. Er ist übersät mit faulen Stränden, hohen Bergen, jungfräulichen Wäldern und historischen Orten. Überall gibt es atemberaubende Schauspiele, Geräusche, Gerüche und Geschmäcker Indiens.

Im Norden beginnt der Staat mit Nasik und bezeichnet sich sofort als erstaunliche Mischung aus Spiritualität, Meditation und Chardonnay. Als nächstes folgt das weltoffene Pune, eine Stadt, die für ihre Sex-Gurus und eine Vielzahl von Speisen und Getränken berühmt ist. Im Westen warten Sie auf den goldenen Sand, die verfallenen Festungen und die smaragdgrünen Wälder entlang der einsamen Küste des Arabischen Meeres. Wenn Sie sich nach etwas Ungewöhnlichem sehnen, halten Sie nach Osten Ausschau, um nach Tigern im dichten tropischen Dschungel zu suchen, oder nach Süden, um atemberaubende Tempel, Paläste und muskulöse Ringer zu sehen. Erinnert Sie an Ihr Ruheideal? Rufen Sie an!

Goa

Grün, unwiderstehlich, verblüffend - und dies sind nur drei Gründe, warum Goa seit Jahrzehnten für Reisende so attraktiv ist. Zwei Millionen Besucher kommen jedes Jahr wegen des seidigen Sandes, der kristallklaren Strände, der Kokosnusskultur und des Lebensstils der Susegad - ein Begriff mit portugiesischen Wurzeln kann grob als "entspannter und ruhiger Zeitvertreib" übersetzt werden.

Goa

Hier finden Sie jedoch viel mehr als das einfache Vergnügen, den warmen Sand unter Ihren Füßen zu spüren. Goa ist wunderschön und kulturell reich, und außerdem herrscht hier eine unbeschwerte Atmosphäre, und Sie können Vögel im Wald voller Schmetterlinge beobachten, die Pracht jahrhundertealter Kathedralen bewundern, einen Streifzug zu den schaumigen Wasserfällen unternehmen oder auf den bezaubernden Pfaden der Hauptstadt spazieren gehen für Tage oder sogar Wochen am Strand entspannen. Nehmen Sie den portugiesischen Einfluss auf alles, was mit Essen und Architektur zu tun hat, und fügen Sie eine bunte Mischung religiöser Traditionen hinzu, gewürzt mit lustigen Partys. Sie erhalten eine schwindelerregende Kombination, aufgrund derer es so einfach ist, Ihren Urlaub in Goa zu genießen und so schwer zu verlassen.

Karnataka und Bangalore

An der Südspitze des Plateaus breitet sich der Dekan in den Bundesstaat Karnataka aus, eine unerschöpfliche Goldmine der natürlichen, kulturellen und künstlerischen Vielfalt.Neben der hochmodernen Tourismusbranche und den äußerst freundlichen Menschen ist dies ein Paradies für Reisende, in dem Sie Spaß haben, ungezwungene Spaziergänge unternehmen und aufregende Spaziergänge unternehmen können, wohin Sie auch gehen.

Abend-Bangalore-Straßen-Zahnarzt in Bangalore

Das Nervenzentrum dieses auffälligen Staates ist die "Silikon" -Hauptstadt Bangalore voller Wohlbefinden. Rund um die epikureische Stadt liegen verstreute, abgerundete Hügel voller Kaffee- und Gewürzplantagen. Dies ist eine historische Stadt, die mit königlichem Brokat-Luxus, einem paradiesischen Naturschutzgebiet und einer Gruppe atemberaubender Steintempel aus dem Mittelalter geschmückt ist. Weiterreise an die Küste von Karnataka mit glitzernden Stränden und farbenfrohen Tempeln. Der letzte Schliff sind die Architekturdenkmäler von Hampi und Patgadakala, die auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen, vergessene Mauern mit Lücken und die Ruinen von Bijapur und Bidar. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie enttäuscht nach Hause zurückkehren.

Andhra Pradesh

Andhra Pradesh wird Ihre Fantasie mit seinen Sehenswürdigkeiten nicht beeindrucken. Er rühmt sich nicht seiner Tempel oder ihrer bunten Geschichte. Fast alle Paläste mit ihrer königlichen Architektur verlassen, und Sie müssen sehr vorsichtig sein, um sie zu finden.

Auf der Veranda

Verstehe, dass der subtile Charme von Andhra nicht jedem gegeben ist. Bei näherer Betrachtung können Sie jedoch eine lange und aufregende Geschichte der bildenden Kunst, der Kultur, des spirituellen Wissens und der religiösen Harmonie beobachten. Das einzigartige Erbe des alten Leichentuchs von Hyderabad besteht aus islamischen Denkmälern, persischer Architektur und Muezzin-Aufrufen.

Wenn Sie ein wenig tiefer graben, werden Sie eine andere Geschichte von Andhra finden: Diese Gegend ist seit mehreren hundert Jahren ein internationales Zentrum buddhistischer Lehre, beginnend im 3. Jahrhundert vor Christus. BC

Also komm, aber nur, wenn du bereit bist, nach den Juwelen zu suchen, die hier versteckt sind. Schauen Sie sich genau um und seien Sie neugierig, dann werden Sie hier sicherlich etwas finden, das aufgrund seiner Bescheidenheit die Einheimischen selbst nicht einmal erwähnt.

Kerala

Das gemächliche Leben in Kerala ist genauso ansteckend wie das Kopfschütteln, das für Indien typisch ist - Sie müssen sich nur in diesem gesegneten Land wiederfinden, und Sie werden es nicht eilig haben. Kerala ist einer der erfolgreichsten und schönsten Staaten Indiens, ein sicherer Hafen abseits des weit verbreiteten Wahnsinns, als wäre Indien durch den Spiegel gefallen und ein friedlicherer Ort geworden.

Reisfeld in Kerala

Neben den berühmten Backwaters, Reisplantagen, Kokospalmenhainen, eleganten schwimmenden Häusern und einer exquisit würzigen Küche gibt es in Kerala viele Dinge: das azurblaue Meer, schneeweiße Strände und unvergessliche postkoloniale Handelsstädte. Darüber hinaus ist die Bergkette der Ghats, die mit Gewürz- und Teeplantagen bedeckt ist, der Lebensraum wilder Elefanten, exotischer Vögel, Tiger und der Geburtsort unglaublicher Traditionen wie der Kathakali (Kathakali) - eine Mischung aus religiösen Produktionen und Ghanaern; Kalaripayattu (Kalarippayat) - Kampfkunst, die das Gesetz der Welt leugnet, theyyam (Ritual), das das Eintreten in eine Trance beinhaltet. Das Hauptproblem für die Besucher ist die Wahl, wem mehr Zeit gewidmet werden soll.

Tamil Nadu und Chennai

Chennai

Tamil Nadu ist der Geburtsort einer der klassischen Zivilisationen der Menschheit, eines Volkes, dessen Kultur sich in vielerlei Hinsicht nicht grundlegend geändert hat, seit die Griechen ihrem Gott Zeus noch Ziegen geopfert haben.

Dieser Zustand ist aber ebenso dynamisch wie geschichtsträchtig. In den berühmten Tempeln von Tamil Nadu ziehen Fans von Feuer Tikku auf die Augenbrauen, gehen dann in die Büros von IT-Unternehmen und entwickeln neue Programme. Tamil Nadu ist bereits ein Bein im 21. Jahrhundert, und das andere ist immer noch in der Poesie einer der ältesten Literatursprachen der Erde.

Hier, an einem Ort, an dem sich die drei Ozeane vermischen, werden Sie die Kontraste Indiens sehen: Beobachten Sie den Tiger in den Nilgiri-Hügeln, sehen Sie den der Göttin gewidmeten Muttertempel mit drei Brüsten und Fischaugen und den Berg des Feuers, wo der Gott seine Gegenwart mit einer Flammensäule demonstriert. All dies wird in dem Staat gesammelt, der es schafft, sich stark vom Rest Indiens zu unterscheiden, gleichzeitig seine alte Geschichte zu präsentieren und seine faszinierendsten Ecken zu beherbergen.

Feste und Feiertage

Kuh bereit zum Pongal-Feiertag

In einem Land mit so starken und vielfältigen religiösen Traditionen gibt es immer etwas zu feiern. Hier ist eine Liste (Daten können verschoben werden, da der Mondkalender in Indien übernommen wird; die genauen Daten für Ihre Reise finden Sie in jedem Reisebüro):

  • Januar Pongal (Pongal) in Tamil Nadu. Ein dreitägiges Erntefest, bei dem Kühe und Ochsen mit Reis überschüttet werden. Es dient dem Sonnengott als Ausdruck des Dankes für die Ernte und bietet ihm die ersten geernteten Körner an. Eine Atmosphäre von allgemeinem Spaß; Den Hauptplatz nimmt ein eigenartiger Stierkampf ein, bei dem junge Leute versuchen, mit einer Rupie aus den Hörnern des Stiers die Banknoten abzuziehen, was sehr unzufrieden ist.
  • 26. Januar. Unabhängigkeitstag, Delhi. Massenprozession, in der Indien seine kulturelle Vielfalt und militärische Stärke unter Beweis stellt. Januar Februar. Vasant Panchami, ein Feiertag in ganz Indien, der jedoch in Kalkutta am lebhaftesten gefeiert wird. Feiern Sie Saraswati, die Göttin der Weisheit und der Kunst, Schutzpatronin der Gelehrten und Künstler; alle kleiden sich hellgelb und fliegen drachen. Wüstenfest, Jaisalmer. Ein malerisches, unterhaltsames Festival mit Musik und Tanz aus Rajasthan sowie ein Kamelrennen in einem örtlichen Stadion.
  • Goa Karneval
  • Februar / März Karneval in Goa. Eine Mischung aus Portugal und Indien; Maskeradenkostüme und Tanzen auf den Straßen. Shivratri (Shivratri), ganz Indien. Feierliche Verherrlichung von Shiva mit Musik und Gebeten in den Tempeln, die die ganze Nacht dauert. Holi, Nordindien, am besten in Mathura (Mathura). Frühlingsfest, bei dem sich die Indianer gegenseitig mit Wasser übergossen und mit bunten Pulvern bestreut wurden. März April. Gangaur, Rajasthan. Prozession von Mädchen, die Messingkrüge mit poliertem Wasser tragen, mit denen sie Parvati (Gauri), die Frau von Shiva, waschen werden; dann wird, geschmückt mit Blumengirlanden, eine Statue der Göttin, begleitet von einer Statue von Shiva, an der Spitze einer Parade von Pferden und Elefanten geführt. April / Mai. Frühlingsfest, Srinagar. Kaschmiris nehmen große Metallkessel auf den Straßen heraus (hier werden sie "Samoware" genannt) und veranstalten eine grandiose allgemeine Teegesellschaft, die die Blüte von Mandelbäumen kennzeichnet. Mitte April haben alle gemeinsam Spaß in den Gärten der Großen Buckel. Baisakhi (Baisakhi) - in ganz Nordindien. Hindu sonniges neues Jahr. Sikhs markieren den Jahrestag der Gründung von Gobind Singh im Jahre 1699 der Sikh-Bruderschaft von Khalsa (Khalsa, "die Armee des Netzes").
  • Rath Yatra
  • Juni / Juli. Rath Yatra (Rath Yatra), Puri. Einer der größten Feiertage des Jahres, an dem die Statuen von Jagannath, seinem Bruder Balabhadra und den Schwestern von Subhadra riesige Streitwagen anlegten und Hunderte von Menschen daran festhielten und durch die Straßen transportierten.
  • Juli / August. Amarnath Yatra (Amarnath Yatra), Kaschmir. Bei Vollmond pilgern Tausende von Pilgern von Pahalgam zur Amarnath-Höhle und vom Eisstalagmiten zum Shiva Lingam.
  • September / Oktober. Dussera (Dussehra), Mysore, Delhi und Kalkutta. Zehn Tage großartiger Shows und Prozessionen; In Mysore, hinter dem Thron Maharadschas, findet eine Prozession von Elefanten statt. in Nordindien, im Zentrum von Delhi, Musik-, Tanz- und Theateraufführungen aus dem Leben des legendären Helden Rama (mit einem Feuerwerk, das seinen vereidigten Feind, den Dämon Ravan, in die Luft jagt) und in Kalkutta ähnliche Geheimnisse über die Göttin Durga.
  • Oktober / November. Messe in Pushkar. Kamele, Pferde und Ochsen werden auf den Markt gebracht. Diwali (Divali) - wird in ganz Indien abgehalten. Ein Lichterfest, das die Rückkehr von Rama und Sita nach Hause kennzeichnet, wie im Ramayana beschrieben. Kali Puja (Kali Puja), Bengalen. Feier zu Ehren der Göttin Kali, deren Bild im Hoogli River gewaschen wird.
  • November. Viehmesse in Sonepur (Sonepur) unter Patna. Es findet am Ufer des Ganges statt und dauert einen ganzen Monat. Eine der größten ähnlichen Messen der Welt, die alle für diese Veranstaltung üblichen exotischen Dinge in die Stadt bringt.
  • 25. Dezember. Weihnachten, Mumbai, Goa und Kerala. Religiöse Rituale mehr als in westlichen Ländern.
Weihnachtsbeleuchtung

Feiertage ohne bestimmte Daten

Muharram, Lucknow. Trauernde Muslime von Imam Hussein, dem Enkel des Propheten Muhammad. Spektakuläre, hell erleuchtete Bambus- und Papierkopien des Märtyrergrabes ziehen durch die Stadt.

Id-ul-Fitr, Lucknow, Delhi und Kalkutta.Muslime feiern das Ende des Ramadan-Fastens; Moscheen sind hell erleuchtet.

Unterkunft

Sie können für jeden Geschmack in Indien bleiben. Es gibt Luxushotels in großen Städten und großen Touristenzentren. Viele königliche Kammern und Paläste der Maharadschas wurden zu Hotels umgebaut, und in Rajasthan beispielsweise erfreuen sie sich großer Erfolge. Einige der Gebäude dieser Gattung wurden an große Unternehmen abgetreten, in anderen halten Mitglieder königlicher Familien ständig an. Auf dem Land ist die Masse der Hotels und Gasthöfe kleiner und billiger, aber nicht weniger komfortabel.

Luxushotel Taj Mahal in Mumbai

Die meisten Hotels werden Sie fragen, ob Sie ein Zimmer mit oder ohne Klimaanlage benötigen. Von Mai bis September ist es klüger, ein paar Rupien mehr auszugeben, aber die Kühle zu genießen. Verwenden Sie kein Wasser aus einer Plastikflasche, die sich neben dem Bett befindet. Überprüfen Sie in billigen Hotels sofort die Bettwäsche und fordern Sie bei Bedarf einen Wechsel an.

Hostel Zimmer

Wenn das Geld zu knapp ist, können Sie die Nacht verbringen oder ein paar Stunden in der Toilette verbringen, die sich an den meisten Bahnhöfen befindet. Sie sind sauber und preiswert, aber Sie müssen ein gültiges Ticket vorlegen.

Eine sehr gute Möglichkeit, Indien kennenzulernen, ist die Unterbringung bei einer indischen Familie. Dieser von den Tourismusförderungsgesellschaften der jeweiligen Staaten organisierte Dienst wird in Rajasthan, Kerala, Ladakh, Chennai und Mumbai angeboten.

Flughäfen

Die internationalen Flughäfen in Delhi und Mumbai akzeptieren viele Touristen und Besucher sind herzlich willkommen. Flughäfen in Kalkutta, Chennai sowie im Süden, in Bangalore, Thiruvananthapuram, Cochin, Kozhikode und Hyderabad sind ebenfalls für internationale Flüge gut gerüstet. Der internationale Flughafen Indira Gandhi in Neu-Delhi liegt 20 km südwestlich der Stadt. Anreisenden stehen ein Café mit Buffet, viele Wechselstuben und eine Gepäckaufbewahrung sowie ein Duty-Free-Shop zur Verfügung. Außerdem können Sie sofort ein Hotelzimmer buchen, ein Auto mieten und gegen Vorauszahlung ein Taxi buchen.

Am Flughafen von Mumbai

Der internationale Flughafen Chhatrapati Shivaji Mumbai liegt 29 km nördlich des Stadtzentrums. Es ist allgemein anerkannt, dass dies der verkehrsreichste Flughafen ist, der sowohl mit internationalen als auch mit Inlandsflügen gut bedient wird. Dies ist ein sehr moderner, gut ausgestatteter Flughafen. Das internationale Terminal (ehemals Sugar) befindet sich 5 km vom Terminal der inländischen Fluggesellschaften (ehemals Santakruz) entfernt, zwischen denen jedoch ständig Shuttles verkehren. Während der Stoßzeiten kann eine Fahrt vom Zentrum zum Flughafen drei Stunden oder sogar mehr dauern. Geben Sie die Änderung ein.

Bodentransport

Von allen internationalen Flughäfen in die Stadt fahren regelmäßig (manchmal rund um die Uhr) günstige Shuttlebusse. Sie können problemlos ein Taxi nehmen, normalerweise in gut organisierten "Prepaid-Kabinen", an denen Sie ein Ticket zum Festpreis kaufen und dann ins Auto steigen. Irgendwo am Ausgang fragt ein Polizist, wie Sie heißen und wohin Sie gehen (er ist nicht nur neugierig, sondern zügelt die Gier des Taxifahrers). Ziele und aktuelle Tarife sind auf einem großen Stand gekennzeichnet.

Motorrikscha

Abfahrt

Die Inspektion an indischen Flughäfen erfolgt besonders sorgfältig und wegen der langen. Sie sollten also mindestens drei Stunden vor Abflug mit internationalen Flügen und zwei Stunden im Voraus einchecken.

Alkohol

Nur in einem Bundesstaat Indiens, dem Geburtsort von Mahatma Gandhi, gilt das Verbot. Im Allgemeinen ist Alkohol überall erhältlich, mit Ausnahme von sehr abgelegenen Outback- und religiösen Zentren. Zusätzlich zu Luxushotels sind jedoch nur wenige Restaurants zum Verkauf von Bier oder anderen alkoholischen Getränken zugelassen, obwohl viele Geschäfte tätigen. Seien Sie also nicht überrascht, wenn sie Ihnen Bier in die Teekanne bringen oder Sie bitten, Flaschen vom Tisch zu nehmen.

Reisebudget

Straßenessen

Nachfolgend einige Preise in Rupien und US-Dollar. Vergessen Sie bei der Berechnung Ihrer zukünftigen Ausgaben nicht, die Inflation zu berücksichtigen.

Hotels

Ein Doppelzimmer in einem Luxushotel in Indien kostet Rs 3.000 bis 10.000 pro Nacht.Das gleiche kostet im Mittelklassehotel 1000-1700 pro Nacht, abhängig vom Vorhandensein oder Fehlen einer Klimaanlage. Hinzu kommt eine Kommunal- oder Luxussteuer von ca. 5–20%, die jedoch von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich ist.

Macht

Vorspeise: ab 50 Rupien in einem Low-Budget-Restaurant; ab 250 Rupien in einem Luxushotel. Volles Abendessen (indische Art) - von Rs 150.

Eisenbahn

Zugticket von Delhi nach Mumbai (ca. 1.400 km): 1АС (1. Klasse mit Klimaanlage) - 3305 Rupien; Nicht-AC (ohne Klimaanlage) auf dem Ticket Indrail Pass (die Firma "Indian Railways") - 449 Rupien pro Bett. Ein Ticket für 7 Tage bei 1 AU kostet 270 USD; für 30 Tage - bei 495 Dollar; für 90 Tage - bei 1060 Dollar. Es ist möglich und für einen längeren Zeitraum.

Flugpreise

Ein spezielles Flugticket für den Besuch des India Airpass (von Jet Airways) für 7 Tage kostet 375 USD, 15 Tage - 750 USD, 21 Tage - 1.000 USD.

Gelbes Taxi in Kalkutta

Taxi

Es wird davon ausgegangen, dass Tarife von Flughäfen und Hauptbahnhöfen (und umgekehrt) festgelegt werden sollten. In einigen Fällen muss der Fahrer einen Taxameter verwenden. In der Regel wird der Fahrpreis jedoch vor der Fahrt vereinbart.

Autovermietung

Denken Sie daran, dass alle Autos mit einem Chauffeur gemietet werden. In Städten können Sie ein Auto zu einem einheitlichen Tarif mieten (z. B. für 4 Stunden oder 40 km - 300 Rupien mit Klimaanlage, 200 - ohne). Bei Landausflügen müssen Sie mit 1000-1200 Rupien für 80-100 km rechnen. Für ein Luxus-Importauto werden Sie vielleicht mehr gefragt als für ein einfaches indisches Auto, auch mit Klimaanlage. Wenn Sie nachts gehen, addieren Sie den oben genannten Preis von 150-250 Rupien pro Nacht.

Autovermietung

Indische Straßen sind eine der schwierigsten und gefährlichsten der Welt, und nur die selbstsichersten (oder rücksichtslosesten) ausländischen Fahrer riskieren das Fahren. Mehr akzeptiert, um ein Auto mit einem Fahrer zu bestellen. Es ist nicht so teuer, wie Sie sich vorstellen können, und es ist einfach, es über ein Hotel, ein Reisebüro und ein Reisebüro mit gutem Ruf zu arrangieren.

Klima

Indien kann in drei Klimazonen unterteilt werden - Nord-, Süd- und Berggebiete sowie in drei verschiedene Jahreszeiten: Winter, Sommer und Monsunzeit. Die beste Reisezeit für Indien ist von Mitte September bis Anfang April, mit Ausnahme der Bergstationen, die im Sommer außer in der Monsunzeit jederzeit gut sind.

Kleidung und Ausrüstung

In Delhi

Vergessen Sie nicht, einen weichen Hut für den Sonnenschutz, bequeme Baumwollkleidung für die Monsunzeit, Badehose / Badeanzug und etwas Warmes für die kalte Jahreszeit oder für Ausflüge in die Berge mitzunehmen.

Natürlich können Nadeln mit Fäden zum Reparieren nützlich sein, aber in jedem Hotel gibt es jemanden, der das für Sie erledigt, und wenn nicht, dann sitzt mindestens ein Schneider oder Schuster um die Ecke, der für ein paar Rupien in zwei Konten ein kleines Wunder vollbringt .

Und hier ist, was sonst noch nützlich sein könnte: Taschenlampe; ein Vorhängeschloss, wenn Sie in billigen Hotels wohnen oder viel mit der indischen Eisenbahn fahren möchten; Taschenmesser; Wasserreinigungstabletten; Gürtel für Geld; und ein halbes Dutzend eigener Passfotos, die Sie benötigen, wenn Sie in den Sperrbereich oder nur für eine Art Zaun wollen.

Möglicherweise ist ein universeller Spülstopfen notwendiger, als Sie sich vorstellen können. Manchmal sind Ohrstöpsel einfach ein Heilmittel für Ihr Nervensystem, besonders nachts in einem überfüllten Coupé oder in einem Bus mit indischer Filmmusik, die ständig (und oft verzerrt) aus den Lautsprechern in der Kabine dröhnt.

Kriminalität und Sicherheit

In jedem Winkel der Welt sollten Sie nicht damit rechnen, dass die Kamera, die Sie auf der Parkbank vergessen haben, Ihnen zurückgegeben wird, und Indien ist keine Ausnahme. Obwohl nur in Indien, sind Ihre Werte wahrscheinlich weniger gefährlich als an vielen Orten im Westen. Trotzdem sind einige Vorsichtsmaßnahmen vom gesunden Menschenverstand vorgegeben, greifen aber nicht ein: Nicht in den Raum streuen und nicht ihr Geld zur Schau stellen - ein paar hundert Dollar machen hier für viele das Jahreseinkommen aus.

Verkehrspolizei in Kalkutta

Fälle von Gewalt gegen Ausländer sind nicht nur in Indien ein völlig neuartiges Phänomen, es ist auch sicherer, spät abends in Delhi herumzulaufen als in vielen anderen Ländern.

Zollbestimmungen und Visa

Visa

Alle Besucher Indiens außer Nepalesen und Bhutanesen benötigen ein Visum.

Bürger Russlands, die Indien besuchen möchten, benötigen einen Reisepass (gültig ab dem Ende der Reise - 6 Monate) und ein Visum.

Transitvisa (bis zu maximal 15 Tagen) sind nur erforderlich, um anzukommen und nicht mehr als 72 Stunden außerhalb des Flughafens zu verbringen. Sie werden für Passagiere benötigt, die weiter fliegen. Es gibt auch bilaterale Visa.

Das Touristenvisum ist in der Regel sechs Monate gültig.

Abend Varanasi

Andere Einreisegenehmigungen

Indien ist in der Regel offen für ausländische Touristen, aber bestimmte Orte in Arunachal Pradesh, Mizoram, Nagaland, Manipur, Sikkim und auf einigen Inseln, einschließlich Andaman, benötigen eine Sondergenehmigung.

Alle Einschränkungen und Genehmigungen müssen Ihnen im Voraus im örtlichen indischen Reisebüro oder in der indischen Botschaft gemeldet werden.

Assam, Tripura und Meghalaya, wo zuvor eine Genehmigung erforderlich war, sind jetzt für Touristen geöffnet.

Ankunft

Auf dem See Dal

Bei der Ankunft werden Sie gebeten, eine spezielle Ankunftskarte (Passagierinformationen) auszufüllen, die auch im Flugzeug verteilt wird. Wer keine steuerpflichtigen Güter, insbesondere Wertgegenstände oder Währungen über 1.000 US-Dollar, hat, kann einfach den "grünen Korridor" durchlaufen. Diejenigen, die etwas von dem oben Genannten haben, werden zum "Roten Korridor" geschickt, um den entsprechenden Eintritt zu erhalten.

Einige besonders wertvolle Gegenstände, wie Laptops oder teure Fotoausrüstung, können von Zollbeamten in Ihren Reisepass eingegeben werden, was bedeutet, dass Sie sie nicht verkaufen können und sie bei der Abreise vorzeigen müssen.

Bei Verlust oder Diebstahl benötigen Sie eine polizeiliche Bescheinigung, aus der hervorgeht, dass Sie den Vorfall gemeldet haben. Der Import von Schusswaffen und Suchtmitteln sowie der Verkauf von Goldbarren und Elektronikprodukten ist untersagt.

Abfahrt

Flugzeug

Der Export von Tigerfellen, Wildtieren und Vogelfiedern, Leder und Lederwaren von seltenen Reptilien, lebenden Pflanzen, Gold und Silber in Barren, Antiquitäten und Antiquitäten, die vor mehr als hundert Jahren hergestellt wurden, ist verboten.

Währungseinschränkungen

Indische Rupien dürfen nicht importiert und exportiert werden. Fremdwährungen können jedoch nur bei der Ankunft in unbegrenzter Menge importiert werden, wenn alles über 2500 US-Dollar deklariert wurde.

Strom

Die Netzspannung beträgt 220 V, die Frequenz 50 Hz. Gabeln sind rund, zwei- oder dreikontaktig. Europäer benötigen einen Adapter, der vor Ort erworben werden kann.

Vor allem im Sommer kommt es zu Stromunterbrechungen, wenn die Klimaanlagen überall eingeschaltet sind, was den Verbrauch massiv steigert. Nachts ist die Stromversorgung grundsätzlich stabiler. Nehmen Sie eine Taschenlampe mit.

Botschaft und Konsulate

Die meisten Länder unterhalten diplomatische Beziehungen zu Indien mit Botschaften oder Repräsentanzen in Neu-Delhi und Konsulaten in Mumbai, Kalkutta und Chennai.

Russische Botschaft in Neu Delhi

Botschaft der Russischen Föderation, Shantipath, Chanakyapuri. New Delhi, 110021, India.
Tel .: (8-10-9111) 2611-0640, 2611-0641, 2611-0642, 2611-0644, 2611-0565, 2687-3800, 2687-3802
Fax: (8-10-9111) 2687-6823, 2410-3961
E-Mail: [email protected]
//www.rusembassy.in.

Generalkonsulat in Kolkata (Kalkutta)

Generalkonsulat der Russischen Föderation in Cualcutta, 22A, Raja Santosh Road, Alipore, Kalkutta, Indien 700027.
Tel .: (8-10-9133) 247-97-982
Fax: (8-10-9133) 247-93-839
E-Mail: [email protected]
//www.kolkata.mid.ru

Generalkonsulat in Mumbai (Bombay)

Generalkonsulat der Russischen Föderation in Mumbai, 42, Jagmohandas Marg (Nepean Sea Road) Mumbai, 400006, Indien.
Tel .: (8-10-9122) 2-363-3627, 2-363-3628, 236-77-566
Fax: (8-10-9122) 2-363-0430
E-Mail: [email protected]
// www. russiaconsulmumbai.mid.ru

Generalkonsulat in Chennai (Madras)

Generalkonsulat der Russischen Föderation in Chennai (Madras), 14, Santhome High Road, Chennai, 600004, Indien
Tel .: (8-10-9144) 249-32-320, 249-82-330
Fax: (8-10-9144) 2-498-2336
E-Mail: [email protected], [email protected]
//www.chennai.mid.ru

Etikette

Morgendämmerung im Taj Mahal

Alle Geschäftsbeziehungen und gewöhnlichen Bekanntschaften in Indien beginnen mit einem berühmten Ritual zum Austausch von Visitenkarten. Höflichkeit ist in Indien wie überall eine Tugend. Sie werden schnell feststellen, dass die Inder sehr freundlich und hilfsbereit sind.

Touristen interessieren sich oft für ihre Nationalität, ihren Namen, ihren Familienstand und ihre Kinder, obwohl die Konversation aufgrund mangelnder Englischkenntnisse oft auf einfache Dinge hinausläuft. Sie können in einem Gespräch ohne Ende podnadoest, um um ihre eigene Biographie zu wandern, aber nichts kann getan werden - lächeln Sie weiter. Diese ungewöhnliche Neugierde basiert auf den besten freundlichen Motiven und ist Teil des Charmes Indiens.

Im Gespräch sind keine Themen verboten, es sei denn, Sie stehen mit einem kompromisslosen oder arroganten Blick.Im Gegenteil, die Inder möchten den Ausländern gerne etwas über ihr Land und ihren Glauben erzählen, was für ein interessantes Gespräch sehr förderlich ist.

In letzter Zeit begannen die Indianer häufiger, sich während der Begrüßung die Hand zu geben, insbesondere bei einem offiziellen Treffen. In formellen Situationen gilt ein traditioneller Namaste immer noch als Ausdruck von Höflichkeit - Hände werden mit einem Boot auf Gesichtshöhe und einem kleinen Bogen gefaltet.

Freundliche Inder

Viele Inder trinken nicht und / oder sind Vegetarier. Wenn Sie also jemanden zum Mittagessen (Frühstück, Abendessen) einladen, sollten Sie sich im Voraus über Geschmack und Vorlieben informieren.

Wer besonders hilfsbereit und gastfreundlich war, kann sich über kleine Geschenke freuen. Praktisch jedes importierte Objekt wird mit Freude angenommen, einschließlich eines Satzes Briefmarken, Karten oder Münzen Ihres Landes usw.

An vielen Orten werden Sie von Zeit zu Zeit von einem Schwarm Kinder umgeben sein, die um "Stifte und Münzen" betteln. Achten Sie nicht auf sie, es wird sie davon abhalten, Sie zu belästigen.

Ankunft

Rikscha-Fahrer

Die Flugzeuge vieler internationaler Fluggesellschaften landen in Delhi und Mumbai. Einige fliegen nach Kalkutta und Chennai.

Flugzeuge der Firmen Aeroflot, Air India, Indian Airlines und Qatar Airways fliegen nach Indien. Die bequemste Art, nach Indien zu gelangen, sind Direktflüge von Aeroflot und Air India. Vom Moskauer Flughafen gelangen Sie nach Delhi, dann nach Mumbai, Kolkata (Kalkutta), Chennai (Madras). Flugzeit im Durchschnitt 8 Stunden.

Ticket muss im Voraus besorgt werden. In der Touristensaison sind die Flugzeuge voll. Auf einigen Flügen sind die Flugzeuge immer voll.

Gesundheits- und medizinische Dienstleistungen

Es wird empfohlen, vor einer Reise nach Indien eine persönliche Krankenversicherung für mögliche Unfälle abzuschließen. Besuchen Sie auch Ihren Arzt für eine einfache Untersuchung und bitten Sie ihn, ein Mittel gegen Verdauungsstörungen zu verschreiben.

Apotheke

Offiziell sind für eine Reise nach Indien keine Impfungen erforderlich, es wird jedoch dringend empfohlen, sich gegen Malaria, Typhus, Meningitis und Hepatitis A impfen zu lassen. .: 921-94-65.)

Aspirin und Repellentien sind in jeder Apotheke erhältlich. Vergessen Sie nicht, eine Flasche Desinfektionsmittel in den Koffer zu legen sowie sterile Baumwoll- und bakterizide Heftpflaster in verschiedenen Größen zu verpacken. Und zu guter Letzt Toilettenpapier oder Papierservietten (beides gibt es nur in großen indischen Städten und an den beliebtesten Orten der Touristen).

Viele Menschen haben während ihres Aufenthalts in Indien Magenprobleme. In den meisten Fällen nichts Schreckliches - elementare Reizung. Das einfachste Mittel ist, eine Zeit lang keine reichlichen und würzigen Speisen zu sich zu nehmen, das Trinkwasser sorgfältig zu überprüfen (niemals Leitungswasser trinken!). Vor dem Essen immer alles Obst und Gemüse waschen und gegebenenfalls Medikamente einnehmen. Mineralwasser in Flaschen wird in den meisten großen und sogar kleinen Städten überall verkauft, aber im Hinterland, weit weg von den Hauptstraßen, kann man es nicht bekommen. Nehmen Sie einen Vorrat mit, wohin Sie auch gehen. Wenn kein solches Wasser vorhanden ist, reinigen Sie es mit speziellen Tabletten (denken Sie auch daran, diese mitzunehmen), die Chlor oder Silbernitrat enthalten, oder kochen Sie es schlimmstenfalls mindestens vier Minuten lang.

Aufgrund dramatischer Wetterveränderungen in der Nebensaison kann es zu jeder Jahreszeit zu einer Erkältung kommen. Hier helfen Tabletten gegen Erkältung. Staub kann Bindehautentzündung verursachen, und dann fallen übrigens Augentropfen. Auch empfindliche Haut braucht Sonnenschutz. Nehmen Sie zusätzlich zum Repellent eine Creme oder eine Salbe für Insektenstiche. Extreme Hitze kann zu stacheliger Hitze (mit Talkumpuder) und Migräne führen.

Hunde

Trinken Sie mehr Flüssigkeit, um Austrocknung zu vermeiden.

Halten Sie sich in Indien so weit wie möglich von heimatlosen Tieren fern, insbesondere von Hunden, da die Gefahr eines Kontakts mit Tollwut besteht.

In Städten wie Delhi und Mumbai gibt es westliche Kliniken. Bei Ihrer Botschaft in Neu Delhi erhalten Sie eine Empfehlung.In öffentlichen Krankenhäusern ist die Versorgung billig, aber die sanitären Einrichtungen können sich dramatisch von der zu Hause gewohnten unterscheiden. Wenn Sie also eine Injektion erhalten, fordern Sie eine Einwegspritze an oder lassen Sie die Nadel vor Ihren Augen sterilisieren. du bist so ruhiger

Sprache

Die offizielle Staatssprache Indiens ist Hindi, aber jeder Staat spricht auch seine eigene Sprache, eine der 22 in der Verfassung verzeichneten. Englisch wird immer noch häufig verwendet, aber Hindi wird für offizielle Zwecke verwendet.

In Nordindien wird normalerweise Hindi gesprochen, in Südindien, wo regionale Sprachen dravidischen Ursprungs sind, sind die Englisch sprechenden Menschen viel mehr.

Karten

Stadtpläne können nicht überall gekauft werden, sind aber an der Rezeption im Hotel oder im örtlichen Reisebüro erhältlich. Pläne für Großstädte wie Delhi und Mumbai können an Zeitungskiosken gekauft werden.

Die Medien

Zeiten von Indien

Zeitungen und Zeitschriften

Es gibt unglaublich viele Zeitungen in Indien, aber nur wenige werden von echten Fachleuten herausgegeben. Am beliebtesten sind die Times of India und die Hindustan Times, obwohl The Hindu weithin als die intellektuellste angesehen wird. Es gibt auch mehrere Entsprechungen für Ortszeit / Wochenschau - Outlook, India Today und Frontline; Sie alle verdienen es zu lesen. Eine interessante Ergänzung der allgemeinen Medienlandschaft ist Tehelka, eine Wochenzeitung, die sich ausschließlich dem investigativen Journalismus widmet. Die beste Option für Unterhaltungslesungen ist die abstruse First City oder die neuen und pulsierenden City Limits.

Radio und TV

Alle Sendungen von India Radio (AIR) auf Mittelwelle senden Nachrichten in englischer, hindiistischer oder regionaler Sprache.

Neben den etwas langweiligen und veralteten staatlichen Fernsehsendern empfängt Indien in den meisten Hotels über 150 Satelliten- und Kabelkanäle (lokal und international).

Ausnahmslos stehen Ihnen auch Air Force World und CNN sowie MTV und Dutzende von Bollywood-Kanälen zur Verfügung.

Geld

Währung

Die Währungseinheit von Indien ist die Rupie (abgekürzt Rs), die 100 Paise beträgt. Es sind Münzen mit 50 Pais und 1, 2 und 5 Rupien sowie Banknoten mit einer Stückelung von 2, 5, 10, 20, 50, 100, 500 und 1000 Rupien im Umlauf.

Inder sind über den Zustand ihres Papiergeldes ziemlich merkwürdig. Ladenbesitzer lehnen es oft ab, eine Rechnung mit einer leicht eingerissenen Ecke zu nehmen, ohne zu zögern, eine andere zu nehmen, mit einem riesigen Loch in der Mitte! Nach der weithin falschen Meinung hier entschied die Reserve Bank of India, dass eine Banknote nichts wert ist, wenn sie vom Rand gerissen wird. Tatsächlich gibt es in der Reservebank wie in den meisten anderen Banken spezielle Gestelle zum Aufnehmen oder Umtauschen von zerrissenen oder verschmutzten Banknoten. Ein solcher Umtausch kann Ihnen jedoch verweigert werden, wenn Sie keine Geschäfte mit dieser Bank tätigen. Überprüfen Sie daher die Änderung bei jedem Kauf sorgfältig und werfen Sie abgenutzte und verschmutzte Banknoten weg. Versuchen Sie nicht, sie mit einem durchsichtigen Klebeband zu "fixieren" - in diesem Fall werden sie nirgendwo akzeptiert.

100 indische Rupien

Die Läden haben nicht immer genug Zeug und die Besitzer geben oft die Marke oder Süßigkeiten für die Lieferung. Taxifahrer und Rikschas erklären auch immer schamlos, dass sie keine Veränderung haben; Infolgedessen ist es häufig erforderlich, ein wenig zu viel zu bezahlen, um keinen Stau am Bordstein zu verursachen. Wenn Sie Ihr Geld in einer großen Bank in Rupien umtauschen, fragen Sie unbedingt nach einem Teil mit kleinen Stückelungen. Einige Banken geben sofort einen Haufen so wichtiges kleines Geld. Bewahren Sie Bankbelege auf, da diese möglicherweise bei der Buchung eines Zug- oder Flugtickets benötigt werden. Und beachten Sie, dass der Wechsel der Währung auf dem Schwarzmarkt hier eine Straftat ist.

Touristen- (Reise-) Schecks

Reiseschecks (Reiseschecks) können bei den meisten Banken und in vielen Hotels eingelöst werden, obwohl der Kurs in Hotels etwas niedriger ist. Es ist erlaubt mit Währungen und einigen Geschäften umzugehen.

Debit- und Kreditkarten sowie Schecks

Gemüsemarkt

In Indien werden zunehmend bargeldlose Zahlungsmethoden eingesetzt. In allen Hotels und staatlichen Kaufhäusern, in vielen Geschäften und Restaurants, werden Karten und Schecks akzeptiert. Wenn Sie jedoch in einem Geschäft mit einer Karte bezahlen, wird ein zusätzlicher Aufschlag für den Schecksatz berechnet.

Die meisten Banken haben Geldautomaten, normalerweise in bewachten, klimatisierten Räumen. Persönliche Schecks werden jedoch nur ungern angenommen, obwohl sie Ihnen bei einigen ausländischen Banken helfen, vorausgesetzt, ein Ausländer mit ständigem Wohnsitz in Indien ist Ihr Garant.

Arbeitszeit

Alle Einrichtungen der Zentralregierung in Indien arbeiten nach einem Fünf-Tage-Zeitplan mit Wochenenden am Samstag und Sonntag.

Die meisten Märkte sind einmal pro Woche geschlossen, jeder an seinem eigenen Tag. Die Geschäfte sind von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Einige machen eine Mittagspause.

Die Verwaltungsbüros (mit Ausnahme der Zentralbahnhöfe und der Fluglinienbüros) beginnen ihre Arbeit erst um 11.00 Uhr und sind bis 17.30 Uhr mit einer Mittagspause von 13.30 bis 14.00 Uhr geöffnet. Zugfahrkarten sind vor der Ankunft des ersten Zuges geöffnet.

Fremdwährungsbanken haben wochentags von 10.30 bis 14.30 Uhr und samstags von 10.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. An Samstagen außerhalb von Großstädten kann es jedoch zu Problemen beim Umtausch von Reiseschecks kommen. Die meisten Städte haben Geldautomaten.

Die Post ist von 9.30 bis 15.30 Uhr (und an belebten Orten bis 17.30 Uhr) geöffnet.

Museen und Parks sind bis 17.00 Uhr oder 17.30 Uhr geöffnet, es sollte jedoch geklärt werden, an welchen Tagen sie ein Wochenende haben.

Friseure in großen Hotels empfangen Kunden ab dem frühen Abend.

Fotografie

Die digitale Fotografie wird in Indien schnell zu einem normalen Phänomen. Die meisten Städte und Touristenzentren haben Fotofachgeschäfte, die mit den neuesten Kartenlesegeräten ausgestattet sind, um ihre Fotos hochzuladen und zu speichern. Gegen eine geringe Gebühr kopieren Sie die Daten auf die Festplatte. In zentralen Städten können Sie problemlos sowohl Farb- als auch Schwarzweiß-Positivfilme erhalten. Professionelle, nicht belichtete Filme sind jedoch nur in vier Städten mit internationalen Flughäfen erhältlich.

Slums in Mumbai

Es gibt viele Fotostudios in Delhi, Mumbai und anderen zentralen und einfach großen Städten, in denen sie Schwarzweiß- oder Farbfilme verarbeiten können. Die Qualität ihrer gut, aber die Fotos drucken die Größe einer Karte, nicht mehr. Daher ist es besser, zu Hause Abzüge aus dem Film zu machen.

Indien ist ein farbenfrohes und farbenfrohes Land, und Sie werden Ihren Finger löschen, indem Sie von Anfang an den Auslöser der Kamera betätigen. Es ist jedoch verboten, etwas zu fotografieren: Militäreinrichtungen, Brücken, Flughäfen und Bahnhöfe, Kraftwerke und Kläranlagen, Dämme und Telefonzentralen. Um jemanden zu fotografieren, ist es jedoch auch besser, zuerst die Erlaubnis einzuholen.

Polizei

Polizist

Die indische Polizei hat den Ruf, hoffnungslos korrupt zu sein. Bei jedem Geschäft mit der Polizei, wie zum Beispiel einer Erklärung über den Diebstahl von Wertsachen oder eines Reisepasses, werden Sie als Ausländer mit Sicherheit aufgefordert, Bestechungsgelder zu akzeptieren - 100 Rupien reichen aus, um die quietschenden Räder der örtlichen Justiz zu beschmieren. Wenn sie Sie (aus welchem ​​Grund auch immer) verhaften, wenden Sie sich so bald wie möglich an Ihr Konsulat.

Mail

Post auf der ganzen Welt ist langsam und unzuverlässig. Indien ist keine Ausnahme. Ein Brief nach Europa oder in die USA per Luftpost kommt von hier aus 10 Tage.

Briefmarken werden in allen Postämtern und an der Rezeption in Hotels verkauft. Briefe sollten besser frankiert werden (um die Versandkosten zu bezahlen) als in den öffentlichen Briefkasten geworfen werden. Billige Briefmarken und Briefumschläge werden sehr stark vermisst und fallen oft ab. Daher befinden sich auf allen Gestellen Gläser mit Klebstoff. Sie können die Geschenke in Paketen oder in einem kleinen Paket und per Post nach Hause schicken, aber der Zoll muss sie zuerst bestätigen. Interne Hochgeschwindigkeitspost ist sehr schnell (die meisten Briefe werden innerhalb von 24 Stunden zugestellt), billiger per Kurier und zuverlässiger, wenn Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt verpassen möchten. Denken Sie darüber nach, Geld in einem Gürtel zu tragen - auf Leinwand oder einem anderen geeigneten Stoff.

Rauchen

Es gibt ein staatliches Rauchverbot an öffentlichen Orten wie Büros und Bahnhöfen, obwohl es in der Praxis nur wenige Menschen beachten. Im Sikhismus ist Tabak grundsätzlich verboten. Wenn Sie also den Gurdwara (Sikh-Tempel) besuchen, werden Sie gebeten, Tabak am Eingang zu lassen.

Telefone

Ale?

Indien verfügt über ein sehr modernes und effizientes Telefonsystem.An fast jeder Ecke (suchen Sie nach gelben Fern- / internationalen Telefonen - ISD / STD-Telefonen) können Sie über Intercity oder mit einem anderen Land sprechen. Die Dauer des Gesprächs wird genau auf dem Zähler als nächstes aufgezeichnet. Sobald Sie auflegen, gibt der Drucker einen Scheck mit der Zeit und den Kosten des Anrufs aus.

Sie müssen natürlich viel mehr Geld ausgeben als zu Hause. Die Tarife sind unterschiedlich, wobei die höchsten während der Arbeitszeit und die niedrigsten - an Wochenenden und zwischen 22.00 und 5.00 Uhr - gelten.

Viele Telefongesellschaften bieten eine "Rückruf" -Option an, mit der der Anrufer, den Sie gerade angerufen haben, Ihre lokale Nummer wissen lassen und Sie sofort zurückrufen kann. Auf diese Weise sparen Sie Ihr Geld, denn Anrufe aus dem Ausland nach Indien sind definitiv günstiger als umgekehrt.

Zeitunterschied

Sadhu

Die Standardzeit von Indien (1ST) entspricht Greenwich (GMT) plus 5 Stunden 30 Minuten, im Winter und Sommer gleichermaßen. Der unverständlichste Zeitunterschied der Welt besteht zwischen Indien und Nepal: 15 Minuten!

Die Zeit in Indien ist 2,5 Stunden vor der Moskauer Zeit.

Tipps

In Restaurants in Indien ist es üblich, etwa 10% der Rechnung zu kippen, an anderen Orten kann ein Trinkgeld zu Verwirrung führen. Versuchen Sie nicht, Regierungsbeamten Trinkgeld zu geben, obwohl Museumsführer sie am Ende der Tour immer andeuten werden. Es liegt also an Ihnen, zu entscheiden, ob ihre Geschichten und ihr zusätzliches Entgelt angemessen sind. Aber in den Tempeln ist es eine andere Geschichte: Dort ist „Bakschisch“ mehr oder weniger obligatorisch. Sie sollten der Person, die sich im Tempel um Ihre Schuhe gekümmert hat, auch ein paar Rupien geben.

Toiletten

Trotz der in den letzten Jahren durchgeführten Upgrades sind Toiletten in Indien meist nur ein Loch im Boden. Aber lassen Sie sich trotzdem nicht einschüchtern und vermeiden Sie diese "östliche" Version mit den fehlenden Sitzen nicht, denn sie sind oft viel hygienischer als Toiletten im europäischen Stil. Der Wasserhahn in der Wand montiert - um Ihre Hände zu waschen und zu waschen.

Touristische Informationen

  • Indische Reisebüros, deren Adressen unten aufgeführt sind, helfen bei der Organisation von Reisen. Offizielle Website www. incredibleindia.org.
  • Die wichtigsten Reisebüros in Indien: Mumbai: 123 Maharishi Karve Road, gegenüber Churchgate; Tel .: 022-2203-3144 / 45.
  • Flughafen Chhatrapati Shivaji: Telefon vor Ort: 022-2615-6920; Internationales Telefon: 022-2832-5331. Kalkutta: 4 Shakespeare Sarani; Tel .: 033-2282-1402.
  • Dum Dum Flughafen; Tel .: 033-2513-0495. Chennai: 154 Anna Salai; Tel .: 044-2846-0285.
  • Lokaler Flughafen Meenambakam; Tel .: 044-2256-0386. Delhi: 88 Janpath, New Delhi 110001; Tel .: 011-2332-0005. Indira Gandhi Internationaler Flughafen; Tel .: 011-2569-1171.
  • Flughafen für Inlandsflüge; Tel .: 011-2567-5296. Touristenbüros an Flughäfen sind rund um die Uhr geöffnet; andere - 9.00-18.00.

Transport

Flugzeug

Verschwenden Sie bei Ihrer Ankunft keine Zeit: Wenn Sie wissen, wohin und wie Sie fahren werden, buchen Sie alles im Voraus. Es gibt zwei Arten von Tickets: "bestätigt" (bestätigt), was meistens zuverlässig ist, und "auf Anfrage" (angefordert) (oder auf der Warteliste (WL, warteliste)), mit denen die Chance, irgendwohin zu gelangen, sehr gering ist, und Wenn es gelingt, dann ohne Ort, nur mit Vorfahrt.

Indian Airlines

Bei einer Reihe inländischer Fluggesellschaften, die in den letzten Jahren in Indien eröffnet wurden, kam es in gewisser Weise zu einer Massenexplosion. Dies ist sehr häufig bei den drei oder vier Fluggesellschaften der Fall, die auf den verkehrsreichsten Strecken heftig um einen Kunden kämpfen. Daher ist es hilfreich, nicht faul zu sein und nach Standorten zu suchen im Internet, um den Tarif zu vergleichen, sowie nach Sonderangeboten zu suchen.

Jet Airways und Kingfisher Airways sind die besten von ihnen, aber auch die teuersten unter den lokalen Fluggesellschaften. Air Deccan ist die billigste. Jet Airways bietet häufig ein spezielles Visit India-Flugticket an (375 USD für 7 Tage, 750 USD für 15 Tage, 1.000 USD für 21 Tage).

Der zug

Bei den Indian Railways gibt es sieben Hauptklassen: 1. Klasse AC (mit Klimaanlage); zweite Klasse AC, dritte Klasse AC, AC Chair (Sitzwagen); Erste Klasse ohne Klimaanlage (ohne Klimaanlage); 2. Klasse ohne Klimaanlage (ohne Lautsprecher) und 2. Klasse ohne Panzerung. Im Sommer ist es besser, zum AU-Coupé zu fahren, besonders wenn der Zug durch die Ebenen Indiens fährt.

Alle Nachtzüge haben Schlafwagen. Die zweite Klasse ohne Rüstung sind einfache Holzbänke; die erste und zweite Klasse mit Klimaanlage - weiches Fach; Die zweite Klasse, unabhängig von der Klimaanlage oder nicht, ist ebenfalls ein Abteil, aber es gibt keine Türen im Abteil, nur Vorhänge. in der ersten Klasse Abteil mit einer Schiebetür, die mit einem Schloss mit einem Federriegel verschließt.In der ersten und zweiten Klasse bringen die Sprecher Laken und Wolldecken mit (nachts kann es mit einer Klimaanlage sogar im Sommer kühl sein).

Rajhani Express

Züge gibt es in verschiedenen Grundtypen. Die besten, "Super-Speed", bedienen Fernstrecken. Dazu gehören komfortable Rajdhani-Expresszüge (die Delhi mit den Hauptstädten Indiens verbinden) und Shatabdi (Shatabdi) (ein Tageszug, der Großstädte nicht mehr als acht Stunden voneinander entfernt verbindet). Andere Fernzüge heißen "Express" oder "Mail". Vermeiden Sie auf jeden Fall Personenzüge ("Passenger") - sie kriechen wie Schildkröten und halten an jedem Posten an.

Indrail Pass-Tickets können für einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen sowohl im Ausland als auch in Indien gekauft werden. Touristen zahlen Währung.

Nach der Einführung eines computergestützten Reservierungssystems ist die Buchung eines Tickets schneller und einfacher geworden. Trotzdem sollte es so früh wie möglich gemacht werden. An den zentralen Stationen in Delhi, Mumbai, Kalkutta und Chennai wurden Buchungsstellen für Touristen eröffnet, an denen der Vorgang für Inhaber ausländischer Pässe viel schneller ist. Richtig, Tickets für sie müssen immer in Währung oder mit Reiseschecks bezahlt werden. Sie akzeptieren Rupien, jedoch mit einem Wechselbeleg von einer indischen Bank oder einem Scheck von einem Geldautomaten. Ausländer müssen bei der Bestellung eines Tickets einen Reisepass vorlegen.

Luxuriöser Maharaji Express

Jetzt können Sie Tickets online auf der Website www.irctc.co.in bestellen und mit einer internationalen Kreditkarte bezahlen. Das heißt, Sie können Ihre Bahntickets vor Ihrer Ankunft in Indien abwickeln. Eine Bestellung kann innerhalb von 60 Tagen erfolgen, und Sie erhalten ein E-Ticket wie ein Ticket, das Sie anschließend zusammen mit einem Lichtbildausweis (oder Reisepass) vorlegen.

In indischen Zügen gefüttert. Mit Ausnahme von einem oder zwei Luxuszügen ist die Auswahl an Gerichten jedoch gering (sie können im Allgemeinen auf die Auswahl zwischen vegetarischem und nicht vegetarischem Essen reduziert werden). Sie werden normalerweise thali oder versiegelt in Portionen Curry und Reis in einer Pappschachtel serviert.

Es gibt mehrere Sonderzüge in Indien.

Spielzeugeisenbahn

Indian Railways hat zwei Royal Trains - Royal Orient und Palace on Wheels -, die zwischen Rajasthan und Gujarat verkehren, mit Luxuswaggons, einem ausgezeichneten Restaurant und einer Bar. Sie können dort über Reisebüros in Ihrem Heimatland Plätze reservieren. Mit dem Zug der ältesten in Betrieb befindlichen Dampflokomotive der Welt, der Fairy Queen (1855), können Sie einen dreitägigen Ausflug von Delhi nach Alwar mit Zwischenstopp im Sariska Tiger Tiger Reserve unternehmen. Tickets bestellen per Telefon: (011) 2340-5156.

Hill Trains India hat mehrere charmante, sogenannte Spielzeugeisenbahnen, die von den Ebenen zu einigen Bergstationen führen, darunter die Schmalspurbahn nach Utakamund (Ootacamund) / Ooty im Nilgiri-Massiv entlang der Linie von New Jalpaiguri (New Jalpaiguri) nach Darjeeling und die Brunft zwischen Neral (Neral) und Matheran (Matheran), in der Nähe von Mumbai.

Bus und Auto

Wo es keine Eisenbahn gibt (zum Beispiel im Himalaya), gibt es eine Autobahn und viele Überlandbusse. Der Fahrpreis ist niedrig und Komfort ist angemessen. Auf den Hauptstrecken sind die Busse zwar elegant und elegant. Es ist bequemer, Indien mit dem Auto zu entdecken, zumal das Auto zusammen mit dem Chauffeur gemietet wird.

Bus und Taxi

Der beste Rat für alle, die über das Autofahren in Indien nachdenken: auf keinen Fall. Straßen sind verstopft und gefährlich, und es gibt auch viele ungeschriebene Regeln, die Ihnen unbekannt sind, die aber von anderen Fahrern befolgt werden. Es ist viel besser und billiger, ein Auto mit einem Chauffeur zu mieten. Wenn Sie sich jedoch wirklich ans Steuer setzen müssen, benötigen Sie Ihre Rechte, Versicherungen, internationalen Führerscheine und Zulassungsdokumente.

Ein Touristenauto (mit Fahrer) kann über das örtliche Reisebüro an der von Ihnen besuchten Stelle gemietet werden.

Taxi in Mumbai

Taxi

Taxis gibt es in allen größeren Städten. Bestehen Sie darauf, dass der Fahrer das Messgerät einschaltet, das am Ende der Fahrt der Preisliste entsprechen muss. Er kann sich jedoch weigern, aber in der Praxis ist es einfacher, im Voraus über den Fahrpreis zu verhandeln.

Autorksh Cluster

Autos Rikschas

Autorikschas (dreirädrige Minitaxis) ähneln Taxis. Und da die Tarife in allen Städten unterschiedlich sind, beträgt die Rikschagebühr ungefähr die Hälfte des üblichen Fahrpreises für den Taxifahrer. Vereinbaren Sie immer eine Gebühr im Voraus, und Sie können verhandeln. Im überfüllten Zentrum von Mumbai (und von Flughäfen) sind Autorikschas verboten, daher müssen Sie ein Taxi, einen Bus oder einen Nahverkehrszug nehmen.

Pedicabs und Tongas

Es gibt auch Rikschas und Tongas (Tongas), leichte, von Pferden gezogene Federwagen. Über den Preis muss ebenfalls im Voraus verhandelt werden.

Andere öffentliche Verkehrsmittel

Es gibt U-Bahnen in Kalkutta und Delhi (beide sind sauber und cool).

In allen großen Städten ist eine gute Busverbindung organisiert, sehr praktisch, wenn Sie einen Routenführer zur Hand haben, der in allen Buchhandlungen erhältlich ist und Sie wissen, wie man ihn benutzt.

Das einzige Problem ist, dass die Busse in Indien immer überfüllt sind und der Fahrer oft das Rad dreht, wie Gott es sich wünscht.

Varanasi

Websites und Internetcafés

Hier sind einige nützliche Websites:

  • heritagehotels.com - Hotelverzeichnisse mit indischem Erbe
  • www.indiamike.com - Indisches Touristenforum
  • timesofindia.indiatimes.com - die Website der Zeitung Times of India

In einem riesigen Land, in dem Telefongespräche recht teuer und Postdienste unzuverlässig sind, bietet das Internet ein kostengünstiges und beliebtes Kommunikationsmittel. Infolgedessen gibt es überall "Internetkabinen", Internetcafés und Computerterminals, außer in den entlegensten Dörfern. Viele Orte sind inzwischen mit Hochgeschwindigkeits-ADSL- oder Breitbandanschlüssen ausgestattet, obwohl Verbindungsfehler in kleineren und entlegeneren indischen Städten immer noch die Norm sind. Die Tarife in jedem Staat sind unterschiedlich, 20-70 Rupien pro Stunde.

Niedrigpreiskalender

Adam Bridge (Rama-Brücke)

Anziehungskraft gilt für Länder: Sri Lanka, Indien

Adamsbrücke - das Erbe alter Zivilisationen?

Adams Brücke oder Rama-Brücke ist eine Kette von Koralleninseln, die mit flachem Wasser durchsetzt sind und deren Tiefe 0,5 bis 1,5 Meter erreicht und die Sri Lanka und die Südküste Indiens verbindet. Die Brücke hat eine Länge von 48 Kilometern. Bis ins 15. Jahrhundert war es ein Fußweg, der die Insel mit dem Festland verband. Später jedoch stürzte die Brücke aufgrund von Erdbeben und einem Taifun teilweise ein und ging unter Wasser. Die Existenz des Fußwegs wird von vielen Reisenden bestätigt, darunter auch von Marco Polo.

allgemeine Informationen

Der Legende nach ist Adams Brücke der Weg, den die Götter gegangen sind. Im indischen Epos Ramayana heißt es, der Affengott Hanuman habe sie benutzt, um Ramas geliebte Braut Sita vor dem lankischen Königsdämon Ravana zu retten.

Aber in Wirklichkeit gab es an diesem Ort keine Brücke, Passagiere wurden mit der in Glasgow gebauten Ramanujam-Fähre transportiert. Es konnte von Talaymannar erreicht werden (Talaimannar)Das Hotel liegt an der Nordspitze der Insel Mannar im indischen Hafen von Ramevsharam. Aufgrund des Bürgerkriegs wurde 1984 die Kommunikation zwischen Sri Lanka und Indien eingestellt. Wenn der Friedensprozess andauert, kann der Fährdienst wieder aufgenommen werden.

Künstlich oder natürlich?

Es besteht kein Konsens darüber, ob diese Brücke künstlich ist oder ob es sich um eine natürliche Formation handelt. Es gibt Streitigkeiten zwischen Wissenschaftlern. Es ist jedoch sicher bekannt, dass das Land hier nicht durch Bewegungen der Erdkruste entstanden ist. Das heißt, diese "Brücke" erschien nicht aufgrund von geologischen Prozessen. Und im Allgemeinen ist die Bildung eines solchen Landstreifens an diesem Ort nicht natürlich.

Die Struktur der Brücke wurde ebenfalls untersucht. Zu diesem Zweck wurden an verschiedenen Stellen Brunnen gebohrt und Proben entnommen. Es stellte sich heraus, dass sich am Boden der Brücke Sand befand und bereits oben auf einem Erdhaufen Felsbrocken mit einer fast regelmäßigen Form von 1,5 x 2,5 Metern lagen. Der Sand unter den Felsblöcken kann nur darauf hindeuten, dass die Brücke künstlich ist.Interessanterweise sind viele Felsbrocken sehr leicht und schwimmen sogar im Wasser.

Von Satelliten aufgenommene Bilder weisen auch darauf hin, dass die Brücke voll und fußläufig war, was bedeutet, dass es sich möglicherweise um eine künstliche Formation handelt, deren klare Struktur auf den Bildern sehr deutlich zu erkennen ist. Das Wichtigste ist jedoch, dass der Bau der Brücke im Ramayana beschrieben wird. Lassen Sie diese Arbeit nicht als wissenschaftlich bezeichnet werden, aber es ist seit langem bewiesen, dass viele in alten religiösen Büchern beschriebene Phänomene stattgefunden haben. Adams Brücke könnte also tatsächlich vor mehreren tausend Jahren gebaut worden sein.

Nationaler Schatz

Das indische Volk ist sehr freundlich zu Adams Brücke, die in Indien als Rama-Brücke bezeichnet wird, da im Ramayana beschrieben wird, dass es Rama war, der mit Hilfe seiner Assistenten die Brücke baute. Der Name der Adam-Brücke wurde von den Muslimen gegeben, die glaubten, dass es Adam war, der auf dem Weg nach Eva aus dem Paradies vertrieben wurde. Inder betrachten die Brücke als ihren Nationalschatz, Touristen sind auch daran interessiert. Kurz vor dem Beginn der Brücke in Indien können Sie eine Tour unternehmen und den alten Weg nach Sri Lanka gehen.

Die Adam-Brücke kann jedoch zerstört werden. Vor langer Zeit wurde die Frage aufgeworfen, ob die Polka-Straße, in der sich die Rama-Brücke befindet, befahrbar sein soll. Dies muss jedoch die Brücke zerstören, aber es ermöglicht den Schiffen, sich frei in diesen Gewässern zu bewegen, was bis zu 30 Stunden Zeit spart, die sie für das Segeln um die Inseln aufwenden. Ähnliche Ideen äußerte Jevaharlal Nehru, aber er wagte es nicht, den nationalen Schatz zu zerstören. Die Diskussion brach 2007 erneut aus, als die Regierung ihren Plan ankündigte und behauptete, die Brücke sei eine natürliche Einheit, was bedeutet, dass sie keinen kulturellen Wert hat.

Die einheimische Bevölkerung, der die Rama-Brücke sehr am Herzen liegt, war jedoch eine der wirklichen Bestätigungen für die Richtigkeit der Ramayana-Schriften und ein Beweis für die alte Geschichte des Landes. Es wurde sogar eine spezielle Organisation gebildet.

Die Legende vom Bau der Brücke von Rama

Auf alten indischen Karten wird die Brücke nie als natürliche Formation bezeichnet, sondern als "künstlicher Damm". Interessant ist auch die im Ramayana beschriebene Geschichte seines Aufbaus. Es heißt, dass der Dämonenkönig von Sri Lanka, Ravana, Ramas Geliebte, Sita, gestohlen hat, und Rama mit Hanuman und Sugriva beschloss, mit dem Dämon in den Krieg zu ziehen. Dazu mussten sie zur Insel hinübergehen und eine Armee von Affen schmuggeln, die sie anführten.

Nachdem sie den Gott des Ozeans um Rat gefragt hatten, erfuhren sie, dass es notwendig war, eine Brücke zu bauen. Zwei Anführer, Nala und Nile, die zur Armee gehörten, mussten Felsbrocken ins Meer werfen, die nach ihrer Berührung hell wurden und nicht im Ozean versanken (Erinnern Sie sich an die Felsbrocken, die im Wasser der Rama-Brücke schwimmen.)und blieb an diesem Ort. Das heißt, dank dessen konnte die Brücke nicht bewegt werden, sie wurde geschaffen, um für Jahrtausende zu stehen, was im Allgemeinen geschah. Die Krieger standen in einer Reihe und reichten sich Steine, und der Nil und Nala warfen sie ins Wasser. Die Brücke wurde 5 Tage oder 5 Menschenjahre gebaut. Dann zog die Armee auf die Insel und befreite Sita.

2009 wurde unter dem Namen "Rama's Bridge" ein russischer Dokumentarfilm gedreht, in dem untersucht wurde, ob es wirklich künstlich oder doch natürlich war. Am Ende wurde der Schluss gezogen, dass die Rama-Brücke höchstwahrscheinlich künstlich ist und eine der Errungenschaften einer alten Zivilisation darstellt, die vor Tausenden von Jahren in Indien gelebt hat.

Agra City

Agra - Die Stadt in Indien, in der das Taj Mahal der meistbesuchte Ort für Touristen ist. Selbst wenn es in dieser Stadt nichts anderes gäbe, wäre es immer noch wert, dorthin zu fahren, denn der Blick auf das Taj Mahal weckt ein Gefühl der Überraschung und Bewunderung, selbst unter den am stärksten in Mitleidenschaft gezogenen Sehenswürdigkeiten der Welt. Nein, auch die schönsten Fotos in Reiseführern und Zeitschriften können nicht die Größe und Schönheit dieses Ortes vermitteln und bereiten Sie auf das vor, was hier zu sehen ist.

Höhepunkte

Neben dem Taj Mahal gibt es in Agra noch viele andere Attraktionen. Agra war die Hauptstadt von Akbar dem Großen.Dort befindet sich sein Fort, sein Grab befindet sich außerhalb der Stadt, in Sikandra, und einige Kilometer westlich befindet sich die erstaunliche Wüstenstadt Fatehpur Sikri, die er zu Ehren der Geburt seines Sohnes erbaut hat und die an der nordwestlichen Grenze kämpfte. Die Nachfahren der hier lebenden Handwerker setzen die Traditionen ihrer Vorfahren fort und stellen Schmuck, Kupfer, Elfenbein und eingelegten Marmor her.

Im unteren Teil der Stadt begegnen Sie Horden von Rikschas, Rinden, inoffiziellen Führern und Souvenirhändlern, deren Beharrlichkeit manchmal wütend macht.

Agra liegt an einer großen Biegung des heiligen Flusses Yamuna. (Yamuna). Die Festung und Taj, die 2 km voneinander entfernt sind, blicken von verschiedenen Enden der Kurve auf den Fluss. Die wichtigsten Bus- und Bahnhöfe befinden sich einige Kilometer weiter südwestlich.

Arbeiter und Handwerker, die in Taje hart gearbeitet hatten, bauten ihre Häuser unmittelbar südlich des Mausoleums und schufen ein dichtes Straßennetz, das als Taj Ganj bekannt war (Taj Ganj). Jetzt ist es ein beliebter Ort für preisbewusste Reisende.

Geschichte

Die erste Erwähnung von Agra in der Geschichte stammt aus dem Jahr 1501, als Sultan Sikander Lodi diesen Ort zu seiner Hauptstadt machte, aber 1526 fiel die Stadt in die Hände der Moguln - nachdem Kaiser Babur den letzten Sultan Lodi in Panipat gestürzt hatte. Agra erreichte seinen Höhepunkt zwischen der Mitte des 16. und 17. Jahrhunderts unter Akbar, Jehangir und Shah Jahan. In dieser Zeit wurden eine Festung, das Taj Mahal und andere wichtige Mausoleen gebaut. Im Jahr 1638 baute Shah Jahan eine neue Stadt in Delhi und sein Sohn Aurangzeb verlegte die Hauptstadt 10 Jahre später in diese Stadt.

1761 wurde Agra von Jats - Kriegern gefangen genommen, die die Denkmäler von Agra plünderten, einschließlich des Taj Mahal. Marathi kehrte 1770 in die Stadt zurück, aber 1803 kamen die Briten an ihren Platz. Nach dem ersten Unabhängigkeitskrieg verlegten die Briten die Provinzverwaltung nach Allahabad. Agra wurde die administrative Rolle entzogen und begann sich zu einem Zentrum der Schwerindustrie zu entwickeln. Aufgrund der chemischen Industrie und der Luftverschmutzung gewann Agra schnell an Bedeutung. Dies war so, bis das Taj und der Tourismus die Haupteinnahmequelle wurden.

Sichtkarten

Die Eintrittskosten für die fünf Hauptsehenswürdigkeiten von Agra - das Taj, das Agra-Fort, Fatehpur-Sikri, das Grab von Akbar und das Mausoleum von Itimad-ud-Dawla - setzen sich aus zwei verschiedenen Organisationen zusammen: Der Archäologischen Übersicht von Indien (ASI) und Agra Development Associations (ADA). Ab dem Preis von 750 Rupien für ein Ticket zum Taj Mahal 500 Rupien bezahlen Sie ein Sonderticket von ADA, mit dem Sie ein wenig bei Tickets für die anderen vier Sehenswürdigkeiten sparen können. Sie sparen 50 Rupien im Agra Fort und jeweils 10 Rupien in Fatehpur Sikri, den Gräbern von Akbar und Itimad-ud-Dawla. Kann ich dieses ADA-Ticket kaufen? (500 Rupien) an einem der fünf Orte. Sagen Sie mir einfach, dass Sie das Taj Mahal später heute besuchen werden.

Der Zugang zu allen anderen Attraktionen in Agra ist entweder kostenlos oder nur mit ASI-Tickets möglich. (zu Orten, die nicht im Preis eines ADA-Tickets für einen Tagesbesuch enthalten sind).

Kinder unter 15 Jahren können alle Sehenswürdigkeiten kostenlos besichtigen.

Wo Sie sich vom Trubel von Agra erholen können

Die nervigen und allgegenwärtigen Marktschreier, Händler und Rikschas der Agra können Sie alle aus dem Häuschen halten. Es gibt ein paar Ideen, wie man ihre nervige Aufmerksamkeit loswerden kann.

Ruhe im Garten

Ein Spaziergang durch die heruntergekommenen Mughal-Gärten in Agra kann eine gute Alternative zu den lauten, geschäftigen Straßen der Stadt sein. Besuchen Sie Mehtab Bagh oder Ram Bagh. Im Sommer ist es am besten, am frühen kühlen Morgen hierher zu kommen. Sie können im Schatten eines wunderschönen ruhigen Gartens im Restaurant des Sheela Hotels sitzen - es ist nur wenige Schritte vom östlichen Tor des Taj Mahal entfernt.

Privatsphäre auf dem Dach

Sie werden von hartnäckigen Besitzern, die versuchen, Sie davon zu überzeugen, dass Sie ihre Institution auswählen sollten, praktisch in alle Richtungen gezogen. Wenn Sie jedoch auf dem Dach eines Cafés im Taj Ganj sitzen, werden Sie die Ruhe finden, von der Sie geträumt haben, und Sie können die herrliche Aussicht auf das Taj Mahal genießen. Das Saniya Palace Hotel gefällt uns am besten.

Gehen Sie mit der Rikscha

Suchen Sie sich eine Rikscha mit tiefen, bequemen, gepolsterten Sitzen, zahlen Sie ihm 100-200 Rupien für eine halbtägige Stadtrundfahrt, lehnen Sie sich zurück und beobachten Sie, wie Agra an Ihnen vorbei segelt.

Am Pool

Wenn Sie komplett verschwinden möchten, nehmen Sie Ihren Badeanzug oder Ihre Badehose und fahren Sie den ganzen Tag in eines der teuren Hotels von Agra, um im Pool zu schwimmen. Normalerweise zahlen Gäste, die nicht in einem Hotel übernachten, 300-500 Rupien für dieses Vergnügen.

Kaffeepause

Machen Sie eine kurze Pause im Coffee Day Cafe am östlichen Tor des Taj Mahal. Ja, teuer, und ja, dies ist ein Netzwerkcafé. Aber es gibt eine Klimaanlage, und dies ist der einzige Ort im Taj Ganj, der guten frischen Kaffee serviert.

Einkaufen

Agra ist bekannt für seine Marmorprodukte, die mit farbigen Steinen verziert sind, die Pietra dura na Taje imitieren. Der Sadar Bazar, die Altstadt und die Gegend um Taja sind reich an Einkaufszentren und Geschäften. Alle Figuren des Taj Mahal bestehen aus Gips, nicht aus Marmor. Die billigsten sind aus Speckstein, der leicht zu kratzen ist.

Unter anderem werden Teppiche, Leder und Ziersteine ​​gekauft, wobei letztere aus Rajasthan hierher importiert werden. (Sie sind billiger in Jaipur).

Tipps

Versuchen Sie nicht, ganz Agra an einem Tag zu inspizieren. Das ist möglich (und natürlich besser als alles zu überspringen), aber es bedeutet, dass Sie fast nichts als das Taj Mahal und, sagen wir, die Festung sehen werden. Außerdem verpassen Sie in diesem Fall die Gelegenheit, die einzigartige Schönheit des Mausoleums zu genießen, das sich zu verschiedenen Tageszeiten ändert.

Ein Abend in Agra zu verbringen bedeutet, mit ein paar Flaschen Bier in einem Restaurant auf dem Dach zu sitzen. Keines der Restaurants in Taj Ganj hat eine Lizenz, aber Sie können Alkohol für Sie finden, wenn Sie höflich fragen, und Sie können sogar Getränke mitbringen, wenn Sie nicht zu viel Werbung machen. Sie können klassische indische Musik und Ghazal live genießen (Liebeslieder in Urdu) in Restaurants einiger erstklassiger Hotels in Agra. Die meisten haben Bars, aber sie sind alle ziemlich langweilig und seelenlos.

Der Hauptort in Agra, an dem Hotels billiger zu finden sind, ist das geschäftige Taj Ganj in der Nähe des Taj Mahal im Süden. Weiter entfernt, entlang der Fatehabad Road, befinden sich Mittelklassehotels. Ein weiterer Bereich der Hotels ist Sadar Bazar, wo es viele gute Restaurants gibt.

Fragen Sie das Büro von Taj Mahal Tourism nach der neuesten Liste der empfohlenen "Heimathotels", dh Privathäuser, in denen Sie übernachten können. Hier ist die Qualität solcher Wohnungen ziemlich hoch, aber oftmals befinden sich Häuser weit vom Zentrum entfernt. Der Preis kann zwischen 2000 und 4000 Rupien pro Zimmer liegen.

Wenn Sie ein Auto oder eine Rikscha für einen Ausflug zum Taj Mahal mieten, stellen Sie sicher, dass die Rikscha herausfindet, zu welchem ​​Tor Sie gelangen, und verhandeln Sie dann den Preis. Andernfalls werden Sie definitiv in einem Kreis zum südlichen Ende der Shahjahan Gardens Road gebracht, wo teure Zangen sind (Pferdekutschen) oder Kamele, die auf Touristen warten, die zum Westtor wollen. Und sie werden mit Sicherheit sagen, dass sie verstanden haben, dass Sie es waren, die hierher kommen wollten. Autos können aus Gründen des Umweltschutzes nicht bis zum Taj Mahal fahren, aber sie können Sie viel näher als diese Rikschas fahren.

Die meisten "Marmor" -Souvenirs, die auf den Straßen von Agra verkauft werden, bestehen aus Alabaster oder sogar Steatit. (Speckstein). Mini Taj Mahals bestehen immer aus Alabaster, sie sind zu komplex, um schnell aus Marmor geschnitten zu werden.

Informationen

Internetcafé

Viele Internetcafés in Taj Ganj (20-40 Rupien pro Stunde). Viele haben Webkameras für die Kommunikation in Skyre installiert. In einigen Fällen dürfen Sie Ihren Laptop benutzen. Es gibt ein Café, in dem Sie eine CD mit digitalen Fotos brennen können. (50-100 Rupien pro Scheibe).

Touristenpolizei

Die Jungs in den himmelblauen Formen sitzen hinter dem Bahnhof, sind aber oft im Tourismusbüro zu finden (2421204; Bahnhof Agra Cantonment; rund um die Uhr).

Ärztliche Hilfe

Krankenhaus Amit Jaggi Memorial (2230515; www.ajmh.in; Vibhav Nagar, von der Minto Road entfernt) Privatklinik, von Lesern empfohlen. Bezirkskrankenhaus (Bezirkskrankenhaus; 2466099) Staatliches lokales Krankenhaus in der Mahatma Gandhi Road.

Geld

Geldautomaten finden Sie in jedem Teil von Agra. Aber es gibt nur eine in der Nähe des Taj Mahal, am Osttor.

Sich in der Stadt bewegen

Auto-Rikscha

Grüne und gelbe Agra-Rikschas treiben Druckgas an (nicht mit Benzin), weniger die Atmosphäre verschmutzen. Unmittelbar nach dem Verlassen des Bahnhofs Agra Cantonment wird die Autorkassenkasse des Kassierers (rund um die Uhr). Hier können Sie sich ein Bild über den Preis machen, um später an anderen Orten zu handeln. Bitte beachten Sie, dass Autos keinen Zutritt zu Fatehpur Sikri haben. Preisbeispiele: Fatehabad Road 50 Rupien; ISBT Busparkplatz Rs 80; Sadar Bazar Sikandr 80 Rupien; Taj Mahal 50 Rupien; Halbtagestour (4 Stunden) 200 Rupien; ganztägige Tour (10 Stunden) 400 Rupien.

Rikscha fahren

Die Fahrt vom Bahnhof Taj Mahal: Agra Cantonment kostet 40-50 Rupien. Agra Fort 20 Rupien; Biili Ghar Busparkplatz Rs 30; Fatehabad Road 20 Rupien; Kinari Basar 30 Rupien; Sadar Bazar 30 Rupien; Halbtagestour von 150-200 Rupien.

Taxi

In der Nähe des Bahnhofs Agra Cantonment befindet sich ein Taxi-Prepaid-Schalter (rund um die Uhr). Hier können Sie sich ein Bild von den Kosten einer Taxifahrt machen. Preise: Delhi 2500; Fatehabad Road 150 Rs; Sadar Bazar 70 Rupien; Taj Mahal 150 Rupien; Halbtagestour (4 Stunden) 450 Rupien; ganzer Tag (8 Stunden) 650 Rupien.

Wie komme ich dorthin und gehe?

Mit dem flugzeug

Kingfisher Airlines (2400693; www.flykingfisher.com; Flughafen; 10: 00-17: 00 Uhr) Ein Flug nach Delhi pro Tag (ab 2000 Rupien, 1 Stunde, 15:00). Der Flughafen Kneria in Agra ist das Territorium der indischen Luftwaffe, sodass Sie nicht in das Territorium gelangen können, wenn Ihr Name nicht auf der Liste derjenigen steht, die an diesem Tag Tickets für diesen Flug gebucht haben. Sie müssen ein Ticket online oder telefonisch buchen.

Bus

Von der Bushaltestelle in Idgah fahren folgende Busse ab:

  • Delhi - ohne Klimaanlage. / Mit Klimaanlage. 149/226 Rupien, 5 Stunden, oft 24 Stunden (keine Klimaanlage)/6:00-18:00 (Aus Klimaanlage.)
  • Fatehpur Sikri - 21 Rupien, 1 Stunde, jede halbe Stunde, 6: 00-17: 00
  • Gwalior - 82 Rupien, 3 Stunden, oft 5: 00-1: 00
  • Jaipur - 159 Rupien, 6 Stunden, oft 6: 00-1: 00
  • Jhansi - 141 Rupien, 6 Stunden, 4 pro Tag: 5:00, 6:00, 7:00 und 11:30

Busse vom ISBT-Bahnhof fahren nach Dera Dun (Sitz- / Schlafwagen 512/574 Rupien, 11 Stunden, um 20:00 und 20:30 Uhr, beide mit Klimaanlage).

Busparkplatz Biili Ghar (Biili Ghar): Busse fahren nach Mathura (42 Rupien, 1,5 Stunden, jede halbe Stunde, 6: 00-19: 00).

Tracker für Fahrgastgruppen (10 Rupien) Machen Sie Ausflüge zwischen den Bushaltestellen Idgah und Biili Ghar. Zum ISBT-Parkplatz gelangen Sie mit dem Bus, der am Bahnhof Agra Cantonment nach Dayalbagkh fährt (Dayalbagh; 20 Rupien), aber bitte darum, bei Baghvan Talkies abgesetzt zu werden (Baghwan Talkies; 15 Rupien)und von dort ein Auto für Fahrgastgruppen (5 Rupien) bringt Sie zum ISBT.

Der zug

Der Zug ist der schnellste Weg, um nach Delhi, Varanasi, Jaipur und Khajuraho zu reisen. Die meisten Züge fahren vom Bahnhof Agra Cantonment ab. (2421204)aber einige kommen von der Agra Fort Station.

Expresszüge wurden speziell für Tagesausflüge von und nach Delhi eingerichtet, und ganztägig verkehren normale Züge nach Delhi. Wenn Sie keinen Sitzplatz buchen können, kaufen Sie einfach ein "General Ticket" für den nächsten Zug. (ungefähr 60 Rupien)finden Sie einen freien Platz in einem Schlafwagen und ändern Sie das Ticket, wenn sich der Controller nähert. In den meisten Fällen wird er Sie nicht einmal bitten, zusätzlich zu zahlen.

Um nach Orchha zu gelangen, nehmen Sie einen der vielen Züge, die täglich nach Jhansi fahren (Jhansi; Schlafwagen 150 Rupien, 3 Stunden)Dann gehen Sie zum Busparkplatz an einer gemeinsamen Autorikscha (5 Rupien) und Transfer zu einem der Autos, die nach Orchha fahren (10 Rupien).

Agra Fort (Agra Fort)

Agra Fort - Eine der schönsten Festungen Indiens in der Stadt Agra. Es wurde von Akbar im Jahr 1565 erbaut, als es häufiger zu Kriegen kam als beim Bau von Shah Jahan vom Roten Fort in Delhi. Es wurde als Zitadelle konzipiert, die an drei Seiten von einem Wassergraben umgeben und am vierten von einem Fluss geschützt wurde. Das Fort wurde von seinem Enkel Shah Jahan erbaut. Im Gegensatz zu Akbar, der beim Bau roten Sandstein mit Marmorelementen bevorzugte, verwendete Jahan sein Lieblingsmaterial - weißen Marmor. Anschließend verwandelte Shah Jahan das Fort von Agra in einen Palast und später, nachdem sein Sohn Aurangzeb 1658 die Macht erlangt hatte, wurde er acht lange Jahre lang ein vergoldeter Käfig für den Schah.

allgemeine Informationen

Inder / Ausländer 20/300 Rupien, Video 25 Rupien;
von morgens bis abends geöffnet

Wenn Sie Agra Fort und das Taj Mahal an einem Tag besuchen, erhalten Sie einen Rabatt von 50 Rupien auf den Preis von zwei Tickets.

Die riesigen Doppelmauern der Festung, die der Form eines Ohrs ähneln, erheben sich auf eine Höhe von 20 Metern und haben einen Umfang von 2,5 km. Ursprünglich floss der Yamuna River entlang der geraden Ostseite des Forts, und die Kaiser hatten an diesem Ort ihre eigenen Ghats. Es gibt ein ganzes Labyrinth von Gebäuden, eine Stadt in der Stadt, einschließlich verschiedener unterirdischer Strukturen. Viele dieser Gebäude wurden von Nadir Shah, den Marathas, den Jats und schließlich den Briten zerstört, die das Agra Fort als Garnison benutzten. Noch heute wird der größte Teil der Festung vom Militär genutzt, so dass Zivilisten nur eingeschränkten Zugang haben.

Amar Singh Gate (Amar Singh Tor)Die auf der Südseite gelegene Festung ist heute der einzige Eingang zur Festung. Hier können Sie Tickets kaufen. Das kaputte Design des Tors sollte die Angreifer verwirren, die das erste Hindernis überwunden hatten und voller Krokodile waren.

Von hier führt der Weg direkt zur großen Moti Masjid. (Moti Masjid; Perlenmoschee)das ist immer geschlossen. Auf der rechten Seite, vor Moti Masjid, sehen Sie ein großes offenes Divan-i-Am (Diwan-i-Am; Publikumssaal)verwendet von Shah Jahan, um interne Regierungsangelegenheiten durchzuführen. Es gibt einen Thronsaal, in dem der Kaiser den Petenten zuhörte. Gegenüber befindet sich ein kleines und unbequemes Grab von John Colvin, dem Vizegouverneur der nordwestlichen Provinz, der 1857 während des ersten Unabhängigkeitskrieges im Fort an Krankheit starb.

Eine kleine Leiter links vom Thron Divan-i-Ama führt in einen großen Innenhof. Zu Ihrer Linken sehen Sie eine kleine, aber elegante Nagana Masjid (Nagina Masjid; Die kostbare Moschee)1635 von Shah Jahan für Hoffrauen erbaut. Unten befand sich der Frauenbasar, auf dem die Damen des Palastes Waren kauften.

Auf der anderen Seite des Hofes, entlang der östlichen Mauer des Agra-Forts, befindet sich Divan-i-Khas. (Diwan-i-Klias; Halle des privaten Publikums) für Treffen mit wichtigen Personen oder ausländischen Botschaftern. In diesem Raum stand der legendäre Pfauenthron von Shah Jahan, geschmückt mit Edelsteinen, einschließlich des berühmten Kohinor-Diamanten. Au-rangzeb übernahm den Thron nach Delhi, und 1739 wurde er von Nadir Shah in den Iran versetzt. Nach seiner Ermordung im Jahr 1747 wurde der Thron auseinander genommen. In einiger Entfernung erhebt sich das Taj Mahal über dem Fluss Tahti-i-Jehangar (Takhti-i-Jehangir), ein riesiges Stück schwarzen Felsens mit einer Inschrift am Rand. Der Thron, der einst hier stand, wurde für Jehangir geschaffen, als er Prinz Salim war.

Weiter rechts von hier. (wenn Sie auf den Fluss blicken)ist Shish Mahal (Slush Mahal; Mirror Palace)deren Wände sind innen mit winzigen Spiegeln ausgekleidet. Zum Zeitpunkt des Studiums war es wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen, aber durch die Risse in den Türen können Sie die flackernden Spiegel sehen.

Weiter entfernt, auf der Ostseite des Agra Fort, befindet sich Musamman Burj (Musamman Burj) und Khas Mahal (Khas Mahal) - wunderschöne achteckige Türme aus weißem Marmor und ein Palast, in dem Shah Jahan acht Jahre lang bis zu seinem Tod im Jahr 1666 saß und von dem aus er das Taj Mahal, das Mausoleum seiner Frau, sehen konnte. Als Shah Jahan starb, wurde sein Körper von hier mit dem Boot zum Taj transportiert. Heute geschlossen Mina Masjid (Mina Masjid) Etwas weiter vom östlichen Rand entfernt befand sich seine persönliche Moschee.

Der große Hof ist Anguri Bagh. (Anguri Bagh), ein Garten, der erst vor wenigen Jahren wiederbelebt wurde. Im Hof ​​gibt es einen harmlos aussehenden Eingang (jetzt geschlossen), der die Treppe hinunter zu einem zweistöckigen Labyrinth aus unterirdischen Räumen und Gängen führt, in dem Akbar seinen Harem aus 500 Konkubinen aufbewahrte.

Weiter in Richtung Süden sehen Sie den Jehangir-Palast (Jehangirs Palast) aus rotem Sandstein, möglicherweise von Akbar für seinen Sohn Jehangir gebaut. Es vereint die Baustile Indiens und Zentralasiens als Erinnerung an die kulturellen Wurzeln der afghanischen Mogul. Vor dem Palast befindet sich House-and-Jehangir. (Hauz-i-Jehangir) - Eine riesige Schüssel aus einem einzigen Stück Stein, die zum Schwimmen verwendet wurde. Wenn Sie weiter gehen, gelangen Sie zurück zum Hauptweg, der zum Tor von Amar Singh führt.

Sie können vom Taj Ganja hierher kommen oder mit einer Rikscha 20-30 Rupien fahren.

Taj Mahal

Taj Mahal - Die Mausoleum-Moschee in Agra ist eines der Meisterwerke der Weltarchitektur im Norden des indischen Bundesstaates Uttar Pradesh. Shah Jahan, der Herrscher dieser Orte, befahl, das Taj Mahal zu Ehren seiner Frau Arjumand Banu zu errichten, was das 18-jährige Jubiläum einer glücklichen Ehe und ihres Todes bei der Geburt ihres vierzehnten Kindes kennzeichnete. Als Zeichen seiner Liebe und in Erinnerung an seine schöne Frau ließ der Schah das prächtigste Mausoleum der Welt errichten.

Taj Mahal

Höhepunkte

Rabindranath Tagore beschrieb das Taj Mahal als "Träne auf der Wange der Unsterblichkeit", Rudyard Kipling als "Personifikation des gesamten Unbefleckten" und sein Schöpfer, Kaiser Shah Jahan, als "die Sonne und der Mond ließen Tränen aus ihren Augen fallen". Jedes Jahr passieren Touristen, doppelt so viele wie die Einwohner von Agra, die Tore der Stadt, um mindestens einmal in ihrem Leben das Gebäude zu sehen, das von vielen zu Recht als das schönste der Welt bezeichnet wird. Nur wenige sind frustriert.

Dies ist wirklich ein Denkmal, wunderschön zu jeder Jahreszeit. Es gibt Menschen, die die Aussicht auf das Taj Mahal in Sharad Purnima, den ersten Vollmond nach dem Monsun, an einem wolkenlosen Abend im Oktober mögen, wenn das Licht am klarsten und romantischsten ist. Andere sehen es gerne inmitten der heftigsten Regenfälle an, wenn Marmor durchscheinend wird und sein Spiegelbild in den Kanälen der Gärten, die das Mausoleum umgeben, in plätscherndem Wasser erodiert. Aber er macht zu jeder Jahres- und Tageszeit einen faszinierenden Eindruck. Im Morgengrauen ändert sich seine Farbe von milchig zu silber und pink, und in der Dämmerung sieht es aus, als wäre es aus Gold. Schau ihn auch im Schein des Nachmittags an, wenn er blendend weiß ist.

Morgendämmerung über dem Taj Mahal

Geschichte

Mumtaz Mahal und Shah Jahan

Das Taj Mahal wurde von Shah Jahan in Erinnerung an seine dritte Frau Mumtaz Mahal erbaut, die 1631 bei der Geburt ihres 14. Kindes starb. Mumtaz 'Tod brach dem Kaiser das Herz. Es heißt, er sei über Nacht grau geworden. Der Bau des Taj Mahal begann im folgenden Jahr. Es wird angenommen, dass das Hauptgebäude in 8 Jahren erbaut wurde, der gesamte Komplex jedoch erst 1653 fertiggestellt wurde. Kurz vor Abschluss des Baus wurde Shah Jahan von seinem Sohn Aurangzeb gestürzt und in der Festung von Agra inhaftiert, wo er die verbleibenden Tage damit verbrachte, seine Schöpfung durch ein Kerkerfenster zu betrachten. Nach seinem Tod 1666 wurde Shah Jahan hier in der Nähe von Mumtaz beigesetzt.

Blick vom Fluss Yamuna

Insgesamt waren rund 20.000 Menschen aus Indien und Zentralasien am Bau beschäftigt. Aus Europa kamen Spezialisten, um die schönsten geschnitzten Marmorplatten herzustellen und sie im Stil von Pietra Dura zu dekorieren (eingelegt mit Tausenden von Halbedelsteinen).

1983 wurde das Taj Mahal in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und sieht heute genauso perfekt aus wie nach dem Bau, obwohl zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine umfassende Restaurierung durchgeführt wurde. Aufgrund der Tatsache, dass das Gebäude aufgrund der starken Verschmutzung der Stadt allmählich an Farbe verlor, wurde es im Jahr 2002 nach dem alten Rezept einer kosmetischen Gesichtsmaske aufgefrischt, die von indischen Frauen verwendet wurde, um die Schönheit ihrer Haut zu bewahren. Diese Maske heißt multani mitti - eine Mischung aus Erde, Getreide aus Getreide, Milch und Zitrone. Innerhalb weniger hundert Meter um das Gebäude darf nur noch mit umweltfreundlichen Verkehrsmitteln gefahren werden.

Taj Mahal Panorama

Architektur

Persische Kalligraphie

Es ist nicht bekannt, wer genau der Architekt des Taj Mahal war. Die Ehre seiner Entstehung wird jedoch häufig einem indischen Architekten persischer Herkunft namens Ustad Ahmad Lahori zugeschrieben. Der Bau begann 1630. Die besten Maurer, Handwerker, Bildhauer und Kalligrafen wurden aus Persien, dem Osmanischen Reich und europäischen Ländern eingeladen. Der Komplex am südwestlichen Ufer des Yamuna-Flusses in Agra besteht aus fünf Hauptgebäuden: Darvaza oder das Haupttor; Bagaecha oder Garten; Masjid oder Moschee; Nakkar Zana oder ein Rasthaus und Rausa, das Mausoleum selbst, in dem sich das Grab befindet.

In Marmor gehauene Blumen

Der einzigartige Stil des Taj Mahal verbindet Elemente der persischen, zentralasiatischen und islamischen Architektur.Zu den Attraktionen des Komplexes zählen ein Marmorboden in einem schwarz-weißen Schachkäfig, vier 40-Meter-Minarette an den Ecken des Mausoleums und eine majestätische Kuppel in der Mitte.

Gewölbtes Gewölbe

Die Suren aus dem Koran, die um die gewölbten Öffnungen geschrieben sind, scheinen gleich groß zu sein, egal wie weit sie vom Boden entfernt sind - diese optische Täuschung wird mit einer größeren Schrift erzeugt und der Abstand zwischen den Buchstaben nimmt mit zunehmender Höhe der Inschrift zu. Im Mausoleum des Taj Mahal gibt es andere optische Täuschungen. Zu den eindrucksvollen Verzierungen der Pietra Dura gehören geometrische Elemente sowie Bilder von Pflanzen und Blumen, die in der islamischen Architektur traditionell sind. Das Können und die Komplexität der Arbeiten am Denkmal werden deutlich, wenn Sie sich mit kleinen Details beschäftigen: Beispielsweise werden an einigen Stellen mehr als 50 kostbare Einlegearbeiten auf einem 3 cm großen dekorativen Element verwendet.

Die Tore zu den Gärten des Mausoleums können als eigenständiges Meisterwerk mit eleganten Marmorbögen, kuppelförmigen Kameras an den vier Ecktürmen und zwei Reihen von 11 kleinen Chattri bewundert werden (Regenschirme) gleich am eingang. Sie sind der perfekte Rahmen für einen ersten Blick auf das gesamte Ensemble.

Char-bagh (vier Gärten) - ein wesentlicher Bestandteil des Taj Mahal im spirituellen Sinne, der das Paradies symbolisiert, in dem Mumtaz Mahal aufstieg, und im künstlerischen Sinne die Farbe und Textur des Mausoleums betont. Dunkle Zypressen verstärken die Brillanz von Marmor und Kanälen (in diesen seltenen Fällen, wenn sie voll sind)Auf einer breiten zentralen Aussichtsplattform bieten sie nicht nur ein wunderschönes zweites Bild des Denkmals, sondern, da sie den Himmel reflektieren, auch eine sanfte Beleuchtung von unten in der Dämmerung.

Tor zum Taj Mahal Garten Char Bagh Blick auf den Taj Mahal durch den Bogen

Leider haben die Vandalen alle Schätze des Grabes gestohlen, aber die zarte Schönheit von Rosen und Mohn in reich eingelegten Platten aus Onyx, grünem Chrysolith, Karneol und Achat in verschiedenen Farben bewahrt.

Minarett

Auf beiden Seiten des Mausoleums befinden sich zwei fast identische Gebäude: Im Westen befindet sich eine Moschee, im Osten ein Gebäude, das möglicherweise als Pavillon für Gäste diente, obwohl es hauptsächlich die vollständige Symmetrie des gesamten architektonischen Ensembles zum Ziel hatte. Jeder von ihnen sieht großartig aus - versuchen Sie, sich den Pavillon bei Sonnenaufgang und die Moschee bei Sonnenuntergang anzusehen. Fahren Sie auch auf der Rückseite des Taj Mahal auf die Terrasse mit Blick auf den Fluss Jumna bis zum Fort von Agra. Im Morgengrauen das Beste (und billig) Ferris Point befindet sich am gegenüberliegenden Ufer des Flusses, wo nach Angaben der beliebten (aber wahrscheinlich unzuverlässig) Der Legende nach plante Shah Jahan, einen Spiegel aus komplett schwarzem Marmor zu installieren, der das Taj Mahal widerspiegelte. Eine Reihe von Booten reihte sich an der Küste entlang, um Touristen über den Fluss zu transportieren.

Taj Mahal Köpfe

Das Taj Mahal selbst steht auf einer erhöhten Marmorplattform am nördlichen Ende der Ziergärten, der Rückseite des Yamuna-Flusses. Eine erhöhte Position bedeutet, dass "nur der Himmel höher ist" ein eleganter Konstrukteurskurs ist. An allen vier Ecken des Bahnsteigs schmücken dekorative weiße 40-Meter-Minarette das Gebäude. Nach mehr als drei Jahrhunderten neigten sie sich ein wenig, aber vielleicht wurde es absichtlich konzipiert. (Installation etwas schräg zum Gebäude)so dass sie im Falle eines Erdbebens nicht auf den Taj Mahal fielen, sondern von ihm weg. Die Moschee aus rotem Sandstein an der Westseite ist ein wichtiger Tempel für die Muslime von Agra.

Kenotaph Mumtaz Mahal

Das Taj Mahal-Mausoleum ist aus durchscheinenden weißen Marmorblöcken errichtet, auf denen Blumen geschnitzt und ein Mosaik aus Tausenden von Halbedelsteinen ausgekleidet sind. Dies ist ein ausgezeichnetes Symmetriemuster - vier identische Seiten des Taj mit prächtigen Bögen, verziert mit Schnitzereien von Locken im Stil von Pietra Dur und Zitaten aus dem Koran, geschnitzt mit kalligraphischer Schrift und verziert mit Jaspis. Die gesamte Struktur ist von vier kleinen Kuppeln gekrönt, die die berühmte zentrale Zwiebelkuppel umgeben.

Unmittelbar unter der Hauptkuppel befindet sich der Kenotaph Mumtaz Mahal, ein Grabstein (falsch) feine Arbeit, umgeben von perforierten Marmorplatten, verziert mit Dutzenden verschiedener Halbedelsteine.Sie installierte auch den Kenotaph von Shah Jahan, der 1666 von seinem gestürzten Sohn Aurangzeb beigesetzt wurde und die Symmetrie durchbrach. Licht dringt durch geschnitzte Marmorwände in den zentralen Raum ein. Die wahren Gräber von Mumtaz Mahal und Shah Jahan befinden sich in einem geschlossenen Raum im Erdgeschoss unter der Haupthalle. Sie können nicht gesehen werden.

Taj Mahal Mosaiken

Requiem aus Marmor

Taj Mahal - ein Symbol der ewigen Liebe

Mahal bedeutet "Palast", aber in diesem Fall ist der Taj Mahal die Verkleinerung von Mumtaz Mahal. ("Edelstein des Palastes")die Shah-Jahan Cousine gab, als sie ihn heiratete. Die Tochter des Bruders seiner Mutter war seine ständige Begleiterin, lange bevor er den Thron erhielt, und später war sie die erste Dame unter Hunderten von anderen in seinem Harem. In 19 Ehejahren gebar sie ihm 14 Kinder und starb 1631 bei der Geburt des letzten Kindes.

Die Legende besagt, dass Shah Jahans Bart - er war 39 Jahre alt, nur ein Jahr älter als seine Frau - über Nacht weiß wurde und er weiterhin mehrere Jahre lang trauerte und an jedem Jahrestag ihres Todes Weiß trug. Für den Bau des Taj Mahal benötigte er zwölf Jahre seiner unermüdlichen Arbeit mit einem persischen Architekten und Handwerkern aus Bagdad, Italien und Frankreich, ein Begriff, der als der höchste Ausdruck seiner Trauer angesehen werden kann. "Das Imperium hat jetzt keine Süße für mich", schrieb er, "das Leben selbst hat jeden Geschmack für mich verloren."

Taj Mahal Mythen

Die Größe der Moschee unterstreicht das Spiegelbild im Wasser.

Taj - Hindu-Tempel

Eine populäre Theorie, dass das Taj tatsächlich ein Tempel von Shiva war, der im zwölften Jahrhundert erbaut wurde. und wurde später in das berühmte Mausoleum Mumtaz Mahal umgewandelt, das Purushottam Nagesh Oak gehörte. Er bat darum, die versiegelten Kellerräume des Taj zu öffnen, um seine Theorie zu beweisen, doch im Jahr 2000 lehnte der indische Oberste Gerichtshof seinen Antrag ab. Purushottam Nagesh gibt auch an, dass die Kaaba, Stonehenge und das Papsttum ebenfalls hinduistischen Ursprungs sind.

Schwarzer Taj Mahal

Dies ist die Geschichte, die Shah Jahan plante, um den Zwilling des Taj Mahal aus schwarzem Marmor auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses als sein eigenes Mausoleum zu bauen, und diese Arbeit wurde von seinem Sohn Aurangzeb begonnen, nachdem er seinen Vater in der Festung von Agra eingesperrt hatte. Intensive Ausgrabungen im Gebiet von Mekhtab Bagh bestätigten diese Annahme nicht. Es wurden keine Konstruktionsspuren gefunden.

Zerlegungsmeister

Die Legende besagt, dass Shah Jahan nach Abschluss des Baus des Taj befahl, seine Hände abzuschneiden und den Meistern die Augen auszureißen, damit sie es nie wieder wiederholen würden. Glücklicherweise hat diese Geschichte keine historischen Beweise gefunden.

Absteigender Taj Mahal

Einige Experten behaupten, dass sich der Taj Mahal nach einigen Quellen langsam zum Flussbett neigt und durch Bodenveränderungen aufgrund der allmählichen Austrocknung des Yamuna-Flusses verursacht wird. Die archäologische Untersuchung Indiens kündigte an, dass die Änderungen in der Höhe des Gebäudes unbedeutend seien, und fügte hinzu, dass in den 70 Jahren seit der ersten wissenschaftlichen Untersuchung des Taj Mahal im Jahr 1941 keine strukturellen Änderungen oder Schäden festgestellt wurden.

Blick auf die Mauer und das Minarett Museum

Taj Mahal Museum

Der Taj Mahal Komplex umfasst ein kleines, aber wunderschönes Museum des Taj. (Eintritt 5 Rupien; 10: 00-17: 00 Uhr Samstag-Donnerstag). Es befindet sich im westlichen Teil der Gärten. Das Museum enthält Originale von Mughal-Miniaturen, ein Paar Porträts von Shah Jahan und seiner geliebten Frau Mumtaz Mahal aus Elfenbein (17. Jahrhundert). Hier sind einige gut erhaltene Gold- und Silbermünzen aus der gleichen Zeit, Architekturzeichnungen des Taj und einige elegante Seladonteller, die nach Gerüchten in Stücke fliegen oder die Farbe wechseln, wenn sich Gift auf dem Teller befindet.

Die besten Aussichten auf das Taj Mahal

Auf dem Territorium des Taj

Zum Vergnügen müssen Sie 750 Rupien auslegen, aber nur innerhalb des Komplexes um das Taj Mahal können Sie die ganze Schönheit und Kraft des schönsten Gebäudes der Erde erleben. Achten Sie unbedingt auf das Mosaik (Pietra Trottel) Innen Nischen mit Bögen (pishtak) an den vier Außenwänden. Vergessen Sie nicht, eine Taschenlampe mitzunehmen, um ähnliche Ornamente in der dunklen zentralen Halle des Mausoleums besser betrachten zu können.Beachten Sie den weißen Marmor und die Halbedelsteine.

Touristen lieben es, solche Fotos zu machen. Eine originellere Version. Die Hauptsache ist, "zu bekommen".

Von Mehtab Bagha

Touristen dürfen nicht mehr ungehindert am gegenüberliegenden Ufer des Yamuna-Flusses entlang gehen, aber Sie können das Taj Mahal von hinten vom Mehtab Bagh Park aus bewundern (XVI Jahrhundert) über den Fluss. Der Weg hinunter zum Fluss führt Sie zu einem Ort, an dem Sie die gleiche Aussicht kostenlos genießen können, wenn auch aus einer begrenzten Perspektive.

Blick vom Südufer des Flusses

Dies ist ein großartiger Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Folgen Sie dem Pfad, der sich entlang der östlichen Wand des Taj Mahal bis zum kleinen Tempel am Fluss erstreckt. Dort finden Sie Boote, mit denen Sie eine Flussfahrt unternehmen und noch romantischere Ausblicke genießen können. Machen Sie sich bereit, um Rs 100 pro Boot zu bezahlen. Aus Sicherheitsgründen ist es besser, bei Sonnenuntergang nicht alleine hierher zu fahren.

Faszinierende Nachtansichten des Taj Mahal

Vom Dach eines Cafés im Taj Ganj

Eine großartige Option zum Fotografieren im Morgengrauen - das Dach eines Cafés im Taj Ganj. Die Bilder sind sehr schön. Es scheint uns, dass das Café auf dem Dach des Saniya Palace Hotel der beste Ort ist. Die Lage ist großartig, viel Grün. Aber im Prinzip gibt es viele solcher guten Plätze, und alle bieten als Bonus einen Blick auf das Taj Mahal, der bei einer Tasse Morgenkaffee bewundert werden kann.

Das Gebiet des Taj Mahal

Vom Agra Fort

Mit einer Kamera mit einem anständigen Objektiv können Sie vom Agra Fort aus luxuriöse Fotos des Taj Mahal machen, besonders wenn Sie bereit sind, im Morgengrauen aufzustehen und den Moment einzufangen, in dem die Sonne von den Wänden aufgeht. Die vielleicht besten Drehorte sind Musamman Burj und Khas Mahal, der achteckige Turm und der Palast, in dem Shah Jahan untergebracht war und in dem er die letzten acht Jahre seines Lebens verbracht hat.

Besucherinformationen

Taj Mahal Stunden

Das Mausoleum ist täglich außer freitags von 6 bis 19 Uhr geöffnet (an diesem Tag nur für diejenigen, die zum Freitagsgottesdienst in die Moschee im Taj Mahal kommen).

Das Taj Mahal kann auch im Mondlicht bewundert werden - zwei Tage vor und zwei Tage nach dem Vollmond ist das Mausoleum abends von 20.30 bis Mitternacht geöffnet.

Die Warteschlange im Taj Mahal. Die buntesten Fotos werden in der Dämmerung und im Morgengrauen erhalten.

Einloggen

Der Eintritt in das Taj Mahal kostet 750 INR (ungefähr $ 12)Kinder unter 15 Jahren haben freien Eintritt.

Beste Zeit, um das Taj Mahal zu besuchen

Das Taj Mahal ist im Morgengrauen wunderschön. Dies ist definitiv die beste Zeit für einen Besuch, und in diesen Stunden gibt es weniger Leute. Der Sonnenuntergang ist eine weitere magische Zeit, in der Sie wunderbare Ausblicke genießen können. Sie können das Taj für fünf Nächte während des Vollmonds betrachten. Die Anzahl der Eingänge ist begrenzt. Tickets müssen am Tag vor dem Besuch des Büros des Archäologischen Nachrichtendienstes von Indien gekauft werden (12227263; www.asi.nic.in; 22 Mall; Inder / Ausländer 510/750 INR). Lesen Sie die Details auf ihrer Website. Beachten Sie, dass dieses Büro unter Rikschafahrern als Taj Mahal Office bekannt ist.

Foto und Video

Foto- und Videoaufnahmen mit professioneller Ausrüstung sind verboten. (Spiegelreflexkameras gelten aufgrund ihrer hohen Beliebtheit bei Touristen in der Regel nicht als professionelles Equipment, es kann jedoch zu Problemen kommen, wenn Sie bereits ein sehr großes Objektiv besitzen.). Das Fotografieren mit einer herkömmlichen Kamera kostet zusätzlich 25 INR.

Sonnenbeschienene Taj Mahal

Wie komme ich dorthin?

Das Taj Mahal befindet sich im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh in der Stadt Agra, etwa 200 km entfernt. aus Delhi.

Die folgenden Züge fahren von Delhi nach Agra:

  • Shatabdi Express - Abfahrt vom Bahnhof Neu-Delhi um 6:00 Uhr, Rückfahrt um 20:40 Uhr (Fahrzeit 2 Stunden).
  • "Taj-Express" - Abfahrt vom Bahnhof Nizamuddin um 7:15 Uhr, Rückfahrt um 18:50 Uhr (Fahrzeit 3 ​​Stunden).
  • Außerdem fahren über Agra alle Züge nach Kalkutta, Mumbai und Gwalior.

Darüber hinaus kann Agra mit dem Bus (Express ab 3 Stunden), mit dem Taxi (2000 INR) oder durch Buchung einer Gruppenreise (ab 1500 INR, einschließlich Eintrittskarten) erreicht werden.

Bereits von Agra zum Taj Mahal können Sie eine Rikscha oder ein Taxi nehmen.

Ahmedabad City

Ahmedabad (auch Amdavad, Ahmedabad oder Ahemdavad) - die größte Stadt in Gujarat.Dies ist eine atemberaubende Metropole mit alter Geschichte, vielen interessanten Gebäuden, einem Labyrinth aus alten Vierteln, ausgezeichneten Museen, guten Restaurants und erstaunlichen Nachtmärkten. Obwohl der Charme der alten Welt unter dem Druck von Verkehr, Menschenmassen, Schmutz und scharfen Kontrasten zwischen Wohlstand und Armut des 21. Jahrhunderts fast verschwunden ist, halten viele Reisende hier auf dem Weg nach Rajasthan oder Mumbai an, um in den Sabarmati-Ashram zu gelangen (Sabarmati Ashram; Gandhis ehemaliger Hauptsitz). Sie müssen sich viel Mühe geben, um sich mit der Stadt vertraut zu machen, denn sie ist gestreckt und es ist schwierig, sich darauf zu bewegen.

Die Altstadt liegt an der Ostseite des Sabarmati-Flusses, der einst von einer zehn Kilometer langen Mauer umgeben war, von der 15 Tore eines bedrohlichen Ausblicks erhalten blieben, die wie einsame Inseln inmitten einer turbulenten, ungeordneten Bewegung standen. Die neue Stadt an der Westseite des Flusses wurde in den letzten 50 Jahren fast vollständig gebaut. Es gibt breite Straßen mit ruhigerem Verkehr und zahlreiche Schlafsäle der Mittelklasse.

Geschichte

Ahmedabad wurde 1411 von Sultan Gujarat Ahmed Shah gegründet (Ahmed Shah) Dort, wo er der Legende nach einen Hasen sah, der einen Hund jagte (Der Sultan war vom Mut des Hasen überrascht.). Die Stadt wuchs schnell über die Zitadelle am Ostufer hinaus und im 17. Jahrhundert. wurde eine der besten Städte in Indien, ein blühendes Einkaufszentrum mit schöner islamischer Architektur. Sein Einfluss schwächte sich jedoch ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ab. Ahmedabad wurde als riesiges Textilzentrum wiederbelebt. ("Manchester des Ostens"). Bis zum Ende des XX Jahrhunderts. Viele Mühlen wurden hier stillgelegt, und die darauf folgende Wirtschaftskrise führte 2002 zu weit verbreiteten Gräueltaten, bei denen mehr als 1.200 Menschen, vor allem Muslime, getötet wurden. Heute erlebt Ahmedabad eine weitere Blüte als Zentrum für Informationstechnologie, Bildung und chemische Produktion. In letzter Zeit heißt es "Megacities".

Sehenswürdigkeiten

Sabarmati Ashram

www.sabarmati.org;
Ashram Rd;
8.30-18.30

5 km nördlich des Zentrums von Ahmedabad an den ruhigen, schattigen Weiten des Westufers des Flusses befindet sich dieser Ashram, der während des langen Kampfes um die Unabhängigkeit Indiens von 1917 bis 1930 als Hauptquartier von Gandhi diente. Es wird gesagt, dass Gandhi diesen Ort zwischen dem Gefängnis und dem Friedhof gewählt hat, weil jeder Satyarahi (Unterstützer der Bewegung des gewaltfreien Widerstands) früher oder später war er dazu verdammt, an einem dieser beiden Orte zu sein. Von hier aus begaben sich Gandhi und seine 78 Kameraden am 12. April 1930 mit einem symbolischen Protest zum berühmten "Salt Trek to Dundee" an den Golf von Kambia. Gandhi schwor, dass er nicht in den Ashram zurückkehren würde, bis Indien unabhängig wurde. Der Ashram stürzte 1933 ein und wurde später zum Zentrum der sozialen Sicherheit und der heimischen Produktion. Im spartanischen Stil, ohne zusätzliche Annehmlichkeiten, wurde Gandhis Gehäuse erhalten. Jetzt ist hier ein Museum, das sein Leben und seine Lehren beleuchtet. Nach dem Tod von Gandhi wurde seine Asche über den Fluss vor dem Ashram verstreut.

Vom Busbahnhof Lal Darvadzha fahren die Busse 13/1 und 83 (5 Rupien). Eine Rikscha aus der Innenstadt kostet 40 Rupien.

Calico Fabric Museum

22868172;
www.calicomuseum.com;
Sarabhai-Stiftung;
Ausflüge 10.30 und 15.00 Do-Di

Dieses Museum verfügt über eine der weltweit besten Sammlungen antiker und moderner indischer Textilien. Alle Exponate sind handgefertigt, einige von ihnen sind 500 Jahre alt. Es gibt einige erstaunliche Exemplare, Meisterwerke der Virtuosität und Extravaganz. Sie werden Kaschmirschals sehen, deren Herstellung drei Jahre gedauert hat, und ein zweilagiges Kleidungsstück aus Stoff Ikatp, von dem jedes 100.000 Garne hat, die einzeln gefärbt wurden, bevor der Stoff gewebt wurde.

Die wichtigsten Textilgalerien sind nur morgens zu besichtigen: Die Führung dauert 2 Stunden, maximal 25 Personen, von denen 15 Plätze für Gruppen und weitere zehn Personen reserviert sind - von der ersten Reihe bis zur Kasse. Kommen Sie um 10 Uhr, um einen garantierten Ausflug zu bekommen. Abendführung (maximal 15 Personen, alle ohne vorherige Anmeldung) gewidmet der Sammlung religiöser Kunst der Sarabhai Foundation (Sarabhai-Stiftung)das erforscht Bilder von Göttern, einschließlich Textilien. Fotografieren ist verboten.Das Museum befindet sich in Shakhibag (Shahibag)3,5 km nördlich der Altstadt, gegenüber der Shagibag-Unterführung. Sie können mit dem Bus 101, 102 oder 105 dorthin gelangen (5 Rupien) von der Bushaltestelle Lai Darwaja durch das Delhi Gate. Eine Rikscha kostet 40 Rupien.

Moscheen und Mausoleen

Im Besitz des Sultans im XV und XVI Jahrhundert. und besonders unter der Herrschaft von Ahmed Shah I. (1411-1442) und Mahmud Begad (Mahmud Begada; 1459-1511)Gujarat wurde um eine ganze Sammlung von Steinmoscheen mit einem einzigartigen Stil bereichert, der Elemente des Hindu- und Jain-Designs kombiniert.

Mausoleum von Ahmed Shah (Badshah-na-Nazir Badshah-na-Hazira) Vor dem Osttor wurde Jama Masjid wahrscheinlich von Ahmed Shah selbst vor seinem Tod im Jahr 1442 erbaut. Sein Kenotaph ist zentral für die Hauptkuppel. Nachts, um 23.00 Uhr, war am östlichen Eingang des Mausoleums noch ein Trommelwirbel zu hören, der die Schließung der Stadttore für die Nacht signalisierte. Unter dem Bogen gibt es einen kleinen Durchgang zur Krypta der Frau von Ahmedshah, Rani-na-Hazira. (Rani-na-Hazira)Das ist auf einer erhöhten Plattform, jetzt von Kiosken umgeben. Die Krypta ist ziemlich einfach, obwohl es hier ziemlich süße Jalis gibt. (geschnitztes Gitter).

Siddy Sayda Moschee (Siadi Sayids Moschee; Lai Darwaja) wurde von den Abessiniern aus der Gujarati-Armee in jenem Jahr erbaut, als die Moguln Gujarat eroberten (1573). Als eines der beeindruckendsten Gebäude in Ahmedabad ist es berühmt für seine eleganten Jali-Fenster, die so dünn wie Spinnweben sind und die komplizierte Verflechtung der Zweige des "Baums des Lebens" darstellen.

Im Südwesten des Forts Bhadra befindet sich die Moschee von Ahmed Shah. (Ahmed Shahs Moschee)1414 für den Sultan und Adel auf dem Territorium der Zitadelle von Ahmedabad erbaut. Die Gebetshalle ist ein ganzer Wald von anmutig verzierten Säulen- und Jali-Schnitzereien, und die kunstvoll verzierte Decke hat eine kreisförmige symmetrische Form, die an Hindu- und Jain-Tempel erinnert.

Rani Sipri kleine Moschee (Rani Sipris Moschee) In der Nähe der ST-Bushaltestelle, auch bekannt als Majid-e-Nagira (Masjid-e-Nagira; "Der Edelstein") Dank seines anmutigen Designs mit hübsch dekorierten Minaretten und der kuppelförmigen Krypta von Rani Cipri mit wunderschönem Jali. Rani Sipri soll die hinduistische Witwe von Mahmud Begad gewesen sein; Die Gebäude stammen aus dem Jahr 1514

Zwischen dem Ahmedabad Bahnhof und dem Saganpur Tor liegt die Sidi Bashir Moschee (Sidi Bashir Moschee)1452 erbaut und berühmt für 21,3 m hohe Minarette (jhulta minara)gebaut, um die Moschee vor Erdbeben zu schützen. Dieser Schutz wirkte im Jahr 2001.

See von Canacaria

der Eintritt beträgt 10 Rupien;
9.00-23.00

Dieser riesige See wurde 1451 angelegt und kürzlich zu einem städtischen Erholungsgebiet ausgebaut. Unter den Fahrten gibt es einen gebundenen Ballon. (10 Min. 100 Rupien; 10.00-22.00 Uhr)Minizug und Zoo. Im Garten von One Tree Hill Garden auf der Westseite (Eingang von außen) Mehrere luxuriöse holländische Kolonialgräber.

Fort Bhzdra und Tin Darvadzha

Das Fort von Bhadra wurde unmittelbar nach der Gründung von Ahmedabad im Jahr 1411 erbaut und ist heute Sitz der Regierung und des Tempels von Kali. (Kali Tempel). Sein Tor bildet den östlichen Eingang zur Zitadelle von Ahmedabad, die sich entlang des Flusses nach Westen erstreckt. Vom Dach aus können Sie die bedrohlich aussehende Struktur der Festung und der umliegenden Straßen sehen. Zwischen dem Fort und dem östlichen Teil von Tin Darvadzha (Triple Pass) war Maidan Shani (Königlicher Platz)Hier fanden königliche Prozessionen und Polospiele statt. Heute gibt es einen lebhaften Markt.

Die Tempel

Hinter den Toren von Delhi, nördlich der Altstadt, befindet sich der Jain-Tempel von Hathisingh (Hutheesingh-Tempel; Balvantrai Mehta Rd). Es ist aus wunderschönem weißem Marmor gebaut, 1848 geschnitzt und Dharamanath, dem fünfzehnten Jain Tirthankar, gewidmet (toller Lehrer).

Der berühmte mehrfarbige, mit Holzschnitzereien verzierte Tempel von Shwiminarayan (Swaminarayan Tempel; Kalupur; 6.00-19.00 Uhr) in der Altstadt wurde 1822 erbaut und wurde der erste Tempel der Shwaminarayan Hindu-Sekte. Ihre Anhänger glauben, dass der Gründer der Sekte, Shvaminarayan (1781-1830) war eine Gottheit.Hier beginnt um 8.00 Uhr der tägliche „Historische Spaziergang“, der in der Regel mit dem Gottesdienst im Tempel zusammenfällt und den leidenschaftlichen Glauben der Sektierer anschaulich demonstriert.

Volkskundemuseum von Shreyas

Inder / Ausländer 10/90 Rupien;
10-13.30 und 14-17.30 Di-So

Dieses Museum befindet sich 3 km vom Fluss Bhudarpur entfernt. Es enthält eine beeindruckende Sammlung von Volkskünsten aus Gujarat, darunter Holzschnitzereien, Metallarbeiten und einige schöne Textilien sowie gefärbte Patchworkdecken. Der Eintrittspreis beinhaltet den Besuch des Kalpana Mangaldas Museums. (Kalpana Mangaldas Museum)Hier versammeln sich Festivalmasken aus ganz Indien und es gibt auch ein Elefantenskelett. Das Museum befindet sich auf dem Gebiet der Shreyas Foundation. (Shreyas-Stiftung), auf denen Pfauen frei herumlaufen. Fotografieren ist verboten. Eine Rikscha aus der Innenstadt kostet rund 35 crore.

Sarkhej Rogha

Dies ist einer der schönsten Orte in Ahmedabad. Aber es ist wahrscheinlich unmöglich, einer bestimmten Kategorie zuzuordnen. Dies ist ein großer Komplex, auf dessen Territorium sich eine Moschee, die Gräber der Könige, ein Denkmal für die Priester und eine sommerliche königliche Burg befinden, die alle von einem mit Wasser gefüllten Wassergraben umgeben sind. Am besten kommen Sie abends hierher, die örtlichen Sonnenuntergänge bleiben Ihnen lange in Erinnerung. Lesen Sie mehr über Sarkhej Roja.

Lalbhai Museum Dalpatbhai

www.ldindology.org;
Radhakrishnan Rd;
10.30-17.00 Di-So

Mitglied des Instituts für Indologie (LD Institut für Indologie)Dieses Museum ist eine wunderbare Sammlung alter und mittelalterlicher Schätze Indiens, darunter Stein, Marmor, Bronze und Holz sowie 75.000 Jain-Manuskripte. Eine aus Sandstein geschnitzte Statue aus dem 6. Jahrhundert. BC und im Bundesstaat Madhya Pradesh gefunden, gilt als die älteste Darstellung des Gottes Rama.

NC Mehta Galerie

Radhakrishnan Rd;
10.30-17.00 Di-So Jul-Apr,
8.30-12.30 Di-So Mai-Jun

Die Galerie befindet sich im selben Gebäude wie das LD Museum. Es enthält eine wichtige Sammlung wertvoller illustrierter Manuskripte und Miniaturzeichnungen. Chaurapanchasika ist am bekanntesten. ("Fünfzig Liebesgedichte Zeit")geschrieben von Vilkhana (Vilhana), ein Kaschmir-Dichter aus dem 11. Jahrhundert, der wegen der Liebe zur Königstochter zum Erhängen verurteilt wurde. Vor seinem Tod wurde ihm angeboten, seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Der Dichter bat darum, diese 50 Gedichte zu zitieren, die den König so sehr beeindruckten, dass er ihm seine Tochter als Ehefrau schenkte.

Stadtmuseum

Sanskar Kendra, Bhagtacharya Rd;
10.00-18.00 Di-So

Das 1956 vom Schweizer Architekten Le Corbusier erbaute Backsteingebäude erinnert an die Geschichte von Ahmedabad. Die Exponate sind altmodisch, aber es gibt Beschreibungen in Englisch und Gujarati, Sie werden es mögen, wenn Sie ein Fan der Geschichte sind. Es gibt Abschnitte über die Religionsgemeinschaften der Stadt und Gandhi und den Kampf um die Unabhängigkeit. Im Erdgeschoss befindet sich ein Drachenmuseum. (kostenlos; 10.00-18.00 Di-So) mit einer riesigen Ansammlung von Drachen, die gefangenen Schmetterlingen ähneln.

Dada Hari Vav

Dieser unterirdische Brunnen wurde 1499 vom Hausmeister des Harems von Sultan Begad erbaut. Die Stufen führen zu fünf Ebenen verzierter Steinsäulen hinunter zu zwei kleinen Brunnen, die heute oft trocken sind. Dies ist ein unheimlicher und sehr interessanter Ort, der selbst an den heißesten Tagen sehr kühl ist. Die Wasserabläufe befinden sich ganz oben und erinnern an Zeiten, in denen der Wasserstand viel höher war als heute. Hinter der Treppe zum Brunnen befindet sich die im 16. Jahrhundert erbaute Dai Halima-Moschee. Hier ist das Mausoleum der königlichen Durchschnittsfrau namens Halima, geschmückt mit wunderschönem Jali.

Küchengeschirr Museum Vechaar

www.vishalla.com;
Baypass Rd;
Inder / Ausländer 10/50 Rupitz;
15-22.30 dienstag-sonne

In der Nähe des Restaurants Vishalla gegenüber von Vasna Tol Naka befindet sich ein Museum mit Küchenutensilien und Wasserkochern. Es gibt mehr als 4.500 Exemplare aus ganz Indien, einige davon 1000 Jahre alt.

Uttarayan Drachen Festival

Jedes Jahr vom 14. bis 15. Januar kommt Uthgarayan nach Ahmedabad (Makar Sakranti), ein traditionelles Drachenfest, das viele Ausländer anzieht. Er muss besuchen.

Touren

Die Gemeinde unternimmt jeden Tag einen beeindruckenden historischen Spaziergang. (9824032866; Inder / Ausländer 30/50 Rupien) in der altstadt.Es beginnt um 8.00 Uhr in der Nähe des Shvaminarayan-Tempels in Kalapara und endet gegen 10.30 Uhr in der Nähe von Jama Masjid. Es ist besser, ein Ticket im Voraus zu buchen. Die Tour führt durch die erstaunlich engen Gassen und zerstörte in der Vergangenheit mit Schnitzereien verzierte Holzhäuser. Dieser Spaziergang ist eine großartige Gelegenheit, um in das alte Ahmedabad mit seinen 600 Stockwerken einzutauchen - Blöcke enger Straßen mit gemeinsamen Innenhöfen, Brunnen und Chabutars (turmförmige Vogelhäuschen). Die Tour wird in englischer Sprache durchgeführt, außerdem sehen Sie vor dem Start eine kleine Show. Wählen Sie für einen Spaziergang Schuhe, die sich leicht ausziehen lassen, da Sie eine große Anzahl von Tempeln besuchen.

Das Mahatma Gandhi House bietet eine Audio-Führung. (100 Rupien). Es beginnt in der Nähe des berühmten Hotels. (wo Sie den Pass als Sicherheit hinterlassen) und dauert 80 Minuten, zu Fuß durch das Gebiet der Altstadt und endet in der Nähe von Mangaldas noch Haveli (Mangaldas ni Haveli) - das mit einer schönen Schnitzerei verzierte Herrenhaus, in dem sich das Geschäft für Kunsthandwerk befindet. Die Gemeinde organisiert zweimal täglich Stadtführungen. (100 Rupien) mit dem Bus mit kleinen Haltestellen in der Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Die Busse fahren von der Festung Bhadra um 9.00 und 13.30 Uhr ab.

Erlaubnis, Alkohol zu trinken

Wie bereits erwähnt, befindet sich die Stadt Ahmedabad im Bundesstaat Gujarat, und dies ist ein trockener Staat, aber für Ausländer ist es in den meisten großen Hotels mit einer "Weinhandlung" recht einfach, die Erlaubnis zum Alkoholtrinken zu erhalten. Sie müssen Ihren Reisepass und die Bescheinigung oder den Brief Ihres Hotels vorlegen. (Ihr "Aufenthaltsformular" in Gujarat)um die Erlaubnis für einen Monat zu bekommen. Die Genehmigung gilt für einen Monat ab dem Datum der Ankunft in Indien. Offiziell ist dieses Dokument kostenlos, aber die örtlichen Behörden verlangen von den Ladenbesitzern oft 100 Rupien oder so, und die wiederum berechnen diesen Betrag den Besuchern. Mit der Erlaubnis können Sie zwei Sets pro Monat kaufen, was 20 Flaschen Bier entspricht, die Sie nur auf dem Zimmer trinken können. Deine Gesundheit!

Wo übernachten?

Günstige Hotels in Ahmedabad befinden sich normalerweise in der lauten, mit Autos gefüllten Gegend von Lal Darvadzha, in der Nähe der Altstadt, und die meisten High-End- und Mittelklasse-Hotels befinden sich in der Khanpur Road. (Khanpur Rd; parallel zur Ostküste von Sabarmati) oder am Westufer des Flusses. Diese Hotels haben komfortablere Bedingungen, sind aber weiter von allen interessanten Orten entfernt. Die meisten erstklassigen Hotels in Gujarat befinden sich in Ahmedabad.

Informationen

Das internet

Cyberpoint (Shree Krishna Center, Mithakali Six Road; 720 pro Stunde; 10.00-22.00 Uhr Mo-Fr, 10.00-20.00 Uhr Sa und So) Hinter der Kreuzworträtselbuchhandlung.

Erleichterung Cyber ​​Cafe ("Relief"; Relief Rd; Stunde 720; 9.30-12.30) Mit Klimaanlage ist dies eine Erleichterung!

Medizinische Versorgung

Apollo Stadtzentrum (66305800; www.apolloahd.com; 1 Tulsibaug Society) Ein kleines, aber sehr gutes privates Krankenhaus gegenüber von Doctor House, in der Nähe des Parimal Garden (Parimaler Garten).

Geld

Um Reiseschecks und Währung umzutauschen, gehen Sie zur State Bank of India (Lai Darwaja; 11.00-16.00 Uhr Mo-Fr, 11.00-13.00 Uhr Sa) gegenüber der Bushaltestelle oder der ICICI Bank (2/1 Popular House, Ashram Rd; 9.00-18.00 Mo-Fr). Viele Geldautomaten: HDFC (Relief Road, Lai Darwaja) Ein weiterer auf dem Kongress von Mithakali Sixs Road, Navrangpura. Staatsbank (Ramanial Sheth Rd) Ein weiterer in der Nähe des Bahnhofs. Mail

Mail

Hauptpost (Ramanial Sheth Rd; 10.00-19.30 Uhr Mo-Sa, 10.00-13.00 Uhr So)

Touristeninformation

Gujarat Tourismus (1800 2337951; www.guarattourism.com) Bahnhof (6:00 bis 18:00 Uhr, Mo-Sa); Ashram Road (26578044/5/6; NK House, gegenüber der Bata-Ausstellungshalle, Kongress mit Ashram Rd; 8.00-20.00 Uhr) Sehr nützliches Büro NK House. Hier erhalten Sie viele nützliche Informationen, und hier können Sie einen Fahrer mit Autos mieten.

Tourismus-Schalter (32520878; Low Garden; 10.30-20.30 Uhr) Im Büro der Municipal Corporation von Ahmedabad können einige Fragen beantwortet und Broschüren zur Verfügung gestellt werden.

Transport in Ahmedabad

Zum / vom Flughafen

Der Flughafen ist 8 km vom Zentrum entfernt: Ein im Voraus bezahltes Taxi kostet je nach Richtung 300 Rs. Eine Rikscha in der Altstadt kostet 150 Rupien. Günstigere Option - Bus 105 von / nach Pal Durvadzha (10 Rupien).

Auto-Rikscha

Autorikschas sollten den Zähler zu Beginn der Reise zurücksetzen und dann die Kosten der Reise anhand ihrer Indikatoren berechnen. Der Preis pro Kilometer sollte 7 Rupien betragen.

Straße nach Ahmedabad und zurück

Flugzeug

Es gibt Direktflüge vom Flughafen Ahmedabad zu neun Städten in Indien und im Ausland nach Doha (Katar), Dubai (VAE), Kuwait, Muscat (Oman)Sharjah (VAE) und Singapur. Inlandsfluggesellschaften, die Ahmedabad anfliegen:

  • Geh Luft (9223222111; www.goair.in)
  • Indian Airlines / Air India (25505198; www.airindia.in; Lai Darwaja)
  • IndiGo (9910383838; www.goindigo.in)
  • Jet Airways (022-39893333; www.jetairways.com; Ratnanabh Complex, Ashram)
  • Kingfisher Airlines (1800 2093030; www.flykingfisher.com; Laden Nummer 3, Shoppers Plaza, CG Rd, Navrangpura) Spicejet (1800 1803333; www.spicejet.com) Viele Agenturen verkaufen Tickets - zum Beispiel Expressreisen (26588602; [email protected]; Jivabhai Chambers, Ausfahrt Ashram Rd).

Bus

Sie können einen privaten Bus zur Naroda Road im Norden, 7 km nordöstlich des Zentrums von Ahmedabad, nehmen. Autorickshaw kostet auf die gleiche Weise 50-60 Rupien.

Vom Busbahnhof ST (Terminal Sabarmati) Busse der Gujarat State Road Transport Corporation verkehren regelmäßig (GSRTC; ST) in Vadodara (Baroda; Express / Deluxe 78/115 Rupien, zwei Stunden)Bhavnagar (110/130 Rupien, 5 Stunden)Junagadh (Rs 160/180, 8 Stunden)Jamnagar (166/186 Rupien, 7 Stunden)Rajkot (Express / klimatisiert 115/232 Rupien, 4,5 Stunden) und bhuj (sitzend / schlafend 160/210 Rupien, 9 Stunden). Sechs oder sieben Flüge pro Tag nach Udaipur (Express / Luxus Rs 150/185, 5,5 Stunden). Volvo mit Klimaanlage wird um 19.00 Uhr in Udaipur verschickt (395 Rupien)Jaipur (985 Rupien) und Delhi (1585 Rupien, 20 Stunden).

Wählen Sie für Fernreisen private Busse: Sie sind normalerweise schneller; Die meisten Büros befinden sich neben Paldi Char Rasta. Patel Tours & Travels (www.pateltoursandtravels.com; 8 Shroff Chambers) bietet Volvo Busse mit Klimaanlage in Rajkot an (300 Rupien, 4 Stunden, 18 Busse pro Tag)Jamnagar (400 Rupien, 6 Stunden, neun Busse pro Tag) und Mumbai (Sitzend / schlafend 600/800 Rupien, 11 Stunden, 19.30 Uhr)und Busse ohne Klimaanlage in Mumbai (sitzend / schlafend 400/500 Rupien, 18.00 und 22.00) und sechs tägliche Flüge nach Bhuj (Sitzen / Schlafen ohne Klimaanlage 220/320 Rupien, mit Klimaanlage 270/370 Rupien, 8 Stunden). Raj Express (8-Kanth-Komplex): Volvo-Busse mit Klimaanlage in Udaipur (350 Rupien, 5 Stunden, Abfahrt 6.45 und 14.00 Uhr) und Busse ohne Klimaanlage in Jaipur (Sitzen / Schlafen 300/400 Rupien, 12 Stunden, vier pro Tag).

Gujarat-Reisen (1 Medizin-Mapket): Busse zum Mount Abu (Sitzen / Schlafen 220/300 Rupien, 7 Stunden, drei pro Tag).

Shree Swaminarayan (22 Anilkunj-Komplex): in Diu (200/280 Rupien sitzend / schlafend, 10 Stunden, 22.30 und 2.30).

Der zug

Eine computergesteuerte Kasse befindet sich direkt neben dem Bahnhof von Ahmedabad. (8.00-20.00 Uhr Mo-Sa, 8.00-14.00 Uhr So). In der Box Nummer 6 können Sie Eintrittskarten für die Touristenquote kaufen. Computerbuchungen sind am relativ ruhigen Bahnhof Handandigramm möglich, obwohl es für Ausländer kein separates Fenster gibt.

Sarkhej Roja

Sarkhej Rogha - eine Moschee, ein Grab und ein Palastkomplex mit einem gemeinsamen Namen, der der Erinnerung an den spirituellen Mentor Ahmed Shah I Ahmed Khattu Ganj Baksh gewidmet ist. Das Hotel befindet sich in Sarkhenj, 8 km vom Zentrum der Altstadt von Ahmedabad entfernt.

allgemeine Informationen

Die eleganten, aber heruntergekommenen Gebäude von Sarkhej Rogie befinden sich um einen riesigen (heute oft trockenen) Stausee, der Mitte des 15. Jahrhunderts von Sultan Mahmud Begad angelegt wurde. Dies ist ein sehr farbenfroher Ort, an dem sich mehrere Herrscher von Ahmedabad ausruhten. Hier sind die Mausoleen von Mahmud Begad (am Eingang mit geometrischem Jali) und Ganj Baksh (der größte in Gujarat).

Eine Rikscha von der Innenstadt hin und zurück kostet ca. 120 Rupien. Ein Besuch des Komplexes kann mit dem Restaurant Vishalla und dem Geschirrmuseum kombiniert werden, die 1 km entfernt auf dem Weg in die Stadt liegen.

Stadt Amritsar (Amritsar)

Amritsar - Die Stadt des indischen Bundesstaates Punjab beherbergt einen prächtigen goldenen Tempel, den Hauptschrein des Sikh-Glaubens, der im 16. Jahrhundert vom Guru Arjan Dev errichtet wurde.

Was gibt es zu sehen?

Amritsar beherbergt den größten Schrein der Sikhs - den Goldenen Tempel, der 1577 vom vierten Sikh-Guru Ram Das gegründet wurde. (Ram Das). Gurdwara thront über dem ruhigen Wasser eines kleinen malerischen Sees, erstrahlt in goldenem Glanz und zieht Millionen von Pilgern aus der ganzen Welt an. Dieser Ort zieht, anders als das exorbitante Chaos der indischen Basare, viele Touristen an, von denen die meisten ihn den wichtigsten Punkt ihrer Reise nach Indien nennen. Leider kann das gleiche nicht über die Straßen der Stadt gesagt werden! Menschenmassen, die durch den Kraftverkehr entstehen (vor allem in dicht besiedelten alten Gebieten)den Gestank der Abgase ersticken - das alles ist völlig anstrengend.

Mogulkaiser Akbar selbst (Akbar) wählte einen Ort für den Bau der Stadt, aber im Jahr 1761 der afghanische Herrscher Ahmad Shah-Durrani (Ahmad Shah Durani) ergriff und plünderte es, und der heilige Tempel wurde dem Erdboden gleichgemacht. Es wurde 1764 restauriert und 1802 Maharaja Ranjit Singh (Ranjit Singh) Er bedeckte es mit vergoldeten Kupfertellern von Maharaj - so begann der Tempel golden zu heißen.

Während der Unruhen in Punjab in den frühen 1980er Jahren. Separatisten, die einen unabhängigen Staat der Sikhs errichten wollten, eroberten den Goldenen Tempel. Sie wurden 1984 von der indischen Armee aufgrund von Feindseligkeiten, die schreckliche Folgen hatten, vom Platz geworfen: Der Tempel wurde beschädigt, was zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Hindus und Sikhs in Punjab führte, bei denen mehr als tausend Menschen starben (meistens Sikhs).

Die Altstadt, in der sich die Märkte und der Goldene Tempel befinden, liegt südöstlich des Bahnhofs. Es ist von einer Ringstraße umgeben; Es war einmal eine massive Stadtmauer an diesem Ort. Im Norden des Bahnhofs befindet sich ein neuer Stadtteil mit vielen angesehenen Hotels. Da ist die Lawrence Road (Lawrence Rd)berühmt für Restaurants und Geschäfte. Die Bushaltestelle befindet sich 2 km östlich des Bahnhofs.

Andere Sehenswürdigkeiten

Jallianwala bagh

Unweit des Goldenen Tempels befindet sich der Jallianwallah-Bagh Park, der auf Anordnung der britischen Behörden im Jahr 1919 an dieser Stelle zum Gedenken an Indianer errichtet wurde, die hier getötet oder verstümmelt wurden. In der Gedenkwand sieht man noch die Löcher aus den Kugeln - genau wie in den Wänden des Brunnens, in denen verzweifelte Menschen sprangen und versuchten, der Führung zu entkommen. Das ewige Feuer der Erinnerung brennt im Park. Hier befindet sich auch die Martyrs Gallery. (6.00 - 21.00 Uhr im Sommer, 7.00 - 20.00 Uhr im Winter) - Augenzeugenberichte und Fotos werden die ganze Wahrheit über das Massaker von Jallianwala-bagh enthüllen.

Panorama von Maharaja Ranjit Singh (Ram Bagh)

Eintrag 10 Rupien;
9.00 - 21.00 dienstags - sonntags

Es gibt ein erstaunliches Panorama von Maharaja Ranjit Singh, der Leo Penja gewidmet ist, auf dem Territorium des Ram Bagh Parks. (1780-1839). Im zweiten Stock - ein Panorama von kolossalen Dimensionen mit Klang (Stellen Sie sich die Schreie von Menschen und Pferden wiehernd vor, wie es im Kampf der Fall ist). Es zeigt Kampfszenen, einschließlich der Gefangennahme der Maharadschas von Fort Multan (Multan) im Jahre 1818. Kinder, die sich besonders für militärische Angelegenheiten interessieren, werden sehr interessant sein. Im Erdgeschoss gibt es eine Ausstellung von Gemälden und ein Diorama.

Der Zutritt zum Schuh ist verboten, Kameras können nicht mitgeführt werden.

Tempelmatten

Laufen von der Morgendämmerung bis zur Abenddämmerung

Dieses hinduistische Höhlentempel-Labyrinth erinnert an eine Frau, die im 20. Jahrhundert lebte - Saint Lal Devi (Lai Devi). Frauen, die schwanger werden wollen, kommen hierher, um zu ihr zu beten. Der Umweg zum Heiligtum führt durch mit Wasser gefüllte Höhlen, durch niedrige Tunnel, Treppen, Gehwege und Verliese, von denen sich die letzte als geräumige Höhle herausstellt.

Tempel von Durgiana Mandir

Laufen von der Morgendämmerung bis zur Abenddämmerung

Der Tempel ist der hinduistischen Göttin Durga gewidmet. Diese Struktur aus dem 16. Jahrhundert, umgeben von einem heiligen See, erinnert ein wenig an den goldenen Tempel der Sikhs. Manchmal wird es wegen seiner geschnitzten Silbertüren der Silbertempel genannt. Besuchen Sie den Tempel, während Sie Bhajan singen (Bhajan; religiöse Gesänge) - Täglich von 7.30 bis ca. 9.30 Uhr und von 18.30 bis 20.30 Uhr.

Touren

Sanjay vom Grand Hotel bietet Ihnen interessante und rentable Ausflüge, einschließlich Besuche der Grenzschließungszeremonie in Atgari Wagah, des Mata-Tempels und des nächtlichen Besuchs des Goldenen Tempels ab 500 Rupien pro Person. Eintägige Touren beinhalten einen Besuch des Goldenen Tempels, des Jallianwala Bagh Parks und des Durgian Mandir Tempels. Darüber hinaus können Sie individuelle Touren nach Dharamsala, Dalhousi (Dalhousie) und Manali (Manali) buchen.

Wo übernachten?

Die meisten günstigen Hotels in Amritsar befinden sich auf einem lebhaften Markt in der Altstadt, nicht weit vom Goldenen Tempel entfernt. Mit Ohrstöpseln eindecken!

Wo man isst

Amritsar ist bekannt für seine Dhaba (Dhaba; Snackbars)wie Punjab Dhaba (Tor Hatti Chowk), Kesar Da Dhaba (Passian Chowk) und Bruder Dhaba (Rathaus Chowk); alle sind vorwiegend indisch und haben thali-gerichte im preisbereich von 65 rupien bis 110 rupien; Arbeit vom frühen Morgen bis zum späten Abend. Brüder gilt als Favorit. In Hotels und Restaurants in der Nähe des heiligen Goldenen Tempels wird kein Alkohol verkauft, an anderer Stelle kann Bier in einer Papiertüte versteckt werden.

Die Stadt ist auch berühmt für sein spezielles Gericht "Amritsari" ("Amritsari"; Fisch mit Zitrone, Chili, Knoblauch und frittiertem Ingwer); Kioske, in denen solche Fische gekocht werden, sind nach Geruch leicht zu finden (vor allem in der Altstadt).

Einkaufen

Wenn Sie durch die engen Gassen der alten indischen Märkte schlendern möchten, sollten Sie darauf vorbereitet sein, dass Sie in Ihren eigenen Gefühlen verwirrt werden. In Amritsar gibt es Geschäfte für jeden Geschmack, die alles auf der Welt verkaufen, von Gemälden mit religiösen Bedeutungen bis hin zu Juti (Jootis). Der beste Ort, um Juti zu tauschen, ist die Nachbarschaft des Tores von Gandhi (Gandhi-Tor)Auch Hallentor genannt. Die billigste Jute kann hier für 200 Rupien gekauft werden. Auf dem Katra Jaimal Singh Bazaar Markt können Sie Kami und Sari Salven kaufen. Weitere moderne Bekleidungsgeschäfte befinden sich an der Lawrence Rd und der Mall Rd.

Praktische Informationen

Internet-Zugang

Cyber ​​Swing (Altstadt, 40 Rupien pro Stunde; 9.30 - 22.00 Uhr) In der obersten Etage über dem Restaurant Punjabi Rasoi.

Medizinische Versorgung

Fortis Escort Krankenhaus (2573901; Umgehung von Majitha Verka)

Geld

In Amritsar erscheinen Geldautomaten nach dem Regen wie Pilze:

  • HDFC (Zweigstelle im Goldenen Tempel; 9.30 - 15.30 Uhr Mo-Samstag) Umtausch von Reiseschecks und Währungen; Es gibt einen Geldautomaten.
  • ICICI ATM Network (Lawrence Rd) Das Hotel liegt in der Altstadt in der Nähe des Hotels Hotel City Heart.

Fotografie

Die folgenden Studios verkaufen Speicherkarten und Kamerabatterien:

  • SS Color Lab (2401515, 104 Lawrence Rd; 10.00 - 21.00 Uhr Mo. - Samstag)
  • Einzigartiges Farblabor (2223263; MMM Rd; 10.00 - 21.30 Uhr Mo.-Sah., 14.00 - 20.30 Uhr So.) Neben der Indian Academy of Fine Arts (Indische Akademie der bildenden Künste).

Mail

Hauptpost von Amritsar (Hauptpost; 2566032; Court Rd; 9.00 - 15.00 Uhr Mo. - Fr., bis 14.00 Uhr Sa.)

Post (Post; Phawara Chowk; 9.00-19.00 Uhr Mo-Samstag)

Touristische Informationen

Reisebüro (Tourismusbüro; 2402452; Ausgang vom Bahnhof, Queens Rd; 9.00-17.00 Uhr Mo. - Sa.). Es gibt gute kostenlose Karten von Punjab und Amritsar.

Straße hin und her

Flugzeug

Internationaler Flughafen Sri Guru Ram Dass Ji (Internationaler Flughafen Sri Guru Ram Dass Jee) Amritsar dient inländischen und internationalen Flügen. Die einfache Fahrt nach Delhi / Mumbai kostet ungefähr 3200/7800 Rupien

  • Air India (2508122; www.airindia.in; MK Hotel, Ranjit Ave)
  • Indian Airlines (2213392; www.indianair lines.nic.in; 39A Court Rd) Jet Airways (2508003; www.jetairways.com; Ranjit Ave)
  • Kingfisher Airlines (080-39008888; www.flykingfisher.com, Flughafen)

Bus

Der Hauptbusbahnhof befindet sich an der GT Rd, etwa 2 km nördlich des Goldenen Tempels. Busse fahren oft nach Delhi (ohne Klimaanlage / mit Klimaanlage Rs 305/665, 10 Stunden)Chandigarh (ohne Klimaanlage / mit Klimaanlage 175/150 Rupien, 7 Stunden)Pathankot (65 Rupien, FH) und jammu (Jammu; 120 Rupien, 6 Stunden).

Himachal Pradesh wird täglich von mindestens einem Bus nach Dalhousi angefahren (165 Rupien, 6 Stunden)Dharamsalu (165 Rupien, 6 Stunden)Shimla (265 Rupien, 10 Stunden) und Manali (380 Rupien, 14 Stunden).

Privatbusse bieten die gleichen oder höhere Tarife an. Täglich fahren Sie um 22.00 Uhr vom nächsten Bahnhof nach Delhi. Andere private Busse, darunter Chandigarh und Jammu, fahren am Gandhi-Tor ab.

Der zug

Neben den lauten Verkaufsstellen am Bahnhof gibt es eine weitere Verkaufsstelle. (8.00 - 20.00 Uhr, So. bis 14.00 Uhr)und es befindet sich im Goldenen Tempel.

Der schnellste Zug nach Delhi - Shatabdi Express (Abfahrt um 5.10 Uhr, Standard- / Luxuswagen um 570/1095 Rupien; 17.00 Uhr, 675/1260 Rupien; 5 Std. 45 Min.) geht zweimal am Tag. Der tägliche Zug Amritsar-Howrah Mail verkehrt zwischen Amritsar und Lucknow (Schlafwagen / 3. Klasse mit Klimaanlage / 2. Klasse mit Klimaanlage 310/825/1158 Rupien, 16,5 Stunden), Varanasi (Rs 365/998/1373, 22 Stunden) und Hauru (489/1346/1857 Rupien, 37 Stunden).

Bewegung in der Stadt

Der kostenlose Bus fährt alle 20 Minuten von 4.30 bis 21.30 Uhr vom Bahnhof und Busbahnhof zum Goldenen Tempel. Der Bus ist hellgelb und fast immer voll. Sie können auf eine andere Weise dorthin gelangen: Rikschas fahren vom Bahnhof zum Goldenen Tempel (ungefähr 30 Rupien)Rikscha (50 Rupien) und Taxi (01835151515; 120 Rupien). Wenn Sie zum Flughafen müssen, kostet der Rikscha-Service Rs 200 und ein Taxi Rs 500.

Goldener Tempel der Sikhs (Harmandir Sahib)

Sikh Goldener Tempel - Der wichtigste Tempel der Sikh-Religion in der indischen Stadt Amritsar. Der Tempel ist von morgens bis abends geöffnet (ungefähr).

allgemeine Informationen

Das Zentrum des Komplexes ist ein vergoldeter Harmandir (Göttlicher Tempel)deren Kuppeln und eine lotusförmige Decke sind vollständig mit reinen Goldplatten bedeckt. Jeder Sikh versucht mindestens einmal in seinem Leben, zu diesem Schrein zu pilgern, aber die Türen des Tempels stehen allen offen, und viele ausländische Touristen betrachten den Besuch des Tempels als Höhepunkt ihrer Reise.Kommen Sie früh am Morgen oder bei Sonnenuntergang hierher, wenn die goldene Farbe, die sich im Wasser des Sees Amrit Sarovar (wörtlich Amrit Sarovar: der See des Nektars, der Unsterblichkeit verleiht) widerspiegelt, den erstaunlichsten Eindruck hinterlässt.

Ein exotisches Spektakel wird perfekt durch religiöse Live-Musik ergänzt, die aus Harmandir stammt und in der das heilige Buch des Sikhs "Guru Granth Sahib" aufbewahrt wird.

In den 1980er Jahren erlangte der Goldene Tempel Bekanntheit als Schauplatz zweier blutiger Belagerungen, in denen Sikh-Kämpfer für ein unabhängiges Heimatland mit Soldaten der regulären indischen Armee kämpften. Tausende Soldaten starben bei diesem Zusammenstoß, und Sikhs betrachten ihn immer noch als eine schreckliche Entweihung des für sie heiligsten Ortes. Indira Gandhis Sikh-Leibwächter, die den ersten Angriff auf den Tempel befahlen (Operation mit dem Codenamen "Blue Star")Kurz darauf beging sie einen Racheakt, der sie tötete.

Nach einem der Grundprinzipien des Sikhismus - Offenheit - sind im Goldenen Tempel alle und alle willkommen. Wie an jedem heiligen Ort sollten Sie sich angemessen kleiden und verhalten. Jeder, der den Tempel betritt, sollte seine Schuhe und Socken ausziehen und sich die Füße waschen (Gehen Sie entlang des flachen Fußbades) und den Kopf bedecken, Schals werden am Eingang kostenlos ausgegeben (Sie können sie auch für 10 Rupien als kleines Souvenir zum Gedenken an den Besuch kaufen). Rauchen und Alkoholkonsum sind strengstens untersagt. Die Diener des Tempels fordern die Touristen nicht so sehr auf, ihre Füße nicht nachlässig in speziellen Bädern mit Weihwasser zu waschen, sondern mit gekreuzten Beinen darin zu sitzen. Fotografieren ist nur bei Parkarm gestattet (Parkarma)Marmorweg um den Teich.

Freiwillige waschen ständig den Boden im Tempel, seien Sie also vorsichtig, es kann rutschig werden.

In der Nähe des Haupteingangs befindet sich ein Informationsschalter. (Informationsbüro; 2553954; 7.00-20.00 Uhr).

Spenden an den Tempel können in eine der Kisten am Ein- und Ausgang gesteckt werden.

Die Architektur des Goldenen Tempels ist eine erstaunliche Kombination aus hinduistischen und islamischen Stilen, jedoch nicht ohne eigene Besonderheiten. Goldenes Gewölbe (Es gibt eine Meinung, dass 750 kg Gold für die Vergoldung ausgegeben wurden) ähnlich einer umgekehrten Lotusblume, die das Streben der wahren Sikhs nach makellosem Leben symbolisiert.

Gepflasterte Brücke (Guru Brücke) führt zu einem zweistöckigen Marmortempel, Harmandir-Sahio (Hari Mandir Sahib oder Darbar Sahib)Erbaut in der Mitte des heiligen Sees, Amrit Sarovar (Amrit Sarovar; Nektarsee)was der Stadt ihren Namen gab. Der untere Teil der Marmorwände ist mit Mosaikbildern von Blumen und Tieren im Stil der Pietra dura verziert (Marmormosaik)typisch für das Taj Mahal (Taj Mahal).

Mönche singen ständig Texte aus dem heiligen Buch der Sikhs in der Gurmukha-Sprache (Gurmukhi)und ihr Gesang wird im gesamten Tempelkomplex in Lautsprechern ausgestrahlt. Das ursprüngliche Sikh-Heilige Buch, der Guru Granth Sahib, wird für einen Tag in Harimandir Sahib unter dem Schleier aufbewahrt und kehrt feierlich zu Akal Takht zurück (Akal Takhat) nachts Im Winter findet die Zeremonie um 5.00 und 21.40 Uhr statt, im Sommer um 4.00 und 22.30 Uhr.

In der obersten Etage des Glockenturms befindet sich das Museum des Sikhismus. (Eintritt frei; im Sommer 7.00 - 19.00 Uhr, im Winter 8.00 - 18.00 Uhr)und erzählt die Notlage der Sikhs, die zuerst vom Mogul, dann von den Briten und dann von Frau Indira Gandhi unterdrückt wurden.

Akal Takht (Akal Takhat) - ein Gebäude im Komplex des Goldenen Tempels, in dem die Sitzungen des Shiromani Gurdwara Parbandhak-Komitees stattfinden (Shiromani Gurdwara Parbandhak Komitee; SGPC)Das Parlament von Sikh wurde 1984 von der indischen Armee schwer beschädigt. Später wurde Akal Taht von der indischen Regierung repariert. Sikhs, geschockt von den brutalen Aktionen der Armee, zerstörten sie erneut und bauten sich neu auf.

In Erinnerung an Atala Paradise (Atal Rai)Sohn des sechsten Gurus der Sikhs Hara Gobind (Har Gobind)1784 wurde der achteckige Turm von Baba Atal gebaut (Baba Atal Turm). Eines Tages vollbrachte Atal ein Wunder und erweckte einen Freund, der an einem Schlangenbiss gestorben war, zum Leben. Sein Vater verfluchte Atal, weil er sich in die Angelegenheiten Gottes eingemischt hatte. Der Junge, voller Gewissensbisse, beging am selben Ort Selbstmord und gab sein Leben als Gegenleistung für seine Erlösung. Jedes der neun Stockwerke symbolisiert ein Jahr Atals kurzen Lebens.

Guru ka langar (Guru-ka-Langar) öffentliches Essen im Goldenen Tempel (Spenden willkommen). Ein solcher Speisesaal ist das Markenzeichen eines jeden Sikh-Tempels, ein Symbol der Einheit von Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Glaubensrichtungen. In riesigen Küchen (in einer davon gibt es eine automatische Maschine zum Backen von Chapati-Kuchen) bereiten vegetarische Gerichte für eine große Anzahl von Pilgern vor - von 60.000 bis 80.000 Menschen pro Tag (während der religiösen Feiertage erhöht sich diese Zahl). Total unglaubliche Leistung!

Jeder, der sich der riesigen Menschenmenge anschließen möchte, die direkt auf dem Boden sitzt, ist willkommen. Wir empfehlen Ihnen dringend, diese Erfahrung zu teilen. (und dann den Freiwilligen helfen, das Geschirr zu spülen).

Besuchen Sie den Goldenen Tempel nicht nur einmal, sondern mehrmals, um die Stimmung dieses Ortes voll und ganz zu spüren und die wechselnden Tageslichtverhältnisse zu genießen.

Andamanensee

Anziehungskraft gilt für Länder: Thailand, Indien, Bangladesch, Myanmar, Indonesien, Malaysia

Andamanensee - das halb umschlossene Meer des Indischen Ozeans zwischen den Halbinseln Indochina und Malacca im Osten, der Insel Sumatra im Süden, den Inseln Andaman und Nicobar (die sich von der Bucht von Bengalen trennen) im Westen. Toller Ort zum Tauchen. Im Norden erstreckt es sich bis zum Irrawaddy-Delta. Die Malakka-Straße verbindet sich mit dem Südchinesischen Meer. Die Fläche beträgt 605 Tausend km², die durchschnittliche Tiefe 1043 m, das Maximum 4507 m, das durchschnittliche Wasservolumen ca. 660 Tausend km³. Der Boden ist von Ton und Sand gesäumt, von Norden nach Süden wird er von einem aktiven Vulkanbogen durchzogen (Unterwasservulkane, die Inseln Barren und Narcondam).

allgemeine Informationen

Das Klima ist tropisch, feucht, Monsun. Die Oberflächentemperatur reicht von 27,5 ° C im Winter bis 30 ° C im Sommer, in den tiefen Schichten (tiefer als 1600 m) bis 4,8-5 ° C. Niederschlag mehr als 3000 mm pro Jahr.

Die Strömungen im Winter sind nach Südwesten und Westen gerichtet, im Sommer nach Osten und Südosten. Unterscheidet große interne Wellen.

Die durchschnittliche Wassertemperatur im Februar liegt zwischen 26 und 28 ° C, im Mai zwischen 29 ° C. Der Salzgehalt im Sommer beträgt 31,5-32,5 ‰, im Winter 30,0-33,0 ‰, im nördlichen Teil unter dem Einfluss der Strömung von Flüssen und Monsunen fällt er auf 20-25 ab. Die Gezeiten sind halbtäglich, ihre Größe beträgt bis zu 7,2 m.

Reichhaltige Tierwelt (ca. 400 Fischarten), Irrawaddy-Delfin, Dugong, Fliegender Fisch, Südlicher Hering, Rifffisch, Segelboote usw. Die Fischerei wird ausgebaut (Indische Makrelen, Sardellen usw.).

Die wichtigsten Häfen sind Yangon (Myanmar), Penang (Malaysia) und die Schifffahrtsroute nach Singapur führt über das Meer.

Im Dezember 2004 traf ein verheerendes Erdbeben das Meer und verursachte einen Tsunami.

Arabisches Meer

Anziehungskraft gilt für Länder: Indien, Iran, Malediven, Oman, Pakistan, Somalia, Jemen

Arabisches Meer - halbgeschlossenes Meer, Teil des Indischen Ozeans. Beschränkt auf die Arabische Halbinsel im Westen und den Indischen Subkontinent im Osten. Fläche - 4832 Tausend km². Tiefe - bis zu 5803 m.

allgemeine Informationen

Ein großer Indus fließt in das Arabische Meer. Die Ufer sind hoch, felsig, stellenweise tief liegendes Delta; eingerückte Buchten. Die größten Buchten sind: Aden im Westen (die Babel-Mandeb-Straße verbindet sich mit dem Roten Meer), Omansky im Nordwesten (verbunden durch die Straße von Hormuz mit dem Persischen Golf), Kach und Kambeysky auf den S-In-Inseln sind nur wenige, alle vor der Küste gelegen; Die größten Inseln sind Socotra und Lakkadivsky.

Das Bodenrelief ist abgeflacht, hat eine gemeinsame Neigung von Nord nach Süd. Der Unterwasserkamm von Murray erstreckt sich nach Westen, über den sich die Tiefen auf 349 und 1993 m verringern. Der Boden besteht aus biogenen Schlickern, vor der Küste des Kontinents - terrigenen Sedimenten und auf Koralleninseln - Korallensand.

Das Klima des Arabischen Meeres ist Monsun. Im Winter herrschen Nordostwinde vor, die klares kühles Wetter bringen, im Sommer bestimmen Südwestwinde das wolkige, feuchte Wetter. Taifune sind im Frühjahr, Sommer und Herbst häufig. Im Winter beträgt die Lufttemperatur 20-25 ° C, im Sommer 25-29 ° C. Die Niederschläge reichen von 23-125 mm pro Jahr im Westen bis 3100 mm im Osten, mit einem Maximum in den Sommermonaten.

Oberflächenströmungen richten sich im Winter nach Westen, im Sommer nach Osten. Die Wassertemperatur an der Meeresoberfläche beträgt im Winter 22-27 ° C, im Sommer 23-28 ° C und im Mai maximal 29 ° C. Salzgehalt 35,8-36,5%.Die Gezeiten sind unregelmäßig, halbtäglich, ihre Höhe beträgt bis zu 5,1 m Unter dem Einfluss der tiefen Gewässer des Roten Meeres und des Persischen Golfs im Arabischen Meer in einer Tiefe von bis zu 1500 m liegt die Temperatur über 5 ° C, der Salzgehalt übersteigt 35%. Fauna: Dugong, fliegender Fisch, Thunfisch, Schwertfisch, Süden. Hering, Rifffische, Segelboote usw.

Haupthäfen: Colombo, Bombay, Karachi, Aden.

Ayodhya City

Ayodhya - eine Stadt der Pilger in Indien, gelegen am Ufer des Flusses Gogra. Dies ist eine heilige Stadt für Hindus, in der der Legende nach der Gott Rama geboren wurde. Das alte Ayodhya wird in der Ramayana-Ära erwähnt. Laut den Puranas ist Ayodhya eine der sieben heiligsten Städte Indiens.

allgemeine Informationen

Ayodhya ist der angebliche Geburtsort von drei religiösen Figuren: Rama, Rishabhadeva (der Gründungsvater des Jainismus) und nach einigen Überzeugungen der Buddha selbst. Es war eine der größten Städte in Indien, "gebaut von Göttern, wie der Himmel selbst". Während des Mogulreichs verlor er kommerzielle Bedeutung, verlor den Vorrang von Lucknow und hat seitdem seine frühere Größe nicht wiedererlangt.

Im Herzen der Einwohner Indiens bleibt Ayodhya jedoch eine herausragende Stadt. Es gilt als eine der sieben heiligen Stätten, da es eine enorme historische und religiöse Bedeutung für Hindus, Jains, Buddhisten und Muslime hat. Eine kleine patriarchalische Stadt mit vielen antiken Tempeln zieht das ganze Jahr über eine große Anzahl von Pilgern an.

Sie sagen, dass es 7000 Tempel gibt. Der Hauptort der Verehrung ist die alte Zitadelle von Ramkot, ein unglaublich imposantes Bauwerk, das über der Stadt thront. Sie wird das ganze Jahr über besucht, besonders aber - von März bis April - während der Feiertage des Ramnavami. Der Hanuman Garhi Tempel im Stadtzentrum ist bekannt für seine Architektur und religiöse Bedeutung. Sie können hier über 76 Stufen klettern. Der Legende nach lebte der Affenkönig, der Gott Hanuman, hier in einer Höhle. Eine anmutige weiße Struktur, die sich unter anderen Tempeln erhebt, ist der Tempel von Nageshvarnath, der von Kusz, dem Sohn Ramas, gegründet wurde. Unter mehreren wunderbaren Tempeln in Guptarghat befindet sich Chakra Kharji Vishnu, wo der Fußabdruck von Rama aufbewahrt wird.

Die Stadt hat alte buddhistische Schreine und Jain Tempel. Letzteres erkennt man sofort an den wunderschönen Bienenstockkuppeln.

Beste Reisezeit

Von Oktober bis März.

Nicht verpassen

  • Swarg Dwar - Rama wurde hier eingeäschert.
  • Der Kanak Bhavan Tempel ist Rama und Sita in goldenen Kronen gewidmet.
  • Treta-ke-Thakur - der Tempel aus dem 18. Jahrhundert, erbaut zur gleichen Zeit wie der Ghat in der Nähe (Schritte zum Fluss).
  • Jain Tempel Rishabhadeo.
  • Lakshmanghat.
  • Kala Ram Tempel.

Sollte es wissen

Früher in der Stadt war eine Moschee aus dem 15. Jahrhundert. Babhri Majid. 1992 wurde es von hinduistischen Fanatikern zerstört und der Tempel von Rama Janmabhumi an die Stelle der ehemaligen Moschee gesetzt. Dieser Zusammenstoß führte zu einer Verschlechterung der Beziehungen innerhalb des Landes und zu Unruhen, bei denen mehr als zweitausend Menschen starben. Die Gewaltausbrüche galten als die schwerwiegendste Bedrohung für die Integrität Indiens als säkularer Nation seit der Unabhängigkeit des Landes im Jahr 1947. Es ist geplant, hier einen großen Tempel zu errichten, aber sie lösen immer noch religiöse Kontroversen aus. Der Fall wurde nun vor Gericht gebracht.

Bangalore City (Bengaluru)

Bangalore - Eine moderne und rational geplante Stadt, die Hauptstadt von Karnataka, dient als bequemes Tor zum westlichen Teil der Halbinsel. Trotz aller traurigen Konsequenzen für die Anwohner bedeutete es für Touristen immer gute Aussichten, sich in Bangalore wiederzufinden. Das kosmopolitische Bangalore ist das Zentrum der schnell wachsenden IT-Branche und die Nummer eins in Südindien. Es bietet ein günstiges Klima, interessante Sehenswürdigkeiten und eine fortschrittliche Herangehensweise in Bezug auf Essen, Trinken und Einkaufen. In der Nähe von Kerala und Tamil Nadu gelegen, ist es auch ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Ausflüge nach Südindien.

Höhepunkte

In jüngerer Zeit erlebte Bangalore einen starken Entwicklungssprung, der von Verkehrsstaus und einem Anstieg der Umweltverschmutzung begleitet wurde. Diese Stadt kümmert sich jedoch um ihr koloniales Erbe und die Pflege von Parks. Trotz der Tatsache, dass die Urbanisierung ständig die Grenzen der Stadt, des zentralen Gebiets, überschreitet (dessen Geschichte bis in die Zeit der britischen Herrschaft in Indien zurückreicht) bleibt mehr oder weniger gleich. Reisende interessieren sich für Gandhi Nagar (Gandhi Nagar)wo sich die alten Viertel befinden, Mahatma Gandhi (MJ (MG)) Road, das Herz von Bangalore während der britischen Herrschaft, und das Central Business District (CBD) nördlich der MJ Road durch den Park.

Einheimische kennen Gandhi Nagar als majestätisch (Majestätisch). Dies ist ein sehr lebhafter Ort, an dem sich der zentrale Busbahnhof und der Bahnhof von Bangalore befinden. Im Süden befinden sich mehrere historische Stätten, darunter der Lalbagh Botanical Park (Lalbagh) und der Palast von Tipu Sultan.

4 km östlich liegen die Hauptstraßen, die von der Mahatma Gandhi Road, Brigade Road, begrenzt werden. (Brigade), St. Mark Road und Residency Road, ehemals Karyappa. Es ist das Zentrum des kosmopolitischen Bangalore mit Parks, Alleen, Kirchen, soliden Wohngebäuden und militärischen Einrichtungen. Zwischen ihnen gibt es einen Golfclub, ein Hippodrom und ein Kricketstadion.

Die richtige Straße nach Bangalore zu finden, kann manchmal schwierig sein. In bestimmten Gebieten werden Straßen nach ihrer Breite benannt. (zB 80ft Rd (80ft Rd)). Die Stadt nutzt auch ein System von Autobahnen und Kreuzungen: Die dritte Kreuzung, die fünfte Autobahn, beispielsweise die Residency Road, entspricht der dritten Linie in der fünften Straße.

Geschichte

Die wörtliche Bedeutung von "Stadt der gekochten Bohnen", angeblich Bangalore, erhielt diesen Namen von einem uralten Vorfall, an dem eine alte Frau aus dem Dorf beteiligt war und dem verlorenen und hungrigen König Hoysala gekochte Bohnen vorlegte. Kempegowda (Kempegowda)Der Feudalherrscher markierte 1537 als Erster die Grenzen von Bangalore, indem er ein Schlammfort baute. Die Stadt blieb unauffällig, bis sie 1759 vom Maharaja von Mysore an Haidar Ali gespendet wurde.

Die Briten erschienen 1809 und machten es 1831 zu ihrer administrativen Basis und benannten es in Bengaluru um. Während der britischen Herrschaft diente die Stadt als Zufluchtsort für viele britische Offiziere, darunter Winston Churchill, der in seiner Jugend das Leben hier genoss und im Bangalore Club sogar 13 Rupien Schulden hinterließ, ein sehr berühmter Fall, der immer noch in den Büchern erwähnt wird.

Jetzt ist es ein Zuhause für unzählige Outsourcing-Unternehmen, die sich mit Elektronik, Software und dem Geschäft von Unternehmen beschäftigen. Bangalores Verlangen nach technologischer Innovation hat sich sehr früh entwickelt. 1905 war es die erste indische Stadt, deren Straßen mit elektrischem Licht beleuchtet wurden. Ab 1940 war er Sitz der Hindustan Aeronautics Ltd. (HAL), das größte Luftfahrtunternehmen in Indien. Und wenn Sie ohne E-Mail nicht leben können, sind auch Sie Bangalore - Sabir Bhatia verpflichtet (Sabeer Bhatia)Hier ist der Erfinder von Hotmail aufgewachsen.

Der Name der Stadt wurde im November 2006 erneut in Bengaluru geändert, aber nur wenige verwenden ihn tatsächlich in der Praxis.

Bangalore Sehenswürdigkeiten

Im Herzen des Geschäftsviertels von Bangalore befindet sich der Cabbon Park, ein 120 Hektar großer Garten, der nach dem ehemaligen britischen Kommissar Sir Mark Cabbon benannt wurde. Unter weitläufigen Ästen treffen sich die Einheimischen, um eine kurze Pause von der Hektik zu machen. Denker, Faulenzer, Liebhaber, Träumer und Exzentriker, die um ihre Gesundheit besorgt sind, finden Sie hier alle.

Am Rande des Kabbon-Parks befindet sich ein rotes gotisches Gebäude - die staatliche Zentralbibliothek (Staatliche Zentralbibliothek) - und zwei Stadtmuseen.

Für Reisende, die an technischen Errungenschaften interessiert sind, gibt es das Museum für Industrie und Technologie. (Visvesvaraya Industrie- und Technisches Museum; Kasturba (Kasturba) Straße; Eingang 15 Rupien; 10.00-18.00 Mo-Sa)Von einer Kopie des Flugzeugs der Gebrüder Wright aus dem Jahr 1903 bis hin zu den Spielen der virtuellen Realität des 21. Jahrhunderts wird hier eine breite Palette an elektrotechnischen und technischen Errungenschaften ausgestellt Regierungsmuseum (Government Museum; Kasturba Road; Eingang 4 Rupien; 10.00-17.00 Di-So) Im Süden befindet sich eine Sammlung von Steinen mit Schnitzereien und Reliquien der Vergangenheit. Unmittelbar in der Nähe der Kunstgalerie Venkatappa (Venkatappa Art Gallery; Eintritt frei; 10-17 Uhr Di-So)Hier werden verschiedene Werke und persönliche Gegenstände von C. Venkatappa ausgestellt (1887-1962)Hofmaler Vadiyarov.

Am nordwestlichen Stadtrand von Kabbon Park befindet sich das prächtige Gebäude von Vidhana Soudha. (Vidhana Soudha) 1954 im neo-dravidischen Stil erbaut. Nebenan befindet sich der neoklassizistische Attar Kacheri. (Attara Kacheri)wo sich der Oberste Gerichtshof befindet. Beide Gebäude sind für Touristen geschlossen.

Bangalore-Palast

Palaststraße;
Inder / Ausländer 100/200 Rupien, Foto / Video 500/1000 Rupien;
10.00-18.00

Der persönliche Wohnsitz von Vadiyarov, ehemaliger Bundesstaat Maharaja, der Palast von Bangalore hat ein Stück der ehemaligen königlichen Pracht für alle erhalten, die darüber nachdenken möchten. Ältere Bedienstete werden Sie durch das Gebäude führen, das nach dem Vorbild von Windsor Castle gestaltet wurde. Sie können das reichhaltige Innere des Palastes und der Galerien mit Jagdtrophäen, Familienfotos und einer Sammlung von Aktporträts genießen. Fragen Sie vor dem Fotografieren um Erlaubnis. Das interessante Gebiet des Palastes ist heute der beliebteste Veranstaltungsort für Konzerte in Bangalore, in dem Rock-and-Roll-Stars wie Iron Maiden, Roling Stones, Aerosmith und Deep Perple aufgetreten sind.

Botanischer Park Lalbagh

der Eintritt beträgt 10 Rupien;
5.30-19.30

Der riesige Lalbag Park erstreckt sich über eine Fläche von rund 40 Hektar und wurde 1760 von Haydar Ali gegründet. Sie können eine geführte Tour in einem umweltfreundlichen Elektrofahrzeug mit zehn Sitzplätzen buchen. (100 Rupien pro Person) und lernen Sie jahrhundertealte Bäume und Pflanzensammlungen aus der ganzen Welt kennen. Wunderschönes Glashaus, das den originalen Kristallpalast in London wiederholt, in dem in den Wochen vor dem Tag der Republik Blumenausstellungen stattfinden (26. Januar) und Unabhängigkeitstag (15. August). Wenn Sie am Sonntag früh kommen, können Sie das Polizeiorchester auf der Polizeibühne spielen hören.

Karnataka Chitrakala Parishath

www.karnatakachitrakalaparishath.com;
Kumarakrupa Road;
der Eintritt beträgt 10 Rupien;
10.30-17.30 Mo-Sa

Diese Kunstgalerie ist die wichtigste Kunstinstitution in Bangalore. In den Galerien wird eine breite Palette indischer und internationaler zeitgenössischer Kunst ausgestellt. (geöffnet von 10.30 bis 19.00 Uhr)Die Dauerausstellung zeigt Kunstwerke von unschätzbarem Wert im Mysore-Stil und Kunstwerke kleiner Nationen aus ganz Asien. Eine Abteilung ist den Werken des russischen Malers Nikolai Roerich, der für seine lebendigen Himalaya-Landschaften bekannt ist, und seines Sohnes Svyatoslav gewidmet.

Palast Tipu Sultana

Albert Victor Road;
Inder / Ausländer 5/100 Rupien, Video 25 Rupien;
8.30-17.30

Neben dem lebhaften Krishnarajendra-Markt befindet sich der elegante Tipu-Sultan-Palast, der für seine Teakholzsäulen und dekorativen Fresken berühmt ist. Lass nicht so schön sein (oder gut erhalten)Als Tipu-Sommerpalast in Srirangapatnam ist dies ein interessantes Denkmal, und es ist einen Besuch wert in Verbindung mit einer Besichtigung der umliegenden Sehenswürdigkeiten - des Marktes; Krishnarajendra, massiver Jama Masjid (Jama Masjid; Silver Jubeli Park Road; Eintritt frei), Überreste der Kempegowda-Festung und des reich verzierten Venkataraman-Tempels (Venkataraman-Tempel; Krishnarandra-Straße; 8.30-18.00 Uhr).

Der Tempel des Stiers und der Tempel von Dodd Ganesh (Bull Tempel; Dodda Ganesha Tempel) hinduistische Tempel (Bull Temple Road (Stiertempel), Basavangudi; 7.00-20.30 Uhr) Der von Kempegovda im 6. Jahrhundert im dravidischen Stil erbaute Bullen-Tempel beherbergt eine riesige Granitstatue von Nandi. (Nandi) und ist einer der buntesten Tempel in Bangalore. In der Nähe liegt der Tempel von Dodd Ganesh (Bull Temple Road, Basawangudi; 7.00-20.30 Uhr)mit einer riesigen Statue von Ganesh. Die Tempel befinden sich etwa einen Kilometer südlich des Tipu Sultan Palastes in der Krishnarandra Road.

Iskkon-Tempel

Hare Krishna Hill, Nordstraße;
7.00-13.00 und 16.00-20.30 Uhr

Erbaut von der International Society for Krishna Consciousness (Iskcon) und auch als Hare Krishnas bekannt, ist dieser leuchtende Tempel, 8 km nordwestlich des Stadtzentrums, reich verziert mit einer malerischen Mischung aus ultramodernem und traditionellem Stil. In Sri Radha ist Krishna Mandir ein erstaunlicher Krebs, der Krishna und Radha gewidmet ist. Der Tempel ist 20 Minuten von Mahatma Gandhi entfernt (MJ) Straße, in der Nähe des Bahnhofs Eskhvantpur (Yeshvantpur).

Luft- und Raumfahrtmuseum und HAL Heritage Centre

Flughafen-Varthur Road;
der Eintritt beträgt 20 Rupien, Foto / Video 25/45 Rupien;
9.00-17.00 Di-So

Wenn Sie sich mit der Luftfahrtgeschichte Indiens vertraut machen möchten, besuchen Sie dieses wunderbare Museum gleich hinter dem alten Flughafen, in dem Sie einige Modelle indischer Flugzeuge sehen können, die in HAL entworfen wurden. Interessante Exponate sind die berüchtigte MIG-21 und ihre eigenen Entwürfe wie Marut und Kiran sowie der alte Canberra-Bomber. Sie können auch an Simulationsschlachten auf Simulatoren teilnehmen. (10 Rupien) in der obersten Etage.

Wo übernachten?

Der Preis für Hotels pro Zimmer wächst in Bangalore unaufhaltsam, auch wenn Sie diese Zeilen lesen. Ordentliche Zimmer sind immer nicht genug, und eine Nacht in einem guten Zimmer kostet mindestens 1000 Rupien. Wechselapartments sind oft besser als Hotelzimmer in der mittleren und unteren Preisklasse. In vielen Hotels erfolgt die Räumung rund um die Uhr. Buchen Sie im Voraus.

Viele Hotels stehen an der Subedar Chatram Road, östlich von Bushaltestellen und Bahnhof. Dies ist ein lauter und überfüllter Ort, aber sehr praktisch, wenn Sie auf der Durchreise sind. Für einen längeren Aufenthalt in der Stadt ist es vorzuziehen, sich in der Nähe der Mahatma Gandhi Road niederzulassen. Alle unten aufgeführten Hotels haben - zumindest morgens - heißes Wasser.

Unnötig zu erwähnen, dass in allen Räumen alles mit Erinnerungen, zahlreichen persönlichen Gegenständen gefüllt ist. Verschiedene alte, elegante Gegenstände werden durch antike Himmelbetten mit vier Beinen und gewölbte Türen ergänzt, während das gesamte Dekor von einem Garten voller alter Bäume, seiner saisonalen Blüte und einem tiefen Pool geprägt ist.

Wo man isst und trinkt

Bangalore Einrichtungen bieten verschiedene Optionen für diejenigen, die essen möchten, versuchen, die Wünsche und Standards ihrer eigenen hungrigen und reichen Menschen zu erfüllen. Sofern nicht anders angegeben, sind alle Restaurants von 12.00 bis 15.00 Uhr und von 19.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. An manchen Orten ist es besser, Tische im Voraus zu reservieren. (Telefonnummern sind angegeben).

Wenn die Landesregierung ein gründlich umstrittenes Gesetz verabschiedet, das das Töten von Kühen verbietet, kann das Rindfleisch aus der Speisekarte von Restaurants der Mittelklasse verschwinden.

Trotz des guten Rufs von Bangalore als eleganter und fortschrittlicher Ort schreiben die örtlichen Gesetze vor, dass Pubs und Discos den Verkauf von Alkohol um 23.30 Uhr beenden (normalerweise geöffnet um 19.30 Uhr). Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, um dieses Hindernis zu umgehen und Ihren Launen bei den lebhaften Partys dieser sehr realen Bierstadt Indiens zu frönen. In trendigen Nachtclubs wird eine Gebühr von etwa 1.000 Rupien pro Paar erhoben, die sich jedoch häufig bei der Bestellung von Speisen und Getränken auszahlt.

Informationen

Das internet

Bangalore ist eine IT-Stadt mit zahlreichen Internetcafés. WLAN ist in vielen Hotels verfügbar.

Kaffeekaffeetag (Brigade Road; 8.00-23.30 Uhr) Hier wird Ihnen nicht nur stündlich ein Internetzugang angeboten, sondern auch Cappuccino und Gebäck.

Gepäckaufbewahrung

Der Stadtbahnhof und der zentrale Busbahnhof sind mit Lagerkameras ausgestattet, die rund um die Uhr verfügbar sind. (10 Rupien pro Tag).

Karten

In Reiseveranstaltern verteilen sich recht anständige Stadtpläne. Großartiger Stadtplan Eicher Stadtplan (200 Rupien) in den meisten Buchhandlungen verkauft.

Medien

"080" und "What's Up Bangalore" sind ausgezeichnete Monatszeitschriften, die über die jüngsten Ereignisse in Bangalores öffentlichem Leben berichten. "Kingfisher Explocity Nights" (200 Rupien) enthält eine Liste der besten Nachtclubs. Alle diese Veröffentlichungen sind in den meisten Buchhandlungen erhältlich.

Medizinische Versorgung

Die meisten Hotels haben einen Arzt auf Abruf.

Hosmat (25593796; www.hosmatnet.com; 45 Magrath Road) Für schwere Fälle und andere häufige Krankheiten.

Mallya Krankenhaus (22277979; www.mallyahospital.net; 2 Wittal Mallia Road) Apotheke 24 Stunden am Tag und Notfallhilfe.

Geld

Geldautomaten sind überall. Monarch (41123253; 54 Monarch Plaza (Monarch Plaza), Brigade Road; 10.00-20.00 Mo-Sa) Transaktionen mit Fremdwährung, Reiseschecks, Ticketverkauf.

TT Forex (22254337; 33/1 Cunningham Road; 9.30-18.30 Uhr Mo-Fr, 9.30-13.30 Uhr Sa) Ändert Reiseschecks und Fremdwährung

Fotografie

Digitale Dienste sind leicht zu finden.

GK Vale (89 MG-Road; 10.00-19.00 Mo-Sa) Alles rund um die Fotografie.

Mail

Allgemeine Post (Cabbon Road; 10.00-19.00 Uhr Mo-Sa, 10.00-13.00 Uhr So)

Touristeninformation

Tourismusverband der indischen Regierung (25585417; 48 Church Street; 9.30–18.00 Uhr Mo-Fr, 9.00–13.00 Uhr Sa) Karnataka State Tourism Development Corporation (KSTDC); Badami Haus (Badami House; 43344334; Badami House, Kasturba Road; 10.00-19.00 Mo-Sa); Karnataka-Tourismus-Haus (41329211; 8 Papanna Lane, Saint Marks Road; 10.00-19.00 Mo-Sa). Bei KSTDC können Sie Stadt- und Landtouren buchen und teure Ausflüge buchen - zum Beispiel den Goldenen Streitwagen (Goldener Streitwagen).

Karnataka Tourismus (22352828; 2. Etage, 49 Khanija Bhavan, Racecourt Road; 10.00-17.30 Mo-Sa)

Reisebüros

Skyway (22111401; www.skywaytour.com; 8 Papanna Lane, Saint Marks Road; 9.00-18.00 Mo-Sa) Ausgezeichnete professionelle Firma mit einer Niederlassung in Mysore. Zuverlässig bei der Bestellung eines Taxis für Fernreisen und Flugtickets.

STIC Reisen (22202408; www.stictravel.com; G5 Imperial City (Imperial Ct), 33/1 Cunningham Road; 9.30-18.30 Mo-Sa) Tickets, Fahrzeuge, Hotels und Touren.

Transport von Bangalore

Zum / vom Flughafen

Moderner Stadtflughafen (66782251; www.bengaluruairport.com) befindet sich in Helebale (flebbal), ca. 40 km nördlich der MGM Road. Prepaid-Taxis bringen Sie vom Flughafen in die Innenstadt (700 Rupien). Jede Stunde fährt ein Vayu Vajra AC Bus zum Majestic und zur MGM Road (180 Rupien).

Auto-Rikscha

Urbane Autorikschas müssen gesetzlich vorgeschrieben einen Kilometerzähler verwenden. nur wenige machen es tatsächlich. Nach 22.00 Uhr werden 50% dem Zähler hinzugefügt. Die Kosten von W für die ersten 2 km und dann 9 Rupien für jede weitere.

Bus

Bangalore verfügt über ein ausgezeichnetes Busnetz der Bangalore Metropolitan Transport Corporation (BMTC; www.bmtcinfo.com). Die roten AC Vajra-Busse fahren durch die Stadt, während die großen grünen Suiten in die Vororte fahren. Regelmäßige Busse fahren vom Stadtbusbahnhof neben Majestic ab. Einige andere nutzen die Station am Stadtmarkt im Süden.

Um vom Bahnhof zum MGM-Straßengebiet zu gelangen, nehmen Sie einen Bus, der von den Bahnsteigen 17 und 18 am Stadtbusbahnhof abfährt. Um zum Stadtmarkt zu gelangen, nutzen Sie die Busse 31, 31E, 35 oder 49, die von Gleis 8 abfahren.

Taxi

Einige Agenturen in Bangalore bieten Taxiverleih mit Chauffeur an. Der Standardtarif für einen Langstreckenflug mit einem Tata Indica-Taxi beträgt 7 Rupien pro Kilometer bei einer Mindestentfernung von 250 km plus einem Fahrerinhalt von 150 Rupien. Bei einer Anmietung von mehr als acht Stunden pro Tag müssen rund 1.200 Rupien bezahlt werden. Renault-Luxus-Taxis sind auch für die ersten 4 km zum Preis von 60 Rupien und für jede weitere zum Preis von 15 Rupien erhältlich. Probieren Sie Meru Cabs (44224422) oder skyway (22111401).

Metro

Die strahlende neue U-Bahn von Bangalore stand zum Zeitpunkt der Umfrage kurz vor dem Start. Die Züge müssen alle vier Minuten fahren, der Fahrpreis ist etwas teurer als die Stadtbusse, die U-Bahn gilt als akzeptable Alternative zum stark befahrenen Stadtverkehr. Die neuesten Informationen zur U-Bahn finden Sie unter www.bmrc.co.in.

Straße nach Bangalore und zurück

Flugzeug

Die Büros der Fluggesellschaften sind in der Regel montags bis samstags von 9.00 bis 17.30 Uhr geöffnet. Stadtbüros und 24-Stunden-Telefonleitungen unterstützen Heimnetzbetreiber in Bangalore:

  • Goair (9223222111; www.goair.in)
  • Indian Airlines (22277747; www.indianairlines.nic.in; Einheitsgebäude (Unity Bldg), JC Rd)
  • IndiGo (9910383838; www.goindigo.in)
  • Jet Airways (39893333, 39899999; www.jetairways.com; Unity Building, JC Rd) Kingfisher Airlines (18002333131, 41148190; www.flykingfisher.com; 35/2 Cunningham Road) Spicejet (18001803333; www.spicejet.com)
  • Majestätisch (Majestätisch)Es liegt direkt gegenüber dem Bahnhof der Stadt.

Bus

Großer, gut organisierter zentraler Busbahnhof in Bangalore (Gubbi Thotadappa Road)auch bekannt als Karnataka State Road Transport Corporation (KSRTC; www.ksrtc.in) folgen Sie im ganzen Bundesstaat Karnatka und den Nachbarstaaten. Andere zwischenstaatliche Busunternehmen:

  • Andhra Pradesh Staatliche Straßenverkehrsgesellschaft (APSRTC; www.apsrtc.gov.in) Kadamba Transport Corporation (22351958, 22352922) Aufschläge Goa.
  • Maharashtra State Road Transport Corporation (MSRTC; www.msrtc.gov.in)
  • Tamil Nadu State Transport Corporation (SETC; www.tnstc.in)

Computer-Buchungen sind für die meisten Flüge am Bahnhof verfügbar. In KSRTC (Devatha Plaza, Residenzstraße) Es gibt bequeme Buchungsbüros in der ganzen Stadt, einschließlich Devatha Plaza. Lange Reisen sollten im Voraus gebucht werden.

Zahlreiche private Busunternehmen bieten komfortablere und etwas teurere Dienste an. Betreiber von privaten Busunternehmen befinden sich gegenüber dem zentralen Busbahnhof und können über Reisebüros gebucht werden.

Eisenbahn

Bahnhof der Stadt Bangalore (GubbiThotadappa Road) Der Hauptknotenpunkt, Ticketverkaufsstellen. Bahnhof Cantonment (Station (Station) Road) - Ein angemessener Ankunftsort, wenn Sie vom Bahnhof Eshwanpur in Richtung MGM Road fahren (Yeshvantpur Bahnhof; Rahman Knan Road)8 km nordwestlich der Innenstadt fahren Züge nach Goa.

Wenn alle Plätze im Zug reserviert sind, können ausländische Reisende das Kontingent für ausländische Touristen nutzen. Kaufen Sie ein Ticket in der Warteschlange, füllen Sie das Formular im Büro der Eisenbahnabteilung aus (Gabby Thothapad Road)ein Gebäude nördlich des Bahnhofs der Stadt. 10 Stunden vor Abflug teilen sie Ihnen mit, ob ein Platz für Sie vorhanden ist. (Die Chancen sind sehr hoch); Andernfalls wird Ihnen das Ticket erstattet. Computergestützte Buchungsbüros (139; 8.00-20.00 Uhr Mo-Sa, 8.00-14.00 Uhr So) links, gegenüber dem bahnhof, sind sie mit separaten stoics für kreditkartenzahlungen für frauen und ausländer ausgestattet. Das Gepäck kann im rund um die Uhr geöffneten Gepäckraum auf Gleis 1 des Stadtbahnhofs aufbewahrt werden (10 Rupien pro Gepäckstück und Tag).

Großer Sanchi Stupa

Großer Stupa in Sanchi - eine große Stupa mit erstaunlichen Proportionen, das wichtigste Gebäude auf dem Hügel von Sanchi (Stupa 1)die direkt vor Ihnen steht, wenn Sie sich dem Komplex von Norden nähern. Ursprünglich von Ashoka erbaut, wurde es später vergrößert, und jetzt befindet sich die Ziegel-Stupa im Inneren des Steines. Jetzt ist es 16 m hoch und hat einen Durchmesser von 37 m. Eine große Stupa ist von einer Mauer mit vier schön verzierten Widdern umgeben. (Einfahrt), das schönste buddhistische Kunstwerk in Sanchi, wenn nicht in ganz Indien.

Toranas

Das Tor der Großen Stupa wurde um 35 v. Chr. Errichtet, aber sie wurden alle mit der Zeit zerstört, als die Briten es fanden. Jetzt werden sie ersetzt. Szenen aus Säulen und dreieckigen Architraven, hauptsächlich aus Jatak, erzählen von den irdischen Reinkarnationen Buddhas. Während dieser Periode der Entwicklung der Kunst wurde der Buddha nie direkt dargestellt, und seine Anwesenheit wurde durch erkennbare Symbole bestimmt. Der Lotus bedeutete seine Geburt, der Bodhi-Baum bedeutete Erleuchtung, das Rad seine Lehre und die Spuren und den Thron seiner Gegenwart. Die Stupa selbst symbolisiert auch den Buddha.

Das mit einem zerbrochenen Justizrad gekrönte Nordtor war besser erhalten als die anderen. Unter den Bildern gibt es einen Affen, der Buddha eine Tasse Honig anbietet. Buddha wird hier als Bodhi-Baum dargestellt. Auf der anderen Seite ist das Wunder von Shravasti, eines von mehreren Wundern, die hier dargestellt werden, wenn der Buddha als Bodhi-Baum in die Luft steigt. Elefanten stützen Architraven über den Säulen, anmutig geschnitzte Yaksas hängen furchtlos an jeder Seite (Jungfrauen).

Die atemberaubend geschnitzte Figur des Shi, die am Architrav am Osttor hängt, ist eines der berühmtesten Bilder in Sanchi. Eine der von den Elefanten getragenen Säulen zeigt die Errungenschaften des Buddha Nirvana. Eine andere Szene ist Mayas Traum. (Maya), Mutter Buddhas, über einen auf dem Mond stehenden Elefanten, der zur Zeit der Empfängnis Buddhas von ihr träumte. Genau in der Mitte des Hauptarchitravs befindet sich die Große Fürsorge beim Buddha (Pferd ohne Reiter) verzichtete auf das sinnliche Leben und suchte Erleuchtung.

Die Löwen, die Rücken an Rücken am südlichen Tor stehen - das älteste - bilden das nationale Wahrzeichen Indiens, das auf jeder Rechnung zu sehen ist. Dieses Tor erzählt die Geschichte von Ashokas buddhistischem Leben mit Szenen der Geburt Buddhas und der Großen Fürsorge. Es zeigt auch die Chhaddanta Jataka, eine Geschichte, in der der Bodhisattva (Bodhisattva; Buddha, bevor er Erleuchtung erlangte) nahm die Form eines Elefantenkönigs mit sechs Stoßzähnen an.Die weniger geliebte der beiden Frauen des Königs der Elefanten war so eifersüchtig auf die zweite, dass sie sich entschied, vor Hunger zu sterben und einen Eid ablegte, dass sie als Königin von Benares wiedergeboren würde (ehemaliger Name der Stadt Varanasi), um ihren Ehemann dafür zu rächen, dass er sie nicht genug liebte. Ihr Wunsch wurde erfüllt, und als sie Königin wurde, befahl sie den Jägern, den König der Elefanten zu finden und zu töten. Doch bevor der Jäger den Elefanten tötete, gab er ihm seine Stoßzähne. Diese Tat war so edel, dass die Königin vor Reue starb.

Topfbauchzwerge unterstützen die Architraven des westlichen Tors, die einige der interessantesten Szenen zeigen. Auf dem Hauptarchitrav sehen wir den Buddha in sieben verschiedenen Reinkarnationen. (dreimal sein Symbol ist ein Stupa und viermal ein Baum). Auf der Rückseite einer der Säulen ist dargestellt, wie der Buddha der Versuchung von Mara widersteht. (Buddhistische Personifikation des Bösen, oft als buddhistischer Teufel bezeichnet): Dämonen fliehen und Engel triumphieren.

Andere Sanchi Stupas

Stupa 2 liegt in der Mitte des Westhangs. (rechts von Stupa 1 abbiegen). Wenn Sie die Hauptstraße vom Dorf entlang gelaufen sind, können Sie an der Stupa 2 vorbei fahren, aber seien Sie bereit, über den Zaun am Fuße des Hügels zu klettern. Anstelle des Tors ist die umgebende Stupa-Wand mit Medaillons verziert, naiv, aber voller Energie und Phantasie. Die Stupa ist von einem Ring von Bildern von Blumen, Tieren und Menschen umgeben, von denen viele Helden der Mythen sind.

Stupa 3 steht nordöstlich der Großen Stupa. (Wenn Sie durch den Haupteingang gehen, wird es auf der linken Seite sein). Es ähnelt im Design der Großen Stupa, ist jedoch etwas kleiner und es gibt nur ein einziges, aber sehr schönes Tor. Es waren einmal die Überreste von zwei wichtigen Schülern Buddhas, Sari Putghi und Mahi Moggallan (Sari Puttha; Maha Moggallana). Sie wurden 1853 nach London transportiert, aber 1953 wurden sie zurückgebracht und ruhen jetzt in einem modernen Vihar.

Aus der alten Stupa 4 (II Jahrhundert v. Chr. E.) Hinter der Stupa 3 befindet sich nur ein Sockel. Zwischen den Stupas 1 und 3 befindet sich eine kleine Stupa 5. Früher befand sich dort eine Buddha-Statue, die sich heute in einem Museum befindet.

Spalten in Sanchi

Unter den Überresten der überall verstreuten Säulen ist die wichtigste die von Ashoka gebaute und später zerstörte Säule 10. Die beiden Oberteile mit perfekten Proportionen und schönen Schnitzereien liegen neben der Stupa 1; Hauptstadt (Säulenkopf, oft mit skulpturalen Elementen) in einem Museum aufbewahrt. Spalte 25 (links von Stupa 1) stammt aus der Ära des Reiches von Shung (II Jahrhundert v. Chr.)eine weitere, weniger eindrucksvolle Kolumne 35 (rechts von stupa 1) stammt aus dem v. AD

Buddhistische Tempel

Tempel 18 hinter Sanchis Großem Stupa ist ein Chayti (Saal für Gebete und Versammlungen). Sein Stil ist den klassischen antiken griechischen Gebäuden mit Säulen sehr ähnlich. Der Tempel stammt aus dem VII Jahrhundert. AD, aber darunter gibt es Spuren früherer Holzbauten. Auf der linken Seite befindet sich der Tempel 17, der ebenfalls der griechischen Architektur ähnelt. Dahinter der Tempel 40 aus der Zeit der Ashoka.

Rechteckiger Tempel 31 (hinter stupa 5) wurde im VI oder VII Jahrhundert gebaut. Es wurde in den X-XI Jahrhunderten wieder aufgebaut. Hier ist ein wunderschön ausgeführtes Buddha-Bild.

Klöster

Die ersten Klöster wurden aus Holz gebaut und sind seit langem zerstört. Normalerweise bestanden sie aus einem zentralen Innenhof, der von Klosterzellen umgeben war. Bis heute sind nur die Innenhöfe und Steinfundamente erhalten. Die Klöster 45 und 47 auf dem östlichen Grat links von Stupa 1 stammen aus der Zeit des Übergangs vom Buddhismus zum Hinduismus, da die Architektur klare Elemente aufweist, die dem Hinduismus eigen sind. In einem der Klöster gibt es zwei sitzende Buddhastatuen, von denen eine erstaunlich ist.

Hinter dem Kloster 51, auf halber Höhe des Hügels in Richtung Mörser 2, befindet sich die in Stein gemeißelte Große Schüssel. Sie bringen hier Essen und Opfergaben für Mönche ein.

Vihara

Wörtlich das Wort Vihara (9.00-17.00)Übersetzt als "Grab". Es wurde gebaut, um die Relikte von Stupa 3 aufzubewahren. Sie sind jeden letzten Sonntag im Monat zu sehen. Das Museum befindet sich auf der linken Seite, unmittelbar am Eingang des Komplexes.

Archäologisches Museum

5-Rupien-Besuch, kostenlos, wenn Sie ein Ticket für osmort stupas haben;
8.00-17.00 Sa-Do

Dieses wundervolle Museum hat eine kleine Sammlung lokaler Skulpturen.Das Hauptartefakt ist eine Hauptstadt in Form eines Löwen aus einer von Ashoka gebauten Säule 10 aus dem 3. Jahrhundert. BC äh Unter anderem sollten Sie auf das Yakshi achten, das am Mangobaum hängt, und auf die schönen Figuren des ruhigen Buddha aus rotem Sandstein - die frühesten auf der ganzen Welt. Es gibt auch einige interessante Fotos der Gegend vor der Restaurierung.

Informationen

Ticketpreis:

Inder / Ausländer 10/250 Rupien, Auto 10 Rupien, Museum 5 Rupien;
Dämmerung

Die Stupas auf dem Hügel Sanchi sind über einen Pfad und Steinstufen am Ende der Monument Road leicht zu erreichen. (Monuments Rd; dies ist eine Fortsetzung der Straße ab dem Bahnhof)Wo ist die Abendkasse?

Wenn Sie im Morgengrauen stupas werden, kaufen Sie ein Ticket für den Tag. Denken Sie daran: Es wird als günstig erachtet, buddhistische Monumente im Uhrzeigersinn zu umrunden.

Es gibt keine Wechselstube in Sanchi, der nächste Geldautomat befindet sich in Vidish. An mehreren Stellen auf dem Markt in der Nähe der Bushaltestelle gibt es ein Internetcafé (eine Stunde von 30-40 Rupien)

Straße hin und her

Fahrrad

Auf dem Markt in der Nähe der Bushaltestelle können Sie ein Fahrrad mieten. (Stunde / Tag 5/30 Rupien).

Bus

Es gibt regelmäßige Busse zwischen Sanchi und Bhopal. (25 Rupien, 1,5 Stunden, 6.00-22.00 Uhr)Es gibt auch Flüge nach Vidisha (8 Rupien, 20 Minuten, 6.00-23.00 Uhr). Es ist besser, im Dorf an der Kreuzung auf den Bus zu warten, als zum Busbahnhof zu gehen, der sich beim Verlassen des Bahnhofs auf der rechten Seite befindet.

Der zug

Sanchi von Bhopal kann mit dem Zug erreicht werden. Die Fahrt dauert weniger als eine Stunde, sodass Sie keinen Platz reservieren müssen. Kommen Sie einfach ein wenig früher und kaufen Sie ein Generalticket (7-21 Rupien) und nimm den Zug. Sechs-Tage-Züge fahren von Bhopal (8.00, 10.20, 15.15, 16.10, 18.00 und 20.55 Uhr). Zurück - nur vier (8.00, 8.50, 16.30 und 19.10).

Stadt Chennai

Chennai an der Coromandel-Küste der Bucht von Bengalen - der Hauptstadt von Tamil Nadu. Dies ist die viertgrößte Stadt in Indien, die als Zentrum der südindischen Kultur bekannt ist. Es ist auch bekannt für seine Architektur, sein kulturelles Erbe und die atemberaubenden Sandstrände.

Höhepunkte

Chennai interessiert sich für eine erstaunliche Vielfalt an Gebäuden. Der größte Teil der Stadt besteht aus langen Alleen mit hohen Bäumen und eleganten Gebäuden im Stil der indo-sarazenischen Architektur. Es beherbergt auch die portugiesische Basilika des Hl. Thomas aus dem 16. Jahrhundert sowie den Kapalishwar-Tempel - ein fantastisches Beispiel für den Dravidian (Tamil) Architektur mit atemberaubenden Skulpturen. Im weitläufigen Garten des Internationalen Zentrums für Theosophie stehen die Tempel der wichtigsten Religionen der Welt. Das Zentrum wurde hier 1886 gegründet.

Chennai ist eine historische Stadt in Südindien. Das Leben hier ist langsam und wirkt weniger chaotisch als in nordindischen Städten. Hier ist auch die tamilische Filmindustrie angesiedelt. (Collywood)das produziert durchschnittlich 300 Filme pro Jahr.

Es gibt drei Jahreszeiten in Chennai: heiß, sehr heiß und zu heiß. Kommen Sie nach Pongal, ein Erntefest, das im Januar fünf Tage lang gefeiert wird.

Chennai macht nicht immer sofort einen guten Eindruck. Die Straßen sind mit Verkehrsmitteln verstopft, das Klima ist furchtbar heiß, die Luft ist voller Smog und die wirklich interessanten Sehenswürdigkeiten - ein- oder zweimal und verpasst.

Im Osten überblickt Chennai die Bucht von Bengalen. Diese Stadt ist eine ausgedehnte Linie von mehreren kleinen Gebieten. Georgetown - ein Durcheinander von engen Gassen, Basaren und Herrenhäusern im nördlichen Teil in der Nähe des Hafens. Die Hauptstraße Anna Salai lag im Südwesten. (Mount Road) und es gibt zwei Hauptbahnhöfe: Egmore für die Kommunikation innerhalb von Tamil Nadu und Central (Zentral) für die zwischenstaatliche Kommunikation.

Geschichte

Die Stadt wurde im 17. Jahrhundert gegründet. 1639 schloss die British East India Company einen Vertrag mit einem örtlichen Nyac-Herrscher und baute hier ein Lagerhaus. Im Jahr 1640 baute das Unternehmen Fort St. George, eine der ersten britischen Bastionen in Indien, die zum Herzen der zukünftigen Stadt wurde. Nach und nach übernahm Großbritannien die Kontrolle über die Region, obwohl es bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zu Zusammenstößen mit den Franzosen sowie zahlreichen Verhandlungen mit lokalen Herrschern kam.Während der britischen Herrschaft in Indien wurde die Stadt zu einem wichtigen Handelszentrum.

Nicht verpassen

Connemarian Library. Tempel von Parthasarathi VIII c. Gindi National Park - der einzige Nationalpark in der Stadt. Das Chennai Museum ist ein beeindruckendes Gebäude mit interessanten Sammlungen. Mahabalipuram - antike Tempel und Felszeichnungen an der 50 km langen Küste von Chennai aus.

Sehenswürdigkeiten Chennai

486 Pantheon Rd, Egmore,
Inder / Ausländer 15/250 Rupien,
Foto / Video 200/500 Rupien,
9.30-17.00 Uhr Sa-Do

Das Museum ist in mehreren Gebäuden untergebracht, die von den Briten erbaut wurden und als Pantheon-Komplex bekannt sind. Dieses großartige Museum ist das beste in Chennai.

Das Hauptgebäude beherbergt die archäologische Abteilung, in der alle wichtigen Epochen Südindiens vertreten sind, darunter Chola, Vijayanagar, Hoysala und Chalukya. Vergessen Sie nicht, die kompliziertesten Marmorreliefs des Amaravati-Tempels von Andhra Pradesh oder die scharfen Steine ​​von Sati zu betrachten, die Frauen gewidmet sind, die auf dem Scheiterhaufen ihrer Männer eine rituelle Selbstverbrennung vollzogen. Als nächstes folgt ein Abschnitt über Naturgeschichte und Zoologie, dargestellt durch eine bunte Sammlung von Skeletten und ausgestopften Vögeln und Tieren.

Galerie 3, die Bronzegalerie, beherbergt eine prächtige und wunderschön präsentierte Sammlung von Chola-Kunst. Unter den eindrucksvollen Meisterwerken kann ein Bronzedenkmal der Gottheit Ardhanarishvara, der Bisex-Inkarnation von Shiva und Parvati, identifiziert werden.

Mit dem gleichen Ticket erhalten Sie Zugang zur Nationalen Kunstgalerie, den Kindermuseen und einer kleinen Galerie für moderne Kunst, die sich im selben Komplex befinden.

Valluvar Cotam

Valluvar Kottam High Road, Kodambakkam;
Erwachsener / Kind 3/2 Rupie;
8:00-18:00

Dieses Denkmal wurde zu Ehren des tamilischen Dichters Tiruvalluvar und seiner klassischen Schöpfung "Thirukurala" geschaffen. Der Weber von Beruf, Thiruvalluvar lebte etwa im 1. Jahrhundert vor Christus. wo Chennai jetzt ist. In seinem berühmten Gedicht formulierte er einen Verhaltenskodex für Millionen seiner Anhänger. Das dreistöckige Denkmal wiederholt die alten tamilischen Gebäude und verfügt über einen riesigen 35-Meter-Wagen, eine riesige Halle mit dem Thirukural-Gedicht an den Wänden, bestehend aus 1330 Strophen. Von Zeit zu Zeit wurde es wegen Wiederherstellung geschlossen, aber wenn Sie diese Zeilen lesen, ist die Reparatur abgeschlossen.

Vivekanandar Illam

www.sriramakrishnamath.org; South Beach Rd;
Erwachsener / Kind 2/1 Rupie;
10: 00-12: 00 und 15:00 - 17: 00 Uhr Di-Do.

Das Haus von Vivekananda ist nicht nur wegen des berühmten „wandernden Mönchs“ interessant, sondern auch wegen seiner halbrunden Form. Swami Vivekananda blieb 1897 für kurze Zeit hier und predigte seine asketische Philosophie vor Scharen von Gefährten. Das Museum enthält eine Sammlung von Fotografien und Erinnerungsstücken aus dem Leben von Swami, eine Galerie religiöser historischer Gemälde und einen "Meditationsraum", in dem Vivekananda lebte. Kostenlose einstündige Meditationsstunden finden mittwochs um 19:00 Uhr statt (nur für Personen über 15 Jahre).

Tempel Kapalishvarar

Kutchery Rd, Mailapur;
5: 00-12: 30 und 16: 00-22: 00 Uhr

Dieser meistbesuchte und beeindruckende Tempel in Chennai, der antike Tempel von Shiva, wurde vor 300 Jahren restauriert. Hier sind einige Inschriften aus dem alten Tempel. Es ist im Dravidian-Stil erbaut und zeigt architektonische Elemente - in Regenbogenfarben auf den Gopuram gemalt. (Tor des Turms)Mandapams (Pavillons vor dem Tempel) und ein riesiges Reservoir - gefunden in den berühmten Stadttempeln von Tamil Nadu.

Ramakrishna-Tempel

RK Mutt Rd;
4: 30-11: 45 und 15: 00-21: 00,
pooja um 8:00

Ruhig, umgeben von schattigem Grün, scheint Ramakrishna Matt in einer anderen Welt zu sein und nicht in der Nähe des Trubels der Stadt und der verrückten Rikschafahrer. Mönche bewegen sich leise umher und hier werden Sie Ehrfurcht empfinden. Der Tempel ist eine wunderschöne Struktur, die Aspekte des Stils des Hinduismus, des Christentums und des Islam umfasst. Wie Belur Mata (Belur Math) in Kalkutta fügt es sich harmonisch in die Architektur ein. Er ist offen für Meditation für Anhänger jeglichen Glaubens.

Kathedrale von Sao Tome

Es wurde 1504 von den Portugiesen erbaut und 1893 im neugotischen Stil umgebaut. Diese römisch-katholische Kirche thront zwischen den Tempeln von Kapalishwarar und Marina Beach.Im Erdgeschoss befindet sich eine moderne Kapelle mit dem Grab des Heiligen Apostels Thomas. (Ungläubiger)die, wie sie sagen, das Christentum im ersten Jahrhundert auf den Subkontinent gebracht haben; Oben ist das Museum zu sehen, in dem Artefakte von Thomas mit unterschiedlichem Authentizitätsgrad ausgestellt sind.

Marina Beach

Morgens oder abends spazieren gehen (Du willst hier zu keiner anderen Zeit braten)Auf dem 13 km langen Sandstreifen von Marina Beach können Sie eine Partie Kricket schauen, Drachen steigen lassen, Wahrsager treffen, Fischmärkte besuchen und Familien die Meeresbrise genießen. Dieser Strand wurde 2004 vom Tsunami besonders hart getroffen, es gab etwa 200 Opfer, die meisten davon Kinder. Sie können hier wegen der starken Strudel nicht schwimmen.

Theosophische Gesellschaft

Gitterbrücke Rd;
8: 30-10: 00 und 14: 00-16: 00 Mo-Sa

Zwischen dem Fluss Adyar und der Küste ist der 100 Hektar große Garten der Theosophischen Gesellschaft ein grüner und ruhiger Zufluchtsort vom Trubel der Stadt. Hier können Sie einfach umherwandern, die Kirche, die Moschee, buddhistische und hinduistische Tempel besichtigen. Sie werden eine Vielzahl von einheimischen und importierten Bäumen sehen, darunter den berühmten 400 Jahre alten indischen Ficus, dessen Zweige einen Schatten von mehr als 3.700 m² werfen. In der Adyar Library (9:00-16:30) - eine riesige Sammlung von Büchern über Religion und Philosophie, von denen einige in der Ausstellung vertreten sind, von Tausenden von Jahren buddhistischer Schriftrollen bis zu raffinierten handgefertigten Bibeln des 19. Jahrhunderts.

Fort St. George

08:00-17:00

Die Festung wurde um 1653 von der British East India Company fertiggestellt und im Laufe der Jahre mehrmals restauriert. Außerhalb der Mauern der Festung befinden sich derzeit das Sekretariat und die gesetzgebende Versammlung. Am Haupteingang erhebt sich ein 46 Meter hoher Fahnenmast, der eigentlich ein Schiffsmast ist und nach einem Schiffbruch im 17. Jahrhundert erhalten blieb.

Im Fortmuseum (Inder / Ausländer 5/100 Rupien, Video 25 Rupien; 8: 00-17: 00) präsentiert interessante militärische Memos aus der Zeit der britischen und französischen Ostindien-Kompanie, der britischen Behörden und der Muslime. Auf den wunderschönen Stichen aus dem 18. Jahrhundert können Sie sehen, wie einheimische Fischer in Lungi gekleidet und wie ihre modernen Kollegen am Strand auf der gegenüberliegenden Straßenseite dieses Gebäudes aussehen und Familien mit europäischem Aussehen von ihren Booten in Booten tragen.

Oberstes Gericht

Red Indo-Saracenic Gebäude im Jahre 1892 in Parris Corner gebaut (Parry's Corner)gilt nach London als das größte Gerichtsgebäude der Welt. Sie können durch das Gebäude schlendern und an Gerichtssitzungen teilnehmen.

Little Mount und St. Thomas Mount

Es wird geschätzt, dass in etwa 58 n. Chr Der heilige Thomas lebte in einem Refugium auf Malaya Gora (Chinnamalai). In den Höhlen gibt es noch etwas Ähnliches wie die Handabdrücke von Thomas, die er hinterlassen hat und die auf wundersame Weise durch die Öffnung gegangen sind. Dort können Sie anbieten, Wasser aus der Wunderquelle von St. Thomas zu trinken. Drei Kilometer vom Mount St. Thomas entfernt (Parani Malai) 72 n. Chr. als Ort des Martyriums von Thomas angesehen Im Grab soll sich ein Knochenfragment von Thomas und ein Kreuz befinden, das er selbst geschnitzt hat. Die Aussicht auf die Stadt, die sich von hier aus öffnet, ist einfach wunderbar. Beide Berge sind ungefähr einen Kilometer von den Bahnhöfen Sydapet und St. Thomas Mount entfernt.

Feiertage und Veranstaltungen

Chennai Music Festival

(Mitte Dezember - Mitte Januar) Es ist eines der größten Festivals seiner Art in der Welt, das tamilischer Musik und Tanz gewidmet ist.

Chennai Sangamam

(Mitte Januar; www.chennaisangamam.com) Das Festival für Kunst und Kultur findet in verschiedenen Teilen der Stadt statt und fällt mit dem Pongol-Feiertag zusammen, der im ganzen Bundesstaat abgehalten wird.

Wo übernachten?

Hotels in Chennai sind teurer als in anderen Städten von Tamil Nadu und in der Regel bekommen Sie nicht viel für Ihr Geld.

Die Triplikey High Road ist die beste Option für preiswerte Unterkünfte. Es gibt billige Plätze in Kenneth Lane (Kennet Lane) in Egmore; Außerdem finden Sie in Egmore die meisten Mittelklassehotels, während sich die teuren Hotels weiter im grünen Südwesten von Chennai befinden.

In den teuren Hotels gibt es eine zentrale Klimaanlage, internationale Restaurants und Bars; Sie akzeptieren Kreditkarten.Denken Sie daran: In vielen Hotels in Chennai ist der Check-out bis 12:00 Uhr möglich.

Essen und trinken

Chennai ist vollgestopft mit klassischer nationaler Küche, in der Thali zum Frühstück, Mittagessen und TIFFIN serviert wird (Snacks)genauso wie idli und dosa den rest der zeit. Es ist sehr verlockend und durchaus realistisch, alle Gerichte in einem von zwölf Saravana Bhavan-Restaurants in Chennai zu probieren, in denen Sie auf hochwertige vegetarische Küche zählen können. In der muslimischen Region an der Triplicane High Road gibt es fast an jeder Ecke ausgezeichnete Biryani-Orte.

Das Spencer Plaza im dritten Stock beherbergt ein beeindruckendes Lebensmitteleinkaufszentrum mit einigen Geschäften westlicher Ketten, einer Filiale von Saravana Bhavan, verschiedenen Fastfoods und chinesischen Cafés.

In Chennai gibt es beliebte Kettencafés, darunter auch Barista. (Rosy Towers, Nungambakkam High und D Khader NaWaz Khar Rds, Nungambakkam; 7: 30-23: 30) und Cafe Coffee Day (10:00-23:00) Amingikarai (Ampa Skywalk, Poonamallee High Rd; 9: 00-21: 00 Uhr); Egmore (Alsa Mall, Montieth Road); Nungambakkam (123/124 Nungambakkam High Rd).

Jedes Jahr entwickelt sich das Nachtleben von Chennai allmählich weiter, aber Bars und Clubs schließen immer noch um Mitternacht. Sie sind nur in Hotels zu finden. Sehr teuer (in jeder Hinsicht) Bars in Fünf-Sterne-Hotels - fast der einzige Ort, an dem Sie in entspannter Atmosphäre ohne ohrenbetäubende Musik trinken können.

Nachtclubs in Fünf-Sterne-Hotels versammeln Menschenmassen; Bei unseren Recherchen war der coolste Club Pasha (Park Hotel, 601 Anna Salai; 20: 30-23: 30 CP-Sonne) und Dublin (Sheraton Park, 132 TTK Rd; 20: 00-23: 30 Mi-So). Der Eintrittspreis liegt bei 1.000 Rupien für Paare und Männer, die alleine kommen, und ist in der Regel für Mädchen kostenlos.

Gefahren und Schwierigkeiten

Den Fahrer von autoricksha in Chennai zu überzeugen, den Schalter einzuschalten, bedeutet, ein Wunder der Wunder zu vollbringen; astronomische Reisepreise; und Streitigkeiten, die nach dem Eintreffen der vorläufigen Tarifvereinbarung auftreten, sind keine Seltenheit. Zahlen Sie nicht im Voraus und betreten Sie niemals ein Autohaus, ohne sich auf alles zu einigen.

Verlockende Angebote - 50 Rupien für „Stadtrundfahrten“ sind zu schön, um wahr zu sein. Und das ist wahr. Denken Sie daran, dass Sie den Tag damit verbringen, von einem Geschäft oder Einkaufszentrum zum nächsten zu laufen. Einige Touristen sprachen darüber, dass sie sich auf günstige Preise einigten und sich bereit erklärten, "nur einen Laden" zu besuchen.

Wenn Sie ein ernstes Problem mit dem Fahrer haben, teilen Sie ihm mit, dass Sie die Verkehrspolizei anrufen werden. (103)kann es helfen, einen Konflikt beizulegen.

Informationen

Das internet

Internetcafés sind in der ganzen Stadt verteilt. Der Durchschnittspreis beträgt 20-30 Rupien pro Stunde.

  • Cyber-Palast (Bharathi Salai; 20 Rupien pro Stunde; 9: 00-22: 00 Uhr)
  • Dreamzzz Zone (Alsa Mall, Egmore; 20 Rupien pro Stunde; 8: 30-22: 30) Sauber, schnell, Klimaanlage funktioniert.
  • Internetzone (1 Kennet Lane, Egmore; 30 Rupien pro Stunde; 8: 00-22: 00 Uhr)
  • Anmelden net cafe (35 Triplicane High Rd, Triplikane; pro Stunde; 9: 00-23: 00)
  • SGee (42310391; 20 Vallabha Agraharam St, Triplikane; 20 Rupien pro Stunde; rund um die Uhr)

Gepäckaufbewahrung

Die Bahnhöfe Egmore und Central verfügen über eine Gepäckaufbewahrung sowie internationale und nationale Flughäfen.

Medizinische Versorgung

Apollo-Krankenhaus (28293333, Krankenwagen 28290792; www.apollohospitals.com; 21 Greams Lane) Dieses moderne Krankenhaus ist bei ausländischen "Medizintouristen" beliebt. St. Isabel's Krankenhaus (24991081; 18 Oliver Rd, Mailapur)

Geld

Geldautomaten sind überall; Eine Reihe von Geldautomaten befindet sich an der Fassade des Hauptbahnhofs. HDFC Bank (Poonamallee High Rd, Egmore; 10: 00-16: 00 Mo-Fr, 10: 00-13: 00 Sa) Geldwechsel und Geldautomaten; in der Nähe von YWCA und Salvation Army Hotels.

Staatsbank von Indien Anna Salay (Anna Salay; 10: 00-16: 00 Uhr Mo-Fr, 10: 00-13: 00 Uhr Sa); Georgetown (22 Rajaji Salai, Georgetown; 10: 00-16: 00 Mo-Fr, 10: 00-13: 00 Sa)

Thomas Cook Anna Salay (Spencer Plaza, Fayzel; 9: 30-18: 30); Egmore (45 Montieth Rd; 9: 30-18: 00 Uhr Mo-Sa, 10: 00-16: 00 Uhr Sa); Georgetown (20 Rajaji Salai; 9: 30-18: 00 Mo-Sa); Nungambakkam (Eldorado Bldg, 112 Nungambakkam High Rd; 9: 30-18: 30 Mo-Fr, 9: 30-12.00 Sa) Geldwechsel und Reiseschecks ohne Provision.

Mail

DHL (4214886/7; 85 Pantheon Rd, Egmore; 8: 00-23: 00 Uhr) Bietet die Lieferung von internationalen Paketen. Es gibt mehrere Filialen im Bezirk, von denen sich eine in der Epleyd Road befindet (Esplanade Rd) in Georgetown.

Pochta Anna Salay (8: 00-20: 30 Uhr Mo-Sa, 10: 00-16: 00 Uhr So, Nachfrage 10: 00-18: 00 Uhr Mo-Sa);

Egmore (Kennet Lane; 10: 00-18: 00 Mo-Sa);

Georgetown (Rajaji Salai; 8: 00-20: 30 Uhr Mo-Sa, 10: 00-16: 00 Uhr So).

Touristische Informationen

Gehe nach Chennai Best (www.chennaibest.com) und Chennai Online (www.chennaionline.com).

India Tourism Development Corporation (Indian Tourism Development Corporation; ITDC; 28281250; www.attindiatourism.com; 29 Cherian Cres, Egmore; 10: 00-17: 30 Mo-Sa) Diese Organisation befasst sich mit der Buchung von Hotelzimmern und Touren; nicht sehr hilfreich. Indiatourismus (28460285; [email protected]; 154 Anna Salay; 9: 00-18: 00 Mo-Fr, 9: 00-13: 00 Sa) Karten und Informationen über ganz Indien.

Tamil Nadu Tourismus Komplex (TTDC; 25367850; www.tamilnadutourism.org; 2 Wallajah Rd, Triplikane; 10: 00-17: 30 Mo-Fr) Tourismusbüros im ganzen Bundesstaat mit einer Reihe von Broschüren über alle Teile Indiens. Tischführungen bestellen (25383333) vermutlich rund um die uhr geöffnet.

Reisebüros

Südtourismus (42179092; www.southtourism.in; 1 Z-Block, 19. St, Anna Nagar West) Die Agentur empfiehlt sich für die Buchung von Tickets und Ausflügen. SP Reisen & Touren (28604001; [email protected]; 90 Anna Salai, Triplikane; 9: 30-18: 30 Mo-Sa)

Visa-Verlängerung

Ausländerbehörde (Regionalbüro für Ausländer; 28251721; Shastri Bhavan, Haddows Rd, Nungambakkam; 9: 30-12: 30 Mo-Fr) Hier muss man viel streiten und viel Geduld haben (Wir mussten eine halbe Stunde in der Schlange stehen, um die Öffnungszeiten herauszufinden)In der Regel können Sie jedoch alle Arten von Visa verlängern, außer für Touristen (Touristenvisa werden nur im Notfall verlängert). Theoretisch dauert der Vorgang 10 Tage.

Transport in Chennai

Zum / vom Flughafen

Der günstigste Weg zum Flughafen ist der MRTS-Zug, der zum Bahnhof Tirusulam fährt, der 300 Meter von den Terminals entfernt liegt. Eine Autorikscha-Fahrt kostet mindestens 250/350 Rupien pro Tag / Nacht-Fahrt. In beiden Terminals gibt es Taxi-Prepaid-Kioske, an denen ein Ausflug nach Egmore oder Anna Salai / nach Triplikane / per SMWT möglich ist (Busbahnhof) im Wert von 500 Rupien. Wenn Sie in Chennai herumfahren möchten, werden Sie am Kiosk mit einem Taxi direkt zu einer Reihe von Städten gebracht, einschließlich Mahabalipuram. (Mahabalipuram; 2000 Rupien) oder Puducherry (Puducherry; 4000 Rupien).

Autos Rikschas

Rikschafahrer in Chennai brechen ständig die astronomischen Preise, sowohl für Touristen als auch für ihre eigenen. Da Sie keine Chance haben, den Fahrer zum Einschalten des Messgeräts zu zwingen, müssen Sie 40 Rupien für eine kurze Fahrt entlang einer Straße zahlen. Eine Reise von Egmore nach Georgetown, Triplikane und Anna Salai kostet etwa 70 Rupien nach Nungambakam (Nungambakkam) - 90 Rupien. Nach 22:00 Uhr steigen die Preise um mindestens 25 Rupien. Vor dem Hauptbahnhof befindet sich ein Kiosk mit Autorickshare-Vorauszahlung.

Bus

Sie sollten sich mit dem Bussystem in Chennai vertraut machen. Der Busbahnhof der Stadt befindet sich in der Parris Corner. Die Preise variieren zwischen 5 und 12 Rupien.

Auto und Taxi

Wenn Sie ein Auto für längere Zeit mieten möchten, sollten Sie einen Fahrer über ein Reisebüro oder in einem großen Hotel mieten. Natürlich zahlen Sie etwas mehr, aber der Fahrer ist zuverlässig und Sie haben jemanden, der die Situation bespricht, falls etwas schief geht. Die Preise für Autos ohne Klimaanlage beginnen für einen halben Tag bei etwa 600 Rupien (fünf Uhr) innerhalb der Stadt.

Der zug

MRTS-Züge verkehren alle 15 Minuten ab der Beach Station (Strand: Strand) zum Bahnhof Fort Park (die am Hauptbahnhof), Egmor, Chepet, Nungambakkam, Kodambakkam, Mambalam, Saidapet, Gwindi, Mount St. Thomas, Tirusulam (Flughafen) und weiter nach Tamoarama. Die zweite Linie - vom Bahnhof Park zum Leuchtturm und Tirumaylar (Tempel Kapalishvarar).

Die Straße nach Chennai und zurück

Flugzeug

Internationales Terminal Anna (22560551) Der Flughafen in Tirusulam, 16 km südwestlich des Zentrums, ist effizient und wenig frequentiert, was Chennai zu einem günstigen Ziel für die Ankunft oder Abreise in Indien macht. Terminal für Inlandsflüge Kamaraj (22560551) befindet sich nebenan.

Inlandsfluglinien:

  • Indian Airlines (28578153/4, Flughafen 22561906; 19 Rukmani Lakshmi Pathy Rd (Marshalls Rd), Egmore)
  • IndiGo (22560286; Flughafen)
  • Jet Airways (intern 39893333, international 1800 225522; 41/43 Montieth Rd, Egmore; 9: 00-17: 30 Mo-Sa)
  • Kingfisher Airlines (43988400; 19 Rukmani Lakshmi Pathy Road (Marshalls Road), Egmore) SpiceJet (18001803333; Flughafen)

Internationale Fluglinien:

  • Air France (1800 - 1800033; Ruber's Bldg, 42 Pantheon Rd, Egmor) Air India (1800 - 1801407; 19 Rukmani Lakshmi Pathy Rd (Marshalls Rd), Egmore) Air India Express hat hier ein Büro.
  • Air Mauritius (43508811; Prince Plaza, Pantheon Rd, Egmore; 9: 30-17: 30 Mo-Fr, bis 13:00 Uhr Sa)
  • Cathay Pacific Airways (18002091616; 47 Major Ramanathan Salai (Spur Tank Rd), Chetpet)
  • Klm (1800 1800044; Kuber's Bldg, 42 Pantheon Rd, Egmore)
  • Lufthansa (22569393; Flughafen)
  • Malaysia Airlines (42199999 90 Dr. Radhakrishnan Salai, Mailapur)
  • Singapore Airlines (45921921; Westminster, 108, Dr. Radhakrishnan Salai, Mailapur)
  • Sri Lanka Airlines (43921100; 4 Kodambakkam High Rd, Nungambakkam)
  • Thai Airways International (22561928; 31 Haddows Rd, Nungambakkam)

Motorschiff

Passagierschiffe fahren vom Georgetown Port nach Port Blair (Andamanen) alle 5-10 Tage. Im Büro des Director of Shipping Services (25226873; Fax 25220841; Shipping Corporation Bldg, Rajaji Salai, Georgetown; 10: 00-16: 00 Mo-Sa) Tickets verkaufen (1962-7642 Rupien) für eine 60-stündige Reise.Sie benötigen zwei Fotos und drei Kopien aller Reisepassseiten mit persönlichen Daten und einem Visum. Schnappen Sie sich ein Buch, holen Sie sich Ihre Nummer und versuchen Sie, in der Nähe des Lüfters zu bleiben - es kann lange dauern.

Bus

Die meisten Busse der Regierung von Tamil Nadu (SETC) und andere Staatsbusse fahren vom chaotischen Busbahnhof von Chennai Mofussil ab (Busbahnhof Chennai Mofussil; CMBT; Jawaharlal Nehru Salai, Koyambedu), besser bekannt als Kouambedu CMBT, 7 km westlich der Stadt.

Buslinie 15 oder 15B ab Parris Corner oder Central Station und Linie 27B ab Anna Salay oder Egmore Station fahren hier ab (5 Rupien, 45 Minuten). Für die gleiche Fahrt werden Rikschas ungefähr 150 Rupien benötigt.

SETC Busse, Karnataka (KSRTC) und Andhra Pradesh (APRSTC) Gehen Sie auf den in der Tabelle angegebenen Routen, in der Regel morgens und abends.

Mehrere Unternehmen betreiben klimatisierte Volvo-Busse auf den gleichen Strecken, die von den weniger frequentierten privaten Bushaltestellen neben dem SMWT abfahren. Gegenüber dem Bahnhof von Egmore befindet sich eine weitere kleinere private Bushaltestelle.

Diese Luxusbusse fahren normalerweise nachts, und ihr Preis übersteigt den regulären Buspreis um das 2-3-fache.

Der zug

Interstate-Züge und Züge in westlicher Richtung fahren in der Regel vom Hauptbahnhof ab. || während Züge nach Süden vom Bahnhof Egmore abfahren. Ticketbuchungskomplex (Zugreservierungskomplex; allgemeine Informationen 139; 8: 00-20: 00 Mo-Sa, 8: 00-14: 00 So) befindet sich in einem separaten 10-stöckigen Gebäude westlich des Hauptbahnhofs; ausländische Tourismusabteilung (Foreign Tourist Assistance Cell; eine der besten Organisationen) befindet sich im 1. Stock. Fahrkartenschalter Egmore Station (28194579) Funktioniert nach dem gleichen Zeitplan.

Interessante Tatsache

Nachahmung der Städte von Mumbai (Bombay) und Kolkata (Kalkutta)1996 änderte die Stadt ihren Namen in Chennai. Man glaubte, dass der frühere Name - Madras - portugiesischen Ursprungs war.

Darjeeling City

Darjeeling - Eine Stadt in Indien, umgeben von smaragdgrünen Teeplantagen mit gezackten weißen Gipfeln des Himalaya, die sich zwischen den Wolken im Hintergrund erheben. Die Hauptattraktion der Stadt ist die Bergstation Darjeeling, die einen atemberaubenden Blick auf den Gipfel Kanchenjangu bietet (8598 m) und Teeplantagen. Wenn Sie die Landschaft nicht bewundern möchten, können Sie die Gebäude der Kolonialzeit erkunden, buddhistische Klöster besuchen und Schneeleoparden und rote Pandas im örtlichen Zoo beobachten. Auf den steilen und engen Straßen treffen Sie ganz auf Vertreter der Himalaya-Völker aus Sikkim, Bhutan, Nepal und Tibet. Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Streitkräfte Sie verlassen, wissen Sie, dass das klassische Heißgetränk Darjeeling immer irgendwo in der Nähe ist.

Höhepunkte

Die meisten Touristen besuchen diesen Ort nach der Regenzeit. (Oktober und November)sowie Frühling (Mitte März - Ende Mai)Wenn der Himmel trocken ist, sind die Panoramen klar und die Temperatur ist angenehm. Reisebüros und andere Agenturen verlängern in dieser Zeit häufig die Öffnungszeiten. (In den folgenden Bewertungen als "heiße Jahreszeit" bezeichnet)Diese Regel ist jedoch nicht in Stein gemeißelt. Überprüfen Sie sie daher am besten noch einmal.

Darjeeling breitete sich über einen nach Westen gerichteten Hang aus, ein Gewirr aus miteinander verbundenen Straßen und steilen Treppen. Zwei Hauptplätze (Chowrasta, fast ganz oben in der Stadt, und Kreuzung Clubside) durch die Fußgängerzone Nehru Road verbunden (auch als Mall bekannt), die Haupteinkaufsstraße mit Geschäften. Hill Carpet Road (auch bekannt als Tenzing Norgay Road) verläuft entlang des belebten unteren Basars und ist die Hauptverkehrsader in Darjeeling.

Das Hauptvergnügen des Aufenthalts in Darjeeling ist der Weg dorthin. Obwohl das Auto auf engen Bergstraßen fährt, werden Sie sich viel sicherer fühlen als auf der Ebene, weil hier alle aufpassen.

Aber wenn Sie zu ungeduldig sind, um 6 Stunden auf nur 80 km zu verbringen, ist zumindest ein Teil der Fahrt mit der Darjeeling-Himalaya-Bahn am besten. (Darjeeling Himalaya Eisenbahn)Das ist hier unter dem spielerischen Namen "Toy Train" besser bekannt.

Er fährt von Siliguri ab (Siliguri), in der Nähe von Bagdogra (Bagdogra). Die Straße wurde 1881 gebaut, und der winzige Zug krabbelt und schlängelt sich auf einer Spur von 60 Zentimetern durch dichte Uferdichten aus chinesischer Zeder und Teakholz, belebt vom Zwitschern der Waldvögel und dem Rauschen der Gebirgsbäche.

Verpassen Sie nicht den Moment, wenn Sie direkt nach der Gladstone-Klippe vor dem Fenster stehen (In der Form dem Kopf dieses berühmten Staatsmannes sehr ähnlich) Es erscheint der Wasserfall Pugla Jhor (Pagla Jhora)das bedeutet wörtlich "verrückter Strom". Schauen Sie auch in beide in Erwartung des ersten Auftritts. (Kanchenjunga)Berge mit einer Höhe von 8586 m und dem dritthöchsten Gipfel der Welt nach dem Everest und dem pakistanischen Gipfel K2.

Bahnbauer gaben zu, dass es sicherer gewesen wäre, mehrere Tunnel zu graben, zogen es jedoch vor, „um den Berg herumzugehen“, damit die Passagiere die terrassenförmig angelegten Teeplantagen und Täler bewundern können, die steil in die bengalische Ebene abfallen.

Und natürlich, wenn Sie am letzten, höchsten Bahnhof aussteigen (2257 m) im ghum (Ghoom) und Sie stehen auf diesem Eisenbahnring, als ob Sie über Darjeeling schweben, dieser Anblick ist atemberaubend.

Das einzige Relikt der britischen Herrschaft ist (jetzt) All-indischer, aber absolut privater Darjeeling-Club, ein paar Teehäuser und ein paar Hotels im Stil der Edwardianischen Ära wie Windamere (mit Kohlekaminen und Kupferheizungen für die Nacht). Wirklich britisches Erbe liegt in den Teeplantagen, die als hervorragende Kulisse für die Stadt dienen und einen Einblick in den Anbau und die Verarbeitung von Tee geben. Makaybari-Plantage (Makaibari) und das Tal des Glücks (Happy Valley) offen für Besucher und nicht unbedingt etwas zu kaufen.

Ausflug zum Tiger Hill (Tiger Hill) In der Morgendämmerung war es schon immer bei Besuchern von Darjeeling beliebt, die den berühmten Sonnenaufgang über Kanchenjanga sehen wollten.

Der Gipfel liegt auf einer Höhe von 2590 m über dem Meeresspiegel und von der Aussichtsplattform hat man eine hervorragende Aussicht nach Nordosten, da die Sonne zuerst den Doppelgipfel des Berges und dann die Hänge beleuchtet. Ein weiterer, kleiner erscheinender Gipfel ist der Everest. die andere Spitze, die näher und scheinbar viel höher ist, - Makalu (Makalu)fünfthöchster Berg der Welt (8463 m).

Wenn Sie sich das Dach der Welt genauer ansehen möchten, denken Sie an eine siebentägige Reise mit Eseln oder Ponys nach Sandakhpa. (Sandakhpu) (3650 m). Sie haben einen herrlichen Blick auf Kanchenjunga und Everest und fahren durch Kastanien-, Magnolien- und Rhododendronwälder. Im April und Mai blühen die Orchideen.

Ständig bieten die Dienste der "Bürokletterer" ein hervorragendes Museum im Himalaya-Institut für Bergsteiger (Institut für Himalaya-Bergsteigen) in Darjeeling. Die Ausstellung enthält bemerkenswerte Souvenirs, die von Himalaya-Expeditionen mitgebracht wurden, insbesondere die von Sherpah Tenzing Norgay verwendete Ausrüstung (in Indien nennen sie ihn Sri Tensingh)Als er Edmund Hillary begleitete, eroberte er 1953 zum ersten Mal den Everest

Geschichte

Dieses Gebiet gehörte zu den buddhistischen Chogyals. (Könige) Sikkim bis 1780, als es von den einfallenden Gurkha an sich gebunden wurde (Gurkhas) aus Nepal. Die East India Company erlangte 1816 die Kontrolle über die Region und gab dann den größten Teil des Landes an Sikkim zurück, um das Recht der Briten zu erhalten, künftige Streitigkeiten über die Grenze zu kontrollieren.

Während einer dieser Auseinandersetzungen im Jahr 1828 fanden zwei englische Offiziere versehentlich das Kloster Dorji Ling auf einem ruhigen, bewaldeten Bergrücken. Sie meldeten sich bei Kolkata (Kalkutta)dass dieser Ort perfekt für ein Sanatorium ist. In diesem Sinne berichteten sie auch über die strategische militärische Bedeutung der Region. Chogyal Sikkim (Immer noch dankbar für die Rückkehr seines Staates) Ich stimmte gerne zu, das nicht besetzte Land für eine jährliche Gebühr von £ 3000 an die East India Company zu verpachten.

1835 wurde die Bergstation Darjeeling geboren. (Dorji Ling)und im selben Jahr wurden hier die ersten Teebüsche gepflanzt.

Der Wald gab seine Position nach und nach an Kolonialhäuser und Teeplantagen ab, und 1857 erreichte die Bevölkerung von Darjeeling 10.000 Menschen, hauptsächlich aufgrund des großen Zustroms von Gurkha-Arbeitern aus Nepal.

Nachdem die Unabhängigkeit anerkannt worden war, wurden die Gurkha zur wichtigsten politischen Kraft in Darjeeling, und Unstimmigkeiten mit der Landesregierung führten in den 1980er Jahren zu Aufrufen, den neuen Staat Gorkhaland zu trennen und zu bilden. XX Jahrhundert. 1986 von der Gurkha National Liberation Front organisierte Gewaltakte und Aufstände (GNLF)brachte Darjeeling zum Stillstand. Infolgedessen wurde der Darjeeling Mountain Gurkha Council gebildet, der beträchtliche Autonomie von der Regierung des Landes erlangte.

Die Forderung nach vollständiger Trennung war jedoch weiterhin laut und 2007 trennte sich die politische Partei Gurkha Dzhanmukti Morcha von der GNLF (Gorkha Janmukti Morcha, abgekürzt als GJM)angeführt von Bimal Gurung (Bimal Gurung). Sie regt die Menschen dazu an, den Staat Gorkhaland zu trennen, indem sie verschiedene Techniken anwendet, von Streiks und Nichtzahlung von Telefonrechnungen und Steuern bis zur aktiven Unterstützung des Gurkha-Teilnehmers an der Indian Idol-Show ("Indian Idol")wer gewann schließlich die dritte Staffel.

Darjeeling Sehenswürdigkeiten

Sehen Sie die Morgendämmerung über dem beeindruckenden Himalaya-Horizont, der sich 250 km westlich erstreckt, einschließlich des Everest (8848 m), Lhotse (Lhotse, 8501 m), Makalu (Makalu, 8475 m), früh aufstehen und nach Tiger Hill fahren (Tiger Hill, 2590 m)11 km von Darjeeling nad Ghum entfernt (Ghum).

Das Beobachten des Sonnenaufgangs über dem Himalaya vom Tiger Hill aus wurde zur Lieblingsunterhaltung der Touristen, die jeden Morgen gegen 4:30 Uhr hier sind. Die ganze Jeep-Linie aus Darjeeling nimmt sie mit. Oben können Sie 10 Rupien bezahlen, um im Pavillon zu bleiben, oder ein Ticket für eine der beheizten Räumlichkeiten kaufen. (von 20 bis 40 Rupien). Selbst in der Nebensaison kann es zu echten Kämpfen kommen - Hunderte von Menschen drängen sich und treiben sich gegenseitig an, um einen besseren Standpunkt einzunehmen.

Organisierte Ausflüge "nach Sonnenaufgang" (normalerweise umgeht man die Batastia-Schleife auf dem Rückweg) Kann bei Reisebüros arrangiert oder sofort mit den Jeepfahrern auf dem Taxside-Parkplatz verhandelt werden (Clubseite). Sie können in einen Jeep springen und in Tiger Hill entlang der Gandhi oder Laden La Road fahren (zwischen 4:00 und 4:30)So können Sie im Voraus wissen, ob der Himmel an diesem Tag klar sein wird. Ein Rückflug kostet ungefähr Rs 80 pro Person oder Rs 600-800 pro Fahrzeug.

Es gibt eine großartige Idee - einen Jeep zum Tiger Hill zu mieten. (oder kehre zu Ghum zurück) und verbringen den Morgen / Nachmittag damit, die Ghum-Klöster zu besuchen, bevor Sie nach Darjeeling zurückkehren. Sie können eine viel befahrene Hauptstraße oder eine ruhigere Tenzing Norgay Road wählen (via Alu Bari; 1,5 Stunden). Es gibt hier keine Berglandschaften, aber dieses Gebiet ist sehr praktisch für Radtouren.

Happy Valley Teeplantage

Pamphawati Gurungni Rd;
Montag bis Samstag 8: 00-16: 00 Uhr

Diese Teefelder unterhalb der Hill Kart Road sind einen Besuch wert, wenn Sie Tee pflücken und verarbeiten. Der Arbeiter wird Sie schnell durch eine duftende Fabrik führen und Ihnen verschiedene Prozesse zeigen, bevor er höflich um ein Trinkgeld bittet - 20 Rupien pro Besucher sind hier relevant. Um hierher zu gelangen, nehmen Sie die ausgeschilderte Nebenstraße, die sich etwa 1 km nordwestlich der Stadt auf der Hill Maps Road befindet.

Obervatori Hügel

Dieser Hügel ist ein heiliger Ort für Buddhisten und Hindus: Einst gab es ein Kloster von Dorji Ling, das der Stadt ihren Namen gab. Heute kommen die Gläubigen in einer kleinen Höhle zum Tempel, um Mahakala zu huldigen (Mahakala)Buddhistische Gottheit und die böse Inkarnation des hinduistischen Gottes Shiva. Oben befinden sich mehrere Gräber, zahlreiche Gebetsfahnen sind verstreut und die Glocken läuten.Der Pfad, der durch riesige japanische Zedern den Hügel hinaufführt, beginnt etwa 300 Meter von Chowrast entfernt in der Nähe von Bhanu Bhakta Sarani. Vorsicht vor Affendieben. Leider sind die Berge von hier aus nicht sichtbar.

Gompa

Darjeeling und Ghum sind das Land der bezaubernden buddhistischen Klöster. Das malerischste von ihnen ist Bhutia Basti Gompa. (Bhutia Große Brüste Gompa)was zusammen mit Kanchendzhangoy einen spektakulären Hintergrund schafft. Es wurde ursprünglich auf dem Observatory Hill gebaut, dann aber verlegt (umgebaut) Direkt darunter, an seinem heutigen Platz, die Chogyals von Sikkim aus dem 19. Jahrhundert. In der Gompa sind schöne Fresken erhalten, die das Leben des Buddha darstellen. Um hierher zu gelangen, folgen Sie der CR Das Rd (steile Abfahrt innerhalb von fünf Minuten vom Chowrast Square)Spazieren Sie an der Dreifaltigkeit der farbenfrohen buddhistischen Steinmetzarbeiten vorbei. Zurück haben Sie 20 Minuten Zeit, um den Hügel hinaufzuwandern.

Iiga Choling Gompa

Dies ist das berühmteste Kloster in der Region. Hier sind alte Fresken erhalten, hier sind 30 Mönche der Gelukpa-Schule untergebracht. (gelbe Pantoffeln). Die Gompa wurde 1850 erbaut und beherbergt eine fünf Meter lange Statue der Jampa. (Maitreya oder "Buddha der Zukunft") und 300 wunderschön geschriebene tibetische Texte. Das Kloster liegt westlich von Ghum, etwa 10 Gehminuten von der Hill Kart Road entfernt.

Andere interessante Gompas in der Nähe sind die Sakya Guru Gompa Festung. (Sakya Gurumpa)wo pooja durchgeführt wird (Gebete) von 5:30 bis 7:30 (Sie können ein Gebet erhaschen, wenn Sie von Ihrer Morgenwanderung auf dem Tiger Hill zurückkommen.). Am aktivsten - Samten Choling Gompa (Samten Choling Gompa) am Fuße des Hügels. Es beherbergt die größte Buddha-Statue in Westbengalen. Es gibt einen buddhistischen Gedenktempel, der dem deutschen Mystiker Lama Govinda gewidmet ist. (Lama Govinda) und sogar ein kleines Café. Alle drei Gompa sind innerhalb von 10 Minuten zu Fuß voneinander entfernt. Sie können mit dem Jeep oder dem Zug von Darjeeling aus erreicht werden. (15 Rupien); Einige planen einen Besuch hier auf dem Rückweg von Tiger Hill.

Etwa auf halbem Weg zwischen Ghum und Darjeeling befindet sich der riesige Druk Sangak Choling Gompa. (Druk Sangak Choling Gompa), auch bekannt als Dali Gompa, 1993 vom Dalai Lama eingeweiht. Die Gompa ist berühmt für ihre lebendigen Fresken. Hier leben 300 Himalaya-Mönche, die Philosophie, Literatur, Astronomie, Meditation, Tanz und Musik studieren.

Japanische Friedenspagode

Das Hotel liegt auf einem Hügel, ganz am Ende der AJC Bose Rd Street, einer funkelnden weißen Pagode (pooja 16: 30-18: 00 und 16: 30-18: 30) - Dies ist eine von mehr als 70 Pagoden, die vom japanischen buddhistischen Orden Nipponzan Mehoji auf der ganzen Welt gebaut wurden. Während der täglichen Pooja ist das Echo des Trommelns überall zu hören. Dies ist ein halbstündiger, gemütlicher Spaziergang vom Club entlang der Straßen Gandhi Road und AJC-Bowes Road, vorbei an der Institution mit dem unverständlichen Namen "Institute for Particle Physics and Astro Particle Science".

Padmaja Naidu Himalaya Zoo

Einreise, einschließlich Himalaya-Institut für Bergsteigen, Inder / Ausländer 40/100 Rupien;
Freitag bis Mittwoch von 8:30 bis 17:30 Uhr schließt die Kasse um 16:00 Uhr

Dieser Zoo, einer der besten in Indien, wurde 1958 gegründet, um die Himalaya-Fauna zu untersuchen und zu schützen. In den felsigen und bewaldeten Gebieten leben die verschiedensten Vertreter der Himalaya-Fauna: Moschushirsche, rote Pandas und tibetische Wölfe. Die größte Population von Schneeleoparden in Gefangenschaft lebt im Zoo und im angrenzenden Schneeleoparden-Zuchtzentrum.

Der Zoo liegt 20 Gehminuten von Chowrast entfernt an der Jawahar Road West. (Jawahar Rd West); Sie können die Dienste eines gemeinsamen Jeeps nutzen (10 Rupien, ungefähr 10 Minuten) oder ein privates Taxi (70 Rupien) von der Station der Busse und Jeeps am Chowk Basar.

Institut für Bergsteigen im Himalaya

2254087;
www.hmi-darjeeling.com;
Eintritt, einschließlich Zoo, Inder / Ausländer 40/100 Rupien;
Freitag - Mittwoch 8: 30-16: 30 Uhr

Das renommierte Bergsteigerinstitut, das sich im Zoo versteckt, wurde 1954 gegründet und hat einige der führenden Bergsteiger in Indien ausgebildet. Der Komplex beherbergt ein wunderschönes Everest-Museum, in dem Sie Einzelheiten über die Expeditionen zum Everest erfahren können, die 1922 und 1924 stattfanden. Beide Expeditionen begannen in Darjeeling.Achten Sie auf das Carl-Zeiss-Teleskop, das Adolf Hitler dem Oberbefehlshaber der nepalesischen Armee schenkte.

Unmittelbar hinter dem Museum, neben der Einäscherung von Tenzing Norgay, steht seine Statue. Der furchtlose Eroberer des Mount Everest lebte den größten Teil seines Lebens in Darjeeling und war viele Jahre lang Direktor des Instituts.

Hier finden auch verschiedene Bergsteigerkurse statt.

Selbsthilfezentrum für tibetische Flüchtlinge

Lebong Cart Rd;
von morgens bis abends von montag bis samstag

Das tibetische Flüchtlingszentrum wurde 1959 gegründet und umfasst ein Pflegeheim, eine Schule, ein Waisenhaus, eine Klinik, eine Gompa und eine Handwerkswerkstatt, in der Teppiche, geschnitzte Holzprodukte, Leder- und Wollprodukte hergestellt werden. Hier können Sie auch eine interessante Ausstellung von Fotografien mit politischen Untertönen sehen, in der Porträts der Einrichtung und der Arbeiter des Zentrums gezeigt werden.

Die Flüchtlinge sind sehr herzlich, so dass Sie durch die Werkstätten und Werkstätten wandern können. In der Ausstellungshalle können Sie handgemachte Produkte kaufen (2252552; 9:00-17:30). Die Einnahmen aus solchen Verkäufen gehen direkt an die tibetische Gemeinschaft.

Der schnellste Weg zum Zentrum führt von der Nordseite von Bhanu Bhakta Sarani den Hang hinunter. Gehen Sie die Gasse hinter dem Dolphin Hotel entlang. 20 Minuten zurück müssen Sie einen steilen Aufstieg überwinden. Die Bestellung eines Taxis durch North Point kostet für Rundfahrten ca. 300 Rs.

Lloyd Botanical Gardens

2252358;
Der Eintritt ist frei;
8:00-16:30

Diese wunderschönen Gärten bieten eine beeindruckende Sammlung von Himalaya-Pflanzen, hauptsächlich Orchideen und Rhododendren, sowie Bäume, die in gemäßigten Klimazonen auf der ganzen Welt wachsen. Folgen Sie den Schildern entlang der Lochnager Rd von der Bus- und Jeep-Station am Chowk Bazaar, bis das Summen der Zikaden die summenden Jeeps übertönt. Im Büro, ganz oben im Park, hängt eine Karte.

Batastia-Schleife

Wenn Sie mit einer Spielzeugeisenbahn reisen oder zu Fuß vom Tiger Hill zurückkehren, sollten Sie auf diese berühmte Zugschleife und das ruhige Gurkha-Kriegsdenkmal achten (Gorkha-Kriegerdenkmal; Eintritt 10 Rupien; von morgens bis abends). Einige Touristengruppen halten hier an, nachdem sie Tiger Hill besucht haben. Die Aussicht von hier ist fast genauso gut und die Atmosphäre ist viel ruhiger.

Naturhistorisches Museum von Bengalen

Bischof Eric Benjamin Rd;
Erwachsene 10 Rupien;
9:00-17:00

Das Museum wurde 1903 gegründet. Darin befand sich eine Sammlung von Vertretern der Himalaya- und Bengal-Fauna, die von Motten geschützt wurde. Die Sammlung ist in einem abgelegenen Gebäude in der Nähe der Bishop Eric Benjamin Road ausgestellt. Aus riesigen Blutegeln und Jungtieren, die in Gläsern mit Alkohol aufbewahrt werden, kommt eine Gänsehaut.

Dhyrdham Mandir

Der berühmteste Hindu-Tempel in Darjeeling ist eine exakte Nachbildung des berühmten Pashupatinath-Tempels. (Pashupatinath) in Kathmandu. Er ist leicht zu finden - er steht direkt hinter dem Bahnhof von Darjeeling. Von seinem Territorium bietet sich eine hervorragende Aussicht auf Darjeeling.

Landschaften von Kanchendzhang

Der Himalaya-Horizont weckt das größte Interesse an Darjeeling. Und an diesem Horizont dominiert Kanchenjunga (Khangchendzonga)Indiens höchster Berg und drittgrößter Berg der Welt (bis 1852 galt es als das höchste der Welt). Der Name "Kanchendzhang" kommt vom tibetischen Wort und bedeutet "große Schneefestung mit fünf Gipfeln". Riesige Gipfel ragen von allen Seiten des Hauptmassivs empor: Kabru (Kabru, 7338 m)Janna (Jannu, 7710 m) und Pandim (Pandim, 6691 m).

Sie können nicht nur den Sonnenaufgang von der beliebten Aussichtsplattform in Tiger Hill aus betrachten, sondern auch einen morgendlichen Spaziergang durch das Viertel Bhanu Bhakta Sarani unternehmen (Bhanu Bhakta Sarani)die sich von Chowrast zur Nordseite des Observation Hill ausbreiteten (Observatory Hill). Es gibt mehrere Aussichtspunkte mit atemberaubender Aussicht.

Darjeeling Tee

Darjeeling-Teebauern sind jedoch nicht ohne Grund Snobs. Ihr aromatisierter Tee ist der beste in Indien; in seiner reinen Form ist es sehr teuer, so dass klar ist, dass es nur 400 kg pro Hektar entfernt wird, verglichen mit 1340 kg in den Ebenen.

Der raffinierte „chinesische“ Darjeeling-Tee wird im Gegensatz zu einer großen breitblättrigen Ernte aus Assam wie folgt hergestellt: Von der Oberseite des Busches werden nur zwei Blätter und Knospen entnommen, zur Fabrik geschickt, wo sie verdorrt, gerollt und fermentiert, dann getrocknet und sortiert werden. Die Teebauern hier wenden niemals die Granulationsmethode ITS an (von "curl, tear and crush" - "drehen, knacken und zerbrechen"); Darjeeling-Tee-Veteranen ziehen es vor, diese Methode nicht einmal zu erwähnen, die auf Tieflandplantagen so weit verbreitet ist. Die Qualität der Darjeeling-Teesorten spiegelt sich in der poetischen Natur ihrer Namen wider: Peko (baikhovi) "Golden Orange Flower", gebrochenes Peko "Golden Orange", "Golden Fin" und der Staub, der für Teebeutel verwendet wird.

Tee-Tourismus

Was zu besuchen

Der einfachste Weg, sich über die Teeproduktion im Makaibari Estate in Courong und im Happy Valley zu informieren ("Happy Valley") in der Nähe von Darjeeling. Die Zeit von März bis April ist die heißeste Zeit, aber manchmal wird die Ernte von Juni bis November geerntet. In der Nebensaison wird sonntags kein Tee gepflückt. Dies bedeutet, dass die meisten Verarbeitungsgeräte am Montag nicht funktionieren.

Wo übernachten?

Sie können die Nacht in der Familie der Teepflücker verbringen, das heißt in ihrer Familienpension (9832447774; www.volmakaibari.org; 600 Rupien pro Person, einschließlich Lebensmittel) auf Makaibari Estate. Am Morgen können Sie sich den Eigentümern des Hauses anschließen und ein paar Teebüsche abschneiden. Sammeln Sie Ihre Blätter, sehen Sie sich an, wie sie verarbeitet werden, und kehren Sie mit einer Packung Darjeeling-Tee, den Sie selbst gesammelt haben, nach Hause zurück. Wie gefällt Ihnen ein so persönliches Geschenk?

Was zu trinken

Wo kann man besser Darjeeling-Tee trinken? In der Sunset Lounge und im House of Tea können Sie eine Tasse verschiedenen schwarzen, weißen und grünen Tees probieren. Echter Abendtee im Windamere Hotel (375 Rupien; 16: 00-18: 00 Uhr) - Ein Genuss für echte Fans von allem Kolonialen: Shortbread, Gerstenfladen, Käse, eingelegte Sandwiches und heiße Getränke von Castleton Tea Estate ("Castleton Teeplantage").

Wenn Sie "vermasseln" wollen

Keines der Hotels wird so exklusiv sein wie das gehobene Glenburn. (www.glenburnteaestate.com; 1/2/2-Personen. 11000/14000) zwischen Darjeeling und Kurmong. Dies ist eine funktionierende Teefarm und ein Ort der Ruhe, an dem jedem Gast fünf Gäste zugewiesen sind. Gerüchten zufolge hat der Aufenthalt in Glenburn den Regisseur Wes Anderson dazu inspiriert, seinen Film "Der Zug nach Darjeeling" zu drehen.

Spielzeugeisenbahn

Der Zug der Darjeeling-Himalaya-Eisenbahn, liebevoll "Spielzeugeisenbahn" genannt, machte seine erste Fahrt auf einer schmalen Spurweite von 2 Fuß. (61 cm), im September 1881 auf dem Hang oberhalb der Klippe gelegen. Dies ist eine der wenigen noch in Betrieb befindlichen Bergbahnen in Indien. Der Zug, der fast durchgehend ein charakteristisches Pfeifen abgibt, fährt an den Fenstern der örtlichen Läden vorbei, wenn er die Hauptstraße überquert, und stoppt den Verkehr vollständig. Seit 1999 gehört dieser Zug zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Der Dampfzug fährt täglich nach Kursong und der Dieselzug fährt zum Bahnhof New Jalpaiguri. Die sieben- bis achtstündige Fahrt nach New Jalpaiguri oder von dort aus ist ziemlich anstrengend. Wenn Sie also nur mit dem Zug fahren möchten, wählen Sie einen Dampfzug, der von oder nach Kursong fährt.

In der Hauptsaison gibt es Genusswanderungen. (240 Rupien). Dies ist ein zweistündiger Dampfzug mit Hin- und Rückfahrt, der um 10:40 Uhr in Darjeeling abfährt (14D), 13:20 (16D) und 16:00 (18D). Der Zug hält eine halbe Stunde in Ghum. (die höchste Bergstation in Indien)damit die Fahrgäste das kleine Eisenbahnmuseum besuchen können (Eintritt 20 Rupien; 10: 00-13: 00,14: 00-16: 00 Uhr)und macht einen kurzen Stopp auf dem Weg zurück zur malerischen Batastia-Schleife (Batastia-Schleife). Wenn Sie mit dem Zug günstig reisen möchten, nehmen Sie den Personenzug und fahren um 10:15 Uhr nach Ghum.

Kaufen Sie ein Ticket am Bahnhof (Hill Carpet Road) Mindestens einen Tag vor Reiseantritt oder online unter www.irctc.co.in reservieren.Weitere Informationen zu den Diensten finden Sie unter www.dhrs.org.

Touren

Während der heißen Jahreszeit bieten DGHC und andere Reisebüros verschiedene Ausflüge in die Stadtteile von Darjeeling an, darunter Besuche des Zoos, des Himalaya-Bergsteiger-Instituts, des Selbsthilfe-Zentrums für tibetische Flüchtlinge und verschiedener Aussichtspunkte.

Für individuelle Ausflüge können Sie ein Taxi mieten. Die Kosten für die Fahrt betragen ca. Rs 750 pro halben Tag.

Informationen

Notfälle

Büro zur Unterstützung der Polizei (Chowrasta) Polizeistation in Sadar (Sadar; 2254422; Marktstraße).

Medical Services Planter's Hospital (D & DMA-Pflegeheim; 2254327; Nehru Road) Das beste private Krankenhaus.

Das internet

In der Stadt gibt es Dutzende von Internetcafés. Meist beträgt der Preis 30 Rupien pro Stunde.

  • Compuset Zentrum (Gandhi Road; 8: 00-20) Hier können Sie einen Ausdruck erstellen (2 Rupien), Fotos für 50/70 Rupien auf eine CD / DVD brennen, Skype bietet dies jedoch nicht an.
  • Cyber ​​Planet (Dr. Zarkin Hussein Straße (Dr. Zakir Hussein Straße); 8: 00-22: 00) Gegenüber Sonams Küche (Sonams Küche).
  • Glenary's Am bequemsten für diejenigen, die in der Mall sind, gibt es Wi-Fi.

Geld

In einigen Geschäften und Hotels in der Umgebung von Darjeeling können Sie Geld umtauschen und Reiseschecks zu einem guten Preis einlösen. Gehen Sie herum, check out.

Achsenbank (Rink Mull; 10: 30-15: 00 Uhr von Montag bis Freitag) Tauscht Bargeld und Reiseschecks Amex, gibt es einen Geldautomaten.

ATM ICICI Bank (Laden La Road) Akzeptiert die meisten internationalen Karten.

Poddar's (Laden La Road; 9: 00-20: 30 Uhr) Der Kurs ist besser als in der Staatsbank nebenan. Tauscht die meisten Währungen und Reiseschecks ohne Provision. Akzeptiert Kreditkarten und ist ein Agent für Western Union. Befindet sich in einem Bekleidungsgeschäft. Ridhi Siddhi (Laden La Road; 8: 30-20: 30) Wechselstube zu einem guten Kurs ohne Provision, verkauft Ausrüstung zum Wandern. Staatsbank von Indien (Laden La Road; 10: 00-14: 00 und 15: 00-16: 00 Uhr von Montag bis Freitag) Tauscht US-Dollar, Euro und Pfund Sterling sowie Atech-Dollar-Reiseschecks mit einer Provision von 100 Rupien pro Transaktion. In der Nähe gibt es einen Geldautomaten, ein weiterer befindet sich in Nourasta. beide akzeptieren Visa-Karten.

Fotos

Das studios (Nehru Road; 9: 30-18: 30 Uhr Montag-Freitag, bis 14:30 Uhr am Samstag, täglich in der heißen Jahreszeit) Filme und Ausdrucke, Passfotos (sechs für 50 Rupien)Aufnehmen digitaler Fotos auf DVD (200 Rupien). Nachgedruckte Fotos des 19. Jahrhunderts. kann ein tolles Souvenir sein (175 Rupien); Fordern Sie einen Katalog an.

Mail

Hauptpost (Laden La Road; Montag bis Samstag 9: 00-17: 00 Uhr)

Touristische Informationen

Abteilung für Arbeit mit Touristen im Rat von Gurkha Darjeeling (Touristeninformation des Darjeeling Gorkha Hill Council; DGHC; 2255351; Silver Fir Bldg, Jawahar Road West; 10: 00-17: 00 Uhr Montag-Samstag, außer 10: 00-13: 00 Uhr jeden zweiten Samstag, 10 : 00-13: 00 Sonntag in der heißen Jahreszeit) Das Personal ist freundlich und gut organisiert. Die beste Informationsquelle in Darjeeling.

Reisebüros

Die meisten Agenturen in der Stadt können lokale Ausflüge organisieren, einschließlich DGHC. Andere zuverlässige Agenturen und ihre Tätigkeitsbereiche: Adventures Unlimited (9933070013; Dr. Zakir Hussein Road; www.adventuresunlimited.in) Bietet eine Wanderung durch den Goecha La Pass (Goecha La), Kajak fahren, Gleitschirmfliegen, Motorradfahren und Ausflüge in die Berge mit gemieteten Fahrrädern (450 Rupien pro Tag); Fragen Sie nach einer Fahrradroutenkarte nach Coursong und zurück durch den Senchul-Damm (Senchul). Es kann auch Internet, Wäscheservice zur Verfügung stellen. (Selbstbedienung), günstige Auslandsgespräche und Bargelddarlehen. Wenden Sie sich an Gautam. Samsara Touren, Reisen & Treks (2252874; [email protected]; 7 Laden La Road) Eine nützliche und gut informierte Agentur, die Rafting- und Wandertouren, Tickets für Inlandsbusflüge in Nepal und ein Flugzeug nach Kathmandu anbietet. Irgendwo über dem Regenbogen Treks & Tours (9832025739; [email protected]; HD Lama Rd; 8: 00-18: 00 Uhr, später in der heißen Jahreszeit) Organisiert Wanderungen entlang der ausgetretenen Pfade rund um Darjeeling sowie Rafting, Klettern, Radfahren und Trekking in Sikkim (einschließlich interessanter Routen von Uttareya). Die Kosten für die Reise betragen 40 US-Dollar pro Tag.

Weiterfahrt nach Sikkim

Sikkim Tourismusbüro (9832438118; Nehru Road; Montag bis Samstag 10: 00-16: 00 Uhr) Um sofort einen Pass für Sikkim zu erhalten, bringen Sie eine Fotokopie Ihrer Reisepassseiten mit persönlichen Daten und einem indischen Visum sowie ein Foto mit. Das Büro befindet sich gegenüber dem Glenaiys.

Gefahren und Schwierigkeiten

Streiks zur Unterstützung von GJM-Appellen für die Abspaltung des indischen Bundesstaates Gorkhaland finden nicht so häufig statt, können aber leicht wieder aufgenommen werden, wenn die Ressentiments erneut auftreten. Obwohl Gewaltakte hier selten sind und sich nicht gegen Touristen richten, besteht das Problem darin, dass alle Banken, Restaurants und sonstigen Einrichtungen geschlossen sind und der Verkehr anhält.

Sich in Darjeeling bewegen

Es gibt mehrere Taxistände in der Stadt, aber die Kurzstreckenpreise sind wahnsinnig hoch. Die Straßen von Darjeeling sind manchmal steil und schwer zu befahren. Sie können einen Gepäckträger beauftragen, der Ihr Gepäck für etwa 60 Rupien vom Chowk-Basar nach Chowrasta bringt.

Gemeinsame Jeeps überall im Norden der Innenstadt (zB North Point)Abfahrt vom nördlichen Ende der Bus- und Jeep-Station Chowk Bazaar. Um nach Ghum zu fahren, setzen Sie sich in einen Jeep (15 Rupien) auf der Hügelkarte Straße.

Trekking rund um Darjeeling

Einige landschaftlich reizvolle und interessante Routen können von Darjeeling aus erreicht werden. Klarer Himmel und angenehme Tagestemperaturen machen Oktober und November zu einer idealen Zeit zum Wandern. Das gleiche gilt für den Mai mit seinen langen Tagen oder den frühen Juni mit unglaublich schönen blühenden Rhododendren. Darjeeling Mountain Gurkha Council (DGHC) Bringt eine nützliche Himalaya-Wanderbroschüre heraus (25 Rupien) mit einer Karte und einer Beschreibung der wichtigsten Routen.

Der beliebteste Track ist Singalila Ridge. (Singalila Ridge Trek) von Maine Bhanjang (Mane Bhanjhang) nach Phalut (Phalut)Durchqueren des malerischen Singalila-Nationalparks (Singalila National Park; Inder / Ausländer 100/200 Rupien, Foto / Video 100/400 Rupien). Während dieses Übergangs genießen Sie einen herrlichen Blick auf das Himalaya-Gebirge, das sich von Nepal bis Sikkim und Bhutan erstreckt. Sandakhphu bietet insbesondere ein atemberaubendes Panorama auf die Lhotse-Berge. Everest und Kanchenjunga.

Eskorte der Leiter (700 Rupien pro Tag) unbedingt innerhalb des Parks. Sie können einen Führer im Büro des Highlander Trekking Guides Association mieten. (9734056944) auf Maine Bhandjhang zusammen mit den Trägern (350 Rupien)wenn sie gebraucht werden.

Der Main Bhandjhang liegt 26 km von Darjeeling entfernt und häufig verkehren Jeeps zwischen ihnen. (50 Rupien, 1,5 Stunden)sowie der Bus, der den Bahnhof am Chowk-Basar um 7:00 Uhr verlässt. Aus Rimbika (Rimbik) gemeinsame Jeeps fahren zurück nach Darjeeling (110 Rupien, 5 Stunden) um 7:00 und 12:00 Uhr und der Bus um 6:30 Uhr (72 Rupien). Buchen Sie im Voraus.

Wenn Sie die Nacht in Rimbik verbringen müssen, sind die besten Hotels Sherp; (9434212810; Schlafsaal 100 Rupien, 2 Betten, 300-800 Rupien), mit schönen Rasenflächen und Hütten im alpinen Stil und Green Hill (Wohnheim 80-100 Rupien, Anzahl 350-600 Rupien) mit ruhigeren "hölzernen" Räumen auf der Rückseite des Gebäudes. Um Ihre Reise zu beenden und sich zu entspannen, halten Sie an der Farm Karmi, die sich eine oder zwei Autostunden von Rimbik entfernt in der Nähe von Bijanbari befindet (Bijanbari).

Eine kurze viertägige Option ist möglich, wenn Sie von Sandakhphu nach Sri Khola absteigen (Sri Khola) am dritten Tag der Reise. Eine sehr harte Straße für Jeeps führt jetzt entlang der Strecke von Maine Bhandjhang nach Phalut, aber es gibt nur sehr wenige Autos hier, der Wanderweg verläuft teilweise von der Straße weg.

Private Häuser, einige mit Badezimmern, befinden sich auf der Strecke. Die Lebenshaltungskosten betragen ungefähr 100 Rupien pro Bett in einem Schlafsaal oder 300-600 Rupien pro Zimmer. Alle Hotels bieten Essen an, normalerweise ist es eine Kombination aus Reis, Dhal und Gemüse (60-80 Rupien). In den Zimmern finden Sie saubere Betten und Decken, so dass Sie keinen Schlafsack benötigen, obwohl es schön wäre, ihn bei sich zu haben. Nehmen Sie mindestens ein Blatt mit, und ein Schlafsack / Liner und warme Kleidung sind nützlich, wenn Sie den Sonnenaufgang über den Gipfeln der Berge beobachten möchten. Auf dem Weg finden Sie auch heißes Wasser und Mineralwasser. Trekkerhütten können bei der DGHC reserviert werden, aber auch dort erfahren Sie, dass es besser ist, in einem Privathaus zu übernachten. (Lodge).

Die Tourismusbüros von Darjeeling bieten Wanderungen entlang der Route mit All-inclusive-Reiseleitern für Rs 1600–1800 pro Tag an, obwohl es recht einfach ist, eine unabhängige Reise für einen viel geringeren Betrag zu organisieren. Hotels können im Oktober ausgebucht sein, machen Sie also im November eine Wanderung.

Denken Sie daran, Ihren Reisepass mitzubringen, da Sie sich an mehreren militärischen Kontrollpunkten anmelden müssen. Auf dem Grat verläuft die Grenze zwischen Indien und Nepal, und der Weg führt an mehreren Stellen in das Hoheitsgebiet Nepals.

Hier ist eine Liste zuverlässiger Tracking-Agenturen:

  • Das Tourismusbüro des Mountain Gurkha Council von Darjeeling - Singalila Ridge Trekking kostet ungefähr Rs 2.000 pro Tag (All-Inclusive). Sie können nur einen Dirigenten / Träger einstellen.
  • Samsara Tours, Travels & Treks - Eine erfahrene Agentur, die Rafting und Trekking zu vernünftigen Preisen anbietet.
  • Trekkumpel (2256611, 9832083241; trek [email protected]; Nehru Road) - Wandern mit All-Inclusive-Guides: ab 45 USD pro Person und Tag oder 60 USD bis Goetsch La in Sikkim, je nach Anzahl der Personen in einer Gruppe.
  • Himalaya-Reisen (2252254; [email protected]; 18 Gandhi Road; 38: 30-19: 00) - Ein erfahrenes Unternehmen, das Wanderungen und Klettertouren in Darjeeling und Sikkim organisiert. Kann Zelte und andere Ausrüstung zur Verfügung stellen.

Straße nach Darjeeling und zurück

Flugzeug

Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Bagdogra, etwa 90 km von Siliguri entfernt.

Indian Airlines (2254230; Chowrasta; 10: 00-17: 30 Uhr von Montag bis Samstag) Pineridge Reisen (2253912; [email protected]; Nehru Road; 10: 00-17: 00 Uhr Montag-Samstag) Tickets für Inlands- und Auslandsflüge.

Bus

Samsara Tours, Travels & Treks kann ein Ticket für einen luxuriösen, klimatisierten Bus für die Fahrt von Siliguri nach Kolkata buchen (750-1000 Rupien, 12 Stunden) und regelmäßige Nachtbusse in Guwahati (360 Rupien) und Patna (350 Rupien). Diese Tickets gelten nicht für Fahrten nach Siliguri.

Jeep und Taxi

Auf dem überfüllten Chowk-Basar in Siliguri fahren zahlreiche gemeinsame Jeeps vom Parkplatz von Bussen und Jeeps ab (90-110 Rupien, 3 Stunden) und Courson (50 Rupien, 1,5 Stunden). Jeeps in Mirik (60 Rupien, 2,5 Stunden) Abfahrt vom nördlichen Ende etwa alle anderthalb Stunden. Das Ticketbüro im Erdgeschoss des Old Super Market Complex verkauft Jeep-Vorverkaufstickets nach Kalimpong (Rs 80-90, 2,5 Stunden)und hinter zwei Schaltern am Straßenrand verkaufen sie vorläufige Tickets nach Gangtok (130 Rupien, 4 Stunden)Abfahrt zwischen 7:00 und 15:00 Uhr.

Am nördlichen Ende der Station stehen drei oder vier Jeeps, die jeden Tag vor 12:00 nach Georhethang fahren (Jorethang; 90 Rupien, 2 Stunden) in Sikkim. Sie müssen bereits einen Pass nach Sikkim haben, um diese Route zu fahren.

Um nach New Jalpaiguri oder Bagdogru zu gelangen, suchen Sie nach Transportmöglichkeiten in Siliguri oder mieten Sie einen Jeep oder ein Taxi von Darjeeling.

Darjeeling Transport Corporation (Laden La Road) bietet Charter Jeeps in Gangtok an (1.400 Rupien)Kalimpong (1200 Rupien) und Siliguri / Bagdogra Flughafen (1200 Rupien).

Der zug

Der nächste größere Bahnhof ist New Jalpaiguri (NJP)in der Nähe von Siliguri. Tickets für die meisten Ziele von New Jalpaiguri können am Bahnhof Darjeeling gekauft werden. (08:00-14:00). Preise: Ghum (2./1. Klasse 21/96 Rupien, 50 Minuten)Kursong (27/144 Rupie, 3 Stunden), Siliguri Junction (38/217 Rupien, 6,5 Stunden) und New Jalpaiguri (2./1. Klasse 42/247 Rupien, 7 Stunden).

Nach / von Nepal

Ausländer dürfen die nepalesische Grenze nur in Kakarbhitta / Panitanka überqueren (nicht in Pasupati).

Samsara Tours, Travels & Treks buchen Tickets für Nachtbusse von Kakarbhitta nach Kathmandu (750 Rupien; Abfahrt um 16:00 Uhr)Aber Sie müssen einen Jeep vor Kakarbhitta mieten (1600 Rupien) oder suchen Sie nach einem Jeep in Siliguri und von dort nach Kakarbhitta. Samsara kann Inlandsflüge von Bhadrapur buchen (Bnadrapur) in Kathmandu (147 US-Dollar)Das erspart Ihnen eine Nachtbusfahrt.

Wenn Sie Anzeigen für den Verkauf von Tickets von Darjeeling nach Kathmandu sehen, denken Sie daran, dass es in dieser Richtung keine direkten Busse gibt. Sie werden mit Transfers nach Siliguri und an die Grenze gehen, was viele Probleme mit sich bringt. In diesem Fall ist es einfacher, zu sich selbst zu kommen.

Delhi Stadt

Delhi - die Hauptstadt von Indien und die zweitgrößte Stadt des Landes (nach Mumbai), ist bei Touristen wegen der Fülle von Attraktionen und der Verwebung verschiedener Kulturen beliebt. Delhi war nicht immer die Hauptstadt Indiens, aber als Stadt, durch die alle Straßen führen, spielte es immer eine große Rolle. Es wurde in den Ebenen nahe der Furt über den Fluss Yamuna gebaut. (Jumna), auf der Straße zwischen West-, Mittel- und Südostasien. Es wird vermutet, dass es Teil der legendären Stadt Indraprashta war, die sich vor mehr als 3.000 Jahren in Mahabharata befand. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass dieses Gebiet erst vor 2.500 Jahren besiedelt wurde.

Höhepunkte

Delhi wurde immer wieder zum Ziel der Eroberer aus dem Nordwesten.Jeder von ihnen zerstörte sehr oft das Werk seiner Vorgänger, aber die Stadt bleibt eine bemerkenswerte Sammlung von Denkmälern der kaiserlichen Geschichte Indiens.

Aufgrund der neuesten archäologischen Funde kann angenommen werden, dass die Stätte auf Jumna die Heimat des Helden des Mahabharata, Yudhishtir, war, der 1000 v. Chr. Lebte. äh Felszeichnungen aus der Zeit des Kaisers Ashoka weisen darauf hin, dass Delhi im 3. Jahrhundert v. Chr. Der wichtigste Punkt auf dem Handelsweg zwischen der nordwestlichen Grenze und Bengalen war. äh

Militärparade auf dem Hintergrund der Tore von Indien in Neu-Delhi überfüllten Straßen

Rajputen aus dem Tomar-Clan machten es 736 zu ihrer Hauptstadt äh und rief Dillika (Dhillika)und er war das Zentrum der Clankriege, bis die Muslime es eroberten, und Qutb ud-Din Aybak gründete hier 1206 sein Sultanat. Delhi wurde zerstört, um Platz für neue Denkmäler zu schaffen, die 1398 durch Timurs zerstörerischen Überfall beschädigt wurden. Er lud die Baumaterialien auf 90 Elefanten und nahm mit, und nahm auch Tausende von erfahrenen Maurern und Bildhauern von Delhi mit, so dass sie ihm die Hauptstadt in Samarkand bauten.

Mit dem Erscheinen der Moguln im Jahr 1526 befand sich die Hauptstadt abwechselnd in Delhi und Agra, und jeder Herrscher setzte seinen eigenen Geschmack in der Architektur durch.

Unter der britischen Herrschaft war Delhi nicht von größter Bedeutung. Zu dieser Zeit dominierten die Häfen von Kalkutta, Bombay und Madras, und erst 1911 wurde Delhi wieder zur stolzen Hauptstadt des Reiches. Neue Konkurrenten bauten in derselben Eitelkeit wie die Mughals in Neu-Delhi nach ihren eigenen Vorlieben in der Architektur und würdigten die Vergangenheit Indiens, aber nach dem allgemeinen Konzept war die Stadt rein englisch.

Elefant auf der Straße Lotus Temple in Delhi

Seit der Unabhängigkeit blüht die Hauptstadt. Die andere Seite der Medaille ist chronische Überfüllung, Wohnungsmangel, Umweltverschmutzung, Überlastung und ein wachsender Kontrast zwischen Arm und Reich.

Delhi ist überhaupt keine kompakte Stadt, daher ist es sinnvoll, eine Tour durch die Hauptstadt zu buchen, die von einem Führer begleitet wird, der Sie in ein ganzes Konglomerat beeindruckender Ministerien und Botschaften, moderner Bürogebäude und Hotels einführt. Sie werden das alte Delhi mit seinen farbenfrohen hinduistischen und muslimischen Gemeinden besuchen, die sich um die Monumente des Mogulreiches drängen. Montags sind viele Museen geschlossen, daher ist es besser, einen anderen Tag zu wählen. Der Eintritt und die Benutzung der Kamera / des Fotoapparates sind nicht im Ausflugspreis enthalten und werden separat bezahlt. Buchen Sie eine Tour in wenigen Tagen, damit die Mindestgruppe zusammenkommt. India Tourism Delhi (www.delhitourism.com) bietet mehrsprachige, staatlich lizenzierte Reiseführer. (ab 150/300 Rupien für einen halben Tag / ganzen Tag).

Straße in Delhi

Delhi Sehenswürdigkeiten

Lotus-Tempel: Der Lotus-Tempel ist ein weltberühmter majestätischer Tempel, der die Hauptstadt Indiens schmückt. India Gate: India Gate ist eines der Symbole von Delhi. Sie befinden sich am östlichen Ende der Rajpath Avenue. beliebt bei allen, von energiegeladenen Politikern bis hin zu ... Minarett Qutb Minar: Qutb Minar ist ein Ensemble aus wunderschönen religiösen Gebäuden, eines der beeindruckendsten ... Rotes Fort in Delhi: Das Rote Fort ist eine riesige Sandsteinfestung in Delhi, die in der Vergangenheit nur einen Schatten von sich darstellt ... Ak-Tempel Ardha: Akshardham Tempel, etwas erinnert an das Disneyland Schloss wurde auf Spenden gebaut ... Alle Delhi Sehenswürdigkeiten

Delhi Sultane

Qutb Minar

Beginnen Sie an der Südspitze der Stadt, wo sich das Minarett von Qutb Minar befindet (Qutb Minar), ein Symbol für den Einfluss des Islam auf Indien. Der erste Sultan Delhi Qutb ud-Din begann mit dem Bau, der Bau wurde jedoch erst 1368 abgeschlossen. Der 73 Meter hohe Turm wurde zu Ehren der Eroberung von Delhi durch die Sultane errichtet.

Der Turm besteht aus fünf Stufen, von denen jede ein sich nach oben verjüngender Zylinder mit scharfen und abgerundeten Kanten ist. Die Ebenen sind durch Balkone voneinander getrennt. Die Spitze des Turms ist nicht zugänglich, da eine schmale Treppe dorthin führt, deren Aufstieg gefährlich ist. Der beste Punkt für einen Panoramablick auf die Stadt ist die letzte Etage eines der modernsten Hotels.

Neben dem Minarett von Qutb Minar befindet sich die zerstörte Moschee Kuvvat al-Islam (Quwwat-ul-Islam-Masjid, was "Die Macht des Islam" bedeutet). Es wurde von lokalen hinduistischen Handwerkern gebaut, da Qutb keine muslimischen Fachkräfte hatte. Das Material stammt aus 27 Hindu- und Jain-Tempeln, die von ihren eigenen handwerklichen Elefanten zerstört wurden. Die Moschee, die Sie als Ergebnis sehen werden, sind die übereinander gestapelten Tempelpfeiler. Die Skulpturen waren verschmiert, indische Schnitzereien blieben jedoch erhalten. Der islamische Baustil manifestiert sich in fünf Bögen mit charakteristischen spitzen Spitzen in der Gebetshalle, aber auch hier sind die Dekorationen vom Naturalismus geprägt und im indischen Stil gefertigt.

Die Ruinen einer Moschee in der Nähe des Minaretts Ruinen und eine Eisensäule in der Ferne

Im Hof ​​der Moschee steht eine sieben Meter hohe Eisensäule (Eisensäule), erhalten aus der IV. und die Dilliki-Gründer, die vom Rajput hierher gebracht wurden, aber niemand weiß, woher es kam. Selbst nach 1600 Jahren unter dem Monsunregen hat es nicht gerostet. Es wird angenommen, dass dieses Denkmal für Garuda, den Vogel, der dem Gott Vishna als Transportmittel diente (vahana)hat besondere Eigenschaften.

Mogulstadt

Grab von Humayun

Östlich von India's Gate in Neu-Delhi, auf einem alten Damm, befindet sich eine baufällige Festung aus dem 16. Jahrhundert. Purana Kila (Altes Fort). Es wird heute angenommen, dass es an der Stelle, an der Purana Kila steht, die erste antike „Stadt“ Delhi gab, die „Indraprastha“ genannt wurde und von der Dynastie der Pandavas aus dem „Mahabharata“ gegründet wurde.

Das älteste Gebäude der Mogulzeit in Delhi ist die Qila Kukhna Masjid Moschee (Qila-i-Kuhna-Masjid) mit sorgfältig geschnitzten Traufen aus anmutigen Spitzbögen. Dieses Gebäude zeigt einen wichtigen Übergang vom turkisch-afghanischen Stil zum raffinierten Mughal-Stil, beeinflusst von der persischen Kunst. Die Moschee wurde 1541 von Sher Shah erbaut. Sher-Mandal (Sher-Mandal)Der achteckige Turm, der sich südlich der Moschee befand, diente Sher Shah als Palast des Vergnügens, aber er sollte der Todesort seines Rivalen und Nachfolgers Humayun werden.

Rote Festungsmauern

Nach dem Tod von Humayun errichtete seine Witwe Haji Begum in Nizamuddin, dem Grab von Humayun, ein prächtiges Denkmal. Später inspirierte er Architekten, das Taj Mahal zu bauen. Das Denkmal befindet sich auf einer erhöhten Terrasse in der Mitte der ummauerten Rasenflächen, im Schatten von Bäumen, aber ohne Wasser, das einst entlang der Kanäle lief. ("Flüsse des Lebens")oder rechteckige Teiche, die das Taj Mahal schmückten. Humayuns Grab wurde aus subtil kombinierten Materialien hergestellt - rotem Sandstein und wunderschönem weißem Marmor, der mit Grau verziert ist. Es hat seinen Charme - ein Ort der Entspannung und Gelassenheit. Die majestätische Kuppel vereint vier achteckige Kammern über den Gitterbögen der Terrasse. Dies ist das erste typische Meisterwerk der Mughal-Architektur. Die zahlreichen sechszackigen Sterne in den Hauptbögen sind nicht die jüdischen Davidssterne, sondern esoterische Symbole, die im ganzen Land zu sehen sind.

In der roten Festung. Sofa-und-am

Hoch über dem alten Delhi Red Fort (Lal Qila) wurde von Shah Jahan gebaut, als er die Hauptstadt wieder von Agra nach Delhi verlegte. Der Bau wurde 1648 abgeschlossen. Die Zitadelle von Delhi befindet sich hinter den Schächten des Forts. Sie ähnelt eher einem Palast, der größtenteils mit weißem Marmor dekoriert ist und nur einen kleinen - mit lokalem rotem Sandstein. Es wird angenommen, dass derselbe Architekt, der das Taj Mahal gebaut hat, an seinem Projekt gearbeitet hat.

Naubat Khana

Halten Sie südlich des Forts Ausschau nach den monumentalen Elefanten am Delhi Gate. Im Rahmen des ursprünglichen Projekts wurden sie vom Kaiser Aurangzeb zerstört, der solche Bilder für götzendienerisch hielt. Vizekönig Lord Curzon installierte 1903 exakte Kopien dieser Statuen. Wenn Sie die Festung von der Westseite durch das Lahore-Tor betreten, befinden Sie sich auf einer Marktstraße mit einem Gewölbedach - eine Idee, die Shah Jahan aus Bagdad entlehnt hat. Stellen Sie sich vor, die Rajput-Prinzen reiten Elefanten durch die Galerie nach Nawbat Khan (Naubat Khana, Drum House)wo er das kaiserliche Orchester spielte und Besucher absteigen mussten.

Gehen Sie, begleitet von den Geistern dieses Adels und der Bürger, durch das Trommelhaus nach Divan-i-Am (Diwan-i-Am, Publikumssaal). Hier, unter einem Baldachin mit 40 Säulen, saß der Kaiser mit gekreuzten Beinen auf seinem Thron - "Ort des Schattens Gottes".

Um die Mittagszeit hielt er, umgeben vom Adel, einen Empfang ab, und gewöhnliche Besucher wurden in den Hof im unteren Stockwerk geführt. Wenn Sie sich im Raum umsehen, werden Sie sicherlich die Mosaikbilder von Vögeln und Blumen im hinteren Teil des Raums bewundern.

Rotes Fort in Delhi

Betritt den Divan-i-Khas (Diwan-i-Khas, Halle des privaten Publikums) Konnten nur privilegierte Personen per Ticket. Es befindet sich auf der linken Seite zwischen den Wohnungen des Palastes am Fluss Jumna. Die Halle ist immer noch sehr schön, mit geschnitzten Ornamenten auf Marmorsäulen und Giebelbögen, und Sie können sich vorstellen, wie großartig es war, von Nadir Shah im Jahr 1739 geplündert zu werden. Seine persischen Truppen schnitten Gold von den Säulen und Einlegearbeiten - von der Decke, und nahmen es dann Wunderschöner Pfauthron. Über den Bögen sehen Sie die Inschrift:

Privater Audienzsaal Divan-i-Khas

"Wenn es einen Himmel auf Erden gibt,
Dann ist er hier, er ist hier, er ist hier! "

Die Briten richteten noch mehr Schaden an der Festung an und besiegten sie gegen die schlecht organisierten Verteidiger von Bahadur Shah am Ende des Aufstands von 1857. An ihrer Stelle wurden ganze Flügel der Paläste mit elegant geschnitzten Wänden eingeebnet und hässliche Ziegelbaracken errichtet. Nur einige der Wohnungen, wie der Hauptharem Rang Mahal, blieben erhalten (Rang Mahal, Schöner Palast). Die Bilder an den Wänden sind verschwunden und das Wasser ist Nahr-i-Bihisht (Paradise River) Es fließt nicht mehr in den Innenhof, aber das verspiegelte Mosaik ziert weiterhin die Decke und Wände von sechs Boudoirs und erweckt den Eindruck eines Sternenhimmels, wenn Kerzen angezündet werden. Das Gebäude befindet sich am südlichen Ende des Palastkomplexes Mumtaz Mahal (Mumtaz Mahal)war Teil des kaiserlichen Harems, und jetzt gibt es ein kleines Museum für Mogulkunst.

Weiße Marmormoschee Moti Masjid

Im Nordwesten des Saals des privaten Publikums befindet sich weißer Marmor Moti Masjid. (Moti Masjid, die Perlenmoschee) - Ein weiterer Beitrag zum Fort von Aurangzeb, dem Nachfolger von Shah Jahan. Jeden Abend erzählt eine Ton- und Lichtshow im Roten Fort von seiner Geschichte. Details finden Sie im Indian Tourism Bureau unter 88 Janpath.

Chandni Chowk

Chandni Chowk (Chandni Chowk)Die Straße vom Lahore-Tor war vor der Straße, durch die die Prozession verlief. Heute ist es die Hauptstraße, die die Basare des alten Delhi verbindet, wo sie Schmuck, Kleidung und traditionelle Süßigkeiten verkaufen.

Raj Ghat Denkmal

Raj Ghat (Raj Ghat), Ein einfaches Denkmal in Erinnerung an Mahatma Gandhi blickt auf den Fluss Jamna. In seinem Geiste ist es weit entfernt von den Mughal-Gebäuden, aber es ist ein wesentlicher Bestandteil des alten Delhi. Auf Rasenflächen mit Bäumen, die von Staatsbeamten während eines Besuchs der Gedenkstätte gepflanzt wurden, markiert eine quadratische Marmorplatte Gandhis Verbrennungsstätte. Es hat eine Inschrift - seine letzten Worte: "Oh Gott." In der Nähe befindet sich ein Schild, auf dem sein berühmtestes Sprichwort steht: "Erinnern Sie sich an das Gesicht des ärmsten und hilflosesten Menschen, den Sie jemals gesehen haben, und fragen Sie sich, ob es einen Schritt geben wird, den Sie beabsichtigen, zumindest eine Art von Hilfe für ihn." . Es gibt auch ein Museum, in dem die Höhepunkte von Gandhis Leben präsentiert werden. Im Norden befindet sich Shanti Vana (Shanti Vana)wo eingeäscherte Mitglieder des Nehru-Clans.

Jama Masjid Moschee

Auf dem kahlen Felsen im Südwesten des Roten Forts steht ein weiteres prächtiges Gebäude, das unter der Herrschaft von Shah Jahan, Jama Masjid, erbaut wurde (Jama Masjid, Karfreitag oder Kathedrale, Moschee). An heißen Tagen am Morgen oder am späten Abend ist es fast unsichtbar, aber zu anderen Zeiten sehen Sie drei Stufen, die zu den gewölbten Eingängen der Moschee führen.

Der Hof von 100 m² ist von langen Kolonnaden mit einem Pavillon in jeder Ecke umgeben. Die Gebetshalle ist im kaiserlichen Stil dekoriert, mit zwei Laternen in Form eines Lotus auf zwei Säulen am Tor, mit elegant hervorstehenden Balkonen auf Minaretten und Streifen, die die Form von konvexen Marmorkuppeln betonen.

Neu Delhi

Diejenigen, die Nostalgie für das britische Empire verspüren, beachten Sie bitte: Die Clive Road hieß Tiagaraj, die Queen Victoria Road wurde Rajendra Prasad und die Curzon Road Kasturba Gandhi Marg. Obwohl die Statuen der englischen Führer ebenfalls verschwunden sind, bleibt der britische Geist in der Gestaltung der Stadt erhalten. In der Vergangenheit waren die Viertel, in denen die Briten lebten, mit der Eisenbahn von den Indianervierteln getrennt. Ebenso ist die neue Stadt, die für die englische Regierung von Indien gebaut wurde, durch eine Eisenbahnlinie von Amritsar nach Agra vom alten Delhi getrennt. Die neoklassizistische Architektur Großbritanniens vermischt sich hier mit Elementen der Vergangenheit - Buddhismus, Hinduismus und Mogulzeit - und das Layout ist von imperialem Selbstbewusstsein durchdrungen. Als ein Staatsmann, der Indien einmal besuchte, sagte: "Was für eine großartige Ruine davon wird sein!"

Das New Delhi Commercial Center ist eine kreisförmige Galerie und ein lauter Kreisverkehr am Connaught Square. (Connaught Place). Mit eigenen Kinos, Banken, Transportagenturen, Restaurants und Kunsthandwerksgeschäften scheint dies der einzige Ort zu sein, dessen neuer Name Indira-Chowk ist. (Indira Markt), nicht beliebt.

Connaught Jantar Mantar Square

Jantar Mantar (Jantar Mantar) befindet sich südlich des Connaught Square und ist vielleicht das seltsamste Denkmal in Neu Delhi. Es ist kaum zu glauben, dass diese bizarren Formen, Treppen, die zu nichts führen, und Fenster in den Wänden ohne Räume 1724 von einem seriösen Wissenschaftler und nicht von einem verrückten Architekten im vergangenen Jahrhundert gebaut wurden. Tatsächlich handelt es sich um ein astrologisches oder vielmehr astronomisches Observatorium des Rajput-Königs Jai Singh II. Aus Jaipur. Sein zentraler Teil ist ein rechtwinkliges Dreieck, Samrat-Yantra (Hauptwerkzeug), mit einer Kuppel als Sonnenuhr bis zu einer halben Sekunde. Neben dieser Struktur baute er vier weitere - in Ujjain, Varanasi, Mathura und in seiner Heimat Jaipur.

In der Nähe von Jantar Mantar können Sie die fröhliche Atmosphäre beobachten, die die beliebten Hindurituale in Hanuman Mandir begleitet (Hanuman Mandir, Tempel des Affengottes Hanuman). Hanuman - eine gute Gottheit, die vor dem Beitritt des klassischen Hinduismus glaubte. Dies erklärt, warum niemand daran denkt, kleine Languren zu beleidigen. (kleine Affen) und Makaken laufen hier.

Parlaments-Neu-Delhi Präsidentenhaus nachts

Der Connaught Square befindet sich auf der Nordost-Südwest-Achse und verbindet die Jama Masjid-Moschee in Alt-Delhi mit dem indischen Parlament, Sansad Bhavan (Sansad Bhavan). Entworfen von dem berühmten Herbert Baker, sieht die Rotunde mit ihren massiven Säulen, die das Parlamentsgebäude schmücken, bei Nacht am besten aus.

Residenz des Vizekönigs, jetzt Präsidentenhaus, Rashtrapati Bhavan (Rashtrapati Bhavan)hat Flügel, die sich von der großen graublauen Kuppel des Zentralgebäudes erstrecken. Ruhige Teiche und Rasenflächen auf seinem Territorium unterstreichen die Pracht der Hochblüte Englands. Das Gebäude befindet sich auf einem künstlichen Hügel an der Avenue, wo feierliche Prozessionen stattfinden, Raj Path (Rajpath)das ist mit parkpflanzen bepflanzt. An dieser Straße finden am 26. Januar Paraden statt. Am anderen Ende des Raj Puth befindet sich das Gateway of India. (India Gate), ein von Edwin Lewtens entworfenes Kriegsdenkmal im Stil des Triumphbogens, das den 90.000 Soldaten der indischen Armee gewidmet ist, die im Ersten Weltkrieg gestorben sind.

Präsidentenhaus in Neu-Delhi (Rashtrapati Bhavan)

Neben dem Bogen befindet sich die Kuppel. Jetzt ist es leer, aber früher wurde eine riesige weiße Marmorstatue des englischen Königs Georg V. darin aufgestellt, die an den Ort der zeremoniellen Empfänge über die Krönung im Norden der Stadt verlegt wurde.

Museen Delhi

Im Nationalmuseum von Delhi

Im Nationalmuseum (Nationalmuseum) auf Jan Path (Janpath)Im Süden von Raj Puth befindet sich eine unvergleichliche Sammlung von Antiquitäten aus 5000 Jahren indischer Geschichte. Exponate werden auf dem gesamten Subkontinent gesammelt. Warten Sie mindestens drei Stunden, um seine Schätze zu huldigen.

Nationales Eisenbahnmuseum

Fans alter Eisenbahnen werden die Ausstellung alter Dampfmaschinen im Nationalen Eisenbahnmuseum zu schätzen wissen. (Nationales Eisenbahnmuseum)Das Hotel liegt im Freien neben Chanakiapuri (Chanakyapuri), südwestlich von Raj Path.

Nehru Memorial Museum (Das Nehru Memorial Museum) der Unabhängigkeit und dem Leben des ersten indischen Premierministers gewidmet. Es liegt an der Tin Murthy Road (Teen Murti Road) in dem Haus, in dem der Oberbefehlshaber der indischen britischen Armee vor Nehru lebte. (Das Planetarium befindet sich dort.)

Hilfreiche Ratschläge

Stellen Sie sicher, dass Sie von einem Taxifahrer oder Rikschafahrer zum richtigen Hotel / Geschäft gebracht werden, da diese häufig versuchen, Kunden an Orten zu landen, an denen ihnen eine Provision gezahlt wird.

Pedicabs auf den Straßen von Delhi

Verweigern Sie Angebote von Taxifahrern, um Sie zum Hotel / Geschäft Ihrer Wahl zu bringen.

Vermeiden Sie gesprächige junge Leute, die sich an überfüllten Orten aufhalten, und nennen Sie sich Studenten, die ihr Englisch üben möchten.

Traue keinen hilfsbereiten Leuten, die dich an ein "Reisebüro" in Connaught Place verweisen (Connaught Place). In Indien gibt es nur eine staatliche Agentur. Sie befindet sich in: st. Janpath (Janpath), 88.

Tragen Sie kleines Geld (ungefähr 50 Rupien), da Fahrer in Delhi oft keine Veränderung haben.

Ignorieren Sie die Marktschreier, die Ihre Schuhe absichtlich beschmutzen, und bieten Sie an, sie mit Geld zu reinigen.

Wo übernachten?

Wir empfehlen Ihnen, das Hotel im Voraus zu buchen, da die besten Plätze sofort vergeben werden und neue Besucher eine leichte Beute für das Geschäft mit Haiprovisionen werden. Die meisten Hotels in Delhi holen ihre Gäste nach vorheriger Absprache vom Flughafen ab.

Luxushotel Le Meridien New Delhi 5 *

Vergessen Sie nicht, dass der Straßenlärm unerträglich sein kann - bestellen Sie ein ruhiges Zimmer und vergessen Sie nicht die Ohrstöpsel. Darüber hinaus kann der Service in Low-Cost-Hotels sehr unterschiedlich sein. Bevor Sie einchecken, sollten Sie ein paar Zimmer auschecken. Die preisgünstigen Orte in Delhi bieten in der Regel gruselige Zimmer, schmutzige Badezimmer und schlechten Service. Viele Touristen reisen ins lebhafte Paharganj (Paharganj)Das Gebiet in der Nähe des Bahnhofs von Neu-Delhi, wo sich die billigsten Schlafsäle befinden.

Der Durchschnittspreis hat in letzter Zeit zugenommen, sodass eine Gastfamilie zu einer attraktiven Alternative wird. Weitere Informationen erhalten Sie bei India Tourism Delhi oder unter www.incredibleindianhomes.com und www.mahindrahomestays.com.

Blick aus dem Fenster eines kleinen Hotels auf die Straße Zimmer in einem billigen Hotel

Für diejenigen, die einen längeren Aufenthalt planen, empfehlen wir, möblierte Apartments zu mieten - siehe Anzeigen in den neuesten Ausgaben des Delhi City Guide, des Delhi Diary und der lokalen Zeitungen. Hier sind zwei weitere gute Websites: www.speciality-apartments.com und www.delhiescape.net.

Hotels in Delhi mit einem Mindestsatz von 1000 Rupien erheben eine Steuer von 12,5% auf Suiten und häufig eine Servicegebühr oder ein Trinkgeld (5-10%). Die Preise in diesem Kapitel verstehen sich ohne Steuern. In den meisten Hotels beträgt die Check-out-Zeit 12.00 Uhr. Dinge können normalerweise im Lagerraum gelassen werden (manchmal gegen eine kleine Gebühr).

Rufen Sie am besten einen Tag vor Ihrer Ankunft an oder senden Sie eine E-Mail-Bestätigung Ihrer Reservierung.

Einkaufen

Einkaufsstraße

Delhi ist ein fantastischer Ort zum Einkaufen, wo es alles gibt, von Basaren, wo es viele gibt, die Sie betrügen wollen, bis zu teuren Schmuckboutiquen. Es gibt eine ausgezeichnete Auswahl an Kunsthandwerk, Textilien, Kleidung, Teppichen, Schmuck und einem Kaleidoskop von Sari.

In Delhi kann man überall verhandeln, außer in Einkaufszentren und anderen Geschäften mit festen Preisen. Viele Taxifahrer und Rikschas locken Sie absichtlich zu Geschäften, in denen ihnen eine Provision gezahlt wird, und lehnen es möglicherweise ab, Sie zu den besten Geschäften zu bringen. Höre also nicht auf ihre Argumente.

Wenn Sie etwas in der Kunstgalerie kaufen wollen (viele der Exponate sind verkauft)Weitere Informationen finden Sie in den Empfehlungen zu First City und Time Out.

Die Basare des alten Delhi - ein Angriff auf alle Sinne: eine Mischung aus Blumengerüchen, Urin, Weihrauch, Tee, Abgasen und Braten. Die Märkte sind montags und freitags und an anderen Nachmittagen überfüllt. Wir empfehlen Ihnen, um 11.30 Uhr hierher zu kommen, wenn die Geschäfte bereits geöffnet haben und noch nicht so viele Leute da sind.

Juwelier Daryaganj Buchmarkt

Für Besteck (Es gibt Gold) Gehe nach Dariba Kalan in der Nähe von Sisganzh Gurdwara (Sisganj Gurdwara). In der Nähe liegt Kinari Bazaar (wörtlich "Basardekoration")berühmt für seine Morgendämmerung (goldgewebtes Tuch) und zardozi (goldene Stickerei); Dies ist der Hauptort, an dem sie eine Mitgift kaufen. Der Stoffmarkt bietet Stoff- und Leinenrollen an, während sich elektronische Geräte auf den Markt Lajpat Rai / Chrowri Bazaar - den Großhandel für Papier und Postkarten - spezialisieren. Weiter - Nai Sarak, der Schreibwaren, Bücher und Saris in großen Mengen verkauft.

Unweit der Fatehpuri-Moschee gibt es einen würzigen, duftenden Gewürzmarkt mit Bergen von gemahlenem scharlachrotem Chili, gelbem Kurkuma, Salzgehalt, Tee und Nüssen. Dies ist ein Großhandelsmarkt, abgepackte Gewürze werden hier nur selten verkauft. Folgen Sie ihnen nach Roopak in Karoi Bagh.

Daryaganj Book Market im Norden des Tores von Delhi - ein Paradies für Bücherwürmer (sonntags ab 12 Uhr geöffnet).

Gefahren und Reizstoffe

Hotelwerbung

Im Taxi

Taxifahrer am Delhi International Airport treten häufig als Marktschreier auf. Diese Betrüger werden versuchen, Sie davon zu überzeugen, dass Ihr Hotel voll, schlecht, gefährlich, verbrannt oder geschlossen ist. Ihre Aufgabe ist es, Sie zum Hotel zu bringen, wo sie eine Provision erhalten. Einige können sich freundlicherweise an das "Reisebüro" wenden, wo sein Kollege angeblich das Hotel anruft und die Geschichte des Taxifahrers bestätigt und tatsächlich mit seinem Komplizen durch die Wand spricht. Optional kann der Fahrer sagen, dass er verloren ist, und in der Nähe des Reisebüros anhalten, um den Weg herauszufinden. Der Makler ruft das Hotel an und stellt fest, dass Ihr Zimmer zweimal gebucht und bereits belegt ist. Mit dem großen Wunsch, Sie zu einem anderen Hotel zu "verweisen", wo er eine Provision erhält und Sie das Zimmer überbezahlen.

Leuchtreklamen der Nachtstadt

Teilen Sie den nervigen Taxifahrern mit, dass Sie die Nummer bereits bezahlt und vor kurzem Ihre Ankunft bestätigt haben oder dass Sie von Verwandten oder Freunden erwartet werden. Wenn dies den Taxifahrer nicht beeinträchtigt und er zu aufdringlich ist, bitten Sie ihn, das Auto anzuhalten und seine Nummer aufzuschreiben. Zur Beruhigung ist es ratsam, Ihr Hotel zu kontaktieren und Ihre Reservierung zu bestätigen.

Reisebüros

Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl der Agenturen, da sich Touristen oft darüber beschweren, dass sie zu viel oder zu schlecht bedient haben. Um Ärger zu vermeiden, bitten Sie diejenigen, die bereits in Delhi waren, etwas zu empfehlen oder eine Liste der Agenturen im India Tourist Office zu lesen (Janpath, 88). Überlegen Sie zweimal, bevor Sie für etwas bezahlen. Wählen Sie Agenturen, die Teil der Travel Agents Association of India oder der Indian Association of Tour Operators sind.

Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie Touren außerhalb von Delhi bestellen. Den Bewertungen der Touristen nach zu urteilen, nehmen sie oft Geld mit, und dann stellt sich heraus, dass eine zusätzliche Gebühr erforderlich ist. Angesichts der Anzahl der Unzufriedenen kann man durchaus den Schluss ziehen, dass es besser ist, keine Touren von Kaschmir nach Delhi zu buchen.

Bahnhofsummer

Delhi Station

Am widerlichsten - am Bahnhof in Neu-Delhi. Möglicherweise versuchen Sie, Sie in der zweiten Etage des International Tourist Bureau zu behalten und zum örtlichen Büro umzuleiten (teuer und oft zweifelhaft) Agentur. Denken Sie daran, dass das International Tourist Bureau niemals geschlossen und niemals umgezogen ist. Er ist an seinem festen Platz im 1. Stock, von der Seite von Paharganj.

Andere Betrüger in Delhi sagen, dass Sie Ihr Ticket überprüfen müssen. (gegen Gebühr) oder gestempelt. Wieder andere überzeugen Passagiere, die in der Warteschlange auf zusätzliche Tickets warten, dass die Überprüfung ihres Buchungsstatus Geld kostet. Glaube nicht

Beschilderung

Internet-Zugang

Internetcafés in Delhi wachsen wie Pilze nach dem Regen und sind vor allem auf dem Han-Markt in Paharganj und Connaught Place zu finden. In den meisten Fällen kostet es ungefähr 35 Rupien pro Stunde, eine Seite mit 5 Rupien zu drucken und eine CD mit 25 Rupien zu scannen / aufzunehmen. Orte, an denen WLAN verfügbar ist, sind mit gekennzeichnet.

Die Medien

Kaufen Sie Delhi Diary, um mit den neuesten Entwicklungen Schritt zu halten (10 Rupien). In einem ausgezeichneten Monatsmagazin First City (50 Rupien) Viele Interviews und Artikel zu verschiedenen Themen, von Theatern über Review Bars bis hin zu Time Out Delhi (40 Rupien) - Modeveranstaltungen in Delhi. Zeitschriften und Zeitungen können an Verkaufsständen und in Buchhandlungen gekauft werden.

Telefon und Post

Mobiltelefonzelle

In Delhi gibt es überall Telefonzellen, von denen aus Sie Orts-, Fern- und Auslandsnummern anrufen können. DHL (23737587; Mercantile Bldg, erster Stock, Tolstoy Marg; 8.00-20.00 Mo-Sa) Es erfolgt eine internationale Luftzustellung. Connaught Place Mail (Sektor A; 8.00-20.00 Mo-Sa); Neu-Delhis Hauptpost (23364111; Baba Kharak Singh Marg; 10.00-13.00 und 13.30-16.00 Mo-Sa) Post-Demand-Korrespondenz ist bei der Hauptpost erhältlich. Stellen Sie sicher, dass die E-Mail an das GPO-Hauptpostamt in Neu-Delhi (110001) geht.

Touristische Informationen

Rikschas

Vorsicht vor unbekannten Reisebüros und Informationszentren. Lass dich nicht täuschen - es gibt nur eine offizielle Agentur in Delhi, India Tourism Delhi. Hankers mögen (zu Unrecht) sagen, dass sie seine Angestellten sind - glauben Sie nicht.

Um herauszufinden, wo sich lokale Reisebüros befinden, wenden Sie sich an India Tourism Delhi oder rufen Sie die Hotline unter 197 an.

Indien Tourismus Delhi (Regierung von Indien; 23320008/5; www.incredibleindia.org; Janpath, 88; 9.00-18.00 Uhr Mo-Fr, Sa. bis 14.00 Uhr) Hier erhalten Sie Reisehinweise und eine kostenlose Karte von Delhi und Umgebung. Hier finden Sie eine Liste empfohlener Bed & Breakfast-Agenturen und Hotels. Special Branch befasst sich mit Beschwerden von Touristen.

Transport

Delhi ist ein wichtiger internationaler Verkehrsknotenpunkt und ein Zentrum für den nationalen Bus-, Schienen- und Luftverkehr. Der Flughafen Delhi kann im Dezember und Januar durch Nebel gestört werden (häufig wird der Flugplan nicht eingehalten). Wir empfehlen, in diesem Zeitraum keine Tickets "zur gleichen Zeit" zu bestellen.

Flugzeug

Internationale und lokale Flüge starten am Terminal 3. Weitere Informationen erhalten Sie vom internationalen Flughafen. (124-3376000; www.newdelhiairport.in). Das neue Terminal 3 verfügt über 14 Warteräume mit WLAN, TV, Tisch und Bett. (315 Rupien / Stunde).

Grundlegende Informationen zu Inlandsflügen finden Sie in einem Flugplan in Indien. (Hervorragender Flugplan für Flüge innerhalb Indiens, Rs 55)an jedem Kiosk erhältlich. Fragen Sie bei der Buchung nach der direktesten Route (schnell). Bitte beachten Sie, dass die Preise schwanken und die Dienste einiger Fluggesellschaften bei Online-Bestellungen möglicherweise erheblich günstiger sind.

Am Indira Gandhi Flughafen

An- und Abreise von Inlandsflügen Die Registrierung für Inlandsflüge beginnt in einer Stunde.

Domestic Airlines Büro Indien (3 Flughafen Safdarjung; 9.30-17.30 Uhr) befindet sich in Süd-Delhi. Um Ihre Abfahrtszeit zu bestätigen, rufen Sie 1407 an.

Andere lokale Fluggesellschaften: Jagson Airlines (23721593; Vandana Bldg, 11 Tolstoy Marg) Kingfisher Airlines (23730238; 42 Sektor N, Connaught Place) Ankunft von internationalen Flügen In der Ankunftshalle gibt es eine 24-Stunden-Wechselstube, einen Geldautomaten, eine Taxi- und Autovermietung, eine Touristeninformation, Cafés und Buchhandlungen. Abflug von internationalen Flügen Vergessen Sie nicht, am Check-in-Schalter ein Ticket mitzunehmen, um es Ihrem Gepäck beizufügen (erforderlich für Sicherheitskontrollen).

Bus

Bushaltestelle

Bikaner Haus (23383469; Pandara Rd) Nicht weit vom Gateway of India; gute öffentliche Busverbindung. Dies sind die besten Busse nach Jaipur (Super Deluxe / Volvo 325/625, sechs Stunden, jede Stunde), nach Udaipur (750,15 Stunden, einmal am Tag); in Ajmer (400, neun Stunden, dreimal am Tag) und in Jodhpur (500, 11 Stunden, einmal am Tag).

Hauptbusbahnhof in Delhi, Inter State Bus Terminal (ISBT; 23860290; Kashmiri Gate; rund um die Uhr)Es liegt nördlich des Bahnhofs in Old Delhi. Es gibt einen 24-Stunden-Gepäckraum. (14 Rupien pro Beutel). Dieser Bahnhof ist eher unsystematisch, so dass Sie mindestens eine halbe Stunde vor Abflug anreisen müssen.

Private Busse

Neben öffentlichen gibt es komfortable Privatbusse. (einschließlich Express)Abflug von Großstädten, jedoch nach einem anderen Zeitplan (Fragen Sie nach dem Zeitplan für Reisebüros oder Hotels). Beispiele - Strecke von Delhi nach Jammu (500 Rupien, 15 Stunden) oder in mcleod ganj (650 Rupien, 14 Stunden). Himachal Pradesh Tourism Development Corporation (HPTDC) schickt auch einen Bus nach Dharamsala vom Connaught Place. Es gibt Busse nach Agra, aber der Zug ist viel einfacher und schneller.

Der zug

Für Ausländer ist es einfacher, Tickets im International Tourist Bureau zu buchen (23405156; 1. Etage, Bahnhof Neu-Delhi; 8.00-20.00 Uhr Mo-Sa, bis 14.00 Uhr So). Glauben Sie niemandem, einschließlich Gepäckträgern, dass ein Flug verschoben oder annulliert wurde, und gehen Sie direkt in den zweiten Stock des Hauptgebäudes, um Tickets zu buchen.Wenn Sie bei der Buchung in Rupien bezahlen, werden Sie möglicherweise aufgefordert, eine Quittung zur Bestätigung des Geldwechsels vorzulegen (oder am Geldautomaten überprüfen)Bewahren Sie sie für alle Fälle bei sich auf. Sie können ein Ticket mit Reiseschecks bezahlen: in US-Dollar, Euro oder Pfund Sterling, in Dollar oder Euro Amex US oder mit Barclays-Schecks. Die Übergabe erfolgt in Rupien. Vergessen Sie nicht Ihren Reisepass. Wenn Sie hier ankommen, geben Sie Ihre Passdaten in das Buchungsformular ein und warten Sie, bis Sie über die Verfügbarkeit der erforderlichen Tickets informiert werden. Stellen Sie sich dann an einem anderen Schalter an, um das Ticket zu bezahlen.

Lokale elektrische Züge

Es gibt zwei Hauptstationen in Delhi: in Alt-Delhi und in Neu-Delhi, in Paharganj; Geben Sie an, welche Station Ihrer Richtung dient (New Delhi Station ist näher an Connaught Place). Wenn Sie vom Bahnhof Delhi abfahren, reservieren Sie mehr Zeit, da es in Alt-Delhi häufig zu Staus und sehr langsamem Verkehr kommt. Es gibt auch die Nizamuddin Station, südlich von Sander Nagar, wo sie hingehen und wohin sie gehen (öfter in südlicher Richtung) verschiedene Züge.

Der Gepäckservice kostet 30 Rupien pro Gepäckstück.

Breite Straße in Delhi

Sich in der Stadt bewegen

Das U-Bahn-System wurde in letzter Zeit erheblich erweitert, und es wurden Stationen außerhalb der Stadt eingerichtet, wodurch es viel einfacher ist, Orte zu erreichen, die zuvor aufgrund von Staus schwer zu erreichen waren. Die meisten Sehenswürdigkeiten von Delhi befinden sich in der Nähe der U-Bahn. In lokalen Bussen herrscht eine unheimliche Menschenmenge, so dass U-Bahn, Taxi und Rikscha vorzuziehen sind. Nehmen Sie ein kleines Wechselgeld mit, um zu bezahlen.

Zum / vom Flughafen

Viele internationale Flüge kommen zu äußerst ungünstigen Zeiten an. Es lohnt sich daher, ein Hotel im Voraus zu buchen und Sie über Ihre Ankunftszeit zu informieren. Bei einer Vorbestellung kostet ein Transfer vom Flughafen (über ein Reisebüro oder ein Hotel) aufgrund der Parkgebühren auf dem Flughafenparkplatz mehr als ein Taxi (ab 140 Rupien) und Eintrittsgelder von der Person, die die Ankunftshalle betritt, um Sie zu treffen (80 Rupien). Manchmal dürfen sie das Gebäude aus Sicherheitsgründen nicht betreten und stehen alle in der Nähe der Ausgänge 4-6.

Metro in Delhi

Neue Hochgeschwindigkeits-U-Bahn Delhi - das beste Transportmittel zum / vom Flughafen; Dann gibt es eine U-Bahn-Linie zwischen Neu-Delhi und dem Bahnhof Dwarka, Sektor 21, durch das Shivali-Stadion, den Dhaula Kuan NH8 (Mahipalpur-Bahnhof) und den Indira Gandhi International-Bahnhof (Terminal 3). Die Züge fahren alle 10 Minuten von 5 Uhr morgens bis 1 Uhr morgens.

Taxistand

Komfortable, klimatisierte Busse bringen Sie alle 40 Minuten von der ISBT-Haltestelle Kashmir Gate über das Rote Fort, das LNJP Hospital und den Bahnhof New Delhi zum Flughafen (Ausfahrt 2), Connaught Place, Parliament Street und Ashoka Road (50 Rupien). Es gibt mehrere weitere Routen - eine durch Saket und Vasant Kunj, die andere durch House Has und Vasant Vihar.

Der Prepaid-Taxischalter der Verkehrspolizei von Delhi ist im Ankunftsterminal in Betrieb. ("Delhi Traffic Police Prepaid Rack"; Hotline 23010101; www.delhitrafficpolice.nic.in). Der Service kostet rund Rs 310 bis Connaught Place, plus 25% von 23.00 bis 5.00.

Sie erhalten einen Gutschein mit der angegebenen Ankunftszeit. Der Fahrer muss ihn kennen. Verlieren Sie den Gutschein nicht, bis Sie den Ort erreichen - ohne diesen Gutschein erhält er das Geld nicht.

Sie können ein Taxi im Voraus am Megacabs-Schalter am Ankunftsterminal auf den internationalen und lokalen Flughäfen buchen. Ein Taxi ins Zentrum von Delhi kostet 600 Rupien, aber Sie erreichen es in einem sauberen Auto mit Klimaanlage und können dann mit Kreditkarte bezahlen.

Stadtstraße Parken

Auto

Viele Betreiber bieten Autos mit Fahrer an, die folgenden Unternehmen erhalten positive Rückmeldungen von Kunden. Es gibt eine allgemeine Grenze für Entfernung und Zeit pro Tag - 80 km und 8 Stunden. Alle bieten Touren außerhalb von Delhi an (einschließlich Rajasthan)muss aber mehr bezahlen. Die hier angegebenen Preise gelten für Delhi-Reisen. Hüten Sie sich vor Betrügern, die Angestellte des Unternehmens zu sein scheinen, oder behaupten Sie, dass sein Büro nicht mehr funktioniert.

Kumar Tourist Taxi Service (23415930; [email protected]; 14/1 Sektor K, Connaught Place; mit Klimaanlage / ohne Klimaanlage pro Tag 800/900 Rupien; 9.00-21.00 Uhr) In der Nähe des York Hotels. Ein winziges Büro unter der Leitung von zwei Brüdern, Bitt und Titus.Ihre Preise gehören zu den niedrigsten in Delhi.

Metropole Tourist Service (24310313; www.metrovista.co.in; 224 Defense Colony Flyover Market; Auto ohne Klimaanlage pro Tag ab 850 Rupien; 7.00-19.00 Uhr).

Pedicabs und Fahrrad

Rikschas

In einigen Teilen der Altstadt von Delhi funktionieren noch immer Rikschas mit Rädern, obwohl sie in Nandi Chowk verboten wurden, um Staus zu reduzieren. Hoffen wir, dass sie in anderen Gebieten nicht verboten werden, da es sich um ein sehr bequemes Transportmittel handelt, das Fahrer geschickt in Staus in der Altstadt von Delhi manövrieren. Tipps für solch harte Arbeit sind willkommen.

In Connaught Place und New Delhi sind Rikschas mit Rädern verboten, sie sind jedoch von Connaught nach Paharganj erreichbar (ungefähr 30 Rupien).

Die größte Auswahl an neuen und gebrauchten Fahrrädern finden Sie im Jhandewalan Cycle.

Metro

In Delhi ist die U-Bahn wunderbar, die Ankunft / Abfahrt der Züge wird in zwei Sprachen angekündigt - Hindi und Englisch. Zwei Autos sind nur für Frauen - achten Sie auf das rosa Symbol auf dem Bahnsteig. Zu Stoßzeiten sind die Züge möglicherweise voll. (ca. 9.00-10.00 und 17.00-18.00 Uhr).

Modern Delhi Delhi U-Bahn-Bereich

Tokens (8-30 Rupien) in U-Bahnstationen verkauft; Sie können ein Tagesticket oder ein Dreitagesticket kaufen (70/200 Rupien) für unbegrenztes Reisen auf kurzen Strecken; oder Chipkarte (50 Rupien, werden bei der Rückgabe erstattet), die in einer Menge von 50 bis 800 Rupien aufgefüllt werden können - das spart 10% gegenüber dem Kauf von Jetons.

Neueste Updates (und Diagramme) Schauen Sie auf www.delhimetrorail.com oder rufen Sie 23417910 an.

Radiotaxi

Autorikscha fahren

Wenn Sie ein lokales Telefon haben, können Sie ein Radiotaxi rufen: saubere Autos mit Klimaanlage und einem ehrlichen Schalter. Die Kosten betragen 20 Rupien pro km. Nach dem Anruf beim Betreiber erhalten Sie eine CMC mit der Nummer des Fahrzeugs und in der nächsten Nachricht die Uhrzeit des Taxis (Bestellung in 20-30 Minuten). Kann online bestellt werden.

Einige Firmen:

  • Easycabs (43434343; www.easycabs.com)
  • Megacabs (41414141; www.megacabs.com)
  • Schnellkabinen (45333333; www.quickcabs.in)

Taxi und Autorikscha

In allen Taxis und Autorikschas in Delhi gibt es einen Schalter, aber oft funktioniert er nicht oder der Fahrer weigert sich, ihn einzuschalten, um mehr abzureißen. Es ist besser, sich im Voraus mit dem Taxifahrer über die Fahrtkosten zu einigen. Wenn er sich weigert, finden Sie einen entgegenkommenden. Von 23.00 bis 5.00 Uhr erhalten Taxi und Rikscha 25% Aufschlag.

Um Ärger zu vermeiden, nehmen Sie hier eine vorausbezahlte Autorikscha: Janpath (88 Janpath; 11.00-20.30 Uhr) In der Nähe des Büros India Tourism Delhi.

Niedrigpreiskalender

Jama Masjid (Delhi Kathedrale Moschee)

Jama Masjid - Die größte Moschee in Indien bietet Platz für bis zu 25.000 Menschen. Freitag (oder Kathedrale) Die Moschee in Alt-Delhi war die letzte Schöpfung von Shah Jahan, die er zwischen 1644 und 1658 errichtete. In Jama Masjid gibt es drei Tore, vier Ecktürme und zwei 40 Meter hohe Minarette, die alle aus abwechselnden vertikalen Streifen aus rotem Sandstein und weißem Marmor bestehen. Der Eingang ist durch das erste oder dritte Tor.

allgemeine Informationen

Video, Foto 200 Rupien pro Schuss;
Festung von 100 Rupien;
Nicht-Muslime 8.00 - eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang, Minarett 9.00-17.30;
U-Bahn Chandni Chowk

Gegen eine zusätzliche Gebühr können Sie das enge südliche Minarett besteigen (Die Inschriften besagen, dass unbegleitete Frauen nicht erlaubt sind) durch 121 Stufen, mit einer fantastischen Aussicht. Von der Spitze des Minaretts aus werden Sie eine Besonderheit bemerken, die der Architekt Edwin Lachence in den Plan von Neu-Delhi aufgenommen hat: Jama Masjid, Connaught Place und Sansad Bhavan (Parlamentsgebäude) sind auf der gleichen Linie.

Besucher müssen beim Treppensteigen die Schuhe ausziehen. Sie müssen nicht für den Eintritt zu Jama Masjid bezahlen, aber Sie müssen für die Kamera bezahlen, unabhängig davon, ob Sie sie benutzen.

Akshardham Tempel

Akshardham Tempel, eine Art Schloss aus Disneyland, wurde mit Spenden von Mitgliedern der hinduistischen Swaminarayan-Bewegung erbaut und 2005 eröffnet. Es besteht aus Lachssandstein und ist innen mit geschnitztem Marmor besetzt. Es hat ungefähr 20.000 Steinschnittgottheiten; Die Architektur des Tempels verbindet die Traditionen von Orys, Gujar, Mughal und Rajasthan. Am Umfang befinden sich 148 Steinelefanten, von denen es keine zwei identischen gibt.

allgemeine Informationen

www.akshardham.com;
Noida drehen, National Hwy 24;
9.00-18.00 Di-So Oktober-März, 10.00-19.00 Di-So April-September;
u-bahn akshardham

Das Territorium des Tempels ist 12 Hektar, es ist so riesig und grandios, dass es im Guinness-Buch der Rekorde aufgeführt ist. Der Akshardham Tempel ist der hinduistischen und indischen Kultur, Spiritualität und Architektur gewidmet.

Lassen Sie mindestens einen halben Tag Zeit, um den Tempel zu umrunden (werktags sind weniger Leute da), denn es gibt etwas zu sehen, darunter eine Bootsfahrt durch die 10.000 Jahre indische Geschichte, animierte Aufführungen aus dem Leben des Swaminarayan und musikalische Brunnen.

Lotus-Tempel

Lotus-Tempel - der weltberühmte majestätische Tempel, der die Hauptstadt Indiens schmückt. Es wurde vor nicht allzu langer Zeit 1986 aus weißem Marmor in Form einer Lotusblume gebaut. Der Lotus-Tempel steht Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen zur Verfügung, da die Bahai-Lehren besagen, dass sich Menschen in der Seele des Tempels an Gott wenden können, unabhängig von religiösen Überzeugungen.

allgemeine Informationen

26444029;
9.30 - 17.30 Uhr Di-So;
U-Bahn Kalkaji Mandir

Dieser ungewöhnliche Tempel ähnelt der heiligen Lotusblume und ist ein Paradies für diejenigen, die Ruhe suchen. Der Lotus-Tempel besteht aus 27 makellos weißen Marmorblättern.

Die Prophezeiung besagt, dass der große Schah Akbar aus der Mogul-Dynastie vor etwa 500 Jahren einen großen Palast errichten wollte, der die indischen Völker in einem gemeinsamen Glauben vereinen sollte. Shah hatte einen Traum, in dem er Stein für Stein einen wunderschönen Tempel baute, der dem Hauch des Himmels, des Friedens, der Wahrheit und der Liebe geöffnet war. 1921 bat die junge Bahá'í-Gemeinde Abdu'l-Bahá um Erlaubnis, einen Tempel in Bombay zu bauen. Bach antwortete, dass mit Gottes Hilfe der Tempel der Anbetung in einer der wichtigsten indischen Städte - Delhi - gebaut wird.

Der Lotus-Tempel ist der siebte bedeutende Baha'i-Tempel. Viele nennen ihn die Mutter aller Gotteshäuser in Hindustan. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen im Bereich der Architekturkunst. Dieses prächtige Bauwerk wurde vom iranischen Architekten Fariboz Sahba entworfen. Die Position des Klerus wird seit einiger Zeit von Freiwilligen und Freiwilligen besetzt, die sich um den Tempel kümmern und Gemeindemitglieder empfangen. Einige Male am Tag organisieren Freiwillige Gebetsprogramme, in denen Gläubige Gebete für ihre Gottheiten sprechen und sie a capella singen.

Die geometrischen Berechnungen des Computerprojekts des Tempels dauerten fast drei Jahre. Konkrete Lotusblume ist mit weißem Marmor ausgekleidet. Die innere Reihe der Blütenblätter ist der Bogen des Gebäudes. Die zentrale Halle mit einer Fläche von 75 m und einer Höhe von 35 m bietet Platz für 1.300 Personen. Ein Tempel, umgeben von Teichen, wie eine Lotusblume, die auf dem Wasser liegt. Das Gebäude ist mit einem "natürlichen Belüftungssystem" ausgestattet, dank dessen warme Luft aus der zentralen Halle in die Öffnung der Kuppel strömt und sowohl das Wasser als auch das Fundament erwärmt. Der Eintritt zum Tempel ist frei, aber Sie sollten die Schuhe an den Laden übergeben. Laute Gespräche sind verboten, da Stille und Befriedung im Saal herrschen. Die Besucher werden von einem riesigen goldenen Bahai-Schild begrüßt, das von einer Reihe von Sesseln umgeben ist, auf denen Sie sich ausruhen und beten können.

Unterlasse es, im Tempel zu reden; Das Fotografieren im Haus ist verboten.

Rotes Fort in Delhi (Lal Qila)

Rotes Fort - eine riesige Sandsteinfestung in Delhi, die in der Vergangenheit nur einen Schatten von sich selbst darstellt; hier, wie nirgendwo in Delhi, kann man sich vorstellen, wie großartig das Mogulreich einst war. Das Fort wurde auf dem Höhepunkt der Dynastie errichtet, in Zeiten beispielloser Pracht: Eunuchen, zeremonielle Elefanten, Sänften und mit Edelsteinen ausgekleidete Gebäude.

allgemeine Informationen

Die Mauern der Festung erstrecken sich über 2 km, und die Höhe der Mauern ist unterschiedlich: von der Flussseite 18 m und von der Stadtseite 33 m. Shah Jahan baute diese Festung von 1638 bis 1648, schaffte es jedoch nicht, die Hauptstadt von Agra in die neue Stadt Shahjahanabad zu verlegen da er von seinem Sohn Aurangazeb gestürzt und in der Festung von Agra eingesperrt wurde.

Die Moguln regierten Delhi lange; Aurangazeb war der erste und letzte große Mogulkaiser, der hier lebte. Spätere Herrscher, die von Bürgerkriegen zermürbt waren, konnten das Rote Fort und die Slums außerhalb des Forts, die mit verarmten Nachkommen von Kaisern gefüllt waren, nicht richtig unterstützen. Bis zum 19. Jahrhundert war die Festung merklich verfallen. Nach dem ersten Unabhängigkeitskrieg im Jahr 1857 räumten die Briten alles ab, machten aber aus den größten Gebäuden hässliche Kasernen und Armeeeinheiten.

Durch einen 10 Meter langen Graben, der seit 1857 nicht mehr befüllt war, wurden knarrende Holzzugbrücken einst geworfen, aber 1811 durch Steinbrücken ersetzt.

Seit der Unabhängigkeit haben viele prominente Politiker das Volk von den Mauern des Forts aus angesprochen; jedes Jahr am Unabhängigkeitstag (15. August) der Ministerpräsident hält hier eine Rede.

Inder / Ausländer 10/250 Rupien, Video 25 Rupien, Kombiticket 5 Rupien;
9.00-18.00 Di-So;
U-Bahn Chandni Chowk

Lahore Gate

Die Haupttore des Roten Forts werden so genannt, weil sie Lahore gegenüberstehen, das sich jetzt in Pakistan befindet. Das Tor ist ein mächtiges Symbol des unabhängigen Indien: Während des Kampfes um die Unabhängigkeit versuchten die Nationalisten, die Flagge Indiens über dem Tor zu hissen. Dieser Traum wurde 1947 wahr

Wenn Sie durch dieses Tor eintreten, befinden Sie sich in einer gewölbten Galerie, die als Chatta Chowk bekannt ist. (Markthalle). Dies ist eine Falle für Touristen, wo sie früher elegantere Gegenstände für königliche Güter verkauften - Seide, Schmuck und Gold.

Galerie führt zu Nawbat Khan (Haustrommeln)wo Musiker auftreten. Hier, die Treppe hinauf, befindet sich das Indian War Memorial Museum, voll mit schrecklichen Waffen und Granaten.

Sofa und Am (Diwan-i-Am)

In der Halle für ein breites Publikum (Halle des öffentlichen Publikums) Der Kaiser hörte Streitigkeiten und Klagen seiner Untertanen zu. Viele der Juwelen, die einst über dem Kaiserthron errichtet wurden, wurden während des ersten Unabhängigkeitskrieges gestohlen. Die Halle wurde im Auftrag von Lord Curzon, Vizekönig von Indien von 1898 bis 1905 restauriert.

Sofa-i-Khas (Diwan-i-Khas)

Der Weiße Marmorsaal für das private Publikum ist eine luxuriöse Kammer, in der der Kaiser persönliche Treffen abhielt. In der Mitte des Saals stand ein Thron in Form eines Pfaus aus reinem Gold, der mit Edelsteinen verziert war. 1739 brachte ihn der persische Schah Nadir aus Indien heraus. Und 1760 entfernten die Marathi alle Silberbeschichtungen von der Decke.

Königliche Bäder

Neben Diwan-i-Khas gibt es Hammams - drei riesige Räume mit Gewölbedecken und einem Springbrunnen in der Mitte, von denen einer wie eine Sauna wirkte. Die Böden waren einst mit florentinischen Mosaiken ausgekleidet, und das Licht drang durch die Buntglasfenster auf dem Dach in die Räume ein.

Shahi Burj

Dieser bescheidene, dreistöckige, oktaedrische Turm war einst der persönliche Bericht von Shah Jahan. Von hier aus beginnt nahr-i-bihisht (Himmlischer Fluss)das fließt zu den königlichen Bädern, Divan-i-Khas, Has Mahal und Rang Mahal.

Moti Masjid

Moti Masjid - eine kleine geschlossene Marmorperlenmoschee direkt hinter den Bädern. Seine Außenmauern sind absolut symmetrisch zu den übrigen Mauern des Forts ausgerichtet, und die Innenmauern sind leicht geneigt, um der Moschee einen Fokus auf Mekka zu verleihen.

Khas Mahal

Khas Mahal südlich von Divan-i-Khas war der persönliche Palast des Kaisers. Es bestand aus einem Raum für Gebete, einem Schlafzimmer und anderen Räumen mit geschnitzten Wänden und bemalten Decken.

Rang Mahal (Mehrfarbiger Palast)

Rang Mahal, etwas weiter südlich, erhielt seinen Namen aufgrund des hell gestrichenen Innenraums, der längst verloren ist. Es war das Herrenhaus der Hauptfrau des Kaisers und der Ort, an dem er zu Abend aß. Auf dem Boden in der Mitte der Halle - exquisite Lotusblume aus Marmor geschnitzt; Hier endet der Wasserkanal von Shahi Burj (Shahi Burj).

Weitere Sehenswürdigkeiten des Roten Forts

Die Reliquien aus der Mogulzeit befinden sich im Museum für Archäologie in Mumtaz Mahal (Mumtaz Mahal) im Frauenquartier weiter südlich entlang der Ostwand. In einer der britischen Kasernen befindet sich ein interessantes Museum für den Kampf Indiens um die Unabhängigkeit. (Museum des indischen Freiheitskampfes)Hier können Sie mehrere dramatische Dioramen in Originalgröße sehen.

Sehenswert der verlassene Baoli (gut mit Stufen). Ein kurzer Spaziergang führt nach Salimgarh (Salimgar; 10.00-17.00 Uhr)1546 von Salimshah Suri erbaut. Nur wenige Besucher können hier die Ruinen der Moschee und die breiten, größtenteils restaurierten Mauern besichtigen - sie sind teilweise noch von der indischen Armee besetzt und waren 2008 der Öffentlichkeit zugänglich.

Die Stadt Shahjanabad erstreckt sich westlich von Red Fort. Früher war es von einer starken Schutzmauer umgeben, von der nur noch Fragmente übrig waren. Am Kaschmir-Tor (Kashmiri Gate) im Norden im Jahr 1857Eine tödliche Schlacht entwickelte sich während des ersten Unabhängigkeitskrieges, als die Briten Delhi wieder einnahmen.

Ton- und Lichtshow Jeden Abend (außer Montag) Eine Show findet im Roten Fort statt (Eintrag 60 Rupien; in Englisch: 19.30 Uhr November-Januar, 21.00 Uhr Mai-August und 20.30 Uhr in anderen Monaten)seiner Geschichte gewidmet. Es ist großartig, sich die Festung bei Nacht anzusehen, obwohl die Geschichtsstunde etwas langweilig ist. Tickets können an der Kasse des Forts gekauft werden. Nehmen Sie Mückencreme mit.

Tipps

  • Um Menschenmassen zu vermeiden, sollten Sie entweder früh morgens oder nachmittags zum Roten Fort kommen und an Wochenenden oder Feiertagen keinen Besuch abstatten.
  • Weitere Eindrücke liefert ein Besuch des Roten Forts am Abend, wenn die Unterhaltungsmusikshow nach Sonnenuntergang beginnt.

Internationales Toilettenmuseum

Internationales Toilettenmuseum Es ist für diejenigen von Interesse, die sich mit der Geschichte der Hygiene, der Hygiene und der Entwicklung der Toiletten vertraut machen möchten und wissen möchten, wie vielfältig ihr Design sein kann. Hier sind Exponate zu Gebrauchszwecken gesammelt, die aus der Antike (die ältesten stammen aus dem Jahr 2500 v. Chr.) Stammen und mit unserer Zeit enden. Die Ausstellungsbesucher sehen nicht nur Töpfe und Toiletten in verschiedenen Formen, Farben und Größen, sondern auch entsprechendes Zubehör, darunter zum Beispiel Bidetdeckel auf der Toilette und andere moderne Klempnerarbeiten.

Höhepunkte

Die Sammlung der ausgestellten Exponate wird in 90 Ländern der Welt gesammelt und umfasst mehrere Tausend. Hier sehen Sie die mobile Toilette für Ausflüge in die Natur des Mittelalters in Form einer Schatztruhe; und der Thron des französischen Königs Ludwig XII. aus Edelhölzern, der gleichzeitig als Toilette diente; und die Toilette der britischen Königin Victoria aus reinstem Gold.

Einige der Exponate werden von den entsprechenden Gerüchen begleitet, die mit Hilfe spezieller Chemikalien "hergestellt" wurden. Aber die ästhetische Seite der Sammlung hebt viele verschiedene Gedichte und sogar Gedichte hervor, die den Toiletten gewidmet sind.

Trotz seiner scheinbaren Leichtfertigkeit ist dieses Museum Teil eines Großprojekts, das eine große pädagogische Funktion hat. Der Gründer des Museums, ein Experte auf dem Gebiet der Hygiene, Dr. Bindeshvara Pataka, hofft, mit Hilfe seines Museums die Behörden auf das Problem eines akuten Mangels an öffentlichen Toiletten in Indien und die Einhaltung von Hygienestandards aufmerksam zu machen. Die Aufgabe des Museums ist es auch, Herstellern von Abwasseranlagen bei der Verbesserung der Produktqualität zu helfen.

Die Leute sahen immer auf Schränke herab. Wie auch immer, das Toiletten-Thema ist zu glatt, um mehr Interesse daran zu zeigen, als es die Physiologie erfordert. Der Gründer des Museums, Dr. Bindeshvara Patak, konnte dieses Thema jedoch aus einem anderen - interessanten und lehrreichen - Blickwinkel zeigen.

Praktische Informationen

Adresse: Sulabh Bhawan, Mahavir-Enklave, Palam Dabri Marg, Neu-Delhi, Indien. Pin 110 045
Telefone: 91-11-25031518-19, 25032617, 25032654
Arbeitszeit: Kein wochenende 10:00 - 17:00 Uhr
Wie komme ich dorthin? Mit der Metrostation Dwarka Morh
E-mail: [email protected]
Offiziellen Website: //www.sulabhtoiletmuseum.org/
Teilnahmekosten: Frei

Minarett Qutb Minar (Qutb Minar)

Qutb Minar - ein Ensemble von schönen religiösen Gebäuden, bleibt eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Delhi. Diese Gebäude stammen aus der Zeit der islamischen Herrschaft in Indien und erzählen in Stein gemeißelt von ihren Höhen und Tiefen. Sie waren einst das Herz einer muslimischen Stadt.

allgemeine Informationen

26643856;
Inder / Ausländer 10/250 Rupien, Video 25 crores;
tagsüber geöffnet;
U-Bahn Qutab Minar

Qutb Minar selbst ist ein beeindruckender, grandioser Siegturm, der den afghanischen Türmen sehr ähnlich ist und als Minarett dient. Sultan Qutb-ud-din begann seinen Bau im Jahr 1193, unmittelbar nach der Niederlage des letzten hinduistischen Königreichs in Delhi. Der Turm hat eine Höhe von 73 Metern und einen Durchmesser von 15 bis 2,5 Metern.

Der Turm hat 5 Etagen und jeder hat einen Balkon. Die ersten drei Stockwerke bestehen aus rotem Sandstein, die beiden anderen aus Marmor und Sandstein. Kutub-ud-din gelang es, nur den ersten Stock zu bauen.Seine Anhänger setzten den Bau fort und 1326 traf ein Blitz den Turm. 1368 restaurierte Firuz Shah die oberen Stockwerke und baute eine Kuppel. 1803 wurde die Kuppel durch ein Erdbeben zerstört; nachdem sie 1829 eine andere gemacht hatten, die dann entfernt wurde.

Nachts findet hier eine Lichtshow statt. (Inder / Ausländer 20/250 Rupien; 18.30-20.00). Im Oktober / November findet hier der Qutb-Feiertag statt.

Denken Sie daran, dass Qutb Minar am Wochenende immer überfüllt ist.

Kuvvat-Moschee-Islam (Quwwat-ul-Islam Masjid)

Am Fuße des Qutb Minar steht die erste in Indien erbaute Moschee, die als Moschee des Islam bekannt ist. Es wurde 1193 mit verschiedenen Ergänzungen zu verschiedenen Zeiten gebaut. Es symbolisiert den Aufstieg einer Religion über eine andere. Ursprünglich wurde es auf den Ruinen eines hinduistischen Tempels errichtet und, wie die Inschrift über den Toren des Ostens besagt, aus "27 Teilen verschiedener Tempel" - im Dekor sind viele indische und jainistische Elemente zu sehen.

Altamish, der Schwiegersohn von Kutub-ud-din, umgab die ursprüngliche Moschee zwischen 1210 und 1220 mit einem überdachten Innenhof.

Eisensäule

Diese sieben Meter hohe Eisensäule im Hof ​​der Moschee stand hier lange vor ihrem Bau. Sechs Spuren von Sanskrit-Inschriften weisen darauf hin, dass es in der Nähe des Vishnu-Tempels gebaut wurde (möglicherweise in Bihar) zu Ehren von Chandragupta II (Chandragupta)die Regeln von 375 bis 417

Es bleibt immer noch ein Rätsel, wie es getan wurde, weil sein Eisen von erstaunlicher Reinheit ist. Wissenschaftler haben noch nicht herausgefunden, wie solches Eisen, das seit 2000 Jahren nicht mehr rostet, mithilfe moderner Technologien gewonnen werden kann.

Alai Minar

Als Ala-Ud-Din den Bau einer Moschee vollendete, entwarf er ein noch grandioseres Bauwerk. Er wollte einen weiteren Siegerturm bauen, genau wie Qutb Minar, aber doppelt so viele! Zum Zeitpunkt seines Todes waren bereits 27 Meter gebaut, aber niemand wollte dieses zu gewagte Projekt fortsetzen. Der unvollendete Turm steht noch nördlich von Qutb Minar.

Andere Sehenswürdigkeiten

Anmutiges Tor, Alay Darvaz (Alai Darwaza) schmücken den Haupteingang des Komplexes. Sie wurden 1310 im Nordwesten von Qutb Minar aus rotem Sandstein erbaut. Das Grab von Imam Zamin befindet sich neben dem Tor, und das Grab von Altamish, der 1235 starb, befindet sich in der nordwestlichen Ecke der Moschee. Die stark zerstörte Madrassah Ala-Ud-Din befindet sich im hinteren Teil des Komplexes.

Auf dem Territorium gibt es mehrere Sommerpaläste und Gräber der letzten Könige von Delhi, die nach den Moguln kamen. Ein leerer Raum zwischen den beiden Gräbern blieb für den letzten König, Delhi, der in Yangon starb. (Birma) 1862 wegen Beteiligung am ersten Unabhängigkeitskrieg 1857 ins Exil geschickt

Lodi Gärten

Lodi Garten - der beste Ort für Spaziergänge in Delhi, beliebt bei allen, von energiegeladenen Politikern bis zu verliebten Paaren. Der Park ist übersät mit Ruinen der Gräber der Herrscher der Seyiden- und Lodi-Dynastien, einschließlich der beeindruckenden Bar Gumbad (Bara Gumbad) 15. Jahrhundert und wird von flatternden Schmetterlingen, Pfauen und anderen Vögeln bewohnt.

allgemeine Informationen

Lodi Rd;
6.00-20.00 oktober-märz
Von April bis September von 5.00 bis 20.00 Uhr;
Metro Khan Markt

Am besten kommen Sie zum Sonnenuntergang nach Lodi Garden, wenn die Gräber und Mausoleen mit einem weichen Abendlicht beleuchtet sind und wenn Sie Einsamkeit wünschen, vermeiden Sie Sonntage.

India Gate

India Gate - Als eines der Wahrzeichen von Neu-Delhi befinden sie sich am östlichen Ende der Rajpath Avenue. Dieser von Lachens entworfene 42-Meter-Steinbogen ist ein Denkmal für 90.000 indische Soldaten, die im Ersten Weltkrieg, während der nordwestlichen Operationen derselben Zeit und während des anglo-afghanischen Krieges von 1919 ums Leben kamen.

allgemeine Informationen

Die Tore Indiens wurden 1931 unter der Leitung des Architekten Edwin Lacens erbaut und Bharatpur-Stein wurde als Material verwendet.

Am Fuße des Tores brennt ewige Flamme, wie in anderen Städten und Ländern in Erinnerung an die Toten. Ursprünglich war geplant, dass die ewige Flamme in einer eigens dafür angefertigten Nische ganz oben am Tor brennt. Aber aus irgendeinem Grund sollte diese Idee niemals verwirklicht werden. Der Bogen des Tors von Indien schnitzte die Namen aller toten Soldaten.

Abends ist das Tor wunderschön beleuchtet, daher wird empfohlen, es zu dieser bestimmten Zeit anzusehen.

Unweit des Tores von Indien befindet sich eine Kuppel, die von vier Säulen getragen wird, die ebenfalls von Lacens entworfen wurden. Anfangs stand eine Statue des britischen Königs George V. unter der Kuppel, aber nachdem Indien die Unabhängigkeit erlangt hatte, wurde die Statue in den Krönungspark verlegt. Derzeit wird die Frage diskutiert, an dieser Stelle ein Denkmal für Indira Gandhi zu errichten.

Rund um das Tor Indiens und das Grab des unbekannten Soldaten befindet sich ein großer Park, der zu einem sehr beliebten Ort für alle Arten von Picknicks geworden ist.

Jaipur City

Jaipur - Die Hauptstadt von Rajasthan, eine faszinierende historische Stadt und das Tor zum hellsten Bundesstaat Indiens. Jaipur hat den Spitznamen "rosa Stadt" aufgrund der rosa Farbe der Häuser erhalten, obwohl die Farbe mit der Jahreszeit und der Tageszeit von rosa bis warmem Bernstein, leuchtendem Orange und mattem, blassbräunlichem Gelb variiert. Hier überholen schnelle Busse langsame Kamele, langsame Rikschas behindern die Bewegung einer Gruppe von Bikern und allgegenwärtige Autorickshins halten Ausschau nach leichter Beute. Inmitten dieses Chaos befinden sich die großartigen Monumente der majestätischen Vergangenheit von Jaipur - Inseln der relativen Ruhe, eines anderen Lebenstempos und einer anderen Welt.

Höhepunkte

Die Hauptstadt von Rajasthan, Jaipur, wurde nach den Vorschriften erbaut, die in alten kanonischen Texten über Astrologie und Architektur, genannt "Shastri", niedergelegt sind. Maharaja Jai ​​Singh II, ein Experte für Astrologie, berechnete die Position Nordindiens mit einer Reihe von Instrumenten zur Beobachtung des Himmels und sah einen günstigen Zeitpunkt für die Übertragung seiner Hauptstadt von Amber am 17. November 1727. Dann wählte er einen neuen Ort und plante nach dem Standort der Sterne und Planeten .

Die Altstadt von Jaipur ist teilweise von einer Festung umgeben, in der periodisch Öffnungen für große Tore sichtbar sind. Haupttor - Chandpol (Chandpol; Geschlecht bedeutet "Tor")Ajmer (Ajmer-Tor) und Sanganeri (Sanganeri-Tor). Die Straßen unterteilen die Pink City in regelmäßige Rechtecke, von denen sich jedes auf bestimmte Handwerke spezialisiert hat, wie in Shilpa Shastra geschrieben. Die Hauptbasare der Altstadt sind die Basare von Johari, Tripolis, Bapu und Chandpol.

Im Zentrum von Jaipur befindet sich ein Komplex des Stadtpalastes, der Heimat der ehemaligen königlichen Familie - ein Gebäude komplexer Architektur mit sieben miteinander verbundenen Innenhöfen. Ein interessantes Museum im Inneren des Gebäudes vermittelt einen Eindruck vom Leben der Maharadschas in der Blütezeit ihrer Kultur. Sie trugen luxuriöse Kleidung, krumme türkische Säbel und Gewehre mit glänzenden Edelsteinen und Silber sowie einen beeindruckenden Zauberstab mit einer zweischneidigen, gezackten Klinge. Das vielleicht beeindruckendste Exponat ist Madho Singh I in Riesengröße.

Am östlichen Rand des Komplexes befindet sich Khava Mahal (Hawa Mahal)Wörtlich: der Palast der Winde, aber in Wirklichkeit ist es ein ziemlich großer, fünfstöckiger Palast, der einem königlichen Palast ähnelt, in dem Frauen sitzen und die festlichen Prozessionen beobachten konnten, während sie von der Straße aus unsichtbar blieben. Die luftigen, hervorstehenden, geschlossenen Balkone können als typisches Beispiel für den Jaipur-Stil angesehen werden. Von der Spitze der Zick-Zack-Treppe öffnet sich eine schöne Aussicht. Das Jaipur Jantar Mantar, fast das perfekteste von allen Observatorien, die Jai Singh II in Indien errichtete, und das Endergebnis seiner Arbeiten, das in Delhi begonnen hatte, schloss sich fast dem Stadtpalast an. Ein Kenner wird den Wert eines komplexen Sets riesiger Steinwerkzeuge zu schätzen wissen, und selbst wenn Sie nicht verstehen, wofür sie bestimmt sind, die mysteriöse Atmosphäre des Observatoriums mit seinem cremigen Gnomon (verschiedene Indikator), Quadranten und Sextanten haben einen seltsam faszinierenden esoterischen Charme.

Ein Stück entfernt, in den trockenen Hügeln, die die Stadt umgeben, liegt das sagenhafte und majestätische Bernsteinfort.

Geschichte

Jaipur ist nach seinem Gründer, dem großen Kriegerastronomen Jai Singh II, benannt (1688-1744)der im Alter von 11 Jahren nach dem Tod seines Vaters Maharaja Bishan Singh an die Macht kam. Die Genealogie von Jai Singh ging auf den Gründer des Clans Kachkhvah zurück, der die Macht der Dynastie im 12. Jahrhundert festigte. Ihre Hauptstadt war Amber (Amber; richtig "Amer" aussprechen)Das Hotel liegt etwa 11 km nordöstlich des modernen Jaipur, wo die beeindruckende Bernsteinfestung erbaut wurde.

Das Königreich wurde immer reicher, und dies, gepaart mit der Notwendigkeit, die wachsende Bevölkerung und den Wassermangel in der alten Hauptstadt, Amber, unterzubringen, zwang den Maharaja 1727, eine neue Stadt zu errichten - Jaipur.

Es war die erste Stadt in Nordindien, die aus den gemeinsamen Bemühungen von Jai Singh und dem erfahrenen Chefarchitekten Vidyadhar Bhatgacharya hervorging. Jai Singhs wissenschaftliche Erkenntnisse spiegeln sich in der exakten Symmetrie der neuen Stadt wider. 1876 ​​wurde auf Befehl von Maharaja Ram Singh die gesamte Altstadt rosa gestrichen. (traditionelle Gastfreundschaftsfarbe)den Prinzen von Wales zu begrüßen (der später König Edward VII wurde). Heute sind alle Bewohner der Altstadt gesetzlich verpflichtet, die rosa Farbe ihrer Fassaden beizubehalten.

Vorstand

Erwägen Sie den Kauf eines Einzeltickets (Inder / Ausländer 50/300 Rupien)Dies berechtigt zum Betreten des Bernsteinforts, des Zentralmuseums, von Jantar Mantar, Hawa Mahal und Narhargarh und gilt für zwei Tage ab Kaufdatum.

Touren

Fremdenverkehrsamt RTDC (22020778; [email protected]; Gleis 1, Bahnhof Jaipur; 8.00-18.30 Uhr Mo-Sa) Es bietet Halbtages- und Ganztagesausflüge in Jaipur und Umgebung für 150/200 Rupien an. Ganztagestour (9.00-18.00) Beinhaltet Besuche aller wichtigen Sehenswürdigkeiten (einschließlich Amber Fort) mit einer Mittagspause in Nahargarh. Das Mittagessen kann ziemlich spät sein, also frühstücken Sie gut. Halbtagesschnelltouren finden innerhalb der Stadt statt. (8.00-13.00 Uhr, 11.30-16.30 Uhr und 13.30-18.30 Uhr). Einige Reisende empfehlen sie, da sie eine lange Mittagspause vermeiden. Die Kosten für die Tour beinhalten keine Museumstickets. Nachttour durch die Pink City (250 Rupien) beginnt um 18.30 Uhr und beinhaltet die Bekanntschaft mit mehreren berühmten Sehenswürdigkeiten und das Abendessen im Nahargarh Fort. Ausgangspunkt der Ausflüge ist der Bahnhof von Jaipur; Die Organisation akzeptiert Buchungen und Reservierungen über das RTDC Hotel Teej, das RTDC Hotel Gangaur und die Touristeninformation am Busbahnhof.

Tipps

Bereiten Sie sich darauf vor, Rikschas und Taxifahrer anzugreifen, sobald Sie aus dem Zug oder Bus aussteigen. Wenn Sie sich weigern, in das von ihnen angebotene Hotel zu gehen, werden Sie viele beleidigen oder den Fahrpreis verdoppeln. Um diese ärgerlichen Momente zu vermeiden, wenden Sie sich direkt an die Vorverkaufsstellen für Autorikschas und Taxis, die sich an allen Bahnhöfen und Bushaltestellen befinden. Eine noch bequemere Option: Viele Hotels senden einen Transport für Sie, wenn Sie diese im Voraus anrufen.

Von Mai bis September senken die meisten Hotels der höchsten und mittleren Preiskategorien die Preise um 25-50%.

Wenn Sie an all die Geschichten über den Kauf von Gegenständen in Indien glauben, die Sie an einem anderen Ort gewinnbringend weiterverkaufen könnten, sind Sie nur eine weitere Bestätigung des alten Sprichworts, dass Dummköpfe mit Geld nicht auskommen. Edelsteine ​​treten bei solchen Betrügereien am häufigsten auf. Händler werden Sie davon überzeugen, dass Sie diese Steine ​​bei der Rückkehr nach Hause um ein Vielfaches teurer verkaufen und Ihnen sogar schenken können (oft nicht vorhanden) Die Adressen von Händlern, die an einem Kauf interessiert sind, können schriftliche Zeugnisse von anderen Reisenden enthalten, aus denen hervorgeht, wie viel Geld sie verdient haben, oder sogar Fotos von Händlern, die ihren sogenannten ausländischen Geschäftspartnern die Hand geben. Glauben Sie nicht, dass dies alles ein Betrug ist. Für die gekauften Edelsteine ​​erhalten Sie nur einen Teil dessen, was Sie selbst bezahlt haben. Oft ist der Betrug, dass Ihnen echte Steine ​​gezeigt werden und stattdessen wertloses Glas verpackt und Ihnen übergeben wird. Lassen Sie sich nicht von Gier in den Schatten stellen.

Tipp: Hüten Sie sich vor denen, die sich mit Ihnen an Orten anfreunden möchten, an denen sich Touristen versammeln - zum Beispiel in einem Hotel, während einer Einkaufstour oder an Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel.

Einkaufen

Jaipur ist ein Paradies für Käufer. Schnäppchenjagd, denn die Läden vor Ihnen wurden von vielen Touristen mit engen Geldbörsen und zeitlichen Einschränkungen besucht.Geschäfte in der Nähe wichtiger Sehenswürdigkeiten wie dem Stadtpalast und Hawa Mahal sind in der Regel teuer. Darüber hinaus kommen einkommensschaffende Käufer aus der ganzen Welt hierher, um eine Vielzahl von Schmuck, Kunstwerken und Handwerksprodukten zu kaufen, die aus ganz Rajasthan hierher kommen.

In den meisten großen Geschäften werden Ihre Einkäufe verpackt und zu Ihnen nach Hause geschickt. Aber es wird ein bisschen billiger, wenn Sie die Einkäufe selbst machen.

Jaipur ist immer noch willkürlich in traditionelle Handwerksviertel unterteilt. Während der Tour "Walk around the Pink City" lernen Sie einige von ihnen kennen.

Balu Bazaar - die Welt der Saris und Stoffe, können Sie Souvenirs kaufen. Auf den Basaren von Johari (Sonntag geschlossen) und Sidedeori viele Juweliere mit Gold, Silber, schönen Emaille auf Glas, bekannt als Minakari - die traditionelle Kunst von Jaipur. Auf dem Johari-Basar können Sie Baumwollstoffe gewinnbringend bei Händlern kaufen.

Basar Kishanpol berühmt für Textilien, vor allem Bandhani ("Indische Spirale"). Auf dem Basar verkauft Nehru auch Stoffe, Jutes, Souvenirs und Parfums. Ein weiterer guter Ort, um eine Jute zu kaufen, ist MI Road. Es ist besser, Armbänder bei Maniharon ka Rasta in der Nähe des Sri Sanjay Sharma Museums zu kaufen (Shree Sanjay Sharma Museum).

Viele Produktions- und Ausstellungshallen befinden sich entlang der Amer Road (Amber Rd)Zwischen den Toren von Zoradara Singh und dem Holiday Inn ziehen Touristen an. Hier finden Sie riesige Einkaufszentren, in denen Druckgeräte, Keramik, Teppiche und Antiquitäten verkauft werden. Aber der Zweck dieser Läden ist es, touristische Geldbörsen zu erleichtern. Seien Sie also vorsichtig und handeln Sie.

Jungs, die Rikschas, Hotels und Reisebüros betreiben, erhalten von den Eigentümern der Geschäfte, in denen sie Ihnen schicken, angemessene "Kickbacks". Viele unachtsame Besucher werden überredet, Dinge zu überhöhten Preisen zu kaufen. Besonders für Juwelen. Hüten Sie sich vor solchen Betrügern, die schnell reich werden wollen.

Jaipur ist berühmt für seine Edelsteine ​​und Halbedelsteine. Es gibt viele Geschäfte mit attraktiven Preisen, aber Sie müssen den Schmuck verstehen. Der wichtigste Ort für den Handel mit Edelsteinen ist die muslimische Region Pahar Ganj. (Pahar Ganj) im Südosten der Altstadt. Hier sehen Sie, wie in den Werkstätten Steine ​​geschliffen und poliert werden, die in den engen Gassen verloren gehen.

Informationen

Internet-Zugang

Internetzugang ist an vielen Orten verfügbar, darunter in den meisten Hotels und Pensionen. Unabhängig von der Verbindungsgeschwindigkeit kostet das Internet etwa 25 Rupien pro Stunde.

Internetcafé Dhoom (Ml Rd; 25 Rupien pro Stunde) Eingang zum Bogen in einem ruhigen Innenhof neben der Hauptstraße.

Mewar Cyber ​​Cafe & Kommunikation (Station Rd; 25 crores pro Stunde; 8.00-23.00) In der Nähe der Bushaltestelle.

Medizinische Versorgung

Die meisten Hotels können bei der Organisation eines Arztbesuchs behilflich sein. In der Galundia Klinik (2361040, 9829061040; [email protected]; Ml Rd)Dr. Chandra Sen (Dr. Chandra Sen; 9829061040) kann rund um die Uhr anrufen.

Krankenhäuser mit gutem Ruf: Santokba Durlabhji Hospital (2566251; Bhawan Singh Marg).

Sawai Mansingh Krankenhaus (2560291; Sawai Ram Singh Rd).

Geld

Sie können an vielen Orten Geld umtauschen, einschließlich vieler Hotels und Geldautomaten, von denen die meisten ausländische Karten akzeptieren. Dazu gehören HDFC (Ashoka Marg und Sawai Jai Singh Hwy), HSBC (Sardar Patel Marg) und ICICI (Erster Stock, Ganpati Plaza, Ml Rd)IDBI (Sawai Jai Singh Hwy), Staatsbank von Indien (Hotel Om Tower) und Standard Chartered (Bhagwat Bhavan, Ml Rd)das funktioniert rund um die uhr. Thomas Cook (2360940; Jaipur Towers Ml Rd; 9.30-18.00 Mo-Sa) Geldwechsel und Einlösung von Reiseschecks.

Mail

DHL Express (2361159; www.dhl.co.in; G8 Geeta Enclave, Vinobha Rd; 10.00-20.00) Dieser zuverlässige internationale Kurierdienst hat unter anderem ein kleines und gemütliches Büro. (aber hier werden nur Barzahlungen akzeptiert) neben der Standard Chartered Filiale der Ml Rd. Um zum Hauptbüro zu gelangen, biegen Sie in eine Seitenstraße in der Nähe eines kleinen Büros ein, das etwa 50 Meter vom Geeta Enclave-Gebäude entfernt beginnt. Fragen Sie unbedingt nach einer Vorauszahlung der Zollgebühren im Bestimmungsland.

Jaipur Hauptpost (2368740; Ml Rd; 8.00-19.45 Mo-Fr, 10.00-17.45 Sa) Effizient und günstig (obwohl Sie vom Fenster zum Fenster laufen müssen) die Organisation. Pakete müssen vorschriftsmäßig verpackt werden. Stellen Sie sich zur Seite und suchen Sie den Postbeamten, der die Pakete verpackt. (10.00-16.00 Uhr Mo-Sa) in der Lobby. Er verpackt, näht und versiegelt das Wachssiegel mit Ihrem Paket gegen eine angemessene Gebühr.

Touristische Informationen

Abteilung für Touristenhilfe (Fremdenverkehrsassistenz) Das Hotel liegt an Bahnhöfen, Bushaltestellen, am Flughafen und in der Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Jaipur.

Regionalbüro für Ausländerregistrierung (Ausländerbehörde; FRRO; 2618508; City Palace Complex; 10.00-17.00 Mo-Sa) Alle Anträge auf Verlängerung des Visums müssen mindestens eine Woche vor Ablauf des Visums bei FRRO eingehen. FRRO ist hinter dem Hawa Mahal ziemlich schwer zu finden, also fragen Sie die Passanten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie ein Touristenvisum verlängern.

Reisebüro der indischen Regierung (Tourismusbüro der indischen Regierung; GITO; 2372200; Khasa Kothi Circle; 9.00-18.00 Mo-Fr) Das Gebäude des Hotels Khasa Kothi (Geh durch den Torbogen und sieh nach links). Bietet Reisebroschüren in allen Regionen Indiens.

Hauptsitz des RTDC Tourist Reception Centers (5155137 www.rajasthantourism.gov.in; Büro 21, ehemals RTDC Tourist Hotel; 9.30-18.00 Mo-Fr); Flughafen (2722647); Amber Fort (2530264); Jaipur Bahnhof (2200778; 1. Bahnsteig; rund um die Uhr); Hauptbusbahnhof (5064102; 3. Plattform; 10.00-17.00 Uhr Mo-Fr) Es gibt Karten von Jaipur und Rajasthan und Broschüren darüber.

Straße nach Jaipur und zurück

Flugzeug

Inländische Fluggesellschaften Büros in Jaipur:

  • Air India / Indian Airlines (2743500; www.indian-airlines.nic.in; Nehru Place, Tonk Rd) IndiGo (2743500; www.goindigo.in, Flughafen)
  • Jet Airways (5112225; www.jetairways.com; Büro 112, Jaipur Tower, Ml Rd; 9.30-18.00 Uhr Mo-Sa)
  • Kingfisher Airlines (4030372; www.flykingfisher.com; Usha Plaza, Ml Rd; 9.30-17.30 Uhr Mo-Sa, 10.00-15.00 Uhr So).

Bus

Busse Rajasthan State Road Transport Corporation (RSRTC, auch bekannt als Rajasthan Roadways) fahren Sie vom Hauptbusbahnhof in Jaipur ab (an der Station Rd)Unterwegs mit Passagieren zum Narain Singh Circle (dort kann man tickets kaufen). Am Busbahnhof befindet sich ein Gepäckraum (10 Rupien pro Bett und Tag) und vorausbezahlte Rikschas.

Überlegene Busse oder Taxis sind der RSRTC Blue Line oder Star Line oder den Kurzstreckenbussen vorzuziehen, die in kleinen Dörfern halten und in der Regel von lauten Menschen überfüllt sind, und deren Bewegungssicherheit ist zweifelhaft. Alle Luxusbusse fahren vom dritten Bahnsteig in der rechten Ecke des Busbahnhofs ab. Tickets können im Voraus an einer speziellen Abendkasse gebucht werden. (Reservierungsbüro; 5116032) am Busbahnhof.

Für längere Fahrten sind die Busse RSRTC Volvo und Gold Line am besten geeignet. Sie sind die bequemsten, sichersten und verfügen über eine Klimaanlage. Es gibt auch private Unternehmen, deren Büros sich in der Motilal Atal Road neben dem Kino Polo Victory befinden.

Auto

Sie können ein Auto mit einem Fahrer am Taxistand am Bahnhof mieten. Normalerweise reicht der Fahrer aus, um den Tag vor einer langen Reise zu warnen. Es ist viel einfacher, die Dienste Ihres Hotels zu nutzen. Die meisten Hotels können diejenigen Fahrer kontaktieren, die Autos haben und die sich als arbeitsfähig erwiesen haben. Diese Fahrer schätzen die Bestellungen, die sie über die Hotels erhalten, was die Reise sicherer und die Servicequalität höher macht. Angemessene Preise für Reisen mit dem Auto ohne Klimaanlage / mit Klimaanlage 7/8 Rupien pro km, die Mindestentfernung beträgt 250 km pro Tag. Der Preis für eine Nachtfahrt beträgt ab Rs 150 pro Nacht.

Motorrad

Sie können das Royal Enfield Bullet mieten, kaufen oder reparieren (und kleinere Motorräder) im Rajasthan Auto Center (2568074; www.royalenfieldsaleem.com; Sanjay-Basar, Sanganeri-Tor), die sauberste kleine Werkstatt in Indien, die sich auf Motorräder spezialisiert hat. Das Mieten eines Bullet-Motorrads mit einem Hubraum von 350 in Jaipur kostet Rs 500 pro Tag (einschließlich Helm). Wenn Sie außerhalb von Jaipur Motorrad fahren möchten - 600 Rupien pro Tag.

Der zug

Praktisches Buchungszentrum für Zugtickets (135; 8.00-14.00 und 14.15-20.00 Uhr Mo-Sa, 8.00-14.00 Uhr So) befindet sich zu Ihrer Linken am Eingang zur Jaipur Station. Hier ist nur eine Vorreservierung möglich. (mehr als fünf Stunden vor Abflug). An der Abendkasse für "Freiheitskämpfer und ausländische Touristen" (Ticket 769) Schlange stellen. In der Tabelle finden Sie detaillierte Informationen zu Routen und Ticketpreisen.

Sie können ein Ticket am Abreisetag auf Gleis 1, Fenster 10 kaufen (geschlossen von 6.00 bis 6.30 Uhr, von 14.00 bis 14.30 Uhr und von 22.00 bis 22.30 Uhr). Telefonreferenz Bahnhof -131.

Die Einrichtungen auf Gleis 1 sind zuallererst das Fremdenverkehrsamt von RTDC, die Abteilung für Fremdenverkehrshilfe (Polizei)Gepäckaufbewahrung (10 Rupien pro Bett und Tag), Aufenthaltsräume, Restaurants und klimatisierte Warteräume für diejenigen, die Tickets für die Autos der 1. Klasse oder 2. Klasse mit Klimaanlage haben.

Transport in Jaipur

Zum / vom Flughafen

Vom Flughafen, der 12 km nordwestlich der Stadt liegt, fahren keine speziellen Busse. Eine Autorikscha oder ein Taxi kostet ab Rs 200/350 für eine 15 Kilometer lange Fahrt in die Innenstadt. Im Terminal gibt es Kioske, an denen Taxis im Voraus bezahlt werden können.

Autos Rikschas

An Auto- und Bahnhöfen gibt es Autorickships zur Vorauszahlung. Die Preise werden von der Regierung reguliert, so dass es keinen Sinn macht, zu verhandeln. Machen Sie sich mit dem Rest fertig, um zu handeln, was Sie haben.

Rikschas

Sie können zur Umwelt beitragen und eine Rikscha fangen. Es mag dir zwar unangenehm sein, jemanden beim Tragen in die Pedale treten zu sehen, aber das ist seine Aufgabe. Eine kurze Fahrt kostet ca. 30 Rs.

Taxi

In Jaipur gibt es Taxis ohne Zähler, mit denen Sie einen Preis aushandeln müssen. als option ein taxi mericar buchen (4188888; www.mericar.in; die ersten 3 km 50 Rupien nach jeweils km plus 25 Rupien von 22.00 bis 5.00). Dies ist ein Rund-um-die-Uhr-Service, und Taxis können für Fahrten zu Attraktionen für vier, sechs oder acht Stunden für 550 bzw. 850 bzw. 1050 Rupien gemietet werden.

Palast der Winde (Hawa Mahal)

Hawa Mahalauch bekannt als Palast der Winde - Die Hauptattraktion von Jaipur. Der Palast erhielt seinen zweiten Namen aufgrund der Tatsache, dass dank eines durchdachten Fenstersystems eine natürliche Belüftung im Gebäude geschaffen wird. Daher waren die Bewohner von Hawa Mahal selbst bei der stärksten Hitze etwas kühler als alle anderen Bewohner der Stadt, weil sie eine Brise hatten, auch wenn die Stadt selbst völlig ruhig war. Ein solches Belüftungssystem ist als einzigartig anerkannt, was den Palast der Winde zu einem noch attraktiveren Bauwerk macht.

allgemeine Informationen

Inder / Ausländer, einschließlich 10/50 Videoaufnahmen,
Hindi / Englisch 80/110 Rupien Audioguide,
Reiseleitung 200 Rupien; 9.00-17.00

Das Hawa Mahal bietet auf der einen Seite einen atemberaubenden Blick auf das Jantar Mantar und den Stadtpalast sowie auf den Siredeori-Basar auf der anderen Seite. Es gibt ein kleines Museum (9.00–16.30 Uhr –cht.) Mit Miniaturgemälden und atemberaubenden Exponaten - zum Beispiel zeremonielle Rüstungen -, die helfen, die königliche Vergangenheit klarer darzustellen. Der Eingang zum Palast der Winde befindet sich auf der Rückseite des Komplexes. Um hierher zu gelangen, gehen Sie zurück zur linken Straßenkreuzung (wenn Sie nach Hawa Mahal schauen), biegen Sie rechts ab und dann wieder rechts in den Bogen.

Geschichte des Palastes der Winde

Ursprünglich wurde der Khava Mahal als Tempel des Gottes Krishna geschaffen. Er war sogar so gebaut, dass er in seiner Erscheinung einem Kopfschmuck ähnelte, der das Haupt Gottes zierte. Es stellte sich im Prinzip heraus, wie es scheint. Hawa Mahal wurde jedoch nie ein Tempel. Maharaja Sawai Pratap Singh, auf dessen Befehl das Gebäude errichtet wurde, änderte seine Meinung und beschloss, das Gebäude in einen Palast umzuwandeln.

Das genaue Datum des Baus ist nicht bekannt, aber das Khava Mahal wurde spätestens 1799 gebaut. Das Gebäude befindet sich direkt im Zentrum der Stadt. Sie müssen also nicht irgendwohin, um es zu sehen. Wenn Sie Jaipur besuchen, kommen Sie nicht am Palast der Winde vorbei. Die Fassade des Gebäudes ist sehr schick. Kaum anderswo sieht man das. Aus der Ferne ähnelt es einem großen Ameisenhaufen. Einige behaupten, dass Hawa Mahal wie eine Schmuckschatulle ist. Wenn man sich vorstellt, dass der Sarg mit einer großen Anzahl von Juwelen verziert ist, wird der Hawa Mahal ihm in der Tat ähneln, aber anstelle von Schmuck ist er mit einer großen Anzahl von Fenstern, Nischen und Balkonen verziert.

Trotz all dieses Durcheinanders sieht der Palast der Winde sehr elegant aus. Nur wenige Architekten können so viele architektonische Elemente in einem Gebäude verwenden, aber sie überlasten es nicht, schaden dem Erscheinungsbild nicht, sondern schmücken es im Gegenteil. Die Architekten Hawa Mahal balancierten klar zwischen Verfeinerung und Exzess, konnten aber den Schatz von Jaipur erschaffen.

Merkmale von Hawa Mahal

Die Fenster in Hawa Mahal spielen eine besondere Rolle, neben der Tatsache, dass sie eine natürliche Belüftung schaffen, das Gebäude dekorieren, ihm Originalität verleihen und zu einem bestimmten Zweck hergestellt wurden. Die Frauen des Maharaj und der indischen Fürsten lebten im Palast der Winde.Sie waren neugierige Damen, aber hochrangige Frauen in Indien durften sie nicht sehen, und so wurde beschlossen, im Palast der Winde viele Fenster zu machen, damit jede Frau durch dieses Fenster nach außen schauen konnte. Gleichzeitig sind die Fenster so angeordnet, dass die Frauen alles sehen können, aber niemand hat sie gesehen. Wenn Touristen durch den Palast der Winde gehen, schauen sie immer aus diesen Fenstern und stellen sich vor, wie es die Frauen des Maharaj taten. So ist es einfacher, ihre Welt zu verstehen.

Trotz aller Schönheit des Palastes und seiner Vorteile in Form von Belüftung war es kein ständiger Wohnsitz eines Harems. Hawa Mahal ist ziemlich flach, so dass die Räume des Innenraums, obwohl komfortabel, sehr klein sind. Das Leben in ihnen ist ständig unangenehm, so dass die Frauen nur in den Ferien hierher kamen. Sie konnten die feierlichen Prozessionen auf der Straße von ihren Fenstern aus beobachten.

Ein weiteres interessantes Merkmal von Hawa Mahal, das in 5 Etagen hergestellt wird - es ist völlig ohne Treppen. Sie wurden hier nicht gebraucht. Zwischen den Etagen gibt es sanfte Übergänge. Und damit die Ehefrauen hochrangiger Personen nicht zwischen den Stockwerken umfielen, wurden an sanften Hängen des Bodens Einschnitte vorgenommen. Hawa Mahal ist ein sehr ungewöhnliches Bauwerk im maurischen Stil aus rosafarbenem Sandstein, das trotz des Durcheinanders von Nischen und Fenstern harmonisch wirkt. Es ist sehenswert.

Jal Mahal

Jal Mahal - ein erstaunlicher Palast in Indien, der in der Mitte des Sees Man Sagar steht. Als er ihn ansah, schien er in der Luft zu hängen und berührte kaum das Wasser. Tatsächlich sind die vier Stockwerke in Wasser getaucht und nur der obere Teil von Jal Mahal ist sichtbar. Der Palast liegt inmitten der niedrigen grünen Berge in einem wunderschönen Tal, einige Kilometer westlich der Stadt Jaipur.

allgemeine Informationen

Der Jal Mahal Palast wurde Mitte des 18. Jahrhunderts von Madho Singh I. erbaut. Ursprünglich befand es sich an Land und war als architektonischer Komplex konzipiert, der für die Sommerruhe der indischen Herrscher gedacht war. Doch als in Indien eine schreckliche Dürre einsetzte, die die Menschen mit Hunger bedrohte, beschloss der Herrscher, einen Damm zu errichten, der das Tal blockierte, in dem sich der Jal Mahal befand. Im Laufe der Zeit wurde das entstandene Becken mit Wasser gefüllt, mit dem die Menschen die Felder zu bewässern begannen. Der Hunger zog sich zurück, die Bewohner wurden gerettet und die ersten Stockwerke des Gebäudes stürzten für immer ins Wasser. Daher gibt es jetzt keine Lücke zwischen dem Palast und der Wasseroberfläche sowie den Straßen, die zum Palast führen.

Leider kann man all diese Schönheit nur von weitem bewundern - der Palast ist für Besucher geschlossen. Aber auch eine Seitenansicht genügt, um die ungewöhnliche und unverwechselbare Natur dieses Ortes zu würdigen. In besonders heißen Monaten (in der Regel zu Beginn des Sommers) sinkt der Wasserstand im See und man sieht die einst verborgenen Böden.

In letzter Zeit hat niemand den Palast umworben, der Stausee war ein Schwein, und er hat sein früheres Aussehen verloren. Aber vor relativ kurzer Zeit haben sie das Gebäude restauriert und das umliegende Land geräumt.

Amber Fort

Amber Fort - eine riesige, prächtige honigfarbene Palastfestung, ein lebendiges Beispiel für Rajput-Architektur, die sich etwa 11 km nordwestlich von Jaipur über den felsigen Bergen erhebt. Früher war Amber Fort die Hauptstadt des Bundesstaates Jaipur.

allgemeine Informationen

Inder / Ausländer sind 25/200 Rupien,
Reiseleiter 200 Rupien,
Audioguide für Hindi / Englisch / andere europäische Sprachen / asiatische Sprachen 100/150/200/250 Rupien;
8.00-18.00 Uhr, die letzte Gruppe um 17.30 Uhr

Amber wurde von den Kachwah Rajputen gebaut, die aus Gwalior, dem heutigen Madhya Pradesh, stammten und dort mehr als 800 Jahre regierten. Auf Kosten der Beute während der Kriege finanzierten sie den Bau der Burgfestung Bernstein, die 1592 von Maharaja Man Singh, Rajput und dem Oberbefehlshaber der Armee von Akbar begonnen wurde. Später nahm Amber zu und beendete Jai Singha, bevor sie nach Jaipur in die darunter liegende Ebene zogen. Die Festung beherrschte die Schlucht und verschaffte einen militärischen Vorteil, passte aber nicht zur Entwicklungsrichtung der Hauptstadt, die Jai Singh für ihn vorbereitet hatte.

Die Straße nach Amber führt durch die typischen Landschaften von Rajasthan mit sonnenversengten Hügeln rund um den Lake Maota, wo Büffel träge am Ufer in der Nähe des Wassers liegen.Sie könnten auf ein Kamel stoßen, das einen beladenen Karren zieht.

Diese prächtige Festung sieht eher aus wie eine Stadt: Sie besteht aus hellgelbem und rosafarbenem Sandstein und weißem Marmor, ist in vier Hauptabschnitte unterteilt und hat jeweils einen eigenen Innenhof. Amber Fort ist auch ein exquisites Beispiel für den Reichtum der Maharadschas: Künstler, die von Kaiser Aurangzeb vertrieben wurden, arbeiteten an den Säulen und Bögen und schmückten die Galerie um die Halle des öffentlichen Publikums.

Sie können für ca. 10 Minuten von der Straße zur Festung wandern (Erfrischungsgetränke können nur oben gekauft werden). Das Erreichen der Festung mit dem Jeep kostet 200 Rupien. Sehr beliebtes Reiten auf dem Rücken eines Elefanten (900 Rupien für zwei Passagiere; 8.00-11.00 und 15.30-17.30 Uhr).

Zu Fuß oder auf einem Elefanten gelangen Sie durch Surazh Paul zur Festung (Solartor)das führte zu Jaleb Chowk (Haupthof)Dort, wo die Armee vom Marsch zurückkehrte, zeigte sie der Öffentlichkeit ihre Beute - Frauen konnten sie durch die vorgehängten Fenster des Palastes beobachten. Die Kasse befindet sich gegenüber dem Solar Gate. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, gelangen Sie durch Chand Paul hinein (Mondtor) auf der gegenüberliegenden Seite von Jaleb Chowk. Wir empfehlen dringend, einen Führer zu mieten oder einen Audioguide mitzunehmen, da es nur wenige Erklärungen und viele versteckte Passagen gibt.

Von Jaleb Chowk führt eine massive Treppe zum Hauptpalast des Bernsteinforts. Biegen Sie jedoch zuerst rechts die Stufen hinauf, die zum kleinen Tempel von Siladevi führen (Ciladevi-Tempel; Fotografieren verboten; 6.00-12.00 und 16.00-20.00 Uhr). Dieser Tempel ist der Göttin Force gewidmet, der Verkörperung der blutrünstigen Göttin Kali. Auf den silbernen Türen des Tempels sitzt sie rittlings auf verschiedenen Tieren. Ihre Statue wurde aus Bengalen hierher gebracht, wo der Kali-Kult besonders beliebt ist. Täglich vom 16. Jahrhundert bis 1980 (als die Regierung diese Praxis verbot) hier wurde eine Ziege geopfert.

Wenn Sie zur Haupttreppe zurückgehen, gelangen Sie zum zweiten Innenhof und zu Divan-i-Am (Publikumssaal) mit einer doppelten Reihe von Säulen, von denen jede mit einem Elefanten gekrönt ist, und auf ihnen - Gittergalerien.

Im dritten Hof des Amber Fort befinden sich Apartments Maharadoki - Eingang durch Ganesh Paul (Ganesh Pol)verziert mit Mosaiken und Skulpturen. Jai Mandir (Halle der Siege) Es ist berühmt für indische Tafeln und eine Decke mit vielen Spiegeln. Geschnitzte Marmorplatten im ganzen Raum, die erstaunlich anmutige Muster in Form von Insekten und Blumenmotiven darstellen.

Gegenüber von Jai Mandir befindet sich Sukh Niwas (Halle des Vergnügens) mit elfenbeinverkrusteten Sandelholztüren und einem Kanal, durch den einmal Wasser eindrang. Das Jai Mandir bietet einen herrlichen Blick auf die Bastion und den malerischen Maota-See.

Zenana (Frauenzimmer) umgibt den vierten Hof von Amber. Die Räume waren so gestaltet, dass der Maharaja die Räume einer der Frauen und Konkubinen besuchen konnte und die anderen nichts davon wussten. Die Kammern sind nicht miteinander verbunden, sondern gehen in den gemeinsamen Flur.

Anokha Museum

Anokhi Haveli, Kheri-Tor;
Kinder / Erwachsene 15/30 Rupien,
Foto / Video von 50/150 Rupien;
10.30-16.30 Di-Sa, 11.00-16.30 So,
vom 1. Mai bis 15. Juli geschlossen

Dieses interessante Museum, in dem Stoffarbeiten mit handbedruckten xylografischen Drucken gesammelt werden, befindet sich direkt hinter Amber Fort in der Stadt Amber.

Die Straße nach Amber Fort und zurück

Es gibt häufig (überfüllt) Busse nach Amber aus Jaipur, in der Nähe von Hawa Mahal (Hawa Mahal; 10 Rupien, 25 Minuten). Eine Autorikscha oder ein Taxi kosten für eine Hin- und Rückfahrt Rs 150/550. Amber Fort ist in RTDC City Tours enthalten.

Jaipur City Palace (Stadtpalast von Jaipur)

Jaipur-Stadtpalast befindet sich im Herzen der Altstadt und ist ein Komplex von Innenhöfen, Gärten und Gebäuden. Die Außenmauer wurde von Jai Singh errichtet, aber danach wurde der Palast für einige Jahrhunderte erweitert und verändert. Trotz der allmählichen Entwicklung ist der Palast im Allgemeinen eine bemerkenswerte Kombination aus Rajasthan- und Mughal-Architekturen.

Der Eintrittspreis beinhaltet einen Besuch in Fort Jigarh. (Jaigarh Fort, weit über Amber Fort). Das Ticket ist zwei Tage gültig.

Inder / Ausländer, einschließlich eines Video- und Audioführers mit 75/300 Rupien,
Video filmt 200 Rupien,
Chandra Mahal Tour 2.500 Rupien;
9.30 - 17.00

Mubarak Mahal

Wenn Sie den Jaipur-Stadtpalast durch das Virendra-Tor betreten, sehen Sie Mubarak Mahal (Gästepalast)Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. für Maharaja Madho Singh II für den Empfang von hochrangigen Gästen. Dieses Gebäude mit seinen vielen Bögen und Säulen, die islamische, rajputische und europäische Stile kombinieren, wurde vom Architekten Sir Swinton Jacob entworfen. Derzeit ist das Gebäude Teil des Maharaja Sawai Mansingh II Museums, in dem eine Sammlung königlicher Kostüme und exzellenter Tücher, darunter eine Pashmina, ausgestellt sind (Wolltücher) aus Kaschmir. Ein bemerkenswertes Exponat sind die geräumigen Roben von Sawai Madho Singh I. Es wird gesagt, dass er ein gutaussehender Zwei-Meter-Mann mit einem Umfang von 1,2 m und einem Gewicht von 250 kg war.

Divan-i-Khas (Sarvatobhaora)

Das Hotel liegt zwischen der Waffenkammer und der Divan-i-Am-Kunstgalerie im Innenhof, der auf Sanskrit Sarvatobhadra heißt. In der Mitte befindet sich eine mit rosa und weißem Marmor gepflasterte Galerie, die als Divan-i-Hasa genutzt wurde (Saal für privates Publikum). Hier berieten sich die Maharadschas mit ihren Ministern. Sie werden zwei riesige, 1,6 m hohe Silbergefäße sehen, die als die größten Silberobjekte der Welt gelten. Maharaja Madho Singh II, ein frommer Hindu, benutzte diese Schiffe, um das heilige Wasser des Ganges nach England zu transportieren.

Sofa-und-am

Im üppigen Divan-i-Amé (Saal für öffentliches Publikum) Es gibt eine Kunstgalerie. Unter seinen Exponaten befindet sich eine Kopie der gesamten Bhagavadgita. (Bhagavad Gita)geschrieben in sehr kleinem Druck und Miniaturen anderer heiliger hinduistischer Schriften, die so klein sind, dass sie leicht zu verbergen waren, als der Mughal-Fanatiker Aurangzeb (Aurangzeb) versuchte die heiligen Texte zu zerstören.

Waffenkammer

Anand Mahal Sileg Khana ist der Palast von Maharani, der als Waffenkammer dient. Hier ist die beste Waffensammlung des Landes. Viele Exponate haben exquisite Gravuren und Edelsteine, die nicht gut zu den schrecklichen Zwecken passen, für die diese Waffen verwendet wurden.

Pitam Nivas Chowk und Chandra Mahal

Im Hof ​​des Palastes befindet sich Pitam Nivas Chowk. Es gibt vier prächtige Tore, die die Jahreszeiten symbolisieren. Das Pfautor zeigt den Herbst in Zick-Zack-Mustern und Pfauenmotiven - am Eingang befinden sich fünf wunderschöne, sich wiederholende Pfauenflachreliefs in all ihrer Pracht.

Darüber hinaus auf dem Chowk (Quadrat) Es gibt einen privaten Palast, Chandra Mahal, der immer noch als Wohnsitz der Nachkommen der königlichen Familie dient und in einigen Teilen eine 45-minütige Tour unternehmen kann (2500 Rupien).

Jantar Mantar

Inder / Ausländer von 20/100 Rupien, einschließlich eines Audioguides, falls gewünscht, in Hindi oder Englisch, 200/250 Rupien;
9.00-16.30

Angrenzend an den Stadtpalast befindet sich Jantar-Mantar, eine Sternwarte, die 1728 von Jai Singh gegründet wurde und einer Sammlung seltsamer Skulpturen ähnelt. Der Name stammt aus dem Sanskrit Yanta Mantr - "ein Werkzeug zur Berechnung von Werten." Im Jahr 2010 wurde es als Weltkulturerbe in Indien gelistet.

Jai Singh mochte Astronomie noch mehr als Krieg und Stadtplanung. Bevor er eine Sternwarte baute, sandte er Spezialisten ins Ausland, um ausländische Gebäude zu studieren. Insgesamt baute er fünf Observatorien, und dies ist die größte und gut erhaltene (restauriert im Jahr 1901). Weitere Observatorien befinden sich in Delhi, Varanasi und Ujjain. (Ujjain). Spuren der fünften Sternwarte (in Mathura) nicht erhalten.

Jedes Gebäude in Jantar-Mantar hat ein bestimmtes Ziel - zum Beispiel das Messen der Position von Sternen, der Höhe und des Azimuts und das Berechnen von Finsternissen. Eine halbstündige oder einstündige Führung ist kostenpflichtig, wenn Sie herausfinden möchten, wie jedes dieser erstaunlichen Tools funktioniert.

Jaisalmer Stadt

Jaisalmer - eine Stadt mitten in der Great Indian Desert im Nordwesten Indiens im Bundesstaat Rajasthan.Von Januar bis Februar wird die Wüstenkultur in Jaisalmer durch die Aktivitäten des Wüstenfestivals verherrlicht. Auf dem Programm stehen Kamelrennen, Kamelpolo, Volksmusik, Schlangenbeschwörer, ein Turban-Bindewettbewerb und der berühmte "Mr. Desert" -Wettbewerb. Viele Aktivitäten finden in den Dünen von Sam statt.

Höhepunkte

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts lag Jaisalmer an einer der wohlhabendsten Handelsrouten in Asien und verband China, Tibet und die Ganges-Täler mit den Häfen von Gujarat und Sindh. Mit dem Erscheinen der Eisenbahn begann jedoch der Niedergang ihres Ruhmes als Einkaufszentrum, und sie verfiel schließlich 1947, als nach der Teilung Indiens die westliche Grenze geschlossen wurde. Jaisalmer liegt an der Grenze zu Pakistan, auf dem gelben Sandsteingrat im Westen der Teerwüste. Über der Stadt befindet sich eine Festung mit einem wunderschönen Palast und mehreren eleganten Tempeln. Der größte Teil der Bevölkerung - Nachkommen der ersten Einwohner der Stadt. Der Name bedeutet "Jaisala Festung auf dem Hügel".

Dies ist eine Stadt, die im letzten halben Jahrhundert fast von den Toten wiedergeboren wurde. Jetzt mag Jaisalmer nicht mehr so ​​einflussreich sein wie zuvor, aber sicherlich nicht vergessen - tatsächlich ist es eine der größten Touristenstädte von Rajasthan. Einheiten verlassen von hier aus, ohne ein Kamel in der Wüste Thar zu besteigen. Die Konkurrenz zwischen den Fahrern, die sich bemühen, Ihren Hintern in den Sattel zu bekommen, kann heftig sein. Einige Fahrer wenden sogar eine unansehnliche Taktik an, um ihre Dienste zu erzwingen.

Die Festung Jaisalmer ist ein faszinierender Anblick: Eine massive Sandburg, die aus einer sandigen Ebene herauswächst, ist wie eine Fata Morgana aus einer vergangenen Ära. Das Fort wurde 1156 vom Rajputenführer Rawal Jaisal gegründet, nachdem sie sich hier niedergelassen hatten. Das Fort befindet sich auf dem Hügel von Tricut. (drei Spitzen) im Zentrum von Jaisalmer. Das Fort selbst besteht aus fünf miteinander verbundenen Palästen, darunter das Raj Mahal (Königspalast) und Badal Mahal (Palast der Wolken)sowie drei Tempel aus dem 12. bis 15. Jahrhundert, ein Hindu-Tempel und viele elegante Herrenhäuser. Massive Mauern aus Sandstein und 99 niedrige Türme erheben sich 300 m über der Stadt, am Nachmittag erscheinen sie bräunlich-rot, aber wenn die Sonne untergeht, bekommen die Mauern auf magische Weise einen goldenen Honigton. Das Fort ist durch eine doppelte Reihe von Bastionen geschützt und durchzogen von einem Netz von engen Straßen und Wegen, in denen die Geschäfte mit bunten Stickereien geschmückt sind, dem königlichen Palast und einer großen Anzahl von Organisationen, die auf Touristen-Rupien aus sind. Trotz der Kommerzialisierung ist es schwierig, dem Charme dieser verlassenen Festung nicht zu erliegen. Unter den Bastionen verbergen die engen Gassen der Altstadt die prächtigen Haveli, die vollständig aus demselben goldenen Sandstein wie die Festung geschnitzt sind. daher der Name Jaisalmer - "Goldene Stadt". Rund um das Fort befindet sich eine modernere Stadt, die aus dem gleichen honigfarbenen Stein erbaut wurde. Die Dächer dieser Häuser bieten die beste Aussicht auf die Festung. Viele dieser Häuser sind heute an Hotels im lokalen Stil angepasst.

Der Stil der kunstvollen Skulptur der vier Jain-Tempel (Jain Tempel) XV Jahrhundert. auf dem Gebiet der Festung wiederholt sich in den geschnitzten Fassaden der Kaufmannshäuser, die 200 Jahre später erbaut und an der Nordostseite vor Sandstürmen geschützt wurden. Aber ein viel größerer Eindruck als einzelne Monumente - schön, aber nicht immer zugänglich - entsteht durch die allgemeine Atmosphäre der Stadt, die ihr einen besonderen Charme verleiht.

Alles hier ist in das transparente Licht der Wüste getaucht, wodurch die Steine ​​flackern und die Schatten durchscheinen.

Die Landschaft außerhalb der Stadt ist rau, aber wunderschön. Der National Desert Park ist interessant für seine abwechslungsreichen Landschaften, Wölfe, Wüstenfüchse und Bengalfüchse, Wüstenkatzen, Nashornvögel und viele Vögel. Fossile Waldreste befinden sich im 180 Millionen Jahre alten Akai-Fossilienwald.

Um die Wüste in ihrer ganzen Pracht zu sehen, sollten Sie in der Dämmerung dorthin gehen. Hinter Jaisalmer endet eine Straße im Dorf Sam (Sam)Bei Sonnenuntergang strömen Touristen, Straßenverkäufer, Führer, Kameltreiber und alle Arten von Bettlern herbei.Sie alle versammeln sich hier, weil dies der einzige Ort ist, den man mit dem Auto erreichen kann, von dem aus sich der weiteste und schönste Blick auf die Dünen bietet. Die nahe gelegenen indischen Militäreinrichtungen erinnern an die Nähe der unruhigen Grenze zu Pakistan. Längere Kamelsafaris können über das Reisebüro Jaisalmer arrangiert werden. Bitten Sie Ihren Kameltreiber, ihn in das relativ wenig besuchte Dorf Kuldhara zu bringen. (Kuldhara). Dies ist eines der 84 Dörfer, die vor mehr als 160 Jahren vom Clan der Palival-Brahmanen aufgegeben wurden. Nachdem sie mehrere Jahrhunderte dort gelebt hatten, versammelten sie sich plötzlich über Nacht und verließen das Dorf, ohne die neue überhöhte Grundsteuer zahlen zu wollen. Es sieht immer noch aus wie ein verlassenes Dorf: Gruppen von verfallenen quadratischen Gebäuden aus Sandstein.

Außerhalb der Wüste, 40 km südwestlich von Jaisalmer, liegt das Dorf Khuri (Khuri). Die meisten Touristen werden von der Wüste und den wunderschön dekorierten Lehmhäusern angezogen. Hier können Sie übernachten, den wahren Geschmack des Lebens in der Wüste spüren und Kamele mieten.

Geschichte

Jaisalmer wurde 1156 vom Oberhaupt des Rajput-Clans von Bhati namens Jaisal gegründet. Bhati, der von Krishna abstammt, regierte, bis das Land 1947 die Unabhängigkeit erlangte.

Die ersten Jahrhunderte der Stadt waren stürmisch, zum Teil, weil ihre Herrscher Einnahmen aus Plünderungen erzielten, aber im 16. Jahrhundert blühte Jaisalmer aufgrund der strategischen Lage auf den Strecken zwischen Indien und Zentralasien. Am Ende entwickelte die Stadt eine enge Beziehung zum Mogulreich. In der Mitte des 17. Jahrhunderts erweiterte Maharaval Sabal Singh das Fürstentum Jaisalmer und schloss sich den Regionen an, die jetzt zwischen den Verwaltungsbezirken von Bikaner aufgeteilt sind. (Bikaner) und Jodhpur (Jodhpur).

Unter den Briten die Entwicklung des Seehandels (vor allem durch Mumbai) und die Eisenbahnen haben dazu geführt, dass die Bedeutung und Bevölkerung von Jaisalmer abnahm. Die Teilung im Jahr 1947 mit der Schließung der Handelswege nach Pakistan scheint das Schicksal der Stadt entschieden zu haben. Aber der Krieg 1965 und 1971. Zwischen Indien und Pakistan erhielt Jaisalmer eine neue strategische Bedeutung, und seit 1960 brachte der Indira Gandhi-Kanal im Norden der Wüste lebensspendende Feuchtigkeit.

Heute ist die Grundlage der Wirtschaft der Stadt der Tourismus und eine große Anzahl von Militärstützpunkten im Bezirk.

Jaisalmer Sehenswürdigkeiten

Jaisalmer Festung

Die Festung wurde 1156 vom Rajputen-Herrscher Jaisal gegründet und von den nachfolgenden Herrschern verstärkt, sodass sie Gegenstand einer Reihe von Kämpfen zwischen Bhati, Delhi Mughal und Jodhpur Rathor wurde. Sie betreten die Festung von der Ostseite und passieren vier massive Tore auf dem Weg nach oben. Das vierte Tor führt zu einem großen Gebiet, Dasher Chowk (Dashera Chowk)Hier wird deutlich, warum die Festung Jaisalmer als einzigartig gilt: Es handelt sich um eine besiedelte Festung, in der etwa 3.000 Menschen leben. Es ist durchzogen von engen, gewundenen Wegen, entlang derer Häuser und Tempel aneinandergereiht sind - und Bänken mit Kunsthandwerk, Gästehäusern, Restaurants und Massage- / Schönheitssalons. Gehen Sie durch die Festung, passen Sie auf Ihre Taschen und Koffer auf - es gab Fälle von Diebstahl.

Schloss Palast

Inder / Ausländer, einschließlich Audioguide und Foto 30/250 Rupien, Video 50/150 Rupien;
Von April bis Oktober von 8.00 bis 18.00 Uhr und von November bis März von 9.00 bis 18.00 Uhr

Der elegante siebenstöckige Palast der ehemaligen Herrscher thront über dem Hauptplatz der Festung und ist über Hawa Paul teilweise überbaut. (Hawa Pol; das vierte Tor der Festung). Der 1,5-Stunden-Audioguide ist in sechs Sprachen erhältlich, und es ist sinnvoll, ihn mitzunehmen, aber Sie müssen als Kaution 2000 Rupien oder einen Reisepass / Führerschein / eine Kreditkarte hinterlegen. Die interessantesten Orte - geschmückt mit Spiegeln und Gemälden von Rang Mahal (Schlafzimmer des Herrschers Mulray II aus dem 18. Jahrhundert), eine Galerie geschmiedeter Skulpturen aus dem 15. Jahrhundert, die den Herrschern von den Erbauern eines Leibeigenen-Tempels gestiftet wurde, und eine spektakuläre 360-Grad-Ansicht vom Dach. Und in einem der Räume befindet sich eine faszinierende Briefmarkensammlung der ehemaligen Rajputenstaaten.

Jain Tempel

Der Eintritt beträgt 30 Rupien, Foto / Video / Handy 70/120/30 Rupien;
7.00-13.00

Innerhalb der Festungsmauern verflechten sich sieben wunderschöne Jaina-Tempel aus gelbem Sandstein aus dem 15. und 16. Jahrhundert wie ein Labyrinth. Das aufwendige Schnitzen des Tempels steht im Wettbewerb mit dem Schnitzen in den Jain-Marmortempeln in Ranakpur (Ranakpur) und Mount Abu und ist von unglaublicher Qualität aufgrund des weichen, warmen Steins. Bevor Sie die Schläfen betreten, müssen Sie Schuhe und alle Lederwaren ausziehen.

Chandraprabhu (Chandraprabhu) -der erste Tempel, wohin du gehen wirst. Es ist dem achten Tirthankar gewidmet, dessen Symbol der Mond ist. Der Tempel wurde 1509 erbaut. Hier steht eine Statue in der Mandel, deren geschnitzte Säulen eine Reihe von Toran bilden. Rechts von Chandraprabhu befindet sich der ruhige Rikhabdev-Tempel mit wunderschönen Skulpturen in Glasschränken entlang der Wände und Säulen, die mit wunderschönen Skulpturen von Apsaras und Göttern verziert sind. Charaprabhu steht Parasnath zur Seite (Parasnath)Hier kommt man durch eine wunderschöne geschnitzte Torana, die mit dem Bild der Tirthankara Jains gekrönt ist. Eine Tür nach Süden führt zum kleinen Shitalnath (Shitalnath)gewidmet dem zehnten Tirthankar, dessen Bild aus acht Edelmetallen besteht. Eine Tür in der Nordwand führt in die charmante dunkle Halle von Sambhavanth. (Sambhavanth) im Vorgarten; Dort mahlen die Jain-Priester Sandelholz in Stupas für religiöse Zwecke. Schritte veduu runter zu Hyan Bhandar (Gyan Bhandar)Eine faszinierende kleine unterirdische Bibliothek aus dem Jahr 1500, in der wertvolle alte illustrierte Manuskripte aufbewahrt werden. Die verbleibenden zwei Tempel, Shantinatkh (Shantinath) und Kunthunath (Kunthunath), wurden 1536 erbaut und mit vielen sinnlich geschnitzten Ornamenten verziert.

Tempel von Laxmi-Narayan (Laxminarayan)

Der Lakshmi-Narayan Hindu-Tempel, der in der Mitte der Festung steht, ist einfacher als die Jain-Tempel. Es ist an der hell dekorierten Kuppel zu erkennen. Die Gläubigen bieten Getreide an, das vor dem Eingang des Tempels verteilt wird. Im Inneren ist das Allerheiligste ein Bild mit Girlanden und vor dem Eingang ein konvexer silberner Architrav.

Haveli

In der Festung und auch draußen (vor allem auf den nach Norden führenden Straßen), Jaisalmer ist voller fabelhafter Haveli - mit wunderschönen geschnitzten Steintüren, Jali (geschnitzte Stangen), Balkone und Türme.

Patwa-ki-Haveli

Der Wal in diesem Teich ist Patva-ki-Haveli, der sich über einer engen Straße erhebt. Die komplexe Steinschnitzerei erinnert eher an goldene Spitzen. Das Gebäude besteht aus fünf Teilen und wurde zwischen 1800 und 1860 von fünf Brüdern erbaut, die mit Brokat und Juwelen ein Vermögen machten. Das Gebäude beeindruckt am meisten von außen. Der erste der fünf Abschnitte ist als Privatmuseum Patva Ki Haveli geöffnet (Inder / Ausländer 50/120 Rupien, Foto / Video 40/70 Rupien; 8.30-19.00)die das Leben des XIX Jahrhunderts in allen Einzelheiten wiedergibt.

Salim Singh-ki-Haveli

Eingang, einschließlich eines Führers von 20 Rupien,
Foto / Video von 20/50 Rupien;
8.00-19.00 Mai-September, 8.00-18.00 Oktober-April

Dieser Haveli aus dem 18. Jahrhundert hat eine erstaunliche, unverwechselbare Form. Das Obergeschoss ist mit Schnitzereien und eleganten gewölbten Balkonen mit blauen Kuppeln übersät. Salim Singh war der Premierminister von Jaisalmer im 19. Jahrhundert und war berüchtigt. Seine brutale Behandlung der Brahmanengemeinschaft von Palival (Paliwal) zwang sie, ihre 84 Dörfer zu verlassen und zu verlassen.

Natmal-ki-Haveli (Nathmal-ki-Haveli)

der Eintritt beträgt 20 Rupien;
8.00-19.00

Dieser Haveli vom Ende des 19. Jahrhunderts wird auch als Residenz des Premierministers genutzt und ist noch teilweise besiedelt. Draußen ist es sehr ungewöhnlich, alle mit Schnitzereien bedeckt, und im 1. Stock befinden sich wunderschöne Gemälde, von denen schriftlich 1,5 kg Gold verwendet wurden. Rund um die Tür hängen britische Postkarten des 19. Jahrhunderts und das Bild der Königin Victoria. Der linke und der rechte Flügel - das Werk zweier Brüder, deren Wettbewerbsgeist der Welt dieses Kunstwerk verlieh - sind ähnlich, aber nicht identisch.

Zentrum und Museum für Wüstenkultur

Inder / Ausländer 20/50 Rupien,
Foto / Video von 20/50 Rupien;
9.00-20.00

Befindet sich neben dem Touristeninformationszentrum (Touristisches Empfangszentrum). In diesem interessanten kleinen Museum gibt es Material in Englisch und Hindi zur Geschichte verschiedener Fürstentümer von Rajasthan, Exponate, die der traditionellen Rajasthan-Kultur gewidmet sind, werden ausgestellt. Dazu gehören Rajasthan-Musik (mit Video), Stoffe und Gemälde, die mit der Phad-Technik hergestellt wurden (phad). Auch abends finden hier halbstündige Puppenspiele statt. (Inder / Ausländer 30/50 Rupien, Foto / Video 20/50 Rupien; 6.30-19.30) mit englischen Kommentaren.

Zentrum und Museum für Wüstenkultur

Inder / Ausländer 20/50 Rupien,
Foto / Video von 20/50 Rupien;
9.00-20.00

Befindet sich neben dem Touristeninformationszentrum (Touristisches Empfangszentrum). In diesem interessanten kleinen Museum gibt es Material in Englisch und Hindi zur Geschichte verschiedener Fürstentümer von Rajasthan, Exponate, die der traditionellen Rajasthan-Kultur gewidmet sind, werden ausgestellt. Dazu gehört Rajasthan Musik. (mit Video), Stoffe und Gemälde in Phad-Technik (phad). Auch abends finden hier halbstündige Puppenspiele statt. (Inder / Ausländer 30/50 Rupien, Foto / Video 20/50 Rupien; 6.30-19.30) mit englischen Kommentaren.

Thar Heritage Museum

auf der rechten Seite des Hofes;
Eintritt 40 Rupien

Dieses private Museum in der Nähe des Gandhi-Chowk-Platzes zeigt eine faszinierende Auswahl an Artefakten aus Jaisalmer und Umgebung. Der Gründer des Museums, ein lokaler Historiker und Folklorist L.N. Khatri. Die Öffnungszeiten des Museums variieren, aber wenn es geschlossen ist, suchen Sie nach Mr. Khatri in seinem nahe gelegenen Geschäft Desert Handicrafts Emporium an der Court Road.

Gadi Sagar

Dieser majestätische künstliche Stausee aus dem 14. Jahrhundert südöstlich der Stadtmauer war bis 1965 die wichtigste Quelle für die Wasserversorgung in Jaisalmer. Aufgrund seiner Bedeutung ist er von vielen kleinen Tempeln umgeben. Dies ist ein beliebter Ort für Wasservögel im Winter, aber gleichzeitig kann es vor der Regenzeit fast vollständig trocknen. Soma, der am meisten im See ist, sammelt sich vor dem Ufer durch eine zappelnde Masse an, wenn jemand Semmelbrösel ins Wasser wirft. Bootsverleih (8.00-21.00) kostet von 50 Rupien bis 100 Rupien pro halbe Stunde.

Es wird gesagt, dass das schöne Tor Ki-Paul (Tilon-ki-Pol)die den Weg zum Stausee versperren, wurden von einer berühmten Prostituierten gebaut. Als sie anbot, für den Bau des Tores zu zahlen, gab der Maharaval keine Erlaubnis und erklärte dies: Er müsste das Jod durchlaufen, um zum Teich hinunter zu gelangen, der unter seiner Würde liegen würde. Während seiner Abwesenheit baute die Prostituierte das Tor trotzdem und damit sie sie nicht zerstören konnte, verzierte sie sie mit einer Statue von Krishna.

Ankunft in Jaisalmer

Die Schreine umgeben die Busse, die von Jodhpur nach Jaisalmer fahren, in der Hoffnung, Touristen zu den Pensionen und Hotels in Jaisalmer zu schicken, wo sie eine Provision erhalten. Bei der Ankunft in Jaisalmer sind die meisten Busse von einem Bellenschwarm umgeben, der gegeneinander antrat, um die Aufmerksamkeit der Touristen auf sich zu ziehen. Wenn sich auf dem Autor ein Schild mit dem Namen des Ortes befindet, an dem Sie übernachten möchten, sollte die Reise dorthin kostenlos sein (nur für den Fall, fragen Sie, ob es kostenlos ist). Vertrauen Sie auf keinen Fall jemandem, der anbietet, Sie für ein paar Rupien "irgendwohin" zu bringen, und kritisieren Sie Aussagen, dass das Hotel, das Sie suchen, "überfüllt", "geschlossen" oder "nicht mehr so ​​gut" ist.

Seien Sie auch sehr vorsichtig mit den Angeboten von Zimmern für 100 Rupien oder ähnlichen absurden Preisen. Orte, die solche Preise anbieten, sind mit ziemlicher Sicherheit an der Einführung einer Kamelsafari beteiligt. Ihr Ziel ist es, Sie so schnell wie möglich aus Ihrem Zimmer zu holen und Sie auf eine Kamelfahrt zu schicken. Wenn Sie mit der Safari nicht einverstanden sind, kann sich der Zimmerpreis plötzlich erhöhen oder es wird Ihnen mitgeteilt, dass keine Zimmer mehr verfügbar sind.

In Zügen ist das nicht so üblich, aber außerhalb des Bahnhofs passiert dasselbe.

Touren

Touristeninformationszentrum (Touristisches Empfangszentrum) arrangiert Touren in den Sanddünen von Sam bei Sonnenuntergang (200 Rupien pro Person, mindestens vier Personen). Fügen Sie weitere 100 Rupien hinzu, wenn Sie ein Kamel reiten möchten. Eine weitere Tour - mit einem Besuch in Amar Sagara (Amar Sagar), Lodhruva (Lodhruva) und bada bagha (Bada bagh) - kostet 500 Rupien pro Auto.

Wo übernachten?

Ein Aufenthalt in einer Festung ist die beste Wahl, wenn Sie Romantik und eine besondere Atmosphäre wünschen. Außerhalb der Festung gibt es auch viele gute Hotels. Die Preise in vielen schwanken je nach Saison: Wenn es einen Urlaub gibt, sind die Zimmer teuer und schwer zu finden, aber in der Nebensaison in den meisten Orten gute Rabatte. Von April bis August gibt es tolle Rabatte: In Jaisalmer ist es verdammt heiß.

Sandburg

Vor zehn Jahren war die gesamte Festung Jaisalmer in Gefahr. Es könnte das Wasser aufgrund von Lecks im alten Abwassersystem wegspülen. Das Hauptproblem war der materielle Fortschritt in Form von Rohrleitungen für die Bewohner der Festung - etwas, von dem man beim Bau der Festung nicht einmal geträumt hatte. Drei alte Bastionen stürzten ein, und einige Teile des Festungspalastes beugten sich alarmiert vor.

Seitdem ist die englische Organisation "Jaisalmer in Gefahr" (Jaisalmer in Jeoprady; www.jaisalmer-in-jeopardy.org) und mehrere indische Organisationen, darunter die Indian National Foundation for Art and Cultural Heritage (INTACH; www.intach.org), zog Mittel an und führte Restaurierungsarbeiten durch, die zur Erhaltung der Festung notwendig waren. Die Hauptsache war die Renovierung des Abwassersystems, die Erneuerung des Straßenpflasters und die Reparaturarbeiten im Inneren des Palastes.

Jetzt ist die Festung außer Gefahr, aber es bleibt eine zerbrechliche Struktur. Unüberlegte, oft illegale Bauarbeiten bedrohen sie weiterhin. Besucher sollten sich der Zerbrechlichkeit der Festung bewusst sein und Ressourcen, insbesondere Wasser, möglichst schonen.

Was zu kaufen

Jaisalmer ist berühmt für seine atemberaubenden Stickereien, Tagesdecken, Spiegelapplikationen, Wandteppiche, Öllampen, Steinprodukte und Antiquitäten. Beim Kauf von Besteck ist Vorsicht geboten: Es wird manchmal Bronze beigemischt.

Kamelsafari in Jaisalmer

Kamelreiten ist die denkwürdigste und interessanteste Art, mehr über das Leben in der Wüste Thar zu erfahren. Warten Sie jedoch nicht, das Meer der Dünen - Teer ist hauptsächlich ein trockenes Strauchgebiet mit vielen Dörfern und Windkraftanlagen; aber manchmal gibt es hier und da Dünen. Sie werden oft auf Hirse- und Kinderfelder stoßen, die Schaf- oder Ziegenherden hüten. Das Läuten der Halsglocken in der Stille der Wüste ist eine willkommene Abwechslung nach den Geräuschen von Kamelaufstoßen.

Die meisten Ausflüge beinhalten jetzt Jeep-Fahrten, um Touristen weniger besuchte Gebiete zu zeigen. Eine Alternative zu Jaisalmer könnte ein Zwischenstopp in Khuri sein. (Khuri), 48 km südwestlich: Dort gibt es gute Safaris, und Sie sind zum Zeitpunkt der Reise direkt in der Wüste.

Bevor du gehst

Der Wettbewerb zwischen den Safari-Veranstaltern ist hart. Standards sind unterschiedlich. Die meisten Hotels und Pensionen arrangieren gerne Kamelsafaris für Sie. Viele haben guten Service, aber es gibt auch Hacker, die Ihnen eine ganz andere Art von Reise bieten, als Sie es sich vorgestellt haben. Einige Hotels zwingen Kunden fast dazu, "ihre" Safari zu machen. Andere geben beispielsweise an, "keine Safaris zu organisieren".

Sie können die Dienste einer von mehreren renommierten Agenturen in Jaisalmer in Anspruch nehmen. Da Safaris ihr einziges Geschäft sind, sind sie besonders daran interessiert, ihre Kunden zufriedenzustellen. Es wäre schön, mit anderen Touristen zu sprechen und sie nach den Koordinaten mehrerer Betreiber zu fragen und ihre Vorschläge herauszufinden.

Safari für eine Nacht mit Abfahrt von Jaisalmer am Nachmittag und Rückkehr am nächsten Morgen (Übernachtung irgendwo in den Dünen) - Dies ist das notwendige Minimum, um zu verstehen, was es ist. Wahrscheinlich werden Sie am Tag eine halbe bis zwei Stunden unterwegs sein. Natürlich kann die Reise auf Wunsch mehrere Tage bis mehrere Wochen dauern. Je länger die Reise, desto besser lernen Sie die Dörfer, Oasen, Wildtiere und Menschen der Wüste kennen.

In den berühmtesten Dünen, Sam (40 km westlich von Jaisalmer) und Khuri, abends gibt es immer eine Menge Leute, und die Atmosphäre hier ist eher wie ein Karneval als eine Rückkehr zu Mutter Natur.Reisen "zu Orten, an denen es keine Touristen gibt" und "auf unbefahrenen Wegen" zeigen Ihnen andere Gebiete - normalerweise südwestlich von Jaisalmer, in der Gegend zwischen Sam und Khuri oder hinter Khuri.

Normalerweise liegt der Preis zwischen Rs 550 und Rs 750 pro Person und Tag, und dieser Preis beinhaltet bereits einen Jeeptransfer. Der Preis sollte auch drei Mahlzeiten am Tag, eine große Menge Mineralwasser und eine ausreichende Menge Decken enthalten. Nimm öfter dünne Matratzen. Stellen Sie sicher, dass für jeden Reiter ein Kamel vorhanden ist. Sie können für komfortablere Konditionen bezahlen. (z. B. Zelte, besseres Essen), müssen aber die Bedingungen immer schriftlich festlegen.

Sie müssen nicht den ganzen Tag bezahlen, wenn Sie direkt nach dem Frühstück am letzten Tag zurückkehren. Eine Safari mit einer Nacht in der Wüste, die zur Mittagszeit beginnt und am nächsten Morgen endet, wird normalerweise in anderthalb Tagen bezahlt.

Informationen

Internet-Zugang

Es gibt mehrere Internetcafés in der Festung, aber nur wenige davon draußen. Der reguläre Preis beträgt Rs 40 pro Stunde.

SOCH es (Dhibba; Internetzugang 40 Rupien pro Stunde; 7.30-22.00 Uhr)

Geld

ATMs State Bank und SBBJ haben über Hanuman Circle (Hanuman Circle), SBBJ Geldautomaten und ICICI Bank - auf der Shiv Road (Shiv Rd), eine Staatsbank - außerhalb des Bahnhofs.

Thomas Cook (Gandhi Chowk; 9.30-19.00 Uhr Mo-Sa, 10.00-17.00 Uhr So) Zuverlässige Wechselstube, tauscht Reiseschecks und Bargeld; Hier werden Kredit- und Debitkarten ausgegeben.

Mail

Jaisalmer Post (Hanuman Circle Rd; 10.00-17.00 Uhr Mo-Sa)

Touristische Informationen

Touristeninformationszentrum (Fremdenverkehrsamt; 252406; Gadi Sagar Rd; 9.30-18.00 Uhr) In diesem gemütlichen Büro erhalten Sie einen kostenlosen Stadtplan und verschiedene Broschüren. (wenn auch ziemlich alt). Das Personal beantwortet gerne alle Fragen.

Transport von Jaisalmer

Autos Rikschas

Offizielle Wetten (erster Kilometer 11 Rupien, jeweils 46 Rupien, eine Minute Inaktivität 0,20 Rupien) Auf einigen Autorksh-Sites veröffentlicht. Insgesamt sind es etwa 25 Rupien vom Bahnhof nach Gandhi Chowk, aber Sie müssen möglicherweise verhandeln.

Fahrräder

Ein guter Weg, um Jaisalmer zu umgehen. Es gibt eine Reihe von Vermietern - einschließlich Narayan Cycles (neben Gandhi Chowk; Stunde / Tag 10/40 Rupien).

Autos und Motorräder

Sie können ein Taxi oder einen Jeep mieten, der auf der Hanuman Circle Road geparkt ist (Hanuman Circle Rd). Die Fahrt zu den Sanddünen von Khuri, Sam oder Lodhruva kostet 500 Rupien, einschließlich der Rückfahrt und einer Stunde Wartezeit. Ein ganzer Sightseeing-Tag rund um Jaisalmer kostet etwa 1.000 Rupien.

Shiva-Fahrräder (Dhibba; Roller / Motorrad pro Tag 300/400 Rupien) - Lizenzverleih mit guten Motorrädern und Rollern zur Erkundung der Stadt und der nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten (Helme und Karten sind beigefügt).

Straße nach Jaisalmer und zurück

Flugzeug

Der Flughafen, 5 km südlich der Stadt, arbeitet zeitweise aufgrund der angespannten Lage an der Grenze zu Pakistan. Anfang 2011 war es geschlossen. Die letzten Flüge wurden von Kingfisher Airlines durchgeführt (www.flykingfisher.com) in Jodhpur.

Bus

RSRTC-Busse fahren vom Bahnhof Shiv Road am südlichen Stadtrand ab. Es gibt Busse nach Jodhpur (Normal / Express 125/155 Rupien, 5,5 Stunden, 15 pro Tag)Bikaner (130/162 Rupien, sieben Stunden, vier pro Tag) und in Jaipur (Junior Suite 375 Rupien, 12 Stunden, um 17.30 Uhr).

Private Busse fahren hauptsächlich vom Hof ​​in der Nähe von Desert Boy's Dhani südlich der Festung ab. Sie können ein Ticket in Ihrem Hotel kaufen. (plus 30 Rupien zu den Kosten) oder direkt bei den Busunternehmen, von denen sich die meisten am Hanuman Circle befinden - einschließlich Swagat Travels, die Busse nach Jodhpur haben (sitzende / schlafende 150/250 Rupien, 16 pro Tag), Bikaner 150/250 Rupien, drei pro Tag), Ahmedabad (350/450 Rupien, 12 Stunden, um 17.30 Uhr) und Udaipur (350/450 Rupien, 12 Stunden, um 15.30 Uhr)und Hanuman Reisen mit Flügen nach Jaipur (280/380 Rupien um 16.30 Uhr) und bhuj (400/800 Rupien, 15 Stunden, um 14.30 Uhr). Dies sind die Preise für Direktflüge; Einige Agenturen verkaufen auch Tickets mit einem Transfer in Jodhpur, und manchmal finden sich Touristen in Jodhpur mit nutzlosen Tickets wieder. Prüfen Sie also, wofür Sie bezahlen.

Taxi

Ein One-Way-Taxi sollte ungefähr 1.800 Rupien nach Jodhpur, 2.500 Rupien nach Bikaner und 4.500 Rupien nach Udaipur kosten. Parken auf der Hanuman Circle Road (Hanuman Circle Rd).

Der zug

Bahnhof (Ticketschalter 8.00-20.00 Uhr Mo-Sa, 8.00-13.45 Uhr So) befindet sich am östlichen Stadtrand, in der Nähe der Straße nach Jodhpur.

Zwei tägliche Expresszüge fahren nach Jodhpur. 14809 Jaisalmer-Jodhpur Express (Schlafwagen / 3. Klasse mit Klimaanlage Rs 165/419) Abfahrt um 23.15 Uhr und Ankunft in Jodhpur um 5.20 Uhr. 14060 Jaisalmer-Deli Express fährt um 16.30 Uhr ab und kommt in Jodhpur an (Schlafwagen / 3. Klasse mit Klimaanlage / 2. Klasse mit Klimaanlage 165/419/566 Rupien) um 21.50 geht er dann nach Jaipur (262/693/945 Rupien, 10,5 Stunden von Jaisalmer) und Delhi (331/888/1215 Rupien, 18,5 Stunden).

Die Züge 14703 und 14701 fahren von Jaisalmer um 10.40 Uhr bzw. 22.45 Uhr nach Bikaner. (Schlafwagen 168 Rupien, 5,5 Stunden).

Jaisalmer Umgebung

Sam Sanddünen

Sam Sanddünen (Fahrzeug- / Kamelladung 50/80) Es liegt 41 km südlich von Jaisalmer an einer guten Straße (von der indischen Armee serviert) - Einer der beliebtesten Orte für Ausflüge aus der Stadt. Der Dünenstreifen ist ungefähr 2 km lang und zweifellos sehr malerisch. Einige Kameltreiber halten hier an, aber die meisten kommen in der Abenddämmerung hierher, um sich tanzende Kinder und aufdringliche Kamelbesitzer anzuziehen, die kurze Ausflüge anbieten. Viele übernachten in einem der Hunderte von Zelten in der Nähe der Dünen. In der Regel hat der Ort von Mittag bis zum nächsten Morgen eine Karnevalsatmosphäre, sodass Sie sich davon fernhalten sollten, wenn Sie den Sonnenuntergang in Stille und Einsamkeit sehen möchten.

Wenn Sie sich vor Ort auf einen Kamelritt einigen, müssen Sie bei Sonnenuntergang 200 bis 300 Rupien für einen einstündigen Spaziergang bezahlen, aber seien Sie vorsichtig: Viele Kameltreiber benötigen mehr Geld auf dem Weg.

Khuri

Das Dorf Khuri, 48 km südwestlich von Jaisalmer, hat ein ziemlich ausgedehntes Dünengebiet, das Touristen anzieht, um den Sonnenuntergang zu beobachten, und eine große Anzahl kleiner „Hotels“, die die gleichen Bedingungen für das Nachtleben bieten wie Sam. Es gibt preiswerte Gesghausy, wo Sie in einem ruhigen traditionellen Haus mit Lehm- und Mistwänden und Strohdach übernachten oder interessante Kamelritte zu relativ abgelegenen und menschenleeren Orten unternehmen können. Khuri liegt im Nationalpark in der Wüste (Desert National Park)die eine Fläche von 3162 km südwestlich von Jaisalmer abdeckt. Es wurde geschaffen, um einen Teil des Ökosystems der Teerwüste zu schützen, darunter Wüstenfüchse, Wüstenkatzen, Bennett-Gazellen und Nilgau-Antilopen (große Antilope) und einige ungewöhnliche Vögel, einschließlich der gefährdeten schönen indischen Trappe.

Jodhpur City

Das mächtige Mehrangarh, eine uneinnehmbare Festung, deren Türme die blaue Stadt Jodhpur überragen, ist ein großartiges architektonisches Meisterwerk. Am Fuße von Mehrangarh befindet sich die Altstadt - eine wahllose Ansammlung von weichen blauen Würfeln, die sich bis zur Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert erstrecken. Die blaue Stadt ist wirklich blau!

Jodhpur - eine alte und sehr schöne Stadt in Indien, in der mittelalterliche Straßen verflochten sind, die Sie scheinbar nie dorthin führen, wohin Sie möchten. Sie riechen nach Weihrauch, Rosen und Abwasser, es gibt Läden und Basare, in denen alles verkauft wird, von Pfeifen und Tempeldekorationen bis zu Tabak und Saris. Traditionell bedeutete die blaue Farbe das Haus eines Brahmanen, aber diejenigen, die laut Gesetz keine Brahmanen sind, sollten die Häuser auch blau streichen. Dieser Schatten strahlt ein unverständliches Licht aus und soll darüber hinaus Insekten vertreiben können.

Höhepunkte

Das moderne Jodhpur erstreckt sich weit über die Stadtmauern hinaus, aber es ist die Unmittelbarkeit und der Lärm der alten blauen Stadt und die unglaubliche Festung, die die Fantasie der Touristen anregt. Diese überfüllte, lebhafte Gegend ist der Hauptort in Jodhpur, an dem Touristen einkaufen und essen gehen. Oft hat man das Gefühl, dass es unmöglich ist, sich mit einer Person in zwei Worten zu verbreiten, wenn sie sofort versucht, Ihnen etwas zu verkaufen. Gebiete der Altstadt im Westen - wie Navchokia (Navchokiya) - so malerisch, aber es gibt viel weniger Aufhebens.

In der geschäftigen Altstadt von Jodhpur kommt ein Besuch des Sardar-Marktes nicht zu kurz (Sardar Markt)befindet sich am alten Glockenturm. In den Regalen der Zelte, die um sie herum aufgestellt waren - eine Fülle bunter Gewürzberge. Bei einem Gewicht von 5 kg singen die Händler: "drei, drei, drei", "vier, vier, vier" und "fünf, fünf, fünf". Die Festung ist immer am Horizont zu sehen, um an die kriegsgeschüttelte Geschichte der Stadt zu erinnern.

9 km nördlich von Jodhpur, an der Stelle, an der sich die alte Hauptstadt von Mandor befand, befindet sich im wunderschönen Park das Mausoleum des Maharadschas. Auf der gleichen Seite können Sie viele Denkmäler, Chattri, sehen, die den Tempeln ähneln und an den Stellen der Begräbnispyren des Maharadschas errichtet wurden.

Sehenswürdigkeiten von Jodhpur

Fort Mehrangarh: Mehrangarh ist eines der prächtigsten und imposantesten Forts in Indien. Diese Festung ... Umayid Bhavan Palace: Das Umayd Bhavan Palace ist eines der größten Privathäuser der Welt und liegt auf einem Hügel ...

Geschichte

Wenn Afghanen im Dienst von Mohammed Goree (Ghori)Rajput Clan Rathor vertrieben (Rathore) von ihrer Heimat Kannauja (Kannauj)Östlich von Agra gingen die Menschen um 1200 v. Chr. nach Westen. und ließ sich in der Region in der Nähe von Pali (Pali)70 km südöstlich von Jodhpur. Sie erreichten einen solchen Erfolg, dass es ihnen 1381 gelang, den Pratihara-Clan zu stürzen (Pratiharas) von Mandora (Mandore)Das Hotel liegt 9 km nördlich des modernen Jodhpur. Im Jahr 1459 das Oberhaupt der Familie Rathor Pao Jodha (Pao Jodha) Ich wählte den nahe gelegenen Felsgrat als Plattform für eine neue beeindruckende Festung - Mehrangarh. Die Stadt Dzhodha - Jodhpur wuchs um die Festung herum.

Die Stadt lag an der wichtigen Handelsroute zwischen Delhi und Gujarat. Das Königreich Rathorov blühte dank des Verkaufs von Opium, Sandelholz, Datteln und Kupfer. Es kontrollierte ein großes Gebiet, das als Marwar bekannt wurde (Marwar; Land des Todes) wegen des rauen Klimas und Terrains. Es erstreckte sich weit nach Westen bis zu dem Ort, an dem sich derzeit die indisch-pakistanische Grenze befindet, und grenzte an Mewar (Udaipur) im Süden Jayalmer im Nordwesten Bikaner im Norden und Jaipur und Ajmer im Osten.

Touren

Die meisten Pensionen und Hotels in Jodhpur bieten Stadtrundfahrten mit der Autorikscha an. (halber Tag / ganzer Tag ungefähr 350/700 Rupien) oder mit dem Taxi (ungefähr 500/1000 Rupien). Wenn Sie selbst ein Taxi nehmen möchten, befindet sich der Parkplatz am Ausgang des Bahnhofs.

Beliebt sind Touren zum Stamm der Bishnoy und zu Handwerkerdörfern südlich von Jodhpur.

Feiertage und Veranstaltungen

Im September oder Oktober findet in Jodhpur das farbenfrohe Marwar-Festival statt, bei dem Polo und Tattoos in Form eines Kamels gespielt werden.

Wo übernachten?

In der Altstadt gibt es ca. 100 Gästehäuser, von denen die meisten einen halben Kilometer vom Sardar-Markt und seinen Sehenswürdigkeiten, dem Glockenturm, entfernt um Ihre Aufmerksamkeit kämpfen. Viele Hotels der Mittel- und Oberklasse befinden sich außerhalb der Altstadt, insbesondere in der Region Ratanada. (Ratanada; ca. 2 km südlich)und auf der Circle House Road (Circuit House Rd; 1 km südöstlich).

Wenn die Rikscha darauf besteht, Sie zu einem bestimmten Hotel oder einer bestimmten Pension zu bringen, tut er dies höchstwahrscheinlich, weil er plant, eine Provision zu erhalten. Es gibt eine wachsende Anti-Provisions-Bewegung von Hotelbesitzern, aber einige bezahlen den Fahrer eines Taxis oder einer Rikscha immer noch mit nichts unmotivierten 50% der Zimmerrate. Glauben Sie nicht, dass Fahrer oder Fremde auf den Straßen, die sagen, dass der Ort, an dem Sie gehen möchten, geschlossen ist, repariert wird, weit vom Zentrum entfernt ist, alle Räume dort besetzt sind usw.

Viele Hotels und Pensionen in Jodhpur können auch nachts einen Transfer vom Bahnhof oder Busbahnhof arrangieren, wenn Sie im Voraus anrufen. Andernfalls können Sie zum Glockenturm gehen und von dort aus zu Fuß gehen, um die meisten Orte in der Altstadt zu erreichen und Probleme zu vermeiden.

Einkaufen

In Jodhpur können Sie Produkte der Rajas-Khan-Handwerker kaufen. Geschäfte mit Stoffen und anderen Dingen befinden sich rund um den Sardar-Markt und entlang des Nai Sarak (müssen ernsthaft verhandeln).

Jodhpur ist berühmt für seine Antiquitäten, von denen sich ein Großteil in den Ausstellungshallen an der Palace Road befindet (Palace Rd)2 km südöstlich des Zentrums. Es ist interessant, durch diese Geschäfte zu schlendern, die die Größe eines Großhandelslagers haben, aber sie sind den westlichen Antiquitätenliebhabern gut bekannt, so dass es für Sie schwierig sein wird, ein Schnäppchen zu machen. Denken Sie auch daran, dass der Verkauf antiker architektonischer Fragmente zur Erschöpfung des kulturellen Erbes Indiens beitragen kann (schöne alte Haveli werden oft wegen ihrer Türen und Fensterrahmen von Steinen zerlegt). Für den Export von Waren aus Indien, die älter als 100 Jahre sind, gelten Beschränkungen. Aber die meisten dieser Salons sind mit der Reproduktion von Antiquitäten beschäftigt und können Ihnen maßgeschneiderte neue Möbel im alten Stil herstellen und an Ihre Privatadresse senden. Der beste Ort, um Kopien von Antiquitäten anzufertigen, ist Ajay Art Emporium. (Palace Rd), Rani-Kunsthandwerk (www.ranihandicrafts.com; Palace Rd)und Rajasthan Arts & Crafts House (www.rachindia.com; Palace Rd). In diesen Geschäften gibt es oft günstigere und kompaktere Gegenstände als Möbel - zum Beispiel Stoffe, geschnitztes Holz und Besteck.

Informationen

Geld

Es gibt Geldautomaten in ganz Jodhpur - einschließlich der Geldautomaten der State Bank am Bahnhof Jodhpur in Nai Sarak (Nai Sarak)in der Nähe des Touristeninformationszentrums (High Court Road, High Court Road) und in der Nähe des Shahi Guesthouse. Auf Nyi Sarak gibt es einen ICICI-Bankautomaten.

Staatsbank von Indien (State Bank of India; in der Nähe der High Court Road; 10.00-16.00 Uhr Mo-Fr, 10.00-13.00 Uhr Sa) Geldwechsel und Einlösung von Reiseschecks; östlich von Umaid Gardens.

Mail

Hauptpost (Station Rd; 9.00-16.00 Mo-Fr, 9.00-15.00 Sa, Briefmarkenverkauf nur 10.00-15.00 So)

Das internet

Netzhütte (Makrana Mohalla; Internetzugang 30 Rs.; 9.30-23.00)

Von Forex (Sardar Market; Internetzugang 30 Rupien; 9.00-22.00 Uhr) Es gibt auch einen Geldwechsel und das Einlösen von Reiseschecks.

Polizei

Eine kleine Polizeistation befindet sich am Nordtor des Sardar-Marktes und ist rund um die Uhr besetzt.

Touristisches Zentrum

Touristeninformationszentrum (2545083; High Court Rd; 9.00-18.00 Uhr Mo-Fr) Biete kostenlos eine Karte an und beantworte bereitwillig Fragen.

Transport von Jodhpur

Vom / zum Flughafen

Der Flughafen liegt 5 km südlich des Stadtzentrums, ca. 200/100 Rupien mit dem Taxi / Autorikscha.

Auto-Rikscha

Eine Autorikscha-Fahrt vom Glockenturm zu den Bahnhöfen oder zum zentralen Busbahnhof kostet etwa 35 Rupien.

Straße nach Jodhpur und zurück

Flugzeug

Jet Airways (5102222; www.jetairways.com; Residency Rd) und Indian Airlines (2510758; www.indian-airlines.nic.in; Circuit House Rd): Flugzeuge beider Unternehmen fliegen täglich nach Delhi und Mumbai. Indian Airlines Flugzeuge fliegen nach Mumbai mit einem Zwischenstopp in Udaipur.

Bus

Die Flüge starten am RSRTC Central Bus Station (Raika Bagh) in Ajmer (ohne Klimaanlage / mit Klimaanlage 133/217 Rupien, 4,5 Stunden, jede halbe Stunde)Bikaner (145 Rupien, 5,5 Stunden, jede Stunde), Delhi (379 Rupien, 13 Stunden, vier Flüge pro Tag)Jaipur (Express / Suite / Klimaanlage 197/239/346 Rupien, sieben Stunden, jede halbe Stunde)Jaisalmer (155 Rupien, 5,5 Stunden, 11 Flüge pro Tag)Pushkar (125 Rupien, fünf Stunden, fünf Flüge pro Tag), Berg Abu (172 Rupien, 5,5 Stunden, drei Flüge pro Tag) und Udaipur (157 Rupien, sechs bis acht Stunden, 10 Flüge pro Tag). Komfortable Volvo-Busse mit Klimaanlage fahren nach Ajmer (300 Rupien) und Jaipur (500 Rupien) um 1.00 Uhr und in Jaipur und Delhi (1100 Rupien) um 16.00 Uhr.

Büros zahlreicher privater Busunternehmen, darunter Mahadev Travels, Jain Travels und VK Jain Travels, eröffneten Büros an der Straße, die vom Bahnhof Jodhpur zum Ranchoji-Tempel führte (Ranchodji). Sie bedienen Ziele wie Jaisalmer (150 Rupien), Udaipur (160 Rupien)Bikaner (140 Rupien)Jaipur (180 Rupien)Ajmer (120 Rupien), Berg Abu (200 Rupien) und Ahmedabad (260 Rupien). Hotels und Pensionen helfen Ihnen beim Kauf von Tickets für eine Provision von 30 Rupien. Private Busse fahren an verschiedenen Orten, etwa 2 km südwestlich des Bahnhofs von Jodhpur, einschließlich Bombay Motors Circle, Kalpatru Cinema und Residency Rd, ab. Eine Autorikscha vom Glockenturm kostet etwa 60 Rupien.

Der zug

Computergesteuerte Kasse (Station Rd; 8-20 Uhr Mo-Sa, 8-13: 45 Uhr So) Es liegt 300 m nordöstlich des Bahnhofs Jodhpur.Es gibt touristische Quoten (Fenster 786).

Die meisten Züge aus dem Osten halten am Bahnhof Raika Bagh. (Raika Bagh)bevor Sie zum Hauptbahnhof fahren, was sehr praktisch ist, wenn Sie in ein Hotel im Osten der Stadt fahren.

Jaisalmer-Zug 14059 Der Delhi-Jaisalmer Express fährt um 6.10 Uhr ab und kommt in Jaisalmer an (2. Klasse / Schlafwagen / 3. Klasse mit Klimaanlage / 2. Klasse mit Klimaanlage / 1. Klasse mit Klimaanlage 100/165/419/566/944 Rupien) Um 11.45.14810 wird der Jodhpur-Jaisalmer Express täglich um 23.00 Uhr verschickt, Ankunft um 5.00 Uhr.

In Delhi fährt 12462 Mandore Express um 19.30 Uhr von Jodhpur ab und kommt in Jaipur an (Schlafwagen / 3. Klasse mit Klimaanlage / 2. Klasse mit Klimaanlage / 1. Klasse mit Klimaanlage 188/458/608/1015 Rupien) um 00.40 und in Delhi (282/723/975/1627 Rupien) Um 6.25.12466 fährt der Intercity Express um 5.55 Uhr ab und kommt in Jaipur an (2. Klasse / Schlafwagen / Sitzwagen der Business-Klasse mit Klimaanlage / 3. Klasse mit Klimaanlage Rs 110/188/369/458) um 10.45 Uhr und in Sawai Madhopur (33/227/453/567 Rupien) um 13.15. Es gibt mehrere tägliche Züge nach Bikaner, einschließlich 14708 Ranakpur Express - er fährt um 10.45 Uhr ab und kommt um 16.40 Uhr in Bikaner an (Schlafwagen / 3. Klasse mit Klimaanlage / 2. Klasse mit Klimaanlage 156/395/531 Rupien).

In Karachi (Karachi; Pakistan) Zug 14889 Thar Express (auch bekannt als Jodhpur-Munabao Link Express) Abfahrt vom Bhagat Ki Kothi Bahnhof (Bhagat Ki Kothi) 4 km südlich des Hauptbahnhofs, nur samstags um 1.00 Uhr, Ankunft in Munabao (Munabao) an der indisch-pakistanischen grenze um 7.00 uhr. Dort durchlaufen Sie langwierige Grenzübertrittsverfahren, bevor Sie weiter nach Karachi fahren. (wenn Sie ein pakistanisches Visum haben) im pakistanischen Zug, der sonntags gegen 2.00 Uhr ankommt. Die Unterbringung erfolgt nur in Schlafwagen der Klasse 2, die Gesamtkosten für einen Schlafwagen betragen ca. 400 Rupien von Jodhpur nach Karachi. Der pakistanische Rückzug verlässt Karatschi am Freitag gegen 23.00 Uhr, der indische Zug 14890 verlässt Munabao am Samstag um 19.00 Uhr und kommt um 23.50 Uhr in Jodhpur an. Die Fahrpläne können sich ändern. Überprüfen Sie daher die Abfahrts- und Stoppzeiten in Jodhpur.

Jodhpur Umgebung

In den Trockengebieten rund um Jodhpur gibt es zum größten Teil beeindruckende Seen, freistehende Festungen, Paläste und kuriose Dörfer. Es gibt viele schöne Hotels in historischen Gebäuden, in denen Sie ein angemessenes Landleben genießen können.

Mandor

Mandor, 7 km nördlich des Zentrums von Jodhpur gelegen, war die Hauptstadt von Marwar (Marwar) vor der Gründung von Jodhpur. Nur wenige Orte erinnern an frühere Größe, darunter die Mandora-Gärten (Mandore Gardens; 9.00-17.30 Uhr) mit Denkmälern und einem Museum. Dies ist eine großartige Gelegenheit für einen faszinierenden und entspannenden Ausflug von Jodhpur. (am Wochenende gibt es viele einheimische Touristen). Busse nach Mandor (8 Rupien) Fahren Sie alle fünf Minuten von Jodhpur ab und halten Sie an einer Haltestelle östlich des Fremdenverkehrsamtes (Touristisches Empfangszentrum) High Court Road (High Court Rd).

Osian

Diese antike Stadt in der Wüste Tar, 65 km nördlich von Jodhpur, war in den VIII-XII Jahrhunderten ein wichtiges Handelszentrum. Es wurde von Jains dominiert, in Erinnerung an den Reichtum, von dem raffinierte, gut erhaltene Tempel erhalten blieben.

RSRTC-Busse fahren fast stündlich von Jodhpur und zurück (lokal / Express 33/36 Rupien, 1,5 Stunden) und von / bis Phalodi (Phalodi; Vorort / Express 44/49 Rupien, zwei Stunden). Jodhpur-Jaisalmer Züge (drei täglich pro Strecke) hör auch hier auf. Wenn Sie mit dem Taxi von Jodhpur zurückkommen, kostet es ungefähr 900 Rupien.

Südliche Dörfer

Entlang der Pali-Straße befinden sich einige traditionelle Dörfer. (Pali) südöstlich von Jodhpur. Die meisten Hotels und Pensionen in Jodhpur bieten Touren zu diesen Dörfern an. Dies sind ausgetretene Strecken und vieles hängt davon ab, wie gut Ihr Guide ist. Diese Tour dauert in der Regel 4 Stunden und führt über einen Pfad von 90 km bis zum Dorf Good. (Guda) und Khejadali (Khejadali) Bishnoy Stamm (östlich der Hauptstraße) und Handwerksdörfer von Salavas (Salawas; westlich der Straße) und Kahani (Kakani; an der Straße). Es ist eine Tour von 500 oder 600 Rupien pro Person wert. (mindestens zwei). Für Reisen in Jodhpur empfehlen wir die Bishnoi Village Safari (9829126398; www.bishnoivillagesafari.com), Manager Deepak Dunray.

Viele Touristen sind überrascht über die große Zahl und Furchtlosigkeit wilder Tiere in der Nähe der Dörfer des bishnoy-Stammes.Dort können Sie die Garn, Nilgau, Bennett Gazellen und Wüstenfüchse treffen. Tatsache ist, dass der Stamm der Bishna Vertreter des Zweigs des Hinduismus ist, den alle Tiere als heilig betrachten. Im September wurden im Dorf Khejadali 1.730 Opfer von 363 Dorfbewohnern geopfert, um mesquite Bäume zu schützen. Es gibt ein Denkmal für die Opfer, vor dem ein kleiner Hain solcher Bäume gepflanzt ist.

Rohet

Rohet garh (02936-268231; www.rohetgarh.com, 1 Person / 2 Person / Suite 4000/5000/7500 Rupien; aiWs) Im Dorf Rohet, 40 km südlich von Jodhpur entlang der Pali-Straße, befindet sich eines der schönsten alten Hotels der Gegend. Dies ist ein 350 Jahre altes Gebäude, das mit besonderer Liebe gepflegt wird. Es herrscht eine enorme Stimmung und eine entspannte Atmosphäre, die Bruce Chatvin natürlich half, als er hier seine „Paths of Songs“ schrieb, und William Dalrymple, als er in derselben Nummer 15 „The City of Genies“ gründete. Rohet Garh hat einen prächtigen Pool mit Säulengang, bezaubernde Gärten, gutes Essen und schöne Zimmer. Das Hotel verfügt über einen eigenen Stall mit schönen Marwar-Pferden. Hier wird Reiten organisiert. Die Arten von Spaziergängen variieren von zweistündigen Abendspaziergängen. (1500 Rupien) und endet mit sechs Tagesausflügen zu abgelegenen Orten mit Übernachtungen in komfortablen Zelten.

Mihir Garh (9829023453; www.mihirgarh.com; Suite inklusive Vollpension und Safari ins Dorf 24.000 Rupien; aiWs), der letzte Stolz und die letzte Freude der Familie, der Rohet Garh gehört, thront wie ein fantastisches Wüstenschloss über der Ebene 17 km westlich ihres Bruders. Das 2009 eröffnete Hotel ist eine ideale Unterkunft in Rajasthan. Es gibt nur neun riesige, völlig unterschiedliche Zimmer, die mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet sind. (einschließlich eines kleinen Pools oder Whirlpools) und schöne Rajasthan-Artefakte. Drei Köche (Europäische, indische Küche und Desserts) arbeiten Sie hart, um Ihre kulinarischen Vorlieben zu befriedigen. Sie können in einem riesigen Pool oder Spa entspannen.

Einer der seltsamsten Tempel in ganz Indien steht 8 km südlich von Rohet, in der Nähe der Straße Pali, in der Nähe des Dorfes Chotila. (Chotila). Die Gottheit im Om Vana-Tempel ist ein mit Girlanden geschmücktes Enfield Bullet-Motorrad, das als Bullet Baba bekannt ist. Ein Anwohner, Om Bana, soll in den 1980er Jahren an dieser Stelle gestorben sein, als sein Motorrad gegen einen Baum rutschte. Das Motorrad wurde zur örtlichen Polizeistation gebracht, kehrte dann aber auf mysteriöse Weise zweimal zum Baum zurück, und die Reisenden begannen, den Geist von Om Bana auf der Straße zu sehen - dies führte zur Vergöttlichung des Autos.

Busse nach Rohet (29 Rupien, von einer Stunde bis 1,5 Stunden) fahren alle 15 Minuten vom zentralen Busbahnhof in Jodhpur ab. Das Taxi kostet ungefähr 800 Rupien.

Umaid Bhawan Palast

Palast Umayd Bhavana - Eine der größten privaten Residenzen der Welt auf einem Hügel, 3 km südöstlich der Altstadt von Jodhpur. Nehmen Sie eine Rikscha oder ein Taxi, um zu diesem Palast zu gelangen.

allgemeine Informationen

Der Palast von Umaida Bhavan wird manchmal Chittar-Palast genannt. (Chittar), weil für seinen Bau lokaler Sandstein Cittar verwendet. Der Bau begann im Jahr 1929, das 365-Zimmer-Gebäude wurde vom britischen Architekten Henry Lanchester für Maharaja Umaid Singh entworfen. Es dauerte mehr als 3.000 Menschen und 15 Jahre, um den Palast fertig zu stellen. Es hat ungefähr Millionen gekostet. Das Gebäude wurde ohne Lösung gebaut. Während des Baus wurden 100 Autos aus Marmor von Markana verwendet (Makrana) und burmesische Zecke für Innenausstattung. Anscheinend begann der Bau dieses mehr als luxuriösen Palastes als ein königliches Programm zur Schaffung von Arbeitsplätzen während einer schweren Dürre.

Der König, der jetzt an der Macht ist, Guy Singh II (bekannt als bapgi)lebt hier und belegt einen Teil des Gebäudes. Die restlichen Räume werden in ein prächtiges Hotel verwandelt.

Das Interessanteste im Museum (Inder / Ausländer 15/50 Rupien; 9.00-17.00) - Fotografien des eleganten Art-Deco-Innenraums des Palastes. Achten Sie auf einige hochglanzpolierte klassische Maharadscha-Autos auf dem Rasen vor dem Museum.

Mehrangarh Fort

Mehrangarh Diese Festung, eine der prächtigsten und imposantesten Festungen Indiens, erhebt sich senkrecht zum Felsen, der sich 120 Meter über Jodhpur erhebt. Die Höhe der Festung beträgt 6 m bis 36 m. Als Baumaterial wurde Stein verwendet ; Daher verschmilzt die Festung mit ihrer Gründung. Fort Mehrangarh wird immer noch von der königlichen Familie Jodhpur regiert und steckt voller Geschichten und Legenden.

allgemeine Informationen

www.mehrangarh.org;
Eintritt in Museen Erwachsene / Schüler und Studenten
inklusive Foto- und Audioguide für Rs 300/250,
Video von 200 Rupien; 9.00-17.30

Fort Mehrangarh wurde im 15. Jahrhundert erbaut. die Rajputen des Rathorov-Clans, die sich immer durch ihre Militanz gegenüber den Mogul und anderen damit konkurrierenden Rajputen auszeichneten. Akbar entschied, es sei besser, sie an seine Seite zu ziehen, als ihn zum Islam zu zwingen. Als er heiratete, hieß die Schwester von Maharaja Jodhpur Jodha Bhai (für die er einen riesigen Palast in Fatehpur Sikri baute)Keine Fragen zu ihrer Konversion zum Islam.

Um zum Haupteingang von Mehrangarh zu gelangen, dem nordöstlichen Tor von Jaipol (Jaipol)Es ist notwendig, 300 m von der Pension Hill View in der Altstadt zu besteigen. Oder Sie fahren mit einer Autorikscha auf einer kurvenreichen, 5 Kilometer langen Straße. (ungefähr 80 Rupien). Für einen Ausflug mit Audioguide in einer von mehreren Sprachen, der im Ticketpreis enthalten ist, müssen Sie einen Reisepass, eine Kredit- / Debitkarte oder 2000 Rupien als Kaution hinterlegen.

In der Nähe der östlichen Tore der Festung sehen Sie Grabsteine, auf denen die Soldaten gefallen sind, um die Festung zu verteidigen, und Markierungen von Kanonenkugeln, die zeigen, wie sehr Maharaja Jaipur sich bemüht hat, Prinzessin Krishna Kumari gegen ihren Willen zu fangen. Während der Schlacht beging sie Selbstmord. Vor allem kann das Fort stolz auf die Batterie einer atemberaubend aussehenden Haubitze und ein paar Kanonen sein, die auf den umliegenden Schäften montiert sind.

Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf die berühmte blau-weiße Stadt. Es wird vermutet, dass die Häuser der Brahmanen, also der Kaste der Kleriker, normalerweise blau gestrichen waren, aber höchstwahrscheinlich wurde diese Farbe zum Schutz der Häuser vor Termiten verwendet, da sie Kupfersulfat enthält, das Insekten zerstört.

Hinter den Schächten und Toren mit scharfen Eisenspitzen, damit sie nicht von Elefanten gerammt werden, befindet sich ein sehr schöner Wohnpalast. Seine königliche Identität zeigt sich am deutlichsten auf den Balkonen des Royal Harem (Königlicher Harem) (Zenana)mit Bildschirmen ausgestattet (jali)Darstellen der dünnen geschnitzten Steingitter. Im Palastmuseum gibt es eine Sammlung bunter Exponate, die es ermöglichen, den Alltag der dort lebenden Menschen kennenzulernen. Es gibt luxuriös bestickte Umhänge für Elefanten sowie Wiegen für Babys und Sänften für Damen.

Eine Sänfte - eine stuhlförmige Bahre - war entweder vollständig geschlossen, so dass das unverheiratete Mädchen darin unsichtbar war, oder sie hatte ein Loch, durch das sie die Straße sehen und für andere sichtbar sein konnte, wenn die Frau verheiratet war.

Bei der Ausfahrt Loha Paul (Loha pol) Sie werden Beweise für die negative Seite des Lebens der Ehefrau des Maharadschas sehen - 15 scharlachrote Handabdrücke an der Wand - Witwen, die sich nach jahrhundertealten Traditionen in die Scheiterhaufen ihrer Ehemänner stürzten und sich rituell opferten.

Hinter Loha Paul gibt es ein Café und das Surajpol-Tor (Surajpol)das führte zum Museum. Gehen Sie nach dem Museum zu den Panoramawällen, die sich auf der eindrucksvollen antiken Artillerie befinden.

Mehrangarh Museum

Dies ist eine Reihe von schönen Innenhöfen und steinernen Fenstern, die in der Vergangenheit der Festungspalast von Fort Mehrangarh war und ein hervorragendes Beispiel für Rajput-Architektur ist. Die Schnitzereien hier sind so dünn, dass es manchmal so aussieht, als bestünde das Gebäude eher aus Sandelholz als aus Sandstein.

In den Galerien um Sringar Chowk (Shringar Chowk; Salbungsgericht) Indien hat die beste Sammlung von Elefanten- und Royal-Palanquin-Sitzen.

In einer der beiden Galerien neben Daulat Hana Chowk (Daulat Khana Chowk) - Stoffe, Malobjekte, Manuskripte, Kopfbedeckungen und das geschwungene Schwert des Kaisers Mughal Akbar; in einer anderen Galerie ausgesetzt Waffen. Im zweiten Stock befindet sich eine Galerie mit Miniaturen, darunter komplexe Werke in der Tradition der Marwar-Schule und wunderschöne Miniaturen von Phul Mahal. (Phul Mahal; Palast der Blumen)erbaut im XVIII Jahrhundert. Die Wandmalereien des Palastes aus dem 19. Jahrhundert zeigen 36 Gefühle klassischer Raga und Porträts von Monarchen. Der Künstler schuf sie 10 Jahre lang mit Hilfe eines kuriosen Cocktails aus Blattgold, Leim und Kuhurin.

Takhat Vilas (Takhat Vilas) war das Schlafzimmer von Maharaja Takhat Singh (1843-1873)Wer hatte 30 Frauen und viele Konkubinen. Die schöne Decke ist mit Weihnachtsspielzeug aufgehängt. Dann betreten Sie den riesigen Harem, dessen schöne Gitterfenster (durch die Frauen beobachten konnten, was in den Höfen geschah)sollen in 250 verschiedenen Stilrichtungen dekoriert worden sein. Hier finden Sie die Wiegengalerie, in der die Wiegen für königliche Babys vertreten sind, und das Moti Mahal (Moti Mahal; Perlenpalast)Das Gebäude wurde im 17. Jahrhundert erbaut und mit wunderschönen bunten Buntglasfenstern geschmückt, die als Hauptsaal für offizielle Versammlungen und Empfänge dienten.

Gangtok City

Gangtok - eine Stadt in Indien, in der Nähe des unteren Himalaya auf einem Hügel in einer Höhe von 1780 m. Vor der Gründung des Klosters Enchey im Jahr 1840 gab es eine kleine Siedlung. Bald wurde das Dorf ein Wallfahrtsort und dann die Hauptstadt des Staates Sikkim.

allgemeine Informationen

Von der Hauptstraße Ryzhd durch die Stadt, einen Panoramablick auf den Himalaya. An einem Ende der Straße befindet sich die Residenz des Gouverneurs - der Weiße Saal, auf der anderen das Palasttor. Etwas weiter von der Stadt entfernt befindet sich der winzige Hindu-Tempel Ganesh Tok, von dem aus sich eine noch malerischere Aussicht bietet.

Die riesige weiße Stupa von Do-Drul, umgeben von 108 Gebetsmühlen, ist die Hauptattraktion, eine der größten und am meisten verehrten Stupas von Sikkim. Das Gebäude des Namgyal Research Institute of Tibetology ist ein bemerkenswertes Beispiel tibetischer Architektur mit Wandmalereien und aufwändigen Holzschnitzereien. Dies ist das berühmte Zentrum buddhistischer Lehren, das eine riesige Sammlung seltener buddhistischer Bücher, Ikonen, Thangkas und Manuskripte enthält.

Gangtok ist eine aufregende Mischung aus Tradition und Moderne, eine Mischung aus drei Kulturen: indisch, nepalesisch und tibetisch, die hier harmonisch zusammenleben. Trotz der Tatsache, dass sowohl Hindus als auch Christen und Muslime hier leben, kommt es in der Stadt nie zu religiösen Auseinandersetzungen. Die Atmosphäre selbst ist ruhig und gelassen. Lamas in roten und goldenen Gewändern tummeln sich auf dem lauten Lal-Basar, drehen Gebetsmühlen und singen Gebete. Die Klänge der Trompeten aus dem Rumtek-Chakra (Dharmachakra) schweben über das Tal und erinnern Sie daran, dass Sie sich vor dem Gesicht des Buddha befinden.

Beste Reisezeit

Von Juni bis September regnet es hier. Also kommen Sie besser im Januar für einen religiösen Feiertag mit Maskentänzen - Cha-am. Oder von März bis Mai, um blühende Rhododendren zu sehen.

Nicht verpassen

  • Deer Park - mit Buddha-Statuen und atemberaubender Aussicht.
  • Government Handicraft Institute - hier können Sie Thangka, Büttenpapier, Teppiche und andere Produkte kaufen.
  • Die Seen Tsomgo und Changu sind zwei wunderschöne heilige Seen, 35-40 km von Gangtok entfernt.
  • Botanischer Garten von Jawaharlal Nehru.
  • Ansichten von Tashi und dem Tempel von Hanuman.

Sollte es wissen

Das Kloster von Enchey basiert auf dem Ort, an dem der Legende nach die Zelle des Meisters des Tantra, Lama Druptoba Karpo (bekannt für seine Fähigkeit zu fliegen) war.

Himalaya (Himalaya)

Anziehungskraft gilt für Länder: Nepal, China, Indien, Pakistan, Bhutan

Himalaya - das höchste Gebirgssystem der Erde, gelegen zwischen dem tibetischen Plateau im Norden und der indogangetischen Ebene im Süden. Dies sind die höchsten und unzugänglichen Berge des Planeten. Der Himalaya ist in Indien, Nepal, China, Pakistan und Bhutan verbreitet.

allgemeine Informationen

Das Himalaya-Gebirgssystem an der Kreuzung von Zentral- und Südasien ist über 2.900 km lang und ungefähr 350 km breit. Die Fläche beträgt ca. 650 Tausend km².Die durchschnittliche Höhe der Kämme beträgt ca. 6 km, die maximale Höhe 8848 m ist der Mount Dzhomolungma (Everest). Es gibt 10 Achttausender - Gipfel höher als 8000 m über dem Meeresspiegel. Im Nordwesten der westlichen Himalaya-Kette befindet sich ein weiteres Hochgebirgssystem - Karakorum.

Die Bevölkerung ist hauptsächlich in der Landwirtschaft tätig, obwohl das Klima nur wenige Getreidesorten, Kartoffeln und einige andere Gemüsesorten zulässt. Die Felder liegen auf abfallenden Terrassen.

Name

Der Name der Berge stammt aus dem alten indischen Sanskrit. "Himalaya" bedeutet "verschneite Behausung" oder "das Königreich des Schnees".

Geographie

Das gesamte Himalaya-Gebirge besteht aus drei besonderen Stufen:

  • Der erste ist Predhimalaya (der lokale Name ist Shivalik Ridge), der niedrigste von allen, dessen Berggipfel nicht mehr als 2000 Meter ansteigen.
  • Die zweite Stufe - Dhaoladhar Grate, Pir Panjal und einige andere, kleinere, heißt Lesser Himalaya. Der Name ist eher willkürlich, da die Gipfel bereits feste Höhen erreichen - bis zu 4 Kilometer.
  • Dahinter befinden sich mehrere fruchtbare Täler (Kaschmir, Kathmandu und andere), die als Übergang zu den höchsten Punkten des Planeten dienen - dem Großen Himalaya. Zwei große südasiatische Flüsse - der Brahmaputra aus dem Osten und der Indus aus dem Westen, als ob sie diese majestätische Bergkette bedecken, die an ihren Hängen entspringt. Darüber hinaus geben der Himalaya Leben und der heilige indische Fluss - der Ganges.

Zeichnet den Himalaya auf

Himalaya - ein Wallfahrtsort für die stärksten Kletterer der Welt, für die die Eroberung ihrer Gipfel ein geschätztes Lebensziel ist. Chomolungma gab nicht sofort nach - seit Beginn des letzten Jahrhunderts wurden viele Versuche unternommen, das "Dach der Welt" zu besteigen. Der erste, der es schaffte, dieses Ziel zu erreichen, war 1953 der neuseeländische Bergsteiger Edmund Hillary, begleitet von einem örtlichen Führer - Sherpa Norgay Tenzing. Die erste erfolgreiche sowjetische Expedition fand 1982 statt. Total Everest hat sich ungefähr 3.700 Mal ergeben.

Leider stellte der Himalaya traurige Rekorde auf - 572 Bergsteiger starben beim Versuch, ihre acht Kilometer hohen Höhen zu erobern. Aber die Zahl der mutigen Athleten nimmt nicht ab, denn das "Nehmen" aller 14 "Achttausender" und das Erhalten der "Krone der Erde" ist der gehegte Traum eines jeden von ihnen. Die Gesamtzahl der "gekrönten" Gewinner beträgt heute 30 Personen, darunter 3 Frauen.

Mineralien

Himalaya sind reich an Mineralien. In der axialen kristallinen Zone gibt es Ablagerungen von Kupfererz, Placer Gold, Arsen und Chromerzen. In den Ausläufern und Zwischengebirgsbecken liegen Öl, brennbare Gase, Braunkohle, Kali und Steinsalz.

Klimatische Bedingungen

Himalaya - das größte Klima in Asien. Im Norden von ihnen dominiert die kontinentale Luft der gemäßigten Breiten, im Süden die tropischen Luftmassen. Bis zum südlichen Himalaya-Hang dringt der äquatoriale Sommer-Monsun ein. Die Winde erreichen dort eine solche Stärke, dass es schwierig ist, die höchsten Gipfel zu erklimmen, sodass Sie Chomolungma nur im Frühjahr in einer kurzen, ruhigen Zeit besteigen können, bevor der Sommermonsun beginnt. Am Nordhang wehen die Winde der nördlichen oder westlichen Punkte des Jahres vom im Winter unterkühlten oder vom im Sommer beheizten Kontinent, aber immer trocken. Von Nordwesten nach Südosten erstreckt sich der Himalaya etwa zwischen 35 und 28 ° N und der Sommermonsun dringt kaum in den nordwestlichen Teil des Gebirgssystems ein. All dies schafft große klimatische Unterschiede im Himalaya.

Der meiste Niederschlag fällt im östlichen Teil des Südhangs (von 2000 bis 3000 mm). Im Westen überschreiten ihre jährlichen Beträge 1000 mm nicht. Weniger als 1000 mm fallen in das Band der inneren tektonischen Vertiefungen und in die inneren Flusstäler. Am Nordhang, insbesondere in den Tälern, nimmt der Niederschlag stark ab. An einigen Stellen liegen die jährlichen Beträge unter 100 mm. Die winterlichen Niederschläge liegen über 1800 m in Form von Schnee, und über 4500 m liegt das ganze Jahr über Schnee.

An den Südhängen bis zu einer Höhe von 2000 m beträgt die durchschnittliche Januar-Temperatur 6 ... 7 ° C, 18. ... 19 ° C; Auf einer Höhe von 3000 m sinkt die Durchschnittstemperatur der Wintermonate nicht unter 0 ° C und nur über 4500 m wird die durchschnittliche Julitemperatur negativ.Die Schneegrenze im östlichen Teil des Himalaya liegt auf einer Höhe von 4500 m, im westlichen, weniger feuchten 5100-5300 m. An den Nordhängen ist die Höhe des Nivalgürtels 700–1000 m höher als an den südlichen.

Natürliches Wasser

In großer Höhe und bei starken Niederschlägen bilden sich mächtige Gletscher und ein dichtes Flussnetz. Gletscher und Schnee bedecken alle hohen Gipfel des Himalaya, aber die Enden der Gletscherzungen haben eine signifikante absolute Höhe. Die meisten Himalaya-Gletscher gehören dem Tal-Typ an und sind nicht länger als 5 km. Aber je weiter östlich und je niederschlagsreicher, desto länger und tiefer steigen die Gletscher die Hänge hinunter. Die stärkste Vereisung auf Chomolungma und Kanchendzhang ist der größte Gletscher des Himalaya. Dies sind dendritische Gletscher mit mehreren Nahrungsgebieten und einem Hauptstamm. Der Zemu-Gletscher am Kanchendzhang erreicht eine Länge von 25 km und endet in einer Höhe von ca. 4.000 m. Der Rongbuk-Gletscher ist 19 km lang und endet in einer Höhe von 5.000 m. Der Gangotri-Gletscher im Kumaon-Himalaya erreicht 26 km. eine der Quellen des Ganges entspringt daraus.

Am Südhang der Berge fließen besonders viele Flüsse. Sie beginnen in den Gletschern des Großen Himalaya und gehen über den Kleinen Himalaya und das Vorgebirge in die Ebene. Einige große Flüsse entspringen am Nordhang und durchschneiden auf dem Weg in die indogangetische Ebene tief durch die Täler den Himalaya. Dies ist der Indus, sein Nebenfluss Sutlej und Brahmaputra (Tsangpo).

Die Nahrung der Himalaya-Flüsse besteht aus Regen, Gletscher und Schnee, daher ist der Hauptmaximalfluss im Sommer. Im östlichen Teil des Speiseplans spielt der Monsunregen eine große Rolle, im Westen der Schnee und das Eis der Hochgebirgszone. Enge Schluchten oder canyonförmige Täler des Himalaya sind reich an Wasserfällen und Stromschnellen. Ab Mai, wenn der Schnee am schnellsten schmilzt, und bis Oktober, wenn der Sommermonsun endet, fließen die Flüsse in reißenden Strömen aus den Bergen und schleppen die Massen von Ablagerungen, die sie beim Verlassen des Himalaya-Vorgebirges hinterlassen. Monsunregen sind häufig die Ursache für schwere Überschwemmungen an Gebirgsflüssen, bei denen Brücken gespült werden, Straßen einstürzen und Einstürze auftreten.

Es gibt viele Seen im Himalaya, aber unter ihnen gibt es keine, die in Größe und Schönheit mit den Alpen verglichen werden könnten. Einige Seen, zum Beispiel im Kaschmir-Becken, nehmen nur einen Bruchteil der zuvor vollständig gefüllten tektonischen Vertiefungen ein. Der Pir-Panjal-Kamm ist bekannt für zahlreiche Gletscherseen, die in alten Krustenkratern oder in Flusstälern infolge der Moräne von Podruzhivaniya entstanden sind.

Vegetation

Am stark angefeuchteten Südhang des Himalaya sind die Höhenzonen von tropischen Wäldern bis zu hochgebirgigen Tundren extrem ausgeprägt. Gleichzeitig ist der Südhang durch signifikante Unterschiede in der Vegetationsbedeckung der feuchten und heißen östlichen und trockeneren und kälteren westlichen Teile gekennzeichnet. Entlang des Fußes der Berge vom östlichen Ende bis zur Strömung des Flusses Dzhamny erstreckt sich ein eigenartiger sumpfiger Streifen mit schwarzen, schlammigen Böden, der Terai genannt wird. Die Terais zeichnen sich durch Dschungel aus - dichte, holzige Büsche, die aufgrund von Lianen fast unpassierbar sind und aus einem Seifenbaum, Mimosen, Bananen, untergroßen Palmen und Bambus bestehen. Unter den Terai befinden sich gerodete und entwässerte Parzellen, auf denen verschiedene tropische Pflanzen angebaut werden.

Oberhalb von Terai wachsen auf immergrünen tropischen Wäldern mit hohen Palmen, Lorbeeren, Baumfarnen und riesigen Bambussen mit vielen Reben (einschließlich Rattanpalmen) und Epiphyten an feuchten Berghängen und Flusstälern bis zu einer Höhe von 1000-1200 m. An trockeneren Orten dominieren weniger dichte Salwood-Wälder, die für eine trockene Zeit ihre Blätter verlieren und reich an Unterholz und Gras sind.

In über 1000 m Höhe beginnen sich subtropische Arten von immergrünen und laubabwerfenden Bäumen mit den thermophilen Formen des Tropenwaldes zu vermischen: Kiefer, immergrüne Eichen, Magnolien, Ahorn, Kastanien.Auf einer Höhe von 2000 m werden subtropische Wälder durch gemäßigte Laub- und Nadelwälder ersetzt, unter denen nur gelegentlich Vertreter der subtropischen Flora zu finden sind, beispielsweise prächtig blühende Magnolien. Am oberen Waldrand dominieren Nadelbäume wie Weißtanne, Lärche und Wacholder. Das Unterholz besteht aus dichten Dickichten von Baumrhododendren. Viele Moose und Flechten bedecken den Boden und die Baumstämme. Der subalpine Gürtel, der die Wälder ersetzt, ist eine Wiese und ein Gebüsch mit hohem Gras, dessen Vegetation während des Übergangs zum alpinen Gürtel allmählich abnimmt und dünner wird.

Die Vegetation der Alpenwiesen im Himalaya ist ungewöhnlich artenreich, darunter Primeln, Anemonen, Mohnblumen und andere bunt blühende mehrjährige Gräser. Die Obergrenze des Alpengürtels im Osten erreicht eine Höhe von ca. 5.000 m, einzelne Pflanzen sind jedoch wesentlich höher. Beim Aufstieg zum Chomolungma wurden die Pflanzen auf einer Höhe von 6218 m gefunden.

Im westlichen Teil des südlichen Himalaya-Abhangs gibt es aufgrund der geringeren Luftfeuchtigkeit keinen solchen Reichtum und keine solche Vielfalt an Vegetation, die Flora ist viel ärmer als im Osten. Es gibt absolut kein Teray-Band, die unteren Teile der Berghänge sind mit spärlichen xerophytischen Wäldern und Strauchdickichten bedeckt, einige subtropische mediterrane Arten wie immergrüne Eichen und goldene Blätter sind darüber zu finden, Nadelwälder aus Kiefern und Cedar deodara dominieren noch höher. Das Unterholz dieser Wälder ist ärmer als im Osten, die alpine Wiesenvegetation jedoch vielfältiger.

Die nach Tibet gerichteten Landschaften des nördlichen Himalaya nähern sich den Wüstengebirgslandschaften Zentralasiens. Die Veränderung der Vegetation mit der Höhe ist weniger ausgeprägt als an den Südhängen. Seltene Dickichte trockener Gräser und xerophytischer Sträucher breiten sich vom Grund großer Flusstäler bis zu schneebedeckten Gipfeln aus. Waldbewuchs kommt nur in einigen Flusstälern in Form von Pappeldickichten vor.

Tierwelt

Himalaya Landschaftsunterschiede spiegeln sich in der Zusammensetzung der wildlebenden Tiere. Die vielfältige und reiche Fauna der Südhänge hat einen ausgeprägten tropischen Charakter. In den Wäldern der unteren Teile der Hänge und im Terai sind viele große Säugetiere, Reptilien und Insekten verbreitet. Es gibt immer noch Elefanten, Nashörner, Büffel, Wildschweine und Antilopen. Im Dschungel wimmelt es buchstäblich von verschiedenen Affen. Besonders charakteristisch sind Makaken und feinkörnige Babys. Von den Raubtieren sind Tiger und Leoparden die gefährlichsten für die Bevölkerung - getupft und schwarz (schwarze Panther). Unter den Vögeln zeichnen sich Pfauen, Fasane, Papageien und wilde Hühner durch die Schönheit und Leuchtkraft ihres Gefieders aus.

In der oberen Gebirgszone und an den Nordhängen nähert sich die Fauna in ihrer Zusammensetzung der tibetischen. Hier leben der schwarze Himalaya-Bär, wilde Ziegen, Schafe und Yaks. Besonders viele Nagetiere.

Bevölkerungs- und Umweltprobleme

Der größte Teil der Bevölkerung konzentriert sich auf den mittleren Streifen des Südhangs und auf die tektonischen Depressionen innerhalb der Berge. Es gibt viel Ackerland. Reis wird auf bewässerten flachen Böden von Becken gesät, Teebüschen, Zitrusfrüchten und Weinreben werden auf terrassierten Hängen angebaut. Auf den Almwiesen weiden Schafe, Yaks und andere Rinder.

Aufgrund der Höhenlage der Pässe im Himalaya ist die Kommunikation zwischen den Ländern der Nord- und Südhänge erheblich erschwert. Feldwege oder Karawanenwege führen durch einige Pässe, im Himalaya gibt es nur sehr wenige Autobahnen. Pässe sind nur im Sommer erhältlich. Im Winter sind sie schneebedeckt und völlig unpassierbar.

Die Unzugänglichkeit des Territoriums hat eine günstige Rolle bei der Erhaltung der einzigartigen Berglandschaften des Himalaya gespielt.Trotz der bedeutenden landwirtschaftlichen Entwicklung von Niederungen und Depressionen, intensiver Beweidung von Berghängen und einer ständig wachsenden Zahl von Kletterern aus der ganzen Welt bleibt der Himalaya ein Paradies für wertvolle Pflanzen- und Tierarten. Die wahren "Schätze" sind die Nationalparks von Indien und Nepal - Nan-Dadevi, Sagarmatha und Chitwan, die auf der Liste des Weltkultur- und Naturerbes stehen.

Sehenswürdigkeiten

  • Kathmandu: Tempelanlagen Budanilkantha, Bodnath und Swayambhunath, Nationalmuseum von Nepal;
  • Lhasa: Potala-Palast, Barkor-Platz, Jokhang-Tempel, Drepung-Kloster;
  • Thimphu: Bhutanesisches Textilmuseum, Thimphu Chorten, Tashicho Dzong;
  • Tempelanlagen des Himalaya (einschließlich Sri Kedarnath Mandir, Yamunotri);
  • Buddhistische Stupas (Denkmäler oder Reliquien);
  • Sagarmatha-Nationalpark (Everest);
  • Nationalparks von Nanda-Devi und das Tal der Blumen.

Spiritueller und Gesundheitstourismus

Die spirituellen Anfänge und der Kult eines gesunden Körpers sind in verschiedenen Bereichen der indischen Philosophieschulen so eng miteinander verwoben, dass es unmöglich ist, einen sichtbaren Schnitt zwischen ihnen zu ziehen. Jedes Jahr kommen Tausende von Touristen in den indischen Himalaya, um sich mit den vedischen Wissenschaften, den alten Grundsätzen der Yoga-Lehren, vertraut zu machen und ihren Körper gemäß den ayurvedischen Kanonen von Panchakarma zu verbessern.

Das Programm der Pilger beinhaltet unbedingt einen Besuch der Höhlen für tiefe Meditation, Wasserfälle, alte Tempel, Baden im Ganges - dem heiligen Fluss für Hindus. Diejenigen, die leiden, können Gespräche mit spirituellen Führern führen, von ihnen Anleitungen und Empfehlungen zur spirituellen und körperlichen Reinigung erhalten. Dieses Thema ist jedoch so umfangreich und vielfältig, dass es einer gesonderten ausführlichen Darstellung bedarf.

Die natürliche Größe und die hochspirituelle Atmosphäre des Himalaya fesseln die menschliche Vorstellungskraft. Wer einmal mit der Pracht dieser Orte in Berührung gekommen ist, wird immer von dem Traum besessen sein, mindestens einmal hierher zurückzukehren.

Interessante Fakten

  • Vor ungefähr fünf oder sechs Jahrhunderten zog ein Volk namens Sherpas in den Himalaya. Sie wissen, wie sie sich mit allem ausstatten können, was für das Leben im Hochland notwendig ist, aber sie sind darüber hinaus praktisch Monopolisten im Beruf der Führer. Weil es wirklich das Beste ist; der kenntnisreichste und der ausdauerndste.
  • Unter den Eroberern des Everest gibt es "Originale". Am 25. Mai 2008 überquerte der 76-jährige Min Bahadur Shirchan, der älteste in Nepal geborene Bergsteiger in der Geschichte der Besteigung, den Weg zum Gipfel. Es gab Fälle, in denen noch recht junge Reisende an den Expeditionen teilnahmen: Der letzte Rekord wurde von Jordan Romero aus Kalifornien gebrochen, der im Mai 2010 im Alter von dreizehn Jahren aufstieg (vor ihm galt der fünfzehnjährige Sherpa Themba Tsheri).
  • Die Entwicklung des Tourismus kommt der Natur des Himalaya nicht zugute: Auch hier gibt es keinen Ausweg aus dem Müll, den die Menschen hinterlassen haben. Darüber hinaus ist in Zukunft eine starke Verschmutzung der Flüsse, die hier ihren Anfang nehmen, möglich. Das Hauptproblem ist, dass diese Flüsse Millionen von Menschen mit Trinkwasser versorgen.
  • Shambhala ist ein mythisches Land in Tibet, von dem viele alte Texte erzählen. In seiner Existenz glauben Anhänger des Buddha bedingungslos. Es fasziniert nicht nur Liebhaber aller Arten von Geheimwissen, sondern auch ernsthafte Wissenschaftler und Philosophen. In Wirklichkeit zweifelte Shambhala nicht an dem bekanntesten russischen Ethnologen L.N. Gumilyov. Es gibt jedoch noch keine unwiderlegbaren Beweise für seine Existenz. Oder sie sind unwiederbringlich verloren. Aus Gründen der Objektivität sollte gesagt werden: Viele glauben, dass Shambhala überhaupt nicht im Himalaya ist. Aber gerade im Interesse der Menschen an den Legenden darüber gibt es Hinweise darauf, dass wir alle wirklich den Glauben brauchen, dass irgendwo ein Schlüssel zur Evolution der Menschheit vorhanden ist, der hellen und weisen Kräften gehört. Auch wenn dieser Schlüssel keine Anleitung ist, wie man glücklich wird, sondern nur eine Idee. Noch nicht geöffnet ...

Himalaya in Kunst, Literatur und Kino

  • Kim ist ein Roman von Joseph Kipling. Er spricht über einen Jungen, der den britischen Imperialismus mit Begeisterung betrachtet und während des Großen Spiels überlebt.
  • Shangri-La - ein fiktives Land im Himalaya, beschrieben in dem Roman "Lost Horizon" von James Hilton.
  • Tim und Struppi in Tibet ist eines der Alben des belgischen Schriftstellers und Illustrators Erzhe. Der Journalist Tim und Struppi untersucht einen Flugzeugabsturz im Himalaya.
  • Der Film "Vertical Limit" beschreibt die Ereignisse auf dem Mount Chogori.
  • Mehrere Level in Tomb Raider II und ein Level in Tomb Raider: Legend befinden sich im Himalaya.
  • Der Film "Black Narcissus" erzählt vom Orden der Nonnen, die das Kloster im Himalaya gründeten.
  • Das Königreich der goldenen Drachen ist ein Roman von Isabel Alenda. Die meisten Ereignisse finden im Verbotenen Königreich statt - einem fiktiven Staat im Himalaya.
  • Drachenreiter ist ein Buch der deutschen Schriftstellerin Cornelia Funke, das von Brownies und Drachen erzählt, die zum "Rand des Paradieses" reisen - einem Ort im Himalaya, der von Drachen bewohnt wird.
  • Expedition Everest ist eine thematische Achterbahnfahrt im Walt Disney World Recreation Center.
  • Sieben Jahre in Tibet ist ein Film, der auf Heinrich Harrers gleichnamigem autobiografischem Buch basiert und die Abenteuergeschichte eines österreichischen Bergsteigers in Tibet während des Zweiten Weltkriegs beschreibt.
  • G.I. Joe: Der Film ist ein Animationsfilm, der die Geschichte der Cobra-La-Zivilisation erzählt, die den Himalaya nach der Eiszeit überlebt hat.
  • Far Cry 4 - Eine Ego-Shooter-Geschichte über die fiktive Himalaya-Region, die vom selbsternannten König dominiert wird.

Goa (Goa)

GoaEs liegt im Nordwesten Indiens und ist das Hauptresort des Landes. Sein kurzer, leicht zu merkender Name wird heute von Kennern von Strandurlauben und Reisenden gehört. Viele Leute denken, dass Goa eine Stadt ist, andere glauben, dass es eine Halbinsel oder sogar eine Insel ist. Alle diese Annahmen sind falsch. Tatsächlich ist Goa der kleinste indische Bundesstaat. In Bezug auf die Bevölkerung ist er auch ein Außenseiter: rund 1.500.000 Menschen, 26. Platz unter anderen Staaten. Die größte Stadt der Region ist Vasco da Gama, benannt nach dem berühmten portugiesischen Seefahrer, der unter Umgehung von Afrika den Weg nach Indien ebnete. Die Landeshauptstadt ist Panaji (oder Panjim).

Höhepunkte

Goa, Indien

Wenn Sie das wahre Paradies auf Erden sehen möchten, sollten Sie unbedingt hierher kommen. Die Vielfalt der lokalen Natur kann selbst die anspruchsvollsten Touristen beeindrucken. Flüsse und Seen, Inseln und Wasserfälle, Gewürzplantagen, Mangroven und sogar der echteste Dschungel - das alles ist Goa. Und natürlich ein luxuriöser Strandabschnitt, der sich über die 110 Kilometer lange Küste erstreckt - die wichtigste und bekannteste Visitenkarte des Staates, die eine große Armee von Touristen aus aller Welt anzieht.

Historisch und administrativ ist Goa in zwei Teile geteilt, den nördlichen und den südlichen, die Grenze zwischen ihnen verläuft entlang der Mündung des Flusses Zuari. Diese Unterteilung spiegelt sich auch in den Merkmalen der touristischen Infrastruktur und den Ansätzen zur Organisation der Erholung wider. Nord-Goa wird hauptsächlich von jungen Leuten gewählt, die von der unglaublichen Energie seiner Küste und dem wahren Geist der Freiheit verzaubert sind, unprätentiös im Leben sind und nach neuen Eindrücken suchen. Sogar die legendären Beatles, die die lokalen Sonnenuntergänge beobachteten und direkt am Meer meditierten, wurden hierher gezogen. Im Gegensatz dazu gibt es in Süd-Goa keine Hektik, keine großen Menschenmengen an den Stränden, was Liebhaber eines erholsamen Urlaubs abseits der Zivilisation anzieht. Aber hier gibt es überall teure Hotels und Restaurants, und die Strände sind nicht wie im Norden des Staates mit dunklem Vulkan bedeckt, sondern mit hellem, samtigem Sand.

Nicht nur Teile des Staates unterscheiden sich voneinander - ganz Goa ist anders als der Rest Indiens. Das weltberühmte Resort ist buchstäblich aus Kontrasten gewebt. Zum Beispiel wandern Kühe und Hunde oft zu Stränden im Norden, aber selten im Süden. Einige kritisieren den Norden der Region für Armut, schlechte Hygiene und eine gewisse Zügellosigkeit der Moral, andere lindern ihre Unzufriedenheit im Süden, weil es zu teuer ist, sich auszuruhen. Aber das sind alles Extreme, und die Wahrheit liegt wie immer irgendwo in der Mitte. Eines ist unbestreitbar: Das sonnige Goa ist ein wirklich erstaunlicher Ort, an dem Sie sich mindestens einmal selbst besuchen müssen, um sich eine eigene Meinung darüber zu bilden.

Dudhsagar-Wasserfall in Süd-Goa Obst- und Gemüseladen in Panaji-Stadt Palolem-Strand Karnevals-Hippie-Kühe auf dem Strand in Nord-Goa

Geographie und Klima

Karte von Goa

Goa, dessen Territorium nur 3.702 km² beträgt, wird im Westen vom warmen und klaren Wasser des Arabischen Meeres umspült, das seine Entwicklung als Ferienort vorbestimmt hat. Geografisch ist dies wirklich eine kleine Region: Die Länge von Nord nach Süd beträgt 105 km, von West nach Ost etwa 65 km. Sein nördlicher Nachbar ist der Bundesstaat Maharashtra, und von Süden und Osten schließt sich das Territorium des Bundesstaates Karnataka an, als würde es seinen kleinen "Bruder" umarmen. Die Küste des Paradiesresorts wird von den Mündungen der Flüsse durchschnitten, von denen die größten Mandovi, Chapora und Zouari sind. Die meisten Wasseradern stammen aus den westlichen Ghats (Sahyadri-Gebirge).

Das Klima der „indischen Perle“ und der „Inseln der Liebe und Freiheit“, wie Goa oft genannt wird, hat einen typisch subäquatorialen Charakter, dessen Trocken- und Regenzeit ausgesprochen ist. In der Zeit von Mai bis Oktober herrscht in der Region heißes, von Luftfeuchtigkeit geprägtes Wetter (73%). Gleichzeitig ist der Mai der heißeste Monat: Die Lufttemperatur erwärmt sich auf maximal +33 ° C. Im Juni beginnt die Monsunzeit und endet im Oktober. Das Resort wird etwas kühler, das Thermometer zeigt 25 bis 30 Grad über Null. Die gleiche Jahreszeit ist durch den höchsten Niederschlag gekennzeichnet. Allein im Juli fallen 1000 mm, fast eineinhalb Mal so viel wie im Jahr in Moskau.

Die Trockenzeit in „Goa Dorada“ - wie die lokale Bevölkerung ihre kleine Heimat nennt - beginnt Mitte Dezember und dauert bis Februar. Die Durchschnittstemperatur des Resorts "Winter" liegt zwischen +10 ... +15 ° C, aber das Thermometer steigt tagsüber oft auf +31 und nachts auf +20 Grad. Niederschlag in diesen Monaten, wenn es fällt, ist äußerst selten.

Yoga am Meer

Goa Geschichte

Fans des indischen Epos "Mahabharata" wissen wahrscheinlich, dass eine der Quellen, in denen Goa zum ersten Mal erwähnt wird, dieses epochale Werk ist. Zwar hat er dort einen anderen Namen - Gomantak, der aus dem Sanskrit als "fruchtbares Land" übersetzt wird. In den sumerischen Annalen aus dem Jahr 2200 v. Chr. Wird das zukünftige Resort jedoch unter dem Namen "Gubio" geführt. Im III Jahrhundert v. äh Sein Territorium war Teil des Maurjew-Reiches - eines Staates im alten Indien, der nach den Feldzügen Alexanders des Großen historische Bedeutung erlangte.

Über 20.000 Jahre alte Felszeichnungen in Usgalialla, Goldmünzen von 1147-1187.

Nach dem Zusammenbruch dieser riesigen Macht begann, wie man jetzt sagen würde, der geopolitische Kampf um den Besitz von Goa. 1312 zog er zu den Muslimen, doch nach sechs Jahrzehnten wurden sie vom Viyavinagar-Reich unter Druck gesetzt. In den XIV-XV Jahrhunderten war das Gebiet Teil des Vijayanagar-Reiches, das den gesamten Süden Indiens über den Krishna-Fluss besetzte. Die Häfen der Häfen von Goa dienten damals als Seetor, durch das die Vijayanagara-Kavallerie mit erstklassigen arabischen Pferden aufgefüllt wurde.

Die Kapelle der heiligen Katharina wurde während der portugiesischen Besetzung von Goa in den Jahren 1510-1511 erbaut

Die einzigartige Naturlandschaft dieses Gebiets zog die Aufmerksamkeit der Portugiesen auf sich, die 1510 hierher kamen. Portugal war an Handelsrouten interessiert, über die Gewürze aus dem Osten nach Europa geliefert wurden, und versuchte, die Kontrolle darüber zu erlangen. Ausländer, die eifrige Christen waren, versuchten außerdem, ihren Glauben auf neue Länder auszudehnen. Die Symbiose dieser Aufgaben führte dazu, dass die erste portugiesische Kolonie in Indien vom Herzog Afonso d'Albuquerque gegründet wurde und Goa zur Kolonie wurde. 1542 kamen hier katholische Missionare an, angeführt von Franz Xaver. Als sich die neue Religion auf diesem kleinen Stück Land ausbreitete, wurden Kirchen und Kirchen gebaut, die bis heute erhalten sind - zum Beispiel die weltberühmte Basilika Jesu (Basilica of Bom Jesus) in Old Goa. Heute überraschen sie immer wieder mit ihrer einzigartigen Architektur.

Goa Market Square, 1583

Im Laufe der Zeit erhielt Goa einen großen Entwicklungsschub.Die Türken, die Gewürze verkauften und die Handelswege im Indischen Ozean monopolisierten, wurden vom "Geldpunkt" verwiesen. Das Gebiet erhielt den Status eines Vizekönigs im portugiesischen Reich. Die ferne Metropole war jedoch nicht in der Lage, die Amtszeit in Indien zu kontrollieren. 1787 wurde versucht, die portugiesische Herrschaft zu stürzen. Das Ereignis ging als "Die Verschwörung in Goa" oder "Die Verschwörung der Seelen Pintush" (übersetzt als "Die Verschwörung der Hühner") in die Geschichte ein. Der Grund war die Unzufriedenheit vieler Militärs, Angehöriger des Klerus und indigener Völker mit Rassendiskriminierung bei ihrer Beförderung. Die Verschwörung wurde jedoch aufgedeckt und ihre Teilnehmer wurden schwer bestraft, viele wurden gehängt und gevierteilt.

Mahadev-Tempel aus dem 12. Jahrhundert

Außerdem hörte der Kampf mit den Briten, Franzosen und Holländern im 17. Jahrhundert nicht auf. Infolgedessen schwächte sich die portugiesische Souveränität über Goa bereits im nächsten Jahrhundert erheblich ab, und in der Zeit, als Europa durch die Expansion Napoleons erschüttert wurde, besetzten die Briten die Kolonie. Richtig, für kurze Zeit.

Am Ende des 19. Jahrhunderts brach der Unabhängigkeitskampf mit einer neuen Kraft aus, doch nur der Zusammenbruch des portugiesischen Reiches im Jahr 1910 gab ihm einen starken Impuls. Die vollständige Befreiung von den Kolonialisten brachte die bewaffnete Invasion in Indien im Jahr 1961 mit sich, bekannt als "Operation Vijay". Es dauerte 36 Stunden, während der Kämpfe kamen 30 Portugiesen und 22 Inder ums Leben. Die Militäraktion, die mit der Annexion der ehemaligen Kolonie endete, löste eine zweideutige Reaktion in der Welt aus. Portugal brach die diplomatischen Beziehungen zu Indien ab, es wurde von den USA unterstützt. Im Gegenteil, die Sowjetunion war auf der Seite der Letzteren und legte ein Veto gegen eine Resolution des UN-Sicherheitsrats ein, in der gefordert wurde, dass das Land das Feuer sofort einstellt und seine Truppen abzieht. Nach dem Konflikt erhielt Goa den Status eines Gewerkschaftsgebiets und wurde 1987 zum vollindischen Staat ausgerufen. Das Sprachproblem wurde ebenfalls gelöst: Konkani, das an der Westküste (Region Konkan) verbreitet ist, wird als offizielle Landessprache anerkannt.

Goa Strände

Reinigung der Strände von Goa

Wenn in der Vergangenheit Goa durch politische und militärische Schlachten erschüttert wurde, herrscht heute Frieden und Ruhe an diesem himmlischen Ort, und das Leben eines beliebten Ferienorts konzentriert sich an der Küste. An den örtlichen Stränden, zu denen es keinen privaten Strand gibt (alle werden vom Staat betrieben), können Sie Legenden hinzufügen. Im Kern ist die Küste sandig, die Tiefe nimmt beim Eintauchen ins Meer allmählich zu - von solchem ​​Komfort kann man nur träumen! Wasser kann man natürlich nicht als kristallklar bezeichnen, aber es steht den Urlaubern völlig zur Verfügung: Einheimische Fische schwimmen hier nicht. Und obwohl der Sand nicht gesiebt wird, wird der Müll regelmäßig gereinigt: Bei diesem Beruf kann man Mädchen mit Körben in der Hand begegnen.

Nun zu den Stränden. Es ist unmöglich, über alles zu erzählen, deshalb werden wir unsere Aufmerksamkeit auf einige der berühmtesten beschränken.

Beginnen wir mit dem malerischsten Om-Strand in Goa. Sein Name hat nichts mit dem Namen eines herausragenden deutschen Physikers des 19. Jahrhunderts zu tun, wie man vielleicht gedacht hätte. Es geht zurück auf den Klang "Om", der nach den Überzeugungen der Hindus den Beginn des Universums markierte. Da der schmale Strandstreifen, der von einem üppigen Regenwald begrenzt wird, in seiner Form der Schreibweise dieses Geräusches ähnelt, ist dies ein Ort der Ruhe und wurde benannt. Surffreunde sind sofort betrübt: Wellenreiten funktioniert wegen seichtem Wasser nicht. Um sich zumindest auf die Schultern zu stürzen, wird das Gehen entlang des felsigen Bodens eine lange Zeit dauern. Aber die Meerestemperatur ist hier angenehm und die schwarzen Felsen sehen im Gegensatz zum weißen Sand vor dem Hintergrund der Wasseroberfläche und des tropischen Dickichts großartig aus. Es gibt mehrere kleine Restaurants am Strand, die Speisekarte und die Preise werden Sie angenehm überraschen. Einige bieten sogar kostenfreies WLAN.

Om Strand

Einer der bekanntesten Strände in Goa ist Palolem. Es liegt im Süden des Bundesstaates, 67 km vom internationalen Flughafen Dabolim entfernt. In vielen Reiseführern wird der Strand von Palolem als der himmlischste Ort in Goa beschrieben. Wie Sie wissen, hat jedoch jeder sein eigenes Paradies. Neben ausländischen Touristen, die in Goa Urlaub machen, kommen hier auch viele Inder aus den Nachbarstaaten.Palolem ist bei Einheimischen genauso beliebt wie die russischen Resorts in Sotschi. Wenn Sie also Ruhe suchen, sind Sie definitiv nicht hier. Die Küste von Palolem ist ungefähr zwei Kilometer. Dieser Strand wird jeden Tag gereinigt und in Ordnung gebracht, so dass er in der Bewertung "Die besten Strände von Süd-Goa" für Sauberkeit 1 Platz einnimmt. Palolem liegt in der Bucht, aber weil es hier keine großen Wellen gibt. Bewertungen von Touristen erwähnen immer wieder die leuchtenden Farben von Palolem. Dies unterstreicht die in festlichen, fröhlichen Farben gestrichenen Häuser. Palolem ist ein Ort für alle Arten von Partys und ist ideal für junge Leute, Spaß ist hier garantiert!

Palolem Strand in Goa

Liebhaber eines ruhigen, erholsamen Urlaubs bevorzugen den Strand von Arossim mit seiner einsamen Küste, dem feinsten schneeweißen Sand und dem smaragdgrünen Meer. Drei Hütten stehen im Dienste der Touristen - wie in Goa werden kleine und recht anständige Hütten genannt, in denen Essen und Getränke verkauft werden. In einem von ihnen - Venus - das russischsprachige Personal. Hier finden Sie keine nervigen Händler oder träge gehende Kühe und Hunde, aber Sie werden ein weiteres lokales Wahrzeichen sehen - Krähen, die sich an Touristen klammern. Die Hauptattraktion (ohne Anführungszeichen) auf Arossim ist jedoch die Kirche des heiligen Apostels Thomas. Anhand der Unterhaltung am Strand können Sie Angeln und Wandern auf dem Meer mit dem Boot, Jetski und Wasserski unterscheiden. Wie viel kostet die Miete? Das erfahren Sie bei den Einheimischen.

Arossim Strand

Der Strand Vainiginim hat zu Recht einen himmlischen Ort genannt. Das Hotel liegt in Süd-Goa, an der Mündung des Flusses Zauri, und eignet sich auch für Liebhaber ruhiger und gemessener Erholung. Der Strand ist nur 200 Meter lang, der Sand hat eine ungewöhnliche hellgelbe Farbe und das Meerwasser ist mit einem hellen Türkis angenehm für das Auge. Es stört nur, dass es nicht ganz sauber ist - es wird sogar auf Satellitenfotos aufgezeichnet. Hier gibt es häufig starke Strömungen, und um nicht in einen Whirlpool zu fallen, muss man sehr aufmerksam sein. Während Sie sich sonnen, können Sie die Sonnenliegen des örtlichen Fünf-Sterne-Hotels nutzen - das einzige am Strand. Von der Unterhaltung zur Verfügung Roller-Verleih.

Vainiginim Strand

Jetzt ziehen wir nach Betalbatim - ein kleines Dorf im südlichen Teil des Resorts, umgeben von Pinien und mit einem wunderschönen 600 Meter langen Strand. Sand an der Küste von hellem Schatten und fein, es ist fast keine Trümmer. Der Eintritt ins Wasser ist ziemlich sanft und ein echtes Geschenk für diejenigen, die schlecht schwimmen oder mit Kindern zur Ruhe kommen. Wenn Sie längere Zeit am Strand von Betalbatim sind, können Sie sich in eine Tauchschule einschreiben. Von anderen Unterhaltungen werden wir die Vermietung von Booten hervorheben, ein Spaziergang, auf dem man freundliche Delfine treffen kann. Die Sonnenuntergänge sind sehr schön: Die Natur, träge verkleidet in die Dämmerung "Kleider", möchte ich beobachten und beobachten.

Strand Betalbatim Ruinen der Festung Redi, die nur wenige Kilometer vom Strand von Kerim entfernt liegt

Einer der bekanntesten Strände an der Nordküste von Goa ist Kerim Beach, wo Sie auch einen ruhigen und erholsamen Urlaub verbringen können. Man kann vom Geräuschhintergrund nur das Geräusch der Brandung und das Schreien der Möwen unterscheiden, aber all dies zählt nicht, wenn der Tourist der großen Konzentration der Urlauber entfliehen und mit der Natur verschmelzen möchte. Der Strand ist ziemlich groß und erstreckt sich über eine Länge von zwei Kilometern und erreicht eine Breite von 20 Metern. Es bedrückt eines: Auf dem Territorium häuften sich hier und da Zweige an, um die sich die lokalen Behörden anscheinend nicht zu kümmern scheinen. Und noch etwas: Denken Sie daran, dass der Strand abgeschieden ist und die Wellen hier fast immer hoch sind. Es ist also besser, nicht darunter zu fallen - es wird niemanden geben, der Sie rettet. Auf diesem unberührten Stück Land gibt es keine Liegestühle, keinen Verleih von Wassergeräten und keine Souvenirläden.

Kerim Beach

Am Strand von Bogmalo, im Süden von Goa, ein toller Sandstrand, umgeben von Palmen.Alle notwendigen Infrastrukturen, einschließlich Cafés, Bars, Restaurants (nicht nur lokale, sondern auch europäische Gerichte auf der Speisekarte) und die erste Tauchschule in Indien, stehen den Gästen zur Verfügung. Von der Strandausrüstung werden Ihnen Liegen und Sonnenschirme angeboten. Bei Spaziergängen auf dem Sand bilden "Gesellschaftstouristen" oft eine Kuh. Die Wellen an der gesamten 600-Meter-Küste sind relativ groß, daher muss man sie mit äußerster Vorsicht besteigen. Kommt es dennoch zu einer Notsituation, eilen Retter, die übrigens nicht empfehlen, sehr weit zu schwimmen, sofort zur Rettung. Schwärme von Delfinen nähern sich ständig dem Strand, normalerweise am Nachmittag, und warten auf eine Lieblingsspezialität aus den Händen der Touristen - Eiscreme.

Bogmalo Beach auf Goa

Sehenswürdigkeiten von Goa

Goa, diese einzigartige Ecke auf der Karte Indiens mit einer reichen Geschichte und ethnokulturellen Vielfalt, hört allmählich auf, nur mit den Stränden in Verbindung zu stehen. Sie können sich hier nicht nur mit Sonne und Meer baden, sondern auch mit Nahrung für Geist und Herz. Lokale Sehenswürdigkeiten eröffnen eine solche Gelegenheit für neugierige Ausländer, denn dieser Staat wird auch das "Große Buch der Weisheit" genannt.

Die Bekanntschaft mit dem historischen und kulturellen Erbe des Ortes beginnt mit der uneinnehmbaren Festung Aguada (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Gemeinde in Puerto Rico an der Westküste des Atlantiks). Es wurde 1612 aus rotem Stein erbaut, als es noch portugiesisch war. Das Fort befindet sich am Rande von Candolim Beach und ist eine der größten Befestigungen. Es besteht aus zwei Teilen. Oben wurde frisches Wasser gespeichert, das der gesamten Struktur den Namen gab, und unten diente der Küstenschutz von Old Goa - der ehemaligen Hauptstadt der portugiesischen Kolonie. Die Befestigungsmöglichkeiten der Festung sind noch heute gefragt: Ein Teil der Räumlichkeiten wird als Gefängnis genutzt. Gerüchten zufolge verbüßen Ausländer dort ihre Haftstrafe, weil sie Drogen konsumiert oder verteilt haben.

Fort Aguada

Nur 60 km von Panaji entfernt befindet sich einer der größten Wasserfälle des Landes - Dudhsagar. Der tropische Wald, der von der Zivilisation unberührt bleibt, ergänzt seine magische aquatische Extravaganz und fügt sich darüber hinaus harmonisch in ihn ein und schafft eine einzigartige Landschaft, die niemanden gleichgültig lässt. Wann ist die beste Zeit, um einen Wasserfall zu besuchen? Erfahrene Touristen raten: von November bis Februar. Tatsache ist, dass es hier im Frühling sehr heiß und feucht ist und im Sommer der Weg zu den Sehenswürdigkeiten durch den Fluss unterbrochen werden kann, der nach starkem Regen fällt.

Dudhsagar-Wasserfall in Goa Arval Waterfall

Auf den Klippen der Western Ghats, unweit von Old Goa, rauscht der Arval-Wasserfall aus 50 Metern Höhe. Das Rauschen seiner Bäche, die einen See bilden, ist bereits seit mehreren Kilometern zu hören. Nicht weit vom Wasserfall entfernt befindet sich der Tempel von Sri Rudreshvar, zu dem eine Steintreppe führt. An diesem Ort kann man die von Menschenhand geschaffenen Höhlen von Arval nicht ignorieren. Sie wurden von wandernden Buddhisten ausgehöhlt und als Unterkunft genutzt. Es wird angenommen, dass die Höhlen um die V-VI Jahrhunderte erschienen. Sie repräsentieren fünf Tunnel, die in einer großen gemeinsamen Halle die Größe von zwei Hockeyfeldern miteinander verbinden. Die Inschriften auf Sanskrit, die an den Wänden erhalten sind, sind ungefähr acht Jahrhunderte alt.

Haben Sie schon vom Bandla Reserve gehört, dem kleinsten in Goa? Wenn nicht, ist es an der Zeit, sich über ihn zu informieren und bei der Ankunft im Resort einen Besuch abzustatten. Das Gebiet ist nur 8 km² groß, was die hier angebotenen Freizeitmöglichkeiten, einschließlich der Familien, nicht beeinträchtigt. Dieser Ort ist wirklich einer der beliebtesten unter Touristen, da er hilft, sich von der Sonne und dem Meer abzuwenden und in eine völlig andere Realität einzutauchen. Dies gilt vor allem für Kinder. Ihre Kinder werden sich bestimmt an einen Spaziergang durch den Zoo, einen Besuch im Spielzimmer, eine Fahrt mit einem Minidampfzug und sogar noch daran erinnern - aber nur mit ihren Eltern! - Auf den echten Elefanten. Es gibt auch einen botanischen Garten mit seltenen Schönheitsbäumen und anderer Vegetation für Erwachsene und Kinder.

Bandla Reserve

Eine der Visitenkarten von Goa ist die Anpflanzung von Gewürzen, deren Aroma niemals vergessen wird.Vanille, Kardamom, Nelken und andere duftende Kräuter, Sie werden sehen, was "leben" genannt wird, weil eine große Anzahl solcher grasbewachsenen "Gärten" im ganzen Staat verstreut sind. Feinschmecker werden sich besonders freuen, wenn sie in lokalen Betrieben Gerichte probieren müssen, die großzügig mit buntem Gewürzpulver gewürzt sind. In Goa sind Ausflüge zu diesen Plantagen beliebt, die direkt in improvisierten Straßenreisebüros verkauft werden. Auf dem Programm stehen außerdem ein Elefantenritt, ein köstliches Mittagessen und natürlich Bauchtänze, die von bezaubernden indischen Tänzern aufgeführt werden. Die bekanntesten Plantagen im Resort: Sahakari-Gewürzfarmen, Savoi-Plantagen, Pascoal-Plantagen und tropische Gewürzplantagen. Die meisten von ihnen befinden sich wenige Kilometer von der Stadt Pond entfernt. Übrigens gehört zu den Plantagenfahrten auch ein Besuch des bereits erwähnten Dudhsagar-Wasserfalls.

Tropische Gewürzplantage Sahakari-Gewürzfarmen Savoi-Plantagen-Kathedrale von St. Catherine in altem Goa

Zu den beliebtesten Routen unter Touristen zählt die Kathedrale der Heiligen Katharina in Alt-Goa, das größte christliche Bauwerk nicht nur Indiens - ganz Asiens. Die Besucher schätzen die Architektur, den Stil und die Inneneinrichtung. Hier ist alles, was in einer vollwertigen Kirche sein sollte: der Altar, die Schrift und natürlich die Glocken. In der Kathedrale ist, wenn Sie der Legende glauben, ein "wachsendes Kreuz" aufbewahrt - ein einzigartiger Schrein, den es nirgendwo anders gibt. Der Legende nach tauchte er im 17. Jahrhundert dank des örtlichen Hirten in einer der Kapellen auf. Als er das Kreuz machte, erschien ihm Jesus Christus selbst. Was der Messias und der Sterbliche sagten, ist unbekannt. Als danach das Kreuz in die Kapelle gelegt wurde, begann es zu wachsen und wuchs bereits wie ein Kruzifix auf Golgatha. Sie sagen, dass sein Wachstum bis heute anhält.

Wir schließen unsere kurze Bekanntschaft mit den Sehenswürdigkeiten von Goa im Kotigao-Reservat, das sich im Süden des Bundesstaates befindet und etwa 12 km vom Palolem-Strand entfernt liegt, einem der schönsten im Resort. Jeder, dessen Fuß hierher tritt, kann sich wie ein echter Mowgli fühlen, denn die Hauptschönheiten des Reservats sind Hochhausdschungel. Sie werden hier nicht den anmutigen Bagheera, den weisen Akela oder den blutrünstigen Sher Khan finden, aber in guter Gesellschaft werden Sie verspielte Affen in Hülle und Fülle haben. Der Naturpark liegt 60 km südlich der Hauptstadt Goa am Ufer des Flusses Talpona. In den Tiefen des Waldes befinden sich zwei 25 Meter hohe Aussichtstürme, die die Hauptattraktionen von Kochigao darstellen. Sie bieten einen atemberaubenden Blick auf die Bewässerung wilder Tiere, die am frühen Morgen und am späten Abend hierher kommen. Vielleicht sind auch die vierbeinigen Kipling-Helden aus seinem "Buch des Dschungels" dabei?

Kotigao Reserve in Goa

Was zum Gedächtnis zu bringen

Die Entdeckung der erstaunlichen Harmonie von Goa, die Vertrautheit mit dem natürlichen Reichtum, der Geschichte, der Architektur und den Traditionen der ehemaligen portugiesischen Kolonie wird unvollständig sein, wenn Sie keine Zeit zum Einkaufen finden. Die Wanderung zu lokalen Outlets kann ein mehr als aufregendes Erlebnis sein. Die Auswahl der Güter mit den unterschiedlichsten Verwendungszwecken ist riesig, und es ist einfach eine Sünde, sie nicht zu verwenden.

Goa-Andenken

In staatlichen Supermärkten des Bundesstaates Goa gibt es Festpreise, die über andere Geschäfte nicht gesagt werden können. Darüber hinaus weisen die meisten Produkte in der Regel keine Preisschilder auf. Dies erklärt sich durch die sogenannten Doppelpreise: Sie sind für die einheimische Bevölkerung, andere für Touristen, deutlich höher. Zögern Sie nicht, mit einem Lächeln im Gesicht zu handeln, und in nur wenigen Minuten „Verhandlungen“ mit dem Verkäufer erhalten Sie einen Rabatt von mindestens 20%. Wenn Sie sehr viel Glück haben, können Sie das ausgewählte Produkt 2-3-mal günstiger ab den Anfangskosten kaufen.

Getrennt davon sollte über die lokalen Märkte gesprochen werden, die buchstäblich einen kleinen Staat überfluteten. Sie ähneln Zwillingen, und das vorgeschlagene Sortiment ist weitgehend auf Touristen ausgerichtet. Was gibt es nicht: Strand- und Haushaltsgeräte, exotische Früchte und lokale Souvenirs, dargestellt durch verschiedene Amulette, Figuren und natürlich Elefanten in allen möglichen Designs (außer natürlich lebenden Exemplaren).Der vielleicht beliebteste Souvenirmarkt in Goa ist Anjuna, der seinen Namen zu Ehren des umliegenden Dorfes erhielt. Der Markt, der sonntags arbeitet, fällt sofort mit seinen farbenfrohen Zelten auf, deren Ladentische buchstäblich aus dem Überfluss an Waren - Stoffen und Konfektionskleidung, Schmuck und Kunsthandwerk - hervorgehen. Natürlich gibt es eine reiche Auswahl an Gewürzen und Früchten. Das Einkaufen auf Anjuna wird ausnahmslos von feurigen Shows und ethnischer Trommelmusik begleitet, die etwas an den Karneval in Rio erinnert, aber auf indisch.

Indische Gewürze Perlen aus Steinen

Ein weiterer Ort, der zum Einkaufen in Goa einlädt, heißt Arambol - ein Dorf im Norden der Küste des Ferienorts, gelegen in einer malerischen Bucht. Es ist sehr beliebt bei unseren Landsleuten, die bemerken: Die Preise hier sind sehr niedrig und reichen von exotischen Früchten bis hin zu Ayurveda-Zubereitungen.

Woran sollte man sich bei einer Reise nach Goa erinnern? Gefragt ist indische Keramik: Souvenirbecher, Tonspielzeug, luxuriöses Geschirr mit einem Durchmesser von einem Meter, aufwändig gestaltete Aschenbecher, Lampen, Schalen und vieles mehr. Lokale Keramikprodukte zeichnen sich durch eine ungewöhnlich helle und satte Farbpalette aus. Käufer mögen besonders das blaue Gemälde unter Indigo - diese Farbe wird als Visitenkarte Indiens wahrgenommen. Wo kann man hochwertige Keramik kaufen? Auf den Märkten oder im Netzwerk der Fachgeschäfte "Goa Handigrafts".

Lebensmittelmärkte in Goa Teppichverkäufe

Die lokalen Einzelhändler bieten eine große Auswahl an Lederwaren. Schöne Damen können sich mit einer eleganten Handtasche oder originellen Schuhen und den Vertretern des stärkeren Geschlechts verwöhnen lassen - mit einer Lederbrieftasche, einer Brillenetui oder ... einer Flasche Wasserhaut für Wasser aus Kamelhaut, die "Mines" heißt. Touristen, die kein Geld in Betracht ziehen, kaufen ... Ledersättel. Aber nicht einfach, sondern Souvenir: Sie sind mit Edelmetall besetzt, bemalt und mit geometrischem Muster versehen.

Die praktischsten und zugleich klassischsten Souvenirs aus Indien sind einheimische Teppiche. Fertigungstechniker gibt es eine riesige Menge, so werden wir nicht auf sie eingehen. Es genügt, die Namen aufzulisten: Ahri, Gabba, Namda, Torheit. Nennen Sie einen von ihnen, und der Verkäufer zeigt sofort das entsprechende Muster. Eine Vielzahl von verschiedenen und die Ernennung von Teppichen. Russen und Europäer kaufen am häufigsten Wandteppiche, die sich durch ein blumiges Ornament auszeichnen, das zu Hause aufgehängt werden kann. Touristen zum Beispiel aus islamischen Ländern werden auf jeden Fall spezielle Gebetsmatten kaufen wollen.

In indischen Filmen, die unsere Mütter und Großmütter lieben, stellen Helden oft eine Vielzahl von Juwelen zur Schau. Die Situation im Leben ist die gleiche: Dieses große Land gehört zu den fünf weltweit führenden Herstellern von Schmuck und Goa liegt nicht hinter dem Rest Indiens zurück. Der Stolz des beliebten Resorts sind zu Recht erstklassige Perlen, aus denen lokale Handwerker originelle Armbänder und Armreifen für Frauen herstellen, die am Handgelenk oder am Knöchel getragen werden. Die Preise springen, direkt abhängig von der Reinheit des Metalls und der Qualität der Arbeit, aber Sie finden immer noch ein günstiges Silber- oder Goldprodukt - zum Beispiel einen schönen Ring. Vergessen Sie vor allem nicht zu verhandeln und verlieren Sie nicht die Wachsamkeit. Skrupellose Verkäufer überschätzen häufig Goldproben und versuchen, anstelle von natürlichen Edelsteinen künstliche Gegenstücke zu finden. Wenn Sie den Preis schnell senken, sollten Sie sich darüber im Klaren sein: Schmuck auf der ganzen Welt, auch in Indien, kann nicht für einen Cent verkauft werden.

Schmuck bei Goa

Und natürlich wird kein Tourist Goa ohne die lokalen Gaben der Natur verlassen - umweltfreundliche Produkte, die nicht nur in dieser Region, sondern im ganzen Land zum Markenzeichen geworden sind.Der Geschmack der lokalen tropischen Früchte - Orangen, Maracuja, Mango, Carambola, Guave, Bananen - wird für immer in Erinnerung bleiben! Ja, ich hätte fast den indischen Tee vergessen, der der ganzen Welt bekannt ist. Traditionelles Schwarz und Grün sowie Assam und Darjeeling sind sehr gefragt. Letzteres gehört zur Elite, es wird sogar mit Champagner verglichen und betont so den goldenen Farbton des Aufgusses und ein exquisites delikates Aroma. Feinschmecker kaufen und "exotischen" roten Tee, der fern von Goa angebaut wird, im Nilgiri-Viertel im Süden des Landes.

Unterhaltung in Goa

Wasser Casino

Badeurlaub, Besichtigungswanderungen und Gesundheitsbehandlungen direkt in den Hotels - dies ist keine vollständige Liste dessen, was ein Tourist in diesem paradiesischen Resort tun kann. Reisende, die gerne spielen, können in zahlreichen Goa-Casinos ihr Glück versuchen und ihre Besucher rund um die Uhr in eine Welt entführen, in der der verborgene Traum von einem großen Gewinn wahr werden kann.

Auch Sportbegeisterte kommen nicht zu kurz: Die für ihre Korallenriffe bekannte Küste des Arabischen Meeres eignet sich am besten zum Tauchen, wo exotische tropische Fische die Gesellschaft von Tauchern bilden. Berichten zufolge stürzten etwa 600 Schiffe vor der Küste von Goa auf dem Meeresgrund ab, darunter nicht nur alte Galeonen und Handelsschiffe, sondern auch Militärschiffe aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Sehen Sie diesen Unterwasser-Friedhof - ein echter Fund, von dem jeder Taucher träumt.

Goa Tauchen

Wann immer Sie nach Goa kommen, werden Sie mit Sicherheit an einem indischen Nationalfeiertag teilnehmen, an dem jeder teilnehmen kann. Im Winter werden zum Beispiel der Tag der Republik und das Dreikönigsfest auf dem Land gefeiert. Im Dorf Fatorpe finden auf sehr aufregende Weise Feierlichkeiten zu Ehren der Göttin Shantaurga Prasanna statt: Nachtprozessionen werden arrangiert, ihr Umfang und ihre Pracht sind einfach erstaunlich. Im Frühling feiern die Hindus den Geburtstag des Gottes Rama und das Festival des "Walking on Fire" - Igitun Chalne, das der Göttin Lairai gewidmet ist. Während dieser Zeit gehen die Teilnehmer buchstäblich in Flammen auf heißen Kohlen. Die Sommerferien sind auch verschiedenen Heiligen gewidmet, einschließlich christlichen Heiligen wie Johannes dem Täufer und dem Heiligen Antonius. Im Herbst gibt es auch viele Feiertage, und der berühmteste von ihnen ist Govardhana Puja, der dem angesehensten Tier Indiens gewidmet ist - einer Kuh.

Ganesh Chaturthi Feiertag Govardhana Puja Feiertag in Goa

Öffentliche Verkehrsmittel

Autorikscha fahren

Busse verkehren zwischen Städten und Dörfern. Auch innerhalb des Staates sind Motorrikschas und Rikschas sowohl bei der lokalen Bevölkerung als auch bei Touristen gefragt. In den großen Städten des Staates - Panaji, Margao, Vasco da Gama, Alt-Goa, Mapusa, Ponda - gibt es Intercity-Strecken.

Es gibt drei Arten von Taxis im Resort: Auto-Rikschas (sie werden auch als Tuk-Tuks bezeichnet), Motorrad-Taxis (Sie werden mit dem Wind auf einem Motorrad oder Moped gefahren) und gewöhnliche Autos. Offizielle Nummern sind leicht an den gelben Nummern zu erkennen - sie werden vom staatlichen Verkehrsministerium betrieben. Manchmal geben sich private Taxifahrer als staatliche Beförderer aus (letztere sind billiger), und nachdem sie angelockt und losgefahren sind, verlangen sie von unglücklichen Passagieren eine zusätzliche Zahlung.

Sonnenuntergang am Strand von Agonda

Mobilfunk und Internet

Um eine SIM-Karte bei einem lokalen Mobilfunkbetreiber zu kaufen, müssen Sie einige bürokratische Formalitäten erfüllen. Sie müssen ein Farbfoto und Fotokopien auf zwei verschiedenen A4-Blättern machen, die erste Seite Ihres Reisepasses und Ihres Visums. Dann füllen Sie das Formular aus und hinterlassen an vier verschiedenen Stellen Ihre persönliche Unterschrift.

Sie können von einer normalen Telefonzelle mit der Aufschrift STD von Goa nach Russland anrufen Eine Gesprächsminute kostet 8 indische Rupien, eine Gebühr kann beispielsweise im Hotel entrichtet werden. Anrufe von der SIM-Karte eines russischen Betreibers oder von einem Hotel nach Hause kosten zwischen 40 und 120 INR.

Drahtloser Zugang zum World Wide Web ist in einem Internetcafé möglich, aber das Vergnügen ist nicht kostenlos. Sie müssen zwischen 40 und 80 Rupien pro Stunde bezahlen. Gute WLAN-Abdeckung ist in 4- und 5-Sterne-Hotels sowie in einigen Restaurants verfügbar.Der Erwerb einer SIM-Karte für den Internetzugang erfordert dieselben Formalitäten wie eine Telefonkarte. Wenn Sie einen längeren Aufenthalt in Goa planen, können Sie ein Modem bei einer der Telefongesellschaften kaufen: MTS, Idea, Airtel oder Vodafone. Die Kosten betragen Rs 2.000. Für eine Abonnementgebühr von 900 INR erhalten Sie einen Monat lang unbegrenzten Internetzugang.

Panaji-Straßen

Hotels und Unterkünfte

Es gibt viele Hotels in Goa, daher ist es für Touristen nicht schwierig, Unterkünfte zu finden, die dem Geschmack und den Fähigkeiten des Portemonnaies entsprechen. Beachten Sie, dass die "Stern" -Klassifizierung von Hotels in Indien nicht besonders akklimatisiert ist, sodass die Zeiger in verschiedenen Verzeichnissen für die Anzahl der "Sterne" die persönlichen Eindrücke der Compiler widerspiegeln.

Gästehaus Lazy Frog Zimmer in einem billigen Hotel

Hotels in beiden Teilen von Goa sind deutlich unterschiedlich. Im Norden gibt es viele teure und preisgünstige Hotels. Letztere sind viel größer und sie befinden sich nicht im Strandbereich, sondern in einiger Entfernung, 5-30 Minuten zu Fuß. Viele Hotels bieten einen kostenlosen Shuttleservice zum und vom Strand an. Hotels, die das 5 * -Niveau erreichen, bieten ihren Kunden die Dienste traditioneller indischer Medizin (Ayurveda) und SPA-Verfahren an. Es wird vermutet, dass es im Süden des Bundesstaates, dessen Visitenkarte breite Strände und luxuriöse Palmenhaine sind, vorwiegend teurere Hotels gibt, die sich für einen Familienurlaub eignen. Hier befinden sich Luxushotels, die zum Gesicht des gesamten Resorts geworden sind: das Caravela Beach Resort, das Beleza By The Beach, das Park Hyatt Goa Resort und Spa sowie das Holiday Inn Resort Goa. Die Preise reichen von 106 bis 151 US-Dollar pro Nacht in klimatisierten Doppelapartments.

Holiday Inn Resort & Spa Goa

Viele Touristen, vor allem junge Leute, ziehen Goa einem unabhängigen "Wildurlaub" vor. Sie wollen nicht in gewöhnlichen Hotels übernachten, bevorzugen ein Zimmer in einem billigen Mini-Hotel (Gästehaus), mieten Wohnungen oder sogar ganze Häuser. Die gleiche Option eignet sich für Reisende mit einem begrenzten Budget. Wohlhabendere Ausländer, die auch keine Hotels bevorzugen, wählen die Unterkunft in einzelnen Villen.

Wie komme ich dorthin?

Goa Flughafen

Direktflüge von Moskau nach Goa werden von Aeroflot und Transaero durchgeführt. In der Hochsaison, die von November bis März im Resort dauert, fliegen beide Fluggesellschaften fast täglich. Aeroflot betreibt Flüge von Sheremetyevo (außer Dienstag), Transaero - von Sheremetyevo und Domodedovo (außer Montag). Ein Direktflug von der russischen Hauptstadt dauert 7 bis 9 Stunden. Tickets können bei Aviasales gekauft werden, die Kosten für Hin- und Rückfahrt variieren von 30-100 Tausend Rubel. Der einzige internationale Flughafen des Bundesstaates ist Dabolim. Er befindet sich im Bereich des gleichnamigen Dorfes, 4 km von Vasco da Gama entfernt und besteht aus zwei Terminals.

Viele einheimische Touristen bevorzugen es, mit der Bahn nach Goa zu gelangen. Zuerst fliegen sie nach Mumbai (ehemals Bombay) und nehmen dort den Zug. Die Reisezeit beträgt ca. 9-13 Stunden. Diese Option zieht vor allem die relative Billigkeit an. Sie können direkt von Delhi zum Resort fahren, nur der Zug muss doppelt so viel Zeit aufwenden - 30 Stunden. Die Stationen Madgaon, Tivim und Karmali sind den touristischen Gebieten am nächsten. Achten Sie beim Kauf eines Tickets darauf, dass der Zug am Bahnhof Ihrer Wahl hält.

Niedrigpreiskalender

Gwalior City (Gwalior)

Berühmt für seine mittelalterliche Bergfestung, Gwalior - Ein interessanter Zwischenstopp auf dem Weg zu bekannteren Sehenswürdigkeiten in diesem Teil Indiens. Es gibt einen exzentrischen Palast Jai Vilas (Jai Vilas), das Museum und das Haus von Sindia, einer der am meisten verehrten Familien des Landes.

Das Tansen Music Festival - ein viertägiges Fest der klassischen Musik - zieht Künstler aus dem ganzen Land an und findet von November bis Dezember statt.

Geschichte

Die Legende besagt, dass im achten Jahrhundert. ein Einsiedler namens Gwalipa (Gwalipa) heilte den Rajputenführer Suraj Sen von Lepra aus dem Stausee Suraj Kund (Suraj Kund; wer ist noch in Fort Gwalior). Nachdem er dem Führer einen neuen Namen gegeben hatte - Sukhan Pal -, sagte der Einsiedler voraus, dass Sukhan Erben die Macht behalten würden, bis sie den Namen Pal tragen. Dies war bei 83 Nachfolgern von Suchan der Fall; Der 84. Führer änderte seinen Namen in Tej Karan und verlor sein Königreich.

1398 kam die Tomar-Dynastie an die Macht. Fort Gwalior wurde zu einem Ort ständiger Kämpfe mit benachbarten Herrschern und erreichte mit Raja Man Singh seinen größten Wohlstand. (Man Singh; regierte 1486-1516). Es folgten zwei Jahrhunderte unter der Herrschaft der Mogulen, die 1754 mit der Eroberung der Festung durch die Marathas endeten.

In den nächsten 50 Jahren ging das Fort mehrmals von Hand zu Hand, darunter zweimal an die Briten, bis es von der Familie Sindia erobert wurde.

Während des ersten Unabhängigkeitskrieges (Indischer Aufstand) 1857 blieb Maharaja Jayagirao den Briten treu, doch seine Truppen erhoben sich, und Mitte 1858 wurde das Fort Schauplatz der jüngsten Aufstandsereignisse. Unweit von hier besiegten die Briten Tantia Topi, die Anführerin des Aufstands, und wurden beim letzten Angriff auf die Festung verwundet. (Frau) Jhansi

Sehenswürdigkeiten

Fort Gwalior

Dieser Ort auf der Spitze des Hügels, der auf einem drei Kilometer langen Plateau mit Blick auf Gwalior erbaut wurde, ist ein beeindruckendes, aber wunderschönes Bauwerk. Der attraktivste Teil davon ist der Man Singh-Palast (Man Singh) mit runden Türmen, mit türkisfarbenen Fliesen bedeckt. Lesen Sie mehr über die Festung Gwalior.

Mans Singh Palast

Dieser Palast im imperialen Stil ist eines der ungewöhnlichsten Wahrzeichen Indiens. An den Außenwänden sind Bordsteine ​​mit gelben Enten! Sie sowie Tiger, Elefanten und Krokodile, die mit gelben, blauen und grünen Mosaiken verziert sind, verleihen dem Palast einen völlig einzigartigen Look. "Chit Mandir" (verzierter Palast).

Dieses schöne Beispiel der frühen hinduistischen Architektur, das vom Herrscher der Tomar-Dynastie, Man Singh, zwischen 1486 und 1516 erbaut wurde, besteht aus zwei offenen Innenhöfen, die von zwei Ebenen von Kammern umgeben sind. Unter der Erde befinden sich zwei weitere Etagen, die für heißes Sommerwetter ausgelegt sind und durch "Sprechröhren" verbunden sind, die direkt in die Wände eingebaut sind. Die Moguln benutzten sie als Gefängniszellen.

Steinskulpturen

In den Felsen gehauene Skulpturen befinden sich an mehreren Stellen auf dem Plateau, unter anderem auf dem Weg zum Tor nach Gwalior. Am eindrucksvollsten sind jedoch die oberen Figuren auf der Westseite des Forts zwischen dem Urway-Tor und den Innenwänden des Forts. Die Skulpturen, die Mitte des 15. Jahrhunderts in eine steile Klippe gehauen wurden, sind nackte Tirthankar-Figuren. (24 Gurus des Jainismus). 1527 wurden sie von der muslimischen Armee verwöhnt, danach aber restauriert.

Es gibt mehr als 30 Bilder, darunter eine luxuriöse, 17 Meter lange Skulptur des ersten Tirthankar, Adinath (Adinath).

Teli-ka-Mandir

Diese 30-Meter-Kirche aus dem 8. Jahrhundert, die nach dem ersten Unabhängigkeitskrieg von den Briten als Getränkefabrik und Coffeeshop genutzt wurde, ist das älteste Gebäude des gesamten architektonischen Ensembles.

Moderne goldenköpfige Gurdwara (Sikh-Tempel) in der Nähe ist Sikh-Held Gur Har Gobind gewidmet (Har Gobind)der von 1617 bis 1619 im Palast von Man Singh inhaftiert war.

Tempel von Sasbach

Sasbahu, das an die Maya-Architektur erinnert, oder die Tempel "Stepmother" und "Padcheritsa" stammen aus den IX-XI Jahrhunderten. Der Vishnu gewidmete Stiefmuttertempel ist mit vier riesigen Säulen ausgestattet, die ein schweres Dach mit einem Faden tragen. Der Tempel "Stieftochter" ist kleiner, Shiva gewidmet und auch mit Skulpturen geschmückt.

Osteingang

Am östlichen Eingang trennen eine ganze Reihe von Toren die ausgefransten Stufen der Treppe, die zum Fort führt. Das erste Tor, durch das Sie unten gehen, wird das Tor von Gwalior genannt. (oder Alamgiri / Alamgiri-Tor; 1660). Zweites Tor - Bansur (Bansur; Archer's Gate), zerstört, daher folgende - Badalgarh Tore (Badalgarh)benannt nach badal singh (Badal singh)Onkel Man Singh (Man Singh).

Weiter - das Tor von Ganesh, erbaut im 15. Jahrhundert. Hinter ihnen - Kabutar Khan (Kabutar Khana), ein kleiner Taubenschlag und ein kleiner hinduistischer Tempel mit vier Säulen, der dem Einsiedler Gwalipe gewidmet ist, nach dem das Fort und die Stadt benannt sind.

Sie gehen am Vishnu IX Tempel vorbei, der als Chatarbhuj Mandir bekannt ist (Chatarbhuj Mandir; Vierhändige Tempel)bevor er zum fünften Tor kommt, Hathia Paur (Hathiya Paur; Elefantentor)Danach öffnet sich der Eingang zum Palast (seit dem sechsten Tor, dem Tor von Hava, existiert es nicht mehr).

Staatliches Archäologisches Museum

Dieses Museum (Inder / Ausländer 10/100 Rupien, Fotografie / Videoband 50/200 Rupien; 10.00-17.00 Di-So) befindet sich in Gujari Mahal (Gujari Mahal), vor dem Tor von Gwalior im Gebiet der Festung. Erbaut im 15. Jahrhundert. Mans Singh für seine Geliebte (Ehefrauen)Heute verfiel der Palast. Es gibt eine riesige Sammlung von Hindu- und Jain-Skulpturen, darunter die berühmte Salabhanjika (erstaunlich dünn geschnitzte weibliche Figur)und Repliken von Wandgemälden aus Bagh-Höhlen (Bagh-Höhlen).

Jai Vilas Palace und Sindia Museum

Inder / Ausländer 40/230 Rupien,
Fotografie / Videoaufnahme von 50/100 Rupien;
10.00-17.30 Do-Di

Das Museum verfügt über 35 Räume des luxuriösen Jai Vilas Palace. Der Palast wurde von Maharaja Jayagirao erbaut (Jayajirao) im Jahr 1874 von Gefangenen aus dem Fort. Kriminelle webten zwölf Jahre lang Teppich für die Halle, eine der größten in Asien.

Vergoldung der Empfangshalle (Durbar) wiegt eine halbe Tonne. Es wird gesagt, dass acht Elefanten an der Decke aufgehängt wurden, um zu prüfen, ob die Decke zwei 12,5-Meter-Kronleuchtern mit einem Gewicht von 3,5 Tonnen standhält, die mit 250 Lampen als die größten der Welt gelten.

Die Zimmer sind voller ausgefallener Dinge: Möbel aus belgischem Glas, ausgestopfte Tiger und ein Frauenpool mit eigenem Boot. Im Refektorium mit einer Fülle von Bögen wird die Hauptausstellung des Palastes gezeigt - eine Eisenbahn mit einem silbernen Zug, der nach dem Mittagessen Brandy und Zigarren um den Tisch trug.

Bitte beachten Sie: Das Nord- und das Südtor sind geschlossen, so dass Sie den Palast durch das Westtor betreten müssen.

Tansens Grab

Eingepfercht in die verwinkelten Gassen der Altstadt im selben Komplex wie das luxuriöse Grab von Mohammed Gaus (Mohammed Gaus)gibt es ein kleines und bescheidenes Grab von Tansen - Lieblingssänger Akbar (Akbar). Tansen gilt als der Vater der klassischen Musik von Hindustan. Sie sagen, dass, wenn Sie die Blätter des Tamarindenbaums kauen, der auf dem Grab wächst, die Stimme besser ist. Während des viertägigen Tansen Music Festivals von November bis Dezember finden hier kostenlose Konzerte statt.

Ausflüge

Der niedliche gelbe Touristenbus UP Tourism, Gwalior oder Darshan, sammelt Passagiere für eine Stadtrundfahrt (75 Rupien pro Person; 10.30-18.00 Uhr)Es dauert den ganzen Tag und beinhaltet eine Besichtigung aller wichtigen Sehenswürdigkeiten, einschließlich des Fort Gwalior und des Jai Vilas Palastes. Alle Informationen im Tourismusbüro in Tansen Residency.

Shivpuri Marmor Kenotaphs

Von Gwalior aus können Sie einen Tag in der alten Sommerresidenz von Sindia - der Stadt Shivpuri - verbringen. In diesem selten besuchten Ort sind Chhatri. (Kenotaphen) Sindia-Familien - riesige Gedenkstätten für die verstorbenen Maharadschas und Maharanis.

Zwei Kilometer von der Bushaltestelle entfernt (Autorikscha 15 Rupien) - und du kommst in die Gärten; (Besuch von 40 Rupien, Fotografie / Video 10/40 Rupien; 8.00-12.00 und 15.00-18.00 Uhr) Es handelt sich um prächtige Marmorgebäude mit Pavillons und Sikharas im Mughal-Stil (Türme der Hindu-Tempel)sich gegenüber stellen. Zwischen ihnen gibt es einen Teich und ein ganzes Netz von Wanderwegen. Chhatri zu Ehren von Madhorao Sindia (Madhorao Scindia)erbaut zwischen 1926 und 1932, eine exquisit eingelegte pietra mit einem komplizierten muster.

Busse fahren regelmäßig vom Bahnhof Shivpuri nach Gwalior. (80 Rupien, 2,5 Stunden) und jhansi (Jhansi; 70 Rupien, 3 Stunden) - Sie müssen also nicht denselben Weg zurückgehen.

Transport von Gwalior

Fun Stop Cyber ​​Zone (MLB RD; 30 Rupien pro Stunde; 9.00-22.00 Uhr) Internetzugang und Webcams für Skype.

MP Tourismus Tancen Residenz (2340370; 6A Gandhi Rd; 10.00-17.00 Mo-Sa) Bahnhof (4040777; 9.00-19.30) Organisiert Busausflüge in Gwalior für den Tag. Sehr nützliches Büro.

Mail (Station Rd; 9.00-17.00 Uhr Mo-Fr, 9.00-13.30 Uhr Sa)

Staatsbank von Indien (2336291; Bada Chowk; 10.30-16.00 Uhr Mo-Fr, 10.30-13.30 Uhr Sa)

Umtausch von Reiseschecks; In der Lobby des Bahnhofs befindet sich ein Geldautomat.

Sich in der Stadt bewegen

Hier gibt es riesige Rikschas (10-20 Rupien) und Autorikschas (20-40 Rupien). Tempo (Autorikschas auf großen Maschinen; 2-6 Rupien)das sieht ziemlich bedrohlich aus, wenn man auf festen Strecken unterwegs ist. Ein Auto zum Flughafen kostet 100 bis 150 Rupien.

Die Straße nach Gwalior und zurück

Flugzeug

Air India (2376872; MLB Rd; 10.00-17.00 Mo-Sa) betreibt Flüge nach Delhi (ab 4500 Rupien, Dienstag, Donnerstag und Samstag).

Bus

Von der Link Road Station (Link Rd) Die folgenden Busse fahren:

  • Agra - 85 Rupien, 3,5 Stunden, regelmäßig von 4.30 bis 21
  • Jaipur - sitzend / schlafend 250/330 Rupien, 10 Stunden, acht pro Tag, 6.30, 7.15.18.30, 19.30 Uhr
  • Jhansi - 67 Rupien, 3 Stunden, oft rund um die Uhr
  • Khajuraho - 190 Rupien, 7 Stunden, eine pro Tag, 8.30 Uhr
  • Shivpuri - 80 Rupien, 2,5 Stunden, oft von 5 bis 22

Der zug

Cantonment Station in Agra und Jhansi (für den Transfer nach Orchha oder Khajuraho) Es gibt mehr als 20 Züge täglich und mehr als zehn Züge nach Delhi und Bhopal.

Gwalior Fort (Gwalior Fort)

Gwalior Fort - Eine Festung in der Nähe der Stadt Gwalior, eine der uneinnehmbarsten Festungen Indiens, errichtet auf einem Sandsteinhügel, umgeben von hohen Mauern. Das Fort Gwalior ist ein Gebäudekomplex aus verschiedenen Epochen. Die in den Felsen gehauenen und das Fort umgebenden Befestigungen sind mit Statuen von Wesen geschmückt, die den Menschen Erleuchtung verschaffen - Tirthankara. Der Palast befindet sich im nordöstlichen Teil der Festung und ist mit Originalkacheln mit Symbolbildern verziert.

allgemeine Informationen

Die Festung Gwalior nimmt einen besonderen Platz in der Geschichte der menschlichen Zivilisation ein, da an ihren Wänden das älteste Bild der Welt mit der Zahl „0“ in der Zahl „270“ gefunden wurde. Die indische Post gab sogar eine Briefmarke mit ihrem Bild heraus.

Es ist interessant, dass es die Festung war, die der später erbauten Stadt Gwalior den Namen gab. Der gleiche Name stammt vom Namen des Eremiten Gwalip, der einst hier lebte.

Geschichte

Das Fort spielte einst eine wichtige Rolle in der Geschichte der Fürstentümer Nordindiens. Es befindet sich auf einem hohen Hügel und bietet eine Vielzahl von Moscheen, Palästen, Tempeln, Gräbern sowie eine Reihe von archäologischen und architektonischen Denkmälern. Es ist von jedem Teil der Stadt aus gut sichtbar. Außenmauern mit einer Länge von 3 km und einer Höhe von 11 m haben den Ruf, eine der mächtigsten Festungen in Indien zu sein. Die Festung wurde im 8. Jahrhundert gegründet und Ende des 15. Jahrhunderts größtenteils fertiggestellt.

Die Festung Gwalior ging wiederholt von Hand zu Hand und führte zur Bewunderung ihrer Eroberer. Es wird gesagt, dass der erste Mogulkaiser Babur, der Indien nicht wirklich bewunderte, es als "die Perle in der Kette der indischen Festungen" beschrieb, und der Künstler William Hodges nannte es "Gibraltar des Ostens".

Die Festung Gwalior ist bis heute einer der größten Gebäudekomplexe in Indien: Sie ist ca. 2 km lang und teilweise 1 km breit. Bisher sind sechs Paläste, sechs Tempel, eine Moschee, acht Pools und seltene Denkmäler der indischen Architektur des 11. Jahrhunderts erhalten geblieben. In die Mauern der Festung wurden im 15. Jahrhundert gigantische Jain-Statuen mit einer Höhe von 18 m eingemeißelt, die auch einen Panoramablick auf die Stadt und die umliegende Landschaft bieten.

Architektur

In der Festung befinden sich die wahren Wunder der mittelalterlichen Architektur, darunter der im 15. Jahrhundert erbaute Rajah Man Singh Tomar und der gut erhaltene Gujuri Mahal, ein kleiner Palast für seine Geliebte. Jetzt beherbergt es das Archäologische Museum. Es enthält die Statue von Shahalbha-nijik aus Giraspur - wahre Perfektion.

Der von Raja Mans Singh Tomar in den Jahren 1486-1516 erbaute Man Mandir Palace ist eines der interessantesten Beispiele der frühen hinduistischen Architektur in Indien.

Viele der dekorativen Kacheln, die einst den Palast schmückten, sind noch nicht erhalten, aber am Eingang sind einige elegante Details zu sehen. Riesige Räume, von denen viele mit eleganten Steinwänden geschmückt sind, lassen erahnen, wie raffiniert das Leben hier früher war. Eine der Palasthallen, der Baradari, liegt heute in Trümmern, aber es waren einmal 12 Säulen darin.

Im Untergrund des Palastes befindet sich ein Gefängnis, in dem viele Gefangene während des Mogulreichs gefoltert und ermordet wurden. Der Mogulkaiser Aurangzeb sperrte seinen Bruder Murad in dieses Gefängnis und tötete ihn, nachdem er des Verrats beschuldigt worden war. In der Nähe befindet sich der Stausee Jauhar, in dessen Nähe nach alter Rajput-Tradition die Frauen des Rajah nach dem Tod ihrer Ehegatten Sati spielten (ein Ritual, bei dem Witwen bei lebendigem Leib auf einem Scheiterhaufen mit ihrem verstorbenen Ehemann verbrannt wurden).

Nahe dem Zentrum der Festung Gwalior befindet sich der prächtige Palast Jai Vilas.Es ist immer noch die Residenz des Maharaja und seiner Familie, ein Teil des Geländes wurde jedoch in das Jivaji Rao Sindia Museum umgewandelt. Die Architektur des Palastes ist eine stolze Mischung aus toskanischen und korinthischen Orden, und die Innenräume erinnern an den luxuriösen Lebensstil des höchsten Adels. Die beiden Hauptlampen in der Darbar-Halle wiegen jeweils 2 Tonnen und wurden erst installiert, nachdem die Bauherren die Stärke der Decke getestet und zehn Elefanten dorthin getrieben hatten.

Die Räume des Palastes sind mit vergoldeten, schweren Vorhängen und Wandteppichen, prächtigen Perserteppichen und antiken Möbeln, darunter Himmelbetten aus Frankreich und Italien, dekoriert. Unter den vielen Schätzen, die zeigten, wie die indischen Herrscher lebten, befand sich ein silberner Zug mit Kristallwagen, die über Miniaturschienen um den Esstisch fuhren, eine italienische Kristallwiege für Baby Krishna, Silberbesteck und Schwerter, die einst Auranjeb gehörten Shah Jahan.

Im Gwalior Fort können Sie auch mehrere wundervolle Hindu-Tempel erkunden. Einer von ihnen, der 1093 fertiggestellt wurde, Sasba-hu Ka Ka Mandir, ist bekannt für seine prächtigen Flachreliefs.

Teli Ka Mandir - Tempel aus dem 9. Jahrhundert, der Vishnu gewidmet ist. Es ist in einem interessanten Stil erbaut, der dravidische und indo-arische Architektur kombiniert, und die Wände sind mit Statuen und Ornamenten geschmückt. Vielleicht ist dies der erste Tempel, der in der Festung errichtet wurde, außerdem ist dies das höchste Gebäude des Komplexes.

An den felsigen Hängen des Fort Gwalior erhalten einzigartige Höhlentempel mit Tirthankar-Figuren. Im Jainismus wurde Tirthankar ein Asket genannt, der Erleuchtung erlangte und der dann ein Beispiel für Nachahmung für diejenigen wurde, die danach strebten, nach spirituellen Kanonen zu leben. Der höchste Tirthankar erreicht eine Höhe von 17 Metern und ist damit eine der größten aus massivem Stein geschnitzten Skulpturen der Welt. Die zwischen 1441 und 1474 geschaffenen Tirthankar-Statuen sind einzigartige Monumente der alten indischen Kultur.

Touristen

Es gibt zwei Straßen zum Fort, und beide sind sehr steil. Rikscha kann Sie nach Urvai, dem westlichen Tor, bringen, so dass viele Menschen zu diesem Weg neigen, da der östliche Eingang zum Fort nicht mit dem Transport erreichbar ist. Aber das Westtor sieht im Vergleich zu der bedrohlichen Aussicht auf die Festung von der Ostseite ziemlich unansehnlich aus, und schon deshalb lohnt es sich, einen steilen Aufstieg zu überwinden. Verpassen Sie auf keinen Fall die Steinskulpturen auf der Westseite auf dem Rückweg. Die oberen Teile sind viel eindrucksvoller als die von Osten, deshalb sollten Sie einen Spaziergang um die Festung machen.

An der Kasse (2480011; Inder / Ausländer 5/100 Rupien, Videoaufnahme von 25 Rupien; Morgendämmerung-Sonnenuntergang) in der Nähe des Palastes von Man Singh verkauft Tickets für die Denkmäler und separat (5 Rupien) - zu einem kleinen benachbarten Museum.

Leichte Soundshow (Inder / Ausländer 50/250 Rupien; auf Englisch 20.30 Uhr März-Oktober, 19.30 Uhr November-Februar, auf Hindi 19.30 Uhr März-Oktober, 18.30 Uhr November-Februar) - Jeden Abend unter freiem Himmel.

Der größte Teil des Forts befindet sich heute in der renommierten Scindia School, einer Privatschule, die 1897 vom Maharaja Madhavrao Sindia gegründet wurde, um prominente Inder auszubilden.

Khajuraho (Khajuraho)

Kajuraho - ein altes Dorf in Indien, berühmt für erotische Skulpturen, die lokale mittelalterliche hinduistische Tempel schmücken. Sandsteinstrukturen sind Wunder der Harmonie, aber die wahre Schönheit und Anmut liegt in der Sinnlichkeit ihrer Skulpturen. Die Tempel von Khajuraho sind ein Denkmal des Welterbes und befinden sich in einer wunderschönen Landschaft, umgeben von den Vindhya-Bergen.

allgemeine Informationen

Die Tempel sind in drei Gruppen unterteilt: westliche, östliche und südliche. Die Hauptgruppe der Tempel, der südliche, befindet sich in einem wunderschön angelegten Park mit Wegen, die nahtlos ineinander übergehen. Bedenken Sie, dass die besten Skulpturen morgens und nachmittags sichtbar sind.

Das erotische Schnitzen, das die drei Tempelgruppen von Khajuraho einschließt, die zum Weltkulturerbe gehören, ist eines der elegantesten Beispiele für Tempelkunst auf der Welt. Vor allem die westliche Tempelgruppe kann sich einfach atemberaubender Werke rühmen.

Viele Reisende beschweren sich über die ständige Anwesenheit nerviger Marktschreier und wählen daher den ruhigeren Charme des nahe gelegenen Orchha. Ihre Beschwerden sind gültig, aber denken Sie daran: Wenn Sie sich weigern, Khajuraho zu besuchen, werden Sie einige der schönsten Tempel in Indien nicht sehen.

Kommen Sie im Februar und März, wenn die westliche Tempelgruppe zum Schauplatz eines Tanzfestivals wird, das eine ganze Woche dauert.

Geschichte

Der Legende nach wurde Khajuraho von Chardravarman, dem Sohn des Mondgottes Chandra, gegründet. (Chandra)der auf die Erde kam und ein schönes Mädchen sah, das im Wasser badete. Historiker behaupten, dass die Tempel von der Chandela-Dynastie gebaut wurden (Chandela). Viele Tempel standen ursprünglich auf dem See. Die meisten der 85 Tempel, von denen 25 bis heute erhalten sind, wurden in der Blütezeit der Kultur von 950 bis 1050 erbaut und blieben lange gültig, nachdem Chandela die Hauptstadt in die Stadt Mahoba verlegt hatte.

Wir sollten den englischen Jägern dankbar sein, dass sie diese Meisterwerke im Jahr 1840 entdeckt haben. Sie waren fast im Boden versunken und von der üppigen Vegetation des Dschungels verborgen. Sie sahen kein Tageslicht, bis sie 1923 ausgegraben wurden, 600 Jahre nachdem sie während der Kriege mit den muslimischen Eroberern verlassen wurden.

Gefahren und Schwierigkeiten

Eine der Hauptschwierigkeiten für Touristen in Khajuraho ist die ständige Einholung von Spenden und die Bezahlung von Fotos. Oft wird dies von Kindern gemacht. Achten Sie auch auf verdächtige Vorschläge von Führern, die Ihnen anbieten, Sie zu einer örtlichen Schule oder einer gemeinnützigen Stiftung zu bringen.

Viele Yoga- und Massagetherapeuten verfügen nicht über die erforderlichen Qualifikationen. Dies bedeutet nicht, dass es sich um schlechte Yogis oder Masseure handelt, seien Sie nur vorsichtig.

Tempel von Khajuraho

Diese Tempel sind ein hervorragendes Beispiel für die indo-arische Architektur, aber ihre leichtfertigen Fresken machten Khajuraho berühmt. An den Außenwänden der Tempel hängen ganze Bänder von unglaublich kunstvoll gefertigten Steinfiguren, die die Geschichte des Lebens vor 1000 Jahren darstellen: Götter, Göttinnen, Krieger, Musiker, echte und mythische Tiere.

Zwei Elemente wiederholen sich ständig: Frauen und Sex. Mithuna (Ein Paar Männer und Frauen, normalerweise in erotischen Posen dargestellt)Natürlich ziehen sie das Auge an, aber der erotische Inhalt sollte nicht von der großartigen Kunst der Schnitzer ablenken. Sinnlicher Surasundari (Himmelsnymphen) mit stolzer Haltung, Apsaras (Surasundari tanzen) und Naiqi (Todsurasundari) In einer halben Umdrehung und leicht seitlich geneigt dargestellt, so dass die verspielten Figuren tanzen und sich drehen und dabei sind, sich von einem flachen Stein loszureißen. Ein klassisches Beispiel ist ein ungezogenes Mädchen, dessen nasser Sari an ihrem Körper klebt - in diesem Bild steckt so viel Erotik wie in jedem Interlaced Pair, Triple oder Quadruple von Menschen.

Gehen Sie zwischen den Tempeln mit der rechten Schulter zum Gebäude: Die rechte Seite wird als göttlich angesehen.

Westliche Gruppe - innerhalb des Zauns

Die eindrucksvollsten und am besten erhaltenen Tempel von Khajuraho befinden sich hinter dem Zaun in der westlichen Gruppe (Inder / Ausländer 10/250 Rupien, Videoaufnahme 25 Rupien; Dämmerungssonnenuntergang). Dies ist die einzige Gruppe für die Inspektion, die bezahlt werden muss. Khajuraho Reiseführer von Archaeological Survey of India (99 Rupien) und eineinhalb Stunden Audioguide (50 Rupien) kann an der Abendkasse gekauft werden.

Zwei kleine Tempel - Varaha (Varaha)der Reinkarnation von Vishnu im Eber und dem geschlossenen Tempel gewidmet Lakshmi - Sind gegenüber dem riesigen Tempel Lakshmana (Lakshmana). In Vakhara befindet sich ein beeindruckender 1,5 m langer Sandsteinschwein aus dem Jahr 900 n. Chr. und mit Schnitzereien verziert, die das ganze Pantheon der Götter darstellen.

Riesig Lakshman Tempel wurde 20 Jahre gebaut und war um 954 fertig, während der Regierungszeit von Dhanga (Dhanga), so steht es in mandara auf dem teller (Säulenpavillon vor dem Tempel). Zweifellos ist dieser Tempel in Khajuraho am besten erhalten. Hier finden Sie Fresken mit Darstellungen von Schlachten und Soldaten: Die Chandela-Dynastie kämpfte in ihrer Freizeit normalerweise immer darum, neue sexuelle Posen zu erfinden. Auf der Südseite ist nur eine akrobatische Orgie.Einer der Helden zeigt deutlich, dass das Pferd der beste Freund eines Mannes sein kann, und eine geschockte Frau stiehlt einen Blick und bedeckt schüchtern ihr Gesicht mit den Händen. Andere sinnliche Formen sind mit den Elefanten am Bordstein um das Fundament verflochten. Herrliche Bilder umgeben Garbhagriu (inneres Heiligtum). Lakshmana ist Vishnu gewidmet, obwohl die Verzierungen stark an die Tempel von Shiva, Viswanath und Kandariya Mahadev erinnern.

Kandaria MahadevDas 30,5 m hohe Gebäude wurde zwischen 1025 und 1050 erbaut. Es ist der größte Tempel der Stadt und repräsentiert den Höhepunkt der Chapdel-Architektur. Die lebendigsten Bilder weiblicher Schönheit und sexueller Aerobic - in drei zentralen Streifen. Hier sind 872 akrobatische Statuen fast 1 m hoch - höher als Statuen in der Nähe anderer Tempel. Eine der Figuren, die oft fotografiert wird, steht auf seinen Händen. Sikhara 31 m hoch ähnelt Lingam (Linga) - das phallische Symbol von Shiva, das von den Hindus verehrt wird und darauf hofft, aus dem Kreis der ständigen Wiedergeburten auszubrechen. Das Symbol ist mit 84 zusätzlichen Türmen verziert, das Dach ist in Form eines Berges gefertigt, der an die Himalaya-Behausung dieser Götter erinnert.

Die Skulpturen im Innern des Tempels, die Mitte des 11. Jahrhunderts zur Blütezeit des Chandela-Clans entstanden sind, sind sehr offen und voller Details: Sie tanzen Apsara-Mädchen und -Nymphen sura-sundari flirtend, kratzen, tragen Kosmetik auf oder spielen mit Affen, Papageien oder ihren fröhlichen Liebhabern . Kandaria ist der größte aller Tempel von Khajuraho, und dank seiner Größe wird die Atmosphäre der Vitalität, die diesen Ort ausfüllt, weiter verstärkt, indem sie genau über den Rand hinaus beginnt.

Mahadeva (Mahadeva)Der kleine zerstörte Tempel befindet sich auf der gleichen Plattform wie Kandaria Mahadev und Devi Jagadamba (Devi Jagadamba). Der Tempel ist Shiva gewidmet, der an der Eingangstür abgebildet ist. Hier ist eine der besten Skulpturen in Khajuraho: Sardula (mythisches Tier, halb Löwe, halb jemand anderes, manchmal ein Mann) meter hoch.

Devi Jagadamba war ursprünglich Vishnu gewidmet, dann Parvati und danach Kali. Die Fresken zeigen Sardules mit Vishnu, Surasundari und Mithuns, die den dritten und höchsten Streifen spielen. Das dreistufige Design ist hier einfacher als in den Tempeln von Kandariya Mahadev und Chitragupta (Chitragupta). Der Tempel sieht eher aus wie Chitragupta, aber es gibt hier weniger Dekorationen, so dass es früher in Betracht gezogen wird.

Nördlich von Devi liegt Jagadamba Citragupta (1000-1025), ein einzigartiger Tempel von Khajuraho und ein sehr seltenes Beispiel unter den Tempeln Nordindiens, da er dem Gott der Sonne, Surye, gewidmet ist. Der Tempel ist nicht so gut erhalten wie die anderen. Es hat mehrere schöne geschnitzte Bilder von Apsar und Suraundari, Schlachten von Elefanten und Jagdszenen, eine Mithun und eine Prozession von Menschen mit Steinen. Im inneren Heiligtum reitet Surya auf seinem von sieben Pferden gezogenen Wagen, und in der zentralen Nische an der Südfassade befindet sich die elftköpfige Statue von Vishnu, die die Reinkarnation Gottes von 10 bis 22 darstellt.

Wenn Sie sich am Zaun entlangbewegen, sehen Sie auf der rechten Seite ein kleines Parvati-TempelDas war ursprünglich Vishnu gewidmet. Jetzt hat er ein Bild von Gauri, der auf Gohe reitet (Leguan).

Vermutlich 1002 erbaut, Tempel Viswanath (Visnvanath) und Nandi (Nandi) man kann die Stufen von der Nord- und Südseite her aufsteigen sehen. An den Seiten der südlichen Treppe sind Elefanten. Vishwanath nimmt Kandaria Mahadev vorweg, von der er durch Saptamattriks getrennt ist (sieben Mütter) begleitet von Ganesh und Virabhandra. Dies ist ein weiteres hervorragendes Beispiel für Chandela-Architektur. Unter seinen Skulpturen gibt es anmutige Surasundari, die Briefe schreiben, Babys, Babys, Musikinstrumente spielen und gleichzeitig noch einladender als an anderen Tempeln schmachten. Am gegenüberliegenden Rand der Plattform befindet sich die Statue von Nandi, dem 2,2 m hohen Stier von Shiva, der auf den Tempel schaut. Das Fundament des Tempels mit zwölf Säulen ist mit einem Elefantenfries verziert, ähnlich der Dekoration der Fassade von Lakshman.

In der Nähe weißer Tempel Pratapeswar (Pratapeswar) - Ein viel moderneres, gebleichtes Backsteingebäude, das vor etwa 200 Jahren erbaut wurde.

Westliche Gruppe - außerhalb des Zauns

Am südlichen Rand des eingezäunten Gebietes befindet sich der einzige aktive Tempel der westlichen Gruppe - Matangeshwara (Matangesvara). Dies ist der einfachste der örtlichen Tempel. (was vermutlich frühe Konstruktion bedeutet), in dem sich ein 2,5 Meter polierter Lingam befindet (Phallisches Bild von Shiva). Direkt von der Plattform aus können Sie das Lagerhaus unter freiem Himmel mit Gegenständen aus den Tempeln besichtigen. Dieser Ort ist für die Öffentlichkeit geschlossen.

Ruinen Chausath Yogini (Chausath Yogini)hinter Shiv Sagar (Shiv Sagar)datiert IX c. und höchstwahrscheinlich sind es die ältesten Gebäude in Khajuraho. Voll aus Granit gefertigt, ist dies der einzige Tempel, der nicht nach West-Ost ausgerichtet ist. Der Name des Tempels bedeutet "64": Es gab einmal 64 Yoginizellen im Tempel (Priesterin) Kali und in der 65. Zelle war die Göttin selbst. Es wird angenommen, dass dies der älteste Yogini-Tempel in Indien ist.

600 m westlich den Weg hinunter über ein paar Felder (fragen Sie die Einheimischen), ist eine kleine Granit-Sandruine Tempel Lalguan Mahadev (Lalguan Mahadev; 900)Shiva gewidmet.

Ostgruppe - die Tempel des alten Dorfes

Die östliche Gruppe umfasst drei Hindu-Tempel, die über das alte Dorf verstreut sind, und vier Jain-Tempel im Süden. Drei von ihnen sind mit einer Steinmauer eingezäunt.

In Hanuman Tempel (Hanuman) Auf der Basti Road steht eine 2,5 Meter hohe Statue des Affengottes. Dies ist kaum mehr als ein leuchtend orangefarbenes Grab. Das Interesse wird durch die Inschrift auf einem Sockel aus dem Jahr 922 geweckt. - Die älteste der datierten Inschriften in Khajuraho.

Granit Brahma Tempel mit einem Sandstein-Sikhara, der Narora Sagar ansieht (Narora Sagar) - einer der ältesten in Khajuraho (ungefähr 900 g). Das viergesichtige Lingam im Heiligtum führte zu einer Verwechslung der Namen, aber das Bild von Vishnu über der Tür des Heiligtums deutet darauf hin, dass der Tempel ursprünglich Vishnu geweiht war.

Sieht aus wie der Chaturbhuj-Tempel aus der südlichen Gruppe Jawari-Tempel (Javari; 1075–1100) steht am nördlichen Rand des alten Dorfes. Es ist Vishnu gewidmet und ist ein hervorragendes Beispiel für die kleine Architektur von Khajuraho: Der Eingang ist mit Krokodilen und einem schlanken Sikhara geschmückt.

Temple Vamana (Vamana; 1050–1075) Das Hotel liegt 200 m weiter nördlich. Er ist dem Zwerg gewidmet - einer der Inkarnationen von Vishnu. Es hat ungewöhnliche Details, zum Beispiel aus den Wänden ragende Elefanten, dem Sikhara werden Hilfstürme vorenthalten und es gibt fast keine erotischen Szenen. Mahamandapa (Haupthalle) Atypisch für Khajuraho: Es ist mit einem Dach gedeckt. Dies steht jedoch in vollem Einklang mit der Tradition der mittelalterlichen Tempel in Westindien. Das Hotel liegt zwischen dem alten Dorf und dem Jain Territorium winzigen Jain Tempel Ghantai (Ghantai) erhielt seinen Namen von den Dekorationen auf den Säulen - Ghanta (Kette und Glocke). Einmal sah es aus wie der nahe gelegene Parshvanat-Tempel (Parsvanath), aber jetzt sind nur noch Spalten davon übrig. Der Tempel ist normalerweise verschlossen.

Eastern Group - Jain Territory (Jain-Anlage)

Obwohl Parshvanat-Tempel (Parsvanath) kann nicht mit der Höhe und Offenheit erotischer Szenen mit einer westlichen Gruppe streiten, es ist der größte Jain-Tempel in diesem Gebiet. Es ist bemerkenswert für seine großartige Fähigkeit und Präzision des Designs sowie für sehr schöne Skulpturen. Hier können Sie einige gut erhaltene berühmte Bilder in Khajuraho sehen, darunter eine Frau, die einen Dorn von ihrem Bein entfernt, und eine Frau, die ihre Augen malt; Beide Figuren sind auf der Südseite. Der Tempel war ursprünglich Adinath geweiht (Adinath). Vor ungefähr einem Jahrhundert wurde hier ein schwarzes Bild von Parshvanat platziert. Beide haben Inschriften über dem Eingang zum Mahamandapu und ähneln stark einer vereinfachten Version des Lakshman-Tempels von 950-970.

Nachbar, kleiner Tempel Adinath Im Laufe der Zeit wurde teilweise restauriert. Mit seinen drei Streifen geschnitzter Figuren ähnelt es den hinduistischen Tempeln in Khajuraho, insbesondere dem Tempel von Vaman. Nur das schwarze Bild im Heiligtum erinnert uns daran, dass der Tempel den Jains gehörte.

Shanty Nath (Shanti Nath)Es wurde vor ungefähr einem Jahrhundert erbaut und enthält einige Gegenstände aus anderen Tempeln, darunter eine 4,5 Meter hohe Statue von Adinath mit einer Inschrift auf einem Sockel aus dem Jahr 1027.

Südgruppe

Schmutziger Weg führt zu einem abgelegenen Duladeo-Tempel (Duladeq)1 km südlich des Jain-Territoriums gelegen. Dies ist der jüngste Tempel von 1100-1150. Es besteht teilweise aus Holz, die Statuen werden oft wiederholt, zum Beispiel die Statuen von Shiva - all dies deutet darauf hin, dass die Erbauer der Khajuraho-Tempel zu diesem Zeitpunkt bereits den Höhepunkt ihrer Handwerkskunst erlebt hatten. Aber sie haben ihre Neigung zur Erotik nicht verloren.

In der Nähe des Tempels ist Duladeo ruiniert Chaturohuja-Tempel (Chaturbhuja; um 1100). Im Heiligtum des Tempels befindet sich eine vierarmige Statue von Vishnu mit einer Höhe von 2,7 m. Dies ist der einzige Tempel in Khajuraho ohne erotische Bilder.

Direkt vor Chaturbhuji gibt es einen Pfad mit einem Zeiger auf der Tempel von Bijamandal (Bijamandala). Dieser Tempel aus dem 11. Jahrhundert ist Shiva gewidmet (Nach dem weißen Marmorlingam oben auf dem Hügel zu urteilen)befindet sich derzeit in der Ausgrabungsphase. Es wurden mehrere schöne Statuen und unvollendete geschnitzte Kompositionen gefunden, deren Abmessungen darauf hindeuten, dass es sich höchstwahrscheinlich um den größten Tempel in Khajuraho handelte, der aufgrund fehlender Ressourcen für seine Wartung aufgegeben wurde.

Museen Khajuraho

Archäologisches Museum

Main Rd;
Eintrittsgebühr von 10 Rupien, kostenlos, wenn Sie eine Karte für eine Inspektion einer westlichen Gruppe haben;
8.00-17.00

Das archäologische Museum von Khajuraho ist berühmt für die schöne elf Meter hohe Statue von Ganesh (tanzende elefantenköpfige Gottheit). Das Museum verfügt über eine kleine, aber gut erhaltene Sammlung von Skulpturen aus der Umgebung von Khajuraho. Dies ist eine gute Gelegenheit, einige wunderschön erhaltene Skulpturen anzusehen. Während unseres Besuchs war geplant, das Museum in einen größeren Raum nördlich der westlichen Gruppe zu verlegen, aber keine Sorge: Sie werden dies seit 2006 tun.

Museum für Stämme und Volkskunst Adivart

Gleichzeitig ist das Museum und die Kunstgalerie, das Adivart Museum für Stämme und Volkskunst, eine farbenfrohe Alternative zu Tempeln.

Link Rd №1;
Inder / Ausländer 10/50 Rupien;
10.00-17.00 Di-So

Hier sind die Werke der modernen Stammeskulturen der beiden Staaten: Madhya Pradesh und Chaggisgarh. Hier sehen Sie Bilder von Bhili, Terrakotta-Skulpturen von Jhoomar, Masken, Statuen und Bambusflöten. Originale Gemälde mit Autogrammen können ab 8.000 Rupien gekauft werden. Reproduktionen - für 200 Rupien.

Altes dorf

Wenn Sie den Kindern widerstehen können, die ständig um Geld betteln, dann machen Sie einen Spaziergang oder eine Radtour durch die Straßen des alten Dorfes, was Sie beeindrucken wird. Die Häuser hier sind weiß getüncht oder in hellen Farben gestrichen, und die Wege sind mit kleinen Tempeln, Brunnen und Wasserpumpen geschmückt.

Informationen

Internetcafés in der Gegend kosten normalerweise 40 Rupien pro Stunde und 50 Rupien für Anrufe bei Skype. Wellness Zentrum (Community Health Center; 272498; Link Rd №2; 9.00-13.00 und 14.00-16.00 Uhr) Das Personal spricht wenig Englisch, ist aber immer bereit zu helfen.

Mail (274022; 10.00-16.00 Uhr Mo-Sa)

Staatsbank von Indien (272373; Main Rd; 10.30-16.30 Uhr Mo-Fr, 10.30-13.30 Uhr Sa) Geldwechsel und Reiseschecks. Es gibt Geldautomaten in der Nähe von Raja's Cafe und Paradise Restaurant.

Touristeninformations- und Vermittlungszentrum (274051; [email protected]; Main Rd; 10.00-21.00 Uhr) Broschüren mit staatlichen touristischen Einrichtungen. Ihr Schalter befindet sich am Flughafen und am Bahnhof.

Touristenpolizei (272690; Main Rd; 6.00-22.00)

Sich in Khajuraho bewegen

Eine gute Lösung ist ein Fahrrad. Es kann an mehreren Orten in der Jain Temples Rd gemietet werden (20-50 Rupien pro Tag).

Eine Rikscha kostet 10 bis 20 Rupien in jede Richtung entlang Khajuraho und ungefähr 100/200 Rupien für einen halbtägigen oder ganztägigen Ausflug. Eine Auto-Rikscha ist etwa doppelt so teuer.

Taxi vom Flughafen und Bahnhof kostet 150/250 Rupien, Autorickshah 50/80 Rupien, aber wenn Sie wenig Gepäck haben, können Sie den Bus oder einen Jeep halten (10 Rupien) auf der Jhansi Road oder außerhalb der Stadt.

Straße nach Khajuraho und zurück

Flugzeug

Jet Airways (274406; 10.00-15.30); Es gibt ein Büro am Flughafen. Es gibt tägliche Flüge nach Delhi um 13.45 Uhr (ab 4200,3,5 Stunden) über Varanasi (Varanasi; ab 3800,40 Minuten). Air India-Büro (274035; Jhansi Rd; 10.00-16.50 Mo-Sa) Es liegt näher an der Stadt, es gibt Flüge um 14.00 Uhr in die gleichen Städte, jedoch nur montags, mittwochs und freitags.

Bus

Ist die Abendkasse Bus (7.00-12.00 und 13.00-15.00 Uhr) geschlossen kann man beim besitzer des mad-hur kaffeekiosks um hilfe bitten im gegenteil er ist sehr freundlich und kann vertrauen.

Es gibt drei Tagesbusse in Jhansi (130 Rupien, 5 Stunden, 5,30, 7,00 und 9,00). Sie alle bringen Sie zur Kreuzung mit der Straße nach Orchha, wo Sie immer Authorksha für mehrere Personen finden. (10 Rupien) nach Orchha. Regelmäßige Busse fahren nach Madlu (zum Panna National Park; 25 Rupien, 1 Stunde, 8.00-19.00)wo Sie nach Satna übertragen können (65 Rupien, 3 Stunden). Es gibt zwei direkte Busse nach Satna. (110 Rupien, vier Stunden, 14.00 und 15.00 Uhr)Von dort aus können Sie mit dem Zug in andere Städte fahren.

Es ist viel einfacher, an der Bamith-Kreuzung einen Bus zu nehmen. 11 km auf der Autobahn 75 (Highway 75). An ihm vorbei fahren den ganzen Tag ständig Busse nach Gwalior, Jhansi und Satna. Erreichen Sie Bamithi in einem "gemeinsamen" Jeep? (für ein paar Leute, 10 Rupien, 7.00-19.00); Sie fahren vom Busbahnhof ab oder können auf der Jhansi Road erwischt werden.

Taxi

Der Taxifahrerverband Yashowaran Taxi Driver Union befindet sich gegenüber dem Gole-Markt. Preise: Flughafen (150 Rupien), Bahnhof (250 Rupien)Raneh Wasserfälle (Raneh; 500 Rupien), Panna Nationalpark (Panna; 1500 Rupien)Satna (2000 Rupien)Orchha (2900), Chitrakut (2900), Bandhavgarh (4800), Varanasi (6800) und Agra (7000).

Der zug

Drei bequeme Züge fahren vom Bahnhof Khajuraho ab.

Der tägliche Personenzug fährt um 12:00 Uhr von Jhansi ab und hält am Bahnhof Orchha Krokh (30 Rupien, 4 Stunden). Es gibt nur die 2. Klasse, Sie können also kein Ticket im Voraus buchen. Kommen Sie einfach zum Bahnhof, kaufen Sie ein Generalticket und steigen Sie ins Auto.

Montags, mittwochs und samstags fährt der 22447 Khajuraxo-Nizamuddin Express nach Delhi (Schlafen / 3. mit Kond. / 2. mit Kond. 273/713/960 Rupien, Abfahrt 18.00,11,5 Stunden) durch Agra (Schlafen / 3. mit Kond. / 2. mit Kond. 210/527/699 Rupien, 8,5 Stunden).

Dienstags, freitags und sonntags fährt der 21107 Bundelkhand Link Express nach Varanasi (Schlafen / 3. mit Kond. / 2. mit Kond. 198/522/694 Rupien, Abfahrt 23.00.12 Uhr) über Chitrakut (5 Stunden) und Allahabad (8 Stunden).

Bahntickets können im Vorverkauf erworben werden (274416; 8.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr Mo-Sa 8.00-14.00 Uhr So) an der Bushaltestelle Sie müssen mindestens 4 Stunden vor Abflug ein Ticket buchen.

21108 Bundelkhand Link Express fährt montags, mittwochs und samstags um 17.10 Uhr von Varanasi nach Khajuraho;

Allahabad (22.25) und Chitrakut, Ankunft in Khajuraho um 5.15.22448. Der Nizamuddin-Khajuraho Express verlässt den Bahnhof Hazrat Nizamuddin in Delhi dienstags, freitags und sonntags um 22.15 Uhr und fährt durch Agra (23.20) vor der Ankunft in Khajuraho (6.05). Der tägliche Personenzug verlässt Jhansi um 7.20 Uhr und hält in Orchha. (7.25) und kommt mittags in Khajuraho an.

Stadt Kalkutta (Kolkata)

Kalkutta - das kulturelle Herz des modernen Indien. Indiens zweitgrößte Stadt ist „ein Feiertag jeden Tag“: ein Feiertag des Lebens, in dem Wohlstand und Armut, Hochkultur und extreme Verzweiflung zusammenleben. Die alte Aussprache des Stadtnamens führt dazu, dass die Mehrheit der westlichen Ureinwohner mit menschlichem Leiden in Verbindung gebracht wird. Für die Einheimischen ist Kalkutta eine intellektuelle und kulturelle Hauptstadt. Die Armut ist natürlich offensichtlich, aber gleichzeitig besuchen die gepflegten und elegant gekleideten bengalischen Herren weiterhin zahlreiche wunderschöne alte Herrenclubs, reiten auf der Pferderennbahn von Kalkutta und spielen auf einem der besten Golfplätze in Indien.

Höhepunkte

Als ehemalige Hauptstadt von Britisch-Indien behielt Kalkutta die Feierlichkeit der Kolonialarchitektur bei, obwohl sich viele Gebäude mittlerweile in einem heruntergekommenen Zustand befinden und ein hervorragendes Objekt für die Fotografie darstellen. Gleichzeitig kontrastieren die Slums der Stadt mit den dynamischen Außenbezirken der neuen Stadt und den geschäftigen Einkaufszentren, die dank der Klimaanlagen immer lebendig und kühl sind. Kalkutta ist ein idealer Ort, um den leichten, milden und fruchtigen Geschmack der bengalischen Küche zu entdecken. Kalkutta ist freundlicher als andere indische Großstädte und vermittelt Ihnen das Gefühl, nicht nur ein Gast zu sein.

Die Eindrücke eines Reisenden, der Kalkutta zum ersten Mal besuchte, können mit völliger Verwirrung verglichen werden. Bekannte englische Straßennamen und viktorianische Gebäude versichern, aber der Lärm, die Verkehrsstaus auf den Straßen und der Dreck mit der Armut machen wirklich Angst.Die Straßen hier sind voller Menschen, Tiere, Autos, Schubkarren und Rikschas, die um freien Platz konkurrieren. Wenn Sie plötzlich eine Leiche sehen, die den Hoogli-Fluss hinunter schwimmt, nehmen Sie es nicht als etwas Außergewöhnliches, dann werden Sie sich an diese ungewöhnliche Stadt anpassen. Beeilen Sie sich nicht, inspizieren Sie die hohen Häuser entlang der engen Seitengassen, wo das Laub einen gemusterten Schatten auf die Fassaden der Gebäude wirft, und Sie werden die Seele dieser mysteriösen und armen indischen Stadt spüren.

Geschichte

Als der Körper von Kali, der Frau von Lord Shiva, nach ihrem Tod zerstückelt wurde, befand sich der kleine Finger seines rechten Fußes am Ufer des Hooghly River (Hooghly)Und genau dort entstand ein Dorf namens Kalikata (Kalikata). Zusammen mit den Dörfern von Sutanuti (Sutanuti) und Govindpur (Govindpur).

Trotz der Tatsache, dass Kalikata (jetzt Kalighat) Viele Jahrhunderte zogen Pilger an, 1686 war das Gebiet von Kalkutta ein ruhiger Rückstau, als der englische Kaufmann Jobe Charnock hier auftauchte. Er entschied, dass dieser Ort perfekt für eine neue Kolonialsiedlung war, und ein paar Jahrzehnte später wuchs eine Miniaturversion von London mit stattlichen Gebäuden und englischen Kirchen auf breiten Boulevards und eleganten Gärten mit strengen geometrischen Formen auf. Aber die schönen Illusionen zerstreuten sich schnell am Stadtrand von Kalkutta, wo Indianer, die den englischen Meistern dienten, in engen Slums nahe beieinander lebten.

Der stärkste Schlag gegen die schwindelerregend wachsende Stadt wurde 1756 mit Siraj-ud-davla verübt (Siraj-ud-daula), Nawab aus dem benachbarten Murshidabad (Murshidabad), eroberte die Stadt. Dutzende Vertreter der Kolonialaristokratie wurden festgenommen und in einem kleinen Raum unter Fort William eingesperrt. (Fort William). Am Morgen starben etwa 40 von ihnen an Erstickungsgefahr. Die britische Presse übertrieb die Zahlen und ließ Gerüchte zu, die bei den Briten Empörung und Wut auslösten: So entstand die Legende vom "Schwarzen Loch von Kalkutta".

Im folgenden Jahr Lord Robert Clive (Clive Indi) brachte Kalkutta nach England zurück. Nawab suchte Unterstützung bei den Franzosen, erlitt jedoch in der Schlacht von Plass eine starke Niederlage (jetzt Breitschwerter)vor allem wegen des Verrats der ehemaligen Verbündeten. Ein stärkeres Fort wurde gebaut und Kalkutta wurde die offizielle Hauptstadt von Britisch-Indien. Wo befindet sich heute die Sadder Street am Ende des 18. Jahrhunderts? Es gab Bambuswälder, in denen Tiger gejagt wurden. Ende des 19. Jahrhunderts. Die bengalische Renaissance-Bewegung gab der kulturellen Entwicklung der Mittelschicht in Kalkutta einen starken Impuls. Die Entscheidung, Bengalen zu teilen, die 1905 angenommen und von den Massen nicht genehmigt wurde, fügte dem Feuer noch mehr Treibstoff hinzu und beschleunigte den Prozess des Erwachens, wodurch die Keime der Unzufriedenheit unter den Menschen gesät wurden, die zur Unabhängigkeitsbewegung Indiens wurden. Bengalen wurde 1911 wieder vereint, aber die Briten verlegten ihre Kolonialhauptstadt schnell nach weniger unruhigem Delhi.

Der Verlust der politischen Macht wirkte sich unmittelbar auf die Wirtschaft von Kalkutta aus. Nach der nächsten Teilung im Jahr 1947 kam es jedoch zu völliger Zerstörung und Verwüstung. Während in Westpakistan und Punjab ein fast gleichwertiger Bevölkerungsaustausch bestand, war die Migration nach Bengalen im Allgemeinen einseitig. Ungefähr 4 Millionen hinduistische Flüchtlinge aus Ostbengalen kamen in Kalkutta an und vertrieben die Einheimischen in den bereits überfüllten Slums. Für eine Weile starben die Menschen direkt auf der Straße an Hunger und machten Kalkutta zur Stadt der extremen Armut. Sie hatte keine Zeit, diese Flüchtlinge zu verdauen, als die neue Welle eintraf - infolge des Krieges zwischen Indien und Pakistan von 1971.

Nach der Teilung Indiens erlitt der Hafen von Kalkutta einen starken Schlag und verlor den größten Teil des von der Küste entfernten Gebiets, das nun hinter der geschlossenen Grenze Pakistans zurückblieb (später Bangladesch). Die Unzufriedenheit der Arbeiter wuchs und die Situation geriet außer Kontrolle über die dominierende Stadtpartei. (Kommunistische Partei Indiens), die alle Kräfte warf, um das feudale System der Landbesitz zu bekämpfen.Mit guten Absichten versuchten sie, strenge Mietkontrollen einzuführen, aber diese Versuche wandten sich gegen sie: Wenn Mieter mehrere Rupien pro Monat zahlen, verlieren die Grundbesitzer das Interesse an der Instandhaltung oder Erneuerung ihres Eigentums und infolgedessen beginnen viele schöne alte Gebäude zu zerfallen.

Im Jahr 2001 erhielt Kalkutta offiziell seinen Namen - Kolkata (Die meisten nennen die Stadt jedoch weiterhin auf die alte Art und Weise). Etwa zur gleichen Zeit nahm die Stadtverwaltung eine neue, wirtschaftsfreundlichere Haltung ein, was zu einer deutlichen Verbesserung der Wirtschaftslage führte. Das bemerkenswerteste Ergebnis ist das Entstehen zahlreicher Vorort-Einkaufszentren und Wohnhochhäuser sowie der rasche Bau von Sektor 5 in Salt Lake City als alternatives Unternehmens- und Unterhaltungszentrum für Kalkutta, obwohl es für die meisten Touristen nicht Teil der Route ist.

Die Meinung von Kalkutta als einer Stadt, in der Armut und Trostlosigkeit herrschen, ist in der Welt so tief verwurzelt, dass der Stolz, den die Menschen für ihre Stadt, für ihre entwickelte Kultur empfinden, aufrichtig erstaunt ist. Bengalen sind unruhig und unermüdlich; Wahrscheinlich hat ein schwieriges Leben in der 14-Millionen-Stadt mit ihren alltäglichen Problemen ihre Intelligenz und Lebenslust verschärft. Überleben Sie hier - die ganze Kunst, die einen kreativen Ansatz erfordert. Es ist kein Zufall, dass Kalkutta nach dem Umzug der Regierung nach Delhi immer die intellektuelle und kulturelle Hauptstadt des Landes war und bleibt.

Kalkutta war der Geburtsort des Schriftstellers Rabindranath Tagore, des ersten indischen Nobelpreisträgers, und der Philosophen Ramakrishna und Vivekananda. Hier "wachsen" immer noch kreative Menschen. Nach der trockenen, herrschenden Kreise orientierten Delhi-Presse wirken die Zeitungen von Kalkutta unterhaltsam, mit Leben erfüllt und sogar ätzend-ironisch. Wenn Mumbai-Filmemacher Meister des Melodramas sind, spiegelt der Film von Kalkutta, bekannt für seine Sensibilität und Poesie, in den Händen von Meistern wie Satyajit Ray und Mrinal Sen mit absoluter Sicherheit das Land- und Stadtleben wider. Das beste Museum des Landes, das sich hier befindet, steht im Einklang mit dem Geist der Stadt, der besser nicht als das Museum of India bezeichnet werden könnte.

Was gibt es zu sehen?

Auch wenn Sie nicht mit dem Zug anreisen, ist es besser, die Inspektion von Kalkutta vom Bahnhof Howrah aus zu starten. In diesen wirbelnden Massen werden Sie eine "Feuertaufe" erhalten und bald feststellen, dass nur sehr wenige wirklich irgendwohin gehen werden. Für die meisten dient der Bahnhof als Zuhause: Lobby und Bahnsteige - beide haben ein Schlafzimmer und eine Küche.

Das nächste interessante Objekt ist der Botanische Garten, ein im 18. Jahrhundert angelegter Rastplatz. 35.000 Arten von Blumen und Sträuchern sind eine Quelle des Stolzes.

Die ersten Stecklinge von Teebüschen kamen aus China und wuchsen anschließend in den Plantagen von Darjeeling und Assam. Der Stolz dieser Orte ist ein 200 Jahre alter Banyanbaum - ein unglaublich bewachsener Feigenbaum, Ficus bengalensis. Ein Baumpilz zerstörte seinen zentralen Stamm, aber er wächst weiter und blüht prächtig, und der Gesamtumfang seiner Stützwurzeln in der Luft beträgt 330 m.

Das Ufer des Flusses verbindet die Howrah-Brücke (Howrah Brücke)selbst ist ein nationales Denkmal. Dies ist eine 705-Meter-Abstraktion von Stahlkonsolen und Abgasen. Es wurde im Zweiten Weltkrieg erbaut und ist nach wie vor eine der meistbefahrenen Brücken der Welt und eine architektonische Ikone. Versuchen Sie, den Mullik Ghat-Blumenmarkt auf Mullik Ghat zu verlagern, um einen genaueren Blick darauf zu werfen. Das Fotografieren der Brücke ist verboten, die Einhaltung dieser Regel wurde jedoch in letzter Zeit nur unzureichend kontrolliert. Wenn Sie hier angehalten werden, können Sie sich ein Bild von einer der vielen Flussfähren machen, die entlang des Hooghly verkehren (Hoognly)Beförderung von Passagieren zum riesigen Howrah-Bahnhof aus dem Jahr 1906

Im Zentrum von Kalkutta liegt ein weiterer Park, Maidan. (Maidan). Es wurde zerschlagen, um eine klare Schusslinie um Fort William zu bilden. (Fort William)erweitert von Robert Clive nach der Schlacht von Plessis.Wie der britische Hyde Park zieht Maidan viele laienhafte, aber sehr leidenschaftliche Redner an, Liebhaber sagen das Ende der Welt voraus, aber kommen hierher und alle Arten von Scharlatanen, verkaufen "Drogen" und alle möglichen fragwürdigen Substanzen.

An seiner Nordseite steht das 48 Meter hohe Okterloni-Denkmal (Ochterlony Denkmal)1828 zu Ehren des britischen Generals Sir David Okterloni, dessen Manöver (Gehe zur feindlichen Flanke) gegen die Gurkas bei Kathmandu war entscheidend im anglo-nepalesischen Krieg von 1814 bis 1815. Mit seinem eigenartigen eklektischen Baustil ist dieses Denkmal eine der vielen Sehenswürdigkeiten von Kalkutta, und der neue Name ist Shahid Minar (Denkmal der Märtyrer) hat sich nie daran gewöhnt und dient immer noch dem Zweck heftiger politischer Kämpfe. Am Ufer des Flusses befinden sich auch Paradise Gardens. (Eden Gardens) mit einer Brücke und einer Pagode sowie dem Hauptkricketplatz in Kalkutta.

Victoria-Denkmal (Victoria Memorial) macht Sie auf die Geschichte der englischen Herrschaft in Indien aufmerksam; erbaut im Stil der englischen Renaissance mit einigen Einflüssen des Mughal-Stils. Weißer Marmor wurde für ihn aus den Steinbrüchen von Rajasthan gebracht (Rajasthan); Der gleiche Marmor wurde einst für den Bau des Taj Mahal verwendet.

Das Denkmal für Lord Curzon, den Vizekönig von Indien, wurde auf "freiwillige Spenden" der Maharadschas und Nawabs errichtet und 1921 fertiggestellt. In letzter Zeit haben uns englische Herrschaftshistoriker in Indien zunehmend daran erinnert, dass dieser Bau tatsächlich "bezahlt" wurde "Leben von 20-30 Millionen Bauern, die während der dritten und verheerendsten Hungersnot der ganzen Serie starben.

Am östlichen Rand des Maidan verläuft die Chouringi Road (Chowringhee Road, Nehru Road), die alte europäische Region einschränkend, deren große Villen Kalkutta einst den lang erwarteten Titel der "Stadt der Paläste" einbrachten. Heutzutage ist dies eine laute Einkaufsstraße mit großen Hotels und Kinos, riesigen Filmplakaten und einer Straße voller verschiedener Fahrzeuge. Bewundern Sie die indische Avantgarde an der Akademie der bildenden Künste. (Akademie der bildenden Künste)befindet sich an der südöstlichen Ecke von Maidan.

Museum von Indien (Indisches Museum) An der Kreuzung von Chowringi Road und Sadder Street ist dies eine wahre Fundgrube von Kunstwerken aus der Mauryev- und Gupta-Ära. In der Galerie Bharhut (Bharhut Galerie) prächtige geschnitzte Fechten Stupa Bharhut gesammelt (II Jahrhundert v. Chr. E.)Hergestellt im buddhistischen Stil und vergleichbar mit den geschnitzten Zäunen der Stupa in Sanchi. In der Halle von Gandhara (Gandhara-Zimmer) Die frühesten anthropomorphen Skulpturen des Buddha werden vorgestellt. (I. Jahrhundert n. Chr.).

Dalhousie-Platz (Dalhousie-Platz)Nördlich von Maidan an der Baustelle des ersten Fort William gelegen, war es einst das Zentrum der britischen kaiserlichen Bürokratie. Hier die Schriftgelehrten der East India Company - alle nannten sie respektvoll eine Frau (babus) - alles kopiert, was ihnen im Schriftstellerbau in die Hände kam.

Jetzt dient das Gebäude der Regierung von Westbengalen, die Zahl der Frauen ist jedoch nicht gesunken.

So bestimmen Sie die ursprüngliche Position des legendären "Schwarzen Lochs" (Schwarzes Loch) Im Kuppelpostgebäude auf der Westseite des Dalhousi-Platzes benötigen Sie Detektivdienste, da die meisten Inder nicht bereit sind, Ihnen dabei zu helfen. Sie neigen dazu, eine solche Situation als ein Element sorgfältig durchdachter pro-anglistischer Propaganda zu betrachten, um die langjährige Repression durch Clive zu rechtfertigen. Dieser Ort ist durch ein spezielles Schild auf dem Bogen in der nordöstlichen Ecke des Postamtes gekennzeichnet.

Die meisten Gebäude, die in Indien vor Beginn des 20. Jahrhunderts von den Briten errichtet wurden, wurden nicht von Architekten errichtet, sondern von Militäringenieuren, die einfach ähnliche Gebäude in ihrer Heimat kopierten. Majestätischer Raj Bhavan (Raj Bhavan, Residenz des Gouverneurs)Genau nördlich von Maidan gelegen, wiederholt sich die berühmte Kedleston Hall in Derbyshire und diente bis 1911 als Residenz des Vizekönigs von Indien. Die nahe gelegene Johanneskirche (Johanneskirche) - Die erste christliche Kathedrale in Kalkutta ist die indische Version der Londoner St. Martin's Church on the Fields. In der südlichen Kapelle der Kirche sehen Sie ein sehr unterhaltsames Bild des Letzten Abendmahls von Johann Zoffany. Als Künstler benutzte der Künstler die Angestellten der East India Company und stellte in Form von Judas seinen schlimmsten Feind, Herrn Pall, dar.

Auf dem örtlichen Friedhof befindet sich ein Grabstein von Joba Charnock, einer Angestellten der Firma, die die Stadt Kalkutta gegründet hat.

Marmorpalast (Marmorpalast)Die Straße Muktaram Babu befindet sich nordöstlich des Dalhousi-Platzes und ist eine etwas exzentrische Hommage an die westliche Kunst und Architektur. Dieses riesige neoklassizistische Villenmuseum von Andrea Palladio wurde von der Familie des reichen Grundbesitzers Raja Majendra Mullik Bahadur erbaut. neben der villa befindet sich ein park mit einer sammlung von exotischen vögeln. Die Villa ähnelt dem kalifornischen Schloss von William Randolph Hearst, in dem antike römische und chinesische Skulpturen, elegante Kandelaber aus venezianischem Glas, Porzellan von Sevres, Gemälde flämischer Meister und verspielte französische Erotik in keiner Weise im Widerspruch zueinander stehen. Der Geist der exzentrischen Mullika irrt immer noch herum, sie spielt Chopin im Ballsaal und rollt Billardkugeln im Wohnzimmer.

Im Norden und Nordosten der BBC gibt es eine ganze Reihe von religiösen Gebäuden. Jedes für sich ist nicht viel Aufmerksamkeit wert, aber es ist sinnvoll, zwischen ihnen zu wandern und mit eigenen Augen die lautesten, unberechenbarsten, aber lebhaftesten Straßen von Kalkutta zu sehen, überfüllt mit Händlern, Rikschas, Gepäckträgern, die unglaubliche Gewichte auf ihren Köpfen tragen. Unter den Läden mit Papier in der Gegend von Old China Bazaar (Old China Bazaar St) armenische Kirche von Nazareth versteckt (Armenische Kirche von Nazareth) XVIII Jahrhundert. Es wurde 1707 gegründet und erhielt den Titel der ältesten christlichen Kirche in Kalkutta. Die Grabsteine ​​im ruhigen Innenhof hinter der Kirche stammen aus dem Jahr 1630. Die Kirche ist niedrig, aber in den richtigen Proportionen erhalten. Der weiße Turm des Glockenturms ist am besten von der Bonfield Lane aus zu sehen (Bonfield Lane). Portugiesische katholische Kathedrale des Rosenkranzes (Kathedrale des Heiligen Rosenkranzes) 1797 erwecken die Türme mit Kronen die Aufmerksamkeit, ebenso wie das Innere, dessen Idee dem Stil eines festlichen Kitsches entsprach.

Die jüdische Gemeinde von Kalkutta zählte einst etwa 30.000 Menschen, aber heute kann man kaum 40 alte Glaubensgenossen zählen, die an seltenen Feiertagen die Synagoge von Mogan David besuchen (Moghan David Synagoge; Canning Street (Canning St); nach Vereinbarung mit dem Pförtner)Das sieht aus wie eine Kirche mit einem hohen Turm. Um die Ecke befindet sich die verlassene Synagoge Neveh Shalom. (Neveh Shalome Synagoge; Brabourne Rd) - Es ist fast unsichtbar hinter den Läden und Verkaufsständen, die es als Lagerhaus nutzen. Gegenüber einer verfallenen Post (Pollock St Postamt)In dem Gebäude, in dem sich früher die jüdische Schule befand, steht die Synagoge BethEI (Pollock Street)innen mit Säulen verziert. Sie können sie nur mit einer schriftlichen Erlaubnis besuchen, die seltsamerweise im Büro der Bäckerei Nahoum ausgestellt wird (Nahoum; Stall F-20, New Market; New York; 9: 30-20: 00 Uhr Mo-Samstag, 9: 30-13: 00 Uhr So.). Mühe für zwei Tage!

Über die hellen Fenster des charmanten Rabindra Sarani (Rabindra Sarani) die Nachod Moschee Türme (Nakhoda Moschee) 1926 (1 Zakaria Straße) - eine beeindruckende Arbeit von roten Bögen mit einer Fülle von Kuppeln und Minaretten. Dies ist eine Variation des Themas des Akbar-Mausoleums in Sikandra.

Seit etwa zwei Jahrhunderten in der Firz Lane (Phears Lane) lebte in erster Linie christlich-chinesische Gemeinschaft. Viele seiner Mitglieder sind während der Zeit der antichinesischen Stimmung während des Krieges von 1962 geflohen oder wurden interniert. Heutzutage ist das „alte“ Chinatown sehr abgenutzt und erschöpft, aber dennoch ist dies ein interessanter Ort, an dem Sie die Kontraste von Kalkutta spüren können. An der Ecke der Damsen Lane, einer kaputten Straße, befindet sich die chinesische Kirche von Sung. (Nam Soon)wie ein Grab. Ein Stück weiter steht das große türkisfarbene Tor (10 Damzen Lein)gebaut für einheimische Elefanten.Früher einmal schick, Restaurant Nangking (1924; Lushun Sarani) Es ist nur noch eine Ruine neben der Müllkippe, die die Lebensgrundlage für Obdachlose und Arme darstellt und in Papphütten auf benachbarten Gehsteigen eine miserable Existenz aufzeigt. Ein sehr erbärmlicher Anblick.

Morgendämmerung in Tirethas Bazar (Tirettas Basar) beginnt ein reger Handel. Um 10:00 Uhr hört es auf und der alte chinesische Laden Hap Hing schließt. (10 Sun Yat St. Straße (Sun Yat Sen St); 6: 00-10: 00 Uhr Montag-Samstag, 6: 00-8: 30 Uhr Sonntag)deren Besitzerin Stela Chen kann Ihnen viel mehr über die Community erzählen und ein Farbbilderbuch und ein CD-Set namens Chinatown Kolkata verkaufen (500 Rupien).

Denken Sie daran, dass es eine zweite Chinatown in Kalkutta gibt, weiter östlich in Tangra (Tangra)wo Gerbereien Leder für viele Schuhmacher dieser Gemeinde produzierten. Dies ist eine eher unscheinbare Gegend, in der ungefähr 50 chinesische Familien leben und es ungefähr die gleiche Anzahl chinesischer Restaurants gibt.

Im Besitz der Rabindra Bharati University, dem gemütlichen Familienschloss von Rabindranath Tagore (1784; 246D Rabindra Sarani; Inder / Ausländer 10/50; Studenten 5/25; 10: 30-16: 30 Dienstag-Sonntag) wurde zu einer Art Museumsdenkmal für den größten modernen Dichter Indiens. Auch wenn Sie von seinen persönlichen Gegenständen nicht beeindruckt wurden, könnten einige der sorgfältig ausgewählten Zitate für Tagores zutiefst universalistische Philosophie von Interesse sein. Es gibt eine bescheidene Galerie mit Gemälden von Mitgliedern seiner Familie und seiner Zeitgenossen sowie eine Ausstellung von Dingen, die über seine Beziehung zu Japan berichten. Ein 1930 aufgenommenes Foto von Tagore mit Einstein hätte den Hauptpreis im Wettbewerb um die "zotteligste Frisur der Welt" gewinnen können. Sie werden ungefähr eine Stunde brauchen, um alles zu sehen, aber die meisten Gelegenheitsbesucher haben nur eine kurze Bekanntschaft.

Passagiere sitzen in Straßenbahnen und reisen nach Bagbazar (Bagbazar) und in kumartuli (Kumartuli)können Sie die aufeinanderfolgenden Bilder von Kalkuttas Leben sehen.

Kalighat-Tempel (5: 00-14: 00 und 16: 00-22: 00 Uhr) - Der antike Tempel von Kali, der heiligste Ort für Hindus und möglicherweise die Quelle des Namens der Stadt. Die moderne Version des Tempels, die 1809 wieder aufgebaut wurde, ist mit Blumenmotiven verziert, auf deren Fliesen Pfauen abgebildet sind, die diesem Gebäude mehr viktorianischen als indischen Stil verleihen. Interessanter als das Gebäude selbst können nur die Warteschlangen der Pilger sein, die sich drängen und begierig sind, die Haupthalle zu betreten, um Hibiskusblüten in das Bild der dreiäugigen Krone Kali zu werfen. Keine Notwendigkeit, sich ihnen anzuschließen, um die Urlaubsatmosphäre zu spüren (Die müßigen Priester, die anbieten, Sie an die Front zu bringen, erwarten eine großzügige "Spende".). Hinter dem Glockenturm, aber immer noch auf dem Territorium des Mandir-Komplexes, findet das rituelle Töten von Ziegen zu Ehren der allmächtigen Göttin statt oder, wie lokale Führer beschreiben, um "göttliche Macht" zu erlangen.

Der Tempel ist in einem Labyrinth von Straßen versteckt, eingebettet zwischen Marktständen, an denen Blumen, Kupferprodukte, religiöse Attribute und Bilder von Kali verkauft werden. Gehen Sie von der U-Bahnstation Kalighat (mit einem vierstöckigen Porträt von Mutter Teresa, mit Mosaiken ausgekleidet) in Richtung des üblen und übel riechenden Stroms von Tolisnal (Tolisnala)Wo ist die brennende Bande von Shangar? (Snanagar Burning Ghat) mit einer beeindruckenden "Menge" von Denkmälern, die diese Kosh-Einäscherung hier verherrlichen. Biegen Sie auf der Tolligandzh Road nach Norden ab (Tollygunge Rd)Das Viertel biegt in die Kalighat Road ein (Kalighat Rd). Der Tempel ist auf der rechten Seite. (den Bürgersteig hinunter) für Nirma; Hriday (Nirmal Hriday; 251 Kalighat Road). Dies ist, wenn auch ein kleines, aber weltberühmtes Zuhause von Mutter Teresa für Sterbende. An den Ecken des Daches sind kleine Kuppeln im Neomogul-Stil angebracht.

Zum ersten Mal eröffnete 1875 der Zoo von Kalkutta (Alipore Rd (Alipore Rd); Eintritt 10 Rupien; 9: 00-17: 00 Freitag-Mittwoch) Auf einer Fläche von 16 Hektar befinden sich weitläufige Rasenflächen, Spazierwege am See, die bei Urlaubern sehr beliebt sind, obwohl alles mit Müll übersät ist.Einige umzäunte Bereiche sind weniger zugänglich als andere, aber viele befanden sich zum Zeitpunkt des Studiums im Umbau - hier und auf der anderen Straßenseite in einem unbedeutend kleinen Aquarium. (Eintritt 3 Rupien; 10: 30-17: 00 Freitag-Mittwoch). Die Buslinie 230 von Rabindra Sadan fährt an diesem Ort vorbei. Unmittelbar an der Südseite des Eingangs zum Zoo befindet sich die Zufahrtsstraße (privat) in die Nationalbibliothek (www.nlindia.org)Sie sah aus wie das königliche Herrenhaus von Curzon (Curzon Herrenhaus), die ehemalige Residenz des Vizekönigs der Kolonie. Etwa 1 km südöstlich befinden sich reizvolle Gärtnereien. (Eintritt 10 Rupien; 6:00 - 10:00 Uhr und 2: 00-19: 00 Uhr)den Besuchern eine Pause vom Stadtlärm bieten.

Kalkutta für ...

… drei Tage

Bewundern Sie am ersten Tag Ihrer Ankunft in Kalkutta das Victoria Memorial (Victoria Memorial) und die umliegenden Schönheiten, dann besuchen Sie India Tourism, um einen Pass zum Marble Palace zu erhalten (Marmorpalast)gültig für zwei Tage und dann in die Park Street oder Kamak Street (Park; Camac Sts)wo man essen und tanzen kann. Bummeln Sie am zweiten Tag durch das bröckelnde Wunderland der Kolonialzeit - BBD Bagh (BBD Bagh)Tauchen Sie ein in den Alltag der aufregenden und aufregenden Straßen von Old Chinatown (Old Chinatown) und Barabazar (Barabazar) und schau dir Howrah Bridge an (Howrah Brücke) vom bunten Blumenmarkt Mullik Ghat (Mullik Ghat). Erfrischen Sie sich bei einem Bier im Fairlawn. Besuchen Sie am dritten Tag den Marmorpalast und sehen Sie die umliegende Schönheit. Dann geh nach Kumartuli (Kumartuli) direkt oder machen Sie eine große Schleife durch Dakashinesvar (Dakshineswar) und Belur Math, der zum Boot zurückkehrt.

... Woche

Darüber hinaus sollten Sie einen Tag oder länger als Freiwilliger arbeiten. Besuchen Sie das Mutterhaus von Mutter Teresa, fahren Sie mit der Straßenbahn zum Friedhof in der South Park Street und essen Sie in Shiraz zu Mittag. Spüren Sie die Kontraste von Südkalkutta, lernen Sie die "Clubs des Lachens" kennen, probieren Sie die ausgezeichnete bengalische Küche, erleben Sie ein Ziegenangebot in Kalighat, besuchen Sie die Kunstgalerien in Gariahat. Überlegen Sie, ob Sie eine Rikscha mieten oder nicht, indem Sie einen Karren auf sich ziehen, egal ob Sie Golf spielen oder auf der Rennstrecke vor Aufregung zittern. Machen Sie einen Ausflug nach Westbengalen und Sundarbans (Sundarbans).

Wichtige Feiertage

  • Dover Lane Musikkonferenz (www.thedoverlanemusicconference.in, Ende Januar)
  • Indische klassische Musik und Tanz in Rabindra Sarovar (Rabindra Sarovar).
  • Kolkata Fighting Chalk (Kolkata Boi Mela; www.kolkatabookfaironline.com, Ende Januar / Anfang Februar) Die größte Buchmesse in Asien.
  • Saraswati Puja (Saraswati Puja; Anfang Februar) Gebete für viel Glück in der Schule, alle in gelb gekleidet.
  • Rath Yatra (Rath Yatra; Juni / Juli) Das Hauptfest des Wagens von Krishna, ähnlich dem Puri (Puri).
  • Durga Puja (Durga Puja; www.durga-puja.org. Oktober) Der größte Urlaub in Kalkutta.
  • Lakshmi Puja (Lakshmi Puja; Vollmond nach Durga Puja) und Kali Pooja (Diwali) Zu dieser Zeit tauchen die Einheimischen viel mehr Idole ins Wasser.
  • Calcutta Film Festival (www.kff.in, Mitte November) Wöchentliches Festival der bengalischen und internationalen Filme.

Durga Puja

Während der Karneval Rio oder New Orleans verwandelt, macht Durga Puja Kalkutta für eine Weile noch heller und lebhafter. Die Anziehungskraft von fünf Tagen ist die Hommage an die bunt bemalten Idole der zehnarmigen Göttin Durga und ihrer gesamten, in Pandalen aufgestellten Suite (temporäre Tempel)in Innenhöfen, auf Straßen und in Parks installiert. In den letzten 30 Jahren erscheinen Pandalen dem Publikum aufgrund der Rivalität zwischen Designern und der Entwicklung von Sponsoring immer raffinierter und komplexer. Bei einigen Pandals sind politische Parolen zu aktuellen Themen zu sehen. Die Organisation West Bengal Tourism versucht, den Touristen die besten Pandalen zu zeigen, aber aufgrund des Chaos und des festlichen Pandemoniums kann man stundenlang in jeden Teil der Stadt gelangen. Der Höhepunkt der Feier ist, wenn die unzähligen Idole von Durga in den heiligen Hooghly-Fluss geworfen werden, jeder herumsingt, Wasser eingegossen wird, ein Feuerwerk abgefeuert wird und die Anzahl der Menschen pro Quadratmeter unglaublich zunimmt. Wenn Sie nur den Pandal und nicht den Feiertag selbst fotografieren möchten, kommen Sie gleich nach Durga Puja hierher, wenn alle Götzenbilder bereits entfernt wurden und die Pandalen noch nicht zerlegt wurden.Oder kommen Sie in drei Wochen für den Feiertag von Kali Puja hierher zurück, wenn Kalkutta wieder überall Idole zeigt, aber dieses Mal taucht der blaugesichtige und rotzungenige Kali überall auf. Ähnliche Feiertage (pooj) Es gibt nicht wenige, daher sind die Chancen, an ihnen teilzunehmen, immer gut, wenn Sie hierher kommen.

Viele bengalische Diasporas kehren während der Durga Puja-Feier "nach Hause" zurück, so dass die Hotels in Kalkutta zu diesem Zeitpunkt ausgebucht sind. Nach den Ferien sind die Hotels leer, aber gleichzeitig beginnen die Anwohner, in den Urlaub zu fahren, sodass Sie möglicherweise nicht in ein bis zwei Wochen ein Rückflugticket für ein Flugzeug kaufen können. (Touristenkontingent für Bahntickets kann sparen).

Essen in Kalkutta

Würzige bengalische Küche mit einer Fülle von Früchten bis hin zu süßen, reichen Noten von Palmzucker, jungem Kokosnuss-Daab, Kokosmilch-Malaikaii und Mohn-Posto. Typische Arten von Bengal-Curry sind leichtes Jhol mit Koriander-, trockenerem und würzigem Jhal und reichhaltigerem Kalia mit Ingwer. Ein starker Senfgeschmack ist in Shorshe-Curry- und Paturi-Gerichten enthalten, die in Bananenblättern gedünstet sind. Gobindobhogbnaat (gedämpfter Reis) oder luchi (kleine Pastillen) - klassische Ergänzungen. Typischer als Fleisch oder Huhn (murgir)für diesen Ort chingri (Flussgarnele) und toller Fisch, vor allem Weißfisch (Rohu oder Karpfen), Fett chital, pozhzhy Kabeljau bliekti und lecker, aber voller Knochen ilish (hilsa). Ausgezeichnete vegetarische Gerichte - Mochar Ghonto (eine Mischung aus Blütenständen von Bananen, Kartoffeln und Kokosnüssen)doi hat angefangen (Aubergine in dicker Sauce) und shukto (Lieblingsimbiss zur Mittagszeit, der mindestens fünf verschiedene Gemüsesorten mit Milchsauce enthält). Über Bengalen sind Desserts und Süßigkeiten legendär. Das charakteristischste - Mischti Dhoi (mit Palmzucker gesüßter Quark)rasgulla (Kugeln aus porösem Teig in Sirup) und cham-cham (Quarkdessert).

Die meisten Restaurants in Kalkutta enthalten eine Steuer von 12,5%. Einige der besten Restaurants erhöhen den Service um einige Prozent. Trinkgelder sind in billigen Restaurants willkommen und in teuren werden sie selbstverständlich erwartet. In der Times Food Guide (www.timescity.com/kolkata; 100 Rupien) Sie können Hunderte von Restaurantbewertungen lesen. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, die bengalische Küche zu probieren. Bengalische Gerichte werden von ihrer besten Seite eine wunderbare Entdeckung für Sie sein, voller neuer Namen und Geschmäcker. In billigeren bengalischen Betrieben sind die Portionen oft klein. (wie Ta-Pas-Snacks)Also bestellen Sie zwei oder drei Gerichte zusammen mit Reis / Rochen und süßem Khejur (Chutney).

Nicht verpassen

  • Das Indische Museum ist das älteste Museum in Asien.
  • Victoria Memorial - ein großer Palast aus weißem Marmor, der eine riesige Fläche im Park Maidan einnimmt.
  • Die College Street ist die berühmte Straße, in der sich der größte Antiquariatsmarkt der Welt befindet. Hier können Sie seltene Bücher buchstäblich für einen Cent kaufen.
  • Botanischer Garten, in dem Banyan wächst, der 250 Jahre alt ist und dessen Krone die größte der Welt ist.
  • Kalighat ist ein Tempel, zu dessen Ehren, so wird behauptet, Kalkutta benannt wurde.
  • Belur Math - das Hauptquartier des Ordens und die Mission von Ramakrishna, ein atemberaubendes Beispiel der indischen Tempelarchitektur.

Probieren Sie ein spezielles bengalisches Essen, schlendern Sie durch unregelmäßige Gassen, machen Sie eine Fahrt mit den Hooghly-Fähren, machen Sie eine Motorradtour durch Kalkutta und machen Sie einen Ausflug nach Sundarbans, wenn Sie Zeit haben (Sundarbans).

Informationen

Das internet

Cyber-Zoom (27V Park Street; 15 Rupien pro Stunde; 9: 00-23: 00 Uhr)

E-Merge (iWay; 59B Park Street; 30 Rupien pro Stunde; 10: 30-21: 30 Uhr Montag-Samstag, 11: 30-21: 30 Uhr Sonntag) Altes Café, aber es gibt eine Klimaanlage und eine schnelle Verbindung.

Gorukh (7 Sadder Street; 20 Rupien pro Stunde; 8: 30-22: 30) Hinter dem Stoffladen. Neue Flachbildschirme, nette Besitzer und wachsame Sicherheit.

Medizinische Dienste

Eine Liste der medizinischen Leistungen finden Sie unter www.kolkatainformation.com/diagnostic. html und www.calcuttaweb.com/doctor.php. Eastern Diagnostics (Mirza Ghalib Straße 135; 7: 30-20: 30 Uhr) Die ärztliche Beratung kostet Rs 200. Praktisch, wenn Sie in der Sadder Street sind.

Geld

Geldautomaten sind überall. Viele private Wechselstuben befinden sich in der Nähe der Sadder Street und bieten einen provisionsfreien Wechselkurs an, der um einige Prozent rentabler ist als bei Banken. Einige können Reiseschecks einlösen. Normalerweise ist der Platz an der Ecke der Mirza Ghalib Street besser. Geh umher und überprüfe die Kurse. Denken Sie daran, dass an den Wechselstuben des Flughafens bis zu 5% Steuern / Provision anfallen.

Globe Forex (11 Ho Chi Minh Sarani; 9: 30-18: 30 Uhr Montag - Freitag, 9: 30-14: 30 Uhr Samstag) Wechselstube im Zentrum von Kalkutta mit ungewöhnlich guten Preisen für Bargeld und Reiseschecks.

Überspringt

Um einen Pass zu erhalten, benötigen Sie einen Pass, Passfotos und Fotokopien von Seiten mit Indie-Visa und persönlichen Passinformationen. Auswärtiges Amt (Ausländerbehörde; abgekürzt FRO; 22837034; 237 AJC Bose Rd; Montag bis Freitag 11: 00-17: 00 Uhr) Gibt begrenzte Pässe für eine Reise nach Manipur, Arunachal Pradesh (außer Tawang) und Nagaland (nur Mo (Mo) und Phek (Phek)) für 1395 Rupien pro Person für einen Durchgang. In der Regel ist eine Mindestgruppe von vier Personen erforderlich. Bewerben Sie sich in zwei Werktagen.

Regierungsbüros

Bürger Indiens können in den Büros der folgenden Regionen eine Sondergenehmigung für die interne Verbringung erhalten. Ausländer sollten sich jedoch nicht auf die Unterstützung in diesen Organisationen verlassen, mit Ausnahme eines Passes für Sikkim. Arunachal Pradesh (23341243; Arunachal Bhawan, CE-Block 109, Sektor 1, Salt Lake City) Manipur (24758163; Manipur Bhawan, 26 Rowland Rd) Mizoram (24617887; Mizoram Bhawan, 24 Old Ballyangj Road) Ausfahrt zur Side Street 23 Ashutosh Chowdhary Road (Ashutosh Chowdhury Ra). Nagaland (22825247; Nagaland House, 11 Shakespeare Sarani) Sikkim (22817905; Sikkim House, 4/1 Middleton Street; 10: 30-16: 00 Uhr, Montag bis Freitag, 10: 30-14: 00 Uhr, Samstag) Die Pässe sind kostenlos und werden in der Regel innerhalb von 24 Stunden ausgestellt.

Fotografie

Electro Photo-Lab (22498743; 14 Sadder Street; Montag bis Samstag von 12:00 bis 19:00 Uhr, 10:00 bis 21:00 Uhr, Sonntag) Sofortiges Passfoto, Filmbearbeitung, Digitaldruck, CD / DVD-Aufnahme.

Telefon

Wenn Sie ein Ausländer sind, kann der Erwerb einer SIM-Karte in den meisten Gegenden von Kalkutta ein Problem sein. In der Nähe der Sadder Street wird Ihnen an vielen Verkaufsständen eine Vodafone-Karte (155 Rupien, einschließlich eines Darlehens von 49 Rupien) verkauft, wenn Sie ein Foto und eine Kopie Ihres Passes / Visums vorlegen .

Touristische Informationen

Cal anrufen (45 Rupien) Ein nützlicher monatlicher Newsletter, der im Oxford Bookstore erhältlich ist.

Stadtinfo (www.explocity.com) Kostenlose Broschüre mit Werbeinformationen. Kann in Hotels der höheren Klasse gefunden werden.

Indien Tourismus (22825813; 4 Shakespeare Sarani; 10: 00-18: 00 Uhr Montag - Freitag, 10: 00-13: 00 Uhr Samstag) Kostenlose Karten von Kalkutta.

Westbengalen Tourismus (22437260, westbengaltourism.gov.in; 3/2 BBD Bagh; 10: 30-13: 30 und 14: 00-17: 30 Uhr, Montag - Freitag, 10: 30-13: 00 Uhr, Samstag) Ein gemütliches, kürzlich renoviertes Büro ist hauptsächlich für den Verkauf von Touren gedacht. (letzter Kunde um 16:30 Uhr). Sie haben Büros am Flughafen - und im Terminal von Inlandsflügen (8:00-21:00)und im internationalen Terminal (11:00 bis 18:30 Uhr, Montag bis Samstag).

Gefahren und Schwierigkeiten

Kalkutta gilt als ziemlich sicher. Vorhersehbare Kollisionen mit Bettlern in der Nähe des Reisegettos in der Sadder Street, aber das Risiko, in eine unangenehme Situation zu geraten, ist minimal. Mehr Sorge (täglich) sollte die Überquerung der Straße verursachen: verrückter Verkehr lässt niemandem eine Chance. Bandhs (Streiks) passieren mit einer beneidenswerten Beständigkeit, zu dieser Zeit sind die Läden geschlossen und alle Bodentransporte stoppen (einschließlich eines Taxis, das Sie zum Flughafen bringen soll). Überschwemmungen während der Regenzeit sind sehr unangenehm, aber Rikschas schaffen es irgendwie, Passagiere zu befördern, die sich knietief im Wasser durch die Straßen schlängeln.

Sunderbans

Südlich von Kalkutta erstreckt sich das ausgedehnte Gebiet von Sunderbans, einem unpassierbaren Mangrovenwald, der Teil des größten Deltas der drei Flüsse der Welt ist - des Ganges. (Ganges), Brahmaputra (Brahmaputra) und Meghna (Meghna). Dies ist ein riesiges Gebiet, allein in Indien sind es etwa 4264 km², und das meiste davon befindet sich in Bangladesch. 2585 ​​km2 Indian Sunderbans sind Indiens größter Nationalpark und Tigerreservat.

Transport in Kalkutta

Tickets für fast alle Stadtstrecken kosten 8.Männer sollten nicht auf dem Sitz mit der Aufschrift "Ladies" sitzen: Sie sind für Frauen.

Zum / vom Flughafen.

Der Flughafen NSBIA liegt 5 km östlich von Doom Duma (Dum dum)und davor 20 Minuten mit der U-Bahn (6 Rupien) vom Zentrum von Kalkutta. Seien Sie angesichts der Arbeiten im Untergrund für den Ausbau und die Modernisierung des Flughafens auf einige Änderungen in der Route vorbereitet. Die Verkehrsanbindung ist jetzt an der Ausfahrt Nr. 1, 900 m südöstlich der Terminals, an denen der Komplex aus Geschäften und Hotels errichtet wird, sowie an der Ausfahrt Nr. 2 auf der Jessore Road, ca. 400 m nordwestlich der Terminals, geöffnet. Bitte beachten Sie, dass das Fundbüro am Flughafen nicht funktioniert.

Nahverkehrszüge. Beeman Bandar (Biman Bandar) - Es ist ein Bahnhof am Flughafen, der auf Betonpfählen errichtet wurde. Vom internationalen Terminal zu diesem Bahnhof drei Minuten zu Fuß. Züge fahren nur ein paar Mal am Tag und sonntags überhaupt nicht. Von hier aus können Sie um 22.45 Uhr nach Sealdah fahren, Majerhat über den BBC Bagh-S-Bahnhof um 7.40 Uhr und 13.54 Uhr und Majerhat über Ballygunj um 10.40 Uhr und 18.45 Uhr. Diese sowie diejenigen, die um 6:30 Uhr abfahren, halten an Dum Dum Junction, wo Sie mit der U-Bahn fahren können. Verwechseln Sie nicht mit Doom Doom Canon.

Taxi Ein im Voraus bezahltes Taxi zum Festpreis vom Flughafen zur U-Bahn Dum Dum / Sadder Street / Howrah kostet 140/240/240 Rupien. Zahlen Sie, bevor Sie das Terminal verlassen, und gehen Sie dann zu einer Reihe gelber Taxis, wobei Sie die auf dem Weg vorbeikommenden Werber ignorieren. Nach 22:00 Uhr wird die Anzahl solcher Taxis auf dem Parkplatz erheblich reduziert, und der Rest beginnt, die Preise zu erhöhen.

Busse mit Klimaanlage. Neue Flughafenbusse mit Klimaanlage (40 Rupien, ungefähr eine Stunde) Abfahrt alle halbe Stunde vom Terminal zum Busbahnhof Esplanade. Es gibt weniger häufige Flüge nach Toliganj (Tollygunge; Umgehung) und Howrah.

Kombination Bus-U-Bahn. Billiger (12 Rupien), öfter und manchmal schneller als der Flughafenbus, aber wenn Sie viel Gepäck haben, ist es unpraktisch. Auf der Jessore Road fahren überfüllte Busse Nr. ZOV (Richtung Babughat) und Nr. DN9 / 1 brauchen ca. 25 Minuten, um zur U-Bahn-Station Dum Dum zu gelangen. Gehen Sie 400 m nordwestlich des internationalen Terminals, um die Jessore Road zu erreichen. Überprüfen Sie, ob der Hindu-Tempel und die Eisenbahnlinie auf Stelzen zu Ihrer Linken liegen. Überqueren Sie die Bauzone und die stark befahrene Zufahrtsstraße und quetschen Sie sich dann sofort durch eine kleine Lücke im ummauerten Flughafenkomplex. Dieses Loch ist als Ausgang 2.5 bekannt und befindet sich gegenüber dem Geschäft Shiva & Sons Airtel. Stadtbusse. Der Minibus Nr. 151 fährt zum Bi-Bi-Dee-Bagh und der eher seltene Bus Nr. 46 fährt zur Esplanade. (7 Rupien, 1 Stunde) auf der VIP Road. Beide Busse fahren an der Ausfahrt 1 des Flughafens ab, die 900 m vom Inlandsterminal entfernt liegt.

Bus und Straßenbahn

Eimer voller Passagiere mit brüllenden Nüssen ziehen mit einer beängstigenden Geschwindigkeit vorbei, unabhängig von der Dichte nie aufnehmbarer Staus. In den meisten Fällen wird die Bus- / Routennummer im westlichen Stil geschrieben, auch wenn die Zielzeichen unterschiedlich sind. Alte abgenutzte Straßenbahnen sind langsamer, aber ihre Route ist genau definiert. Bezahlen Sie die Reise bei der Landung.

Die Fähre

Die schnellste und angenehmste Art, vom Zentrum von Kalkutta nach Howrah (zum Bahnhof) zu gelangen, ist die Flussfähre (4 Rupien; 8: 00-20: 00 Uhr)die alle 15 Minuten von verschiedenen Yachthäfen abfährt, darunter Bagbazar, Armenian (außer sonntags), Fealay (Fairlie)Bishe June und Babu Ghat. Sonntags fährt die Fähre seltener.

Metro

In der belebten U-Bahnstation von Kalkutta (www.mtp.indianrailways.gov.in; 4-8 Rupien; 7: 00-21: 45 Uhr Montag-Samstag, 14: 00-21: 45 Uhr Sonntag)Die Züge bestehen aus einer Linie und verkehren alle 6-15 Minuten. Jetzt wird die U-Bahnlinie nach Dakshinswara und zum Flughafen verlängert, wo nach dem Plan eine zweite Linie gebaut werden soll (Howrah-Sealdah-Salt Lake). Um zur Sadder Street zu gelangen, fahren Sie von der Esplanade oder der Park Street. Hier am Eingang oberflächlich das Gepäck überprüfen. Theoretisch kann man keine Tasche tragen, die schwerer als 10 kg ist (und leider (wahrscheinlich aus dem gleichen Grund) können Sie keine geschmolzene Butter, Blätter und Leichen von Menschen transportieren). Die Bahnsteige sind mit Fernsehern ausgestattet, und während Sie auf den Zug warten, können Sie sich einen Film ansehen. In Spitzenzeiten ist es besser, nicht zu gehen.

Rikscha

Kalkutta ist die letzte Bastion von "Tana-Rikschas", dh gehenden Rikschas, die den Kinderwagen hinter sich ziehen. Sie sind am häufigsten im Bereich New Market zu sehen. In der Regenzeit sind Rikschas mit hohen Rädern das bequemste Transportmittel auf den überfluteten Straßen. Auch wenn für das Gehen mit Rikschas manchmal unverhältnismäßige Gebühren anfallen, werden die Trinkgelder von Herzen angenommen, da viele von ihnen so arm sind, dass sie keine Unterkunft für die Nacht haben und auf den Bürgersteigen schlafen und unter gemieteten Kutschen sitzen.

Autorikschas nehmen jeweils fünf Passagiere an Bord und arbeiten nach dem Typ des gemeinsamen Taxis, wobei feste Tarife festgelegt werden.

Nahverkehrszug

Eine bequeme Bahnstrecke, die ungefähr jede Stunde fährt, ist Sealdah-Dum Dum-Dakshineswar. In den Hauptverkehrszeiten ist dies nur Kidderpor-BDB Bagh-Bagbazar-Chitpor-Dum Dum. Siehe den Zugfahrplan auf der Website //erail.in/kolkatasuburbantrains.htm

Taxi

Die allgegenwärtigen gelben Taxis - "Botschafter" - setzten den Preis in Kalkutta auf mindestens 22 Rupien pro 1,9 km. Stellen Sie sicher, dass das Messgerät eingeschaltet ist (Es ist normalerweise einfacher, ein vorbeifahrendes Taxi anzuhalten, als es auf dem Parkplatz zu suchen.)Aber stellen Sie sicher, dass das, was angezeigt wird, NICHT den Betrag bedeutet, den Sie bezahlen müssen. Um die Kosten für einen Kurztrip zu berechnen, verdoppeln Sie die Zahl auf dem Zähler und addieren Sie ein paar Rupien. Bei langen Fahrten sollte der Betrag um mehrere Rupien unterschätzt werden. Prüfen Sie sich am Fahrertisch oder fordern Sie einen Ausdruck der Tarife an. Die Preise erhöhen sich nach 22:00 Uhr.

Seien Sie darauf vorbereitet, dass sich auf vielen Einbahnstraßen gegen 13:00 Uhr die Bewegungsrichtung ändert! Es überrascht nicht, dass viele Taxifahrer zu dieser Zeit nur ungern zustimmen, irgendwohin zu fahren.

An den Bahnhöfen Howrah und Sealdah sowie an beiden Terminals des Flughafens gibt es ein Taxi-Prepaid-Ticketbüro. Nachts ist ein solches Taxi jedoch sehr schwer zu finden.

Straße nach Kalkutta und zurück

Ein detaillierter und praktisch präziser Zug- und Flugplan wird jeden Sonntag in der Graphiti-Anwendung der Zeitung Telegraph abgedruckt.

Flugzeug

Langstreckenflüge vom internationalen Flughafen Netaji Subhash Bose (NSBIA; www.nscbiairport.org) Inklusive Flüge nach Frankfurt (Lufthansa) und London (Air India; 22114433; 39, Chittaranjan Ave; 10: 00-18: 30 Montag-Samstag). Alternativ können Sie durch Dubai, Singapur, Bangkok oder Dhaka fliegen. Wenn Sie nach China müssen, nutzen Sie die Dienste von China Eastern Airlines (40448887; InterGlobe, 2. Etage, Landmark Bldg, 228A AJC Bose Rd) - Flüge nach (oder durch) Kunming (Kunming), Yunnan (Yunnan). Druk Air (22902429; 4. Etage. 51 Tivoli Court, 1A Ballygunj Circular Road) fliegt nach Paro (Paro) und Bhutan (Bhutan)Dafür müssen Sie jedoch die Formalitäten im Voraus erledigen. Das Konsulat von Bhutan befindet sich im selben Gebäude.

Die meisten Fluggesellschaften verkaufen Tickets online. Bei bangladeschischen Fluggesellschaften ist es jedoch nützlich, eine Agentur zu besuchen oder sich direkt an das Büro der Fluggesellschaft zu wenden:

  • Biman (22266672; www.biman-airlines.com; 7th fl., 99A Park Street)
  • GMG (30283030; www.gmgairlines.com; 20N Park Street)
  • United Airways Bangladesch (9007095363; www.uabdl.com; Ripon Street)

Die Fähre

Von Zeit zu Zeit fahren Fähren nach Port Blair (Andamanen) vom Kiaderpore Docks Pier (Karl Marx Sarani)Sie sind an der Ausfahrt Nr. 3 vor dem S-Bahnhof Kidderpor zu erreichen (Kidderpore). Tickets (von 1.700 bis 7.640 Rupien) 10 Tage nach der Abreise in den Verkauf gehen. Sie können bei Shipping Corporation of India gekauft werden (22484921; Hare St; 10: 00-13: 00 und 14: 30-17: 00 Uhr Montag bis Freitag).

Bus

Mehrere Agenturen in der Marquis Street organisieren Flüge nach Bangladesch, einschließlich eines Transportwechsels an der Grenze zu Benapola (Benapol). Shonagh Paribahan (22520757; 21A Marquis St; 5: 00-22: 30) schickt täglich 10 Busse nach Dhaka (720/520 Rupien mit Klimaanlage / ohne Klimaanlage, 13 Stunden). GreenLine Busse (22520571; 12B Marquis St; 4: 00-22: 30) gehe nach Dhaka (750 Rupien, 13 Stunden, 5:30 und 19:00)Chittagong (1150 Rupien, 22 Stunden, 13:00) und Sylhet (1150 Rupien, 18 Stunden, 5:30).

Das staatliche Postauto von Bhutan fährt nach Phuentsholing (Phuentsholmg; 350 Rupien, 22 Stunden, 19:00 Dienstag, Donnerstag, Samstag) Vom Seitenhof des Busbahnhofs Esplanade, an dem es eine spezielle Kasse gibt (9: 30-13: 00 und 14: 00-18: 00 Uhr von Montag bis Samstag).

Die größte Bushaltestelle der Stadt - Esplanade. Von hier aus gibt es viele Flüge in die Stadt und in die Bundesstaaten von CSBC. Hier finden Sie einen Bus in Richtung Sikkim. Für eine Reise nach Odishu (Odisha oder Orissa) Wählen Sie die Babughat Station in der Nähe der Gärten von Eden.

Um nach Darjeeling oder Sikkim zu reisen, wählen Sie einen der Nachtbusse, die nach Siliguri fahren. (Siliguri; 325 bis 700 Rupien, 12 Stunden)Sie fahren zwischen 18:00 und 20:00 Uhr ab. In Maldu (Malda) CSTC-Busse fahren um 7: 00,8: 30,9: 30, 10:45 und 20:15 (143 Rupien, 9 Stunden)Tickets für diese Flüge können für zwei Wochen bestellt werden.

Busse halten direkt vor dem Pendlerbahnhof in Eden Gardens und bieten Nachtausflüge nach Ranchi an (Ranchi; ab 170 Rupien, 10 Stunden) und puri (Puri; 370 Rupien, 12 Stunden) über Bhubaneshwar (Bhubaneswar; 320 Rupien, 9 Stunden). Delphin (www.odishabusservice.com) wirft nur 50 Rupien für Plätze in Schlafbussen. Die meisten Busse fahren gegen 20:30 Uhr ab, kommen aber um 17:00 Uhr an, wenn Sie Gepäck haben.

Der zug

Um nach Dhaka zu kommen (Bangladesch)sitzen im Maitree Express (II / CC / 1AC 348/522/869 Rupien, 12,5 Stunden)das geht von Kolkata Station (Chitpor) Samstags und mittwochs um 7:10 Uhr und dienstags und sonntags um 8:30 Uhr Rückkehr aus Dhaka Cantonment. Ihr Bangladesch-Visum muss einen Darsan-Stempel haben (Darsana). Tickets 10 Tage früher an einer speziellen Abendkasse kaufen (10: 00-17: 00 Uhr Montag bis Dienstag, 10: 00-15: 00 Uhr Freitag und Samstag, 10: 00-14: 00 Uhr Sonntag) im Büro für ausländische Touristen (Fremdenverkehrsamt der Eastern Railways; 222224206; 6 Fairlie PI). Es gibt keine Hin- und Rückfahrkarten.

Bevor Sie Ihr Ticket kaufen, überprüfen Sie im Abschnitt "Zug zwischen Bahnhöfen" auf indianrail.gov.in, ob noch Tickets für ausländische Touristen im Rahmen des Kontingents vorhanden sind (unter Verwendung der Zeile "Quote eingeben"). Wenn ja, gehen Sie ins Büro für ausländische Touristen (22224206; 6 Fairlie Р1,10: 00-17: 00 Montag bis Samstag, 10: 00-14: 00 Sonntag) und nimm ein Buch zum Lesen mit - es kann passieren, dass du lange auf der Couch sitzen musst. Computerized Ticket Office (Koilagkhat Street (Koilaghat St); 8: 00-20: 00 Uhr Montag - Samstag, 8: 00-14: 00 Uhr Sonntag) bietet Tickets für mehr Strecken an, bietet aber keine touristischen Quoten an. Reisebüros in der Sadder Street können Ihnen helfen, eine Reise zu sparen und manchmal Tickets zum vollen Preis zu finden. Prüfen Sie jedoch vor dem Kauf immer, wie viel Prozent ihrer Provision sie haben.

Prüfen Sie, ab welchem ​​Bahnhof Ihr Fernzug ​​fährt: Howrah (oder Laura; Haora; HWH)Sealdah (SDAH) oder "Kolkata" (Chitpor; KOAA).

Victoria-Denkmal

Victoria-Denkmal - Dies ist der Triumph des weißen Marmors. Ein großes, schönes Gebäude mit den richtigen Proportionen, eine Kombination aus dem Capitol in den USA und dem Taj Mahal. Wenn dieses Gebäude für eine schöne indische Prinzessin und nicht für eine tote Kolonialkönigin gebaut worden wäre, würde es mit Sicherheit als eines der größten in Indien gelten. Das Denkmal wurde zu Ehren des Diamantjubiläums von Königin Victoria errichtet. (1901), aber der Bau dauerte noch 20 Jahre nach ihrem Tod.

allgemeine Informationen

Inder / Ausländer 10/150 Rupien;
10: 00-17: 00 Dienstag-Sonntag, letzte Tickets um 16:30 Uhr

Beachten Sie die Statuen am Eingang des ersten Korridors: König George V. steht seiner Frau Mary gegenüber, sieht aber eher aus wie eine Königin in seinen Hosen. Links und rechts befinden sich Gravuren und Gemälde auf Holzsockeln, die in ihrem Erscheinungsbild nicht der Pracht der Galerie selbst entsprechen. Der hohe zentrale Raum ist einer der beeindruckendsten und öffnet den Eingang zur Kolkata-Galerie (Kolkata Galerie) - zu einer exzellenten Ausstellung über die Geschichte der Stadt in der Kolonialzeit.

Auch wenn Sie nicht hineingehen möchten, lohnt es sich, das Gebäude auch von außen zu bewundern: Überraschenderweise öffnen sich vom Nordosten aus fotogene Ausblicke auf die Spiegelseen und die dahinter liegenden Landschaften. Sie können näher kommen, indem Sie den Eintritt in einen gepflegten Park bezahlen (4 Rupien: 5: 45-17: 45). Tagsüber ist der Eingang von Norden und Süden geöffnet (beide Tore haben Ticketschalter)Sie können durch den Osten gehen.

Abends in der Gedenkstätte wird eine 45-minütige Licht- und Tonperformance in englischer Sprache gezeigt (Inder / Ausländer 10/20 Rupien; 19:15 Dienstag-Sonntag im November-Februar, 19:45 Dienstag-Sonntag im März-Juni) - Es ist besser, als Sie es sich als ältere Diashow mit aufeinanderfolgenden Bildern vorgestellt haben. Ticketschalter und Eingang - am Osttor.Die Bänke sind draußen, es gibt kein Dach, im Sommer ist hier nichts zu sehen.

Kangchenjunga

Anziehungskraft gilt für Länder: Nepal, Indien

Kanchenjunga - Das Gebirge im Himalaya, dessen Hauptgipfel 8586 Meter über dem Meeresspiegel liegt, ist die dritthöchste Erhebung der Welt. Der Berg liegt an der Grenze zwischen Indien und Nepal, dem höchsten Punkt Indiens. Lange Zeit galt das Kanchendzhang-Massiv als das höchste der Welt, doch erst 1856 gaben genaue Messungen Anlass, es als das dritthöchste zu betrachten.

Höhepunkte

Der Name des Kanchendzhanga-Gipfels, wörtlich übersetzt aus der tibetischen Sprache (Kang-chen-dze-nga), bedeutet "die Schatzkammer der fünf großen Schneefälle" oder "fünf Vorräte großer Schneefälle".

Mit "großem Schnee" meinen die Einheimischen fünf große Gletscher, die sich entlang der Hänge der fünf verschiedenen Gipfel des Kanchendzhangi erstrecken.

Die vier Gipfel des Gebirges - Kanchendzhanga Main, Kanchendzhanga South, Kanchendzhanga Middle (an der Grenze zwischen Nord-Sikkim und Nepal) und Kanchendzhanga West (Yalung-Kang) in der nepalesischen Mechi-Zone - ragen über 8000 m.

Das Kanchendzhangi-Massiv besteht aus harten Gesteinen: Gneisen, Graniten und kristallinen Schiefern im Alter von einer halben Million bis zu einer Milliarde Jahren.

Ein großer Fluss im Osten Nepals - Tamur, der allen Liebhabern des extremen Wassertourismus bekannt ist, entspringt dem Schnee und den Gletschern von Kanchendzhangi. Es fließt die Hänge des Kanchenjunga im Süden und Südwesten.

Aufgrund der großen Ausdehnung der Hänge gibt es drei natürliche Zonen: Savannen und Wiesen von Terai-Douar, Laub- und Nadelwälder im Osthimalaya (bis zu einer Höhe von 3650 m) und Wiesen, Sträucher und Hochgebirgswüsten im Osthimalaya (über 3650 m) ). Fichte, Tanne, Wacholder und Ahorn wachsen in den Wäldern. am fuß gibt es einen kleinen panda, moschusrotwild (moschusrotwild), oben der schneeleopard irbis, der ziegenteer aus dem himalaya und die katze des leoparden (bengalen).

Um die zerbrechliche Natur von Kanchenjunga zu schützen, wurden mehrere Naturschutzgebiete und Nationalparks geschaffen, von denen das Biosphärenreservat Kanchenjunga im indischen Bundesstaat Sikkim das bekannteste ist.

Die Bevölkerung der an Kanchenjungg angrenzenden Gebiete verehrte diese Bergkette als heilig. Lepcha - die Ureinwohner des indischen Bundesstaates Sikkim - pflegen seit Tausenden von Jahren Traditionen über Kanchenjang. Kanchendzhang wird in ihrer Mythologie als Berg dargestellt, nicht irdisch, sondern himmlisch, in den die Seelen der Verstorbenen ziehen. Für die Lepcha sind die Kanchenjunga-Gipfel der Geburtsort der ersten Himalaya-Berge, und die Kanchenjungi-Gletscher gaben den lokalen Legenden zufolge dem Gott Tashetting das Material für die Erschaffung des ersten Mannes Furongthing und der ersten Frau Nazongni.

Alte Legenden warnen: Mit Kanchenjanga sind Witze schlecht. Der Beweis ist eine Legende darüber, wie die Vorfahren der Lepra beschlossen, am Fuße des Kanchenjunga einen Turm zu errichten, der den Himmel mit seiner Spitze durchbohrt hätte. Als Baumaterial wurde das verwendet, was Lepcha immer im Überfluss hatte - Tontöpfe. Aber als der Turm Kanchenjangugu in der Höhe überholte, stritten sich die Leute, brachen die Töpfe am Fuß des Turms und er brach zusammen und zermalmten viele. Die Überlebenden flohen aus den Himalaya-Tälern.

Das Kanchenjunga-Massiv befindet sich im östlichen Himalaya, im südlichen Ausläufer des Haupthimalaya, an der Grenze zwischen Nepal und dem indischen Bundesstaat Sikkim.

Berg der erhöhten Gefahr

Die Liste der Kanchenjunga-Entdecker ist klein: Die Hänge des Berges sind extrem schwer zu erklimmen. Nicht alle Kletterer, die es wagten, eine Reise anzutreten, konnten zurückkehren ...

Die Geschichte der Studie Kanchendzhangi begann im 19. Jahrhundert. Die ersten Skizzen der Kanchenjunga-Pisten und der umliegenden Täler wurden Mitte der 1880er Jahre vom tibetischen Entdecker Rinzin Namgyal angefertigt.

Der erste ernsthafte Versuch, auf den Gipfel des Kanchenjunga zu gelangen, wurde 1905 von einer Expedition unter der Führung des Engländers Ali-Ster Crowley (1875-1947) unternommen. Die Kletterer erreichten eine Höhe von 6.500 Metern, obwohl Crowley selbst, ein für seine Exzentrizität bekannter Mann, behauptete, sein Team sei auf 7.600 Meter gestiegen. Wegen der ernsthaften Lawinengefahr konnten die Expeditionsteilnehmer die Spitze des Kanchendzhangi ohnehin nicht erreichen.

In den nächsten fünf Jahrzehnten reisten mindestens sechs Expeditionsgruppen entlang der Hänge von Kanchenjunga. Der eigentliche Durchbruch gelang jedoch am 25. Mai 1955 durch Mitglieder der britischen Expedition George Bin-dom und Joe Brown. Sie waren die ersten, die den Kanchendzhangu bestiegen, und sie wählten genau die Route, die sie ein halbes Jahrhundert zuvor erreicht hatten, Aleister Crowley. Expedition starb fast unter einem starken Eisfall. Sie stiegen jedoch nicht auf den höchsten Punkt des Berges und hielten einige Zehntel Meter unterhalb an, um den Frieden des Gipfels nicht zu stören. Dies war die Bedingung, die Tashi Namgyal (1893-1963) für sie stellte - Chogyal (König) von Sikkim aus der Namgyal-Dynastie, der Buddhisten und Hindus die Erlaubnis erteilte, einen Berg zu besteigen, der heilig ist. Seitdem folgen alle Eroberer von Kanchenjungi dieser Regel.

Zum ersten Mal in der Geschichte gelang es den Teilnehmern der zweiten sowjetischen Himalaya-Expedition 1989, vier achttausend hohe Gipfel des Kanchendzhangi zu überqueren. Für die Route wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt, die jeweils zwei Gipfel durchliefen.

Der Nepalese ist bekannt für die alte Legende, dass Kanchendzhang den Charakter einer Frau hat und, um seine Rivalen loszuwerden, allen Alpinisten das Leben nimmt, die versuchen, auf den Gipfel zu gelangen. Die erste Bergsteigerin, die es schaffte, Kanchendzhangu zu besteigen und zu überleben, wurde 1998 eine Engländerin, Jeanette Harrison. Dank ihr verlor Kanchendzhang den traurigen Ruhm der einzigen Achttausender, die nicht von Alpenfrauen erobert wurden. Das Schicksal von Jinnett ist tragisch: Nach anderthalb Jahren starb sie beim Besteigen des Himalaya-Gipfels von Dhaulagiri. Dennoch folgten andere Kletterer ihrem Beispiel: Seit 1998 gelang es drei weiteren Frauen, Kanchendzhangu zu erobern.

Aufgrund der Tatsache, dass der Aufstieg von Kanchenjungu mit einem ernsthaften Risiko verbunden ist, wurde diese Bergkette bisher nicht vollständig erforscht, wodurch die Wahrscheinlichkeit unvorhergesehener Situationen während einer Reise bestehen bleibt. Die letzten Opfer des mysteriösen Berges sind die fünf Mitglieder der internationalen Expedition, die 2013 während des Aufstiegs vermisst wurden.

Interessante Fakten

  • Der Engländer Aleister Crowley, der den ersten verzweifelten Versuch unternahm, Kanchendzhangu zu besteigen, war ein berühmter Abenteurer und Mystiker, ein talentierter Dichter. Er widmete sein Leben dem Studium des Okkultismus und der Kabbala.
  • Kanchenjunga ist auf vielen Gemälden des russischen Humanisten, Denkers, Philosophen und Malers Nicholas Roerich (1874-1947) abgebildet.
  • Im Jahr 2012 zeichnete die automatische Kamera das Auftreten einer Leopardkatze auf Kanchenjunga in 4500 m Höhe auf, ein Rekord für Himalaya-Säugetiere.
  • Der Nepal Tempel Pathibhara Devi liegt auf einer Höhe von 3794 m, von wo aus Sie die Nordhänge von Kanchendzhangi sehen können. Der Legende nach wurde es von Hirten gebaut, die hier eine große Schafherde verloren haben. Nachts hatten sie einen Traum: Die Göttin Pathibhara verlangte, ihr zu Ehren auf dem Berg einen Tempel zu bauen. Nachdem der Tempel fertiggestellt war, kehrten die Schafe zurück, und der Tempel bewahrt immer noch den Brauch, Tiere von Pilgern, sowohl Buddhisten als auch Hindus, zu opfern.
  • Die Erlaubnis zum Aufstieg wird am häufigsten von nepalesischer Seite erteilt, während Sikkim, wo der Berg als heilig gilt, solche Erlaubnisse äußerst selten erteilt.
  • Aufgrund der unterschiedlichen Aussprache in verschiedenen Dialekten der tibetischen Sprache klingt der Name des Berges wie Kangchen Jong, Khanchendzhong, Kanchenyang, Kachendzhong, Kanchendzhung, Kangchanfang. Der Name des Berges in der Sprache Limbu und der Sprache des Volkes ist das Paradies "Kanchandyanga" und bedeutet "der Berg, den wir verehren".

Sehenswürdigkeiten

  • Natürlich: Kanchendzhang National Park (1977), Kanchenjunga Reserve Zone (1997).
  • Religiös: Pathib-Hara-Devi-Tempel.
  • G. Gangtok (Sikkim): Statue von Guru Padmasamb-hava (2004), Enchei-Klöstern (1849), Tharpa-Choling (1937), Tongsa und Rumtek, Königspalast Tsuklakang, Namgyal-Institut für Tibetologie, Stupa Do-Drul- Chorten, Thakurbari Hindu-Tempel (1935), Blumenausstellungszentrum, Himalaya-Zoo.

Zahlen

  • Höhe: Kanchendzhanga Main (8585 m), Kanchendzhanga South (8491 m), Kanchendzhanga Average (8478 m), Kanchendzhanga West (8505 m) und Kangbachen (7902 m).
  • Die Länge des Gebirges: 125 km nach Osten.
  • Kanchendzhang National Park: Höhe - von 1829 bis 8585 m, Fläche - 849,5 km².
  • Rutschen: North Col (6.500 m) und Talung Col (6.685 m).

Haridwar City

Haridwar (auch Hardwar genannt) - Die heiligste hinduistische Stadt in Uttarakhand, günstig gelegen an dem Ort, an dem der Fluss Ganges entspringt. Pilger kommen in Scharen hierher, um im schnell fließenden Wasser des Ganges zu baden. Menschenmassen, die sich um das Ghat von Har-ki-Pairi versammeln, verleihen Haridwar ein Gefühl von Chaos und gleichzeitig eine starke religiöse Ausstrahlung. Wie in Varanasi kann man sich auch hier vom Trubel verführen lassen. In der religiösen Hierarchie Indiens ist Haridwar wichtiger als Rishikesh, das eine Stunde nördlich liegt. Jeden Abend wird der Ganges durch flackernde Kerzenlichter zum Leben erweckt.

Höhepunkte

Beeindruckende Tempel sowie Dharamshala sind in der Stadt verstreut, sowohl in der Antike als auch in der Moderne. (Hotels für Pilger) und Ashrams, von denen einige eine Fläche einnehmen, die mit einem kleinen Dorf vergleichbar ist. Haridwar ist während der Yatra-Saison sehr lebhaft. (Pilgerfahrt)von Mai bis Oktober. Hier findet auch das jährliche religiöse Festival Magh Mela statt. (Magh Mela).

Hauptstraße Haridwara - Eisenbahnstraße (Railway Rd)Weiterfahrt auf der Upper Road (Upper Rd, oberste Straße)ist parallel zum Kanal des Ganges (Der Fluss selbst fließt weiter nach Osten). Zwischen den Brücken der Laltarao-Brücke dürfen in der Regel nur Rikschas fahren. (Laltarao-Brücke) und Bhimgoda Jhula (Bhimgoda Jhula)Oder anders gesagt, die Bhimgoda-Brücke, also der Transport entlang des gegenüberliegenden Flussufers. Die Straßen der Bazaar Bar führen vom Ghat Har-ki-Pairi nach Süden.

Da diese Stadt heilig ist, gibt es nur vegetarisches Essen und alkoholfreie Getränke.

Haridwara Sehenswürdigkeiten

Ghat Har-Ki-Pairi

Har-Ki-Pairi (Har-ki-Pairi; "Der Fußabdruck Gottes") - ein Ort, an dem Vishnu der Legende nach ein paar Tropfen göttlichen Nektars fallen ließ und sein Mal verbrannte. Es ist den Hindus heilig. Hier kannst du deine Sünden abwaschen. Pilger baden in schnellen Flussläufen und spenden Geld für Priester und Tempel.

Ghat liegt am Westufer des Ganges. Jeden Abend versammeln sich Hunderte von Gläubigen am Ganges Aarti (Flussanbetungszeremonie). Beamte in blauer Uniform sammeln Spenden (und Belege ausstellen)und nach Sonnenuntergang beginnen die Glocken in einem bestimmten Rhythmus zu läuten. Lichter, Körbe mit Blättern, gefüllt mit Blütenblättern mit einer Kerze in der Mitte, werden angezündet. (10 Rupien), eingetaucht in Wasser, und sie schweben weiter entlang des Flusses.

Touristen können sich unter die Menge mischen, um an alten religiösen Ritualen teilzunehmen, die bis heute gültig sind. Sie können angesprochen werden und sich als Priester des Tempels vorstellen, ein Priester, der Ihnen bei Pogozhy helfen kann und 200 Rupien oder mehr verlangt. Wenn Sie eine Spende machen möchten, ist es besser, sie einer Person in der Form zu geben oder das Geld in die Spendenbox zu stecken.

Die beste Zeit, um das Ghat zu besuchen, ist der frühe Morgen oder die Zeit vor der Dämmerung.

Tempel von Mansa Devi

Nutzen Sie die Seilbahn (Hin- und Rückfahrt 48 Rupien; 7: 00-19: 00 Uhr, April-Oktober, 8: 30-18: 00 Uhr, November-März)um zum überfüllten Tempel von Mansa Devi auf dem Gipfel des Berges zu gelangen (Wunscherfüllende Göttin). Entlang des Weges zur Seilbahn stehen Zelte, in denen Prasadam-Pakete verkauft werden (Speiseangebot für religiöse Zeremonien)Das musst du der Göttin auf dem Berg bringen. Kann gehen (1,5 km)Aber denk daran, dass Affen Prasadam stehlen. Das Fotografieren im Tempel ist verboten.

Viele Besucher und Pilger verbinden diesen Besuch mit einem Besuch des Chandi Devi Tempels. (117 Rupien zurückgeben; 08: 00-18: 00) auf dem Nil (Neel Hill)Dort müssen Sie mit der Seilbahn noch 4 km südöstlich von Haridwar fahren. Der Tempel wurde von Raja Suchet Singh gebaut. (Sucche singh) 1929 aus Kaschmir. In Mansa Devi zahlen Sie 165 Rupien, und Sie können mit beiden Seilbahnen und auch mit einem klimatisierten Bus von einem Tempel zum anderen fahren.

Informationen

Das internet

Es gibt mehrere Internetcafés in der Railway Road neben dem Bahnhof und in den Seitenstraßen, aber die meisten von ihnen haben nur ein oder zwei Terminals. Es gibt mehr Orte in diesen Cafés:

  • Hillway Internet (Jassa Ram Road; 30 Rupien pro Stunde; 9: 00-22: 30)
  • Internet Zone iWay (Upper Road; 30 Rupien pro Stunde; 10: 00-20: 30)

Medizinische Dienste

Ayurveda-Krankenhaus Rishikul (221003; Eisenbahnstraße) Öffentliche medizinische Hochschule und Krankenhaus mit gutem Ruf.

Geld

Sai Forex (Upper Road; 10: 00-21: 00 Uhr) Ändert Bargeld und Reiseschecks, abzüglich 1% Provision.

ATM State Bank of India (Eisenbahnstraße)

Mail

Hauptzweig (Upper Road; Montag bis Samstag 10: 00-18: 00 Uhr)

Touristische Informationen

GMVN Tourismusbüro (224240; Eisenbahnstraße; Montag bis Samstag 10: 00-17: 00 Uhr)

Büro Uttarakhand Tourismus (265304; Rahi Motel, Railway Road; Montag bis Samstag 10: 00-17: 00 Uhr)

Transport in Haridwar

Die Kosten für eine Rikscha betragen 10 Rupien für kurze Strecken und 30 Rupien für längere Strecken, beispielsweise ab dem Haridwar-Bahnhof in Har-ki-Pairi. Wenn Sie ein Taxi für drei Stunden mieten, um die örtlichen Tempel und Ashrams zu besichtigen, kostet es ungefähr 700 Rupien. Die Fahrt mit der Autorikscha kostet 300 Rupien.

Straße nach Haridwar und zurück

Es gibt viele Busse und Züge von Haridwar, aber planen Sie Ihre Reise mit dem Zug im Voraus während der Pilgersaison. (Mai bis Oktober).

Bus

Private Luxusbusse und Schlafbusse fahren nach Delhi (Suite / Volvo 175/400 Rupien), Agra (sitzend / schlafend 240/295 Rupien)Jaipur (375/475 Rupien) und pushkar (400/500 Rupien). Sie verlassen den Parkplatz an der Ecke des GMVN-Tourismusbüros in Gurdwara (Sikh-Tempel). In jedem Reisebüro der Stadt können Sie ein Ticket buchen.

Taxi und Vikram

Der Haupttaxistand befindet sich in der Nähe des Bahnhofs an der Railway Road. Bestimmungsörter umfassen Chillu (Chilla; ein Ausflug in den Rajaji-Nationalpark, 510 Rupien)Rishikesh (700 Rupien, 1 Stunde) und dera dun (1000 Rupien)Aber in der Regel sind Taxis billiger. Von April bis Oktober können Sie ein privates Jeep-Sumo mieten, um eine oder zwei Pilgerstätten in Char Dham zu besuchen. Einfache Fahrt in Gangotri, Jamnotri (Yamnotri) und Badrinath - 6520 Rupien zu jedem der Punkte; Die Kosten für eine Reise nach Kedarnath betragen 5.500 Rupien. Eine neuntägige Tour durch alle vier Orte kostet 17.150 Rupien.

Gemeinsame Vikram Fahrt in beide Richtungen entlang der Railway Road (10 Rupien) und in Rishikesh (30 Rupien, 1 Stunde) Von der Upper Road zur Laltarao Bridge, aber für eine solche Reise ist es bequemer, den Bus zu benutzen. Sie können einen Transport mieten, um Lakshman Jhula zu besuchen (Lakshman Jhula) in Rishikesh für 400 Rupien.

Züge

Haridwar hat einen Bahnhof. Züge fahren nach Delhi, Lakhnau, Varanasi, Kalkutta, Amritsar und Haldwani.

Hyderabad City

Hyderabad - Die Hauptstadt von Andhra Pradesh, der viertgrößten Stadt Indiens. Die Bevölkerung von Hyderabad ist 6.809.970 Menschen (2011). Hyderabad wird auch die Perlenstadt genannt. Die Stadt war einst der Wohnsitz der mächtigen und wohlhabenden Dynastien Qutb Shah und Asaf-Jahi und erlebte Jahrhunderte von Luxus und Wohlstand.

Höhepunkte

Hyderabad wurde 1591 gegründet, als Mohammed Kuli aus der Qutb Shahi-Dynastie beschloss, die Hauptstadt aus dem nahe gelegenen Golkonda zu verlegen. 1687 stürzte der Mogulkaiser Aurangzeb die Qutb-Dynastie und ernannte den Gouverneur, dessen Erben, die den Titel der Nizams trugen, Hyderabad bis 1949 regierten.

Er sieht aus wie eine ältere, wunderschön gekleidete Prinzessin, deren Zeit vergangen ist. Noch heute lebt der Geist der Jahrhunderte in der Altstadt mit ihren alten islamischen Denkmälern und ihrem noch älteren Charme. In Wirklichkeit ist die gesamte Stadt eine Ansammlung architektonischer Diamanten: verziert mit Mustern, Gräbern, Moscheen, Palästen und Häusern aus der Vergangenheit, die sich in jeder Ecke der Stadt versteckt und die Passanten fasziniert haben. Schau dich genau um.

In den letzten Jahrzehnten ist mit dem Wachstum des westlichen Teils von Hyderabad, der sexy und beliebten Enkelin unserer älteren Prinzessin, ein neuer Stil entstanden. "Cyberbad", zusammen mit Bengaluru (Bangalore) und Pune ist der Standort der mächtigsten indischen Dynastien, die auf Softwareentwicklung spezialisiert sind und Arbeitsplätze, Wohlstand und Luxusplätze zum Ausruhen schaffen.

Die Hauptattraktion der Stadt - das berühmte Charminar (Charminar) ("vier Minarette")Dies ist ein majestätischer quadratischer Torbogen, der von vier 56 Meter hohen Türmen getragen wird.

In der Nähe befindet sich eine der größten Moscheen in Indien, Mekka Masjid. (Mass Masjid)aus schwarzem Granit gebaut. Der Legende nach bestehen die roten Backsteine ​​des zentralen Durchgangs aus Lehm, der aus Mekka stammt. Charminar ist von Basaren umgeben - engen Gassen mit Kopfsteinpflaster, entlang derer sich Geschäfte mit Gewürzen, Tabak, Getreide, ätherischen Ölen und anderen Gütern, die nur für Hyderabad typisch sind, erstrecken. Es gibt auch einen Perlenmarkt.

Es scheint, dass Reichtum in den Genen dieser Stadt enthalten ist.

Geschichte

Hyderabad verdankt seine Existenz der Wasserknappheit in Golconda Ende des 16. Jahrhunderts. Die damals regierenden Kuto Shahi waren gezwungen, umzuziehen, und damit Mohammed Quli (Mohammed Quli) und die gesamte herrschende Familie verließ die Festung von Golconda und machte sich auf den Weg zum Ufer des Musi-Flusses. Eine neue Stadt wurde angelegt, mit einem neuen Charminar im Zentrum.

1687 ging die Stadt an den Mogulkaiser Aurangzeb über, und alle nachfolgenden Herrscher von Hyderabad wurden von der Mogulverwaltung in Delhi ernannt.

Im Jahr 1724 wurde der Gouverneur von Hyderabad, Asaf Jah (Asaf Jah) nutzte die Tatsache, dass das Mogulreich geschwächt war und erklärte Hyderabad zu einem unabhängigen Staat und sich selbst zum Oberhaupt. So begann die Dynastie der Nizams von Hyderabad und damit die Blüte der islamischen Traditionen. Hyderabad wurde zum Zentrum der Künste, der Kultur, der Wissenschaft und des islamischen Indien. Und die Fülle seltener Diamanten und Mineralien - der weltberühmte Kokhinoor-Diamant stammte von dort - gab dem Nizam enormen Reichtum. (William Dalrymples Buch White Mughals in dem Buch von William Dalrymple beschreibt die Stadt dieser Zeit perfekt.)

Als die Unabhängigkeit 1947 kam, dann Nizam, Osman Ali Khan (Osman Ali Khan), bevorzugte die Vereinigung mit Pakistan - und erlangte dann die Souveränität. Die Spannungen zwischen den Muslimen und den Hindus nahmen zu und als Folge der Interventionen im Krieg trat Hyderabad 1948 der Indischen Union bei.

Golkonda Festung

Inder / Ausländer 5/100 Rupien;
9.00-17.00

Obwohl fast die gesamte Festung während der Regierungszeit von Qutb Shah im 16. Jahrhundert erbaut wurde, reichen ihre Ursprünge als Verteidigungsgebäude bis in die frühen Jahre der Yadava- und Kakatia-Dynastien zurück.

Die Zitadelle wurde auf einem 120 m hohen Granithügel erbaut und ist von gezackten Stadtmauern aus großen Steinblöcken umgeben. Massive Schläge wurden mit Eisenspitzen versehen, um Kriegselefanten zurückzuhalten. Vor der Festung befindet sich ein weiterer Wall, dessen Umfang 11 km beträgt, und eine weitere Mauer dahinter. In Naya Quila (Naya Quila; neues Fort)Am Rande des Golfplatzes befindet sich ein prächtiger 400 Jahre alter Affenbrotbaum (Hathiyan - "der Baum des Elefanten") mit einem Umfang von 25 m, der angeblich aus Getreide von afrikanischen Truppen aus Abessinien gewachsen ist (Abessinien). Wenn Sie den zerfallenden Wall in der Gegend erkunden, finden Sie überall verstreute Kanonen. (einige mit schönen Inschriften) und ausgezeichnete Arten von Festungen und Gräbern.

Das Überleben in der Festung hing auch von Wasser und Gehör ab. Eine Reihe von versteckten polierten Tonrohren garantierte eine zuverlässige Wasserversorgung, während das rautenförmige Design der Überlappung des Grand Portico ein akustisches System erzeugt, das selbst das kleinste Echo durch die gesamte Festung bis zum höchsten Punkt trägt - als Sicherheitssystem. Die Guides können im königlichen Palast die gleiche beeindruckende Akustik demonstrieren, die speziell für den Fang von Verschwörern entwickelt wurde: Das Flüstern in einer Ecke ist durch die gegenüberliegenden Wände perfekt hörbar.

Gelehrte Führer (1,5 Stunden Ausflug 600 Rupien) kann bei der Andhra Pradesh Tourism Board gebucht werden. Es gibt auch kleine Festungsführer.

Wenn Sie Ruhe und Frieden wollen, machen Sie am Morgen einen Spaziergang dorthin. Autorikscha von Abids (Abids) kostet etwa 150 Rupien. Sie können in einer Stunde und mit dem Bus dorthin gelangen - von Nampally auf der Route 119 oder von Charminar auf der Route 66G.

Auch hier gibt es eine coole Licht- und Soundshow. (Eintrag 50 Rupien; in englischer Sprache 18.30 Uhr von November bis Februar, 19.00 Uhr von März bis Oktober).

Laad Bazar

Wenn Sie sich in Hyderabad verirren möchten, dann ist der überfüllte Laad Bazar im Westen von Charminar ein großartiger Ort dafür. Darauf finden Sie buchstäblich alles, von hervorragenden Parfums, Kleidung und Schmuck bis hin zu abgenutzten Saris und Küchenutensilien. Hier können Handwerker Juwelen und duftende Öle, große Töpfe und Tschador herstellen. Die Gassen in der Gegend von Charminara sind auch das Zentrum Indiens für den Perlenhandel. Wenn Sie das verstehen, finden Sie hier ein sehr günstiges Produkt.

Salar Jung Museum

www.salarjungmuseum.in; Salar Jung Marg; Inder / Ausländer 10/150 Rupien;
Samstag bis Donnerstag von 10.00 bis 17.00 Uhr

Eine riesige und vielfältige Sammlung, von denen einige Exponate aus dem 1. Jh. Stammen. AD brachte die Welt von Yusaf Ali Khan zusammen (Salar Jung III) und der Großwesir des siebten Nizam Osman Ali Khan (regiert von 1910 bis 1949). 35.000 Exponate aus aller Welt, darunter Skulpturen, Holzschnitzereien, Elfenbeinprodukte (einschließlich der traurig-ironischen Gruppe von Elefanten), religiöse Attribute, persische Kunstminiaturen, illuminierte Manuskripte, Waffen, Spielzeug und mehr als 50.000 Bücher. Manchmal kann man auch eine erstaunliche Sammlung von Nizam-Juwelen sehen. Foto- und Videoaufnahmen sind verboten. Vermeiden Sie Sonntag, wenn es Chaos gibt. Von jeder Bushaltestelle in der Gegend von Abids nehmen Sie den Bus Nr. 7, der an der Haltestelle Afzal Gunj hält (Afzal Gunj), die nördlich der nächsten Brücke über den Fluss Musi liegt.

Im Westen der Brücke befindet sich ein wunderschönes öffentliches Krankenhaus in Osmanien. (Osmania Allgemeines Krankenhaus)auf der Nord- und Südseite - der Hof (Oberster Gerichtshof) und City College (Government City College)Während des siebten Nizam wurden alle Gebäude im indo-sarazenischen Stil erbaut.

Palast Chowahalla

www.chowmahalla.com;
Inder / Ausländer 30/150 Rupien,
Foto und Video 50 Rupien;
10.00-17.00 Sa-Do

Die Familie Nizam sponserte die Restaurierung dieses schillernden Palastes - oder aus technischer Sicht vier (char; char) Paläste (Mahalla; Mahalla). Begonnen im Jahr 1750, dauerte es die nächsten hundert Jahre und berührte persische, indo-sarazenische, rajasthanische und europäische Stile.

Mahal befindet sich im südlichen Innenhof (Palast)deren Zimmer wurden mit den besten Möbeln der Nizams restauriert; Ein anderes Mahal gibt einen Eindruck vom Leben in Zenana (zenana; weiblich); Auch im südlichen Teil finden Sie antike Autos und verschiedene interessante Dinge, wie Elefantensättel und die Remington-Schreibmaschine, die in Urdu gedruckt wurde.

Im nördlichen Innenhof befindet sich Hilvat Mubarak, eine prächtige Empfangshalle, in der Ausstellungen mit Fotografien, Waffen und Kleidung stattfinden.

Seiner Hoheit Nizam Museum

Erwachsener / Student 70/15 Rupien;
Samstag bis Donnerstag von 10.00 bis 17.00 Uhr

Im 16. Jahrhundert war Purani Haveli die Heimat des sechsten Nizam, Fath Jang Mah-Bub Ali-Khan. (Regeln 1869-1911)was, Gerüchten zufolge, nie zweimal dasselbe trug. Eine Bestätigung dieser Gerüchte ist sein 72 Meter langer, 2-stöckiger burmesischer Teak-Kleiderschrank, der der erste Raum ist, in den Sie eintreten werden. In den Räumlichkeiten der ehemaligen Diener des Palastes befinden sich persönliche Gegenstände des siebten Nizam, Osman Ali Khan. (1886-1967)Geschenke aus seinem Silberjubiläum sind luxuriöse Exponate, darunter eine Art-Deco-Sammlung von silbernen Briefkästen.

Im Rest der Purani Haveli befindet sich die Schule, aber Sie können die Verwaltungsgebäude besichtigen, in denen einst Nizam wohnte.

Hundertjähriges Museum der Nehru-Stämme

Masab Panzer (Masab Panzer);
Inder / Ausländer 10/100 Rupien;
10.30-17.00 Mo-Sa

Die 33 Stammesgruppen, die hauptsächlich im Nordosten von Andhra Pradesh leben, haben mehrere Millionen Menschen. Das kürzlich renovierte Museum, das von der staatlichen Abteilung für soziale Wohlfahrt der Stämme unterhalten und verwaltet wird, bietet Ausstellungen mit Fotografien, Dioramen des ländlichen Lebens, Musikinstrumenten und mehreren schönen Masken des Stammes. Sie erhalten eine grundlegende Vorstellung von der Kultur der Völker dieser Region.Es gibt auch eine ausgezeichnete Bibliothek mit einem Fonds von 13.500 Büchern über indianische Stammesgruppen. In der Nähe, in Girijan, können Sie Produkte kaufen, die in Stammesgemeinschaften hergestellt wurden.

Gräber von Paygah

Fisalbanda, Santo Shnagar;
Samstag bis Donnerstag von 10.00 bis 17.00 Uhr

Die Mitglieder der aristokratischen Familie von Paygah, angeblich Nachkommen des zweiten islamischen Kalifen und leidenschaftliche Anhänger des Nizam, waren in ihrem öffentlichen Dienst, waren Philanthropen und Generäle, sowohl unter ihrer Führung als auch Seite an Seite mit ihnen. Die Nekropole von Paigahov befindet sich an einem ruhigen Ort, vier Kilometer südöstlich von Charminar, und besteht aus einer kleinen Gruppe erlesener Mausoleen aus Marmor, die aus Agra stammen und mit Kalkputz bedeckt sind. Der Hauptkomplex enthält 27 Gräber mit komplizierten Einlegearbeiten, die von elegant dekorierten Wänden und Vordächern, atemberaubenden filigranen Balken mit geometrischen Fenstern und gekrönten hohen, eleganten Türmen umgeben sind. Gräber gehen in eine kleine Gasse in der Nähe des Krankenhauses Ovasi (Owasi). Achten Sie auf das Schild des Preston Junior College. Informationsbroschüre "Das Grab der Paygah" (20 Rupien) im Andhra Pradesh State Museum verkauft, aber nicht hier.

Buddha-Statue und Hussein Sagar

In Hyderabad befindet sich eines der größten freistehenden Steingebäude, das 1990 nach fünfjähriger Bauzeit fertiggestellt wurde. Als jedoch ein Monolith mit einer Höhe von 17,5 Metern und einem Gewicht von 350 Tonnen mit der Fähre an seinen festen Platz gebracht wurde, sank der Lastkahn. Glücklicherweise gelang es der Alten 1992, unverletzt vom Grund zu kommen, und jetzt steht sie auf einem Podest mitten im See. Besonders die herrliche Aussicht zeigt sich bei Einbruch der Dunkelheit.

Boote fahren oft zur Statue (Erwachsene / Kinder 50/25 Rupien)und für eine halbe Stunde können Sie wie mit Eat hin und her gehen (14.00-20.40)und vom Lumbini Park (Eintrag 10 Rupien; 9.00-21.00 Uhr). Dort können Sie den Sonnenuntergang und den berühmten Musikbrunnen genießen. Ein Spaziergang entlang der Tankbud Road (Tankbund Rd) Am Ostufer verspricht Hussein Sagar einen herrlichen Blick auf die Buddha-Statue.

Andhra Pradesh State Museum

Öffentliche Gartenstraße, Nampally;
der Eintritt beträgt 10 Rupien; Foto / Video 500 crore;
Samstag bis Donnerstag von 10.30 bis 17.00 Uhr.

Das ständig restaurierte Landesmuseum beherbergt eine ziemlich staubige Sammlung wichtiger archäologischer Funde aus dieser Region sowie eine Ausstellung über die buddhistische Geschichte von Andhra. Es gibt auch Galerien für Jainismus und Bronzeskulpturen, eine Galerie für dekorative Kunst und die 4.500 Jahre alte ägyptische Mumie. Das Museum sowie das prächtige Gebäude der gesetzgebenden Versammlung an der Straße darunter. (beide erschienen während der Herrschaft des siebten Nizam) nachts beleuchtet.

Birla Mandir und Planetarium

Arbeitszeit 7.00-12.00 und 14.00-21.00 Uhr

Birla Mandir wurde 1976 aus weißem Rajasthan-Marmor erbaut und aus Calabahad geschnitzt (Blackrock), einer der beiden felsigen Berge am Ufer des Sees Hussein Sagar. Der Tempel ist Venkateswara gewidmet und ein beliebtes hinduistisches Pilgerzentrum, das besonders bei Sonnenuntergang eine hervorragende Aussicht auf die Stadt bietet. Bibliothek (16.00-20.00) Im Tempel ist Aufmerksamkeit wert.

In der Nähe befinden sich das Birla-Planetarium und das Wissenschaftsmuseum. (Museum / Planetarium 20/35 Rupien, 10.30-20.00 Uhr, bis 15.00 Uhr Freitag, Ausstellung im Planetarium 11.30.16.00 und 18.00 Uhr) und eine neugierige Galerie für moderne Kunst (Eintritt 10 Rupien, 10.30-18.00 Uhr).

Kitshabad

In der Mischung der Sehenswürdigkeiten von Hyderabad sind einige aus dem Gesamtbild herausgeschmissen und ermöglichen es, ein wenig von der Betrachtung "anständiger und angemessener" Orte zu atmen.

Ramoji Film City

www.ramojifilmcity.com;
Erwachsener / Kind 500/450 Rupien;
9.30-17.30

Die Heimat der aufstrebenden Filmindustrie in Indien, auch bekannt als Tolllywood (Tollywood)ist die Ramoji Film City, die ohne Zweifel der erste Punkt der Reise auf dem "unspirituellen" Hyderabad sein sollte. Dies ist der weltweit größte Filmstudio-Komplex mit einer Fläche von mehr als 670 Hektar. Es produziert Filme in verschiedenen orientalischen Sprachen - Telutu, Tamil, Hindi und so weiter.Und obwohl Sie die Dreharbeiten nicht direkt verfolgen können, machen Sie während der vierstündigen Tour durch die wackelige Landschaft und die schönen Brunnen eine Pause, um Tanzvorführungen und Stunt-Tricks anzusehen. Das Filmstudio befindet sich am Rande der Stadt, 20 km von Abids entfernt. Sie können dort mit dem Bus in der Nähe des Koti Women's College auf der Route 205 oder 206 hinfahren. Die Fahrt dauert ungefähr eine Stunde.

Gesundheitsmuseum

Öffentliche Gartenstraße (Öffentliche Gärten Rd), Nampally (Nampally);
freier Eintritt;
Samstag bis Donnerstag von 10.30 bis 17.00 Uhr

Eine ausgefallene Sammlung von medizinischen und sanitären Artikeln wird hier aufbewahrt, als ob Sie in die Atmosphäre eines Klassenzimmers der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts eintauchen würden. Sie können auch die beeindruckende Ausstellung sehen, ein riesiges Modell von Schamläusen.

Schneewelt

Unterer Tankbund;
der Eintritt beträgt 300 Rupien;
11.00-20.00

Die Schneewelt ist wunderschön und, was noch wichtiger ist, der kälteste Ort in der Stadt, an dem Sie der Hitze entfliehen können. Plötzlich befinden Sie sich in warmer, wasserdichter Kleidung zwischen Menschen, die Schneebälle werfen, rodeln und Schneevolleyball spielen. Jede Stunde schneit es unter dem Jubel. Auch im Park gibt es eine Schneedisco und eine Lichtshow.

Automuseum Suddhi

www.sudhacars.net;
Bahadurpura (Bahadurpura);
Inder / Ausländer 30/150 Rupien;
9.30-18.30

Das Museum präsentiert die brillante Arbeit von Sudhakar. Hier finden Sie funktionierende Autos in Form einer Toilette, eines Computers, Cricket-Bits, eines Hamburgers, eines Kondoms und anderer exzentrischer Formen. Er besitzt auch die Welterrungenschaft, die im Guinness-Buch der Rekorde verzeichnet ist - das größte Dreirad mit einer Höhe von 12,8 m. Sie können auch in die Werkstatt schauen und sehen, woran der Meister gerade arbeitet. (zum Zeitpunkt des Schreibens war es "auto" in Form von Stilettos). Das Museum befindet sich östlich des Nehru Zoos. (Nehru Zoologicai Park).

Park NTR (NTR Park)

Kinder / Erwachsene 10/20 Rupien;
14.30-20.30

In diesem Park wird alles getan, um das Spazierengehen angenehm zu gestalten - wunderschöne Gärten, Fahrgeschäfte, Spiele. Und wenn Sie einen Kuchen essen möchten, können Sie dies in einem Restaurant mit ausgefallenem Design in Form einer riesigen Obstschale tun.

Amurutha Schloss

www.bestwesternamruthacastle.com;
Saifabad (Saifabad);
Tag von 4800 Rupien

Haben Sie schon immer davon geträumt, während Ihres Aufenthalts in Hyderabad in einem bayerischen Schloss zu wohnen? Vielleicht nicht, aber wenn Sie sich plötzlich etwas einfallen lassen, steht Ihnen dieses massive Schlosshotel nach dem Vorbild von Schloss Neuschwanstein zur Verfügung. Obwohl dieses Vergnügen nicht billig ist.

Trinken und Spaß haben in Hyderabad

Orte für einen solchen Urlaub in Hyderabad sind jedoch immer mehr Pubs auf Ausgangssperren beschränkt und arbeiten bis 22.00 Uhr. Sofern nicht anders angegeben, sind die Bars bis 22:00 Uhr geöffnet (es ist jedoch kein Wunder, vor 21:00 Uhr zu gehen). An bestimmten Abenden ist das Betreten gestattet (500-1000 Rupien) nur Paare, d.h. Ein Mann braucht ein Mädchen, um hineinzukommen. Bier fängt bei 150 Rupien an, Cocktails bei 300 Rupien.

Informationen

Das internet

Anand Internet (Stunde 15 Rupien; 10.30-21.30) Gegenüber dem Bahnhof Sekun-Darabad.
Netzwelt (Taramandal-Komplex, Saifabad; Stunde 15 Rupien; 9.30-19.00 Uhr Mo-Sa)
Vertrauen Internet (Himayathnagar; Stunde 15 Rupien 8.00-22.00)
Reliance Web World (MPM Mall, Abids Circle; für 4 Stunden 100 Rupien; 10.30-21.30 Uhr Mo-Sa. 12.30-21.00 Uhr So)

Die Medien

Gute Reiseführer mit Plakat sind "Channel 6" (www.channel6magazine.com), "GO Hyderabad" und "City Info". Die buntesten - "wow Hyderabad" (www.wowhyderabad.com; 25 crore). Gut ist auch die Lokalzeitung "Deccan Chronicle"; Es gibt Plakate in der Hyderabad Chronik. Alle Zeitungen erscheinen in einer der Amtssprachen, inkl. auf Englisch.

Medizinische Dienste

Apollo-Apotheke;
23431734;
Hyderguda Main Rd; rund um die Uhr; Versand

Saga Krankenhaus Banjara Hills (30418888; Rd Nr. 1); Nampally (30417777; Mukarramjahi Rd) Ein seriöses Krankenhaus mit einer 24-Stunden-Apotheke.

Geld

Der beste Wechselkurs - bei Banken. Geldautomaten sind überall. Staatsbank von Indien (23231986; HACA Bhavan, Saifabad; 10.30-16.00 Uhr Mo-Fr)

Mail

Post (8.00-20.30 Uhr Mo-Sa, 10.00-14.00 Uhr So) Secunderabad (Rashtrapati Rd); Bleibt (Abids Circle)

Touristische Informationen

Andhra Pradesh Tourism Development Corporation (APTDC; Informationen rund um die Uhr 23450444; www.aptdc.in; 7.00-20.30) Bashirbagh (Bashirbagh; 23298456; NSF Shakar Bhavan, gegenüber dem Polizeiposten); Secunderabad (27893100; Yatri Nivas Hotel, Sardar Patel Road); Tankbund rd (65581555; 10.30-17.00) Touren organisieren.

Indien Tourismus (Regierung von Indien; 23261360, 23260770; Netaji Bhavan, Himayathnagar Rd; 9.30-18.00 Uhr Mo-Fr, bis 12.00 Uhr Sa) Sehr nützlich für Informationen über Hyderabad, Andhra Pradesh und andere Gebiete.

Transport in Hyderabad

Zum / vom Flughafen

Der neue Flughafen ist super und ist 45 Autominuten von der Stadt entfernt.

Öffentliche Busse fahren häufig vom RTS in Richtung der Stationen Jubili und Imlibun. Mit viel Komfort können Sie in die AC Aeroexpress-Busse einsteigen. (18004192008; rund um die Uhr; 175 Rupien)die alle halbe Stunde nach Charminar, Secunderabad, Begumpet, Mehdipatnam und High-Tech City fahren.

Bezahlen Sie für einen vorausbezahlten Taxiruf am entsprechenden Schalter im Terminal und nehmen Sie das Auto auf dem RTS.

Radiotaxi Meru (44224422) und einfach (43434343) Schlange stehen am Ausgang des Ankunftsterminals und kosten 15 Rupien pro km und 18,75 in der Nacht. Eine Reise nach Abids oder Banjara Hills kostet nicht mehr als 450 Rupien. Wenn Sie zum Flughafen fahren, rufen Sie Yellow Taxi an (44004400).

Auto-Rikscha

Die Mindestgebühr für ein Taxi beträgt 12 Rupien für den ersten Kilometer und 7 Rupien für jeden folgenden Kilometer. Von 22.00 bis 5.00 Uhr - Aufpreis von 50%. Leider funktionieren neue elektronische Zähler nicht immer, und die Fahrer verwenden sie nicht immer. Seien Sie also zu Verhandlungen bereit.

Bus

Die meisten lokalen Busse fahren vom Bahnhof Kochi ab. (23443320; Rani Jhansi Rd)Wenn Sie hierher kommen, besteht daher die Möglichkeit, einen Platz zu finden. Einzelfahrkarte für 1 Tag (regulär / Express 40/50 Rupien)Mit dem Bus, den Sie direkt beim Schaffner kaufen können, können Sie am Tag des Kaufs unbegrenzt durch die Stadt fahren. Der winzige Busroutenführer "City Bus Route Guide" (10 Rupien) Kann in Buchhandlungen in Kochi gekauft werden.

Auto

In der Nähe des Bahnhofs von Hyderabad gibt es mehrere Orte, an denen Sie ein Auto mieten können. Links Travels (9348770007) ist eine zuverlässige Autovermietung für Reisen in der Stadt und über große Entfernungen.

Der zug

MMTS-Züge (www.mmts.co.in) Praktisch, besonders für die drei Hauptbahnhöfe. Es gibt zwei Hauptzweige: von Hyderabad (Napmally) zu lingampally (Lingampalli; nordöstlich der Banjar Hills) besteht aus 11 Haltestellen, darunter Lakdikapul (Lakdikapul), Hiratabad (Khairatabad)nekleys road (Necklace Rd)Begumpet (Begumpet) und High Tech City (Hitec City); Falaknuma-Zweig (Falaknuma; südlich der Altstadt) bis Secunderabad durch Yakutpur geht (Yakutpura), Dabirpur (Dabirpura)Malakpet (Malakpet), Kachiguda (Kachiguda) und andere. Die Abfahrts- und Ankunftsorte sind in den Zügen angegeben: HL ist Hyderabad-Lingampally (Hyderabad-Lingampalli)FS Falaknuma-Secunderabad (Falaknuma-Secunderabad) usw. Züge sind eine effektive Art zu reisen, aber sie fahren in Abständen von 30-40 Minuten. Tickets kosten 3 und 10 Rupien.

Straße nach Hyderabad und zurück

Flugzeug

In Hyderabad, einem großen und modernen internationalen Flughafen. Rajiv Gandhi (Internationaler Flughafen Ra iv Gandhi; 66546370; www.hyderabad.aero). Es liegt 22 km südwestlich in der Stadt Shamshabad (Shamshabad).

Sie finden die besten Angebote online oder über Reisebüros. Probieren Sie Neo Globe Tours & Travels (66751786; Saifabad; 10.00-19.30 Uhr Mo-Sa. 11.00-14.00 Uhr So)in der Nähe des Nizam Clubs.

Die Büros der Fluggesellschaften sind in der Regel von Montag bis Freitag von 9.30 bis 17.30 Uhr geöffnet, mit einer Mittagspause von einer Stunde und auch samstags bis 13.30 Uhr.

Nationale Fluglinienbüros:

  • Goair (Flughafen 9223222111.1800222111; internationaler Flughafen Rajiv Gandhi)
  • Indian Airlines (23430334, Flughafen 24255161/2; HACA Bhavan, Saifabad)
  • IndiGo (23233590, Flughafen 24255052; Interglobe Air Transport, Chapel Rd) Jet Airways (39893333, Flughafen 39893322; Hill Fort Rd; 9.00-19.00 Mo-Sa) Auch Ticketbuchungsunternehmen JetLite.
  • Jetlite (30302020; Internationaler Flughafen Rajiv Gandhi)
  • Kingfisher Airlines (40328400, Flughafen 66605603; Balayogi Paryatak Bhavan, Begumpet) Spicejet (18001803333; Internationaler Flughafen Rajiv Gandhi)

Internationale Fluggesellschaften:

  • Air India (1800227722, Flughafen 66605163; HACA Bhavan, Saifabad)
  • AirAsia (66666464, Flughafen 66605163; HACA Bhavan, Saifabad)
  • Emirates (66234444; Rd Nr. 1, Banjara Hills)
  • GSA Transworld Reisen (3298495; Chapel Rd) Für Qantas.
  • Lufthansa (4888888; Internationaler Flughafen Rajiv Gandhi)
  • Sri Lanka Airlines (23372429/30; Raj Bhavan Rd, Somaji Guda) Gegenüber Yasoda Hospital (Yashoda Krankenhaus).
  • Qatar Airways (1244566000, Flughafen 66605121; Rd Nr. 1, Banjara Hills)
  • Thai Airways (23333030; Rd Nr. 1, Banjara Hills)

Bus

Der Intercity-Busbahnhof Hyderabad arbeitet sehr effizient. An der Bushaltestelle zu ihnen. Mahatma Gandhi (Mahatma Gandhi Bushaltestelle; 24614406), besser bekannt als Imbulun (Imlibun)gibt es eine Kartenvorverkaufsstelle (23434269; 8.00-22.00). In Karnataka (Karnataka) KSRTC Busse nehmen (24656430). Informationen zu Abfahrtszeiten und Preisen finden Sie unter www.apsrtc.co.in.

Vom Jubili Busbahnhof (Jubiläumsbusbahnhof; 27802203) Volvo-Busse fahren in folgenden Richtungen nach Secunderabad: Bengaluru (801 Rupien, 11 Stunden, 6 pro Tag)Chennai (844 Rupien, 12 Stunden täglich) und Visakhapatnam (Visakhapatnam; 701 Rupien, 13 Stunden täglich).

Private Busunternehmen (mit klimatisierten Bussen) sind in Nampally auf der High Road (High Rd), in der Nähe des Eingangs zum Bahnhof.

Der zug

Secunderabad, Hyderabad - auch bekannt als Nampally - und Kacheguda - die drei wichtigsten Bahnhöfe. Die meisten vorbeifahrenden Züge halten in Secunderabad und Kacegud, von wo aus Sie bequem nach Abids fahren können. Tickets können an den Bahnhöfen Hyderabad und Secunderabad von Montag bis Samstag von 8.00 bis 20.00 Uhr gebucht werden (bis Sonntag 14.00 Uhr). An beiden Bahnhöfen gibt es Tourismusbüros. Allgemeine Informationen 139; buchungsbedingte Probleme 135.

Mekka-Masjid-Moschee

Mekka-Masjid-Moschee - einer der größten der Welt und kann gleichzeitig 10.000 Gläubige aufnehmen. Frauen sind nicht erlaubt.

allgemeine Informationen

Shah Ali Banda Road, Pattargatti;
9.00-17.00

Einige Steine ​​im Tor bestehen aus Erde, die aus Mekka stammt - daher der Name der Moschee. Auf der linken Seite der Moschee befinden sich die Gräber von Nizam Ali Khan und seinen Erben.

Nachdem 2007 eine Bombe die Moschee getroffen hat, ist hier alles sehr gut bewacht; Einreise mit Gepäck ist verboten.

Cochin City

Kochi - eine Stadt in Indien, die an den Ufern des Arabischen Meeres an den Gebirgspässen des südwestlichen Teils des Landes liegt. Eine charmante Küstenstadt, der perfekte Ort, um Ihre Reise nach Kerala zu beginnen. Die Kultur und Architektur dieser indischen Stadt entstand unter dem Einfluss derer, die diese Stadt in den turbulenten Jahren der Vergangenheit besetzten. (Araber, Briten, Chinesen, Holländer und Portugiesen).

Höhepunkte

Kochi ist eine der schönsten Städte Indiens, in der Christen, Juden, Muslime und Hindus weitaus mehr Einigkeit als der Rest der Welt herrschen. Kochi ist ein hervorragendes Tor zur Malabar-Küste und ein Übergang zu Keralas ausgeglichenem Leben.

Der alte Teil der Stadt, bekannt als Fort Cochin, in dem Pedro Alvares Cabral 1500 den ersten portugiesischen Handelsposten gründete, liegt auf einer Halbinsel, die durch eine Gruppe kleiner Inseln vom Festland getrennt ist. In den frühen 1500er Jahren im Zuge des Feldzugs gegen den Kalikutsky Zamor (Zamorin - der Titel der Herrscher von Calicut) in diesen Orten, aber Vasco da Gama ging auch weiter nach Norden. Er ist in der Kirche des Hl. Franziskus beigesetzt, dem einzigen portugiesischen Gebäude, das hier erhalten ist. In der Folge bauten die Holländer es in ein protestantisches um. Die Überreste des großen Seefahrers aus dem Jahr 1538 wurden nach Portugal zurückgebracht, doch von der Südseite der Kirche aus ist noch immer sein in den Boden eingebautes Grab zu sehen, das von einem Kupferzaun umgeben ist.

Am Wasserrand ganz oben auf der Halbinsel können Sie beobachten, wie Fische mit wunderschönen chinesischen Netzen gefangen werden. Dieses Design wurde lange Zeit in den chinesischen Meeren verwendet, von denen es entlehnt wurde. Das Netz wird auf vier Stangen gespannt, die Pyramide konvergiert und ins Wasser geworfen und mit Hilfe eines Systems aus Steingewichten und Umlenkrollen angehoben.

Mattancheri im Süden des Forts - das ist das jüdische Viertel oder "jüdische Stadt" ("Judenstadt"). Enge Gassen voller Läden und Nähateliers, überall die Stars von David, Menora (sieben Leuchter) und jüdische Namen, die heute viel mehr Sympathie hervorrufen als die Juden selbst. Während des Unabhängigkeitskampfes lebten hier mehrere Tausend Menschen, aber als der Staat Israel gegründet wurde, blieben nach der Massenemigration nur noch ein paar Dutzend übrig. 1568 wurde eine Synagoge mit rotem Zelt und Ziegeldach im chinesischen Stil errichtet. Auf den hier hängenden Kupferplatten sind die Landrechte an der Küste vermerkt, die der jüdischen Gemeinde im Jahr 379 n. Chr. Gewährt wurden äh

Auf der Insel Bolghatti in der Lagune von Cochin können Besucher im eleganten Herrenhaus des niederländischen Gouverneurs, heute ein Hotel, Tee trinken.

Zu Beginn des XII Jahrhunderts. Kochchi war eine Hochburg des Königreichs Cochin - ein Fürstentum, dessen Geschichte bis in das Reich von Kula Sekhara zurückreicht. Im XIV Jahrhundert. Hier entstand ein großes Zentrum für den Handel mit Gewürzen und Gewürzen, die auf den fruchtbaren Böden der Region wachsen. 1503 besetzten die Portugiesen dieses Gebiet und Kochi wurde die erste europäische Siedlung in Indien. Und dann war bis 1530 die Hauptstadt der portugiesischen Kolonie. Dann wurde die Stadt von den Holländern, den Herrschern von Mysore und den Briten erobert. Der Distrikt war das erste Fürstentum, das sich freiwillig der Indischen Union anschloss, nachdem es 1947 die Unabhängigkeit erlangt hatte.

Kochchi ist berühmt für seine vielen kulturellen Schätze und historischen Gebäude. Das Vasco House in der Rose Street ist die Heimat eines berühmten Reisenden. Heute ist es eines der ältesten portugiesischen Herrenhäuser des Landes. Die Kathedrale des Heiligen Kreuzes mit außergewöhnlichen Deckengemälden wurde 1505 von den Portugiesen erbaut, 1795 von den britischen Invasoren zerstört und erst 1905 restauriert.

Der Palast von Mattancherri wurde 1555 von den Portugiesen als Geschenk an Raje Cochin Veere Kerala Varmé zum Teil als Entschädigung für den zerstörten Tempel und zum Teil als Bestechung erbaut. Die Holländer eroberten den Palast 1663, als Kochi von den Portugiesen abgeschlagen wurde und sie es waren, die der Stadt ihr heutiges Aussehen gaben. Das strenge Erscheinungsbild des Palastes steht im Kontrast zum luxuriösen Interieur. Der zentrale Saal im ersten Stock war der Krönungssaal der Rajas. Hier kann man ihre Roben, Turbane und Sänften sehen.

Wo übernachten?

Fort Cochin ist ein idealer Ort, um dem kontinentalen Lärm und Chaos zu entfliehen: Es ist ruhig und romantisch und bietet mehrere großartige Unterkunftsmöglichkeiten. Es könnte die Heimat der Hauptstadt Indiens sein, die Besucher beherbergt: Es gibt Hunderte von nahezu identischen Angeboten für die Unterbringung in großen, sauberen und kostengünstigen Zimmern.

Ernakulam ist im Hinblick auf weitere Reisen viel billiger und bequemer, aber die Einrichtung und die Unterkunftsmöglichkeiten sind weniger inspirierend. Egal, wo Sie übernachten möchten, buchen Sie im Voraus von Dezember bis Januar.

Feiertage und Veranstaltungen

Der achttägige Urlaub von Ernakulathappan Utsavam (Ernakulathappan Utsavam)Der Höhepunkt im Januar / Februar wird erreicht, wenn eine Prozession von 15 geschmückten Elefanten herauskommt, begeisterte Musikklänge und Feuerwerke angezündet werden.

Einkaufen

Der Broadway in Ernakulam eignet sich zum Kauf von lokalen Waren, Gewürzen und Kleidungsstücken. In der Nähe befindet sich eine Schneiderei an der Convent Road und der Market Road. In der Joo Town Road in Mattancherri gibt es eine Vielzahl von Geschäften, die von Gujarat-Bewohnern betrieben werden und authentische Antiquitäten mit Kopien und Fälschungen verkaufen. Mehrere Geschäfte in der Nähe der Synagoge verkaufen feinste Spitzen. Die meisten Geschäfte in Fort Cochin sind optisch nicht voneinander zu unterscheiden. Kashmiris Läden verkaufen verschiedene nordindische Produkte. Viele Geschäfte in Fort Cochin und Mattanchery verwenden einen profitablen Provisionsschläger, Autorksh-Fahrer erhalten erhebliche Rückschläge. (im Preis inbegriffen) für die Landung von Touristen in der Nähe der richtigen Türen.

Informationen

Das internet

  • Netzpark (Convent Road, Erna-Kulam; Stunde 15 Rupien; 9.00-20.00 Uhr).
  • Sify iWay (Stunde 40; 9.00-22.00 Uhr) Schnelle Computer in einem geräumigen Internetcafé im Obergeschoss.

Medizinische Versorgung

  • Lakeshore Krankenhaus (2701032; NH-Umgehung (NH Bypass), Maruda) 8 km südöstlich des Zentrums von Ernakulam. Medical Trust (2358001; www.medicaltrusthospital.com; MGM Road)

Geld

  • VAE-Austausch (9.30-18.00 Uhr Mo-Fr, bis 16.00 Uhr Sa);
  • Ernakulam (2383317; Perum-Pilli-Gebäude (Perumpillil Bldg), MG Road);
  • Ernakulam (3067008; Chetupuzha-Türme (Chettupuzha-Türme), RT Usha Rd Junction);
  • Fort Cochin (2216231; Amravathi) Road Geldwechsel und Reiseschecks.

Mail

College-Post (College-Postamt; 2369302; Convent Road, Ernakulam; 9.00-17.00 Uhr Mo-Sa)

Post Ernakulam (2355467; Hospital Road; 9.00-20.00 Uhr Mo-Sa, 10.00-17.00 Uhr So)

Es gibt auch Niederlassungen auf der MJ Road und dem Broadway.

Hauptpost (Post-Office Road, Fort Cochin; 9.00-17.00 Uhr Mo-Fr, bis 15.00 Uhr Sa)

Touristische Informationen

Am Flughafen gibt es eine Rezeption mit Touristeninformationen. An vielen Orten erhalten Sie eine kostenlose Broschüre mit einer tollen Karte und einer Wanderroute zu den "historischen Stätten in Fort Cochin". (Historische Orte in Fort Cochin).

KTDC Tourist Service Center (2353234; Shanmugham Road, Ernakulam; 8.00-19.00) Organisiert auch Ausflüge.

Touristeninformation Ernakulam (2371761; touristdesk @ satyam. Net.in; 8.00-18.00); Fort Cochin (2216129) Privates Reisebüro, sehr gut informiert und hilfsbereit in Bezug auf Kochi und seine Umgebung. Er verwaltet mehrere beliebte und empfohlene Ausflüge, und im Ernac-Lama-Büro gibt es eine Tafel mit den empfohlenen kulturellen Ereignissen in der Stadt an diesem Tag, den Austausch gebrauchter Bücher sowie einen kostenlosen monatlichen Newsletter mit kulturellen Ereignissen in Kerala "Village Astrologer".

Touristenpolizei Ernakulam (2353234; Shanmugham Road, Ernakulam; 8.00-18.00 Uhr); Fort Cochin (2215055; 24 Stunden).

Transport von Kochi

Zum / vom Flughafen

Internationaler Flughafen Cochin (610125; //cocnirairport.com) befindet sich in Nedumbassery (Nedumbassery)30 km nordöstlich von Ernakulam. Ein Taxi nach Ernakulam / von Ernakulam kostet ungefähr 500 Rupien und nach Fort Cochin - ungefähr 650 Rupien; Eine rockige Rikschafahrt von Ernakulam kostet 350 Rupien. Verrückter Verkehr in Ernakulam bedeutet, dass ein Tagesausflug ungefähr 1,5 Stunden und normalerweise weniger als eine Stunde am Abend dauert.

Die Fähre

Fähren sind das schnellste Transportmittel zwischen Fort Cochin und dem Festland. Pier an der Ostseite der Insel Willingdon (Willingdon Island) Embarction genannt (Einschiffung); Western, gegenüber von Mattancherri, Terminus genannt (Endstation); und die Haupthaltestelle in Fort Cochin ist Kastoms (Zoll)mit Halt am Pier Mattancherri Jetty (Mattancherry Jetty) in der Nähe der Synagoge. Ein Weg kostet 2,50 Rupien (3.50 zwischen Ernakulam und Mattancherri).

Dienstleistungen für die Lieferung an beide Yachthäfen von Fort Cochin (Kastoms und Matancherri) alle 25-50 Minuten (5,55 bis 21,30 Uhr) vom Hauptanleger von Ernakulam.

Die Fähren fahren etwa alle 20 Minuten zu den Inseln Willingdon und Vipin (von 6.00 bis 22.00 Uhr).

Die Fähren legen vom Anlegesteg Kastoms in Ernakulam zwischen 6.20 und 21.50 Uhr ab. Von 6.40 bis 21.30 Uhr verkehren sie 18 Mal täglich zwischen Kastoms Pier und Willingdon Island (Montag bis Samstag).

Auto- und Passagierfähren fahren von Fort Cochin fast ununterbrochen von 6.00 bis 22.00 Uhr zur Insel Vipin.

Nahverkehr

Es gibt keine Busverbindung zwischen Fort Cochin und dem Mattancherri-Palast, aber dies ist ein faszinierender halbstündiger Spaziergang durch die geschäftige Lagerhalle entlang der Bazar Road. Eine Rikscha kostet Sie rund 20-30 Rs. Die meisten Fahrten mit der Autorikscha in Ernakulam sollten nicht mehr als 25 Rupien kosten.

Um nach Fort Cochin zu gelangen, nehmen Sie den Bus nach Ernakulam auf der MG Road (8 Rupien, 45 Minuten), südlich von Durbar Hall (Durbar Hall) Straße Von Fort Cochin fahren Busse nach Ernakulam auf der gegenüberliegenden Seite des Fährterminals auf der Insel Vipin. Für den Transport zu den Inseln und für die Hin- und Rückfahrt werden Taxis berechnet, auch wenn Sie nur in eine Richtung reisen - vom Bahnhof Ernakulam Town nach Fort Cochin kostet die Fahrt etwa 200 Rupien.

Scooter / Enfilds können pro Tag für Rs 250 / 350-600 im Vasco Tourist Information Center gemietet werden (2216267; vascoinformat [email protected]; Bastion Street, Fort Cochin).

Straße nach Kochi und zurück

Avia

Die folgenden Fluggesellschaften haben Büros in Kochi:

  • Air India (2351295; MG Road)
  • Jet Airways (2358582; MG Road)
  • Kingfisher Airlines (1800 2093030; Spencer reist, 3. Stock, Sreekandath Road)

Bus

Busbahnhof KSRTC (2372033; Buchung 6.00-22.00 Uhr) in Ernakulam in der Nähe der Eisenbahn in der Mitte zwischen zwei Bahnhöfen. Viele Busse fahren aus anderen Städten durch Ernakulam - Sie können versuchen, sich dort niederzulassen und sich durch die Menschenmenge zu kämpfen, die es möchte. Es ist möglich, bis zu 20 Tage zu buchen. (30 für Tamil Nadu) im Bus von hier abfahren. Es gibt ein separates Buchungsfenster für Tamil Nadu.

Mehrere private Busunternehmen bieten klimatisierte Luxus- und Videobusse nach Bengaluru, Chennai, Mangalore und Coimbatore an. Die Preise sind um 75% höher als bei Staatsbussen. In ganz Ernakulam gibt es Schalter, an denen Tickets verkauft werden. Kalur Bushaltestelle (Kaloor) - der Hauptbusbahnhof; Das Hotel liegt 1 km nördlich der Stadt.

Der zug

Ernakulam hat zwei Bahnhöfe, Ernakulam Town (Stadt Ernakulam) und Ernakulam Junction (Ernakulam Junction). Reservierungen für beide Bahnhöfe können am Buchungsschalter von Ernakulam Junction vorgenommen werden. (132; 8.00-20.00 Uhr Mo-Sa, 8.00-14.00 Uhr So).

Es gibt Züge nach Trivandrum (2. Klasse / Stuhl mit Kond. 70/255 Rupien, 4,5 Stunden)über Alleppey (39/165 Rupien, 1,5 Stunden) oder über kollam (60/210 Rupien, 3,5 Stunden)oder über Kottayam (40/165 Rupien, 1,5 Stunden). Züge fahren auch nach Thrissur. (43/165 Rupien, 1,5 Stunden)Calicut (Rs 67/237 4,5 Stunden) und Kannur (85/300 Rupien, 6,5 Stunden).

Wohngegend Kochi

Tripunithura

0484-2781113;
Eingabe 20; 10.00-12.30 und 14.00-16.30 Di-So

Dieses Museum befindet sich in Tripunithur, 16 km südöstlich von Ernakulam auf dem Weg nach Kottayam. Dies ist die ehemalige Residenz der königlichen Familie von Kochi, ein beeindruckender Komplex mit 49 Gebäuden. Heute gibt es Sammlungen königlicher Familien, Ölgemälde des 19. Jahrhunderts, antike Münzen, Skulpturen und Gemälde sowie Tempelmodelle.Nehmen Sie von Ernakulam aus den Bus nach Tripunihura von der MG Road oder der Shanmugham Road hinter dem Tourist Service Center (5-10,45 Minuten); Eine Rikscha kostet etwa 300 Rupien Hin- und Rückfahrt mit einer Wartezeit von einer Stunde im Palast.

Cherai Beach

Auf der Insel Vipin, 25 km von Fort Cochin entfernt, befindet sich der Strand Cherai, der das größte Geheimnis von Kochi sein könnte. Ein herrlicher Streifen unberührten weißen Sandes mit kilometerlangen Dämmen, nur wenige hundert Meter von der Küste entfernt. Kommen Sie am besten für einen Tag von Kochi hierher.

Um von Fort Cochin hierher zu gelangen, nehmen Sie eine Autofähre von Vipin Island (pro Person 2 Rupien)Am Pier können Sie auch eine Rikscha mieten (ungefähr 300 Rupien) oder nutzen Sie einen der häufigen Busse (14 Rupien, eine Stunde).

Um von Fort Cochin hierher zu gelangen, nehmen Sie eine Autofähre von Vipin Island (pro Person 2 Rupien)Am Pier können Sie auch eine Rikscha mieten (ungefähr 300 Rupien) oder nutzen Sie einen der häufigen Busse (14 Rupien, eine Stunde).

Parur und Chennamangalam

Nirgendwo sonst in Indien ist die religiöse Kleidung so offensichtlich, wie in Parur, das 35 km nördlich von Kochi liegt. Hier ist eine der ältesten Synagogen (Eintrag 9.00-17.00 Di-So) in Kerala, in Chennamangalam, 8 km von Parur entfernt, das sorgfältig restauriert wurde. Im Inneren sehen Sie eine Tür und eine Holzdecke in hellen Farben, während sich draußen einer der ältesten Grabsteine ​​Indiens befindet - auf Hebräisch geschrieben und aus dem Jahr 1269. Die Jesuiten kamen 1577 zum ersten Mal nach Chennamangalam. Nebenan befinden sich eine Jesuitenkirche und die Ruinen eines Jesuitenkollegs. In der Nähe befindet sich ein hinduistischer Tempel auf einem Hügel mit Blick auf den Fluss Periyar, eine Moschee aus dem 16. Jahrhundert sowie muslimische und jüdische Grabstätten.

In der Stadt Parur finden Sie Abraham (Ort des Brahmanen) - Eine kleine Straße mit dicht stehenden und hell gestrichenen Häusern, die ursprünglich von tamilischen Brahmanen bewohnt wurden.

Parur ist eine kompakte Stadt, Chennamangalam ist am besten mit einem Führer zu besuchen.

Busse nach Parur fahren vom KSRTC-Busbahnhof in Kochi ab (16 Rupien, eine Stunde, alle 10 Minuten). Von Parur kann mit dem Bus oder der Autorikscha erreicht werden (60 Rupien) in Chennamangalam.

Die beste Zeit zu kommen

März bis Oktober.

Nicht verpassen

  • Mattancherri-Palast - hier können Sie Kerala-Gemälde zu religiösen Themen und Exponate aus der Raj Kochin-Sammlung sehen.
  • St. Francis Church - der erste europäische Tempel in Indien, erbaut 1516. Vasco da Gama wurde ursprünglich hier begraben, und dann wurde sein Körper nach Portugal transportiert.
  • Synagoge von Paradesi - erbaut 1568. Dieses schöne Gebäude ist nach "Ausländern" oder "weißen Juden" benannt. Der Boden ist mit Hunderten von handbemalten Fliesen dekoriert.
  • Das Heiligtum von Adi Shankaracharya ist ein achtstöckiges, bunt bemaltes Denkmal, das von Elefantenstatuen bewacht wird und einem der bedeutendsten Denker Indiens gewidmet ist.

Sollte es wissen

Kochi wird auch Cochin genannt.

Laccadive Sea

Anziehungskraft gilt für Länder: Indien, Sri Lanka, Malediven

Laccadive Sea - das Randmeer des Indischen Ozeans zwischen dem südwestlichen Teil des indischen Subkontinents, den Inseln Sri Lanka, Lakkadivsky und Malediven.

allgemeine Informationen

Der südliche Punkt des Laccadive-Meeres ist das Adda-Atoll. Die Fläche von 786 Tausend km ², die durchschnittliche Tiefe von 1929 m, naib. 4131 m Wassertemperatur von 26-28 ° C im August bis 25 ° C im Winter. Salzgehalt von 34 (in der Mitte und im Norden) bis 35,5 (im Süden). Der zentrale Teil des Meeres wird im Westen durch die Malediven begrenzt, im Nordosten durch den Kontinentalhang. Das küstennahe Flachwasser ist mit Sand gesäumt, der Tiefwasserteil - mit Kalkschlamm. Zahlreiche Korallenriffe. Das Hauptgeschäftsgebiet von Indien (Fisch, Garnelen, Hummer).

Haupthäfen: Tuttukudi, Mangalore (Indien), Colombo (Sri Lanka).

Stadt von Lucknow (Lucknow)

Lacnau - Die Hauptstadt von Utter Pradesh. Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Gomati zwischen Delhi und Varanasi. Die antike Stadt Lucknow war jahrhundertelang das kulturelle Zentrum des alten Indien.

Höhepunkte

Während des Mogul-Imperiums präsentierten lokale Nawab-Herrscher Lacnau ein einzigartiges Erbe - „Weisheit, Frauen und Wein“.Sie waren großartige Philanthropen, die Bildung, Musik, Poesie, ausgezeichnete Küche, gute Manieren und einen eleganten Lebensstil förderten. Ihre Herrschaft führte zu einer Symbiose der Besten in der Kultur des Hinduismus, des Islam und des Sikhismus. Das Erbe dieser Herrscher kann auf die Architektur der Gebäude der Stadt zurückgeführt werden: Bara Imambara, Chota Imambara und Rumi Darvaz.

Die Briten zeigten bedauerliche Unkenntnis der Kultur einer gebildeten lokalen Gemeinschaft und wurden für Arroganz und Despotismus gehasst. Während des Aufstands der Sepoys von 1857 mussten sie ihre Residenz verlassen. Zu Beginn des XX Jahrhunderts. Die Bevölkerung von Lucknow hat eine entscheidende Rolle in der Unabhängigkeitsbewegung Indiens gespielt. Nach der Unabhängigkeit behielt die Stadt den wirtschaftlichen und geistigen Status eines der wichtigsten Zentren Nordindiens.

Die Stadt wurde als Haus der Nawabs von Oudh berühmt. (Avadha), Förderer der kulinarischen und anderen Künste - insbesondere Tanz und Musik. Der Ruf von Lucknow als Stadt der Kultur, des gemessenen Lebens und der reichhaltigen Küche ist bis heute von Bedeutung. Und auswärts zu essen ist immer noch eines der wichtigsten Ereignisse während Ihres Aufenthalts in der Stadt, besonders wenn Sie Kebabs mögen!

Heute, nach einer Zeit des Niedergangs, beginnt die antike Stadt sich aus wirtschaftlicher Sicht wieder zu beleben. Es gilt als eine der besten Städte Indiens und verbindet Raffinesse mit dem Charme der alten Welt. Hier gibt es noch traditionelle Gegenden wie den Aminabad Basar. In diesem geschäftigen Markt können Sie alles kaufen, was Sie möchten, und im angesagten Stadtteil Hazratganj gibt es Geschäfte, in denen noch immer die atemberaubende Chikan-Stickerei hergestellt und verkauft wird, für die Lucknow berühmt ist.

Der Ort einer blutigen Belagerung, an dem in fünf Monaten mehr als 3.000 Europäer starben (darunter 1400 Zivilisten)die gegen die Armee der rebellischen Sipahs kämpften - britische Residenz (Britische Residenz)Das heutzutage denkmalgeschützte Denkmal war ursprünglich eine Gedenkstätte für die während der Belagerung gefallenen Briten. Nach der Errichtung der Unabhängigkeit wird es jedoch von Indern besucht, die sich für dieses Denkmal ihres eigenen Kampfes um die Selbstverwaltung interessieren.

Auf dem Rasen, der von 24 Palmen gesäumt ist, befindet sich das Grab des Chief Commissioner Sir Henry Lawrence, der während des Angriffs getötet wurde. Der Obelisk hier erinnert an "örtliche Offiziere und Scheunen, die starben ... mit der Ehre, ihre Pflicht zu erfüllen." Die Hälfte der 1700 Abteilungen, die die Residenz verteidigten, waren Inder.

Ein kleines Museum in der Residenz zeigt die Geschichte der Belagerung. Darin sind der Grundriss der ersten Residenz sowie rostige Kanonen und Kanonenkugeln, Gravuren, Fotografien und Buchstaben zu sehen.

Unweit der Residenz am Fluss befindet sich das Martyrs Memorial (Märtyrerdenkmal), eröffnet im Jahr 1957, um den 100. Jahrestag des Aufstands zu Ehren der Kämpfer für die Unabhängigkeit Indiens zu feiern.

Lucknow, wo sich die Moscheen des 18. und 19. Jahrhunderts befinden, war die Hochburg der Muslime. Obwohl in der Gemeinde Lucknow nur noch 30% der Stadtbevölkerung leben, ist es eines der beiden größten indischen Zentren für die Shea-Doktrin, das andere ist das schiitische Zentrum Mumbai. Von den eingestürzten Denkmälern - Zeugen der letzten Blüte der islamischen Kultur in Indien - gehört Bara Imambara zu den größten (Vaga Imambara) und befindet sich in der Nähe von Imambara Husseinabad (Hussainabad Imambara) - Fantastische Paläste mit Kuppeln, anmutigen Bögen und Minaretten. Ihre großartige Architektur zeugt von einem bedeutenden Niedergang und einer Verfeinerung, an die die Avadhi Nawabs hauptsächlich erinnert werden.

Leider sind beide Denkmäler in einem bedauernswerten Zustand, ebenso wie die schöne Daula-Moschee (Daula Masjid)neben der Bar Imambare und dem hohen Bogen von Rumi Darwaza (Rumi Darwaza)westlich des Haupttors.

Irgendwo im verrückten Labyrinth von Straßen, Wegen und Wegen in der Altstadt ist einer der hellsten Orte in Lucknow, für die Touristen hierher kommen, verloren gegangen. Die Basare auf diesen eng miteinander verwobenen Straßen, über die jahrhundertealte Gebäude ragen (einige sind sehr elegant)sind Orte, an denen Händler von Generation zu Generation ihren Lebensunterhalt verdienen. Einer der großartigen Orte ist Aminabad (Aminabad); Mieten Sie eine Rikscha und fragen Sie nach Kendab Tundey (Hinday Kebab - das berühmteste Kebab-Restaurant in Lucknow). Nachdem Sie den vielleicht köstlichsten Lammkebab der Welt gegessen haben, tauchen Sie in eine Gasse ein und verirren sich.

Chowk (Chowk)Der Nordwesten ist noch älter und verrückter. Es scheint, dass hier alles getan und verkauft wird, von der unglaublich dünnen essbaren Silberfolie, in die Süßigkeiten eingewickelt sind, bis zur berühmten Stickerei von Lucknow-chikan. Die Gassen befinden sich in einer 1 km langen Straße, die von Norden nach Süden zwischen den beiden alten Toren, Gol Daravaz, verläuft (Gol Darawza) und Akbari Darvaz (Akbari Darwaza). Ziel Darvaz kann von Bar Imambara aus gehen; Gehen Sie in Richtung Chota Imambara und biegen Sie an der ersten Ecke links ab. Wenn Sie die Gabelung erreichen, biegen Sie rechts ab. Es gibt noch eine andere Möglichkeit: Stehen Sie früh auf und unternehmen Sie eine ausgezeichnete Wanderung, die von Uttar Pradesh Tourism organisiert wird.

Im Osten von Lucknow, im Stadtteil Hazratghanj, können Sie den bunt bemalten Imambaru Shah Najaf besuchen (Shah Najaf Imambara), in dessen reizvollen Innenräumen sich das Grab von Giyasuddin Haidar befindet. In der Nähe befindet sich eine der bekanntesten öffentlichen Schulen in Indien, La Martinera. (La Martiniere)Sie wurde 1761 von einem französischen Abenteurer gegründet. Ihr Aussehen, ihre Traditionen und ihr Lehrplan änderten sich wenig, nachdem die Briten Indien verlassen hatten.

Empfehlen

Uttar Pradesh Tourismus;
2615005;
Hotel Gomti, 6 Sapru Marg;
Tour 2 Stunden 10 Rupien;
Montag bis Samstag 10: 00-17: 30 Uhr, Führungen 7:00 Uhr

Diese fabelhafte zweistündige Wanderung durch die legendären Orte von Lucknow ist vielleicht die beste Verwendung von zehn Rupien in Ihrem ganzen Leben. Gehen Sie zu Tyla Wali Masjid, wo Sie von einem englischsprachigen Guide erwartet werden. Mit ihm besuchen Sie zuerst die Moschee, dann Bara Imambara (Sie müssen zu diesem Zeitpunkt keine Startgebühren bezahlen)und dann genießen Sie die Architektur von Chow. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um zu lernen, wie man durch die verrückte Verflechtung der Straßen von Chow navigiert, bevor Sie abends alleine hierher kommen - zu einer Zeit, in der das Leben hier wirklich tobt.

Zum Zeitpunkt der Studie war dieser Ausflug ein ziemlich neues Phänomen. Fragen Sie daher zuerst die Vertreter von Uttar Pradesh Tourism im Hotel Gomti, ob sie es noch so machen, wie wir es beschrieben haben.

Essen

Dank des raffinierten Geschmacks der Nawabs erlangte Lucknow einen Ruf als Stadt mit einer reichen Moghul-Küche. Die Traditionen der arabischen Welt beeinflussten maßgeblich die Ernährung der Bürger. Lucknow ist berühmt für Biryani-Gerichte sowie eine Vielzahl von verschiedenen Kebabs. Bekannt wurde er auch für sein Dum Pufcht - die "Kunst", unter Dampfdruck zu kochen, wenn Fleisch und Gemüse in einem versiegelten Tontopf gekocht werden. Riesige Romali Roti (Chapatis in Papiergröße; Rumali bedeutet "Taschentuch") Serviert in vielen kleinen muslimischen Restaurants in der Altstadt. Sie werden sie in einer minimierten Form bringen, Sie müssen mit Ziegen- oder Lammcurry essen - zum Beispiel Bhuna Gosht oder Rogan Josh (Rogan Josh).

Populärer Nachtisch kulfi Faluda (Eis mit langen Nudeln aus Kichererbsenmehl) kann in mehreren Betrieben in Aminabad bestellt werden. Süßer orangefarbener Reis wird Zarda genannt - dies ist auch ein beliebtes Gericht.

Wie in vielen anderen indischen Städten wird in Lucknow eine große Auswahl an Chaat zubereitet, köstliche Snacks, die in Mini-Puri eingewickelt werden (flacher Teig, der beim Braten in Butter quillt).

Fünf beste Kebabs in Lucknow

Kebab Kakori (Kakori Kebab)

Geprägt in Kakori, einem kleinen Vorort von Lucknow. Der Legende nach fragte der alte und zahnlose Nawab der Stadt Kakori den königlichen Koch (bavarches) kochen Sie Kebabs, die in Ihrem Mund schmelzen würden. Diese Kebabs werden mit dem Zusatz von Papaya hergestellt, um dem rohen Hackfleisch Weichheit zu verleihen, sowie mit einer Mischung aus Gewürzen. Kebabs werden am Spieß aufgehängt und auf Holzkohlegrillgrills zubereitet.

Galawat Kebab

Dies ist eine appetitliche Kreation, die im berühmtesten Kebab-Restaurant Lucknow, Tunday Kabab, zubereitet wird. Dort wird er einfach Lammkebab genannt, und an anderen Orten wird ein solcher Kebab Tunday genannt. "Galavat" ist der Name des in diesen Kebabs verwendeten Weichmachers.Im Großen und Ganzen sind sie die gleichen wie der Kakori-Kebab, nur dass sie nicht zum Grillen vorbereitet sind, sondern zu Pastetchen geformt und in einer kleinen Menge Sonnenblume oder Ghee gebraten werden.

Kebab Shami (Shami Kebab)

Rohes Hackfleisch wird mit Gewürzen und schwarzen Linsen gekocht. Dann auf einem Stein verteilen und mit fein gehackten Zwiebeln, Korianderblättern und grünem Chili mischen. Schnitzel werden auf einer kleinen Menge Butter wie Sikh-Kebabs geformt und gebraten.

Pasanda Kebab

Filet (Pasanda) Rind- oder Lammfleisch wird zuerst mit Papaya und Salz mariniert, dann mit Naturjoghurt, Gewürzen, Ingwer, Knoblauchpaste und schließlich mit geröstetem Kichererbsenmehl versetzt. Nachdem das Fleisch eingelegt ist, sollte es in erhitztes Ghee gelegt, Lorbeerblatt hinzugefügt und langsam auf Holzkohle gekocht werden.

Narbisi Kebab

Dies ist eine Mischung aus Hackfleisch, geröstetem Kichererbsenmehl (die als Bindemittel dient) und Gewürze. Alle diese sind gekochte Eier bedeckt. Dann werden die in Hackfleisch gewickelten Eier vorsichtig mit einem Faden zusammengebunden. Nach dem Rösten jedes Eies wird der Faden abgeschnitten und das Ei der Länge nach geschnitten, damit es wie eine Nargis aussieht (Blume der Narzisse).

Einkaufen

Lucknow ist berühmt für seine bestickten Chikan-Kleider, die sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden. Es wird in einigen Läden auf den Basaren in der Nähe von Tunday Kebab sowie in den Labyrinthen der Straßen von Chowk und auf dem kleinen Markt von Janpath Market verkauft, auf dem Autos nur wenig fahren (Dies ist südlich der Mahatma Gandhi Road in Hazratganj).

Informationen

Das internet

Cyber ​​Cafe - Buddha Road; 20 Rupien pro Stunde; 8: 00-22: 00

Cyber ​​City - 25 Rupien pro Stunde; 9: 00-21: 00. Am Ende der Straße, weg von der MG Rd.

Medizinische Dienste

Bezirkskrankenhaus Balrampur - Bezirkskrankenhaus Balrampur; 02224040; Krankenhaus Straße. Die Notaufnahme befindet sich rechts am Eingang des Komplexes.

Geld

Geldautomaten, die ausländische Karten akzeptieren, sind in ganz Hazratganj verteilt. Es gibt einen am Bahnhof und am Flughafen. ICICI (MG Rd, Hazratgunj; Montag bis Samstag 8: 00-20: 00 Uhr) Etwa 100 Meter nordwestlich der Ram Avandi Buchhandlung. Reiseschecks wechseln (nur Montag bis Freitag, 10: 00-17: 00 Uhr) und Bargeld. Sie haben auch einen Geldautomaten.

Mail

Hauptpost Lucknow - MG Rd; rund um die uhr. Grand Gebäude der Kolonialzeit.

Transport in Lucknow

Zum / vom Flughafen

Autorikscha vom Taxistand (direkt hinter dem Bahnhof) zum flughafen amausi (Amausi) kostet 105 Rupien, die Straße dauert etwa eine halbe Stunde.

Nahverkehr

Eine kurze Rikschafahrt nach Lucknow kostet 20 Rupien. Der Fahrpreis vom Bahnhof zur Residenz beträgt ungefähr 40 Rupien, ebenso wie eine Fahrt von Hazratganj nach Bar Imambara. Avtoriksha bringt Sie für etwa 80 Rupien vom Bahnhof nach Bar Imbara. Halber tag (vier Stunden) Eine Autorickshaw-Tour zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten kostet Rs 255, wenn Sie von einem Taxistand zum Bahnhof fahren. Ein ganztägiger Ausflug kostet 510 Rupien.

Wie komme ich dorthin und gehe?

Flugzeug

Der Flughafen Amausi liegt 15 km südwestlich von Lucknow. Jet Airlines (2434009; Flughafen Amausi; 7: 00-19: 00 Uhr) - eine der Fluggesellschaften, die ein Büro am Flughafen haben. Tägliche Flüge nach Delhi (ungefähr 3.000 Rupien), Kolkata (4000 Rupien) und Mumbai (Bombay; 5000 Rupien).

Bus

Intercity-Busse fahren vom 4 km südwestlich des Stadtzentrums gelegenen Busbahnhof Alambagh ab. Busse ohne Klimaanlage befördern Passagiere nach Faizabad (Faizabad; 91 Rupien, 4 Stunden); Allahabad (131 Rupien, 5,5 Stunden); Gorakhpur (Gorakhpur; 188 Rupien, 8 Stunden); Varanasi (197 Rupien, 8 Stunden) und Agra (237 Rupien, 9 Stunden). Täglich fahren zwei oder drei Busse mit Klimaanlage in eine dieser Richtungen. Sie sind ein bis zwei Stunden schneller, aber der Preis für eine Fahrkarte für einen solchen Bus ist doppelt so hoch. Lokale Busse (5 Rupien) Reisen Sie regelmäßig nach Alambagh (Alambagh) vom Busbahnhof Charbargh neben dem Bahnhof.

Die Bushaltestelle Kaiserbag schickt auch stündlich Busse nach Faizabad und Gorakhpur sowie nach Rupaidhoo (Rupaidha; 7 Stunden)Hier fahren Rikschas vom selten genutzten Grenzübergang nach Nepal - Jamunah.

Der zug

Zwei Hauptstationen, Charbagh und Lucknow Junction, befinden sich in der Nähe. Die meisten Punkte des Zuges fahren von Charbargh ab, darunter mehrere tägliche Verbindungen nach Agra, Varanasi, Faizabad, Gorakhpur und Neu-Delhi. Von Lucknow Junction fährt täglich ein Zug nach Mumbai.

Wann kommt man?

Von Oktober bis Februar.

Nicht verpassen

  • Chhatgar Manzil, eine imposante Festung, die von Nawab-Herrschern erbaut wurde.
  • Residenz - die Ruinen eines Gebäudes, das bei einem Volksaufstand von Sepoys zerstört wurde (1857-1859) - ein Museum in einem bezaubernden Park.
  • Glockenturm
  • Shahid Smarak - Turm in Erinnerung an den Aufstand Sepoya.
  • Die Moschee von Asafi Masjid im Komplex von Bara Imambara.
  • Hochschule La Martinier.

Sollte es wissen

Lucknow ist das Zentrum des klassischen indischen Tanzes Kathak.

Bara Imambara

Bara Imambara - ein kolossales Mausoleum in Lucknow, er ist einen Blick wert, aber äußerst ungewöhnliche Labyrinthe von Korridoren in den oberen Stockwerken machen einen Besuch in dieser Imambara (Grab dem heiligen Schiiten geweiht) speziell Der Ticketpreis beinhaltet einen Besuch in Chota Imambara (Glockenturm) und Tyrannen (Sommerpalast)wo man von hier aus laufen kann.

allgemeine Informationen

In Bara Imambara betreten Sie durch zwei riesige Tore einen riesigen Innenhof. Auf der einen Seite gibt es eine wunderschöne Moschee, auf der anderen Seite die großen Baori (Schritt gut)was auch angezeigt werden kann. Nehmen Sie eine Taschenlampe mit. Am anderen Ende des Hofes befindet sich eine riesige zentrale Halle, eine der größten gewölbten Galerien der Welt. Tazia (kleine Modelle des Grabes von Imam Hussein in Carbala, Irak) drinnen gehalten und an der Prozession während der schiitischen Trauerfeier von Muharram teilgenommen.

Aber was sich hinter der kleinen Tür links von der zentralen Halle befindet und faszinierend als "Labyrinth" bezeichnet wird, überschattet alles. Sie befinden sich in Bhulbhulaya, einer faszinierenden Verflechtung enger Korridore, die sich über die oberen Stockwerke erstrecken und schließlich zu den Balkonen auf dem Dach führen. Wie bei der Inspektion des Brunnens ist es besser, eine Laterne mitzunehmen.

Weiter sind die ungewöhnlichen und imposanten Tore von Rumi Darvaz. (Rumi Darwaza) Es wird gesagt, dass dies eine exakte Kopie des Tores am Eingang zu Istanbul ist. "Rumi" (bezogen auf Rom) - das Wort, das die Muslime Istanbul nannten, als er noch zu Byzanz gehörte und die Hauptstadt des oströmischen Reiches war. Auf der anderen Straßenseite befindet sich die wunderschöne weiße Moschee von Tila Wali Masjid. (Tila Wali Masjid). Baujahr 1680. Auf den ersten Blick wirkt das Gebäude klein, aber es ist ein trügerischer Eindruck. Das Innere der Moschee wird jährlich nach dem Originalmuster neu gestrichen.

Wenn Sie von hier aus ein Stück in Richtung Chota Imambara gehen und rechts abbiegen, führt Sie der Weg zum Ufer des Flusses Gomti, an dem sich mehrere Badehat befinden. Bootsfahrer sitzen in Booten und warten auf Touristen, die ihnen einen Spaziergang entlang des Flusses anbieten (100 Rupien Hin- und Rückfahrt).

Husseynabad Trust Road;
Inder / Ausländer 20/300 Rupien; Reiseleiter 75 Rupien;
von morgens bis abends geöffnet

Margao City

MargaoAuch bekannt als Madgaon - die Hauptstadt der Provinz Salcete und die bevölkerungsreichste Stadt im Süden von Goa - ist es sowohl als Verkehrsknotenpunkt als auch als Zielpunkt geeignet. Wenn Sie sich für einen Aufenthalt im Süden von Goa entscheiden, haben Sie großartige Einkaufsmöglichkeiten und Touren. Am Ende können Sie einfach die Energie der indischen Stadt genießen, ohne die Nachteile von übergroßen Städten. Von Margao aus erreichen Sie bequem Chandor, Kvepema und den Dudhsagar-Wasserfall.

Was gibt es zu sehen?

In Margao sind interessante und helle Häuser im alten portugiesischen Stil konzentriert. Dort finden Sie auch die erstaunliche und reich verzierte Kirche des Heiligen Geistes aus dem 17. Jahrhundert. (Kirche des Pints)Das ist besonders an einem frühen Sonntagmorgen während des Gottesdienstes beeindruckend. In der Kirche finden Gottesdienste an Wochentagen um 16.00 Uhr statt, zu anderen Zeiten ist sie jedoch oft geschlossen.

Das Verwaltungszentrum von Margao ist das Gemeindehaus. (Gemeindehaus)Es gibt auch eine staubige, aber nicht schlechte Stadtbibliothek (8.00-20.00 Uhr Mo-Fr, 9.00-12.00 Uhr und 16.00-19.00 Uhr Sa und So)Hier finden Sie Bücher über Goa und können im Lesesaal in den Zeitungen blättern, die im Retro-Stil mit seriösen Herren dekoriert sind.

Straße nach Margao und zurück

Bus

Öffentliche und private Intercity-Busse fahren vom 2 km vom Stadtpark Margao entfernten Busbahnhof Kadamba ab.Private Busse verkehren mehrmals täglich auf Intercity-Flügen. Tickets können in der ganzen Stadt gebucht werden. Nutzen Sie die Dienste von Paulo Travel Masters. (2702922 zweiter Stock, Bella Vista Apt, Luis Miranda Rd; 8.00-19.30 Uhr). Nachfolgend finden Sie Preisbeispiele für Langstreckenflüge in der Hochsaison:

  • Bangalore 400 Rupien, 14 Stunden, einmal täglich Bangalore Private Carrier; ohne / mit Klimaanlage 1000 / 1500,13 Stunden
  • Gokarna (Gokarna) Einmal täglich 95 Rupien
  • Hampi privater Träger; 1000-1200 Rupien, 9 Stunden
  • Hospet (Hospet) 240 Rupien, 10 Stunden, einmal am Tag, abends
  • Mumbai privater Träger; ohne / mit Klimaanlage 800/1400 Rupien, 14 Stunden Palolem 27 Rupien, 1 Stunde, jede halbe Stunde
  • Panaji Express; 26 Rupien, 45 Minuten, alle paar Minuten
  • Pune 400 Rupien, 12 Stunden, einmal am Tag, abends Pune ist eine private Fluggesellschaft; ohne / mit Klimaanlage 800/1100 Rupien, 11 Stunden Vasco de Gama "Kleinbus"; 735,45 Minuten, jede Stunde (Haltestelle neben dem Flughafen Dabolim auf Anfrage)
  • Shuttlebusse nach Benaulim (7 Rupien)Betul (Betul, 15 Rupien)Colvo (10 Rupien) und Palolem (27 Rupien) Sie fahren auch alle 15 Minuten an einer Bushaltestelle auf der Ostseite des Stadtparks vorbei.

Taxi

Taxis in Margao finden Sie einfach und bequem in der Nähe des Stadtparks, des Bahnhofs und des Kadamba-Busbahnhofs. Sie bringen Sie überall nach Goa, einschließlich Palolem (700 Rupien)Panaji (700 Rupien), Calangute (900 Rupien), Anjuna (1100 Rupien) und Arambol (1600 Rupien). Mit Ausnahme des Bahnhofs sollten Sie überall mit dem Fahrer über den Preis verhandeln.

Auto- und Motorrikschas sind die beliebtesten Verkehrsmittel in der Stadt. Die meisten Fahrten kosten 50 bzw. 30 Rupien.

Der zug

Margao verfügt über einen gut organisierten Bahnhof, der 2 km nördlich der Stadt liegt. Bedient Konkan Railway und andere. Fahrkartenschalter (Reservierungshalle; Information 2712790, Buchung 2700730; 8.00-14.00 und 14.15-20.00 Mo-Sa, 8.00-14.00 So) sind im zweiten Stock. Flüge nach Mumbai, Mangalore, Ernakulum (Ernakulum) und Thiruvananthapuram (Thiruvananthapuram) öfter gesendet als andere.

Nicht verpassen

  • Sat Banzam Ghor ist ein bemerkenswertes Herrenhaus.
  • Kapelle des Hl. Sebastian und die Pandava-Höhlen.
  • Tempel von Sri Damodar.
  • Menezes Braganza, das größte Herrenhaus aus der Kolonialzeit in Goa in Chandor, liegt 13 km von Margao entfernt.
  • Im Inneren ist ein mit Diamanten verzierter Zehennagel zu sehen. Francis Xavier.
  • Cabo de Rama ist eine teilweise zerstörte Festung, die 25 km von Margao entfernt liegt und nach Rama benannt ist. Priesterseminar Rachol.

Sollte es wissen

In Margao ist die beste Markthalle in Goa.

Mysore City

Mysore - Eine antike Stadt mit mehr als 600 Jahren ruhmreicher Geschichte, eine der hellsten Städte Indiens. Bekannt für sein glitzerndes königliches Erbe, geschäftige Märkte, majestätische Monumente, kosmopolitische Kultur und freundliche Menschen, ist es auch ein blühendes Zentrum aus hochwertiger Seide, Sandelholz und Weihrauch. Mysore verfügt über bedeutende Erfahrung in Yoga und Ayurveda, die weltweit bekannt gemacht werden.

Höhepunkte

Yogainstitute und lokale Gesetze verlangen, dass alle Besucher, die nach Mysore kommen, um Yoga zu praktizieren, dies mit einem Studentenvisum und nicht mit dem üblichen Touristenvisum tun. Sie müssen sich auch innerhalb von 14 Tagen nach Ihrer Ankunft bei der Polizeistation anmelden.

Bahnhof nördlich des Stadtzentrums, 1 km von der Haupteinkaufsstraße Sayyadzhi Rao Road entfernt (Sayyaji Rao). Der zentrale Busbahnhof befindet sich in Bengaluru-Nilgiri (BiN) Straße (Bengaluru-Nilgiri (BN)). Das Maharaja Palace befindet sich im Herzen des lauten Viertels südöstlich des Stadtzentrums. Hoher Chamundi Hügel (Chamundi Hill) - eine sichtbare Landmarke für ihn im Süden.

Maharaja-Palast (Maharajas-Palast) - Museum, nachts hell erleuchtet. Besonders beeindruckend ist die Dekoration während der jährlichen Feier von Diwali. Der Palast wurde 1897 erbaut. (nachdem das vorherige Gebäude niedergebrannt war)und es zeigt exzessive Nostalgie für die glorreiche Mogul-Vergangenheit und die viktorianische Zeit, die nie in die Tradition der indischen Kultur aufgenommen wurde. Durch die offenen Türen in massivem Silber ist ein mehrfarbig stilisiertes Interieur mit Gegenständen aus Marmor, Mahagoni und Elfenbein sichtbar.

Das Hauptobjekt der Touristen ist eine Kunstgalerie mit Porträts der Maharadschas in einem sehr britischen Stil, die sich als einheimische Adlige ausgeben, und eine Vitrine, in der sich neben einer Teekanne eine "genaue vergoldete Kopie der britischen Krone" zum Brauen befindet.

Eine wunderbare Aussicht auf Mysore bietet der Tempel von Sri Chamundashvari auf dem Chamundi-Hügel (Chamundi Hill). Untersuche auf dem Weg den Hügel hinunter den riesigen schwarzen Bullen Nandi, das heilige Tier und Fahrzeug (vahana) Shiva; an seinem Hals mit authentischen und skulpturalen Ketten und Glocken durchsetzt.

Ein weiterer beliebter Anblick ist Brindavan Gardens. (Brindavan Gardens) im Mughal-Stil, ca. 19 km nördlich von Mysore, der nachts besser zu bewundern ist, wenn die Brunnen angezündet sind.

Mysore zieht das ganze Jahr über Touristen an und ist während der Dusseras sehr schnell überlaufen. Buchen Sie so früh wie möglich. Überprüfen Sie in einem Reiseunternehmen die Liste der von der Regierung genehmigten Haushalte, in denen Zimmer ab ca. 400 Rupien pro Person angeboten werden.

Sie haben heißes Wasser (zumindest morgens) und Non-Stop-Check-Out.

Geschichte

Mysore ist dem Namen des mythischen Mahisura verpflichtet - dem Ort, an dem der Dämon Mahisasura von der Göttin Chamundi besiegt wurde. Seine königliche Geschichte begann 1399, als die Vadiyar-Dynastie aus Mysore gegründet wurde, obwohl sie bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts im Dienst des Vijayanagar-Reiches blieb. Mit dem Fall von Vijayanagar im Jahr 1565 erklärten die Vadiyars die Souveränität, die - ohne die kurze Regierungszeit von Haidar Ali und Tipu Sultan - bis 1947 unverändert blieb.

Dussera

Mysore tritt während des 10-tägigen Dusser-Festivals in seiner ganzen Karnevalspracht auf (in lokaler - "Dasara") im Oktober. Jeden Abend ist das Maharaja Palace hell erleuchtet und die ganze Stadt verwandelt sich in eine riesige Messe mit Konzerten, Tanzvorführungen, Sportveranstaltungen und kulturellen Veranstaltungen, die direkt zwischen den Häusern stattfinden. Am letzten Tag des Festivals Höhepunkte. Eine luxuriöse Prozession von reich geschmückten Elefanten, Götzenbildern mit Girlanden, Dienern in Livree und Kavallerie beginnt um 13.00 Uhr und führt durch die Straßen zum Rhythmus einer Blaskapelle, vom Palast bis zum Hauptplatz Bannimantap (Bannimantap). Der Fackelzug und das spektakuläre Feuerwerk runden das Fest ab.

Mysore ist zu dieser Zeit einfach voller Touristen, besonders am letzten Tag. Erwägen Sie den Kauf der Dasara VIP Gold Card, um die drosselnde Menge zu umgehen (6000 Rupien für zwei). Lieber, sie garantiert Ihnen gute Plätze während der Feierlichkeiten und Gala-Prozessionen des letzten Tages und hilft Ihnen, die Warteschlangen für verschiedene Aufführungen und Performances zu umgehen und gibt Ihnen auch die Möglichkeit, beim Abrechnen, Essen und Einkaufen Geld zu sparen. Sie können auch Tickets kaufen (250-1000 Rupien), nur um am letzten Tag der Parade zum Palast und nach Bannimantap zu gelangen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem örtlichen Tourismusbüro in Karnataka oder im Dasara-Informationszentrum. (2418888; www.mysoredasara.gov.in).

Einkaufen

Mysore ist ein großartiger Ort, um verherrlichtes Sandelholz, Seidensari und Holzspielzeug zu kaufen. Es ist auch eines der wichtigsten indischen Zentren für die Herstellung von Weihrauch.

Rund um den Jaganmohan-Palast finden Sie Souvenir- und Kunsthandwerksläden (Jaganmohan-Palast) und Dhanvanthri (Dhanvanthri) Straße, während Seidenläden entlang der Devaraj Urs Straße aufgereiht sind. Suchen Sie nach einem schmetterlingsartigen Seidenanhänger. Dies ist ein Zeichen für hochwertige Seide.

Informationen

Das internet

Benaka-Grafiken (Sayyadzhi Rao Road; nach einer Stunde von 20 Rupien; 10.30-19.30 Uhr) Internet, Drucken, Kopieren und Brennen von Discs.

KSE Internet (Hotel Ramanashree Complex; BN Road; pro Stunde 30 Rupien; 10.00-22.00 Uhr) Schnelle Internetverbindung.

Gepäckaufbewahrung

Stadtbushaltestelle, Gepäckaufbewahrung ist von 6.00 bis 23.00 Uhr geöffnet, 10 Rupien für 12 Stunden.

Medizinische Dienste

Regierungskrankenhaus (4269806; Dhanvanthri Road) 24 Stunden Apotheke.

Geld

HDFC Bank (Devaraj Urs Straße) ATM. ICICI Bank (BN Road) Geldautomat unterhalb des Hotels Pai Vista.

Staatsbank von Mysore (Ecke Irvine und Ashoka Road; 10.30-14.30 Uhr und 15.00-16.00 Uhr Mo-Fr, 10.30-12.30 Uhr Sa) Bargeld und Reiseschecks wechseln.

Thomas Cook (2420090; Silver Tower, 9/2 Ashoka Road; 9.30-18.00 Mo-Sa) Für ausländische Währung.

Fotografie

Danthi (44 Devaraj Urs Road; 10.00-20.00 Uhr)

Rekha Color Lab (142 Dhanvanthri Road; 9.00-21.30 Uhr)

Mail

DHL (Jhansi Lakshmi Bai Road; 9.30–20.30 Uhr Mo-Sa)

Transport in Mysore

Agenturen in Hotels und in der Stadt mieten ein Taxi von 7 Rupien pro Kilometer, mindestens 250 km pro Tag, plus eine tägliche Wartung des Fahrers von 150 Rupien.

Der Mindestbetrag für Autorickshah beträgt 15 Rupien und 7 Rupien pro Kilometer darüber. Autorikscha kann auch für einen ganzen Tag in der Harsha Road gemietet werden, um die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. (900 Rupien).

Straße nach Mysore und zurück

Flugzeug

Der neue Flughafen Mysore wurde erst zum Zeitpunkt der Studie mit dem einzigen Flug nach Bengaluru in Betrieb genommen (eine Stunde) und weiter in Chennai (Drei stunden). Indian Airlines (2426317; Jhansi Lakshmi Bai Road; 10.00-17.00 Uhr Mo-Sa); In der Nähe des Hotels Mayura Hoysala gibt es ein Ticketbüro für Flüge aus anderen Städten. Um einen Sitzplatz bei anderen Fluggesellschaften zu reservieren, versuchen Sie es mit Skyway (2444444; 370/4 Jhansi Laxmi Bai Road; 10.00-18.00 Mo-Sa).

Bus

Zentraler Busbahnhof (Bn Straße) akzeptiert alle Langstreckenflüge KSRTC. Stadtbushaltestelle (Saiji Rao Road) - für Stadtbusse und Flüge nach Srirangapatnam und Chamundi Hill.

Um nach Belur, Halebid und Shravanabelagol zu gelangen, ist es normalerweise besser, nach Khaosan zu fahren. Von Hospet ist es am besten, nach Hampi zu gelangen.

Vom privaten Busbahnhof (Saiji Rao Road) Es gibt Flüge nach Hubli, Bijapur, Mangalore, Ooty und Ernakulam. Dort finden Sie auch mehrere Vorverkaufsstellen.

Der zug

Kaufen Sie am Mysore Railway Ticket Office um 6.45 Uhr eine Fahrkarte namens Chamundi Express oder um 11.00 Uhr eine Fahrkarte für den Tippu Express nach Bengaluru (2. Klasse / Stuhl 66/195 Rupien, drei Stunden).

Shatabdi Express (2.15) verbindet auch bengaluru (Stuhl / VIP 275/550 Rupien, zwei Stunden) und Chennai (Stuhl / VIP 695/1315 Rupien, sieben Stunden) jeden Tag außer Dienstag. Mehrere Personenzüge nach Bengaluru (35 Rupien, 3,5 Stunden)in Srirangapatnam bleiben (515 Rupien, 20 Minuten). Der Zug fährt um 20.15 Uhr Mysore Dharwad Express nach Hubli (Bett / 2 mit Kond. 206/750 Rupien, 9,5 Stunden).

Maharaja-Palast (Mysore-Palast)

Maharaja-Palast - Ein fantastischer Palast, eine der majestätischsten königlichen Residenzen Indiens, war die Heimat des Maharajas Vadiyarov. Der vorherige Palast brannte 1897 nieder; Die jetzige wurde 1912 vom englischen Architekten Henry Irwin fertiggestellt und kostete 4,5 Millionen Rupien.

allgemeine Informationen

www.mysorepalace.tv;
Inder / Ausländer 20/200 crore;
10.00-17.30

Das Innere dieses indisch-maurischen Wunders - ein Kaleidoskop aus Buntglas, Spiegeln und festlichen Farben - ist zweifellos unübertroffen. Es ist mit geschnitzten Holztüren, Mosaikböden und einer Reihe von Gemälden dekoriert, die das Leben in Mysore während der britischen Herrschaft darstellen. Auf dem Weg zum Palast von Maharaja kommen Sie an einer wunderschönen Sammlung von Skulpturen und Artefakten vorbei. Vergessen Sie nicht, die Waffenkammer mit einer interessanten Sammlung von Waffen zu besichtigen, die mehr als 700 Jahre alt sind.

Jedes Wochenende, an Nationalfeiertagen und während der Dussera, wird der Palast des Maharaja mit Hilfe von etwa hunderttausend Lampen beleuchtet, die sein majestätisches Profil in der Nacht vorteilhaft hervorheben.

Sie können draußen frei fotografieren, das Fotografieren im Gebäude ist strengstens untersagt. Die Kameras sollten in den Schließfächern (5 Rupien) am Eingang des Palastes aufbewahrt werden.

Ebenfalls erhältlich ist eine mehrsprachige Audioführung durch das Schloss, deren Preis im Ticket für Ausländer enthalten ist.

Stadt Mumbai

Mumbai - Die westlichste, multinationale und größte Stadt Indiens an der Küste des Arabischen Meeres. Es wird oft als "Gateway of India" bezeichnet. In den Straßen von Mumbai leben Menschen mit unterschiedlichen Kulturen und unterschiedlichem Wohlbefinden. Es ist eine Stadt der Kontraste, in der unerhörte Fülle mit bitterer Armut einhergeht. Migranten, die von den Bildern von Bollywood fasziniert sind, kommen aus ganz Indien sowie aus den Ländern Südasiens nach Mumbai. Trotz der unglaublichen Bevölkerungsdichte von 21.665 Einwohnern pro km² kommen immer noch Menschen in diese "goldene Stadt", da Mumbai ein Ort ist, an dem Träume und Albträume Wirklichkeit werden können.

Geschichte

Bombay Harbor in den 1880er Jahren

Es war einmal eine Kette sumpfiger, mit Malaria infizierter Inseln, auf denen nur wenige Fischer und Bauern lebten, die aus Palmen Saft gewannen.Der Vorname in Marathi leitet sich von dem Namen der Göttin Mumba ab, der während der Zeit der ersten Bewohner verehrt wurde - sofern er es war. Sie lebten auf allen sieben Inseln, die die Stadt seit dem II bilden. BC Erstaunlich, aber wahr: Die Überreste dieser Kultur sind immer noch entlang der Küste der Stadt erhalten.

Bombay im Jahr 1881

Die Inseln wurden ab dem 6. Jahrhundert von hinduistischen Dynastien regiert, bis der muslimische Sultan von Gujarat diese Gebiete im 14. Jahrhundert eroberte und sie schließlich 1534 nach Portugal überführte. Bom Bahai " (Bom Bahai) bevor sie das Land Catherine de Braganças Mitgift übergab, als sie den englischen König Karl II. heiratete (1661). Die britische Regierung nahm die Inseln 1665 in Besitz, verpachtete sie jedoch drei Jahre später an die East India Company. (Ostindien-Kompanie) für eine lächerliche jährliche Miete von £ 10.

Bombay Harbor, Apollo Pier, 1855-1862 Jain Tempel, 1855-1862 Sekretariat von Bombay, 1855-1862 Karte mit einem schönen Mädchen

Dann wurde die Stadt in Bombay umbenannt und zu einem florierenden Handelshafen. Es entwickelte sich so schnell, dass es nach 20 Jahren die Hauptresidenz der Führung der East India Company wurde, die aus der Stadt Surat nach Bombay übersiedelte. Der Bau der Festung von Bombay wurde in den 20er Jahren des 18. Jahrhunderts abgeschlossen, und erst nach 100 Jahren wurde dieses Land nach einem ehrgeizigen Plan mit den Inseln vereinigt und wurde zu dem Gebiet, das wir heute kennen. Obwohl sich die Stadt im 19. Jahrhundert erheblich entwickelte, war sie noch relativ isoliert von ihrer Küstenregion, bis die Briten die Marathen besiegten (Bevölkerung von Zentralindien, die die meisten Gebiete des Landes zu unterschiedlichen Zeiten kontrollierte)indem er 1818 einen Teil Westindiens an seine Besitztümer anknüpfte.

Getreideverkäufer, 1873

Die Mauern der Festung wurden 1864 abgerissen: In der Stadt begannen großangelegte Bauarbeiten, deren Hauptzweck darin bestand, die Stadt in ein Beispiel des Kolonialstils zu verwandeln. Als Bombay während des amerikanischen Bürgerkriegs zum Hauptlieferanten der britischen Baumwolle wurde, wuchs die Bevölkerung des Landes und der Handel intensivierte sich, als Geld in die Stadt floss.

Kokosnussfest, 1870, Universität Mumbai (Bombay), 1870. Jungen vor dem Bahnhof, 1910.

Bombay war ein wichtiger Kämpfer der Unabhängigkeitsbewegung und wurde zu einer Stadt, in der 1885 der erste indische Nationalkongress abgehalten wurde. Die Kampagne für die Befreiung Indiens wurde 1942 von einem häufigen Besucher der Stadt Mahatma Gandhi gestartet. Nach der Unabhängigkeit wurde die Stadt die Hauptstadt des Präsidenten, doch 1960 wurden Maharashtra und Gujarat nach Sprachen aufgeteilt, und Bombay wurde die Hauptstadt des Staates Maharashtra.

Parlamentswahlen 1967

Wachstum der regionalen marktfördernden Bewegung unter der Führung von Shiv Sen (Hindu-Partei; wörtlich "Shivaji-Armee")hat die multinationale Bevölkerung der Stadt mit aktiver Diskriminierung von Muslimen und Gegnern des Maharadschas erregt. Shiv Sena gewann 1985 die Kommunalwahlen der Stadt. Die Spannungen in der Stadt nahmen zu und das weltoffene Bombay war bedroht, als nach der Zerstörung der Babri-Masjid-Moschee in Ayodhya im Dezember 1992 etwa 800 Menschen bei den Unruhen ums Leben kamen.

Der Terroranschlag im Taj Hotel

Die Unruhen wurden am 12. März 1993 von Dutzenden Explosionen begleitet, bei denen mehr als 300 Menschen ums Leben kamen. Diese Explosionen verursachten Schäden an der Bombay Stock Exchange und am Air India-Gebäude. Juli 2006: Ein Zugangriff, bei dem mehr als 200 Menschen ums Leben kamen. November 2008 - geplante Angriffe auf 10 Sehenswürdigkeiten der Stadt, die drei Tage dauerten (Infolgedessen starben 173 Menschen)... all dies deutet darauf hin, dass die Spannung immer vorhanden ist.

"26/11", wie die Anschläge in Mumbai genannt wurden, war ein Weckruf für die Stadt. An vielen bekannten Sehenswürdigkeiten, in berühmten Hotels und in wichtigen Finanz- und Regierungsgebäuden wurde die Sicherheit jetzt gestärkt.In einigen Fällen wurden ganze Straßen blockiert, was für viele junge Leute zu einem improvisierten Kricketplatz wurde. Aber Mumbai lebt weiter und sein rebellischer Marathi-Geist ist nicht gebrochen, was das Leben im Handelszentrum Indiens und den globalen Finanzmotor stabilisiert.

Sonnenuntergang über Mumbai

Mumbai heute

Tor nach Indien in Mumbai

Heute befindet sich die erfolgreichste Filmfirma in Mumbai, einem der größten Slums in Asien und dem größten Tropenwald der Stadt. Diese Stadt ist die "Finanz-Aorta" Indiens, das Zentrum der Mode und der Schnittpunkt zahlreicher Religionen. Zwischen der fantastischen Architektur und den modernen Wolkenkratzern, den belebten Straßen mit luxuriösen Restaurants, dem Großstadttrubel und dem Glamour der Vorstädte, der Unordnung und dem Wahnsinn klingen die verspielten und faszinierenden Motive des Ragas - komplexe Musik, die im Rhythmus der Trommeln des Deshi gespielt wird - ruhig.

Fort Mumbai

Mumbai ist auch die Hauptstadt von Maharashtra, einer Insel, die durch Brücken mit dem Festland verbunden ist. Die außerhalb der Stadt gelegenen Seedocks dominieren die Ostküste der Insel. Das Einkaufs- und Kulturzentrum der Stadt liegt im Süden der Insel und ähnelt einer Klaue. Es ist als South Mumbai bekannt. Die südliche Halbinsel Colaba ist ein traditionelles Zentrum, in dem sich die meisten Attraktionen konzentrieren, und nördlich von Kolba befindet sich ein Geschäftszentrum namens Fort. (Fort)Wo war einst die alte britische Festung? Es grenzt im Westen an eine Grünfläche von mehreren miteinander verbundenen eingezäunten Grasflächen, die als Maidans bekannt sind (ausgesprochen "meydans").

Obwohl der Norden ein ebenso wichtiger Teil einer Stadt ist wie Süd-Mumbai, wird er oft als "Vorort" bezeichnet. (Vororte). Hier vor allem in den teuren Vororten von Bandra (Bandra) und Juhu (Juhu)gibt es den Flughafen und viele der besten Restaurants, Geschäfte und das Nachtleben von Mumbai.

Die Eröffnung des Bandra-Vorley-Seekanals im Jahr 2009 ermöglichte es, die Straße zwischen den beiden Regionen von einer Stunde auf sieben Minuten zu verkürzen, wodurch diese prestigeträchtigen Vororte für Touristen zugänglich wurden.

Bandra Worley Seekanal Hotel Taj Mahal Palace & Tower

Manchmal kann man sehen, wie ein Luxusliner, der am großen steinernen Triumphbogen, der Apollo-Promenade und dem Yachtclub vorbeigleitet, am Ballard Pier festmacht. Für den Rest der Sterblichen - Landung am Flughafen Chhatrapati Shivaji. Das Durcheinander von Gepäckträgern am Pier und Rikschas, in denen der Neuankömmling einst versank, haben den neuen, modernen Aufruhr abgelöst. In Mumbai wachsen fast jeden Monat neue Wolkenkratzer. Es ist die größte und geschäftigste Industrie- und Handelsstadt in Indien, in der Autos, Textilien, Chemikalien und Kernenergie produziert werden. Dies ist auch der Ort der Wiederbelebung der indischen Kunst. Aber dieser enorme Reichtum geht einher mit der offensichtlichen Armut von Frauen, die für den Bau von Luxusapartments Ziegel auf dem Kopf tragen. Dies trotz der Tatsache, dass sich das größte Slumgebiet in Asien am Stadtrand befindet.

Victoria Station im Gebäude des Obersten Gerichtshofs von Mumbai

Für viele bedeutet der Besuch der multiethnischen Stadt Mumbai köstliches Essen, Nachtleben und Shopping, aber die Stadt hat viel mehr zu bieten als nur abendliche Unterhaltung und Shopping. Nirgendwo auf der Welt verschmelzen so farbenfroh beeindruckende Bauwerke der Gotik, des Viktorianischen und des Indo-Sarazenen sowie künstlerisches Dekor mit den Überresten der britischen Kolonialzeit und dem langjährigen europäischen Einfluss. Chhatrapati Shivaji Station (Victoria Station), Oberster Gerichtshof, Universität von Mumbai, Hotel Palace Taj Mahal (Taj Mahal Palace) und die Tore Indiens (India Gate) gehören zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten - kleine architektonische Juwelen verleihen dem gesamten Baustil unbeschreiblichen Charme, zur Freude aller Besucher der Stadt.

Antilia ist ein Gebäude, das laut Forbes 2008 für Mukesh Ambani, einen Geschäftsmann und den reichsten Mann in Indien, errichtet wurde.

Mumbai ist eine wunderbare Mischung aus Träumern und Workaholics, Schauspielern und Banditen, streunenden Hunden und exotischen Vögeln, Künstlern und Dienern, Fischern und Crorepati (Millionäre) und vieles mehr. Verfallene architektonische Gebäude weisen darauf hin, dass Mumbai einst eine wichtigere Rolle in der Welt spielte, was an ein Museum aus Backstein und Kalk erinnert. Nur eines steht außer Zweifel: Diese Stadt auf der Weltkarte wird immer ein Synonym für kreative Unordnung sein!

Haji Ali Mosque in Mumbai

Für alle, die nicht geschäftlich nach Mumbai kamen, sollten drei, maximal vier Tage ausreichen, um sich ein ziemlich vollständiges Bild von dieser, wenn ich so sagen darf, anstrengenden Stadt zu machen. Zu Beginn Ihres Aufenthalts benötigen Sie möglicherweise Tipps zu Sehenswürdigkeiten in einer Stadt, die sich über 20 km von Norden nach Süden erstreckt. Dann wenden Sie sich an das Indian Bureau of Tourism (India Tourism Office)Das Hotel liegt gegenüber dem Bahnhof Churchgate (Churchgate). Beginnen Sie dann an derselben Stelle wie König Georg V. und Königin Maria bei ihrem Besuch hier im Jahr 1911, nämlich am Kap am Ende des Apollo-Damms. Heute befinden sich auf dieser Seite das weltberühmte Gateway of India (Tor von Indien), ein Denkmal, das eher durch seine Symbolik als durch seine Schönheit aufregend ist (natürlich, je nachdem, was Sie von der Pracht des britischen Empire halten, nach der es errichtet wurde). In seiner "Ballade von Ost und West" bestand Rudyard Kipling darauf, dass "diese beiden sich nie treffen", aber die Briten taten alles, um vier Torbögen zu diesem Triumphbogen zu setzen, der im Allgemeinen durch einen ausgeprägten romanischen Stil gekennzeichnet war. Gujarat-Architektur. Dieses Denkmal wurde 1924 eröffnet. Nach 24 Jahren passierte das Somerset Light Infantry Regiment feierlich die Tore Indiens - die letzten britischen Einheiten, die Indien verließen.

Statue von Shivaji-Sonnenuntergang auf Mumbai-Strand

Heute ist der Bogen ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und diejenigen, die gerne beobachten, was in der Umgebung passiert. Riesenballonverkäufer, Fotografen, Bettler und Marktschreier sowie indische und ausländische Touristen sorgen für das Treiben eines Basars. Boote fahren von den Liegeplätzen auf den Inseln Elephanta und Mandva ab.

Die indische Reiterstatue von Shivaji steht vor dem Tor. Es wurde 1961 zu Ehren dieses Marathi-Helden - eines Hindu-Nationalisten - gegründet, der gegen die Unterdrückung der Großen Buckel kämpfte.

Mumbai-Katze

Hinter der Statue befindet sich das Taj Mahal Hotel (Taj Mahal Hotel), erbaut von einem Mitglied der Familie Tatas, einem Industriellen persischer Herkunft. Man sagt, dass ihm diese Idee einfiel, als er nicht in Watson's, das beste Hotel der Stadt, aufgenommen werden durfte. Aus architektonischer Sicht ist das Hotel eine Kombination aus westlichem und östlichem Stil. Sie werden die Atmosphäre früherer Romantik spüren, wenn Sie sich in die Sea Hall setzen, um eine Tasse Tee zu trinken. Neben dem Denkmal zum Gedenken an die 31 hier verstorbenen Menschen ist von der Zerstörung im November 2008, als islamistische Terroristen das Hotel als eines der Ziele für den Angriff auf das wichtigste Touristen- und Geschäftsviertel der Stadt auswählten, keine Spur geblieben.

Blick vom Marine Drive

Raj District

Glockenturm Rajabay

Im Nordwesten des Taj Mahal Hotels auf dem Gelände rund um Maidan, dem ehemaligen Herzen von British Mumbai, kann ein Kenner die Architektur schätzen, die ihr Bewunderer als "eklektisch" und sein Gegner als "dumm" bezeichnen würde.

Das Gebäude des alten Sekretariats gehört hauptsächlich zum Stil der venezianischen Gotik; Universitätsbibliothek - zur französischen Gotik; Telegraphengebäude - im romanischen Stil; Das Gebäude des Obersten Gerichtshofs und der Kathedrale von St. Thomas - im frühen englischen Stil. Die Architekten waren Briten, aber die Bauherren und Designer waren Inder, und sie waren Meister darin, Details hinzuzufügen, die an Rajput-Festungen oder Mogul-Paläste erinnern.

St. Thomas Kathedrale in Mumbai

Der Einfluss des nationalen Stils ist in der achteckigen Spitze des Rajabai-Glockenturms am Universitätsgebäude zu spüren (Rajabai Clocktower). Es ist mit 24 Figuren geschmückt, die die Kasten des ehemaligen Bombay-Bezirks darstellen, dessen Hauptstadt es war. In der Kathedrale von St. Thomas können selbst leidenschaftliche Gegner des Imperialismus von einigen seelenraubenden Epitaphien für diejenigen berührt werden, die im Militär- oder Zivildienst für ihr Land gestorben sind.Für Fans der britischen Herrschaft in Indien ist die Victoria Station ein großartiges Beispiel für den indischen Gotikstil. (Victoria Terminus). Früher wurde es als VT und jetzt als CST abgekürzt (Chhatrapati Shivaji Terminus). Beeindruckend, reich und immer voll - dieses Gebäude gilt als das extravaganteste Beispiel der Gotik in der Stadt und schlägt das Herz seines Eisenbahnnetzes und ist ein Beispiel für die Architektur des kolonialen Indiens. Wie der Historiker Christopher London es ausdrückte: "Victoria Station bedeutet für die britischen Behörden, was der Taj Mahal für das Mogul-Imperium bedeutet." Dies ist eine Kombination aus viktorianischem, hinduistischem und islamischem Stil mit Gegenwänden, Kuppeln, Türmen, Türmchen und Buntglasfenstern.

Mahatma Jotib Fule Market (Crawford)

Es wurde am Tag des Jubiläums im Jahr 1857 eröffnet und diente als Ausgangspunkt für die erste Eisenbahn in Indien und als Symbol für alles, was die Briten zu dieser Zeit auf dem indischen Subkontinent erreicht hatten. ein Symbol ihres Stolzes, ihrer Macht und offensichtlich ihres unbegrenzten Potenzials.

Im Nordwesten der Victoria Station befindet sich der lebhafte Crawford Market. (Crawford Market), die nach der Errichtung der Unabhängigkeit als Mahatma Jotiba Fule bekannt wurde (Mahatma Jyotiba Phule). Hinter einer Backsteinfassade mit einem Tor, dessen Friese mit Reliefs von Kiplings Vater verziert sind, behalten die Verkaufsstände ihre ursprüngliche Position: Gemüse - links; Früchte und Blumen - rechts; Fisch, Lamm und Geflügel - ganz vorne.

Gemüse Nüsse Früchte

Oberer Teil der Stadt

Chowpatty Strand in Mumbai

Hinter dem Crawford-Markt liegt das Herz von Mumbai, wo Inder aus dem ganzen Land auf den Basaren mit den lebhaften Kaufleuten aus dem Bundesstaat Maharashtra konkurrieren. (Mumbai ist die Hauptstadt). Unter den farbenfrohen Hindu-Tempeln und Moscheen in den muslimischen Vierteln in der Nachbarschaft verkaufen Jaina-Händler Gold auf dem Zaver-Basar und verkaufen Silber, Messing, Kupfer, Leder und Spitze in anderen Straßen.

Mumbai Center

Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist der Marina Drive (Marine Drive)Das beginnt am Nariman Point und führt in die Wohngegend von Malabar Hill (Malabar Hill)und bückte sich um Back Bay. Obligatorischer Ort für die Inspektion ist der Strand von Chowpatti, aber nicht, weil man dort sonnenbaden und schwimmen kann, sondern weil es einer der ausgedehntesten Orte in Westindien ist, wo man Menschen beobachten kann: Fakire gehen auf Feuer, schlafen auf Nägeln, gehen auf Seilen oder sie vergraben ihre Köpfe im Sand; Lebensmittelverkäufer bieten Eis-Kulfi sowie Betel und Belpuri, lokale Gewürze, an.

Museen

Chhatrapati Shivaji (Museum des Prinzen von Wales)

Chhatrapati Shivaji Museum (Chatrapati Shivaji Museum) - Bevor es das Museum des Prinzen von Wales genannt wurde - befindet sich am Ende der Mahatma-Gandhi Road. Es wurde 1871 erbaut. Das Gebäude enthält Elemente der mittelalterlichen Gujarati- und Bijapur-Architektur sowie der städtischen Architektur von Manchester. Es enthält eine Sammlung von Miniaturen und wertvollen Skulpturen des 7. Jahrhunderts. von den Höhlen von Elephant Island. In der nahe gelegenen Jahandir Art Gallery (Jehangir Art Gallery) Präsentiert Arbeiten, die zeitgenössische Trends in der indischen Malerei veranschaulichen.

Kunstgalerie Jahangir Galerie Besucher

Bollywood

Dreharbeiten zu Film City Film Studio, Bollywood, 2004

Mumbai ist das glitzernde Zentrum der riesigen indischen Filmindustrie in Hindi. Ausgehend von Stummfilmen ausschließlich mit männlichen Schauspielern. (einige - als Frauen verkleidet) - der epische Film von 1913 "Raja Harishchandr" - und der erste Tonfilm "Lama Aga" (1931)Mittlerweile produziert er mehr als 1.000 Filme pro Jahr: mehr als Hollywood. Es ist nicht verwunderlich, wenn wir uns erinnern, dass Bollywood von einem Sechstel der Weltbevölkerung sowie bedeutenden indischen Gemeinden im Ausland unterstützt wird.

Genau wie in Hollywood: Avenue of Stars am Bandra Embankment in Mumbai

Jeder Teil Indiens hat seine eigenen regionalen Filmstudios, aber Bollywood repräsentiert die Nation weiterhin in der farbenfrohsten Form: Ständig singende und tanzende Liebhaber, Kampf um Liebe und gegnerische Kräfte, die versuchen, sie zu trennen.Jetzt wetteifern pro-golvudsky Thriller und Blockbuster im Fernsehen um die Aufmerksamkeit der Kinogänger mit den üblichen verführerischen Filmen, eher familienorientiert.

Bollywood Star Ada Sharma

Bollywood-Stars in Indien können einen fast gottähnlichen Status erreichen, und die Diskussion um Stars ist zu einem beliebten Zeitvertreib in Mumbai-Institutionen geworden.

Studios laden manchmal westliche Schauspieler ein (oder provokative Outfits verwenden)dem Film eine europäische Voreingenommenheit hinzuzufügen. Dieser Trend hat sich so entwickelt, dass im Jahr 2008 100.000 junge Schauspieler in den Streik getreten sind, um gegen den Verlust von Arbeitsplätzen durch Ausländer zu protestieren, die für weniger Geld arbeiten.

In der Umkleidekabine Kinder Mumbai

Wenn Sie an einem solchen Abenteuer interessiert sind, machen Sie einfach einen Spaziergang durch das Colab, wo die Studios Leute für die Dreharbeiten am nächsten Tag rekrutieren. Arbeitstag 500 Rupien. Sie bekommen Mittagessen und etwas anderes zu essen, wenn die Dreharbeiten früh beginnen oder spät enden. Transportmittel sind in der Regel Züge der 2. Klasse, wenn nicht genügend Touristen angeheuert werden, um private Transportmittel zu mieten. Der Drehtag kann ziemlich lange dauern, außerdem sollten Sie Hitze und Belastung berücksichtigen; Nicht jeder ist mit dieser Erfahrung zufrieden. Manchmal beschweren sich die Leute wegen Nahrungs- und Wassermangels oder wegen gefährlicher Situationen und Einschüchterung, und die eingeladenen westlichen Schauspieler beschweren sich nicht darüber. Einige Leute finden diese Erfahrung aufregend. Bevor Sie zustimmen, fragen Sie immer nach der Identität der werbenden Person und hören Sie auf Ihre Intuition!

Grüner Bildschirm-Plakat-Landschaftshalter

Mumbai: ein Paradies für Feinschmecker

Mumbai sortiert

In Mumbai finden Sie kulinarische Meisterwerke nicht nur aus ganz Indien, sondern aus aller Welt. Sie sollten sich nicht zurückhalten, denn Sie sollten auf jeden Fall Parsi Dhansak versuchen (gewürztes Fleisch, Linsen und Reis)Gujarati oder Kerala Thali (Geschirrset aus der Serie "iss, wie viel du willst"), Kebab aus der Mughal-Küche, Meeresfrüchte aus Goa und Mangalore. Und vergessen Sie nicht: Wenn auf der Speisekarte die Bombay-Ente steht, bedeutet das in der Tat Bombil-Fisch, der in der Sonne getrocknet und in tiefem Fett gebraten wurde.

Es ist sehr wichtig, den berühmten Strand von Mumbai und einen der Bhelpuri in Girga um Choupatti zu besuchen, wo Sie den Geschmack von knusprig gebratenem dünnem Fladenbrot mit gedämpftem Reis, Linsen, Zitronensaft, Zwiebeln, Kräutern, rotem Pfeffer und Tamarindenchutney genießen können. Andere Einrichtungen bieten Reisgerichte, Samosas, Pav Bhaji (gewürztes Gemüse und Brot) und vada pav (Frittiertes Linsensandwich mit Gewürzen) - So ist es am besten, Zeit für alles zu finden.

Bhel-puri ist ein heißes Gericht aus Puffreis Fafda - ein heißer Snack Frisches Obst ist das perfekte Dessert

Mumbai Festival

Im Januar findet das Mumbai Festival statt, an diesem Tag werden Szenen in der ganzen Stadt organisiert, Essen angeboten und Tänze abgehalten. Dieser Urlaub zeigt in aller Pracht die kulturelle Vielfalt in Mumbai.

Slums von Dharavi

Die Einwohner von Mumbai haben gemischte Gefühle in Bezug auf den Slumdog Millionaire aus dem Jahr 2008 (auf Hindi - "Slumdog Crorepati"). Aber Slums sind Teil des städtischen Lebens in Mumbai. Überraschenderweise leben 55% der Bevölkerung von Mumbai in Slums und einem der größten Slumgebiete in Mumbai (Und in Asien auch) - Das ist Dharavi. Das ursprünglich von Fischern bewohnte Gebiet bestand nur aus Bächen, Sümpfen und Inseln. Es wurde attraktiv für Wanderarbeiter aus dem südlichen Teil von Mumbai und darüber hinaus, und dann begannen sich die Sümpfe aus natürlichen und künstlichen Gründen niederzulassen. Derzeit umfasst der Bezirk 1,75 km zwischen den beiden wichtigsten Eisenbahnlinien von Mumbai, hier leben mehr als eine Million Menschen.

Ein Schuss des kriminellen Melodramas "Slumdog Millionaire" eroberte nicht nur die Menschen in Indien, sondern die ganze Welt!

Obwohl es ein bisschen chaotisch aussehen mag, ist das Labyrinth der staubigen Gassen und Abwasserstraßen dieser Stadt in der Tat eine Ansammlung benachbarter Siedlungen.In einigen Teilen von Dharavi gibt es eine gemischte Bevölkerung: Einwohner aus verschiedenen Teilen Indiens und Vertreter verschiedener Berufe, die Häuser und kleine Fabriken gebaut haben. Töpfer aus Saurashtra leben in einer Region, muslimische Gerber in einer anderen. Stickspezialisten aus Uttar Pradesh arbeiten Seite an Seite mit Schmieden, Arbeitern, die Kunststoffe recyceln, und einer Reihe von Frauen, die Papadams in der sengenden Sonne trocknen. Einige dieser Unternehmen, im Allgemeinen etwa 10.000, verkaufen Waren für den Export, und der Jahresumsatz von Dhavari beträgt - nicht weniger als - 665 Millionen US-Dollar.

Slum aus den Slums von Mumbai

Das Leben in den Slums von Mumbai ist nichts Besonderes, wenn man genauer hinschaut. Die Bewohner zahlen Miete, die meisten Häuser haben Küche und Strom und Baustoffe von Wellblech bis zu mehrstöckigen Betonkonstruktionen. Viele Familien leben seit Generationen hier und einige der jungen Bewohner von Dhavari arbeiten sogar in Büros. Aber oft entscheiden sie sich, in den Gebieten zu bleiben, in denen sie aufgewachsen sind.

Der Slumtourismus ist ein eher kontroverses Thema, daher muss man es selbst entscheiden. Wenn Sie sich dazu entschließen, die Slums zu besuchen, kann Reality Tours & Travel Ihnen eine aufregende Reise anbieten, und ein Prozentsatz der Gewinne geht zurück an Dhavari, um Gemeindezentren und Schulen zu gründen. Einige Touristen beschließen, diese Gegend von Mumbai auf eigene Faust zu besuchen - dies ist normal, verzichten Sie einfach auf eine Kamera. Nehmen Sie den Zug vom Bahnhof Churchgeit in Richtung Mahim (12 Rupien)Fahren Sie auf der Westseite ab und überqueren Sie die Brücke nach Dhavari.

In den Slums von Dharavi kann man das Leben der Mehrheit der Einwohner von Mumbai ungeschminkt sehen

Kotchivadi

Typisches Haus in Kotchivadi

Legendäres Wadi (Dorf) - Dies ist die Bastion des Lebens von Mumbai in der Form, in der es vor dem Erscheinen von Wolkenkratzern vorbeiging. Die christliche Enklave aus eleganten zweistöckigen Holzvillen befindet sich 500 Meter nordöstlich von Girguam Chowpatti, neben den indischen und muslimischen Bezirken von Mumbai. Diese verwehten Straßen bieten einen Blick auf ein ruhiges, friedliches Leben ohne Autos und Autorikschas. Das Dorf ist in jeder Hinsicht klein, aber Sie können diese faszinierenden Gassen stundenlang bewundern und, was am auffälligsten ist, all dies ist nur einen Schritt vom Lärm und dem Lärm des heutigen Mumbai entfernt.

Um das Dorf zu finden, gehen Sie zur Kirche St. Theresia (St. Teresa Kirche) an der Ecke von Jagannath Shankarsheth Marg (JS Marg) und RR Roy Marg (Charni Ra)und dann kehre der Kirche den Rücken und folge JS Marg, bis du in die zweite oder dritte Gasse auf der linken Seite eintauchst.

Unterhaltung

Mumbai Nachtclub

Die tägliche englische Übersicht zur Mittagszeit enthält Informationen zu den wichtigsten Unterhaltungsangeboten in Mumbai. In den Zeitungen und in Time Out Mumbai finden Sie eine Liste von Veranstaltungen und Filmvorführungen sowie auf www.nh7.in Live-Musik-Ratings. Modernes Projekt Bombay Elektrik Projekt (www.bombayelektrik.com) organisiert alle Arten von Veranstaltungen, von DJs und Poesieabenden bis zu Kurzfilmen.

Es wäre ein Verbrechen, in der Hauptstadt der indischen Filmindustrie nicht ins Kino zu gehen. Leider werden indische Filme ohne englische Untertitel gezeigt. Die hier gezeigten Kinos zeigen Filme in englischer Sprache und mehrere Bollywood-Filme.

Die lebhaftesten Clubnächte (seltsamerweise) am Mittwoch sowie am bekannteren Freitag und Samstag; Der Eintritt ist in der Regel bezahlt. In Clubs gibt es eine Kleiderordnung, tragen Sie also keine Shorts und Sandalen. In letzter Zeit sind Lounges in Mumbai im Gegensatz zu verstopften Nachtclubs im Trend - große Steuern auf Discos (gilt nicht für Lounges und Restaurants) machte die Leute schlauer.

Wo man isst

In diesem gastronomischen Zentrum gibt es eine Fülle von Geschmacksrichtungen aus ganz Indien, die internationalen Trends ausgesetzt sind. Colaba hat die meisten billigen Restaurants für Touristen gesammelt, während Fort und Churchgate bessere Restaurants haben. Dieser Trend setzt sich fort, wenn man weiter nach Norden in Richtung Mahalakshmi und in die zentralen Vororte zieht, wo sich die erstaunlichsten, exklusivsten und teuersten Restaurants in Mumbai befinden.

Für diejenigen, die gerne selbst kochen, ist der Mumbai Colaba Markt geöffnet. (Lala Nigam St). Hier wird frisches Obst und Gemüse verkauft. Eine gute Auswahl an Produkten in Supermärkten Saharkari Bhandar Supermarket (22022248; Bürgersteig Colab, Colab and Wodehouse Rd; 10.00-20.30 Uhr) und Suryodaya (22040979; Veer Nariman Rd; 7.30-20.30); der zweite ist noch besser.

Cafe Mondegar Cafe Leopold Starbucks in Mumbai In Mumbai gibt es keine Probleme mit dem Alkoholkauf

Alkohol

In Mumbai sind sie dem Alkohol ziemlich treu, was bedeutet, dass es viele Orte gibt, an denen sie Alkohol verkaufen - von der Garage mit Blick auf Bierlokale und atemberaubende Lounges bis zu mutigen, mehrstufigen Superclubs; Aber wundern Sie sich nicht, wenn Sie 25% des Preises auf Ihrem Konto finden - eine Steuer auf alkoholische Getränke.

Einkaufen

Mumbai ist der größte Markt in Indien, daher gibt es im Land die besten Einkaufsbedingungen.

Wassermelonen am Crawford Market

Alles, was Sie möchten, können Sie in den geschäftigen Basaren nördlich des CST kaufen. Mumbais Hauptmarktplätze sind der Crawford Market (Obst und vegetarische Produkte), Mangaldas Markt (Seide und Kleidung), Zaveri Basar (Dekorationen)Bhuleshwar Markt (Obst und vegetarische Produkte) und Chor Basar (Antiquitäten und Möbel). In der Dhabu St können Sie Lederwaren und in der Mutton St Antiquitäten, Reproduktionen und süße Schnickschnack kaufen. Crawford Markt (Mahatma Phule Market) - Dies ist der letzte Außenposten der britischen Bombay, hinter dem der Lärm und das Weinen der zentralen Basare einsetzt. Flachreliefs von Vater Rudyard Kipling (Rudyard Kipling), Lockwood Kipling (Lockwood Kipling), schmücken die Gebäude der normannisch-gotischen Architektur.

Modestraße in Mumbai

Tauchen Sie ein in den regen Handel in der Fashion Street (Fashion Street) - Eine Reihe von Geschäften entlang der MG Road zwischen Cross-Maidan und Azad-Maidan oder in Bangra an der Linking Road in der Nähe der Waterfield Road - Verbessern Sie Ihr Verhandlungsgeschick. Kemp's Corner hat viele gute Designerläden.

Chor Basar

Viele staatliche Einkaufszentren in Mumbai verkaufen Kunsthandwerk im World Trade Center Arcade in der Nähe der Cuffe Parade. Kleine Läden mit seltenen Gegenständen und Antiquitäten befinden sich an der Merewether Road im Taj Mahal Palace. Es ist hier nicht billig, aber die Qualität macht sich bemerkbar - es ist eine Größenordnung höher als in staatlichen Einkaufszentren. Wenn Sie Dinge aus der Kolonialzeit mögen, besuchen Sie den Chor Bazaar: Die belebteste Straße ist die Mutton Street, in der Sie viele Geschäfte mit Antiquitäten finden. (sowie viele geniale Fälschungen, seien Sie also auf der Hut) und verschiedene alte Sachen.

Dabbavala Service gibt es seit etwa 120 Jahren.

Speisenträger in Mumbai (Dabba Walla)

Ein kleines Logistikwunder - 5.000 Lebensmittellieferanten oder so genannte Dabba-Wallahs (dabba bedeutet ein Behälter mit Lebensmitteln; es gibt auch Tiffin-Wallahs Tiffin-Wallahs) Mumbai verteilt unermüdlich heißes Essen an Büroangestellte in der ganzen Stadt.

Lunchpakete werden jeweils aus Häusern und Restaurants entnommen und auf Kopf, Fahrrädern und Zügen an die zentrale Sortierstation geliefert. Ein komplexes System von Zahlen und Farben (viele der Anbieter sind Analphabeten) gibt an, wo man zu Mittag essen soll. Täglich liefern sie mehr als 200.000 Mahlzeiten aus - trotz allem immer pünktlich (Monsun) Regen oder (sengend) die sonne

Dieses System wird seit Jahrhunderten verwendet und im Durchschnitt machen sechs Millionen Lieferungen nur einen Fehler aus. Es überrascht nicht, dass Dabba Wallas schrecklich stolz auf ihre Arbeit sind.

Speisenträger in Mumbai

Mumbai-Chinesische Mauer

Diese Kunstinitiative ist ein bisschen wie die East Side Gallery in Berlin. (obwohl es in Mumbai keine 28 Jahre Unterdrückung und Isolation gab). Wandprojekt (www.thewallproject.com) Es begann mit mehreren Doktoranden im Bereich Kunst und Design, die beschlossen, die Wände der Nachbarhäuser mit lokalen Zeichnungen und künstlerischen Graffiti zu streichen. Bald wurde aus dieser Idee ein öffentliches Projekt, dank dessen die Wände von Häusern am Stadtrand von Bandra, von Wohnhäusern bis zu Krankenhäusern, mit farbigen Zeichnungen explodierten. Die Zahl der Zeichnungen nahm zu, wie Unkraut und bald heruntergekommene Gebäude und verlassene Mauern, die zu einem echten Museum für moderne urbane Kunst wurden. Zum Zeitpunkt dieses Schreibens waren Hunderte von Künstlern (und nur Liebhaber) haben bereits mehr als 600 Zeichnungen gezeichnet, von denen der längste Streifen vom Bahnhof Mahim aus begann (West) auf der Tulsi Pipe Rd (Senapati Bapat Marg) und entlang der Western Railway bis zur Haltestelle Matunga Rd. Es wird die Chinesische Mauer von Mumbai genannt.

Jeder kann hier sein Bild hinterlassen, wenn keine buchstäbliche sexuelle, politische, religiöse oder kommerzielle Botschaft enthalten ist.Holen Sie sich etwas Acryl-Tempera - wegen der rauen Wetterbedingungen ist es am besten, diese spezielle Farbe zu verwenden - und beginnen Sie mit der Kreation!

Malen an den Wänden im Rahmen des Wandprojekts in Mumbai

Transport in Mumbai

Zu / von Flughäfen

Internationaler Flughafen:

Taxi auf dem Marine Drive

Der Taxi-Vorverkaufskiosk befindet sich in der Nähe des internationalen Flughafens. Hier können Sie ein Taxi zu festen Preisen in alle Teile der Stadt mieten. Colab, Fort und Marine Drive sind klimatisiert mit / ohne 495/395 Rupien, Bandra West 310/260 Rupien und Juhu 235/190 Rupien. Außerdem beträgt die Servicegebühr 10 Rupien und für jedes Gepäckstück 10 Rupien. Sie werden nachts in 45 Minuten und nachmittags in 1,5 bis 2 Stunden nach Kolaby gebracht. Trinkgeld ist nicht erforderlich.

Internationaler Flughafen Mumbai

Nicht weit vom Ankunftsterminal entfernt finden Sie Autorikschas, aber fahren Sie nicht mit ihnen in den südlichen Teil von Mumbai: Rikschas bringen Sie nur nach Mahim Creek. Sie können zur Autorikscha gehen (ungefähr 40 Rupien) zum Bahnhof Andheri und Transfer zum Nahverkehrszug (7 Rupien, 45 Minuten) zur Churchgate Station oder CST. Auf einer solchen Reise ist es nur sinnvoll, wenn Sie tagsüber und nicht zur Hauptverkehrszeit anreisen. (6.00-11.00)dabei auch ohne schweres gepäck.

Minibusse am Flugsteig für Ankünfte können kostenlos vom Flughafen, von dem Inlandsflüge abfliegen, sowie zu Hotels in Juhu abgerufen werden.

Taxis vom südlichen Teil von Mumbai zum internationalen Flughafen kosten 350-400 Rupien, wenn Sie ein gutes Geschäft haben. Die offizielle Gepäckgebühr beträgt 10 Rupien pro Sitzplatz. Von Mitternacht bis 5 Uhr - plus 25% der Kosten. Die alten schwarzen und gelben Taxis haben uns sehr gut gefallen, aber im Meru gibt es auch ein gutes Taxi mit Klimaanlage und einem Schalter. (44224422; www.merucabs.com). Preis 20 Rupien für den ersten km und 14 Rupien für alle folgenden (nachts 25% teurer). Die Route wird von GPS bestimmt, so dass Sie nicht getäuscht werden!

Inlandsflughafen:

Bahnhof Vile Parle

In der Nähe aller Inlandsterminals gibt es Autorikschas und Taxis. Ein Auto im Voraus bestellen kann direkt in der Nähe des Tores für die Ankunft sein. Ein Taxi ohne / mit Klimaanlage in Colab oder Fort kostet zu jeder Tageszeit 350/400, plus 10 Rupien für Gepäck. Juhu - 150/200 Rupien.

Eine billigere Alternative ist die Autorikscha vom Flughafen zum Bahnhof Vile Parle (20-30 Rupien)und von hier aus mit dem Zug nach Churchgate (7 Rupien, 45 Minuten). Versuchen Sie nicht einmal, in der Hauptverkehrszeit so zu fahren. (6-11 Stunden).

Boot Maldar

Boot

In PNP (22885220) und Maldar Katamarane (22829695) Es gibt regelmäßige Boote zur Insel Mandwa (einfache Fahrt 110 Rupien). Von hier aus können Sie Murud Dzhandzhira und andere Teile der Küste von Konkan erreichen, während Sie lange Zeit nicht im Bus schütteln müssen. Die Verkaufsstellen befinden sich am Pier von Apollo (Apollo Bunder; nahe dem Tor nach Indien).

Bus nach Mumbai

Bus

Einzel- und Doppeldeckerbusse in Mumbai sind eine gute Wahl für kurze Strecken. Der Preis in Süd-Mumbai beträgt 3 Rupien pro Haltestelle; Bezahle den Schaffner am Eingang. Dieser Service wird von BEST angeboten (www.bestundertaking.com)mit einer Garage in Colab (Die Website bietet die Möglichkeit, nach Buslinien in der Stadt zu suchen.). Um den südlichen Teil von Mumbai günstig zu erkunden, steigen Sie einfach in einen Doppeldeckerbus (zum Beispiel Bus 103). Eine Tageskarte kostet Rs.

Auto

Maschinen werden in der Regel pro Tag vermietet. (maximal acht Stunden und 80 km). Wenn Sie das erlaubte Limit überschreiten, müssen Sie extra bezahlen. Der beste Preis für ein Auto mit Klimaanlage liegt bei etwa 1000 Rupien.

Ein Agent in der Nähe des Zeltkastens am Apollo Pier in der Nähe des Tores nach Indien kann einen Maruti mit einem Fahrer, jedoch ohne Klimaanlage, für einen halbtägigen Ausflug für 1.000 Rupien arrangieren (Sie werden Zeit haben, um nach Mahalakshmi und Malabar Hill zu gelangen). Auch gewöhnliche Taxifahrer einigen sich oft auf diesen Preis.

Oldtimer auf den Straßen von Mumbai Metro Mumbai soll bis 2021 starten

Metro

Das Metro-Projekt in Mumbai, das 8,17 Milliarden US-Dollar kostete, wurde nie abgeschlossen. Die Linie Colaba-Bandra-Flughafen wäre für Touristen sehr nützlich, aber es wird noch einige Jahre dauern, bis sie fertig ist.

Auf einem Motorrad

Motorrad

Allibhai premji tyrewalla (www.premjis.com; 205/207 Dr D Bhadkamkar Rd; 10.00-19.00 Mo-Sa) Seit rund hundert Jahren werden neue und gebrauchte Motorräder verkauft, mit der Garantie, dass Sie Waren zurückgeben können, wenn Sie sie nicht mehr benötigen. Wenn Sie ein Fahrrad für zwei oder drei Wochen mieten möchten, müssen Sie trotzdem den vollen Preis dafür bezahlen. Das Unternehmen liebt längere Geschäfte von zwei Monaten oder mehr. In jedem Fall ist es billiger. Gebraucht Hero Honda Karizma von 150 cu. cm oder 225 cu. cm kostet zwischen 725.000 und 780.000, während es in drei Monaten zu etwa 60% von Ihnen zurückgekauft wird (manchmal gibt es Enfield mit einem großen Hubraum). Fahrrad kleiner (100-180 cm³) kann von 725.000 genommen werden. Die Firma kann die Verschiffung eines Motorrades ins Ausland auf dem Seeweg organisieren (ca. 724.000 nach Großbritannien).

Taxi und Autorikscha

Es scheint, dass jedes zweite Auto in Mumbai ein gelb-schwarzes Premier-Taxi ist. (Indische Version des Fiat der 1950er Jahre). Das Auto ist die bequemste Art, sich in der Stadt fortzubewegen, und im südlichen Teil von Mumbai zählen Autofahrer die Kosten fast immer korrekt meterweise. Es gibt Autorikschas nur am nördlichen Stadtrand von Mahim Creek.

In Mumbai fahren ca. 20.000 schwarz-gelbe Fiat-Taxis, die dem historischen Erbe der Stadt zugerechnet werden können

Nicht alle Fahrer kennen die Namen der Straßen der Stadt. (besonders neu)Verwenden Sie einige Sehenswürdigkeiten, um zu erläutern, wohin Sie möchten. Im Jahr 2010 stiegen die Tarife, und jetzt beginnt der Zähler mit 16 Rupien pro Tag. (20 Rupien nach Mitternacht) für die ersten 1,6 km und dann für 10 Rupien pro km (12 Rupien nach Mitternacht). Die Mindestkosten für eine Autorikscha betragen 11 Rupien.

Auto-Rikscha

Wir werden keinen Finger stecken, aber Mumbaikars Taxi und Autorikschas können gelegentlich von Ausländern profitieren. Sie können versuchen, Rikschas und Taxifahrer zu täuschen, die alte Zähler verwenden (außen links montiert). Die Kosten für ein Taxi mit dem alten Zähler werden etwa 16-mal höher sein. Um dies zu verhindern, drucken Sie einen praktischen Tarifumrechner aus, den Sie bei der Verkehrspolizei von Mumbai erhalten (www.trafficpolicemumbai.org/Tariffcard_ Auto_taxiJorm.htm) - Das ist das ganze Gespräch (bis zum nächsten mal).

Der zug

Mumbai hat ein gutes, aber überfülltes Netz von S-Bahnen.

Es gibt drei Hauptlinien, so dass es ziemlich einfach ist, dies herauszufinden. Die nützlichste Richtung ist von Churchgate Nord nach Charni Rd Stationen. (zur Transplantation auf Girgaum Chowpatty), Mumbai Central, Mahalaxmi (für den Transfer nach Dhobi Ghat), Gemeines Parle (für Inlandsflüge), Andheri (für internationale Flüge) und borivali (für den Sanjay Gandhi National Park). Andere Vorortlinien verbinden CST und Baykulla (für Veermata Jijabai Bhonsle Udyan, ehemalige Victoria Gardens), Dadar und Neral (für Mateheran). Die Züge fahren von 4.00 bis 1.00. Der Ticketpreis gilt ab Churchgate, 2./1. Klasse 4/41 in Mumbai Central, 77/78 in Wil Parle oder Andheri und 79/104 in Borival.

"Touristenkarte" berechtigt Sie zu einer unbegrenzten Anzahl von Fahrten in Waggons der 2./1. Klasse für eine (50/170 Rupien)drei (90/330 Rupien) oder fünf (105/390 Rupien) Tage

Vermeiden Sie Stoßzeiten bei überfüllten Zügen, auch in Fahrzeugen der 1. Klasse. Achten Sie auf wertvolle Dinge und Mädchen - setzen Sie sich einfach in das weibliche Auto.

Vorortzüge Mumbai

Umgebung Mumbai

Elefanteninsel

Von Mumbai aus können Sie eine angenehme Bootsfahrt zu den Tempelhöhlen VII unternehmen. auf der Insel des Elefanten. Von der Böschung der Apollo-Fähre geht es dorthin. Bekannt als Gharapuri, die heilige Stadt der Könige, wurde die Insel von portugiesischen Seeleuten Elephanta genannt. Obwohl ihre Musketen viele Skulpturen von Göttern in den Höhlen beschädigten, gibt es dennoch genug von ihnen, um auf der Insel einen Zwischenstopp einzulegen. Die Höhlen sind in den felsigen Hügeln in der Mitte der Insel geschnitzt und beherbergen einige der schönsten Beispiele der antiken indischen Skulptur, darunter das berühmte Bild von Trimurti, dem dreiköpfigen Shiva, dessen imposantes Profil fast so erkennbar geworden ist wie das des indischen Taj Mahal.

Das als "Maheshmurti" bekannte Paneel befindet sich an der Wand einer der größten Höhlen des Komplexes. Obwohl es einige Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich des Entstehungsdatums dieses großartigen Reliefs gibt, sind sich die Wissenschaftler einig, dass dies ein herausragendes Werk der indischen Skulptur ist: Auf dem gesamten indischen Subkontinent gibt es keine andere antike Statue, die ein lebendiges Gefühl von solcher Stärke und Gelassenheit vermitteln würde. Auf beiden Seiten beeindrucken Reliefs mit mythologischen Szenen.Der Haupteingang der Höhle wird von einer beängstigenden Mehrhandgottheit bewacht. (zwei Schlafplätze).

Der Tempel in der Höhle der Insel Elefantenaffe von der Insel des Elefanten Boote im Hafen von Flachreliefs schnitzten in die Felsen.

Sanjay Gandhi Nationalpark

Das kleine Kalb im Park Sanjay Gandhi kommt jeden Tag zum Essen zu dem Jungen

Es ist kaum zu glauben, dass nur 1,5 Autostunden von der überfüllten Metropole ein geschützter Tropenwald von 104 Quadratmetern liegt. km (28866449; Erwachsener / Kinder 30/15, Transport auf zwei Rädern / auf vier Rädern 15/50 Rupien; 7.30-18.00). Anstelle von Umweltverschmutzung und einer für Mumbai typischen Menschenmenge sehen Sie hier eine bunte Flora, Vögel, Schmetterlinge und schwer fassbare Leoparden, umgeben von bewaldeten Bergen am nördlichen Rand der Stadt. Urbanisierung und urbane Hütten versuchen, sich in das Territorium dieser Wildnis zu drängen, aber aufgrund des Status des Nationalparks bleibt der Wald grün und ruhig.

Um einen Tag lang dem explodierenden Gehirn von Mumbai zu entfliehen, können Sie ausgetretene Pfade zum Wasserfall Sheelonda wählen (Shilonda) und Vihar und Tulsi Seen (Vihar und Tulsi), Safaris auf der Suche nach Löwen und Tigern sowie Kanheri-Höhlen (Kanheri). Das Informationszentrum befindet sich hinter dem nördlichen Haupttor. Hier ist eine Ausstellung der gesamten Fauna des Parks zu sehen. Vögel lassen sich am besten von Oktober bis April und Schmetterlinge von August bis November beobachten.

Sanjay Gandhi Nationalpark

Die beste Zeit zu kommen

Von Oktober bis März.

Sonderangebote für Hotels

Straße nach Mumbai und zurück

Flughafen Chhatrapati Shivaji Hall

Flugzeug

Mumbai ist das wichtigste internationale Tor nach Südindien und gleichzeitig der am stärksten frequentierte Inlandsflughafen. Internationaler Flughafen Chhatrapati Shivaji (Internationaler Flughafen Chhatrapa-ti Shivaji; Inlandsflüge 26264000, internationale Flüge 26813000; www.csia.in)Es ist etwa 30 km vom Stadtzentrum entfernt. Seit 2006 wurde es auf einen Wert von 2 Milliarden US-Dollar aufgerüstet. Zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung gab es drei interne Flughäfen am Flughafen. (1A, 1B und 1C) und ein internationales Terminal (2A). Das Terminal des Flughafens, von dem aus Inlandsflüge abfliegen, der als Santa Cruz Airport bekannt ist, kann über Vile Parle erreicht werden, und der internationale Flughafen ist vier Kilometer entfernt auf Andheri und wird unter Einheimischen Sahar genannt. Beide Terminals verfügen über Geldautomaten, eine Wechselstube und Zelte für Touristeninformationen. Ein kostenloser Shuttle zwischen den Flughäfen verkehrt jede halbe Stunde. Um hineinzukommen, benötigen Sie ein Flugticket. Bis 2014 wird das neue strahlende T2-Terminal, das sowohl Inlands- als auch Auslandsflüge bedienen wird, fertiggestellt und Santa Cruz wird zum Frachtflughafen.

Internationale Fluggesellschaften:

Es ist am besten, ein Ticket über ein Reisebüro oder das Internet zu buchen, da Sie auch in den Büros ständig zu Callcentern weitergeleitet werden.

Die Büros der folgenden Fluggesellschaften befinden sich in Mumbai:

  • Air India (27580777, Flughafen 26156633; www.airindia.com; Air India-Gebäude, Ecke Marine Dr und Madame Kama Rd, Nariman Point; 9.15-18.30 Mo-Fr, bis 17.15 Uhr Sa und So)
  • Cathay Pacific (66572222, Flughafen 66859002/3; www.cathaypacific.com; 2 Brady Gladys Plaza, Senapati Bapat Marg, Lower Parel; 9.30–18.30 Mo-Sa)
  • Emirates Fluggesellschaften (40974097; www.emirates.com; 3 Mittal Chambers, 228 Nariman Point; 9.00-17.30 Mo-Sa)
  • El Al Airlines (66207400, Flughafen 66859425/6; www.elal.co.il; 7. Etage, NKM International House, VM Chinai Marg, Nariman Point; 9.30-17.30 Uhr Mo-Fr, bis 13.00 Uhr Sa)
  • Qantas (61111818; www.qantas.com.au; 5. Stock, Sunteck Center, 37-40 Subhash Rd, Vile Parle; 9.00-13.15 und 14.30-17.30 Mo-Fr)
  • Schweizer (67137240; www.swiss.com; 3rd fl., Vashani Chambers, New Marine Ln, 9; 9.00-17.30 Mo-Sa)
  • Thai Airways (61395599; www.thaiair.com; 2A Mittal Towers Flügel A, Nariman Point 9.30-17.30 Mo-Fr, bis 16 Sa)

Inlandsfluggesellschaften:

  • Goair (Callcenter 1800 222111, Flughafen 26264/89; www.goair.in)
  • Indian Airlines (22023031, Callcenter 1800, 1801407; www.indianairlines.nic.in; Air India-Gebäude, Marine Dr Corner und Madame Kama Rd, Nariman Point)
  • IndiGo (Callcenter 18001803838; www.goindigo.in)
  • Jet Airways (Call Center 39893333, Flughafen 26266575; www.jetairways.com; Amarchand Mansion Mansion, Madame Kama Rd; 9.30-18.00 Uhr Mo-Fr, bis 13.00 Uhr Sa)
  • Jetlite (Callcenter 1800 225522; www.jetlite.com)
  • Eisvogel / Eisvogel rot (Callcenter 1800 2331310, Flughafen 26262605; www.flykingfisher.com; Gebäude Nirmal, Marine Dr, Nariman Point; 9.00-19.00 Uhr Mo-Sa, 10.00-14.00 Uhr So)
  • Spicejet (Callcenter 1800 1803333, Flughafen 26156155; www.spicejet.com)
Märtyrerplatz in Mumbai

Bus

Mumbai aus dem Flugzeug

Viele private und öffentliche Anbieter bieten Fernbusse ab Mumbai an.

Busse von privaten Unternehmen sind in der Regel bequemer und es ist einfacher, ein Ticket für sie zu buchen, aber sie kosten viel mehr als staatliche; Abfahrt von der Dr. Anadrao Nair Road in der Nähe des Hauptbahnhofs von Mumbai. Preise für beliebte Reiseziele (zum Beispiel Goa) in der Hochsaison steigen sie auf 75%. Wenden Sie sich an den nationalen ITS, um die Abfahrtszeit und die aktuellen Preise zu erfahren (23015652; Dr. Anadrao Nair Rd; 7.00-22.00).

Die pulsierenden Einwohner von Mumbai

In Goa und anderen südlichen Städten ist es bequemer, mit dem Bus Chandni Travels zu fahren (22713901)das sind drei Mal am Tag von Azad Maidan gesendet (Azad Maidan), südlich des Metro-Kinos. Ticket-Agenten befinden sich in der Nähe des Abfahrtspunktes.

Staatsfernbusse fahren vom zentralen Busbahnhof in Mumbai ab (Mumbai Central Bus Terminal; 23074272/1524) in der Nähe des Hauptbahnhofs von Mumbai. Busse fahren zu den wichtigsten Städten von Maharashtra und den Nachbarstaaten. Sie sind billiger und fahren häufiger als Privatbusse, aber die Qualität der Dienstleistungen und die Anzahl der Personen können sehr unterschiedlich sein.

Der zug

Es gibt drei Eisenbahnlinien in Mumbai, aber die besten Dienstleistungen werden von Central Railways und Western Railways angeboten.

Ganpati Festival

Ein Ticket für ein beliebiges Ziel kann an jedem Bahnhof im Süden von Mumbai oder in den Vororten gekauft werden, an denen sich computergesteuerte Fahrkartenschalter befinden. In den Central Railways (134) Es gibt Züge in Richtung Osten, Süden und mehrere Züge in Richtung Norden von CST. Kartenvorverkauf (139; 8.00-20.00 Uhr Mo-Sa, bis 14.00 Uhr So) befindet sich in der Nähe des Taxistands auf der CST. Tickets für Preise für Ausländer (Touristenkontingent Tickets; Fenster 52) Sie können 90 Tage vor Reiseantritt kaufen, diese müssen jedoch in Fremdwährung oder Rupien bezahlt werden, wenn Sie eine Quittung von einer Bank oder einem Geldautomaten haben. Indrail-Reisetickets können in Fenster 52 gekauft werden. Sie können Tickets zu regulären Preisen mit Visa oder MasterCard an bequemeren und schnelleren Verkaufsstellen kaufen, an denen Kreditkarten akzeptiert werden (10 und 11) für zusätzliche 30 Rupien. Die Rückfahrkarte für Hindus und Ausländer wird am Fenster 8 ausgestellt.

Einige Züge der Central Railways fahren vom Bahnhof Dadar ab. (D) - ein paar Haltestellen nördlich von CST oder Churchgate /(Lokmanya Tilak; T) 16 km nördlich von CST.

In den westlichen Eisenbahnen (131,132) Züge fahren nach Norden (einschließlich nach Rajasthan und Delhi) vom Hauptbahnhof Mumbai (Mumbai Central (MS); 23061763, 23073535)allgemein als Bombay Central bezeichnet (Bombay Central; TSA). Kartenvorverkauf (8.00-20.00 Uhr Mo-Sa, bis 14.00 Uhr So), gegenüber dem Bahnhof Churchgate gelegen, können Sie hier ein Ticket für das Kontingent für Touristen kaufen (Fenster 14). Gleiche Regeln wie DXI (CST). Kreditkarten werden in der Box Nummer 6 akzeptiert.

Orange Stimmung

Niedrigpreiskalender

Elefanteninsel

Elefanteninsel Das Hotel liegt im Zentrum des Hafens von Mumbai, 9 km nordöstlich des Tores nach Indien. Es ist interessant, weil darin Tempel eingemeißelt sind, die in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden. Diese Höhlen sind es wert, über den Fluss zu schwimmen.

allgemeine Informationen

Inder / Ausländer 10/250 Rupien;
9.00-17.30 Di-So

Auf der Insel Elephant ist ein ganzes Labyrinth von Höhlentempeln in den Basaltfelsen gehauen, deren Verzierungen als eines der besten Beispiele für Tempelschnitzereien in ganz Indien gelten. Der Haupttempel ist Shiva gewidmet. Dies ist ein faszinierendes Netzwerk aus Innenhöfen, Hallen, Säulen und Tempeln sowie einer riesigen 6-Meter-Statue von Sadhashiva (Sadhashiva)Darstellung des dreigesichtigen Shiva als Zerstörer, Schöpfer und Bewahrer des Universums. Die riesige zentrale Büste von Shiva mit geschlossenen Meditationen ist wahrscheinlich die ruhigste Attraktion, die man in Indien finden kann.

Es wird angenommen, dass die Tempel zwischen 450 und 750 entstanden, als die Insel Gharapuri hieß (Gharapuri; "Ort der Höhlen"). Die Portugiesen nannten es Elefant, weil der riesige Steinelefant in Küstennähe 1814 teilweise zerstört und von den Briten nach Djizhamata Odyan verlegt wurde.

Es lohnt sich, einen englischsprachigen Führer zu engagieren (kostenlos, wenn Sie ein Luxusbootticket haben); Die Touren auf der Insel beginnen stündlich um 30 Minuten in der Nähe der Kasse. Hüten Sie sich vor Reiseleitern, die Sie am Pier treffen und versuchen, ihre Dienste zu erzwingen. Ein englischsprachiger Guide, der im Ticketpreis enthalten ist, wird Sie in der Nähe der Höhlen abholen. Wenn Sie Zweifel haben, fordern Sie ein staatliches Führungszeugnis an.

Wenn Sie die Elefantenhöhlen auf eigene Faust erkunden möchten, holen Sie sich Pramod Chhandras Buch A Guide to the Elephanta Caves an einem der Stände entlang der Treppe. Es gibt ein kleines Museum, in dem es viele informative Plakate mit Fotos aus den Höhlen gibt.

Wie komme ich dorthin?

Rettungsboote (Economy / Luxus 105/130 Rupien) schwimmen Sie dienstags bis sonntags von 9 bis 15.30 Uhr jede halbe Stunde zur Insel Elephant vom Gate nach Indien. Sie müssen ein Ticket an der Abendkasse am Apollo Pier kaufen. Die Fahrt dauert etwas mehr als eine Stunde.

Vom Fähranleger am Ende des Betonfestes müssen Sie zu Fuß gehen (ca. 3 Minuten) oder fahren Sie einen Minizug (10 Rupien) die Treppe hinauf (75 Rupien besuchen)das geht bis zu den Höhlen.Kioske mit Kunsthandwerk stehen an der Treppe und werden von nervigen Affen bewacht. Tragen Sie bequeme Schuhe.

Orchha

Orchha - Eine mittelalterliche Stadt im Bundesstaat Madhya Pradesh im Norden Zentralindiens in der Region Tikamgarh. Es ist bekannt für seine gut erhaltenen Tempel und Paläste am Ufer des Flusses Betwa. Orchha wurde im 16. und 17. Jahrhundert erbaut und beeindruckt die Touristen immer noch mit der Schönheit und Pracht der Steinfassaden der vergangenen Jahrhunderte. Sie können sich der Festung durch eine Brücke mit mehreren gewölbten Öffnungen nähern. Auf seinem Territorium befinden sich mehrere Tempel, drei Paläste und vor ihnen ein rechteckiger Platz. Die bekanntesten Paläste sind Raj Mahal, Rai Parveen Mahal und Jahangir Mahal.

Geschichte

Orchha war die Hauptstadt von Raj Bundel (Bundela) aus dem XVI Jahrhundert. bis 1783, als sie ins nahe gelegene Tikamgarh flohen (Tikamgarh). Bir Singh Deo (Bir Singh Deo) Orchha regiert von 1605 bis 1627 und baute ein Fort Jhansi. Bir Singh, ein Liebling des Mogulprinzen Salim, hatte schreckliche Beziehungen zu seinem Vater Kaiser Akbar, der sein Königreich fast zerstört hätte.

Als Salim 1605 Kaiser Jehangir wurde, erlangte Bir Singh die Macht am Hof. Jehangir Mahal Palast (Jehangir Mahal) wurde ein Jahr später speziell für die Besuche des Kaisers gebaut.

Besichtigungsticket

Orchha Sightseeing Ticket (Inder / Ausländer 10/250 Rupien, Fotografie / Videoband 25/200 Rupien) umfasst sieben Denkmäler: Jehangir Mahal, Raj Mahal (Raj Mahal), Raj-Praveen Mahal (Raj Praveen Mahal), Kamelstände, Chhatri, Chaturbhuj Tempel (Chaturbhuj) und Lakshmi Narayan. Sie können es nur an der Abendkasse kaufen. (8.00-18.00). Auf dem Territorium der Paläste können Sie kostenlos spazieren gehen.

Was gibt es zu sehen?

Der Raj Mahal Palast wurde im 17. Jahrhundert von Shah Madhukar, einem zutiefst religiösen Vorgänger von Vir Singh Ju Deo, erbaut. Ein einfacher Palast im Freien ist elegant mit eleganten Ornamenten und farbenfrohen Wandgemälden dekoriert, die verschiedene religiöse Themen darstellen. Der Legende nach war Kaiser Akbar fasziniert von der Schönheit der Dichterin und Musikerin Rai Parveen, einer der Konkubinen von Rajah Indramani. Auf seinen Befehl wurde sie nach Delhi gebracht, aber Rai Parveen konnte den Kaiser von ihrer Liebe zu Indramani überzeugen, und sie durfte nach Orchha zurückkehren. Raja Indramani befahl, einen Palast für seine Geliebte zu bauen. Ein niedriges zweistöckiges Backsteingebäude sollte mit hohen Bäumen und wunderschönen angelegten Gärten harmonieren.

Jahangir Mahal, im 17. Jahrhundert von Raja Bir Singh Ju Deo erbaut, um den Besuch von Kaiser Dahan-vir in Orchha fortzusetzen, ist bekannt für seine Schönheit, seine eleganten Proportionen und seine architektonische Dekoration.

Neben den Palästen ist Orchha bekannt für Tempel, unter denen der Tempelkomplex Ram Raja, einer der ungewöhnlichsten in Indien, den letzten Platz einnimmt.

Der Tempel Chaturbhuj wurde auf einer massiven Steinplattform errichtet, zu der eine Steintreppe führt. Die heilige Statue von Rama wird in Chaturbhuj aufbewahrt. Lotus und andere religiöse Symbole sind das Hauptmotiv von Wandornamenten. Das Innere des Heiligtums zeichnet sich durch makellose Klarheit und Reinheit der Bogenlinien aus.

Neben dem Tempel von Ram Raja befindet sich der Tempel von Lakshmi Narayan, der in seiner Gestalt die Festung und den Tempel vereint. Im Inneren befindet sich eine der exquisitesten Wandgemälde in Orchha.

Der Huu Bagh Regular Park ist nach den Prinzipien einer raffinierten östlichen Ästhetik gestaltet. Eine Reihe von Brunnen führt den Besucher zum Pavillon-Palast mit acht Säulen und einem unterirdischen Teil, in dem sich die Herrscher von Orchha von der Sommerhitze erholten. Hier wurde ein ausgeklügeltes Lüftungs- und Wasserversorgungssystem implementiert. Der Palast war mit Chandan Kator verbunden, einem schalenförmigen Reservoir, aus dem Wassertropfen durch die Decke sickerten und Regen imitierten.

Der kleinere Palast, das in Trümmern liegende Sander Mahal, ist nach wie vor ein muslimischer Wallfahrtsort. Dhurjban, der Sohn von Jhujkar, konvertierte zum islamischen Glauben, heiratete ein muslimisches Mädchen aus Delhi und verbrachte den Rest seines Lebens in Gebeten. Nach seinem Tod begannen sie, ihn als Heiligen zu ehren.

Unterhaltung

Wanderwege

Einige Pfade auf den riesigen Palastgebieten führen durch das Tor zum Fluss.Eine weitere Möglichkeit für einen Spaziergang ist der 12 Kilometer lange Wanderweg im Orchha-Reservat. (Orchha Naturschutzgebiet) - Auf einer Insel von 44 Quadratmetern. km, umgeben von den Flüssen Betwa und Jamni. Ticket kaufen (Inder / Ausländer 20/150 Rupien) an der Kasse (8.00-18.00) in der Reserve, die unabhängig erkundet werden kann, obwohl Ihnen ein Führer angeboten wird (200 Rupien). Die Wege sind gut markiert und es gibt Schilder auf den Straßen, daher ist es schön, hier Fahrrad zu fahren. Unterwegs werden Sie sicherlich die einheimische Fauna sehen: Affen, Rehe, Warane und Pfauen. Wenn Sie eine der vier hier lebenden Schildkrötenarten sehen möchten, sollten Sie zum Reth Ghat gehen (Ret Ghat) 14 km südlich der Kasse, am Fluss Jamni.

Massage und Yoga

Amar Mahal und Orchha Resort (252222; www.orchharesort.com) bieten hochwertige Ayurveda-Massagen an (von 500 Rupien; 8.30-20.30) und Yogaunterricht (500 Rupien). Von den beiden Möglichkeiten ist Amar Mahal besser, aber teurer.

Rafting

Rafting (einmaliger Abstieg 1,5 / 3 1200/2500 Rupien): Die Wanderung beginnt beim Bootsclub, aber Sie müssen Tickets bei MP Tourism in den Hotels Sheesh Mahal oder Betwa Retreat kaufen. Auf einem Floß - von einer bis sechs Personen.

Schwimmen

Einheimische schwimmen täglich in Betwa. Der beliebteste Strand befindet sich vor dem Bootsclub in der Nähe der Brücke, die zum Orchha-Reservat führt. Eine weitere Option ist ein Kiesboden in der Nähe des Bundelkhand Riverside Hotel. Folgen Sie dem Weg von der Jhansi Road zum Hotel, aber an der Stelle, an der die Straße nach links zum Hotel abbiegt, fahren Sie weiter bis zum Fluss.

In einigen Hotels kann Bassayn auch von Personen genutzt werden, die nicht in ihnen wohnen. Dies ist Bundelkhand Riverside (150 Rupien), Betwa Retreat (150 Rupien)Amar Mahal (200 Rupien) und Orchha Resort (300 Rupien).

Village Ganj: Unterkunft in den Häusern der Anwohner

Danke Freunde von Orchha (9098353799; www.orchha.org; 1 Person / 2 Person, 350/450 Rupien, Zusatzbett 100 Rupien, Frühstück / Mittagessen 30/50 Rupien) - gemeinnützige Organisation unter der Führung des Holländers Luke Wreezvik (Louk Vreeswijk) und seine indische Frau Ashi d'Souza (Asha D'Souza) - Jetzt haben Reisende die Möglichkeit, im Rahmen eines wundervollen Gastfamilienprogramms direkt in den Häusern der Dorfbewohner zu wohnen - Unterkunft in Familien.

Dies ist eine einmalige Gelegenheit, das wahre Leben eines indischen Dorfes zu erleben. Erwarten Sie also nicht viel Luxus: Sie warten nur auf die wichtigsten Annehmlichkeiten. "Friends from Orchha" helfen bei der Verleihung von Darlehen für einige Reparaturen - zum Beispiel, um ökologische Trockentoiletten im Hof ​​jedes Hauses zu installieren -, aber Sie wohnen immer noch in irdenen Häusern und essen jeden Tag die gleiche Ausfallzeit an vegetarischer Nahrung, die Ihre Familie isst. .

Ein Aufenthalt für eine Nacht ist aus logistischen Gründen nicht erwünscht. Wenn Sie nur eine Nacht bleiben möchten, sind die Preise für das Zimmer etwas höher. In jedem Fall sollte man sich mit dem gemessenen Lebenstempo des Dorfes Ganj langsam vertraut machen. Während unserer Erkundung waren nur fünf Familien bereit, Gäste zu empfangen. (obwohl es geplant war, Gästezimmer in mehreren weiteren auszustatten)Daher lohnt es sich, eine Unterkunft im Voraus zu buchen.

Freunde von Orchna organisieren Gruppen für die Kinder des Dorfes, wo letztere nach der Schule gehen. Freiwillige und natürlich Spenden sind immer willkommen. Das Büro der Freunde von Orchha befindet sich direkt im Dorf Ganj, links entlang der Hauptstraße am Eingang von Orchha.

Informationen

Internetcafé (20-30 Rupien) da ist überall. Canara Bank (252689; Jhansi Rd; 10.30-14.30 und 15.00-16.00 Uhr Mo-Fr, 10.30-13.00 Uhr Sa) Umtausch von Reiseschecks und Währung. In der Nähe des Busparkplatzes befindet sich ein Geldautomat. MP Tourismus (252624; Hotels in Sheesh Mahal oder Betwa Retreat; 7.00-22.00 Uhr)

Die Straße nach Orchha und zurück

Tempo (Rikschas auf großen Maschinen für mehrere Personen; 10 Rupien) Ganztagesfahrt von der Bushaltestelle in Jhansi nach Orchha und zurück. Private Rikschas kosten rund 150 Rupien. Wenn Sie aus Khajuraho kommen, können Sie den Fahrer bitten, Sie an der Abzweigung nach Orchha auf dem National Highway abzusetzen (National Highway)wo Sie das Auto nehmen, das Sie nach Orchha bringt.

Leider gibt es keine Fernbusse von Orchha nach Khajuraho. Sie müssen zuerst nach Jhansi fahren und dann einen Bus nehmen (120 Rupien, sechs Stunden, 6.00-14.00 Uhr). Jhansi-Khajuraho-Busse halten normalerweise nicht auf der Straße, um Wähler abzuholen. Ein Taxi in Khajuraho kostet mindestens 2000 Rupien.

Vom winzigen Bahnhof in Orchha an der Jhansi Road, 3 km vom Dorfzentrum entfernt, können Sie auch mit einem langsamen Personenzug nach Khajuraho fahren. Der Zug fährt täglich um 7.25 Uhr und fährt 5 Stunden (wenn pünktlich). Es gibt nur die 2. Klasse, daher können keine Tickets gebucht werden. Kommen Sie einfach zum Bahnhof und kaufen Sie ein "allgemeines" Ticket. (30 Rupien). Der Zug von Khajuraho fährt um 12.30 Uhr ab.

Raiu Fahrräder (Laxmi Narayan Temple Road; 7.00-18.00 Uhr) fahrräder zum tollen preis ausleihen (Stunde / Tag 5/40 Rupien).

Palast in Orchha (Raj Mahal)

Raj Mahaloder wie oft es aufgerufen wird Palast in Orchha - Eine der Hauptattraktionen der Stadt. Es wurde 1591 von Maharaja Madhukar Shah erbaut.

allgemeine Informationen

Der Orchha-Palast - eine Verteidigungsanlage mit steilen Treppen und steilen Zufahrtsstraßen - ist ein markantes Beispiel mittelalterlicher islamischer Architektur. Im Erdgeschoss befindet sich ein kleines archäologisches Museum und hinter dem Palast gibt es Kamelstände mit Blick auf die grüne Landschaft, die mit Denkmälern geschmückt sind. Der Hausmeister des Palastes wird für Sie bemalte Räume öffnen, an deren Wänden und Decken sie Rama, Krishna und die Herrscher von Orchha jagen, kämpfen, fliegen und tanzen.

Der Palast besteht aus zwei Teilen - den Kammern des Maharadschas und der weiblichen Hälfte. Jede Hälfte des Palastes hat einen eigenen rechteckigen Innenhof. Erhöhte Balkone und sich kreuzende Gänge befinden sich symmetrisch auf allen vier Seiten des Hofes, sie sind mit Türmen und Pavillons mit Kuppeln gekrönt.

Unten befindet sich das kleinere Raj-Praveen Mahal, ein Pavillon und ein Mughal-Garten, sowie das Khan Hammam (Khana Hammam Türkisches Bad) mit wunderschönen Gewölbedecken.

Pamir-Gebirge

Anziehungskraft gilt für Länder: Tadschikistan, China, Afghanistan, Indien

Pamir - Das Gebirgssystem im Norden Zentralasiens auf dem Territorium Tadschikistans, Chinas, Afghanistans und Indiens. Die Pamirs befinden sich an der Kreuzung der Ausläufer anderer mächtiger Gebirgssysteme Zentralasiens - des Hindukusch, des Karakorum, des Kunlun und des Tien Shan.

Es gibt keine allgemein anerkannte Etymologie für den Namen Pamir. Erweiterungen werden als "das Dach der Welt", "der Fuß des Todes" (Iran), "der Fuß des Vogels", "der Fuß von Mithra" (der Sonnengott) interpretiert.

Im 18. und 20. Jahrhundert wurden die Pamirs und die umliegenden Gebiete Schauplatz geopolitischer Rivalitäten zwischen dem britischen und dem russischen Reich, die in der Geschichte der britischen Geopolitik den Namen „Big Game“ erhielten.

Gegenwärtig ist der Pamir ein Knotenpunkt ungelöster Widersprüche zwischen einer Reihe von Staaten, was zu geopolitischen Spannungen in der Region führt.

Klima

Der Pamir zeichnet sich durch einen langen und harten Winter und einen kurzen Sommer aus. Die Gipfel bleiben das ganze Jahr über mit Schnee bedeckt.

Das Klima der Pamirs ist bergig, streng, scharf kontinental. Die Pamirs liegen in der subtropischen Zone, im Winter überwiegen hier die Luftmassen der gemäßigten Breiten, im Sommer sind sie tropisch. Die Durchschnittstemperatur im Januar liegt bei 3600 m −17,8 ° C. Der Winter dauert von Oktober bis einschließlich April. Die absoluten Mindesttemperaturen erreichen −50 ° C. Der Sommer ist kurz und kalt. Die Sommertemperaturen steigen nicht über + 20 ° C. Die Durchschnittstemperatur im Juli (für die gleichen Höhen wie im Januar) beträgt + 13,9 ° C.

In den Tälern von Murgab, Oksu, in abflusslosen Vertiefungen (Karakul-See usw.) sind Permafrostgesteine ​​weit verbreitet.

Zyklonische Prozesse im südwestlichen Stoffübergang wirken sich vorwiegend auf den jährlichen Niederschlagsverlauf aus. In den Tälern der westlichen Pamire beträgt der jährliche Gesamtniederschlag 92–260 mm, in den östlichen Pamiren 60–119 mm. Im Hochland und an den Hängen der Berge nimmt die Niederschlagsmenge zu (1100 mm auf dem Fedchenko-Gletscher). Der maximale Niederschlag in den westlichen Pamirs ist im März - April, der minimale im Sommer; im Osten - im Mai - Juni und im August.

Im Sommer ist der Einfluss tropischer feuchter Luftmassen, die an der Monsunzirkulation Indiens beteiligt sind, in den östlichen Pamirs möglich.

Berggipfel der Pamirs

Der höchste Punkt der Pamirs ist der Kongur-Gipfel in China (Höhe 7.719 m).

Andere Pamir siebentausend Meter:

  • Der Ismail-Samani-Gipfel (ehemals Kommunismus-Gipfel) (7.495 m) ist der höchste Gipfel der gesamten ehemaligen UdSSR. Entdeckt in den 1880er Jahren von russischen Entdeckern der Pamirs. Aus Versehen wurde er mit dem Gipfel des Garmo identifiziert; Der Fehler wurde später behoben. Im Jahr 1932 benannt den Gipfel von Stalin; 1962 umbenannt in Spitzenkommunismus; 1998 umbenannt in Ismail Samani Peak (Tadschikistan).
  • Lenin Peak (Abu Ali Ibn Sina Peak) - Höhe 7 134 m. Eröffnet im Jahre 1871. Es wurde Kaufman Peak genannt; 1928 umbenannt in Lenin Peak; 2006 wurde es in Tadschikistan auf den Gipfel von Abu Ali ibn Sina (zu Ehren von Avicenna) umbenannt, es ist der Gipfel von Ibn Sina.
  • Der Gipfel der Korschenewskaja ist 7 105 m hoch und wurde 1910 vom russischen Geographen N. L. Korschenewskij entdeckt. Benannt nach seiner Frau, Evgenia Korzhenevskaya.

Gletscher

Pamir ist ein Gebirgssystem mit einer großen Anzahl von Gletschern verschiedener Arten und Genese.

Das größte Naturphänomen der Pamire ist der Fedchenko-Gletscher, der sich in Zentraltadschikistan befindet. Bezieht sich auf die Berg-Tal-Gletscher. Es ist der längste Gletscher der Welt außerhalb der Polarregionen. Die Gletscherfläche beträgt ca. 700 km². Unter den Gletschern liegt Eurasien flächenmäßig an zweiter Stelle nach den Siachen-Gletschern (Länge 76 km, Fläche 750 km²) und Baltoro (Länge 62 km, Fläche 750 km²) im Karakorum-Gebirgssystem.

Gletscher kühlen die oberflächliche Luftschicht ab, glätten den Boden und die Seiten der Täler in ihrer Bewegung, senken und zermahlen das Schuttmaterial der abgelassenen Gesteine, beeinflussen den Tagesrhythmus der Gebirgstalwinde, senken die Schneegrenze, die beiden Flüsse und Bäche.

Zaalai Range

Das Zaalai-Gebirge (die nördliche Grenze der Pamire) erstreckt sich über 200 km von West nach Ost, vom Zusammenfluss der Flüsse Muksu und Kyzylsu bis zum Irkeshtam-Gipfel an der Grenze zu China und weitere 50 km entlang des chinesischen Territoriums. Seine durchschnittliche Höhe beträgt 5500 m, der höchste Punkt ist der Gipfel von Lenin, dessen Höhe 7134 Metern entspricht.

Das Zaalai-Gebirge thront über dem Alai-Tal und hat praktisch keine Ausläufer. Die Ausnahme ist der westliche Zaalai, der sich westlich des Tersagar-Passes befindet. Die Länge des Bergrückens an dieser Stelle beträgt ca. 64 km. Es gibt ein ausgedehntes Netz von nördlichen Ausläufern. Der westliche Zaalai nimmt je nach Landschaftstyp eine Zwischenposition zwischen Gissar-Alay und Pamir ein. Die Gipfel sind scharfkantig, die Täler tief eingeschnitten, Wacholder, Laubbüsche und sogar Birken wachsen aus der Vegetation.

Der höchste Punkt des westlichen Zaalai ist der Sat Peak (5900 m).

Von den Pässen und Gipfeln des westlichen Zaalai eröffnen sich Blicke auf die Schönheit der nordwestlichen Pamirs, die Gipfel des Kommunismus (7495 m) und Korschenevskaya (7105 m).

Das Zentrum von Zaalai erstreckt sich 92 km vom Tersagar-Pass im Westen bis zum Kyzylart-Pass im Osten. Dies ist der höchste Teil des Kamms. Hier sind die höchsten Gipfel der Region - die Gipfel von Lenin (7134 m), Zhukov (6842 m), Oktyabrsky (6780 m), Dzerzhinsky (6717 m), Unity (6640 m), Kyzylagyn (6683 m). Der Kamm an dieser Stelle ist schwach präpariert und sieht aus wie eine durchgehende Mauer, die Reliefformen an den Nordhängen sind geglättet. Die Pässe sind eisig-schneebedeckt.

Auf der südlichen Seite des Zentrums von Zaalai gibt es eine Reihe von verzweigten Ausläufern, die sich nach Süden erstrecken. Auf diese Weise können Sie eine Vielzahl von Gebirgstouristenrouten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden planen. Die mächtigen Flüsse Muksu und (sein Nebenfluss) Sauksai, die an diesen Orten fließen, sind eine fast unwiderstehliche Furt, weshalb die Region Central Zaalai vom Rest der Pamirs isoliert ist. Nur im Oberlauf der Saukskaya in der Nähe des Zulumart-Gebirges und sogar im Osten ist ein relativ problemloser Austritt aus der Region in die zentralen Regionen der Pamirs gewährleistet. Schneeleoparden sind im Sauksay-Tal zu finden, manchmal kann man sehen, wie Goldminenarbeiter arbeiten.

Ost-Zaalai erstreckt sich über 52 km vom Kyzylart-Pass nach Osten bis zur chinesischen Grenze. Es ähnelt von Natur aus dem zentralen Zaalai, zeichnet sich jedoch durch eine größere Steilheit der Nordhänge und kleinere Höhen aus. Hier sind die Gipfel von Kurumda (6613) und der Morgenröte des Ostens (6349). Der zwischen ihnen liegende namenlose Gipfel 6384 ist noch nicht erobert.Zum ersten Mal wurde Zarya of the East im Jahr 2000 von einem Team von Moskauer Touristen unter der Führung von Alexander Novik erobert. Der erste Aufstieg zum Gipfel von Kurumda fand im Jahr 2001 statt und wurde von einem Team aus Kirgisistan unter der Führung von Alexander Gubaev durchgeführt.

Für Ost- und Mittel-Zaalai sind starke Winde auf dem Kamm der Wasserscheide typisch, die einen Unfall verursachen können. Der Hauptfaktor für das Wetter in Zaalai sind die atlantischen Wirbelstürme.

Auch hier kann die Gefahr bestehen, sich bei schlechtem Wetter auf breiten Graten und kuppelförmigen Gipfeln mit geglätteten ausdruckslosen Reliefformen zu verirren. Wenn Sie sich für die Eroberung des Gipfels entschieden haben, müssen Sie daher Satellitennavigationshilfen mit sich führen.

Der Zaalaysky-Kamm hat eine starke Vereisung. Insgesamt gibt es 550 Gletscher mit einer Gesamtfläche von 1329 km². Zu den größten Gletschern zählen hier die Gletscher Korzhenevsky, Dzerzhinsky, Kuzgun, Ost-Kyzylsu, Oktyabrsky, Nura, Malaya und Bolshaya Saukdara.

Zu den beliebten Pässen zählen Zaalaysky, Surkhangou, Minjar, Constitution, Abris, Dzerzhinsky, der 60. Jahrestag der Oktoberrevolution, Separate, Spartak, Mira, Western und Golden Calf, Beletsky, 30 Jahre Sieg.

Turkestan Range

Dies ist ein Hochgebirge in Breitenrichtung, das zum Gissar-Alai-Gebirgssystem gehört. Es liegt im Südwesten Kirgisistans und grenzt im Südwesten an das Ferganatal. Entlang des Bergrückens verläuft die Grenze von Tadschikistan mit Usbekistan und Kirgisistan.

Die Länge des Kamms beträgt ca. 340 km. Durch den Gebirgsknoten des Matchs verbindet sich der Kamm mit der Alai Range im Osten und erstreckt sich bis zur Samarkand Plain im Westen. Der Nordhang ist lang und flach, mit Wacholderwäldern und leichtem Wald, der Südhang ist kurz und steil mit Felsen und Geröll. Im Süden ist die Turkestan Range durch das Tal des Zeravshan River von der Zeravshan Range getrennt. Die höchsten Punkte sind Peak Rocky (5621 m) und Pyramidal Peak (5509 m). Der Gratgrat ist vor allem im östlichen Teil mit Berggletschern bedeckt. Die größten hier sind die Gletscher von Tolstoi, Schurowski und Serawschanski. Die Dushanbe-Khujand-Autobahn verläuft auf einer Höhe von 3378 Metern durch einen der Pässe des Kamms (Shahristan). Die Hänge werden von den Tälern der Flüsse Isfara, Ak-Suu und Kara-Suu durchschnitten. Am Nordhang befindet sich ein Bergsee Ay-Kul.

In Kirgisistan ist der Kamm seinen Nordhängen zugewandt. Alle nördlichen Hänge des mittleren und östlichen Teils des Bergrückens über 80 km sind für Kletterer äußerst interessant. Mit Ausnahme der weltberühmten Schluchten Ak-Suu und Karavshin sind diese Gebiete für Kletterer im Allgemeinen wenig erforscht. Das Klima der Region ist viel milder als am Tien Shan. Die jährliche Niederschlagsmenge variiert zwischen 250 und 400 mm, von West nach Ost nimmt sie zu. Die trockensten Monate des Jahres sind August und September. Die durchschnittliche Januar-Temperatur beträgt -5 ° C, August - + 14 ° C.

Die Schluchten Ak-Suu und Karavshin sind buchstäblich ein Paradies für Bergsteiger. Die Felsen der Gegend ähneln in ihrer Struktur Patagonien, sind aber im Gegensatz zu letzteren viel länger und wärmer. Die Mauern sind hier bis zu 2.000 Meter hoch, wie zum Beispiel die Nordwand des Ak-Suu-Gipfels. Felsen werden durch starke, monolithische Granite, Kalksteine ​​und Sandsteine ​​dargestellt. Hier gibt es hervorragende Möglichkeiten für technische Anstiege entlang der bereits gefahrenen Routen sowie Möglichkeiten für Erstbegehungen und neue Routen zu den bereits überwundenen Gipfeln. Sie können dieses Gebiet mit dem Hubschrauber direkt von Taschkent aus erreichen. Es ist aber auch möglich, von Taschkent in das Dorf Katran zu gelangen, wenn Sie nach Lyaylyak oder in das Dorf Vorukh fahren, wenn Sie nach Karavshin fahren, von wo aus Sie einen Tag zu Fuß oder zu Pferd unterwegs sind.

Westlich der Ak-Suu-Schlucht liegen die wenig bekannten Canyons Uryam, Sabah und Kyrk-Bulak, wo die Felsen dieselben sind wie in Ak-Suu und Karavshin und wo es viele schöne Gipfel und Möglichkeiten für neue Routen gibt. Weiter westlich dieser Schluchten, im Oberlauf des Flusses Karasang, befinden sich auf seiner Südseite für 10 km Felswände mit einer Höhe von bis zu 1000 Metern, die aus Kalkstein und Sandstein bestehen. Östlich der Karavshin-Schlucht gibt es dreißig Kilometer lang eine Reihe von subparallelen Canyons, die sich in meridionaler Richtung erstrecken: Dzhaupai, Tamyngen, Min-Teke, Dzhiptik, Kshemysh. Dies sind Gebiete, die nur selten von Kletterern besucht werden. In all diesen Schluchten können Sie mit dem Auto aus dem Ferganatal fahren. Ansätze sind 1-2 Tage mit Packtransport.

Hoher Alai

High Alay ist eine Wasserscheide der Flüsse Fergana und Alay. Es liegt im Südwesten von Kirgisistan und im Nordosten von Zentral-Tadschikistan im System der Pamir-Alay-Berge. Im Westen ist das Tal des Sokh High Alai River vom Match (Matcha-Gebirgsknoten) getrennt, die östliche Grenze dieses Gebiets verläuft entlang des Isfayramsay River.

Im Inneren kann der Bezirk in fünf Abschnitte unterteilt werden (von West nach Ost): das Tandykul-Gipfelgebiet, das Abramov-Gletschergebiet, die Berge Kuruk-Sai, Dugoba und Chekelik. Der höchste Punkt der Region ist der Tandykul-Gipfel (5539 m).

Die zentrale Achse des Hochalai ist die fast 200 km breite Alai Range. Im Nordwesten beginnen die Kuruk-Sai-Berge, im Nordosten das Sammelgebiet und im Südosten das Tekelik-Gebirge.

Die durchschnittliche Höhe der Kämme erreicht 4500 m. Die Felsen sind in der Regel zerstört. Die Schneegrenze fällt fast nie unter 3000 m, in den Schluchten der nördlichen Exposition - 3200 m und in den südlichen - 3600 m. Die größten Gletscher dieser Region sind Inpan Salda, Tandykul, Yangidavan, Jamankyrrchia, Abramova, Gadzhir, Egorova, Dugoba. Im Südwesten der Region ist die Vereisung bedeutender, im Nordosten nehmen die Anzahl und die Größe der Gletscher ab.

Das Surdob-Kyzyl-Suu-Tal (Alai) erreichen Sie bequemer über die nordwestliche Pamir-Autobahn von Duschanbe aus. Auf dem Weg nach Obigarm, einem Ferienort von nationaler Bedeutung, stürzt die Autobahn nach Vakhsh. Hier geht ein Zweig ins Obihingou-Tal (Pamir) und der andere geht über Garm and Hunt nach Surkhob-Kyzyl (Alay) in das Dorf Jirgatal (es dauert einen Tag, um das Auto zu erreichen). Lokale Fluggesellschaften fliegen von Duschanbe nach Garm.

Alai Range

Dies ist die Bergkette des Pamir-Alai-Gebirgssystems in Kirgisistan und teilweise in Tadschikistan. Seine Höhe kann bis zu 5539 Meter erreichen. Er teilt die Täler Fergana und Alai. Die Länge des Kamms beträgt 400 km.

Der Bergkamm ist fast vollständig mit ewigem Schnee bedeckt und besonders im Westen mit Gletschern übersät. Die gesamte Eisfläche beträgt 568 km². Die Pässe hier sind sehr hoch und schwierig.

Das am weitesten entwickelte Gebiet der Dugoba-Schlucht befindet sich in diesem Gebiet. Alle anderen Schluchten sind sehr schlecht entwickelt und bieten Reisenden die Möglichkeit, diese "wilden" Orte zu meistern. Der Zugang zur Schlucht des Fergana-Tals ist einfach und über die Straße von der Stadt Osch aus möglich. In der Gegend gibt es fast überall Pferde für den Transport von Gütern.

Geschichte

Die ersten schriftlichen Informationen über die Pamirs wurden von alten Pilgern hinterlassen, von denen Berichte in alten chinesischen Chroniken aufbewahrt werden. Sie wurden Mitte des letzten Jahrhunderts in ihrer grundlegenden "Sammlung von Informationen über die Völker, die in der Antike in Zentralasien lebten" ins Russische übersetzt. Nikita Yakovlevich Bichurin, Pater Iakinf im Mönchtum, war viele Jahre Leiter der russischen spirituellen Mission in Peking. Pater Iakinf wurde als herausragender Orientalist berühmt. Kein zentralasiatischer Historiker kann heute auf seine Werke verzichten.

Der berühmteste dieser Pilger, der 27-jährige Xuan Zang, ursprünglich aus der Provinz Gunan, reiste im Jahr 629 zu religiösen Zwecken nach Indien. 645 kehrte er mit einer Ladung buddhistischer Literatur auf 22 Pferden zurück.

Xuan Zang überholte den Pamir auf dem Rückweg im Sommer 642 Jahre. Pamir in seinen Annalen nennt er "Pa-mi-lo" und sagt folgendes über dieses Gebiet:

"Es ist ungefähr 1000 Li von Osten nach Westen und 100 Li von Süden nach Norden. Es befindet sich zwischen zwei schneebedeckten Bergrücken, wodurch ein schrecklicher Schneesturm herrscht und böige Winde wehen. Der Schnee kommt im Frühling und Sommer. Tag oder Nacht. Der Boden ist mit Salz gesättigt und mit kleinen Steinen und Sand bedeckt. Hier kann kein Kornbrot oder Obst wachsen. Bäume und andere Pflanzen sind selten zu finden. Überall gibt es eine wilde Wüste ohne Spuren menschlicher Besiedlung.In der Mitte des Pa-mi-lo-Tals liegt ein großer Drachensee, der von Ost nach West 300 l und von Süd nach Nord 50 l misst. Und es liegt in großer Höhe ... Das Wasser darin ist klar und durchsichtig wie ein Spiegel; Tiefe ist unermesslich. Die Wasserfarbe ist dunkelblau; Das Wasser ist angenehm und frisch im Geschmack. In den Tiefen dieser Gewässer leben Haie, Drachen, Krokodile und Schildkröten. Enten, wilde Gänse schwimmen auf ihrer Oberfläche ... "

Die meisten Gelehrten glauben, dass der chinesische Reisende vom See Zorkul sprach. Forscher N.A. Severtsov identifizierte ihn mit dem riesigen Pamir-See Karakul.

Eine Vielzahl von Informationen über das Pamir-Gebirge ist bis heute nicht erhalten geblieben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass hier überhaupt keine Ausflüge stattgefunden haben. Im Gegenteil, höchstwahrscheinlich wurde die Pamir-Route über Hunderte von Jahren (mit mehr oder weniger Intensität, abhängig von den historischen Umständen) ständig als Handelskarawane genutzt.

Legenden der Pamirs

Das ewige Geheimnis der Weltspitze - die Pamirs - ist ebenso unverständlich und attraktiv für Menschen wie die Geheimnisse und Geheimnisse des unsterblichsten Atlantis. Diese Berge beherbergen viele Legenden und Legenden ...

Sufi aus den Pamirs

Khoja Tufa, ein Sufi aus den Pamirs, wurde einmal gefragt, warum er es erlaube, ihn zu preisen. Er sagte: "Manche rühmen mich, manche greifen mich an." Wir sind weder für diejenigen verantwortlich, die uns loben, noch für diejenigen, die uns angreifen. Das Verhalten dieser und anderer ist in keiner Weise von uns abhängig, und in Wirklichkeit schenken sie uns überhaupt keine Aufmerksamkeit. Gegen diejenigen Einspruch zu erheben, die uns nicht beachten, ist eine leere Angelegenheit.

Was diejenigen betrifft, die uns nicht preisen und nicht angreifen, dann arbeiten wir mit einigen von ihnen zusammen und haben eine ähnliche Einstellung. Aber sie werden von solchen Menschen nicht bemerkt, und deshalb beginnen sie, sich mit denen zu identifizieren, die sich erheben, oder mit denen, die Einwände erheben.

Eine solche Aktivität ist eine Art Basar, auf dem alles gekauft und verkauft wird. Echte Aktivität ist unsichtbar.

Lob und Angriffe zu betrachten bedeutet, das zu betrachten, was irrelevant ist. Das Unwichtige fällt oft auf als das Relevante. Interesse an eingängigen mehr als bedeutenden - eine normale Sache, aber nutzlos.

Und vernachlässigen Sie nicht die Worte von Zilzilavi, die einmal gesagt haben: "Wenn Dummköpfe mich rühmen, ermutige ich sie. Wenn sie diese Grenze erreichen, werden sie zumindest die Gelegenheit haben zu bemerken, dass Übermaß dumm ist. Gleichzeitig Ich werde überbewertet sein, diejenigen, die es mit Schmeichelei zu tun haben, werden mich meiden: Sie werden denken, dass ich Lob aus einem Verlangen nach Lob ermutige, aber wenn es ihnen so an Wahrnehmung mangelt, dass sie nur an der Oberfläche urteilen, dann muss ich vermeiden Sie sie, weil ich nichts tun konnte um ihnen zu helfen. "

Der beste Weg, um alles loszuwerden, ist sicherzustellen, dass Sie, was Sie loswerden möchten, Sie aus eigenem Willen meiden.

Derwisch drei

In Zentralasien gibt es die Legende, dass sich manchmal drei Derwische in alten Mazaren versammeln und sich gegenseitig Geschichten über die Wunder dieser Welt erzählen, die sie auf ihrer Pilgerreise zu großen Heiligtümern sehen und erleben mussten. Gesegnet ist, wer ihnen auf dem Weg begegnet und einen Segen empfängt.

Auf dem Pass Gardani Kaftar

Viele vergessene Straßen führen zum Pamir-Tor - Darvaz. Viele Geheimnisse umgeben den Raum der himmlischen Berge. Einer der uralten Wege führt durch den Eagle Collar Pass - Gardani Kaftar.

Ein einsamer Reisender, der Mazar Khazrati-Alloydin in Darvaz verehrt, weiß vielleicht nicht, dass dieser Raum die Erinnerung an den einst verhüllten Ishoni Domullo Kurbon bewahrt - einen der heiligen Anhänger der Pamirs. Er selbst ist ein Teil dieser Welt, sein Geheimnis!

Nacht auf dem Peri Paryon See

Hoch in den Bergen von Kara-Taga befindet sich ein kleiner, wunderschöner See mit azurblauem Wasser. Das Ohr eines hoch entwickelten Reisenden manchmal im umgebenden Raum hört die Töne vieler Mädchen, die singen und ihren überirdischen Ton schlagen.

Die Legende dieser Berge besagt, dass wenn es einen Suchenden gibt, der keine Angst vor Stille und Einsamkeit hat, die Nacht am Ufer des Sees zu verbringen, dann wird die Schönheit Peri aus den Tiefen des Wassers zu ihm kommen und den Mutigen einen magischen Kuss geben.

In der Mitte dieses Sees befindet sich eine Insel, die mit dem Duft hoher Gräser gefüllt ist. Aber Sterbliche haben Angst, den Frieden dieser Insel zu stören, nur gelegentlich blitzt der Schatten des Herrschers der Berge und Wälder - der mysteriöse Schneemann, auf lokale Weise Ghule - im Licht des Mondes.

Ein Draufgänger, der es wagte, die Nacht auf dieser Insel zu verbringen, kann ein anderes Phänomen beobachten - die Feuerbälle, die von der Oberfläche der Pariens aufsteigen und ihre ewigen Geheimnisse in die Tiefen des Himmels tragen.

Shahri Barbar

Es gab einmal eine wundersame Stadt im Alichur-Tal, die vom indischen König Barbar regiert wurde. Viele Karawanenwege führten in diese Stadt. Es wird gesagt, dass die Menschen hier wunderschön in der Freude und Güte des goldenen Zeitalters gelebt haben, nicht alt geworden sind und nicht gestorben sind. Erst bald vergaßen sie ihren Schöpfer und hörten auf, ihn für all die Gnaden zu preisen, die auf sie gegossen wurden. Und dann sandte der Allmächtige ihnen die Geißel Gottes - den riesigen Hudam, der alle Einwohner vernichtete, und das himmlische Feuer brannte die Stadt zu Boden, dessen Erinnerungen nur in den heiligen Gesängen des Pamiri-Volkes - "mado" - zurückblieben. Andere glauben, dass es vom Schwiegersohn des Propheten, Ali, zerstört wurde.

Jetzt nur noch Wind und Teresken, aber die seltenen Hörner von Argali bleiben anstelle des einst großen Traums von Transoxian (Maverannakhr), "Fata Morgana" der Ost-Pamirs.

Hochland in den Bergen

Wie viele Religionen und Überzeugungen, Kulturen und Nationen kreuzten sich im Herzen der Erde, auf dem Dach der Welt! Die Phalanxen von Iskander-Zulkarnayn (Dvorogiy), die Tumens von Genes Khan, die Kavallerie von Babur und die tapferen Krieger von Timur kamen hier vorbei. Diese Berge gebar Zarathustra und die Feueranbeter, die mysteriösen Ismailis, die vom großen Propheten Nosir Khusrav aus dem fernen Arabiston zu den Lehren gebracht wurden. Und hier gibt es viele Schreine des Islam - die Mazare des großen Haji.

Manchmal kann ma